DSA5 Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Galawain
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 10.08.2018 23:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Galawain » 10.08.2018 23:35

Hallo liebe forengemeinde,

ich lese jetzt schon Ewigkeiten im Forum mit und da ich zu meiner Frage einfach keine zufriedenstellende Antwort finde, hab ich mich mal registriert.

So nun zu meiner Frage: was genau verbirgt sich nun hinter zerzal, der totengöttin der (hoch)Elfen. Die DSA Redaktion schweigt sich hierzu ja weitgehenst aus. Sowohl in der HA als auch in LuT gibt es keinerlei wirkliche Erklärung. Allerdings haben wir ja ein „wunder“ in der Phileasson Kampagne. Auch werden die lyncide ja zerzal zugerechnet.

Falls irgendjemand ne Antwort hat, oder ein nachschlage Werk welches ich vll übersehen habe, wäre ich sehr dankbar.

Galawain

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 645
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 11.08.2018 00:03

Myranische Götter stellt die Lyncil-Gottheit Zherezhal in keinen Zusammenhang mit irgendwelchen anderen Göttern. Von der Beschreibung her scheint sie eine Mischung aus Kör und Boron mit einem Schuss Firun zu sein. :ijw:
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Benutzer/innen-Avatar
Galawain
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 10.08.2018 23:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Galawain » 11.08.2018 04:57

Desiderius Findeisen hat geschrieben:
11.08.2018 00:03
Myranische Götter stellt die Lyncil-Gottheit Zherezhal in keinen Zusammenhang mit irgendwelchen anderen Göttern. Von der Beschreibung her scheint sie eine Mischung aus Kör und Boron mit einem Schuss Firun zu sein. :ijw:
Auch diese Quelle hatte ich schon zu rate gezogen. Ich finde es einfach komisch das Nurti als offizielle/r Unsterbliche/r geführt wird aber sich
über Zerzal so ausgeschwiegen wird. Trotz Totenreich etc. Inneraventurisch gibt es für mich da einfach zu wenig Erklärungen (bitte verschont mich
mit "In DSA ist alles möglich" denn das ist mir schon bewusst. Ich würde eben gerne mal von offizieller Seite da mehr Gewissheit haben.

Hier nochmal die Fakten:

- Zerzal ist die Todesgöttin der Hochelfen
- Sowohl in den Romanen (Lemiran, Aldarin und der Untergang von T'Shianna) taucht Zerzal als Erscheinung auf die Gottgleich agiert.
- In LuT wird sie eben kaum erwähnt - nur eben die Vergöttlichung er Aspekte
- In der Phileasson Saga haben wir auf jeden Fall ein Wunder zu bestaunen (Oder nur einen Manifesto?)
- In der Eispyramide befinden sich Lynicde die Elfengrabstätte bewachen

usw. usw.

Ich habe "Schatten von Simyala" noch nicht gespielt und versuche mich hierzu möglichst Spoilerfrei zu halten. Sollte es eine Antwort
geben dann diese bitte nicht posten. Ansonsten bin ich weiterhin für konstruktive Antworten und Nachschlage Ideen zu haben :)

Gruß Galawain

Jadoran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6435
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 11.08.2018 10:02

In einer der verschütteten Hochelfenstädte (Tie-Shianna) liegt noch Kazak, ein Heerführer des Namenlosen mit einem "von Zerzal geweihten Speer" in der Brust, (laut LuT S. 38, leider nicht in RA als zerzalgeweiht erwähnt) . Man kann also getrost davon ausgehen, dass die Hochelfengötter, und damit auch Zerzal, damals Karma spenden und Wunder wirken konnten. Da sich bei DSA in der Götterwelt schnell auch grundlegende Dinge ändern können (zuletzt etwa HA und WdV) würde ich da sehr entspannt dran gehen: Zerzal war auf jeden Fall zu Zeiten von aLuT und RA eine Göttin, ob sie immer noch eine ist, wird sich zeigen.

