DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 521
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 15.02.2020 14:52


color=#FF0000

WdA 96: Bei temporären Artefakten wird nach Ablauf der festgelegten Dauer mit W6 gewürfelt: bei 1-3 bleibt es anwendbar. Bei 4 verliert es seine Kraft. Bei 5 wirkt es bei der Anwendung wie ein Zauberpatzer. Bei 6 elentlädt sich schlagartig seine Kraft.

Meine Frage ist, wie man erkennen kann, welcher Fall eingetreten ist. Nr 6 dürfte (je nachdem, ob man es beobachtet und welcher Zauber eingebunden ist) ziemlich offensichtlich sein, ein einfacher Odem würde auch Nr 4 offenbaren.

Aber kann man durch Analys erkennen, ob ein Zauberpatzer droht? Die Matrix müsste sich ja deutlich verändert haben. Aber welche Erschwernisse würdet ihr anwenden und wieviel ZfP* verlangen?

Wir gehen davon aus, dass es der Erschaffer ist, der das kontrollieren will. Die Thesis ist also bekannt.

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 449
Registriert: 01.08.2014 11:16

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von B.O.B. » 15.02.2020 19:12


Ich würde die Probe nicht erschweren, eher sogar etwas erleichtern, wenn man das Artefakt selbst geschaffen hat und somit mit vielen Details schon vertraut ist.

Ansonsten ist, um zu erkennen mit wie vielen ZfP* ein wirkender Spruch im Artefakt gebunden ist, das Ansammeln von 13+ ZfP* beim Analys notwendig. Also würde ich das auch als Grenzwert nehmen, um zu bestimmen, daß der gebundene Zauber so weit degeneriert ist, daß es zu 'nem Patzer käme...

Myratel
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 202
Registriert: 15.02.2004 15:42
Wohnort: Graz
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Myratel » 17.02.2020 14:43

color=#0000FF

Nivesisches Wolfskind + Viertelzauberer, kann er einen Axxeleratus in Wolfsform auf sich zauber?

Kann ein Magier auf ein Tier einen Zauber mit Ziel Einzelperson (Axxeleraturs, Armatrutz) auf ein Tier zaubern? Muss er ihn dazu Modifizieren?



Jadoran
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 10919
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 17.02.2020 15:00


Jeweils kanonisch Nein. In Tierform kann man nicht zaubern. Und "Einzeplerson" ist kein Tier. Das Wolfskind müsste also erst zaubern und sich dann verwandeln (auch wenn das ein paar wertvolle Aktionen der Zauberdauer kostet.
Als SL würde ich beides jedoch erschwert (+5) zulassen - allerdings eben als Hausregel.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 941
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 17.02.2020 15:15

Myratel hat geschrieben:
17.02.2020 14:43
Nivesisches Wolfskind + Viertelzauberer, kann er einen Axxeleratus in Wolfsform auf sich zauber?
Kann man nicht 100%ig sagen. Eigentlich nein... aber... es kommt auf den Einzelfall an. Bei "übernatürlichen Begabungen" hat man etwas kreativen Spielraum diese zu gestalten.
Es kommt darauf an wie die Zaubergeste dieser "übernatürlichen Begabung" aussieht und wie intuitiv sie ausgeführt wird. Wenn es keine Sprache oder Gestik erfodert und rein instinktiv ausgeführt würde dann könnte es möglich sein.

Wir hatten kürzlich diesselbe Fragestellung in unserer Runde, sogar auch bei einem Wolfskind. :lol:
Der Meister hat dann aber sein Veto eingelegt und es verboten. Außredem hat man dann evtuell ein Einzelwesen als Ziel des Zaubers und es sollte glaub Einzelperson sein.

Allerdings haben wir 2 Spezialregeln zu ÜBs gehausregelt:
1. Viele "übernatürlichen Begabungen" haben nur 1 Aktion Zauberdauer, da sie intuitiv gezaubert werden. (Z.B. nicht beim Balsam)
2. Wenn der Zauber aufrechterhalten werden muß (A) dann führt das nur zu einer Erschwernis von 1, so als hätte man Simultanzauberei.



Myratel hat geschrieben:
17.02.2020 14:43
Kann ein Magier auf ein Tier einen Zauber mit Ziel Einzelperson (Axxeleraturs, Armatrutz) auf ein Tier zaubern? Muss er ihn dazu Modifizieren?
Das geht wie bereits erkannt nicht. Damit er auf ein Tier wirkt muß er Ziel Einzelwesen haben. Das kann kann in fast keinem Zauber modifiziert werden da es meist nicht zu den erlaubten spontanen Modifikationen gehört.
Das muß man tatsächlich in der Zauberwerkstatt ändern, d.h. durch Foschung und Experiment die Zaubermatrix ändern um ihn pemanent zu modifizieren.
Ein Herz für Schwarzmagier

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 38
Beiträge: 2604
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 17.02.2020 15:56

Myratel hat geschrieben:
17.02.2020 14:43
Nivesisches Wolfskind + Viertelzauberer, kann er einen Axxeleratus in Wolfsform auf sich zauber?

