TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Madara Thiralion
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 62
Registriert: 12.02.2019 00:10

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Madara Thiralion » 13.09.2019 10:16

Moin liebe Kollektivintelligenz,
Madara und ihr Lieblingszauber mal wieder.

Der TRANSVERSALIS sieht ja in der Grundvariante 25 Stein unbelebtes Gewicht vor, das die Magierin mit durch den Limbus schleppen kann - mit der Variante "Erweiterte Aura" sogar 50 Stein.

Nun habe ich ein paar Regelfragen, was alles als unbelebtes Gewicht im Sinne des obigen zählt, und was regeltechnisch die Variante "Personen mitnehmen" erfordert. "Personen mitnehmen" hat "freiwillige Einzelperson" als Ziel, btw.

1. Zählt mein Jagdhund als Person im Sinne des Zaubers, oder als unbelebte Ausrüstung, oder ist er, da die Variante ja "Einzelperson" und nicht "Einzelwesen" heißt, überhaupt nicht mitzunehmen, ohne den Spruch spontan (oder in der Zauberwerkstatt) zu modifizieren?

2. Selbiges für ein Vertrautentier - verändert sich hier irgendetwas?

3. Zählen beseelte Artefakte als Person, Wesen oder Gegenstand?

4. Pflanzen sind meines Wissens als Gegenstände deklariert, das heißt, meinen Bonsai mit auf Reisen zu nehmen sollte kein Problem sein, oder?

5. Wie sieht es bei Untoten aus, die ich erhoben habe? Wesen oder Gegenstand?

6. Wie steht es mit Golems?
a) Kann ich meinen spatzengroßen, höchstens zweihundert Gramm wiegenden Spionage-Golem als Gegenstand in der Handtasche mitführen, oder zählt der als Wesen?
b) Im Gegensatz zu a), kann ich meinen metallenen Golem-Leibwächter in Trollgröße als Person/Wesen mit der entsprechenden Variante mitnehmen, oder ist der nominell kein Wesen und müsste per "Lastentransport" teleportiert werden (was quasi unbezahlbar wäre, bei 2 AsP/Stein Gewicht)?

Freue mich über eure Meinungen zu meinen absurden Regelfragen.

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2935
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 13.09.2019 10:51

Jetzt nur mal aus dem Kopf:

1. Modifiziert werden, da der Hund Einzelwesen und nicht -person ist und nach Regeln Einzelwesen die -person einschließt, aber nicht umgekehrt.

2. Bei Vertrautentier könnte man aufgrund der speziellen Art noch mehr dazu tendieren, sie im Sinne des Zaubers als Einzelperson zu sehen, rein nominell dürfte es aber auch als Einzelwesen zählen.

3. kA, Ich würde es auch unter Einzelwesen packen. Beseelte Artefakte sind problematisch.

4. Jap. Passt.

5. Untote sind Einzelwesen.

6. Ist Einzelwesen mit Mod über Personentransfer mitnehmbar, nicht per Lastentransport.

Aber wie gesagt: Das ist jetzt alles aus dem Kopf ohne die regelstellen nochmal nachgelesen zu haben...
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 71
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 13.09.2019 11:13

Ich sehe das weitgehend so wie Hesindian:

1. Hunde sind "Wesen", LC5. Deshalb müsste man modifizieren.

2. Sehe ich auch so: Vertrautentiere sind Wesen, nach Meisterentscheid würde ich die aber auch quasi als erweiterte Aura der Hexe über die Variante Person zulassen

3. Das sehe ich anders : Artefakte sind Gegenstände, egal ob beseelt oder nicht. Sonst dürfte der Destructibo gegen die (Ziel: Einzelobjekt) ohne SpoMo nicht machbar sein, was natürlich Quatsch ist.

