Mysterien Maraskans [MI Schattenlande]

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun, Den Dunklen Zeiten & Co.
Antworten
Benutzeravatar
Madara Thiralion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 151
Registriert: 12.02.2019 00:10

Errungenschaften

Mysterien Maraskans [MI Schattenlande]

Ungelesener Beitrag von Madara Thiralion » 16.01.2020 16:08

WARNUNG
Dieser Thread soll explizit Geheimnisse Maraskans aus den Mysteria et Arcana aus Schattenlande diskutieren.
Es handelt sich also um Meisterinformationen und potentielle Spoiler, wer diesbezüglich unwissend bleiben will, der sollte nicht weiterlesen.


Die wandelbare junge Göttin zum Gruße, liebes Forum!

Die Mysteria et Arcana Maraskans bieten so einigen Stoff für Abenteuer, und gerade die letzten sechs der folgenden Liste, die Geheimnisse des Bannlandes, empfinde ich als äußerst interessant.

Das Theater des Unheils (s. 224)
Der Baum von Schoggyn (s. 226)
Schrecken des Siebten Zeitalters (s. 228)
Der Klotz (s. 229)
Das Versteck der Uuz’Hässlichsteren (s. 230)
Die Speerspitze (s. 230)
Das verlorene Haus der Schlange (s. 232)
Leiche im Keller (s. 232)
Verschleierte Versuchung (s. 232)
Der Geist des Geweihten (s. 233)
Amran Thjemen (s. 233)
Amran Thurak (s. 233)
Amran Thjalgyn (s. 234)
Zwei Burgen der Insel: Sergan und Morapur (s. 234)
Lycosas Nest (s. 234)
Zwerge auf Maraskan (s. 234)

Bis auf Amran Thjemen und Der Klotz handelt es sich samt und sonders um (*)-Geheimnisse ohne weitere Informationen und zur freien Verfügung für jedermann' persönliches Aventurien.

Nun möchte ich in die Runde fragen, ob ihr irgendeines dieser Szenarien selbst weiter ausgearbeitet habt, und wie es bei euren Spielern (oder bei euch als Spieler) ankam. Insbesondere Inspiration zu den Mysterien der Gebirge, dem verlorenen Haus der Schlange und der Speerspitze würde ich sehr schätzen.

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 171
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Efringen/Deutschland, Zermatt/Schweiz

Errungenschaften

Mysterien Maraskans [MI Schattenlande]

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 16.01.2020 20:08

In unserem Setting wurde der Belhalhar-Splitter letztendlich im Amran Thjalgyn vernichtet. Dazu wurde unter anderem der Kr'Thon'Chh-Kult, also Kor, bei den dort lebenden Marus und Achaz aufgegriffen. Fungierte mehr oder weniger als Gegenpart zu dem erzdämonischen Gemetzel, mit dem man sich die ganze Zeit rumschlagen musste. Mit im Setting war auch Maru-Zha (Schattenlande 236) eingebaut - intelligente und zauberkundige Marus. :censored:
Heimliche Antagonistin ist die Große Schlange von Maraskan gewesen, aber nur im Hintergrund ganz ohne Berührungspunkte mit den Helden.
Und ja, die maraskanischen Mysterien sind super spannend. Jetzt, wo bei uns langsam ein wenig Ruhe in Maraskan einkehrt, wird bestimmt auch das ein oder andere Mysterium zum einem Abenteuer verarbeitet.

Benutzeravatar
Madara Thiralion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 151
Registriert: 12.02.2019 00:10

Errungenschaften

Mysterien Maraskans [MI Schattenlande]

Ungelesener Beitrag von Madara Thiralion » 16.01.2020 22:58

Einige der Mysterien sind ja ziemlich gut beschrieben - etwa Leiche im Keller - und lassen sich mit minimalem Aufwand zu einem Szenario gestalten.

Bei anderen bin ich komplett ratlos - zum Beispiel bei Die Speerspitze (was mach ich mit dem Ding?) oder
Das verlorene Haus der Schlange (zumindest fällt mir da nichts ein, irgendjemand müsste doch eigentlich von dem Tempel gewusst haben?).

Wiederum andere haben potentiell riesige Implikationen, bei denen ich nicht sicher bin, wie ich sie am besten ausgestalten und weiterführen soll - zum Beispiel Zwerge auf Maraskan oder die nach Bergen benannten Szenarien.

Antworten