AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 2478
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 27.03.2020 09:32

Hesindian Fuxfell hat geschrieben:
27.03.2020 08:32
Milch im Supermarkt nur in 1l-Behältern verkauft wird und wenn du dir da nen halben Liter abmisst die Verkäufer dir was husten werden
In unseren heutigen Tagen: Vorsicht mit solchen Formulierungen ;)

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 09:42

Hui - hier hat sich aber einiges getan :P

Ich denke auch: Wer die Abrechnungen nach Bruchteilen machen will kann das tun. Soll ja Spaß machen.

Ich meine aber auch: von den Regeln gedeckt ist das nicht. Ich probiere hierzu nochmal ein neues Argument:

Wir scheinen uns dank LC 5 ja immerhin mittlerweile einig, dass es eine Mindestdauer von (A)-Zaubern gibt. Und die Abrechnung muss in Schritten dieser Mindestdauer erfolgen, sonst kommt es zu absurden Situationen, in denen ein misslungenen Spruch mehr kostet als ein kurz aufrecht erhaltener (siehe mein Post oben).

Jetzt ist die Frage wie lange die Mindestdauer ist und ob die von Zauber zu Zauber variiert.

Var 1 nach @Rasputin: diese beträgt 1 Aktion
Das würde tatsächlich bedeuten, dass für alle A-Zauber die Abrechnung in 1 Aktion-Schritten erfolgt. Ein misslungener Zauber wurde dann Grundkosten + Kosten pro 1 Aktion kosten.

1) Es stellt sich die Frage, warum man dann nicht "1 Aktion" geschrieben hat, wenn es eh immer dieselbe Einheit ist. Die Formulierung spricht dafür, dass es eben kein fester Wert ist, sondern von Zauber zu Zauber variiert.

2) Es führt zu merkwürdigen Ergebnissen bei anderen Zaubern. Nehmen wir mal den Caldofrigo in der Zonen Variante (LC 52): ein Magier will mit seinen Feinden einen backofenheißen Kamin durchqueren. Das kostet ihn 45 AsP für x SR (je nachdem, wie viele ZfP* er übrig hatte). Jetzt misslingt dieser krasse Spruch und er zahlt... 1 AsP?!? (45 AsP / 200 Aktionen bei 1 SR = 0,225) :???: Bin ich der Einzige, der da ein Störgefühl hat?

3) wenn es denn so gemeint war: warum hat man denn nicht 1 AsP geschrieben? Ich hab den LC mal grob überflogen und habe keinen (A) Zauber gefunden, der im Fall des misslungenes bei dieser Lesart mehr als 1 AsP (zzgl etwaiger Grundkosten) kosten würde. Ein merkwürdiges Ergebnis, soll doch ein mächtiger (=AsP intensiver) Spruch auch im Fall des Misslingen mehr kosten als ein weniger mächtiger. Das bei (A) Zaubern durch eine bei der Formulierung nicht gerade naheliegende Interpretation komplett auszuhebeln halte ich für... unschön

4) Was für diese Auslegung spricht, ist der Fufftext, der die Regeln zur Erschwernis beim Aufrecht Erhalten erklärt. Nämlich, dass laufend AsP in den Spruch fließen müssen. Es. Steht allerdings nirgendwo, dass die AsP gleichmäßig über die Zeit fließen... Und da mit irdischen Vergleichen zu operieren ist eher Unsinn. Magie gibt es nicht - es verbietet sich daher jeder tatsächliche Vergleich.

5) was noch dafür sprechen könnte ist die Formulierung beim "Gedankenbilder" (LC 94): "4 AsP pro angefangener 5 Kampfrunden". Eine ähnliche Formulierung findet sich noch beim länger Lulatsch. Ich würde allerdings aus der Beschreibung einzelner Zauber ungern einen derart gravierenden Rückschluss ziehen wollen, dass bei allen anderen Zaubern zeitgenaue Abrechnung möglich sein soll (mit allen damit zusammenhängenden Inkonsistemzen)