4. Klares ja.

5. und 6: Auch das sehe ich nicht so eindeutig. Wesen können nach LC 5 zwar auch "Zauberwesen" sein, aber sind damit nicht eher Feen und so mit gemeint?
Weiteres Argument ist auch hier der Destructibo, der ja ausdrücklich auch gegen Untote und Golems gerichtet ist, aber als Ziel nur "Objekt" hat.
Und schließlich: ein Golem oder Untoter ist letztlich ein Objekt + magischer Beseelung. Wenn aber ein beseeltes Artefakt ein Objekt ist, sollte das auch (sogar noch eher, weil der freie Wille ist viel weniger stark ausgeprägt) für Untote und Golems gelten

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1434
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 13.09.2019 11:14

Zu 1. bekommt der Hund eigentlich auch Schaden durch die Limbusreise? Wenn ja, wie kann man Ihn dann am sinnvollsten Schützen? Einen zweiten Gardianum wirken?
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Phexian Vulpo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 245
Registriert: 24.08.2017 21:09

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Phexian Vulpo » 13.09.2019 12:00

Kurze Nebenfrage zu 1.:
Hat der Forscher ein betäubtes Versuchsnagetier in einem kleinen Käfig im Rucksack ('betäubt' nur, damit es dort nichts anknabbert. Der Status ist für den Zauber irrelevant.), wird das dann von der Wirkung miteingeschlossen (und bekommt durch die Limbusreise auch Schaden), oder bleibt das einfach am Ort das Zaubers zurück, während der Zauberer samt (unbelebter) Ausrüstung 'verschwindet', und fällt dann zu Boden?

Benutzer/innen-Avatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 318
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 13.09.2019 12:11

Bin da ganz beim Strippenzieher. Artefakte, Golems und Untote würde ich nicht als (Einzel-)wesen sehen.

Der Hund aus 1 (oder das Vertrautentier aus 2) bekommt auch Schaden, ich würde hier aber nur einmal Schaden für alle lebenden Mitteleportierenden würfeln und den Gardianum für alle gelten lassen.

Das Versuchsnagetier ist ein Lebewesen und wird nicht mitteleportiert. Hier müsste man tatsächlich mit der Zauberwerkstatt ran, denn "Zielobjekt" ist beim Transversalis keine erlaubte Modifikation.

Benutzer/innen-Avatar
Madara Thiralion
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 62
Registriert: 12.02.2019 00:10

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Madara Thiralion » 13.09.2019 13:14

Also, soweit ich das sehe, besteht in folgenden Punkten Konsens:

4. Pflanzen sind (unbelebte?) Gegenstände und als solche im Sinne des Zaubers als Objekte zu behandeln.
Das wäre auch meine Interpretation und entspricht meines Wissens auch dem Regelwerk.

1. Tiere jedweder Art sind Wesen, und damit nicht ohne signifikanten Aufwand (Zauberwerkstatt) transportabel.

2. Ob Vertrautentiere Wesen oder Personen sind scheint Interpretation zu sein. Bei der Unterscheidung spielt hauptsächlich die Intelligenz eine Rolle, oder? Oder wo genau ist hier die Grenze gezogen? Ist ein Kaiserdrache eine Person oder ein Wesen?

3. Hier würde ich @Strippenzieher zustimmen, dass Objekte, beseelt oder nicht, Objekte bleiben, und damit in den 25/50 Stein Ausrüstung mit transportabel sind. Oder gibt es irgendeine Regelstelle, die beseelte Gegenstände als Wesen beschreibt?

5. und 6. sind die wirklich kniffligen Punkte. Ich tendiere hier ebenfalls zum Verdikt als Objekte, insbesondere bei Golems, aber sicher bin ich mir da nicht.

Benutzer/innen-Avatar
Madara Thiralion
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 62
Registriert: 12.02.2019 00:10

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Madara Thiralion » 13.09.2019 13:21

Zu 1.
Wenn Lebewesen nicht mit transportiert werden, dann ist der TRANSVERSALIS ganz nebenbei ein geeigneter Zauber, um Läuse, Zecken und andere Parasiten loszuwerden, oder?
:grübeln:

Zu 4. (offtopic)
Wenn Pflanzen keine Lebewesen sind, wo genau ist dann die Grenze? Eine Handvoll Humuserde ist voll von Leben, aber irgendwie glaube ich nicht, dass Mikroben in DSA als Lebewesen zählen - so sie überhaupt existieren und die Fruchtbarkeit nicht eine elementare/magische Eigenschaft ist.

Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 71
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 13.09.2019 14:19

1. Zum Entlausungs-Transversalis:
Parasiten würde ich nicht als "Wesen" i.S.d. Zaubers, sondern eher als Objekte ansehen. Genauso wie Kleinstlebewesen in der Erde. Das ist viel zu irdisch gedacht und würde - konsequent zu Ende gedacht - zu absurden Folgen führen: dann müsste nämlich jeder Zauberer nach einem Transversalis elendig verenden, weil sämtliche in seinem Körper vorhandenen Lebewesen (Bakterien etc.), auf die wir angewiesen sind, am Ausgangsort blieben. Oder der Transversalis würde zum ultimativen Krankheiten-Heilzauber :lol:
Ergo: "Wesen" im Sinne des Transversalis sind vor allem solche, die man normalerweise begrifflich als "Tiere" bezeichnet und nicht irgendwelche Kleinstlebewesen, Mikroben oder so. Einzelfälle entscheidet der SL und/oder der GMV :P

2. Vertrautentiere:
Ich würde die Grenze nicht bei der Intelligenz ziehen, sondern tatsächlich an der sehr besonderen Beziehung zu einem (magisch verbundenen) Vertrautentier. Nur solche Tiere können - mit etwas Regelbiegerei - als Personen herhalten (harmonisierte Aura oder so). Das aber vor allem, um der Hexe nicht die Möglichkeit zu nehmen, sich mit dem Vertrauten teleportieren zu können. Ist aber eher Geschmacksfrage. RAW gibt es keinen Unterschied diesbezüglich zwischen Tieren und Vertrauten-Tieren.


5./6.:
In der Beschreibung des Skelettarius ist übrigens auch nicht von "Wesen", sondern von "Kreatur" die Rede. Auch das könnte dafür sprechen, dass Untote nicht "Wesen" i.S.d. LC sind. Und wenn sie das nicht sind, ist es nur konsequent, sie als Objekte zu behandeln. Dann macht auch der Destructibo diesbezüglich Sinn.

Off-Topic:
Dann dürfte allerdings der Fulminictus nicht gegen Untote wirken, denn der hat als Ziel nur "Einzelwesen". Habe ich noch nie drüber nachgedacht, finde ich aber auch gar nicht unpassend :grübeln: . Denn wenn hierdurch eine "Summe kleinerer innerer Verletzungen" hervorgerufen wird kann man sich gut vorstellen, dass das einen Untoten Körper herzlich wenig beeindruckt.

Benutzer/innen-Avatar
Madara Thiralion
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 62
Registriert: 12.02.2019 00:10

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Madara Thiralion » 13.09.2019 15:40

Gute Frage, das mit dem FULMINICTUS.
Allerdings ist der Zauber meist als magische Entladung beschrieben, spekuliert wird auch, ob es die heptelementare Erweiterung zum ZORN DER ELEMENTE sein könnte - jener hat jedoch sowohl Einzelwesen als auch Einzelobjekt als mögliche Ziele.
Der FULMINICTUS scheint mir primär gegen Sikaryan-basierte Lebensformen zu wirken, so funktioniert es ha auch ("Welle der Reinigung") gegen Ungeziefer.
Ob jetzt das astrale Muster eines Nephazzim oder eines Dämons oder Golems nun Sikaryan-basiert ist... das hängt ein bisschen von der philosophischen Interpretation dieser Kräfte ab.

Der Geier
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 346
Registriert: 25.05.2011 12:02

Auszeichnungen

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Der Geier » 13.09.2019 15:49

Du kannst es ja so machen:

WdZ Seite 21 bestimmt bei der Modifikation des Zielobjekts, was mit Einzelwesen/Einzelperson gemeint ist:

