Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Jorn Ulfdrson
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 11
Registriert: 28.06.2020 12:15
Wohnort: Forserum, Schweden
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Jorn Ulfdrson » 01.07.2020 14:55

Aryador hat geschrieben:
01.07.2020 14:23
Ich halte "subjektiv" aber nicht prinzipiell für einen Fehler, solange man deutlich macht, was die eigene Meinung ist, und man diese Meinung auch möglichst mit Fakten stützen kann und auch nicht von vorne herein glaubt, man habe die Weisheit mit Löffeln gefressen und müsse alle anderen von der einzig glücklich machenden Wahrheit überzeugen.

Dem möchte ich beipflichten!

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 8679
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Raskir » 01.07.2020 15:29

Bezüglich der Einschränkungen von Grundrechten:
Das gab es von März bis Mai auch in Deutschland, wo praktisch viele große Demonstrationen (bspw. 1. Mai) abgesagt wurden oder auch tlw. von der Polizei aufgelöst wurden, hier ein Beispiel.
Auch andere Grundrechte wurden in Deutschland für die Seuchenbekämpfung zeitweise eingeschränkt, aber das sollten wir hier nicht weiter vertiefen.

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 44
Beiträge: 1870
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 01.07.2020 15:49

@Denderan Marajain

Da “in den USA” soweit mit bekannt extrem viel auf regionaler/kommunaler Ebene geregelt ist und daher von Ort zu Ort stark variieren kann, kommt mir deine Aussage stark verallgemeinert vor.

Solche Aussagen (Die Krankenhäuser sehen besser/schlechter aus) kann man nicht mal für Deutschland einheitlich treffen. Wie soll das dann für die USA funktionieren, die noch viel größere regionale Unterschiede aufweisen?
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 61
Beiträge: 5828
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 01.07.2020 15:57

Ich habe ein Jahr in den USA gewohnt aber die Aussage kommt von einem Freund der Selber Amerikaner ist, in vielen Bundesstaaten gewohnt hat und aus der Medizin kommt

Benutzeravatar
Firuna Tannhaus
Posts in diesem Topic: 35
Beiträge: 408
Registriert: 27.02.2014 23:57
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Firuna Tannhaus » 01.07.2020 16:01

Aber auch der hat eine rein subjektive Wahrnehmung, da er wohl kaum in jedem Krankenhaus in dem jeweiligen Bundesstaat gewesen ist, oder?
Man kann ja auch nicht die Charitè in Berlin mit einem lokalen Krankenhaus in beispielweise der Lausitz vergleichen.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 61
Beiträge: 5828
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 01.07.2020 16:02

Darum ging es in seiner Aussage auch nicht. Er meinte nur, dass ein Community Hospital besser dasteht als das österreichische Flagschiff AKH

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 292
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Aryador » 01.07.2020 16:07

Finde auch generell "Krankenhäuser sehen schlechter/besser aus" erstmal eine Botschaft ist, die vieles aussagen kann. Oder eben auch nicht aussagen kann. Ich bin zum Beispiel sicher, dass viele Krankenhäuser in Deutschland vergleichsweise gut "aussehen". Und im Übrigen zum Beispiel Uni-Kliniken auch in vielen Fachgebieten hervorragende Arbeit leisten. Trotzdem hat das deutsche Gesundheitssystem Probleme. Die meisten sieht man aber erst, wenn man sich wirklich intensiv damit beschäftigt. Spontan fiele mir da das Problem ein, dass man als Krankenkassen-Patient oft sehr lange warten muss, bis man Termine bei manchen Fachärzten bekommt (und auch die Notfall-Überweisung klappt nicht immer). Oder dass Deutschlands Ärzte im internationalen Vergleich relativ fahrlässig sind, was Hygiene-Standards angeht.

Dasselbe gilt umgekehrt natürlich auch für Vorteile, die man auf den ersten Blick vielleicht nicht erkennt.

Davon abgesehen war ja der Ausgang dieser Diskussion die Feststellung, dass in den USA viele Menschen sich eine sinnvolle Gesundheitsversorgung nicht leisten können. Offiziell mag zwar die "Grundversorgung" gewährleistet sein, de facto aber können eben doch Kosten entstehen, wo sie in Deutschland nicht entstehen würden. Und das wiederum kann Menschen abschrecken, überhaupt den Weg ins Krankenhaus zu suchen. Wenn ich sonntags Nachts mit starken Bauchschmerzen aufwache, und mich in ein deutsches Krankenhaus einweise, weiß ich zumindest mit Sicherheit, dass mich das keinen Cent kosten wird.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 37
Beiträge: 33978
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 01.07.2020 20:01

Jorn Ulfdrson hat geschrieben:
01.07.2020 08:34
Kurze Frage an die Mods:
Wenn dann könnten die Admins da was verwertbares zu sagen. Also @Fenia_Winterkalt oder @Zorni

Aber da die Internetaktivität während der Zeit eh stark zugenommen hat, Internetstramingdienste, Filme und wer weiß was noch inklusive, würde mich auch ein leichter Anstieg hier nicht überraschen. Zumindest die FaBs wirken wieder lebendiger, statt ins Sommerferienloch zu fallen-

Antworten