DSA5 Sozialstatus = wer ist der Anführer?

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Die dreiköpfige Echse von Nabuleth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 520
Registriert: 05.08.2021 11:09

Errungenschaften

Sozialstatus = wer ist der Anführer?

Ungelesener Beitrag von Die dreiköpfige Echse von Nabuleth » 27.09.2021 23:45

Das Problem ist in der neuen Gruppe ja nicht mehr, dass die NSC die Magierin bevorzugt behandeln, sondern dass der Rest der Spieler die Threadstarterin alles entscheiden lässt. Das hört nicht einfach auf, weil man in einer Gegend spielt, in der Magier tote Ratten auf die Türschwelle gelegt bekommen, es ist ein OT-Problem.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3637
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sozialstatus = wer ist der Anführer?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 28.09.2021 12:18

Die dreiköpfige Echse von Nabuleth hat geschrieben:
27.09.2021 23:45
Das Problem ist in der neuen Gruppe ja nicht mehr, dass die NSC die Magierin bevorzugt behandeln, sondern dass der Rest der Spieler die Threadstarterin alles entscheiden lässt. Das hört nicht einfach auf, weil man in einer Gegend spielt, in der Magier tote Ratten auf die Türschwelle gelegt bekommen, es ist ein OT-Problem.
Das Problem kenne ich nur zugut. Ich spiele in einer Gruppe einen Rondrageweihten, der zumal (aber das ist bisher noch 'geheim') adlig ist.
Entsprechend ist er das Reden und Angeredetwerden gewohnt.
Meine Mitspieler sind alle neu bei DSA und noch überfordert damit, den Heldenbogen zu studieren, usw.
Ich regel das auf zwei Weisen:

1. Ich lasse meinen Helden des öfteren die Mithelden in Entscheidungsprozesse mit einfließen, indem mein Held sie direkt nach ihren Meinungen fragt - dies gelingt naturgemäß dann ungezwungen, wenn es die Kompetenz der anderen Helden (etwa den Rechtsgelehrten oder Medicus) betrifft.

2. Ich warte inzwischen immer 5 Sekunden (zähle stumm in meinem Kopf), bevor ich das Wort ergreife, damit die anderen Spieler auch Zeit haben zu reagieren - denn es kann ja auch sein, dass sie sich durch ein Plappermaul am Spieltisch eingeschüchtert fühlen könnten.

Das klappt bei uns inzwischen ganz gut. Gib deinen Mitspieler einfach Zeit :), @Mareike12
"Ich verachte niemanden. Mein Hass trifft jene, die verachten" - Bertolt Brecht.

"Richtet nicht, damit auch ihr nicht gerichtet werdet" - Jesus Christus.

Wir brauchen mehr (N)SCs wie Lata Hirschkind! >3

Ein ❤️ für Liebesbeziehungen zwischen SCs & das Anspielen romantischer Szenen. 💕

Alle Generierungsstile sind gleichwertig.

BgG FasarGladiator ist absolut in Ordnung.

Benutzeravatar
Grumbrak
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 512
Registriert: 31.07.2020 10:05
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sozialstatus = wer ist der Anführer?

Ungelesener Beitrag von Grumbrak » 12.10.2021 07:51

Benutzer 2467 gelöscht hat geschrieben:
25.09.2021 19:58
kann man nicht einfach mit entsprechenden Nachteilen seinen Anführer Status torpedieren?
Kurz: Ja, du hast ja selbst einige Beispiele genannt.

Benutzeravatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 958
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

Errungenschaften

Sozialstatus = wer ist der Anführer?

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 04.11.2021 10:39

Auch wenn der Thread für den Erstelle wohl keinen Sinn mehr hat, kann es durchaus sein das jemand beim nachlesen noch auf gut infos stößt. Deshalb werde ich auch noch meinen Senft dazu geben.

Ich würde das ganze Problem einfach so angehen wie es ein Cheff eben macht. Die Aufgaben an meine Leute weitergeben und ggf. dafür schulen. Wenn es um Wildnis geht ist mein Jäger der Ansprechpartner und ich als Cheff Magier nicke seine entscheidung ab und ernte das lob. Dann wird Folgendes passieren:
Entweder der Spieler nimmt das hin und akzeptiert seine Rolle oder er wird selbst automatisch aktiver um selbst die Anerkennung des Kunden zu bekommen. In beiden fällen hast du wenig bis keine Arbeit mit dem Thema.

Wenn alle möchten das du der Chef bist dann sei auch der Chef und delegiere die arbeit an die richtigen Mitglieder. Dann obliegt dir zuletzt nur noch dein Kompetenzbereich.
In der Würze liegt die Kraft!

Und würzen kann man auch durch reduzieren.

Antworten