"Üblicherweise unterscheiden wir bei der Art des betroffenen Ziels
zwischen folgenden Kategorien: Einzelperson/Einzelwesen (wobei
mit ‘Person’ prinzipiell jede Art von denkendem Lebewesen
gemeint ist, mit ‘Wesen’ zusätzlich alle Arten von Tieren, unter
Umständen auch Zauberkreaturen, nicht jedoch Pflanzen, die
separat genannt werden), Einzelobjekt, mehrere Personen, mehrere
Objekte, Zone (eine Fläche oder ein Volumen), selten einmal
einzelner Zauber oder einzelner Vorgang. Bei Personen unterscheiden
wir noch zwischen freiwillig und unfreiwillig (der üblichen, nicht
explizit angegebenen Variante). Das im Folgenden zu Personen Ausgeführte
gilt analog (wo anwendbar) auch für Objekte. Diese Modifikation
erfordert ebenfalls eine zusätzlichen Aktion Zauberdauer"

Als Person gilt demnach alles, was lebt (Also ein Gefäß für Lebenspunkte hat) und ein Bewußtsein hat. Eine bewußte Pflanze hat zwar ein Bewußtsein, aber keine Lebenspunkte im eigentlichen Sinn, sondern eher Strukturpunkte, genauso ein beseeltes Artefakt. Inaktive Dämonen, Djinnim und ähnliche Zauberkreaturen, die in ihrer Lampe sitzen, haben in diesem Moment ebenfalls keine Lebenspunkte, können als als Objekt zählen.
Manifestierte Dämonen, aktive Djinnim oder das Kuscheleinhorn haben Bewußtsein und ein Gefäß für Lebenspunkte, zählen also als Einzelpersonen. Hexentiere würde ich zwar ebenfalls zu den Einzelpersonen zählen, weil "jede Art von denkendem Lebewesen", aber wenn sie sich zusammen mit "ihrer" Hexe teleportieren sollen würde ich sie zur Aura zählen. Möchte ein Zauberer dagegen ein ihm nicht verbundenes Hexentier teleportieren, muß er den Zauber modifizieren und eine zusätzliche Person mitnehmen. (Zumindest in unserem Aventurien sind die Hexentiere bewußt, sprachfähig und meistens sehr schnippisch irgendwie.)
Normale Haustieren haben zwar Lebenspunkte, ihnen fehlt aber das Bewußtsein, also Einzelwesen. Wenn das Viechzeug aber so klein ist, daß es unter einer zu bestimmenden Lebenspunkteschwelle liegt, würde ich es eher zum Gewicht zählen, als zur Kategorie Einzelwesen (wo ein Tier nach Beschreibung eigentlich hingehört). Topf mit Würmern, Käfig mit Ratten: Gewicht. Schwein: Einzelwesen. Die Grenze würde ich bei einschließlich 5(?) pLeP setzen. Das ist aber eindeutig nicht mehr vom WdZ abgedeckt, RAW würde jede Ratte als Einzelwesen zählen. Allerdings möchte ich nicht, daß man einen Zauberer vom teleportieren abhalten kann, indem man ihm drei Ratten oder fünf Regenwürmer an den Leib klebt. Wenn man ihn an ein Pferd klebt, dagegen schon.

Eine ähnliche Unterscheidung würde ich bei Golems, Untoten, Chimären und was dergleichen mehr ist machen. Ist es bewußt? Hat es ein Gefäß für Lebenspunkte?
Unbewußte Chimäre, Golem, Untoter bis einschließlich 5 pLeP: Objekt
Unbewußte Chimäre, Golem, Untoter mit mehr als 5 pLeP: Einzelwesen
Bewußte Chimäre, Golem, Untoter: Einzelperson

Demnach:

1. Jagdhund: Belebt, unbewußt, mehr als 5 pLeP, also Einzelwesen.

2. Vertrauetentier: Belebt, bewußt, teleportiert von eigener Hexe: Aura

3. beseeltes Artefakt: Unbelebt, bewußt, keine pLeP: Objekt

4. Bonsai: Belebt, unbewußt, pLeP < 5: Objekt

5. Untoter: Je nachdem, wieviele pLeP und Bewußtsein.

6.
a) Vermutlich Objekt, je nach pLeP und Bewußtsein
b) Vermutlich Einzelwesen, je nach Bewußtsein (ich nhem mal an, der hat mehr als 5 pLeP)

Was den Schaden und Gardianum betrifft: Der Gardianum ist ja so ne Blase/Kugel/... um den Mittelpunkt herum, schützt also meiner Meinung nach alles, was da teleportiert. Wenn der Gardianum beim Teleport "bricht", also zu gering ausfällt, dann sollte auch alles darin unabhängig voneinander Schaden nehmen. Unter anderem, um zu verhindern, daß man sich 5 Igel um den Hals hängen kann, damit der Schaden gleichmäßig oder zufällig verteilt wird.