Var 2: Mindestdauer ist eine Einheit von dem, was in LC unter "Wirkungsdauer" angegeben ist.
Den Begriff Dauer finden wir im LC bei jedem Spruch. Bei (A) Sprüchen sind da ganz unterschiedliche Zeiteinheiten angehenden. Ich finde es naheliegend, dass hierauf verwiesen wird. Bei dieser Lesart gibt es keine Probleme bei misslungenen Zaubern (die kosten weiterhin unterschiedlich viel, je nachdem wie mächtig sie sind); misslungenen Sprüche kosten immer weniger als gelungene und - Hand aufs Herz - es ist genau so, wie man es erst einmal versteht, wenn man die Regeln unbefangen liest...
Zuletzt geändert von Strippenzieher am 27.03.2020 09:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 09:46

Strippenzieher hat geschrieben:
27.03.2020 09:42
wenn es denn so gemeint war: warum hat man denn nicht 1 AsP geschrieben? Ich hab den LC mal grob überflogen und habe keinen (A) Zauber gefunden, der im Fall des misslungenes bei dieser Lesart mehr als 1 AsP (zzgl etwaiger Grundkosten) kosten würde.
Axxeleratus und Armatrutz fallen mir auf Anhieb ein, dazu noch Gedankenbilder.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 09:53

Rasputin hat geschrieben:
27.03.2020 09:46
Axxeleratus und Armatrutz fallen mir auf Anhieb ein.
Beim Axxeleratus ist das immerhin möglich. Ja. Beim Armatrutz (RSxRS für 1 SR...) eher nicht. Nicht mal ein 10er Armatrutz würde das erreichen.

Unabhängig davon: setz dich doch auch mit den anderen Inkonsistenzen auseinander.

Edit: stimmt übrigens nicht mal für den Axxeleratus (unabhängig von dem richtigen Einwand von Hesindian unten). Der kostet 7 AsP bei ZfP* x 3 KR (also min. 3 KR). Das sind 6 Aktionen, dh bei kürzester Dauer 7/6 = 1,2 AsP.
Zuletzt geändert von Strippenzieher am 27.03.2020 10:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3324
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 27.03.2020 09:59

@Strippenzieher Vorsicht: Weder Axxel noch Arma haben laufende Kosten. Beides Wirkungsdauer-unabhängige Fixkosten.

Insofern haben die das Extrem, dass sie Grundkosten/2 +0AsP kosten beim Abbrechen. Also zwar nicht "mehr als 1 AsP (zzgl etwaiger Grundkosten)" aber trotzdem abweichend von einer allg. Regel für (A)-Zauber. Ist für mich trotzdem kein Grund die Zauberkostenpaketierung bei laufenden Kosten von Zaubern aufzubrechen.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 10:02

In der Tat. Bei beiden gibt es keine Kosten über die Wirkungsdauer. Die bestehen nur aus Grundkosten. Von daher bleibt mien Punkt ja bestehen: ich habe keinen Zauber gefunden, bei dem die Kosten über Zeit (bei der Lesart einer Abrechnung pro Aktion) bei Fehlschlag mehr als 1 betragen

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 10:08

Strippenzieher hat geschrieben:
27.03.2020 10:02
ich habe keinen Zauber gefunden, bei dem die Kosten über Zeit (bei der Lesart einer Abrechnung pro Aktion) bei Fehlschlag mehr als 1 betragen
Gedankenbilder Elfenruf? Kostet bei misslingen 2 AsP.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 10:11

Rasputin hat geschrieben:
27.03.2020 10:08
Gedankenbilder Elfenruf? Kostet bei misslingen 2 AsP.
:rolleyes: ja. Zu dieser außergewöhnlichen Formulierung schrieb ich ja schon was. Ausnahmen bestätigen die Regel, dass es sonst immer nur 1 AsP wären (!) und selbst wenn du einen Spruch findest: diese Art der Berechnung macht nach den Regeln keinen Sinn, was sich in absoluter Klarheit zeigt, wenn man die nach dieser Lesart entstehenden Kosten misslungener (A) Sprüche ansieht. Ob das jetzt IMMER 1 AsP sind oder auch mal 2 ist egal. Siehe mein Post
Zuletzt geändert von Strippenzieher am 27.03.2020 10:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 10:14

Ja, dann sind wir uns ja einig. Es gibt eine Hand voll Zauber, die bei misslingen nur 1 AsP kosten. Findet man auf Seite 1 in diesem Thread.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 10:32

Ach @Rasputin .Lass doch solche überflüssige Polemik :rolleyes:

Meine Punkte (s.o.) bleiben jedenfalls bestehen - RAW ist die AsP Berechnung nach Aktionen nicht vorgesehen und führt zu Problemen und Inkonsistenzen

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 10:52

Momentchen mal. Hör bloß auf mit RAW. Alles was ihr hier argumentiert ist RAI.
Meine Argumentation ist RAW. Ich gucke was explizit in den Regeln steht.
Du versuchst aus einem Satz der über die Kosten von A Zaubern spricht die Intention des Autors bezüglich Mindestwirkdauer zu extrapolieren ohne Handfeste Beweise zu haben.

