DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
ledaeth
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 176
Registriert: 18.08.2017 12:15
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ledaeth » 07.05.2020 12:07

Phexian Vulpo hat geschrieben:
07.05.2020 11:47
Wenn es immer noch NUR um die kleinen machtvollen Vertrauten ginge, hätte man plötzlich ne Scheunenkatze mit annähernd den körperlichen Werten und Kampfwerten eines Geparden. Das kann nicht gemeint sein.


Doch, ich denke schon. Machtvoll meint entweder größer (= kampfstärker) oder schlauer.
Optional ("gegebenenfalls") kann man dann noch mit dem Meister absprechen, ob eine Erhöhung der Kampfwerte beim kleineren/schlaueren Tier nicht auch sinnvoll wäre.

Phexian Vulpo hat geschrieben:
07.05.2020 11:47
Vor Beginn des letzten Absatzes wird auf die Beispiele in der Übersicht hingeweisen. Diese Beispiele sind allesamt größere/stärkere Tierarten.


Ah, das könnte die Wurzel deines Missverständnisses sein, denn das ist die Übersicht der normalen (oder kleinen machtvollen) Vertrautentiere. Beispiele für die großen machtvollen kommen eine Seite später im Fließtext: Katze > Luchs, Hund > Wolf, Rabe > Adler.
Katze, Hund und Rabe sind in der Tabelle, Luchs, Wolf, Adler nicht.
Denn wie ein sehr weiser Mann einmal sagte: „Da, wo du hingehst, da bist du dann.“

Aussprachehilfe zu "ledaeth": [​liːdai:θ]

Phexian Vulpo
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 261
Registriert: 24.08.2017 21:09

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Phexian Vulpo » 07.05.2020 12:21

ledaeth hat geschrieben:
07.05.2020 12:07
Beispiele für die großen machtvollen kommen eine Seite später im Fließtext

Nein nein, der Fließtext ist schon die Übersicht, die ich meine. In der Tabelle sind ja die normalen Werte und die normalen Tierarten gelistet. Da finden sich keine Beispiele für machtvolle Vertraute, weder höhere Werte noch besondere Tierarten.
Da liegt also kein Missverständnis vor. [Daraus folgt: "solche" aus dem fraglichen Absatz WdZ 123 bezieht sich mindestens auf die größeren/besonderen Tierarten, mit Kulanz auf ALLE machtvollen Vertrauten. Dass NUR die kleinen machtvollen Vertrauten gemeint sind, sehe ich nicht.]

Aber wollt Ihr wirklich körperliche Werte und Kampfwerte einer Scheunenkatze (ich bleib mal bei dem Beispiel) an die eines Geparden anpassen? Das wäre ja die Kosequenz daraus, diesen Absatz NUR auf die kleinen machtvollen Vertrauten zu beziehen. :???:

Ich würde da doch dem Satz, der wirklich da steht, nämlich WdZ 122 (s.o.) den Vorrang vor einer solchen Deutung geben. Machtvolle Vertraute als normale Vertrautentiere haben höhere Klugheit und größeres magisches Potential. Von besseren körperlichen Eigenschaften oder besseren Kampfwerten steht da nichts. Leider aber auch nicht, in welchem Umfang diese Werte höher sein sollen/können.

ledaeth hat geschrieben:
07.05.2020 12:07
Doch, ich denke schon. Machtvoll meint entweder größer (= kampfstärker) oder schlauer.

Genau das ist das, was in WdZ 122 drin steckt. Größer/kampfstärker ist dann aber gleich größere/stärkere Tierart; schlauer = normale Tierart, aber schlauer und magischer. Aber in welchem Maß? (= meine Frage!)

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 2838
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 07.05.2020 12:40

Phexian Vulpo hat geschrieben:
07.05.2020 12:21

Aber wollt Ihr wirklich körperliche Werte und Kampfwerte einer Scheunenkatze (ich bleib mal bei dem Beispiel) an die eines Geparden anpassen? Das wäre ja die Kosequenz daraus, diesen Absatz NUR auf die kleinen machtvollen Vertrauten zu beziehen. :???:

Ich würde da doch dem Satz, der wirklich da steht, nämlich WdZ 122 (s.o.) den Vorrang vor einer solchen Deutung geben. Machtvolle Vertraute als normale Vertrautentiere haben höhere Klugheit und größeres magisches Potential. Von besseren körperlichen Eigenschaften oder besseren Kampfwerten steht da nichts. Leider aber auch nicht, in welchem Umfang diese Werte höher sein sollen/können.

