Answin did nothin' wrong

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun, Den Dunklen Zeiten & Co.
Benutzeravatar
Eldoryen Gammensliff
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 481
Registriert: 12.04.2004 20:26
Wohnort: Bamberg
Geschlecht:

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Eldoryen Gammensliff » 13.09.2019 11:03

Dann implizit. Da wir "wissen" wie die Schöpfung vonstatten ging kann man jetzt drüber streiten ob das explizit ist oder Rur und Gror nur Namen für Los und Sumu (Nayrakis und Sikaryan) sind, aber im Endeffekt ist es das gleiche.

Mir ist noch was eingefallen. In DSA5 gibt es doch die Propheten und Zeloten Fokusregeln. Ähnliches Sonderblabla kann man doch praktisch für jeden Aventurier annehmen der genug Inbrunst entwickelt. In so einem Rand- und Sonderbereich kann diese Fluchentwicklung stehen.

Gruß.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3136
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 13.09.2019 11:14

Eldoryen Gammensliff hat geschrieben:
13.09.2019 11:03
Dann implizit. Da wir "wissen" wie die Schöpfung vonstatten ging kann man jetzt drüber streiten ob das explizit ist oder Rur und Gror nur Namen für Los und Sumu (Nayrakis und Sikaryan) sind, aber im Endeffekt ist es das gleiche.
Du musst nicht so weit gehen. Es sind nie alle Unsterblichen, nicht mal alle KsE namentlich erwähnt worden, bzw. definiert worden, dass die bekannten Aufzählungen vollständig sind. Es könnte also Rur und Gror als KsE oder einfache Unsterbliche geben, die sich jedoch nie um einen Platz in Alveran geschert haben oder nie eine Chance hatten.
Und es reichen Unsterbliche, die selbst Zugriff auf Nayrakis/Karma haben und auf "Wunsch" selbst einen Karmalfluch auf einen Gegenstand legen können. Dafür braucht es denke ich keine KsE.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 1644
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 13.09.2019 11:50

Vielleicht wäre ja auch ein TSA-Fluch möglich. Maraskan ist immerhin ihr zurückgelassener Giganten-Leib und eine Waffe zu verfluchen würde ja auch irgenwie passen.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Eldoryen Gammensliff
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 481
Registriert: 12.04.2004 20:26
Wohnort: Bamberg
Geschlecht:

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Eldoryen Gammensliff » 13.09.2019 13:03

Eldoryen Gammensliff hat geschrieben:
13.09.2019 07:51
Und potentielle Schutzmächte gibt es viele. [...]. Und auch die Insel selbst ist ja "was besonderes", wenn ihr versteht was ich meine.
Hehe. Genau das wollte ich hier andeuten, war aber zu faul spoilertags zu setzen. Aber gut wenn es jetzt einfach so auf den Tisch geknallt wird.

Ja an Tsa hatte ich auch schon gedacht. Todesfluch von Tsa hat irgendwie was schön ambivalentes.

Gruß.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 3183
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Madalena » 14.09.2019 08:38

Mir fehlt ja etwas der sense of wonder, dass unter ganz bestimmten seltenen, schicksalhaften Bedingungen nicht auch ein Normalsterblicher einen erfolgreichen Fluch aussprechen kann:
Eldoryen Gammensliff hat geschrieben:
12.09.2019 14:07
Aber das scheint mir so ein typisches DSA-Problem zu sein. Wir werden so zugeballert mit Regeln und Satzungen dass es völlig undenkbar ist dass es etwas geben kann was nicht im Hintergrund oder in den Regeln steht.

Ist halt verflucht und es war weder ein magisch Begabter noch ein Karmatiker. So what?

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 23065
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 14.09.2019 08:54

Madalena hat geschrieben:
14.09.2019 08:38
Mir fehlt ja etwas der sense of wonder, dass unter ganz bestimmten seltenen, schicksalhaften Bedingungen nicht auch ein Normalsterblicher einen erfolgreichen Fluch aussprechen kann:
Ich wundere mich eher, dass der Kaiser und sein Umfeld derlei über Jahrzehnte nicht mitbekommen.

Eine andere Problematik.
Nehmen wir mal den Bauern, so beispielhaft für 95% der Bevölkerung, dem die kaiserlichen Steuereintreiber irgendwas wichtiges wegnehmen, weswegen irgendwas tragisches passiert, weswegen der Bauer den Kaiser irgendwie verflucht. Dann ist es eher die Frage, warum der Kaiser nicht verflucht ist.

Zahlenspiel gefällig. 1.000.000 Bauern. Bei 1% passiert was hinreichend tragisches. Also 10.000 tragische Fälle. Bei 1% dieser tragischen Fällen wird wirksam geflucht. Sind wir bei 100 wirksamen Flüchen, von denen es wiederum nur 1% durch die wie auch immer geartete aber faktisch nicht vorhandenen Verteidigung des Kaisers schaffen. Wird der Kaiser also einmal im Jahr von irgendwem, aus irgendeinem Grund verflucht.

