Höret Höret Höret! Das DSA-Forum ruft zum Bardenwettstreit!

 

 

 

Letzter Wille eines SCs

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
damien_hell
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 57
Registriert: 29.04.2011 02:45

Errungenschaften

Letzter Wille eines SCs

Ungelesener Beitrag von damien_hell » 17.05.2019 15:10

Hallo Aventurien,

Ich habe leider nichts dazu gefunden, daher eröffne ich mal einen neuen Thread:

Wie verhällt es sich in Aventurien bzgl des letzten Willens bzw. einem Testament?
Gibt es sowas überhaupt, falls ja, wo wird es sowas geben? Wo eher nicht?

Es geht in meinem Fall um meinen Spieler-Charakter. Der hat es zu einem dicken Batzen Geld gebracht, welches woanders sicher gelagert wird, und er wünscht sich, im Falle seines ablebens, in guten Händen zu wissen (Andere SCs).

Zu meinem Helden:
Er ist Zahori/Hexer (😅), hat am Mann gerade um die 15Dukaten.
Er gehört zu meinem reichsten Charakter, den ich bespielen dürfte, und zwar mit einem Ersparrniss von...
haltet euch fest... 200 Dukaten ( in Worten: Zweihundert :lol: )

Viele lachen jetzt, aber er braucht nichts, gibt es daher kaum aus. Er tauscht oder feilscht gerne oder Arbeitet auf Höfen, welche ihm dann Obdach/Versorgung anbieten. Er hat einen kleinen Kastenwagen mit Tierpark um sich geschart, also Eier/Milch/Honig kommen immer rein.
An Artefakten ist er nicht interessiert, er ist eigentlich nur unterwegs, kaum sesshaft. Seine Bewanderten Gegenden sind Aranien, Almada, Mittelreich, Khunchom.

Zu den Hexennächten alle 6Monate gibt er das ganze Vermögen an seine Mutter, und diese passt darauf auf.

Wenn mein Held aber morgen stirbt, sollen seine Freunde auch was davon haben.
Sollte dafür vorsorglich ein (von einem Geweihten abgesegneter) Vertrag aufgesetzt werden? Oder reicht doch eher eine Mündliche Vereinbarung? Meine Helden-Mutter und die anderen SCs kennen sich, Mutti weiß, was mir meine Freunde bedeuten.

Jetzt eure Gedanken.
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8588
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Letzter Wille eines SCs

Ungelesener Beitrag von Leta » 17.05.2019 15:25

In dem SO Bereich müsste ein Brief der bei einer Vertrauensperson(hier vermutlich die Mutter) gelagert ist ausreichen. Weiteres halte ich für nicht notwendig. Wenn es sich die Mutter anders überlegt sind die Helden natürlich gekniffen.
Eine „Rechtssicherheit“ gibt es in diesen SO Bereichen nicht.

In höheren SO Bereichen und mit in eine Städtische Gesellschaft eingegliederten Personen kann das anders aussehen. Hier macht ein richtiger Vertrag durchaus Sinn.

Witchblade
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 275
Registriert: 05.01.2019 11:34
Geschlecht:

Errungenschaften

Letzter Wille eines SCs

Ungelesener Beitrag von Witchblade » 17.05.2019 17:56

Auf jeden Fall mehr als die (vermutlich) ärmlich lebende Mutter. :D

damien_hell
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 57
Registriert: 29.04.2011 02:45

Errungenschaften

Letzter Wille eines SCs

Ungelesener Beitrag von damien_hell » 17.05.2019 18:22

Heyho,

So, ich habe etwas nachgedacht.
Es wird eine mündliche Abmachung zwischen Mutter/Sohn werden.
Ich werde mit dem Helden ein Schriftstück aufsetzen, der den Letzten Willen beinhaltet und von Mutti im falle einer Beerdigung, Beisetzung, Abschiedsfeier ect verlesen lassen.
Das ist eher einer Verlautbarung des SCs durch die Mutti anstatt eines gebundenen Vertrages, aber Mutti macht es schon, denn auch sie würde davon profitieren :wobble:

Aber zur Not hilft da auch der Zauberzwang :devil:

Danke für die Hilfe

Antworten