Darum habe ich die 20 Zusatzpunkte bei meinem machtvollen Raben damals auch fast nur in geistige Eigenschaften und LeP/AsP gesteckt. Das der jetzt mit KL 14 rumfliegt kommt mir durchaus "machtvoll" vor. Ich würde es aber einem Spiele auch nicht verbieten, wenn er das Tier stattdessen lieber Körperlich stärken möchte.

DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

ledaeth
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 176
Registriert: 18.08.2017 12:15
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ledaeth » 07.05.2020 13:05

Okay, mein letzter Post dazu:
WeZwanzig hat bereits alles gesagt, was es zur Erhöhung der geistigen Fähigkeiten von kleinen machtvollen Vertrauten zu sagen gibt: 40 statt 20 Punkte verteilen, bis zu 50% höhere geistige Werte als in der Tabelle der normalen Vertrauten angegeben (zu höheren AP-Kosten).
Ich verstehe nicht, was du noch zusätzlich an Maß brauchst. Du hast eine Tabelle und eine Erhöhung um bis zu 50%.

Ob auch die körperlichen Werte (der Kleinen Machtvollen) angehoben werden sollen, liegt im Ermessen des Spielleiters. Diesem Satz würde ich nicht allzu viel Bedeutung beimessen, das kann man ja einfach lassen.

Noch eine Idee:
WdZ S.122-123
In der Regel sind dies größere oder gefährlichere Tierarten, die anderen Hexen nicht offen stehen, aber es gibt auch immer wieder Machtvolle Vertraute, die sich rein äußerlich nicht von anderen Vertrauten unterscheiden, im Vergleich zu diesen aber über eine größere Klugheit und magisches Potential verfügen. Beispiele finden sie in der Übersicht der Vertrautentiere [S. 124-125], aber hier können Sie als Spielleiter fast frei entscheiden.
Bei der Generierung eines solchen [schlaueren] machtvollen Vertrauten sollten Sie sich bei den geistigen Eigenschaftswerten (auch AE und MR) an den in der Tabelle [S. 123] genannten Werten orientieren, allerdings können Sie diese Eigenschaften um bis zu 40 Punkte [anstatt 20] anheben.


Wenn du den blau markierten Teil beim Lesen weglässt (weil er in einem Absatz über Kleine Machtvolle steht, aber auf Beispiele für Große Machtvolle verweist), macht es vielleicht insgesamt mehr Sinn.
Denn wie ein sehr weiser Mann einmal sagte: „Da, wo du hingehst, da bist du dann.“

Aussprachehilfe zu "ledaeth": [​liːdai:θ]

Phexian Vulpo
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 261
Registriert: 24.08.2017 21:09

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Phexian Vulpo » 07.05.2020 13:19

Ich gehe mal kurz davon aus, der Absatz WdZ 123 bezieht sich NUR auf die kleinen machtvollen Vertrauten, und gehe die Punkte mal durch:

"bei den geistigen Eigenschaften (auch AE und MR)... können Sie diese Eigenschaften um bis zu 40 Punkte anheben."
Das würde bedeuten: 40 Punkte um MU, KL, IN, CH, AE und MR anzuheben, nichts anderes (also keine körperlichen Eigenschaften, keine LE oder AU). MU, KL, IN und CH wahrscheinlich gemäß der Generierung, wie sie auf WdZ 122 beschrieben ist (2 AP je Punkt bis Maximum, jeder Punkt darüber 5 AP, Obergrenze 1,5*Maximum). AE geht nach WdZ 122 aber unabhängig von den verteilbaren (20) Punkten, maximal um 3 Punkte zu je 5 AP. Gemäß WdZ 123 wäre es also möglich, die AE um 3 Punkte für je 5 AP auf das Maximum und darüber hinaus für je 5 AP pro Punkt bis zur Obergrenze von (Startwert+3)*1,5 zu erhöhen. Ebenfalls aus dem Topf der 40 Punkte. (Wir erinnern uns, bei normalen Vertrauten WdZ 122 ist die AE-Erhöhung unabhängig von den zu verteilenden Punkten.) Zur Erhöhung der MR gibt es sonst keine Regelangaben. Man muss also davon ausgehen, dass Startwert = Maximum ist. Auch hier könnte man also aus dem Topf der 40 Punkte für je 5 AP pro Punkt bis zur Obergrenze von 1,5*Startwert erhöhen.
Körperliche Eigenschaften, LE und AU, die bei normalen Vertrauten ebenfalls erhöht werden dürfen, bleiben hier gänzlich außen vor. Es bleiben also nur die Startwerte.
"Körperliche Eigenschaften und Kampfwerte sollen ... an das größere Tier angepasst werden, ..."
Welches größere Tier? Bei einem kleinen machtvollen Vertrauten gibt es kein größeres Tier. Dieser Satz wäre unsinnig. Wozu der Verweis auf die ZBA? Die Werte für kleine Vertraute stehen alle schon in der Tabelle.