Kann ein Magier auf ein Tier einen Zauber mit Ziel Einzelperson (Axxeleraturs, Armatrutz) auf ein Tier zaubern? Muss er ihn dazu Modifizieren?

1. Das ist nicht geregelt. Im Regelfall ist die Unterscheidung aber nicht "Mensch" und "Tier" sondern "Kulturschaffend" und "Animalisch". Achaz gelten nicht als Tiere obwohl sie Echsen sind. Nixen gelten auch nicht als Fische. Werwölfe würde ich auch als "Kulturschaffend" durchgehen lassen. Genau so Vampire in Tiergestalt. Für mich wäre wichtig, ob das Wolfskind seine geistigen Eigenschaften behält.
ÜBs haben keine Komponenten außer "Konzentration". So lange sich das Wolfskind konzentrieren kann, sollte es möglich sein.

2. Das ist sogar möglich!
Allerdings eher nur für Elfen. Dafür braucht man die SF "Tierischer Begleiter". Die ist für genau so einen Kram gedacht.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

McBaine
Posts in diesem Topic: 69
Beiträge: 471
Registriert: 16.05.2005 22:23

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von McBaine » 17.02.2020 16:51

Zum Gruße,

Es kam letztens beim Spiel eine Frage auf, bei dessen Beantwortung ich mir schwer tue:

  • Hält der GARDIANUM in der Variante Dämonenschild einen Untoten auf, in den ein Nephazz gefahren ist?
  • Macht es einen Unterschied falls der Untote vorher nicht durch SKELETARIUS oder ähnliches erhoben wurde wie bei der Schwarzen Gabe eines Thargunitoth Paktierers (der per Handauflegen einfach nur eines Nephazz einfahren und so einen Untoten entstehen lässt?
  • Wie ist es beim Magnum Opus der Nekromantie (Massenbeschwörung von Nephazzim und erhebung wie bei Nummer 2)?
  • Wie ist es bei von Dämonen besessenen? Kann ein besessener Bauer durch den Schild? Oder ein Besessenes Tier?
  • Wie ist es bei Daimoniden (Chimären, in die via dem Dienst Besessenheit ein Dämon eingefahren ist)?
  • Wie ist es bei der Sonderform eines Besessenen/Daimoniden - einem Unbesiegbaren Legionär?


Im Zweifel regle ich es natürlich nach meisterlichem Gutdünken, aber vielleicht gibt es ja was offizielles dass ich übersehen habe.

Danke im Vorraus

Dragenreyter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 165
Registriert: 01.01.2019 19:14
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Dragenreyter » 17.02.2020 17:58

Moin.
Kann ein Magier der einen Wiederwille Ungemach auf etwas zaubert, auch eine andere oder mehrere (anwesende) Personen von der Wirkung dieses Zaubers explizit ausnehmen? Wenn ja, wäre das eine SpoMod?

Oder würden bei einem im Unitatio gezauberten Widerwille Ungemach die Beteiligten automatisch wie der Spruchwirker selbst von dessen Wirkung ausgenommen?

Myratel
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 202
Registriert: 15.02.2004 15:42
Wohnort: Graz
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Myratel » 17.02.2020 18:56


Rasputin hat geschrieben:
17.02.2020 15:56

1. Das ist nicht geregelt. Im Regelfall ist die Unterscheidung aber nicht "Mensch" und "Tier" sondern "Kulturschaffend" und "Animalisch". Achaz gelten nicht als Tiere obwohl sie Echsen sind. Nixen gelten auch nicht als Fische. Werwölfe würde ich auch als "Kulturschaffend" durchgehen lassen. Genau so Vampire in Tiergestalt. Für mich wäre wichtig, ob das Wolfskind seine geistigen Eigenschaften behält.
ÜBs haben keine Komponenten außer "Konzentration". So lange sich das Wolfskind konzentrieren kann, sollte es möglich sein.


Du meinst also ein nivesisches Wolfskind bleibt kulturschaffend, damit eine Person und der Zauber/die übernatürliche Begabung wirkt.
Damit kann ich gut leben.

Geht das auch mit einem Magier und Adlerschwinge? Der müsste wenn er selbst zaubert dann spontan modifizieren, weil Geste und Formel in Tiergestalt nicht gehen.
Edit: Selber zaubern geht nicht, weils beim Zauber extra dabei steht.



Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 521
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 17.02.2020 19:10


Nein. Das gibt die Beschreibung im LC nicht her. Entsprechend ist das auch keine SpoMo (da sind nur Zauberdauer, Kosten und Wirkungsdauer erlaubt), sondern eher was für die (große) Zauberwerkstatt.

Zum Unitatio: meiner Lesart nach geht auch das nicht. Der Spruch wird nur von einer Person gesprochen und nicht von allen zusammen. Man kann überlegen das anders zu sehen, wenn die anderen im Kreis dem Widerwille ebenfalls beherrschen und so ZfP* zum Zauber beisteuern. Aber nur durch das Bereitstellen von AsP würde ich sagen: Der Zauber wirkt auch gegen Mitglieder des Unitatio.


Myratel
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 202
Registriert: 15.02.2004 15:42
Wohnort: Graz
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Myratel » 17.02.2020 19:11

Dragenreyter hat geschrieben:
17.02.2020 17:58
Moin.
Kann ein Magier der einen Wiederwille Ungemach auf etwas zaubert, auch eine andere oder mehrere (anwesende) Personen von der Wirkung dieses Zaubers explizit ausnehmen? Wenn ja, wäre das eine SpoMod?

Oder würden bei einem im Unitatio gezauberten Widerwille Ungemach die Beteiligten automatisch wie der Spruchwirker selbst von dessen Wirkung ausgenommen?


2mal nein, wobei ich beim 2ten nicht ganz sicher bin.




Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 521
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 17.02.2020 19:22


Ein Nephazz ist ein Dämon, der durch den Gardianum aufgehalten wird. Der von ihm belebte Körper kann also in den Gardianum rein rennen, der Dämon bleibt dann aber draußen (wird quasi aus dem Körper gerissen) und der Leichnam fällt im Inneren leblos zu Boden. War der Leichnam aber bereits vorher per Skelettarius oder ähnlich erhoben und der Nephaz hat "nur" dessen Werte verbessert, bleibt der Dämon zwar draußen, aber der Untote Körper kann weiter innerhalb des Gardianums wüten - nur ohne Unterstützung des Nephazz.

So würde ich das bei allen Dämonen handhaben, die etwas beleben - gleich warum (per Pakt, Magnum Opus, Beschwörung) oder was (Untoter /Golem) die beleben.

Dragenreyter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 165
Registriert: 01.01.2019 19:14
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Dragenreyter » 17.02.2020 20:01

Nochmal zum Wiederwille Ungemach: macht es praktisch einen Unterschied, ob der Wiederwille auf die Person selbst gesprochen wird oder nur auf deren (getragene Kleidung oder ein Ausrüstungsteil? Abgesehen davon, dass die Person eventuell starke Abneigung gegen ihre Kleidung/Ausrüstung entwickeln würde.

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 526
Beiträge: 7489
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 17.02.2020 20:28

Dragenreyter hat geschrieben:
17.02.2020 20:01
Nochmal zum Wiederwille Ungemach: macht es praktisch einen Unterschied, ob der Wiederwille auf die Person selbst gesprochen wird oder nur auf deren (getragene Kleidung oder ein Ausrüstungsteil? Abgesehen davon, dass die Person eventuell starke Abneigung gegen ihre Kleidung/Ausrüstung entwickeln würde.
Abgesehen davon?
Das dürfte Praktisch bewirken, das die Person sich die Klamotten vom Leib reist...
Was irgendwie schon ein bedeutender Unterschied ist ;)
Ansonsten dürfte keine kFkA sein... fürchte ich
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 521
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 17.02.2020 20:38


Na was meinst du? Wirkt die Grundvariante auf ein Kleidungsstück gesprochen genauso wie die ZfW 14 Variante? :rolleyes: :P
Kurze Antwort auf die kurze Frage: Nein.

Man nimmt die Person weiterhin ganz normal war, ist nur von unbewusster Abscheu vor deren Keidung gepackt (alle Gesellschaftsproben +ZfW*, würde ich vorschlagen :lol:)

Benutzeravatar
Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 236
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 18.02.2020 11:17

Kann man einen Zauber modifizieren, wenn in der Repräsentationsangabe angegeben wird, dass die eigene, die einer fremden lernen kann?
Kann also ein Scharlatan einen Flim Flam Funkel modifizieren, da nach Angabe des LCD sie den Zauber als [Srl (Mag)] lernen?

color=#80BF00

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 38
Beiträge: 1409
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 18.02.2020 11:27

Man kann nur Zauber modifizieren, die man in der Repräsentation gelernt hat, die man kennt.
Ein Scharlatan kann nur Zauber modifizieren, die in scharlatanischer Rep. vorliegen.
In deinem Beispiel liegt der Zauber in gildenmagischer Rep. vor und kann also nicht von ihm modifiziert werden.
color=#80BF00
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Benutzeravatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 941
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 18.02.2020 11:37

Die Verbreitung [Srl (Mag) 2] zeigt nur an das der Zauber in der eigenen Zaubertradition bekannt ist und unter welcher Repräsentation.
Also hier das unter Scharlatanen dieser Spruch eine Verbreitung von 2 hat und zwar in der Repräsentation Gildenmagisch.
Prinzipiell kannst Du ja jeden Spruch in so ziemlich jeder Repräsentation lernen, du brauchst einfach einen Lehrmeister. Wenn ein Mitheld Dir einen Spruch beibringt, dann ist das eben so. Dann kannst Du denselben Spruch evtl stattdessen in (Hex) lernen.