Vor allem ist eure "Warum würde da Mindestwirkdauer stehen?"-Argumentation deutlich weniger stichhaltig als meine "Warum steht da nicht pro angefangener SR?"-Argumentation.

Im Gegensatz zu euch zaubere ich bei Unstimmigkeiten nicht einfach immer die "Weil die Autoren zu dumm sind"-Erklärung aus dem Hut. Ich könnte auch einfach behaupten der Autor der da etwas von mindestwirkdauer geschrieben hat ist der Idiot und man sollte diese Stelle einfach ignorieren.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3324
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 27.03.2020 11:09

@Rasputin Wenn es RAW wäre, zeige mir eine Textstelle, die eindeutig wiedergibt, dass du die Paketierung der im Regeltext angegebenen Kosten aufbrechen darfst. Die gibt es nicht. Du hast nicht mal RAI, da die Art und Weise, wie die Kosten bei (A)-Zaubern aufgeführt sind, in der Intention klar deiner Interpretation widersprechen, sondern ne Hausregel präsentiert.

Denn übliche Leseweise einer Regel:
Kosten: 3Asp/SR
Wirkungsdauer: Nach AsP-Einsatz

ist: je 3AsP wirkt der Zauber 1 SR. Nichts anderes steht da. Auf alle Fälle steht da nicht, dass er 1/3SR für 1AsP wirkt.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 11:14

Hesindian Fuxfell hat geschrieben:
27.03.2020 11:09
Wenn es RAW wäre, zeige mir eine Textstelle, die eindeutig wiedergibt, dass du die Paketierung der im Regeltext angegebenen Kosten aufbrechen darfst. Die gibt es nicht.
Die brauche ich auch nicht. Wenn etwas nicht verboten ist, ist es erlaubt. Ich brauche keine explizite Erlaubnis, dass ich einen Flim Flam 10 Minuten aufrecht erhalten kann, ich brauche keine explizite Erlaubnis, dass ich einen Flim Flam 15 Minuten aufrecht erhalten kann, ich brauche keine explizite Erlaubnis, dass ich einen Flim Flam 20 Minuten aufrecht erhalten kann.

Ich habe aber die Erlaubnis einen Flim Flam eine von mir gewählte Zeit aufrecht zu erhalten. Das schließt alle Zeiten von 0 bis unendlich ein.

Wenn du eine explizite Erlaubnis möchtest, dass man einen Flim Flam 1 Minute aufrech erhalten kann, möchte ich eine, dass man ihn 15 Minuten aufrecht erhalten kann.

Das Regelwerk hat bezüglich Wirkdauer einen Blankocheck ausgestellt. Mit einem Blankocheck kann ich machen was ich möchte, solange es nicht explizit verboten ist.
Zuletzt geändert von Rasputin am 27.03.2020 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Vasall
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1553
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 27.03.2020 11:14

Definitionen zu Wirkungsdauer:
LC:5 hat geschrieben:Erläuterung der
verwendeten Begriffe

