Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Der Plot will es! Diskussionen und Anregungen zu offiziellen und inoffiziellen Abenteuern.
Benutzeravatar
Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 853
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 05.12.2019 00:32

Vielen Dank, darüber werde ich nachdenken. Mal schauen, wie ich das deichsel.

Fedorino
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9
Registriert: 17.01.2017 12:07

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von Fedorino » 02.01.2020 13:00

Eranion hat geschrieben:
18.04.2013 14:39
Lass den Plot weg :D ich überlege zur Zeit wie ich das Abenteuer mache - finde den gesamten Dschungelplot aber ziemlich schwach...
+1, ich streiche den gesamten Dschungelplot. Der ist ein vollkommen unpassender Teil in einem sonst sehr guten Abenteuer.

Benutzeravatar
Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 853
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 15.01.2020 15:45

@Fedorino

Wie machst du das? Wird das in Alanfa dann ein gewöhnlicher Putsch ohne besondere Kräfte der Duumvirn aus vergangnen Zeitaltern?

Fedorino
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9
Registriert: 17.01.2017 12:07

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von Fedorino » 19.01.2020 00:36

Exakt, weitestgehend basierend auf weltlicher Macht (Anhänger, die Aurelian sammelt) + Einfluss in der Boronkirche
Letzten Endes aber nur halb relevant, da die Helden einen Ersatz für den Mittelteil bekommen, der sie weit aus Al'Anfa hinaus führt. Wenn sie zurückkehren ist der Putsch vollzogen. Wie genau das vonstatten ging ist dann hoffentlich sekundär.

knppel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 54
Registriert: 16.10.2019 20:09

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von knppel » 19.01.2020 01:31

Da die beiden ja am Ende hops gehen sollen, kann man das, wenn es für Dramaturgie oder Gefahrenfaktor notwendig ist, notfalls durch Dämonenpakte oder derlei ersetzen- Irschan als Magier hatte zeitlebens mit Nachwirkungen seines Borbaradianismusstudiums zu kämpfen, und kann sowohl Einflüsterungen verfallen, als auch die theoretische Fachkenntnis vorweisen, einen Paktschluss halbwegs kontrolliert einzugehen und für sich das Maximum rauszuholen.
Oder auch willige Gefährten dabei anleiten.

Ich habe auch mit Rabenblut angefangen- also, so richtig, nicht mehr in Al'Anfa rumgammeln, jetzt geht es um Ratssitze.
Derzeitige Teamaufstellung:
-Don Felix Prof. Dr. Dr. Wilmaan, Lehrstuhlinhaber für Vampirologie an der Universität Al'Anfa- Bruder von Ratsmitglied Sannah W.
-Don Stefanus Wilmaan, Veteran der Rabengarde, Kommandant der Haustruppen- Vetter
-Don Xantan ibn ak-Taran, Mag. min., Alchemist, Abenteurer, Magier und reisender Händler aus Khunchom
-Elodian. Der Mörder ist immer der Gärtner. Besonders wenn es ein Elf mit Bogen ist.
SpoilerShow
Da der in Al'Anfa inzwischen fast schon alteingesessener Magier aus Kunchom den Kern der SC-Truppe bildet, hab ich die Erbschaft komplett rausgestrichen. Der Herr hat schon ein eigenes Kontor, zwei Schiffe, die dafür fahren, weitere Immobilien und einige bewegliche Schätze.
Meinen eigenen SC, der mit ihm dort Geschäfte gemacht hat, hab ich nach Uthuria entsorgt, meine Schwester wollte etwas gesellschaftsfähiges statt ihrer Thorwaler Kapermagierin, und hat sich für einen überaus gebildeten Granden entschieden.

Die Wahl ist auf Haus Wilmaan gefallen, ich werde unbekannte Skorpiongötter also wohl durch Visra-Vampire ergänzen/ersetzen, die sowohl zwei SCs versuchen werden, zu beflüstern (hoffentlich ohne Erfolg) als auch ein weiteres Familienmitglied, welches erfolgreich dazu angestiftet, dass es versucht, die alte Mata al'sulem oder irgendwelche anderen Vampirseelen zu befreien, um Unheil anzurichten.

Tsaianes Rolle drehe ich um- sie wird mit den Triumviren (ja logischerweiser weil mit ihr dann drei) paktieren, ohne Erben sterben, und der Magier darf am Ende in der öffentlichen Versteigerung der Villa Ulfhart zuschlagen und Oderin wenigstens auf finanzieller und gesellschaftlicher Ebene ausstechen, wenn der schon die Macht übernehmen darf.

Die Einleitung zum Kampf um den Ratssitz kommt nicht von der Phexkirche, sondern von Irschan Perval, der an die Wilmaans herantritt, um sie dazu zu bewegen, gegen Tsaiane zu intrigieren.
Das haben wir bereits ausgespielt, Irschan hat Käsefondue geboten (Wer sein Brot im Käse verliert, hat was gut!), und die Truppe hat sowas von angebissen, obwohl ich ein Dutzend rote Heringe nebenbei gestreut hab (die sie durchaus mitgenommen haben).

Der Hintergrund von Irschans Intrige ist folgender: Zornbrecht blockiert den Rat und heizt mit Straßenbanden die Stimmung an (die Gruppe hat hier schon reagiert mit eigenem Pöbel und ein paar besser bewaffneten Überfällen auf Zornbrecht'sche Etablissements).
Da er die Hälfte der Ratsmitglieder in der Tasche hat- im Detail hat Irschan das verteilt über den ganzen Abend schön genau erklärt, zumindest den Teil, den die Helden wissen müssen- ist es das Ziel, einen von Zornbrechts Parteigängern aus dem Rat zu kegeln.

Hier kommt Tsaiane ins Spiel.
Irschan hat den Helden, auf deren Nachfrage hin, erläutert, dass ihr Ratssitz vermutlich der am wenigsten gefestigte ist. Ein Orgiengast hat bei Nachforschungen schön getreu dem RSH-Text nach Volkes Stimme wiedergeben können, um diese These zu bekräftigen:
"Die Ulfhart? Ein verwöhntes Ding, das sein Erbe verprasst!"
Zornbrecht selbst, natürlich, aber einerseits unmöglich, weil er zu viele Stimmen in Armee, Marine und am Hafen untertan hat. Und natürlich, weil er dann die halbe Stadt anzünden würde. Das kann ja keiner wollen.
Tsaiane Ulfhart hingegen? Oh ja, das könnte eher klappen und birgt weniger Risiko, sehr scharf beobachtet.
Und so sind die Helden von allein draufgekommen :lol:
Hierdurch wird später natürlich auch keiner irgendwie verwundert sein, dass die bereitwillig mit dem politischen Feind ins Bett steigt, hat man sie doch vorher teils ausgebootet.

Zul'Marald und einen Plot darum werde ich auf jeden Fall einbringen.
Einerseits schont es meine Ressourcen, wenn ich was an der Hand habe, und zweitens kann es wunderbar vom Umsturzplot ablenken, wenn es nicht direkt verknüpft wird.
Skorpionkräfte sind auch nicht zwangsläufig notwendig- ich bin mir hier noch nicht ganz sicher wie ich es lösen werde (noch genug Zeit, hehe), spiele aber mit dem Gedanken, wie eben erwähnt Mystik und Politik voneinander abzukoppeln.
Die Helden kommen dann beizeiten einem Skorpion- oder auch Visravampir-Geheimniss (in einer Kristallstadt!) auf die Spur, oder sogar beidem, schaffen es dort aber (mutmaßlich) das schlimmste zu vereiteln, in dem sie die diezbezüglichen Rivalen stellen und vernichten können.

Die Expedition dauert ihre Zeit, und gleichzeitig bricht in der Stadt der Aufstand los und eine auf den Pöbel gestützte Junta unter denjenigen, die in der besten Position dazu sind, ergreift die Macht- laut Plan also Irschan und Aurelian, ergänzt durch Tsaiane Ulfhart als lachende Dritte.
Ob mit oder ohne besondere Kräfte ist nur halb-relevant, wenn sich die Macht auf soliden Pöbel stützt- es muss ja nicht lange halten.
Und eine Phexhochgeweihte hat eh einiges auf dem Kasten. Oder kann von Tasfarelel verführt werden, aber wozu. Da haben wir schon Salix im Talon.

Soviel einmal zum groben geplanten Ablauf, im Moment sind wir gerade nach dem ersten Besuch im Schlund, den die Helden Tsaiane Ulfhart abjagen wollen- Irschan hat erwähnt, dass der Weg zum Ratssitz über den Posten des Tribuns führt, und die Helden haben weitergeforscht, wo sie ihren Posten hat.
Ganz nebenbei wollen die Helden eine Kolonie auf einer Waldinsel aufbauen.
Warum nicht- bei der Inrahlegung hat der verschlungene Weg ans verheißendste Ziel geführt , meinten sie :P

Benutzeravatar
Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 853
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 26.02.2020 16:43

Meine Helden haben das Ritual im Kartenraum wie von der Autorin gedacht mitangesehen und ihre Schlüsse gezogen. Leider wollen sie aber Al'Anfa gar nicht verlassen. "Nee, dann haben wir ja wieder das gleiche Problem, nämlich dass wir zwar da sind, aber nix machen können, weil die ja 30 Leute dabei haben und mächtige Magie usw usf. Warum sollten wir da überhaupt hinterher? Und außerdem sind schon so viele dabei gescheitert ZulMarald zu finden, das schaffen die auch nicht. Und selbst wenn - was soll es denn da geben, Gold? Brauchen wir gerade nicht so dringend. Lieber hierbleiben und die Rückkehr von Perval und Bonareth entsprechend vorbereiten!"

Wie habt ihr eure Helden motiviert? Oder habt ihr den Dschungelteil allesamt übersprungen? XD Ich kann natürlich darauf verweisen, dass sie die Einzigen sind, die den Weg ebenfalls kennen. Außer ihnen kann niemand den Bösewichten folgen. Aber die Helden sind IG der Ansicht, dass sie viel effektiver gegen ihre Feinde arbeiten können, wenn sie einfach in Al'anfa bleiben und Intrigen spinnen. Und ich kann sie dabei ehrlich gesagt gut verstehen.


Und gleich noch eine Frage: was ist eigentlich mit Goldo? Der chillt da irgendwie nur so im Hintergrund herum, und am Ende, nach Metuants Übernahme, hat er deutlich weniger Einfluss als vorher. So richtig gut sieht er dabei nicht aus, finde ich. Kann man dafür irgendeinen eleganten Weg finden?

Damon Dawn
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 56
Registriert: 18.12.2007 20:36
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von Damon Dawn » 26.02.2020 21:03

Um sie dazu zu bewegen, doch hinterher zu jagen: Amir lädt sie ein und erklärt ihnen feierlich, dass er in einer Vision sie als Retter Al'Anfas gesehen hat, doch nur über ZulMarald kann dies gelingen.
Oder aber du ziehst es durch in Al'Anfa, wenn du merkst, die ganze Geschichte in ZulMarald nichts für sie ist.
Oder du kombinierst es und Amir "segnet" sie mit Träumen, die sie den Weg nach ZulMarald erleben lassen. Ob sie dann davon wissen oder nicht, kann auch noch eine interessante Variante eröffnen.

knppel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 54
Registriert: 16.10.2019 20:09

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von knppel » 19.03.2020 23:46

Neben immer dramatischeren Visionen bieten sich natürlich auch ganz profane Motivationen an ("Und selbst wenn es nichts wird mit der Unsterblichkeit, können wir von einem Sack Smaragden immer noch alle Söldner für ein Jahr bezahlen, und haben noch was übrig!").

Als elegante Lösungen für Goldos Abschneiden in der ganzen Angelegenheit bietet sich vornehmlich an, ihn mit seinem berühmten Riecher etwas mehr auf die richtigen Pferde zu setzen, dh. sowohl den Helden als auch (geheim oder offen) Oderin du Metuant.
Oderins vorgebliche Anti-Granden-Agenda hält näherer Überprüfung ja nur bedingt stand (siehe Alena Karinor), er ist durchaus auch Realpolitiker, und auch seine Armee bezieht Sold und marschiert auf ihrem Magen.
Die (ungeklärte) Frage, wie Oderin eigentlich seine Armee nach nördlich der Stadt schafft, kann so auch erklärt werden (weil Handelsfahrer und Kriegsgaleeren der Paligan sie übergesetzt haben).
Das kann man dann schlussendlich auch als brillantes Manöver des alten Feldherren verkaufen, der mit seinem überlegenen Landheer den verlustreichen Angriff auf den gut verteidigten Hafen scheut, und stattdessen die Stadt von der Landseite her angeht.

Und wenn es in euren Plot passt, darf Goldo zwischendurch natürlich auch mit von den Duumviren profitieren, einfach weil er Don Goldo ist und sich das leisten kann und am Ende auch noch damit wegkommt (weil er ja auch den Widerstand und den neuen Machthaber unterstützt hat usw.)

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2046
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Vorbereitung der Rabenblut Kampange

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 20.03.2020 02:07

Man könnte vielleicht den Dschungel-Plot an eine andere Heldengruppe delegieren und mit der spielen. Die Haupthelden der Kampagne sind ja nun wie Stoerrebrandt in einer Position, wo sie sowas als Handlangerdienst an typische Abenteurer vergeben könnten statt es selbst zu machen. Die Spieler würden den Plot also erleben, aber mit anderen Chars. Kann ja auch nett sein, um etwas Abwechslung zu haben.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Antworten