Flüche sind entweder ein integraler Bestandteil der Spielwelt, was sie ja nicht sind, man braucht sich nur anschauen wir ignoriert wird was Hexen können, oder ein krudes Mittel um den Plot in irgendeine Richtung zu lenken.
Wenn also irgendein Schmied, irgendein Schwert verflucht oder irgendein 08-15 Paktierer irgendeine Frau verflucht, würde da ja noch angehen. Passiert halt.
In einer Welt in welcher derlei seit Jahrzehntausenden passiert, hat man jedoch Schutzmechanismen dagegen geschaffen und tut derlei nicht mit einem Schulterzucken ab, bereitet sich darauf vor und handelt aktiv dagegen.

Und diese ganze Answingeschichte ist über die Maßen krude, seine Apologeten bedienen sich Neudeutung der Ereignisse die Jahrzehnte später entstanden sind. Answin war halt ein Giftmörder und unfähiger Politiker. Nach ein paar Jahrzehnten im Exil hat er dass dann erneut bewiesen, dass er nur an persönlicher Macht interessiert ist.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2324
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 14.09.2019 12:19

Wem ich tatsächlich auch mal den Schuh hinhalten würde: Travia
Immerhin ist der Auslöser der (Schwieger)Vatermord durch Reto. Der Schmied war dann eher der Überbringer (Vertrautenschmied höhö...)
Würde auch zum Unglück über dem Haus von Gareth und der Sicht Razzis passen, da der Kaiser ja quasi das Familienoberhaupt des Reiches ist/war.

Zum Thema Flüche generell: Tatsächlich fehlt mir das auch ein bisschen, wäre aber halt zu klären: Warum wirkt der eine und der andere nicht? Minderpakte? Wenn man bedenkt, wofür es die gibt und dass man da nicht einmal zustimmen muss, sollten die eh viel stärker verbreitet sein. Regeltechnisch hier die ausgestoßenen Flüche handhaben... wäre wohl vor allem schwer eine triftige Begründung zu finden, warum Fluch X ohne Karma, Magie oder Pakt nun wirkt. Ein Zugewinn für die Welt fände ich es aber schon.

Zum Thema: Hexenflüche: 100% Zustimmung. Ich fand in einer JdF-Runde eine Spielerhexe super, die mal im Blautann vorstellig geworden ist. Wir erinnern uns: Luzelin und so in der G7.
Der Untote Heerwurm hatte dann mit leichten Niederschlägen zu kämpfen.... Hagel... von der Größe von Fußbällen...

Benutzeravatar
>Helfried von Aras<
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 204
Registriert: 14.06.2013 19:22

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von >Helfried von Aras< » 19.09.2019 16:45

Jeordam hat geschrieben:
10.09.2019 23:16
Das Thema anzuspielen dürfte sehr interessant werden:

- die von Gareths werden als Thronräuber hingerichtet.
- sämtliche durch den Kaiserthron seit 993 BF vorgenommenen Staatsakte, von Belehnungen bis Staatsverträge, und alle davon abhängigen durch andere vorgenommenen Staatsakte, sind ungültig. Zwei Generationen an Belehnungen, mittelbar oder unmittelbar.
- alle Answinisten sind rehabilitiert und müssen wieder in Amt und Würden eingesetzt werden, bzw. ihre Erben. Ja, auch die, die später Borbaradianer geworden sind, sind bis zu ihrem eventuellen Paktschluss legitim in Amt und Würden und vererben von dort. Die ohne Paktschluss verbleiben.
- seit 993 BF hat das Kaiserheil gefehlt - was so ziemlich alle Katastrophen der bespielten Zeit erklärt und den Kirchen, insbesondere der Praioskirche, einige sehr peinliche theologische Fragen stellt.

Mit anderen Worten: Ein Erbschafts- und Gotteskrieg jeder gegen jeden beginnt, gegen den sich der Dreissigjährige Krieg (im Durchschnitt ein Viertel der mitteleuropäischen Bevölkerung ausgerottet) wie eine Schulhofbalgerei ausnimmt.
Mist und ich komme eine Woche zu spät ins Forum, wo es um Answin bzw. Rur &amp; Gror geht.

@Jeordam Und die Auswirkungen auf die Kirchen zB Praios und die Quanionsqueste erst. Es gab hier ja schon eine Diskussion welcher Rabenmund dann auf den Thron kümmen würde...

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 1644
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 19.09.2019 16:49

>Helfried von Aras< hat geschrieben:
19.09.2019 16:45
@Jeordam Und die Auswirkungen auf die Kirchen zB Praios und die Quanionsqueste erst. Es gab hier ja schon eine Diskussion welcher Rabenmund dann auf den Thron kümmen würde...
Es braucht doch keine Quanionsqueste, wenn der gute Kaiser Answin es gar nicht so weit kommen lässt :censored:
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2324
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 19.09.2019 19:14

Und wie stoppt Answin den Todesstern?