[…]
Kosten: Der notwendige Einsatz an Astralenergie, angegeben
in Astralpunkten (AsP). Einige Zauber erfordern es, dass sie
ständig mit Astralenergie gespeist werden; diese sind als “XX AsP pro
Kampfrunde/Spielrunde/Stunde” gekennzeichnet und eventuell als
(A) für Aufrechterhalten markiert (siehe auch Wirkungsdauer).
[…]
Wirkungsdauer: Dies ist der Zeitraum, in dem der Zauber vom
Moment seiner Auslösung an wirksam bleibt. Üblicherweise ist
er von den übrig behaltenen Zauberfertigkeitspunkten (ZfP*) abhängig
und wird dann in der Form “ZfP* Spielrunden/Stunden” etc. angegeben.
◆ Bei einigen Zaubern muss der Spruchwirker ständig kontrolliert
Astralenergie in die Matrix des Zaubers fließen lassen, um die Wirkung
aufrechtzuerhalten. Diese Zauber sind bei ihrer Wirkungsdauer mit
(A) markiert.
WDZ:22 hat geschrieben:Modifikation der Wirkungsdauer
Üblicherweise ist die Matrix eines Zaubers so beschaffen, dass für ein
bestimmtes Maß an Astralenergie ein bestimmter Effekt für einen
ebenso bestimmten Zeitraum eintritt, entweder als fest vorgegebenes
Maß (‘Der Zauber dauert X Spielrunden; er kostet Y AsP.’) oder als
Kosten pro Zeiteinheit (‘Der Zauber kostet Y AsP pro X Spielrunden;
Dauer nach AsP-Einsatz.’).
RAW werden in den entsprechenden Regelabschnitten die für den jeweiligen Zauber gültigen Zeiteinheiten klar bei der Wirkungsdauer definiert.
Die oben zitierten Erläuterungen der Regelbegriffe zeigen, dass RAW allein die Wirkungsdauer das Maß definiert in dem abgerechnet wird.
Für die Berechnung der ASP-Kosten gilt RAW kein allgemeingültiges "Zapfsäulenmaß" wie etwa 1 Aktion, sondern genau die bei der Wirkungsdauer angegebenen Zeiteinheit ist die alleingültige Rechengröße.

Jede diesen RAW-Definitionen widersprechende Regellesart ist eine Auslegung und Hausregel.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 11:19

Vasall hat geschrieben:
27.03.2020 11:14
Für die Berechnung der ASP-Kosten gilt RAW kein allgemeingültiges "Zapfsäulenmaß" wie etwa 1 Aktion, sondern genau die bei der Wirkungsdauer angegebenen Zeiteinheit ist die alleingültige Rechengröße.
Falsch. Da steht
Vasall hat geschrieben:
27.03.2020 11:14
Einige Zauber erfordern es, dass sie ständig mit Astralenergie gespeist werden;
"Ständig" schließt ein Intervall aus.

Für eure Interpretation müsste da "in festgelegten Abständen, zu festgelegten Zeitpunkten" stehen.

Synonyme sind:
andauernd, beständig, dauernd, fortdauernd, fortgesetzt, fortlaufend, fortwährend, immer[fort], immerwährend

Es ist also ein immerwährender Fluss aus Astalenergie und keine wiederkehrende Abrechnung.
Die Astralenergie fließt wie eine Flüssigkeit aus einer Zapfsäule.
Zuletzt geändert von Rasputin am 27.03.2020 11:24, insgesamt 2-mal geändert.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Vasall
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1553
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 27.03.2020 11:22

Was "ständig" RAW ist wird allein beim Regelbegriff "Kosten", mit Verweis auf "Wirkungsdauer" definiert.

Deine Auslegung folgt Allgemeinplätzen aus dem Duden und widerspricht dabei dieser RAW-Definition von Regelbegriffen. Sie ist damit eine Hausregel.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 11:27

Ständig wird nirgendwo in diesem Abschnitt definiert. Es kommt sowohl bei den Kosten als auch bei (A)-Zaubern noch einmal vor.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Vasall
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1553
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 27.03.2020 11:29

Falsch!
Die Zeiteinheiten in denen dieses "ständig" abgerechnet wird werden genau in diesen zitierten Abschnitten definiert.

Diese Definition widersprecht lediglich Deiner Hausregel.
Zuletzt geändert von Vasall am 27.03.2020 11:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 11:30

Vasall hat geschrieben:
27.03.2020 11:29
Die Zeiteinheiten in denen diese "ständig" abgerechnet wird werden genau dort definiert.
Nein, wird sie nicht.

Die Textstelle beschreibt nur wie (A)-Zauber markiert sind. Nicht wie sich "städig", "abrechnungszeitraum" oder "mindestwirkdauer" definiert.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Vasall
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1553
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 27.03.2020 11:39

Die Definition steht bereits da. Es it ganz einfach:

RAW gibt es zweit Optionen die ASP-Kosten eines Zaubers auszudrücken.
  1. Ein bestimmtes Maß and Kosten für einen bestimmten Effekt
  2. Kosten pro Zeiteinheit
Diese Zeiteinheit ist bei Wirkungsdauer des Zaubers definiert.