Ganz davon abgesehen, dass es dann keine Regelung für die größeren/stärkeren Tiere gäbe, denn die Werte in ZBA genügen oft nicht.

Einziger Ausweg: der Absatz WdZ 123 kann NICHT NUR die kleinen machtvollen Vertrauten meinen.

Dann aber zurück zu meiner Frage: größere/stärkere Tiere (plus 40 Punkte) haben ihre körperlichen Vorteile, angepasst an ZBA. Welche Maßstäbe gibt es, um die geistigen/magischen Vorteile der kleinen machtvollen Vertrauten abzubilden?

ledaeth
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 176
Registriert: 18.08.2017 12:15
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ledaeth » 07.05.2020 13:45

Phexian Vulpo hat geschrieben:
07.05.2020 13:19
Körperliche Eigenschaften, LE und AU, die bei normalen Vertrauten ebenfalls erhöht werden dürfen, bleiben hier gänzlich außen vor. Es bleiben also nur die Startwerte.
Okay, verstehe. Ja, das kann man so interpretieren, wenn man es drauf anlegt. Aber andererseits steht nirgendwo, dass man die körperlichen Werte nicht erhöhen darf. Da steht nur, dass man die geistigen um bis zu 40 Punkte erhöhen darf. (Und dann wären natürlich auch keine mehr übrig für die körperlichen.)
Sinnvollerweise kann hier nur gemeint sein (was WeZwanzig ebenfalls schon gesagt hat), dass die 20 zusätzlichen Punkte nur auf geistige Werte verteilt werden dürfen.

Phexian Vulpo hat geschrieben:
07.05.2020 13:19
"Körperliche Eigenschaften und Kampfwerte sollen ... an das größere Tier angepasst werden, ..."
Welches größere Tier? Bei einem kleinen machtvollen Vertrauten gibt es kein größeres Tier.

Äh, doch? Nämlich jedes andere Tier, das größer ist? :???: Wobei natürlich im Speziellen die Großen Machtvollen Vertrauten gemeint sein werden.

Phexian Vulpo hat geschrieben:
07.05.2020 13:19
Dieser Satz wäre unsinnig. Wozu der Verweis auf die ZBA? Die Werte für kleine Vertraute stehen alle schon in der Tabelle.

Im Gegenteil, dieser Satz macht nur Sinn, wenn es um die Kleinen geht. Denn von dort ausgehend werden nun die anderen betrachtet, also die Großen, an die die Kleinen angepasst werden sollen (bzw. möglicherweise angepasst werden könnten, wenn man das denn wollte). Und die Werte der Großen stehen im ZBA (und werden nur mit den üblichen 20 Punkten verbessert).

EDIT
Und ja, die Angaben in ZBA sind unzureichend. Was mich zu der Theorie führt, dass die kleinen/schlauen Vertrauten der Normalfall sein sollten. (Mal ganz abgesehen davon, dass das eh mehr Sinn macht für eine Heldengruppe, aber das ist ein anderes Thema.)
Die eigentliche Frage ist also nicht, was die Werte und der Verbesserungsrahmen der Kleinen ist (das ist hervorragend abgebildet), sondern welche Werte eigentlich die Großen haben. :censored:
Denn wie ein sehr weiser Mann einmal sagte: „Da, wo du hingehst, da bist du dann.“

Aussprachehilfe zu "ledaeth": [​liːdai:θ]

Benutzeravatar
Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 222
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 08.05.2020 09:04

Kann man die Varianten "Mit dem Wind, in Sternenhöh" & "Leib aus Luft" des "Leib des Windes" miteinander Kombinieren um so als Luftelementar mit Ausrüstung (also wohl auch noch ausgedehnte Aura) in der Luft wenigstens zu dashen? Mir ist die Gefahr der Variante "Mit dem Wind, in Sternenhöh" bewusst sich in der Luft zu verlieren, aber es wäre ohnehin eine Option für Notfälle.
#80BFFF

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 602
Registriert: 12.09.2016 09:51

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von FrumolvomBrandefels » 09.05.2020 12:50

Klar, warum nicht?