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 3183
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Madalena » 19.09.2019 19:25

Ohne Hal kein Galottagate, ohne Galottagate keine FF.

#SimplifizierungRulez 8-)

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 1644
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 19.09.2019 19:26

Indem man die ganzen Schwarzen Lande gar nicht erst soweit kommen lässt natürlich!
Kein Dämonenkaiserreich, keine fliegende Festung :heart:
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2324
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 19.09.2019 23:42

Das war aber nicht der Ansatz:

Jerodams Ansatz war ja nicht, dass man alles umschreibt, sondern was die Konsequenz wäre, wenn es im Zuge des JdF herauskommt. Galotta und Borbarad sind also beide schon durch.

Benutzeravatar
DnD-Flüchtling
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 966
Registriert: 18.11.2018 19:25

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von DnD-Flüchtling » 20.09.2019 02:18

Na'rat hat geschrieben:
14.09.2019 08:54
Eine andere Problematik.
Nehmen wir mal den Bauern, so beispielhaft für 95% der Bevölkerung, dem die kaiserlichen Steuereintreiber irgendwas wichtiges wegnehmen, weswegen irgendwas tragisches passiert, weswegen der Bauer den Kaiser irgendwie verflucht. Dann ist es eher die Frage, warum der Kaiser nicht verflucht ist.

Zahlenspiel gefällig. 1.000.000 Bauern. Bei 1% passiert was hinreichend tragisches. Also 10.000 tragische Fälle. Bei 1% dieser tragischen Fällen wird wirksam geflucht. Sind wir bei 100 wirksamen Flüchen, von denen es wiederum nur 1% durch die wie auch immer geartete aber faktisch nicht vorhandenen Verteidigung des Kaisers schaffen. Wird der Kaiser also einmal im Jahr von irgendwem, aus irgendeinem Grund verflucht.

Flüche sind entweder ein integraler Bestandteil der Spielwelt, was sie ja nicht sind, man braucht sich nur anschauen wir ignoriert wird was Hexen können, oder ein krudes Mittel um den Plot in irgendeine Richtung zu lenken.
Das ist wirklich ein Problem, wenn man bestimmte Optionen an zu wenige regeltechnische Bedingungen knüpft. Ich hatte mal Gedanken zu der Verbreitung von Pakten angestellt, die im Endeffekt auf eine ganz ähnliche Problematik hinauslaufen würden DnD-Flüchtling @ Dämonische Versuchung

Letztlich dürftest du also mit Alterative 2 goldrichtig liegen: Flüche sind vor allem ein Plot Device.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2324
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 20.09.2019 04:22

Naja, wir sollten hier dann aber schon sehr scharf zwischen Pakt und Minderpakt unterscheiden.
Ein Minderpakt ist ja eine völlig andere Regelmechanik und auch Idee. So muss ein Pakt bewusst und gewollt geschlossen wird, während das bei einem Minderpakt nicht der Fall ist. Für einen Minderpakt kann es reichen, im Stil von Mel Gibson in Patriot zum absoluten Overkill zu greifen, wenn man den Feind vor sich hat. Je nach Sichtweise ist sogar eine Spielsucht mit massivem Falschspiel um sich daran zu bereichern schon an der Grenze, wenn der falsche Dämon grad zuguckt.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 3183
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Madalena » 20.09.2019 06:48

Wolfio hat geschrieben:
19.09.2019 23:42
Das war aber nicht der Ansatz:

Jerodams Ansatz war ja nicht, dass man alles umschreibt, sondern was die Konsequenz wäre, wenn es im Zuge des JdF herauskommt. Galotta und Borbarad sind also beide schon durch.
Ähm, dann wäre die Fliegende Festung gar nicht Answins Problem. Die wäre ja schon kaputt, bevor er sich aus seinem Altersdomizil heraus bequemt.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2324
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 20.09.2019 22:34

Jop, aber die Quanio basiert ja auf den Ereignissen mit/unter/bei der Fliegenden Festung.
Also gäbe es trotzdem eine Quanio, die der neue Kaiser vllt als Prüfung Praios' ausgeben kann, die zeigen soll, dass er der rechtmäßige Kaiser ist. Ist ja nicht nur im Interesse des Praioskirche, dass es die Praiosgeweihten weiterhin als Stütze des Reiches gibt

Benutzeravatar
Frostgeneral
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 858
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Braunschweig/Lüneburg
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Answin did nothin' wrong

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral » 29.09.2019 23:11

Heute sehr erfolgreich mit AGvRdÄ die oben angesprochene Möglichkeit etabliert.
Fanden meine Helden sehr stimmig im JdF3

Ich freu mich in Zukunft nach und nach auf harte Answinisten
Bild

Antworten