Klingt kompliziert, sind aber halt von den Regelschreibern vermutlich unbedachte Grenzfälle.

Bei uns wirkt der Fulminictus gegen Untote, weil er als Merkmale Schaden und vor allem Kraft hat, Untote aber durch Kraft zusammengehalten werden. Allerdings kann man einen Untoten nicht durch den Reversalis wieder zusammenflicken. Wie sich der Fulminictusschaden bei Lebewesen äußert, steht in der Zauberbeschreibung. Wie er sich bei anderen äußert, steht da nicht.

Die Stelle, wo meine Unterscheidung mit größer oder kleiner als x Lebenspunkten ungenau wird, ist aber genau beim Fulminictus. Zähle ich unbewußte Haustiere < 5 pLeP zu den Objekten, dann dürfte der Fulminictus nicht gegen diese wirken. Müßte man also eher "Objekt im Sinne des Transversalis" sagen.
http://www.heldenbund.de - DSA-Spielerbörse, Heldenverwaltung, Gruppenforen etc.

Benutzer/innen-Avatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 338
Registriert: 01.08.2014 11:16

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von B.O.B. » 13.09.2019 15:59

Madara Thiralion hat geschrieben:
13.09.2019 13:14
4. Pflanzen sind (unbelebte?) Gegenstände und als solche im Sinne des Zaubers als Objekte zu behandeln.
Das wäre auch meine Interpretation und entspricht meines Wissens auch dem Regelwerk.
Der Chimaeroform ist anderer Meinung (verwandelt Tiere, Pflanzen und Dämonen; Zielobjekt: Einzelwesen)...

Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 71
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 13.09.2019 16:12

@Der Geier :
Das klingt in sich schlüssig. Nur was die Untoten/Golems (also alles, was unzweifelhaft mal ein Objekt war, aber nachträglich per AsP "belebt" wurde) angeht habe ich da Bauchschmerzen mit. Warum sollte sich die doch erhebliche Qualitätsänderung von "Person" vs. "Objekt" (z.B. bei einem bewussten, aber sehr kleinen Golem) nur dadurch ergeben, wie viel pLeP das künstlich belebte Gebilde hat? Ich denke eher, dass Objekte, die per AsP animiert wurden, zwar regeltechnisch LeP haben (sonst könnte der Krieger sie ja nicht klein hacken), aber "leben" nicht im eigentlichen Sinne des Wortes - sie haben nämlich z.B. keinen Stoffwechsel. Sie sind und bleiben damit leblose (aber sich bewegende) Objekte

@ B.O.B.:
Pflanzen sind keine "Wesen", sagt LC 5 und fügt selber hinzu "auch wenn Letzteres genaugenommen natürlich falsch ist". Der Chimaeroform definiert "Wesen" aber anders, LC 55: Tiere, Pflanzen, Dämonen. Für den Zauber Chimaeroform gelten also Pflanzen auch als Einzelwesen, weil der ne speziellere Regel dazu hat. Für alle anderen bleibt es bei der Regel aus LC5: Pflanzen sind keine Wesen.

Der Geier
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 346
Registriert: 25.05.2011 12:02

Auszeichnungen

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Der Geier » 13.09.2019 17:14

Ich seh das so, daß wenn man versucht, ein echtes zweites Bewußtsein mitzunehmen, oder anders gesagt, eine zweite, fremde Aura, dann kostet es entsprechend. Man könnte jetzt fabulieren, daß die Aura einer unbewußten Ratte so klein ist, daß sie nicht zählt und ab einer gewissen "Größe" oder "Stärke" der Aura, zB bei einem Schwein, zählt es halt doch - das dumme dran ist, im DSA Hintergrund klingt sowas gelegentlich mal an, aber so richtig ausformuliert ist es nicht. Wenn man diese Theorie benutzt, dann müßte man, weil das WdZ explizit zwischen bewußter Person und unbewußtem Wesen unterscheidet, da auch eine Unterscheidung vornehmen.