Benutzeravatar
Shirwan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 953
Registriert: 16.10.2018 10:00
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Shirwan » 11.05.2020 16:50

color=#008000
Beim Zeichen der Zauberschmiede muss ich den wahren Namen der Wesenheit einbinden, wenn ich eine verletzende Waffe gegen jene Wesenheit erstellen möchte. Welchen wahren Namen verwende ich denn bei Elementaren? Es gibt da ja nicht den "wahren Namen" eines Feuerdschinns, sondern nur den wahren Namen des Feuerdschinns, wenn man ihn zum Vollmond beschwört (fiktives Beispiel). Wäre das bei euch egal und es reicht wenn man irgendeinen Feuerdschinn-wahren Namen nimmt? Oder kann man das nicht so allgemein für Elementare anwenden? Hat da einer von euch entsprechendes Detailwissen?
Höflichkeit ist ein Kapital, das nicht den reich macht, der es empfängt, sondern den, der es ausgibt.

Benutzeravatar
Jackob
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 302
Registriert: 13.08.2018 23:35
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jackob » 11.05.2020 20:15

#0000BF
Der Zauber Weisheit der Bäume (LCD280) in der 4.1. Wenn ich mich als Elf (elfische Repräsentation) an einem Kraftlininienknoten einpflanze und dort einen Monat bleiben will, ist dann die Probe um 2 (2x2 Wochen durch verdoppelte Zauberdauer der Elfen) oder um 4 (4 einzelne Wochen) Erschwert? Die kosten werden hierbei ja wahrscheinlich tatsächlich reduziert (=11AsP +1AsP/2Tage) oder?

Benutzeravatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 990
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 12.05.2020 06:49


Die Probe ist um 2 Punkte je 2 Wochen ( durch verdoppelter Wirkungsdauer) erschwert.
Man bezahlt 11+1ASP/2 Tage Korrekt.



Phexian Vulpo
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 261
Registriert: 24.08.2017 21:09

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Phexian Vulpo » 12.05.2020 18:46

color=#8000FF
Kurze Frage zur Invokation. (Entschuldigt, der Witz musste sein.)
Aber es ist wirklich nur knapp: beim Qasaar (WdZ 219-220) wird sein Paradedienst (das Terrorisieren) als Dienst vom Typ "körperliche Hilfe" gelistet.
Körperliche Hilfe hat allerdings (WdZ 183) eine Basiszeit von nur 1 SR bei 7 AsP Kosten. Der Dienst würde also für einen Tag 56 AsP Kosten (und die Probe auf den Kontrollwert um 4 Punkte erschweren). Und der Effekt wäre nicht mal annähernd der aus der Beschreibung (Auferstehen ist mit Präsenz II erst am nächsten Tag; das übersteigt die maximale Dienstzeit). Eine längerfristige Wirkung über mehrere Tage oder noch länger wäre nur mit einer Bindung möglich, deren Voraussetzungen aber erstmal erfüllt sein müssen. Die erforderlichen Kenntnisse gehen schon tief in die Dämonologie.
Im Ulisses Regelwiki (allerdings DSA 5) steht "bis zu 2 x 13 Tage".
Gibt es in DSA 4/4.1 eine Erläuterung, Ergänzung, Errata zum "Terrorisieren" des Qasaar?
Falls nicht, wie würdet Ihr das hausregeln?

Benutzeravatar
Athrucat
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 57
Registriert: 06.08.2019 13:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Athrucat » 14.05.2020 19:24

Shirwan hat geschrieben:
11.05.2020 16:50
color=#008000
Beim Zeichen der Zauberschmiede muss ich den wahren Namen der Wesenheit einbinden, wenn ich eine verletzende Waffe gegen jene Wesenheit erstellen möchte. Welchen wahren Namen verwende ich denn bei Elementaren? Es gibt da ja nicht den "wahren Namen" eines Feuerdschinns, sondern nur den wahren Namen des Feuerdschinns, wenn man ihn zum Vollmond beschwört (fiktives Beispiel). Wäre das bei euch egal und es reicht wenn man irgendeinen Feuerdschinn-wahren Namen nimmt? Oder kann man das nicht so allgemein für Elementare anwenden? Hat da einer von euch entsprechendes Detailwissen?


Da die Elementare eben solch differenzierte wahre Namen haben, würde ich beim Zeichen der Zauberschmiede die Regelung analog von den Erzdämonen übernehmen. Wenn wahrer Name des Erzdämons eingebunden wird, dann ist es verletzend gegen alles aus der Domäne. Also hätte ich hier dann gesagt, dass es entsprechende übergeordnete wahre Namen für "alle Feuerdschinne" oder "alle Eisgeister" etc gibt. Womöglich sogar für "alle Elementare dieses Elements", auch wenn ich da den wahren Namen entsprechend selten und schwer zu lernen machen würde.
Insgesamt werden Elementare ja eher als die guten angesehen, was meiner Meinung nach der Grund ist, warum hier nicht spezifisch darauf eingegangen wurde. Man geht davon aus, dass so Waffen praktisch ausschließlich gegen Dämonen und ähnliche Scheusale gemacht werden.