Tharex
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 73
Registriert: 23.05.2011 19:24
Geschlecht:

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Tharex » 11.08.2018 10:32

Meine Theorie hab ich mal in meine Hept. Apokryphen eingebaut:

"Da Praios erstmalig (im 6. Äon) sein neues Amt als Oberster Richter angetreten hatte, delegiert er einige wichtige Aufgaben an seine mächtigsten Alveraniare.
Zu den Beauftragten gehört die „Dreifaltigkeit des Rechts“, bestehend aus den drei Luchsköpfigen Alveraniaren Schelachar (Gesetz); Urischar (Ordnung) und Zherezhal (Exekutive).
Unter dem Namen Zerzal wird letztere als Göttin von Jagd, Kampf und Tod später nochmals Bekanntheit erlangen."

Will sagen, sie hat sich dann später irgendwann "selbständig" gemacht...

Zornbold
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8679
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Zornbold » 11.08.2018 10:51

In Die Schwarze Katze gibt es ja die Zerzaljünger als spielbare Klasse, Details auch hier: https://eisparadies.wordpress.com/2017/ ... -jenseits/

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 643
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 11.08.2018 13:58

Damals, als die Phileasson-Kampagne geschrieben wurde, war das Bild von der Götterwelt in der Redaktion möglicherweise noch anders als später/heute (siehe auch "Der Jüngling am Strand" aus der Albernia-Box), wahrscheinlich auch viel offener, weniger festgelegt und weniger verregelt, und auch zur Glaubenswelt der Elfen war damals ja noch fast nichts gesagt. Es könnte sein, dass Autoren einfach noch Setzungen machen konnten, welche Wesenheit Karma vergibt oder mal vergeben hatte, oder auch neue Götter erfinden konnten, oder setzen, dass Götter sterben/fallen/verschwinden oder ihre Macht verlieren könnten.

Später hat man versucht, das alles in eine insgesamt stimmige Kosmologie und ein Regelwerk einzugliedern. Dabei kann auch mal beschlossen worden sein, irgendwas als "Jugendsünde von DSA" unter den Tisch fallen zu lassen, was nicht so recht ins Bild passte.
(Ich trauere zB immer noch der Rasse Zwelf nach. In der Albernia-Box gab es mal einen. So wie Halbelf, nur halt mit Zwerg.) :wink:
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 365
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Jasu » 11.08.2018 14:33

chizuranjida hat geschrieben:
11.08.2018 13:58
(Ich trauere zB immer noch der Rasse Zwelf nach. In der Albernia-Box gab es mal einen. So wie Halbelf, nur halt mit Zwerg.) :wink:
Es verhält sich gefühlt jeder Halbelf sowieso wie ein Zwerg, da braucht man keine Halbzwerge für :lol:
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

An0n
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 467
Registriert: 04.01.2014 14:52

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von An0n » 11.08.2018 14:42

Jasu hat geschrieben:
11.08.2018 14:33
chizuranjida hat geschrieben:
11.08.2018 13:58
(Ich trauere zB immer noch der Rasse Zwelf nach. In der Albernia-Box gab es mal einen. So wie Halbelf, nur halt mit Zwerg.) :wink:
Es verhält sich gefühlt jeder Halbelf sowieso wie ein Zwerg, da braucht man keine Halbzwerge für :lol:
Wie verhält sich denn ein Halbelf richtig halbelfisch? Kommt es nicht im Grunde darauf an, in welcher Kultur der aufwächst oder haben Halbelfen ein rassentypisches Grundverhalten in sich?

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 365
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Jasu » 11.08.2018 14:54

An0n hat geschrieben:
11.08.2018 14:42
Jasu hat geschrieben:
11.08.2018 14:33
chizuranjida hat geschrieben:
11.08.2018 13:58
(Ich trauere zB immer noch der Rasse Zwelf nach. In der Albernia-Box gab es mal einen. So wie Halbelf, nur halt mit Zwerg.) :wink:
Es verhält sich gefühlt jeder Halbelf sowieso wie ein Zwerg, da braucht man keine Halbzwerge für :lol:
Wie verhält sich denn ein Halbelf richtig halbelfisch? Kommt es nicht im Grunde darauf an, in welcher Kultur der aufwächst oder haben Halbelfen ein rassentypisches Grundverhalten in sich?
Wie gesagt gefühlt verhält sich jeder Halbelf auf den ich bisher getroffen bin so.
Meistens sind das halt bei Menschen aufgewachsene und die nehmen irgendwie Zwergische Züge an (hoher Alkoholkonsum, dickköpfig, Goldgier). Und ja das ist Zwergenrassismus ^^
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

An0n
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 467
Registriert: 04.01.2014 14:52

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von An0n » 11.08.2018 15:18

Jasu hat geschrieben:
11.08.2018 14:54
hoher Alkoholkonsum, dickköpfig, Goldgier
Hört sich ganz nach meinem Zwerg an :grübeln:

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 365
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Jasu » 11.08.2018 15:29

An0n hat geschrieben:
11.08.2018 15:18
Jasu hat geschrieben:
11.08.2018 14:54
hoher Alkoholkonsum, dickköpfig, Goldgier
Hört sich ganz nach meinem Zwerg an :grübeln:
Hört sich nach dem typischen Zwerg an :lol:
Und so sind auch viele Halbelfen ^^
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 643
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 11.08.2018 21:41

Jasu hat geschrieben:
11.08.2018 15:29
Hört sich nach dem typischen Zwerg an :lol:
Und so sind auch viele Halbelfen ^^
Das können die allenfalls versuchen. So viel Bier wie in einen echten Qualitätszwerg geht in sonen Spargeltarzan gar nicht rein. Das wohl.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Loveless
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 915
Registriert: 11.10.2008 13:50
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Loveless » 11.08.2018 22:04

Nun sie ist auch eher Krytisch gehalten die gute Zerzal, sie zeitg vorallem Parallelen zu Rondra, zu Firun aber auch zu Kamaluq https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Kamaluq.
Es könnte sich dabei um die Anbetung eines dieser Götter handeln, der einfach nicht verehrt wurde wie heute bekannt ist.
Wichtig aut auch zu Wissen, dass sie "Götter" der Hochelfen zwar Unsterbliche waren allerdings keinen Sitz in Alveran inne hatte im 11. Zeitalter. Sollte Zerzal Firun oder Rondra sein wäre sie sogar die einzige "wirkliche" Gotteheit gewesen, die zu dem Zeitpunkt in Alveran saß. Ist es Kamaluq gewesen, dann hätten die Hochelfen sich wirklich nur mit der Anbetung von Halbgötter abgegeben.

Benutzer/innen-Avatar
Galawain
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 10.08.2018 23:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Galawain » 12.08.2018 04:01

Hm das habe ich auch schon nachgelesen. So wirklich schlauer wird man eben auch nicht. Okay dann ist es also
Fakt das es einfach keine offizielle Setzung für Zerzal in Aventurien gibt :/

Hoffentlich nimmt sich die Redaktion mal Zeit und lässt endlich die Hochelfenbox erscheinen :D

Benutzer/innen-Avatar
Eldoryen Gammensliff
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 395
Registriert: 12.04.2004 20:26
Wohnort: Bamberg
Geschlecht:

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Eldoryen Gammensliff » 16.08.2018 12:54

@Loveless
Das mit den Zeitaltern hat sich nach der HA ja relativiert. Die Hochelfen lebten neuerdings im Zehnten Zeitalter und nicht wie früher im Elf(en)ten.

Und laut HA herrschten seit dem Neunten Zeitalter NURTI und SIMIA in Alveran. Was natürlich nichts über den Status einer Zerzal aussagt. Soweit ich weiß gibt es zu ihr/ihm keine offizielle Aussage. Sie ist wohl eine Karma spendende Entität aber welche genau, das wird man wohl abwarten müssen bzw. bleibt vielleicht auch ewiglich offen.

Gruß.

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1002
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 17.08.2018 00:09

Wieso brauchen (Hoch)Elfen überhaupt eine Totengöttin? Tote Elfen werden einfach ins Licht entsorgt (hat was von einer Fusionsbrennkammer^^) und fertig aus.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Eldoryen Gammensliff
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 395
Registriert: 12.04.2004 20:26
Wohnort: Bamberg
Geschlecht:

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Eldoryen Gammensliff » 17.08.2018 14:24

Bin mir nicht sicher ob das auch für Hochelfen gilt bzw. das anerkannter Fakt bei den Elfen ist. Oder eher ein wünschenswerter Mythos. So genau sind die biologisch-theologischen Abhandlungen über die Elfen nicht. Gibt ja auch oft Reinkarnation. Überhaupt ist unklar wie das mit den Elfen läuft. Wenn Elfen Nachwuchs bekommen "zwingen" die durch diesen Akt einen nichts ahnenden Lichtelfen quer durch die Schöpfung in den Wanst der Elfin? Aber so müsste es sein wenn die strenge Regel der Lichtwelt=elfische Totenwelt gilt. Und für Badoc-Elfen (was ja die Hochelfen allesamt waren) gelten sicherlich noch mal andere Regeln.

Abgesehen von diesen ganzen Unklarheiten/Ungereimtheiten haben die Elfen, als sie anfingen die derische Wirklichkeit verstehen zu wollen, das Dieseits in Werden (Nurti) und Vergehen (Zerzal) eingeteilt. Aus diesen Prinzipien leiteten sich die hochelfischen Götter ab. Selbst wenn sie also nicht in ein Totenreich der Zerzal eingehen würden könnten sie das Prinzip "Vergehen" verehren. Gerade für Hochelfische Kämpfer eine gute Option da sie das Zerzal in die Welt tragen.

Gruß.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3788
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 17.08.2018 20:41

Wenn (Hoch-)Elfen (aus gutem Grund) keine Lichtelfen sind, dann sollte der relevante Unterschied im Verhältnis jener zum Licht stehen (bzw. zur Lichtwelt als nicht-derischen Gegenort), aus dem diese traten - und zwar als quasi Freizauberer, die den Göttern mitunter wesensnäher waren als den Sterblichen (und das nicht nur aufgrund faktischer Unsterblichkeit). Das traf auf die Hochelfen schon gar nicht mehr zu, so mächtig sie und so groß ihre Kulturen samt magischer Schöpfungen auch waren. Ich würde auch sagen, dass Konzepte (nicht unbedingt dahinterstehende Entitäten) wie Nurti oder Zerzal - als die klassischsten Formen dialektischer Metaphysik, als Vorstellungen von Entstehen und Vergehen aller Dinge ("aus dem Licht" - "in das Licht") - erst mit der derischen Disparität kamen. Unsterbliche, aber nicht unverwundbare Wesen neigen zum Unfalltod, werden Gewaltopfer, etc. (wer weiß schon, wie viele ihre Bestimmung erkennen/erfüllen). Jedenfalls erfahren sie das Werden und Vergehen als faktisch nur langlebige Sterbliche. Insofern tut eine Todesgottheit in der Kultur durchaus not - und sei es, weil die naturverbundenen Elfen ihre Umgebung häufiger in Wandlung und Veregehen erfahren als sich selbst. Jeder Winter rechtfertigt eine solche Gottheit (zumal, wenn man quasi im Wald wohnt).

Die eigentlichen Optionen (von denen derzeit keine so recht bevorzugt, jedenfalls keine ganz ausgeschlossen werden kann) sind:
  • Zerzal ist eine eigenständige Gottheit,
  • Zerzal ist ein Synchretismus einer anderen Gottheit,
  • Zerzal ist nur der Vorstellung nach eine Gottheit.
Ist es Kamaluq gewesen, dann hätten die Hochelfen sich wirklich nur mit der Anbetung von Halbgötter abgegeben.
Schaut man nach Myranor, scheint das so schlimm nicht zu sein. Es kann offenbar nicht jeder einen Silem Horas haben.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2242
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Eadee » 17.08.2018 22:28

Meiner Meinung nach haben die Elfen keine "eigenen ursprünglichen" Götter. Nurti und Zerzal (Werden und Vergehen) wurden erst für die Elfen relevant als sie aus dem Licht traten und keinen Moment zuvor. D.h. diese beiden Götter sind karmale Entitäten die bereits ohne Elfen existiert haben (denn für den Rest der Welt sind sie schon immer von Bedeutung gewesen) und demnach auch zuvor schon von anderen Wesen Nayrakis gesammtelt haben. Dass diese also eine alternative Sichtweise zu einer anderen Gottheit darstellen steht daher für mich außer Frage.
Pyr ist ein oller Drache, das weiß auch jeder, den gab es also ebenfalls schon unabhängig von den Elfen und Orima ist eine Elfe die zur Göttin aufgestiegen ist, also die einzige "echte" elfische Gottheit, allerdings eben keine ursprüngliche, sondern eine nachträglich zur Gottheit gewordene.

Madaya sehe ich als eine form von Mada, welche ja auch schon ohne die Elfen existiert hat und von anderen Völkern verehrt wurde.

Zurück zu Zerzal, sie ist also eine andere Sichtweise auf eine bereits ohne die Elfen existierende karmale Wesenheit.
Ich würde hier Nurti in die Ecke mit Tsatuaria packen und Zerzal als eine krude Mischung aus Rondra (wegen der Abbildungen) und Boron bzw Satinav (Vergänglichkeit) interpretieren Tsatuaria als Werden und Satinav als Vergehen passt mir besonders gut weil die beiden ohnehin im Set kommen.

Andererseits würde ich gerne noch mal auf den Lynx eingehen. Dieser erscheint in einer Luchsgestalt verfolgt Grabräuber unermütlich und ist nur für diejenigen die er jagt sichtbar.
Ich sehe hier DEUTLICHE Parallelen zu Grakvaloth (WdZ S 212), einem Namenlosen Dämon der als schwarzer Löwe erscheint. Er verfolgt seine Opfer unermütlich und diejenigen die er jagt sind die einzigen die ihn sehen können.
Hier ist die Frage ob es dem Namenlosen in Tie'Shianne gelungen ist Zerzal zu vernichten oder gar teilweise in sich aufzunehmen. Zumindest würde das erklären warum es namenlosen Kultisten möglich isteine Art pervertierte Lynxe zu rufen.

Alternativ könnte der Grakvaloth auch nur ein Spottgeschöpf sein dass der Namenlose geschaffen hat um die Lynxe von Zerzal zu verhöhnen, halte ich aber eher für unwahrscheinlich. Ich denke eher, dass Zerzal während der Schlacht von Tie'Shianna mit einem Großteil der Lynxe an die Sternenbresche zog um den Namenlosen abzulenken (und so den Elfen von Tie'Shianna ein Entkommen zu ermöglichen). Bei diesem Konflikt starben viele Lynxe und ihre Seelen wurden vom Chaos der siebten Sphäre pervertiert.

Für Zerzal, die sich wieder in die inneren Sphären zurückzog (oder vernichtet wurde) waren die verdorbenen Lynxe nicht mehr von Nutzen, aber der Namenlose, welcher am Übergang zwischen Niederhöllen und Schöpfung gefesselt ist, waren diese Kreaturen eine willkommene Ergänzung seiner Diener.
AngeliAter hat geschrieben:
17.08.2018 00:09
Wieso brauchen (Hoch)Elfen überhaupt eine Totengöttin? Tote Elfen werden einfach ins Licht entsorgt (hat was von einer Fusionsbrennkammer^^) und fertig aus.
Nee, tote Elfen landen im Reich unter den Wellen :P
Alles andere ist ketzerisches Retcon.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 643
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 18.08.2018 01:25

Es gibt die Vorstellung (gerade unter Elfen), dass Nurti und Zerzal nur philosophische Konzepte sind, keine real existierenden Wesenheiten. Keine Personen, die handeln.
Ähnlich, wie für die Thorwaler mal gesagt wurde, dass sie Efferd und Rondra als "die See" und "den Sturm" betrachten, Naturgewalten, die keine Personen sind, keine Absichten haben und sich durch Gebete oder Opfergaben nicht beeinflussen lassen.

Dazu passt nun nicht, wenn es Zerzal-geweihte Artefakte gibt, oder Nurti oder Zerzal mal KE vergeben hat.
Es könnte in der Redaktion mal die Vorstellung gegeben haben, dass Götter durch ihre Anbetung entstehen und KE erhalten (wie bei Terry Pratchett), und dass auch Sterbliche so vergöttlicht werden könnten, siehe Orima oder Simia falls das mal Hochelfen waren. Dass also Nurti und Zerzal dadurch entstanden, dass die Hochelfen an sie geglaubt und sie angebetet haben.
Oder es gab vielleicht mal konkurrierende Vorstellungen: "Klar haben die Elfen auch Götter!" "Nee!" "Doch!"

Ich wüsste nicht, wie sich das im Nachhinein elegant lösen ließe. Natürlich könnte man einfach behaupten, Zerzal sei eine von 3W20 nichtalveranischen Gottheiten mit Karma.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3788
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 18.08.2018 09:18

@chizuranjida
Du lieferst mit den Thorwalern und ihrer Einstellung zu Efferd doch das erklärende Beispiel. Nur weil sie glauben, dass Efferd mehr Naturgewalt als konkrete, anbetungswürdige Gottheit (wie Swafnir) ist ("mit dem man reden kann"), heißt das nicht, dass das so stimmt. Wir wissen: Es stimmt nicht.
Und nur weil die (oder einige) Elfen (jetzt) glauben, dass Nurti und Zerzal lediglich philosophische Konzepte seien, heißt das nicht, dass das so stimmt. Wir wissen lediglich bzgl. Nurti, dass es nicht stimmt (je nachdem, an welcher Stelle der HA Nurti als Gottheit aufgeführt wird).

Die Redaktion tut gut daran, innerweltlichen Glauben und außerweltliche Setzungen inkongruent zu halten. Wer was glaubt, kann für diese Diskussion nur schwaches Indiz sein. Ein von Zerzal geweihtes Artefakt hingegen ist ein stärkeres, abgeschwächt freilich durch die bereits erwähnte Kurzlebigkeit göttlicher Konzepte in der DSA-Redaktion bzw. einfach den Veränderungen, die der DSA-Götterkosmos auf die eine oder andere Weise im Laufe der Jahre und Editionen erfuhr.
chizuranjida hat geschrieben:
18.08.2018 01:25
Es könnte in der Redaktion mal die Vorstellung gegeben haben, dass Götter durch ihre Anbetung entstehen und KE erhalten
Meines Wissens ist das eine Position, die allerspätestens mit WdG gänzlich zu verwerfen ist. Allenfalls die Umstände, dass einige (Hoch-)Elfen zu etwas Gottähnlichem aufsteigen konnten oder dass Lichtelfen tlw. freier mit ihren enormen Kräften agieren können als Götter, mag Deutungen in die Richtung erlauben. Dadurch entstehen oder vergehen zwar keine Götter durch Glauben an sie (insofern hat z.B. Pardona keine Chance auf einen Aufstieg, nur weil ihr Volk sie für eine Göttin hält), aber eine Apotheose scheint nicht ausgeschlossen (hier lässt u.a. Borbarad grüßen).

Die von mir o.g. Annahmen, was Zerzal sein könnte, korrespondieren mit den möglichen inneraventurischen Ansichten dazu, wobei die tatsächliche Setzung (wenn sie mal vorgenommen werden sollte) natürlich von den (sicherlich verschiedenen) Ansichten abweichen kann.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2242
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Eadee » 18.08.2018 10:25