Deine Auslegung ist nicht RAW weil sie dieser Festlegung widerspricht.

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 11:41

Mensch. Wieso muss sich das denn immer so hoch schaukeln?

RAW ist es nicht ausdrücklich geregelt. Ja. Aber den vorhandenen Text kann man auslegen (es bleibt dann immer noch RAW) und danach ist es so:

Abgesehen von hinkenden Vergleichen und Polemik sprechen FÜR eine Abrechnung nach Aktionen die Formulierung im LC bei "Gedankenbilder" und "Langer Lulatsch" sowie die Fluff Beschreibung, dass "laufend AsP" in den Zauber fließen muss. Erstes Argument finde ich beachtlich, aber ich tue mich schwer, aus der Beschreibung eines Zaubers einen solchen Rückschluss auf die allgemeine Regel zu ziehen (das hat nix damit zu tun, dass ich jemandem Dummheit vorwerfen würde... :rolleyes:). Und die Fluff Beschreibung ist 1) nicht so eindeutig für diese Frage (s.o.), und 2) Fluff

DAGEGEN spricht, dass der Begriff "Dauer" im LC für die beim jeweiligen Zauber angegebene Dauer steht (es fügt sich also vom Wortlaut her in die Systematik des LC) , man andernfalls auch "Aktion" hätte schreiben können und vor allem, dass es andernfalls zu erheblichen Friktionen führt, weil (fast) alle misslungenen (A) Zauber - vom kleinen Dunkelheit bis zum vulkanheißen Caldofrigo - nur 1 AsP kosten würden (zzgl Grundkosten). Das macht keinen Sinn (es widerspricht ersichtlich Sinn und Zweck der Regeln zu AsP Kosten misslungener Sprüche) und das muss bei der Auslegung auch berücksichtigt werden. Dazu habe ich auch noch kein Gegenargument gehört. Oder - ausdrücklich gefragt @Rasputin - bist du wirklich der Meinung, dass ein (A) Caldofrigo, der die Temperatur auf 500 Grad anhebt, bei Misslingen nur 1 AsP kostet? Und dass sich das ins System der Kosten misslungener Zauber einfügt?

Das ergibt für mich ziemlich klar, dass letztere Auslegung der RAW richtig ist.
Zuletzt geändert von Strippenzieher am 27.03.2020 11:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 11:44

Strippenzieher hat geschrieben:
27.03.2020 11:41
bist du wirklich der Meinung, dass ein (A) Caldofrigo, der die Temperatur auf 500 Grad anhebt, bei Misslingen nur 1 AsP kostet? Und dass das sich ins System der Kosten misslungener Zauber einfügt?
Ja
Bild

Der Grund warum von Spielrunden die Rede ist, ist der gleiche warum ein Brot nun mal nicht mit 200 Cent sondern mit 2€ angegeben wird.
0,015 AsP pro Aktion ließt sich halt scheiße.
Zuletzt geändert von Rasputin am 27.03.2020 11:50, insgesamt 2-mal geändert.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 11:48

Rasputin hat geschrieben:
27.03.2020 11:44
Ja
Das ist immerhin konsequent :ijw:

Der Geier
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 413
Registriert: 25.05.2011 12:02

Auszeichnungen

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Der Geier » 27.03.2020 11:51

Außer dem beliebten Spiel "Es ist X!" "Nein, es ist Y!" "Doch!" "Nein!" "Doch!" "Nein" ... wird sich hier wohl nicht mehr viel ändern, oder? ;)
http://www.heldenbund.de - DSA-Spielerbörse, Heldenverwaltung, Gruppenforen etc.