Das ist jetzt nicht spezifisch so geregelt, wie ich es sage, aber es ist meiner Meinung nach eine sinnvolle Füllung dieser Regellücke.

IrMel
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 207
Registriert: 12.09.2012 01:06

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von IrMel » 18.05.2020 18:01

color=#BF00FF
Wie macht man eine Magieresistenz-Probe in DSA 4.1?

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 38
Beiträge: 2525
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 18.05.2020 18:11

IrMel hat geschrieben:
18.05.2020 18:01
Wie macht man eine Magieresistenz-Probe in DSA 4.1?
Eigentlich gar nicht. Es gibt aber wohl noch 1-2 Regeln die auf eine veraltete MR-Probe aus älteren DSA-Werken verweisen. Wenn man diese übernehmen möchte, wirft man einfach einen W20 auf MR. Bei MR 5 muss man also unter 5 mit dem W20 werfen.
Ich empfehle diese nicht zu benutzen.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

oromis753
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 202
Registriert: 27.02.2015 16:54

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von oromis753 » 22.05.2020 13:00

Farbe = #0040FF
Liebe Leute,
gibt es eine Quelle, wie die gesetzlichen Regelungen zu Dämonenbeschwörung, Blutmagie und andere schwarzmagischen Praktiken vor 1020 BF aussahen? Im Wege der Zauberei wird nämlich nur beschrieben, wie es danach aussah. Danke schon mal!
Statt einer Quelle würde mir im Übrigen auch eine kurze Beschreibung reichen, aber ersteres ist vermutlich weniger Arbeit...

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 1583
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 23.05.2020 23:11

oromis753 hat geschrieben:
22.05.2020 13:00
Farbe = #0040FF
Liebe Leute,
gibt es eine Quelle, wie die gesetzlichen Regelungen zu Dämonenbeschwörung, Blutmagie und andere schwarzmagischen Praktiken vor 1020 BF aussahen? Im Wege der Zauberei wird nämlich nur beschrieben, wie es danach aussah. Danke schon mal!
Statt einer Quelle würde mir im Übrigen auch eine kurze Beschreibung reichen, aber ersteres ist vermutlich weniger Arbeit...


Hast du Zugrifd auf DSA Literatur die älter ist als 4.1?

Bestimmt steht da was in DSA3 werken zu.


FRAGE zum Banballadin:
Wie empfindet eigentlich ein Opfer nach Ablauf der Wirkung eines (sagen wir mal 4ZfP*) Banballadins, wenn es alle seine KL Proben NICHT besteht, also nicht merkt, dass es verzaubert wurde?

Wundert es sich einfach, dass es plötzlich keine (intensiven) Gefühle mehr für sein Gegenüber hat?
Oder lebt dann eine Art Grundzuneigung im Opfer weiter, bis ein Anlass zu Misstrauen gegeben wird?

Crammarc
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 40
Registriert: 02.12.2018 18:12
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Crammarc » 24.05.2020 08:00

FRAGE zum Banballadin:
Wie empfindet eigentlich ein Opfer nach Ablauf der Wirkung eines (sagen wir mal 4ZfP*) Banballadins, wenn es alle seine KL Proben NICHT besteht, also nicht merkt, dass es verzaubert wurde?
Wundert es sich einfach, dass es plötzlich keine (intensiven) Gefühle mehr für sein Gegenüber hat?
Oder lebt dann eine Art Grundzuneigung im Opfer weiter, bis ein Anlass zu Misstrauen gegeben wird?

Also ich würde da sagen, dass das abhängt wie man das Gegenüber behandelt hat, wenn man es schlecht behandelt hat, wird es sich wohl denken: "Wieso habe ich diese Person mal gemocht?" . Aber bei guter Behandlung könnte es schon so etwas wie Zeigung geblieben sein, zum Beispiel, wenn man es als Zusatz zu Betören nutzt

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 85
Beiträge: 10480
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 24.05.2020 09:17