Du kannst auch andere Kriterien anlegen, zB ob ein Untoter mit pAsP erhoben wurde oder nur temporär ohne pAsP, gleiches dann für beseelte Artefakte, oder du kannst bestimmen, daß etwas nur zählt, sobald etwas einen wie auch immer gearteten "Stoffwechsel" hat, also LeP regenerieren kann, also zB Artefakte mit Selbstreparatur und Untote mit Regeneration I.

Was der Krieger kleinhacken kann und was nicht, nennen wir Lebenspunkte. Das ist aber halt nur eine Abstraktion von "kann man kaputtmachen". Vermutlich haben die DSA-Macher nicht zwischen "Lebenspunkten" bei Menschen, Chimären und Tieren, "Strukturpunkten" bei Golems, Artefakten und Untoten und Was-weiß-ich-Punkten bei Dämonen unterscheiden wollen, weil das keinen echten spielerischen Mehrwert bringt. Nur für uns klingt das reichlich obskur, wenn ein Artefakt oder ein Dämon plötzlich mit Lebenspunkten daherkommt :D

Auch hier wieder: DSA hat von so ziemlich allem geklaut, was lustig/cool/irgendwas klang, aber keiner hat mal nachgerechnet, was denn passiert, wenn man $das hier $so setzt. Sieht man nicht nur bei den Regeln, sondern auch am Hintergrund, der Geografie und so weiter.
http://www.heldenbund.de - DSA-Spielerbörse, Heldenverwaltung, Gruppenforen etc.

Benutzer/innen-Avatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 338
Registriert: 01.08.2014 11:16

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von B.O.B. » 13.09.2019 17:15

Ich glaube, Lebenspunkte oder investierte permanente Astralpunkte sind die völlig falsche Messlatte zur Beurteilung, ob etwas als Wesen oder Objekt gilt, vorallem wenn wir stattdessen regeltechnische Eigenschaften wie Loyalität und geistige Attribute zur Verfügunng.

Ich kann noch so viele Zauber auf ein Objekt legen, die es auf verschiedenste Weise animieren sollen. Zum Wesen wird es dadurch nicht...

Ein Skelettarius ist aber eben kein spezialisierter Telekinese- oder Verwandlungszauber, der einen Toten bewegt, sondern dämonische Magie, die dem Untoten Leben und Bewußtsein einhaucht.

Golems werden ebenfalls nicht durch Magie selber bewegt, sondern es benötigt dämonische/elementare Kräfte ihnen ein Bewußtsein zu geben.

Und Artefakte können hoch komplex und mit großen Mengen gespeicherter permanenter Astralenergie sein und bleiben trotzdem nur Objekte ohne eigenen Willen, die auf präzise Auslöser reagieren. Oder sie sind sehr simpel, beseelt und haben eigenen Willen/Bewußtsein.

Kurzum: Das Regelwerk gibt uns durch geistige Attribute und Loyalitätswerte bereits klare Grenzen, wann etwas kein lebloses Objekt mehr ist.

Benutzer/innen-Avatar
pseudo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1678
Registriert: 17.07.2011 20:04

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von pseudo » 13.09.2019 19:33

Untote haben Bewusstsein? Das wäre mir neu. Leben haben sie schon gar nicht. Ich würde Bewegungsfähigkeit und Agenda nicht mit Bewusstsein verwechseln.
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.

Der Geier
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 346
Registriert: 25.05.2011 12:02

Auszeichnungen

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Der Geier » 13.09.2019 19:48

Hrmph. Das wird langsam kompliziert :D

Loyalität? Eher nicht. Hunde gelten wohl als Einzelwesen, können aber eine recht hohe Loyalität haben. Sollen die mit hoher LO dann als Person zu teleportieren sein? Ich würde an der Stelle ungern hohe LO "bestrafen". Loyalität sagt ja außerdem nur etwas über eine Beziehung aus, nicht über eine Eigenschaft. Dein Kumpel ist dir gegenüber loyal und hat eindeutig ein Bewußtsein. Mir gegenüber hat er eine deutlich geringere Loyalität. Kannst du ihn dann als Person, ich aber nur als Wesen teleportieren?

pAsP? Eher nicht, BOBs Artefakt-Eingrenzung ergibt deutlich zuviel Sinn als daß man pAsP guten Gewissens verwenden könnte.