Herr der Welt hat geschrieben:
18.08.2018 09:18

chizuranjida hat geschrieben: ↑Sa 18. Aug 2018, 01:25
Es könnte in der Redaktion mal die Vorstellung gegeben haben, dass Götter durch ihre Anbetung entstehen und KE erhalten
Meines Wissens ist das eine Position, die allerspätestens mit WdG gänzlich zu verwerfen ist. Allenfalls die Umstände, dass einige (Hoch-)Elfen zu etwas Gottähnlichem aufsteigen konnten oder dass Lichtelfen tlw. freier mit ihren enormen Kräften agieren können als Götter, mag Deutungen in die Richtung erlauben. Dadurch entstehen oder vergehen zwar keine Götter durch Glauben an sie (insofern hat z.B. Pardona keine Chance auf einen Aufstieg, nur weil ihr Volk sie für eine Göttin hält), aber eine Apotheose scheint nicht ausgeschlossen (hier lässt u.a. Borbarad grüßen).
Ich würde mich da keinesfalls auf diese Setzung verlassen. Dass die Magierphilosophie nicht zutrifft wurde per Retcon festgelegt und wird so lange gültig sein bis irgendein Autor es doch lieber anders haben will.
Die aktuelle Redaktion hat am DSA5 Regelwerk bewiesen, dass sie selbst gesetzte Vorgaben ignoriert, warum also sollte sie sich an die Vorgaben halten die von ihren Vorgängern in der HA "zementiert" wurden? Sie machen sich die Welt widdewiddewie sie ihnen gefällt.


<bauergamingrant> Das einzige worauf man sich verlassen kann ist, dass sie eine Klausel lassen werden die verhindern wird dass Spielerhelden Gottstatus erreichen können, denn offensichtlich geht die neue Regeledition noch mehr denn je den Weg, jegliche Chance, dass Spieler etwas bedeutendes leisten können, im Keim zu ersticken. Offensichtlich halten sie eben (auch in guter Tradition) alle Spielleiter für unfähig ihre Gruppe "im Zaum zu halten" ohne solche regelseitigen Einschränkungen.</bauergamingrant>
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 643
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 18.08.2018 22:23

Herr der Welt hat geschrieben:
18.08.2018 09:18
Und nur weil die (oder einige) Elfen (jetzt) glauben, dass Nurti und Zerzal lediglich philosophische Konzepte seien, heißt das nicht, dass das so stimmt.
Schon, aber wenn der einzige Beleg dafür, dass Zerzal eine Gottheit mit KE ist, ein einzelnes Artefakt in einem Abenteuer aus grauer Vorzeit ist (Damals, als es noch Zwelfen gab und ein Raumschiff ...), das seitdem möglichst nicht wieder erwähnt wurde - sowas wird auch ab und zu mal gern geretconned.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2242
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Eadee » 19.08.2018 03:11

Nunja, die 4. Edition hat das geweihte Artefakt nochmal als Zerzal-Geweiht zementiert.

In dieser Auflage kann der Pfahl nämlich nur noch von einem Zerzal-Geweihten(tm) entfernt werden (was die gesamte Szene ziemlich belanglos macht, weil die Helden nicht mal mehr die Freiheit haben das falsche zu tun). Was klarer als je zuvor beweist, dass Zerzal eine Karmaspendende Entität ist.
In früheren Editionen galt das ganze zwar als ein Zerzal-Wunder, aber jeder beliebige Elf hätte den Pfahl entfernen können.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
Galawain
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 10.08.2018 23:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Galawain » 19.08.2018 06:37

Eadee hat geschrieben:
19.08.2018 03:11
Nunja, die 4. Edition hat das geweihte Artefakt nochmal als Zerzal-Geweiht zementiert.

In dieser Auflage kann der Pfahl nämlich nur noch von einem Zerzal-Geweihten(tm) entfernt werden (was die gesamte Szene ziemlich belanglos macht, weil die Helden nicht mal mehr die Freiheit haben das falsche zu tun). Was klarer als je zuvor beweist, dass Zerzal eine Karmaspendende Entität ist.
In früheren Editionen galt das ganze zwar als ein Zerzal-Wunder, aber jeder beliebige Elf hätte den Pfahl entfernen können.
Und genau hier ist eben mein Kritikpunkt. Dann wird sogar in der Neuauflage der Speer als karmales Artefakt festgelegt und in der HA wird zerzal nicht erwähnt. Genauso wie der Autor der Bücher Lemiran und Aldarin nurtis und zerzals erscheinen ja noch wesentlich früher verortet.

Irgend eine Art von Einheitlichkeit fände ich um diese göttin mal gut. Ich finde es ja fabelhaft das Dsa in seiner Götterwelt versucht mystisch zu bleiben - aber - wenn ich mir als Redaktion schon herausnehme mit der HA ein Werk zu schaffen das einfach mal alles bis zum
Urknall erklärt sollte dieses
Thema dann auch mal aufgearbeitet werden. Das schaffen die ja bei jedem
Anderen Volk auch.

Das verstimmt mich einfach.

By the way finde ich die Theorien mit dem namenlosen etc sehr schön.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7807
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 19.08.2018 08:11

So richtig taucht Zerzal durch nur in der Philesson auf oder? Bislang hatte ich mich deshalb an die Setzungen gehalten.
Oder war es auch noch eine mögliche Gottheit in der Dunklen Zeiten Box?

Das einfachste ist leider wie so oft die HA zu ignorieren. Ich hab sie nicht gelesen, aber was mir bereits davon erzählt wurde beißt sich laufend mit anderen Setzungen. Ich finde es ja schön ein Erklärbuch für den SL zu liefern, aber das sollte nicht so viele andere Werke ignorieren. (Wir hatten in ner Gruppe mal wirklich nen riesigen Streit weil HA und Firun Vademecum nicht zusammen passen, im Nachinein ziemlich lächerlich)
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 419
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 19.08.2018 11:17

Man kann die HA ignorieren. Man kann jedes Werk ignorieren. Dann braucht man sich aber nicht beschweren, keine Informationen zu haben. :)

Zerzal ist nach HA eindeutig eine Gottheit. Unklar bleibt nur, ob sie je in Alveran saß. Die Liste der in Alveran sitzenden Götter ist in den meisten ZA (Zeitaltern) nicht vollständig.

HA213, unter Rohal werden Elfen Mode: "Sogar die elfischen Nurti und Zerzal werden mancherorts als Götter verehrt." Das sagt jetzt noch nicht, dass sie wirklich welche wären.

HA86: "4.014 v.BF gründen die Elfen Liretena, eine der elfischen Todesgöttin Zerzal geweihte Stadt". Also ist Zerzal eine echte Gottheit, die im 10. ZA von den (Hoch-)Elfen verehrt wurde.

HA48 wird die Zerzal-Eispyramide in der Grimmfrostöde als eines der wenigen Werke der Gryphonen genannt, was die Zeiten überdauert hat. Die Gryphonen verehren Praios als obersten Gott, aber auch viele andere nicht benannte Götter. Also ist Zerzal wohl schon im 6. ZA von Gryphonen verehrt worden - lange bevor die ersten Elfen auf Dere wandelten.

Karma spenden können Götter auch ohne in Alveran zu sitzen: Siehe Swafnir und Kor und so. Also war Zerzal evt. nie mehr als das, was heute im Zwölfgötterglaube als Halbgott bezeichnet wird. Evt. war sie auch mal in Alveran. Und ob sie noch existiert oder in einer der vielen Auseinandersetzungen der Unsterblichen ihre Existenz ausgelöscht wurde, das ist m.W. nirgens fest gelegt.


Sich zu streiten, weil HA und ein Vademecum nicht zusammen passen, scheint mir nebenbei tatsächlich dumm. :rolleyes: Das Vademecum ist von einem aventurischen Geweihten geschrieben, der in der aktuellen Zeit lebt. Die HA beschreibt, wie die Welt entstand und was die Götter in den vergangenen ZA getrieben haben, was aber zu 98% kein Sterblicher weiß und auch nicht relevant sein muss für das aktuelle Handeln der Götter. Das ist ja größtenteils Äonen her. Die HA ist ziemlich irrelevant dafür, wie die Sterblichen heute Götter sehen und was sie über sie wissen. Und wenn ein SL Götterwirken einbaut, tut er m.E. fast immer auch besser daran, sich eher am Vademecum als an der HA zu orientieren. Aber das ist ja eigentlich ein anderes Thema. Ich wollte nur die HA verteidigen, die immer so runter gemacht wird. :( Ich mag sie. Sie ist halt nur am Spieltisch nicht relevant. Für so Metadiskussionen hier ist sie schön.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Antworten