4 Zfp sind jetzt nicht so stark, um die Gefühlswelt komplett zu verwirren. "Freundschaftlich wohlgesinnt" eben. Wenn der Zauberer das nicht schamlos ausgenutzt hat - was ja auch nur bei weiteren Proben möglich wäre, denn auf für einen 'normalen' Freund riskiert man nicht seine Existenz, seinen Job oder gar sein Leben oder läßt sich mal eben so flachlegen - dann geht das so durch, vielleicht bleibt sogar was positives hängen. "Ich fand den auf den ersten Blick ganz nett... und das isser ja auch."
Anders wäre es, wenn da hohe Zfp erzielt wurden, die bis in die sexuelle Hörigkeit gingen. Da würde ich als SL das Opfer durchaus sehr mißtrauisch werden lassen, was sie an dieser Fremden auf einmal gefunden haben. Das Zauberer zaubern können ist ja in Aventurien bekannt, selbst wenn man vielleicht nciht weiss, wie genau das funktioniert. Aber auch da - wenn das Opfer nicht übervorteilt wurde, dann würde ich als SL es zum Schluss kommen lassen: "Komisch. Aber seis drum... War wohl so eine Anwandlung. Wenn er mich verzaubert hätte, weil er was wollte, dann hätte er ja..."
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 1583
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 24.05.2020 10:10

Jadoran hat geschrieben:
24.05.2020 09:17

4 Zfp sind jetzt nicht so stark, um die Gefühlswelt komplett zu verwirren. "Freundschaftlich wohlgesinnt" eben. Wenn der Zauberer das nicht schamlos ausgenutzt hat - was ja auch nur bei weiteren Proben möglich wäre, denn auf für einen 'normalen' Freund riskiert man nicht seine Existenz, seinen Job oder gar sein Leben oder läßt sich mal eben so flachlegen - dann geht das so durch, vielleicht bleibt sogar was positives hängen. "Ich fand den auf den ersten Blick ganz nett... und das isser ja auch."
Anders wäre es, wenn da hohe Zfp erzielt wurden, die bis in die sexuelle Hörigkeit gingen. Da würde ich als SL das Opfer durchaus sehr mißtrauisch werden lassen, was sie an dieser Fremden auf einmal gefunden haben. Das Zauberer zaubern können ist ja in Aventurien bekannt, selbst wenn man vielleicht nciht weiss, wie genau das funktioniert. Aber auch da - wenn das Opfer nicht übervorteilt wurde, dann würde ich als SL es zum Schluss kommen lassen: "Komisch. Aber seis drum... War wohl so eine Anwandlung. Wenn er mich verzaubert hätte, weil er was wollte, dann hätte er ja..."

@Crammarc
Klingt plausibel.

Ich hatte halt überlegt, dass Elfen laut LuT (und LCD) den Bannballading ja gelegentlich als Begrüßungs- und Befreundungszauber sprechen.

Und mich dann halt gefragt: Bringt es das wirklich, wenn der Zauber endet und die 'Freundschaft' nach kurzer Zeit wieder vorbei ist?

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 38
Beiträge: 2525
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 24.05.2020 19:43

Ein Spieler hätte gerne einen Wurfspeer mit Apport. Wir nehmen jetzt mal an, dass ein Magier ein Artefakt auch so verzaubern kann, dass der Apport für den Käufer und nicht den Ersteller funktioniert.
Ein Apport-Wurfspeer dürfte ja nicht mehr als 50-100D kosten (einmaliger 1AsP Flim Flam der niemals ausgelöst wird + Apport).

Habt ihr Ideen für praktische Zauber auf semipermanenter Basis (wöchentlich- täglich) die einen praktischen Mehrwert bieten aber nicht viel teurer sind?
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

dschosch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 340
Registriert: 06.05.2004 12:06
Wohnort: Stade
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von dschosch » 24.05.2020 20:34

Wie viel ist denn nicht viel. Ab 4 ASP würd mir einiges einfallen (Amatrutz z.B.). Für 3 noch Dunkehelheit oder Favilludo oder Krötensprung (der hat aber no doofe verbreitung). Da drunter nix.

Lo-ki
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 11
Registriert: 18.05.2008 18:57
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Lo-ki » 24.05.2020 20:38

Rasputin hat geschrieben:
24.05.2020 19:43
Ein Spieler hätte gerne einen Wurfspeer mit Apport. Wir nehmen jetzt mal an, dass ein Magier ein Artefakt auch so verzaubern kann, dass der Apport für den Käufer und nicht den Ersteller funktioniert.
Ein Apport-Wurfspeer dürfte ja nicht mehr als 50-100D kosten (einmaliger 1AsP Flim Flam der niemals ausgelöst wird + Apport).

Habt ihr Ideen für praktische Zauber auf semipermanenter Basis (wöchentlich- täglich) die einen praktischen Mehrwert bieten aber nicht viel teurer sind?

Wie wäre es mit einem Blitz dich find? Verstärkt den Nutzen bei Kampferöffnung und kostet nur 4 AsP. Der Gegner weiß dann wirklich nicht was ihn da gerade getroffen hat !

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 801
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 25.05.2020 12:10



Wie schnell und effizient suchen Gotongi? Konkreter gefragt: meine Helden werden in Alanfa gesucht. Sie verstecken sich profan recht gut, wechseln den Unterschlupf, passen auf. Aber magisch sichern sie sich nicht ab, und ihre Gegner werden nicht zögern, Dämonen einzusetzen.
Hinzu kommt, dass es unter den Helden Geweihe gibt. Werden die nicht von Dämnonen irgendwie leichter gefunden oder besser wahrgenommen oder so?
Wie viele Gotongis brauche ich, um drei Personen in einer großen Stadt wie Alanfa zu finden? Wie lange dauert das? Ich hab nichtmal eine grobe Ahnung.
Andere Spähdämonen sind sicherlich auch möglich.

Zuletzt geändert von Grakhvaloth am 25.05.2020 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 85
Beiträge: 10480
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 25.05.2020 12:30


Al'Anfa ist riesig. Es kommt also ganz drauf an, wer sie sucht. Eine gute Chance, sie schnell zu finden, hat er nur, wenn:

- er etwas persönliches von den Helden hat, was er als Witterungsaufnehmer für Spähdömonen hat
- oder er auf das "Netzwerk" der Bettler und Strassnekinder zugreifen kann
- oder die Helden sich immer mal wieder ins Freie bewegen
- oder die Hleden sich wo verstecken, wo man logischerweise nach ihnen suchen würde (Bekannte, Familie, Herbergen)

Als handgewedeltes Beispiel:
Eines der Grandenhäuser sucht sie mit Hochdruck: Die haben sie dank Verbindungen, aufbaubarem Strassendruck und magischen Ressourcen binnen einer Woche, so ziemlich egal, wie die Helden sich tarnen, sofern kein anderes Grandenhaus sie schützt.
Eine mächtige Unterweltorganisation will sie tot sehen: Die findet sie in schlechten Gegenden beinahe über Nacht, in guten eher nur, wenn sie einen dummen Fehler machen, in Luxugegenden gar nicht.
Die Hand Borons, wenn sie Staatsfeind #1-3 sind: Binnen weniger Tage. Egal wo.
Ein reicher, aber kleiner Kult, der Aufmerksamkeit vermeiden muss: Sehr mühsam. Die ganzen Herbergen zuverlässig abklappern etwa kann man schnell und effektiv nur über Garde/Bettler, und die kann man nciht unauffällig einspannen. Wenn man mit Hochdruck sucht, ist das auffällig.

Wenn ein Magier dabei ist, dann kann ein Top-Dämonologe einen Gotongi so pimpen, dass er der astralen Signatur wie ein Bluthund folgen kann Aber das muss dann schon sozusagen einer der drei besten Dämonologen Al'Anfas sein. Und solche Leute sind meist älter, vorsichtig und wohlhabend, lassen sich also nciht so einfach einspannen, wenn sie nicht eh drin hängen...
Dreck vorbeischwimmen lassen

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 801
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 25.05.2020 14:31

Jadoran hat geschrieben:
25.05.2020 12:30

Al'Anfa ist riesig. Es kommt also ganz drauf an, wer sie sucht. Eine gute Chance, sie schnell zu finden, hat er nur, wenn:

- er etwas persönliches von den Helden hat, was er als Witterungsaufnehmer für Spähdömonen hat
- oder er auf das "Netzwerk" der Bettler und Strassnekinder zugreifen kann
- oder die Helden sich immer mal wieder ins Freie bewegen
- oder die Hleden sich wo verstecken, wo man logischerweise nach ihnen suchen würde (Bekannte, Familie, Herbergen)


Wenn ein Magier dabei ist, dann kann ein Top-Dämonologe einen Gotongi so pimpen, dass er der astralen Signatur wie ein Bluthund folgen kann Aber das muss dann schon sozusagen einer der drei besten Dämonologen Al'Anfas sein. Und solche Leute sind meist älter, vorsichtig und wohlhabend, lassen sich also nciht so einfach einspannen, wenn sie nicht eh drin hängen...


1. ja
2. ja
3. ja
4. nein.

Macht es für Dämonen einen Unterschied, ob die Helden im Labyrinth unter der Stadt unterwegs sind oder oberirdisch?