Die Untoten/Golem/Chimären Abgrenzung fällt mir schwer - ab wann ist denn etwas bewußt genug, um als Person oder als Wesen zu gelten? Der Dienst Beratung ist bei KL > 6 (also KL >= 7) bereits möglich. Ist das dann schon bewußt? Oder eine "Beratung" noch auf Schachcomputer Niveau? Mit "bewußten Untoten" meinte ich auch eher soetwas wie Ahnen oder andere, außergewöhnliche Untote, deren "Agenda" kaum von einem Bewußtsein zu unterscheiden ist.

Helden können auch ganz schrecklich doof sein, ich weiß nicht, wie tief man da kommen kann, aber 7 sollte machbar sein, 6 vielleicht auch. Kann man solche Leute dann als Gepäckstück teleportieren?
http://www.heldenbund.de - DSA-Spielerbörse, Heldenverwaltung, Gruppenforen etc.

Mewtu
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 40
Registriert: 02.08.2015 20:06

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Mewtu » 15.09.2019 14:52

In unserer Gruppe handhaben wir die Frage mit kleinen Lebewesen über die Aura des Magiewirkenden. Alles was in der Aura ist zählt nicht als extra Person/Lebewesen. Das vereinfacht viele Situationen, sei es ein in eine Maus verwandelter Gefährte, eine „lebende“ Rüstung etc.

Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 71
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

TRANSVERSALIS mit lebender Ausrüstung

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 16.09.2019 09:21

Zu den Untoten/Golems:
Die üblichen von Helden oder ihren Widersachern erhobenen Untoten oder Golems dürften kein "Bewusstsein" im eigentlichen Sinne haben. Zumindest nicht mehr als intelligente Tiere.

Sie gehören damit - unabhängig von ihren LeP - nicht zu "Personen". Da sie auch nicht leben im eigentlichen Wortsinne (kein Stoffwechsel, kein Selbsterhaltungstrieb, keine Vermehrung) zählen sie auch nicht zu den "Lebewesen". Sie bleiben damit das, was sie vorher auch waren: Objekte. Das macht auch balance-technisch Sinn, weil es so sehr AsP-aufwändig wird sich mit einem Stein-Golem in das Schlafgemach des Widersachers zu teleportieren und alles in Schutt und Asche zu legen.

Etwas anderes mag für besondere Untote wie Ahnengeister oder den Zombie-König, der vom Baum der Erkenntnis genascht hat, gelten. Aber das sind Sonderfälle, die sich der jeweilige Meister dann überlegen kann.

Zu Zauberwesen
Drachen, Feen, Einhörner etc. gehören jedenfalls mal zu den Lebewesen. Ob sie darüber hinaus auch "Personen" sind ist schwierig. Ich würde menschlichen Zauberwesen (Feen, Kobolde etc.) die Personeneigenschaft zugestehen. Tierischen Zauberwesen (Einhörner, Werwölfe etc.) eher nicht. Drachen würde ich dabei als "tierisch" einordnen.

Unabhängig von tiefenphilosophischen Betrachtungen folgt das für mich aus dem Transversalis. Der Zauber ist für den Limbus-Transport gedacht, er ist also optimiert ein Menschengroßes, bewusstes und damit einverstandens Subjekt zu befördern. Wichtiger als innere Eigenschaften (Klugheit, Intuition, Bewusstsein) erscheint mir daher die Ähnlichkeit zum Erschaffer des Spruches: und das sind nun mal Menschen (OK - bei der Achaz' Variante gelten Menschen als "Lebewesen" und nicht als Personen :lol: ). Alles, was also deutlich vom Menschen abweicht (viel größer, ganz andere Struktur, ganz andere Aura) ist damit nicht mehr "Person", sondern entweder "Lebewesen" (wenn es lebt) oder sonst "Objekt"

Antworten