Mumifizierung

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun, Den Dunklen Zeiten & Co.
Antworten
Godag@st
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 37
Registriert: 01.11.2011 20:11

Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Godag@st » 05.01.2013 19:23

Mumien begegnen dem Abenteurer in Aventurien ja meistens als Untote oder als Relikte uralter Zivilisationen. Soweit ich weiss, ist die Mumifizierung von Leichnamen aber auch heute noch in Teilen Aventuriens als ganz normale Form der Bestattung verbreitet, vor allem in den Tulamidenlanden und im Süden. Ich glaube, mal etwas in diese Richtung gelesen zu haben. Erinnere ich mich da richtig? Hat jemand genaue Quellen?

Man zweite Frage ist, welche Talente beim Vorgang der Mumifizierung angewendet werden. Ich nehme an, dass gute Kenntnisse in Anatomie unabdingbar sind. Welche Talente könnten darüber hinaus wichtig sein? Welches "Handwerk" (wenn überhaupt) könnte beim Herstellen einer Mumie zum Tragen kommen?
Godagast

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 20478
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 05.01.2013 19:26

Alchimie, Anatomie, ...
"Eigentlich ist <X>, nur man hat daraus nichts gemacht" ist glaube ich die Quintessenz von DSA.

Godag@st
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 37
Registriert: 01.11.2011 20:11

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Godag@st » 05.01.2013 19:29

Und für die Herstellung bzw. das Anlegen der Binden?
Godagast

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9601
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Grinder » 05.01.2013 19:34

Heilkunde Wunden?
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1963
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 05.01.2013 20:00

Planzenkunde um die richtigen Kräuter zu benutzen.
Magiekunde/Götter-Kulte für das "richtige" Anlegen der Binden, schließlich soll der Tote es im Nachleben gut haben und natürlich soll die Mumie zum Grabwächter werden können.
Das Stockholm-Syndrom ist eine anerkannte Methode um neue Freundschaften zu schließen.

Benutzeravatar
Pack_master
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2740
Registriert: 31.08.2012 14:25

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Pack_master » 05.01.2013 20:09

Diese Mumie soll garantiert NICHT zum Grabwächter werden...

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Cifer » 06.01.2013 00:35

Man zweite Frage ist, welche Talente beim Vorgang der Mumifizierung angewendet werden. Ich nehme an, dass gute Kenntnisse in Anatomie unabdingbar sind. Welche Talente könnten darüber hinaus wichtig sein? Welches "Handwerk" (wenn überhaupt) könnte beim Herstellen einer Mumie zum Tragen kommen?
Witzig, dass du es grad erwähnst - die Frage hat bei unserer Dunkle Zeiten Runde vor kurzem eine gewisse Bedeutung bekommen, nachdem wir nen relativ starken gegnerischen Kämpfer erlegt hatten und mein Nekromant überlegt hat, wie man den denn wiederverwerten könnte.
Wir hatten uns dann auf Anatomie, Alchimie und HK Wunden geeinigt. Je nachdem, aus welcher Richtung das Interesse an Mumien kommt, könnte sicherlich noch G/K oder Magiekunde hilfreich sein.


Kulturtechnisch scheint Mumifizierung gerade in den oberen Schichten in der Tat weit verbreitet zu sein. Bei den Tulamiden natürlich aus historischer Perspektive (wer will nicht gern dem diamantenen Sultanat nacheifern?), im al'anfanischen Boronritus als die perfekte Art der Leichenkonservierung. Allerdings ist die Praxis auch in anderen Kulturen nicht unbekannt - verstorbene Monarchen des Mittelreichs werden bevorzugt einbalsamiert und die Norbarden haben von den Alhaniern einen ähnlichen Ritus übernommen.

Benutzeravatar
Tork
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 260
Registriert: 12.03.2012 21:14

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Tork » 06.01.2013 03:49

Es gibt auch noch andere arten von Mumien als die "klassische" in Bandagen eingewickelte.
Zumindest in RL, die anderen Varianten brauchen aber meistens mehr Zeit.

Zeitenflug
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 97
Registriert: 07.09.2010 20:13

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Zeitenflug » 06.01.2013 10:32

Ich denke, dass es sich beim Mumifizieren um ein Berufsgeheimnis handelt. (mit den Talenten Anatomie, Alchemie/Kochen und/oder Pflanzenkunde)

@ Cifer: Wenn du den Kämpfer selber Mumifizierst, musst du noch einige Jahrzehnte warten, bis du ihn als echte Mumie erheben kannst. Es gibt da eine ineressante Passage in "Von Toten und Untoten" (S. 40).
Zuletzt geändert von Zeitenflug am 06.01.2013 10:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Oscar
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 752
Registriert: 03.09.2009 17:16

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Oscar » 06.01.2013 11:12

Ich würde es - makaber, aber geschmacklos - als Spezialisierung von Kochen machen.
Im Kochen stecken, glaube ich, als einziges Talent sowohl die Kenntnisse über die wichtigen Teile der Anatomie, als auch die handwerklichen Tätigkeiten (ausräumen, füllen, zunähen, einwickeln), die Verwendung der richtigen "Zutaten" (Salz, wirksame Kräuter und vermutlich aich tierische Produkte) und die eigentliche "Zubereitung" (Wie lange muss er eingelegt weden? Wann ist er fertig? Unter welchen Umgebungsbedingungen wird er gelagert?) mit drine.
Außerdem mag ich die Idee, auf ein "Wir wollen unseren verstorbenen, großartigen König mumifizieren!", mit "Dann mach' mal 'ne Probe auf Kochen" zu reagieren. :)

Falls es um eine größere Menge an Talenten geht, könnte man fast alles irgendwie sinnbringend einsetzen. Was mir spontan einfällt, wären Alchemie, Anatomie, Fesseln/Entfesseln, Götter/Kulte, Geschichtswissen, Gesteinskunde, Heilkunde Gift & Wunden, Kochen, Lederarbeiten, Magiekunde, Pflanzenkunde Sagen/Legenden und Tierkunde.
Für die Planung der späteren Bestattung zusätzlich auch noch Baukunst, Geographie, Hauswirtschaft, Holzbearbeitung, Mechanik, Orientierung, Rechtskunde und Sternkunde.
Und vermutlich habe ich noch einiges vergessen.

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4532
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von X76 » 06.01.2013 16:56

Die eigentliche Tätigkeit fällt wohl am ehesten unter "Gerber/Kürschner", da dazu u.a. auch eine Spezialisierungen auf das Präparieren von Trophäen gehört. Eine Spezialisierung oder ein Berufsgeheimnis "Mumifizierung" ist da nicht sehr weit hergeholt.

Gewisse Kenntnisse der Anatomie oder der Tierkunde (Tiere wird man wohl auch in Aventurien häufig ins Grab legen...) wird man wohl eher nebenher gewinnen. Ebenso eine sehr spezialisierte Form von Alchemie oder Pflanzenkunde.

Benutzeravatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3927
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 06.01.2013 18:17

Ich würde tatsächlich eher Anatomie nehmen. Schließlich ist Leichenpräparation so ziemlich die einzige legale Form von Körperöffnungen und die meisten Anatomen dürften wohl genau daher ihr Wissen haben.

Gerber/kirschner passt wenig, da es da praktisch ausschließlich um die Haut geht.
Zuletzt geändert von Satinavian am 06.01.2013 18:19, insgesamt 1-mal geändert.

Godag@st
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 37
Registriert: 01.11.2011 20:11

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Godag@st » 11.01.2013 13:03

Danke für alle Eure Antworten. Da sind einige sehr gute Gedanken darunter.

Im wesentlichen beinhaltet eine Mumifizierung ja drei Bereiche: das Entnehmen von Organen (auch des Gehirns, falls die Mumifizierung in Aventurien so läuft wie im alten Ägypten), das Füllen des Leichnnams mit verschiedenen konservierenden Flüssigkeiten (meistens pflanzlichen Ursprungs), und das Einwickeln in Binden.

Für das fachkundige Aufschneiden der Leiche und die Entnahme der Organe ist ohne Zweifel Anatomie das nötige Talent. Für die Herstellung der Balsame und Öle Alchimie, vielleicht gepaart mit Pflanzenkunde, wenn man auch selbst die Zutaten aussuchen will. Für das Einwickeln mit Binden könnte man Heilkunde Wunden nehmen - vielleicht auch Schneider zum Zurechtschneiden der Binden, falls der Meister es ganz streng nimmt.

Soweit zum handwerklichen Teil. Götter / Kulte kann ein theoretisches Hilfstalent sein, um den Prozess der Mumifizierzng "göttergefällig" durchzuführen, oder Magiekunde, falls die Mumie (gar nicht göttergefällig) mittels Nekromantie erhoben werden soll.

Die Idee, die Mumifizierung als Berufsgeheimnis zu handhaben, finde ich sehr gut (danke, Zeitenflug). Die Frage ist, wer könnte über dieses Berufsgeheimnis verfügen? Ich denke, die Boron-Geweihtenschaft dürfte in den entsprechenden Regionen Aventuriens dazugehören, wo Mumifizierung praktiziert wird. Und andererseits ein paar Nekromanten, die sich auf Mumifizierung spezialisiert haben. Könnte es noch irgendwelche "profanen" Berufe geben, die die Mumifizerung beherrschen, als Helfer für die Geweihtenschaft möglicherweise?

Eine interessante Frage ist, ob es in Aventurien eine magische alchimistische Substanz gibt, die in der Wirkungsweise unserem modernen Formaldehyd entspricht. Das würde die Leichenkonservierung gegenüber dem altägyptischen Vorbild deutlich verbessern. Was man wohl so alles mit UNBERÜHRT VON SATINAV-Tränken oder entsprechenden Artefakten machen kann?

@ Tork: Ich weiss, dass es im RL noch andere Arten der Mumifizierung gibt, etwa Feuer- oder Rauchmumifizierung. In Aventurien ist mir bisher aber nur die "klassische" Mumie nach altägyptischem Vorbild begegnet, also nehme ich an, dass dies der Normalfall oder vielleicht sogar die einzige bekannte Methode ist.
Zuletzt geändert von Godag@st am 11.01.2013 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Godagast

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Cifer » 11.01.2013 13:36

Die Idee, die Mumifizierung als Berufsgeheimnis zu handhaben, finde ich sehr gut (danke, Zeitenflug). Die Frage ist, wer könnte über dieses Berufsgeheimnis verfügen? Ich denke, die Boron-Geweihtenschaft dürfte in den entsprechenden Regionen Aventuriens dazugehören, wo Mumifizierung praktiziert wird. Und andererseits ein paar Nekromanten, die sich auf Mumifizierung spezialisiert haben. Könnte es noch irgendwelche "profanen" Berufe geben, die die Mumifizerung beherrschen, als Helfer für die Geweihtenschaft möglicherweise?
Dem Boroni zu assistieren dürfte die Aufgabe des Totengräbers sein.
@ Tork: Ich weiss, dass es im RL noch andere Arten der Mumifizierung gibt, etwa Feuer- oder Rauchmumifizierung. In Aventurien ist mir bisher aber nur die "klassische" Mumie nach altägyptischem Vorbild begegnet, also nehme ich an, dass dies der Normalfall oder vielleicht sogar die einzige bekannte Methode ist.
Im vTuU wird die Rauchmumifizierung IIRC bei irgendeiner Kultur erwähnt.

Godag@st
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 37
Registriert: 01.11.2011 20:11

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Godag@st » 11.01.2013 14:20

Cifer hat geschrieben: Dem Boroni zu assistieren dürfte die Aufgabe des Totengräbers sein.
Welche der Professionen im Regelwerk entspricht denn am ehesten dem Totengräber?
Godagast

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Cifer » 11.01.2013 15:27

Ohne mir die Werte angesehen zu haben, vermute ich, dass man so einen mit dem Tagelöhner (reines Verbuddeln) oder auch Handwerker (etwas mehr Assistenz) bauen könnte.

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 20478
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 11.01.2013 20:40

Godag@st hat geschrieben:Eine interessante Frage ist, ob es in Aventurien eine magische alchimistische Substanz gibt, die in der Wirkungsweise unserem modernen Formaldehyd entspricht. Das würde die Leichenkonservierung gegenüber dem altägyptischen Vorbild deutlich verbessern. Was man wohl so alles mit UNBERÜHRT VON SATINAV-Tränken oder entsprechenden Artefakten machen kann?
Hermetisches Siegel mit Kraftquellenspeisung am Sarg sollte das zumindest bis zur Verschiebung der betreffenden Kraftlinie hinkriegen. Nimmt man statt der Kraftlinie Kashra-Steine, funktioniert es theoretisch ewig.

Akzeptiert man EG, kann man auch die Elementarquellenspeisung nutzen.
Zuletzt geändert von Gorbalad am 12.01.2013 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
"Eigentlich ist <X>, nur man hat daraus nichts gemacht" ist glaube ich die Quintessenz von DSA.

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Radames » 12.01.2013 10:11

Cifer hat geschrieben:Ohne mir die Werte angesehen zu haben, vermute ich, dass man so einen mit dem Tagelöhner (reines Verbuddeln) oder auch Handwerker (etwas mehr Assistenz) bauen könnte.
Der wird dann aber wahrscheinlich Boron-Akoluth sein, bevor ihn der Boroni bei der Mumifizierung mithelfen lässt.

Ansonsten kann ich mir gerade im tulamidischen Raum noch die wenig weit verbreiteten Priester der Umm-Gulshach vorstellen.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
rillenmanni
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 365
Registriert: 18.09.2007 11:59
Wohnort: Deibelherg

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von rillenmanni » 14.01.2013 15:23

Godag@st hat geschrieben:@ Tork: Ich weiss, dass es im RL noch andere Arten der Mumifizierung gibt, etwa Feuer- oder Rauchmumifizierung. In Aventurien ist mir bisher aber nur die "klassische" Mumie nach altägyptischem Vorbild begegnet, also nehme ich an, dass dies der Normalfall oder vielleicht sogar die einzige bekannte Methode ist.
Der Grund ist spielhistorisch - man sehe sich Rollenspielwerke aus den 80ern an und finde dort nur Wickelmumien - und zudem sind Wickelmumien eben die bekanntesten, sie bedienen sozusagen das Mumienklischee. Davon auf aventurische Gegebenheiten zu schließen und dadurch alle anderen Varianten auszuschließen, halte ich für falsch und letztlich unnötig einengend. Tatsächlich ist die Wickelmethode relativ aufwendig, so dass nicht nachvollziehbar ist, weshalb andere Methoden nicht auch erfunden worden sein sollten. In Unter Wudu habe ich auch Mumien beschrieben (und sogar deren Herstellung durch im Wesentlichen Trocknung) und dabei die Mumien aus irgend so einem italienischen Kloster zum Vorbild genommen. Hierbei geht es vor allem ums Wissen, wie und an welchem Ort man Menschen so austrocknen kann, dass der Konservierungseffekt den natürlichen Verfall übertrumpft.

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 20478
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 14.01.2013 15:31

rillenmanni hat geschrieben:Hierbei geht es vor allem ums Wissen, wie und an welchem Ort man Menschen so austrocknen kann, dass der Konservierungseffekt den natürlichen Verfall übertrumpft.
Hat natürlich auch mit Geographie bzw. Klima zu tun. In der Khom funktioniert Austrocknen gewiss einfacher als im Dschungel.
"Eigentlich ist <X>, nur man hat daraus nichts gemacht" ist glaube ich die Quintessenz von DSA.

Benutzeravatar
rillenmanni
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 365
Registriert: 18.09.2007 11:59
Wohnort: Deibelherg

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von rillenmanni » 14.01.2013 15:41

Aber auch in der Khom sieht nicht jede Mumie gleich hübsch aus. :lol: Unter Wudu bspw spielt im Dschungel, aber auch in einer feuchten Region kannst Du Mikroklimata schaffen, zB wenn Du ein Höhlensystem aus geeignetem Gestein hast.

Benutzeravatar
Tork
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 260
Registriert: 12.03.2012 21:14

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Tork » 14.01.2013 21:53

Ich könnte mir bei den Norbarden auch ne stylische Mumifizierung mit Honig vorstellen.
Un in irgendeinen Rondratempel so ne Mumifizierung wie in diesem italienschien Kloster das die bei Galileo immer zeigen..

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 20478
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 14.01.2013 22:11

Tork hat geschrieben:Ich könnte mir bei den Norbarden auch ne stylische Mumifizierung mit Honig vorstellen.
Wachshaut hat eine Mumienvariante, bei der die Leiche vollständig mit Wachs eingehüllt wird.
Zuletzt geändert von Gorbalad am 14.01.2013 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
"Eigentlich ist <X>, nur man hat daraus nichts gemacht" ist glaube ich die Quintessenz von DSA.

Benutzeravatar
Tork
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 260
Registriert: 12.03.2012 21:14

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Tork » 14.01.2013 22:35

Klingt für mich nach Mumie...

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Cifer » 14.01.2013 22:47

Zählt auch als solche, wie man in vTuU nachlesen kann (und wie ich bereits weiter oben schrieb).

Benutzeravatar
Tork
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 260
Registriert: 12.03.2012 21:14

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Tork » 14.01.2013 23:33

Aber die n Boroni´s sind doch eigentlich genau die Falschen für die "Wickelmumien".
Denn die brauchen wir ja vor allem als Untote und das passt nicht so ganz zum Kult oder?

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Radames » 14.01.2013 23:45

Ihr braucht die als Untote. Alle anderen "brauchen" die, um den Körper des Verstorbenen zu erhalten, der in der Form in Bororns Reich / Alveran eingehen wird (regionaler Glaube) oder der das Einzige ist, was vom Toten bleibt.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
Alam
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1304
Registriert: 29.04.2012 02:27

Re: Mumifizierung

Ungelesener Beitrag von Alam » 15.01.2013 02:41

Ganz trocken würde ich das Talent Fleischer nehmen und eine Spezialisierung oder Berufsgeheimnis (Mumifizierung) anwenden. Gerber & Kürschner, genauso wie Anatomie als Begleittalente. Weitere Fähigigkeiten für eine solches Fachpersonal wären Holzbearbeiten(auch für tote Knochen), Lederarbeiten, Alchemie, Pflanzenkunde und Gesteinskunde und wichtig: auch G&K.

Antworten