Wie gesagt, gegne profane Entdeckung schützen sie sich relativ gut. Gefärbte/geschnittene Haare, dreckige und unauffällige Kleidung, Ortswechsel, Kommunikation nur mit vertrauenswürdigen Personen. (Wobei natürlich auch die trotzdem eine Spur darstellen können.) Es ist aber bekannt, dass sie in der Stadt sind. Gesucht werden sie von mehr als einem Grandenhaus, sie sind im Moment Staatsfeind Nummer 1, oder jedenfalls kommen sie kurz nach dem Kalifen, Darion Paligan und El Harkir. Die Ressourcen der Gegner sind also immens.

Magier sind keine dabei, aber eine Viertelzauberin. Kann auch ihre Signatur erkannt werden? Und hinterlassen Geweihte auch eine Signatur?



Benutzeravatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 415
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 25.05.2020 14:39

Auch wenn wir langsam aus dem kFkA-Format rauswachsen, versuche ich es nochmal in "kurz":

Mit den gegebenen Parametern gehe ich davon aus, dass die Helden sich keine 3 Tage lang werden versteckt halten können. Eher deutlich weniger. Ob sie magisch begabt oder geweiht sind, spielt bei der geballten Macht ihrer Verfolger und der angegebenen Dringlichkeit keine wesentliche Rolle mehr.
Amaryllion bei Wiki Aventurica
Aurentian bei orkenspalter.de

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 801
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 25.05.2020 14:46


Dann scheine ich mich als Meister da in einen Schlamsassel hineinmanövriert zu haben bzw ich hab die Probleme nicht kommen sehen, sonst hätte ich da vielleicht vorher was drehen können. Jetzt muss ich mir Mühe geben, um noch die Glaubwürdigkeit der Gegner zu bewahren. Danke euch jedenfalls.

Wieso aber haben dann die Rebellen in Alanfa so lange im Untergrund überleben können? Oder irgendeine andere, mit Hochdruck irgendwo gesuchte Personengruppe? Kriminelle Underdogs machen in einer Welt mit Spähdämonen gleich deutlich weniger Sinn...


Crammarc
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 40
Registriert: 02.12.2018 18:12
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Crammarc » 25.05.2020 14:47

color=#0000FF


Was passiert denn wenn man während einer Großen Meditation oder Karmalqueste eine erhöhte Primäreigenschaft hat? Zum Beispiel wenn ich ein artefakt bauen würde, welches mir einen Monat lang immer einen Attributo reinhaut, oder eine Liturgie, welche meine Eigenschaft steigert. Übersehe ich da was oder ist es regeltechnisch (recht einfach) möglich Permanenten extrem zu pushen?

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 85
Beiträge: 10480
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 25.05.2020 15:18


Kurz zum: "Warum laufen die (meisten) Rebellen vom Visarberg noch frei rum?"

Ein Mischung aus:
- Der Großteil von ihnen ist zu unwichtig und zu harmlos. Viele Grandsprosse haben ihre wilde Phase, danach werden sie vernünftig und kloppen das "Alle Menschen sind Bruderschwestern" in die Tonne.
- Sie sind ohnehin mit Spitzeln durchsetzt, und sie dienen als Kristallisationspuknt für Unzufriedene, die man so in den Blick bekommt und behält. Keiner mag sich still radikalisierende Splittergruppen. Die sollen mal schön regelmässig in die Rote Flora gehen oder sich als Erkennungszeichen Glatze und Bomberjacke zulegen... Dann kann man die wirklich gefährlichen identifizieren und aussortieren. Klappt natürlich nicht immer, aber in einer einigermassen freiheitlichen Gesellschaft, die AL'Anfa tatsächlich darstellt, kann man auch nicht einfach alle irgendwie Verdächtigen versklaven/umbringen
- Es gibt nicht so viele Dämonenbeschwörer, die das richtig zuverlässig hinkriegen. Ich würde aus der hohlen Hand vermuten, dass es in Al''Anfa allenfalls ein halbes Dutzend Beschwörer gibt, die den Invocatio Maior auf 18+ haben, die Wahren Namen auf Hoher Qualität kriegen. (Und in einem beliebigen SL ebenso...) und "verfügbar" sind. Das letzte was man will, ist ein Dämon, der Kollateralschäden anrichtet. Und die einzusetzen ist teuer. Die nutzt man gegen Staatsfeind 1-3, aber nicht gegen "hat meiner Frau die Halskette geklaut".
- Das Gleiche gilt für hohen, profanen Fahndungsdruck. Razzien, Spitzel aktivieren, Strassensperren, das kostet alles Gold und schafft Unruhe. Man exponiert sich ggf. gegenüber anderen, macht sich bei der Normalbevölkerung unbeliebt etc.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Antworten