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 11:56

Auf eine Sache wollte ich aber noch antworten (das fällt vermutlich im die "Nä nänänänä Kategorie :oops:)
Rasputin hat geschrieben:
27.03.2020 11:51
Die brauche ich auch nicht. Wenn etwas nicht verboten ist, ist es erlaubt.
Das passt hier übrigens nicht. Es geht um die Frage, wie AsP Kosten abgerechnet werden, nicht um einen Eingriff in die Handlungsfreiheit :P

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 585
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 27.03.2020 12:40

Oha, wo ist mein Popkorn? :D
Hat hier jemand ne Plastikplane und Schlamm?
@Strippenzieher Wieso soll ein so starker CALDOFRIGO bei Misslingen nur einen AsP kosten?
Man nimmt die halbe Differenz der Wertigkeiten und halbiert anschließend nochmals, weil der Zauber misslungen ist. Da gibt’s nichts mit kleinster Einheit, weil die Kosten nicht mit der Wirkungsdauer verknüpft sind.
Man nimmt bei der Variante die Differenz zwischen den Wertigkeiten an. Und wenn hier einem der Zauber abschmiert, hat man viele AsP für nichts verbraten, das Aufrechterhalten endet dann nach der ersten Aktion.

Wir wenden genau diese Regel, um die es hier geht, auch nur bei genau den Zaubern an, die so wie der DUNKELHEIT funktionieren.
Kosten: Y AsP pro X Zeitintervall, (A), Wirkungsdauer je nach AsP.
Eine Hausregel würde ich das nicht unbedingt nennen und mit RAW wäre ich vorsichtig.
RAI wird wohl die Schwimmbad-Theorie stimmen, das mag dann aber jede Gruppe für sich selbst entscheiden.
Ich kann es nur nochmal wiederholen:
Solange es beschriebene Kosten mit „Y je SR“ wie beim ANALYS gibt, kann man das von der einen Abrechnung nicht ohne Weiteres auf die andere übertragen.

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 12:57

Gerwulf_Treublatt hat geschrieben:
27.03.2020 12:40
Man nimmt die halbe Differenz der Wertigkeiten und halbiert anschließend nochmals
:oops: das stimmt!
Blöd, wenn das eigene Beispiel nicht zum Argument passt :ijw:. Was ich meinte (und das halte ich weiterhin für valide): ein AsP intensiver (A) Spruch - bei dem die AsP pro Wirkungsdauer anfallen - wird durch die pro Aktion Regeln bei Misserfolg extrem billig und kostet (fast) immer nur 1 AsP. Das halte ich nicht für stimmig (bzw systematisch richtig). Deshalb ein zusätzliches Argument dagegen, dass es RAW so gemeint ist (Auslegung)

Edit @GerionTreublatt : nur zum Verständnis: dh ihr sagt auch "sobald der Dunkelheit nach 20 KR fallen gelassen wird kostet er nur 1 AsP" ?

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 585
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 27.03.2020 13:12

@Strippenzieher
Sobald sich die Kosten eines Zaubers nicht ausschließlich aus der verstrichenen Zeit ergeben, stimmt das.
Zum Beispiel BLICK AUFS WESEN. Hier errechnen sich die Kosten aus Entfernung zum Ziel und 7 AsP pro angefangener SR.
Also wird der Spruch bei Misslingen mindestens (Y + 7)/2 AsP kosten.

Wenn ich mir LC durchlese, wird mich eigentlich schon wieder schlecht.
Es gibt so viele verschiedene Beschreibungen wie die Kosten bei (A) verrechnet werden.
Folgekosten, Basiskosten, je, pro, je angefangener, pro angefangener, ...
Was fehlt noch?

Wenn du die Zauber durchgehst, um deren Kosten es hier geht, wirst du sehen, dass es (glaube ich) keinen einzigen gibt, der dann unfair sein würde.

Ja genau. Ein Zauber kostet immer mindestens einen AsP. Und ich heiße Gerwulf. ^^

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 341
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 27.03.2020 13:31

Gerwulf_Treublatt hat geschrieben:
27.03.2020 13:12
Ein Zauber kostet immer mindestens einen AsP. Und ich heiße Gerwulf.
Wie ich sehe hast du dir Popcorn und Schlamm besorgt. Schön

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 585
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

AsP-Kosten je Zeiteinheit für geringere Zeitspannen?

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 27.03.2020 13:36

@Strippenzieher Wie meinst du das? :)
Edit: das war nicht böse gemeint. Aber Gerion wird jetzt einen Hinweis bekommen und sich nach dem Warum fragen. :ijw:
Zuletzt geändert von Gerwulf_Treublatt am 27.03.2020 13:40, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten