R109: Sturm

Hier können Romane bewertet und rezensiert werden.
Antworten

Wie gefällt dir der Roman Sturm?

sehr gut (5 Sterne)
5
31%
gut (4 Sterne)
7
44%
zufriedenstellend (3 Sterne)
3
19%
geht grad so (2 Sterne)
0
Keine Stimmen
schlecht (1 Stern)
1
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 16

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2157
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

R109: Sturm

Ungelesener Beitrag von Thallion » 16.05.2011 14:28

Dieser Thread dient zur Diskussion der Inhalte des im Juli 2009 erschienenen Romans Sturm von Daniela Knor.

Bild

Sturm
Vielleicht hast du Erfahrungen mit diesem Roman gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Fragen oder Meinungen zum Buch. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread den Roman auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Leser zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du den Roman kennst!

Wie gefällt dir der Roman Sturm?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 01.06.2013 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 983
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

R109: Sturm

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 20.01.2022 10:55

Für den zweiten Teil der Saga gilt eigentlich das gleiche wie für Teil eins: R093: Glut

Ein sehr angenehm zu lesendes Buch, das einen ganz wunderbaren und plastischen Einblick in die Kultur der alten Hjaldinger vor über 2.000 Jahren gibt.

Die Erzählung wird auch hier aus den gleichen vier Perspektiven beleuchtet. Leider kommt Gurwaz (Hersir der Aasa) etwas kurz und Xelian bekommt mehr Raum. Letzterem war in seinem Zaudern noch ein wenig anstrengender zu folgen als dem eigentlichen Protagonisten.
Da sich der Band primär um die Maßnahmen gegen das vorrückende Imperium dreht (also generell mehr Handlung als Exposition, wie im ersten Band, stattfindet), passiert auch wesentlich mehr als noch im ersten Teil. Wer Action mag, kommt insbesondere im letzten Viertel auf seine Kosten.

Ganz generell finde ich die Handlung durchaus plausibel gestaltet, vor allem der Konflikt innerhalb der Hjaldinger, ob man kämpfen oder sich Jurga anschließen und fliehen soll, fügt sich stimmig ein.

Band eins hat mir jedoch eine Spur besser gefallen, da er mir beim Lesen noch mehr das Gefühl vermittelte, die rauhe Seeluft des Odalwik förmlich atmen zu können. Dennoch gebe ich auch Sturm 4 Punkte, da es ein "guter" Band ist.

Antworten