Sprüche in Frendrepräsentationen können normalerweise nur modifiziert werden wenn die SF Matrixverständnis gelernt wurde. Das ist was Du suchst.
Allerdings könnte es sein das manche Zaubertraditionen sich so sehr ähneln das man bestimmte Modifikationen evtl doch durchführen kann. (DSA ist komplex und wurde von Physikern entwickelt...) Bei Gildenmagie und Scharlatanen könnte das druchaus zutreffen... Da weiß bestimmt einer Rat.

Also Forum: Gibt es Modifikationen die in bestimmten (ähnlichen) Fremdrepräsentationen durchgeführt werden können?
Gildenmagisch = Borbaradianisch
Gildenmagisch = Scharlatan
Druidisch = Geodisch
Ein Herz für Schwarzmagier

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 521
Registriert: 15.08.2019 16:46

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 18.02.2020 14:36


Ich muss gestehen, dass ich das auch immer so gesehen habe wie meine Vor-Poster. Aber nachdem ich mir die Regeln dazu mal angeguckt habe bin ich mir da nicht mehr so sicher:

1) "Ein Zauberer kann nur dann Spontane Modifikationen an einem Spruch vornehmen, wenn er ihn in einer ihm vertrauten Repräsentation spricht" (WdZ 19).
2) "Varianten zählen ebenfalls als Modifikationen eines Zaubers, jedoch keine spontaner Art" (WdZ 19)

= Varianten sind zwar Modifikationen eines Spruchs, sind aber keine "spontanen Modifikationen". Das stimmt auch mit LC 9 überein, wo die SpoMos aufgelistet werden - Varianten gehören nicht dazu.

= im LC angeführte Varianten eines Spruchs sind keine SpoMos und unterliegen damit nicht dem Verbot bei Fremdrepräsentation. Das wäre auch stimmig gerade für die Zauber, die einer Repräsentation nur in fremder Repräsentation zur Verfügung stehen.

Zum Flim Flam: ein Srl kann den in Mag vorliegenden Flim Flam daher der Farbe nach ändern oder als Irrlicht sprechen (Varianten) , nicht aber die Zauberdauer verkürzen oder die Zauberdauer verlängern (SpoMos)

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 38
Beiträge: 1409
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 18.02.2020 15:20

Strippenzieher hat geschrieben:
18.02.2020 14:36

Ich muss gestehen, dass ich das auch immer so gesehen habe wie meine Vor-Poster. Aber nachdem ich mir die Regeln dazu mal angeguckt habe bin ich mir da nicht mehr so sicher:
...
Zum Flim Flam: ein Srl kann den in Mag vorliegenden Flim Flam daher der Farbe nach ändern oder als Irrlicht sprechen (Varianten) , nicht aber die Zauberdauer verkürzen oder die Zauberdauer verlängern (SpoMos)


Das sehe ich auch so. Ich habe in meinem Post bei "modifizieren" nur an die spontanen Modifikationen gedacht (hätte ich näher spezifizieren sollen). Varianten eines Zaubers in Fremdrepräsentation würde ich auch als erlaubt ansehen (mit Ausnahme eventueller Einschränkungen wie "nur elfische Rep." oder "nicht in gildenmagischer Rep." etc).
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 2237
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 19.02.2020 16:56

FRAGE:
Regelfrage dsa4. 1:

Man kann ja die Zauberzeit verdoppeln um sich die Probe um 3 zu erleichtern.

Kann man sich die Zauberzeit darüber hinaus noch verlängern (ggf. Mit Selbstbeherrschungsproben zum Aufrechterhalten der Konzentration)?

Also wenn ich bspw. Weiß, dass ich in ca. 5-10 Kampfrunden auf einen Gegner treffen werde, dass ich dann bspw. Einen Ignifaxius vorbereite, aber länger als 8Aktionen, damit ich dann, sobald ich auf die Gegner treffe, meinen um 3 (ok beim Beispiel Ignifaxius als Gildenmagier um 4) erleichterten Ignifaxius sofort (ggf./max 1Aktion zum Zielen/Spruch auslösen) loslassen zu können?


Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 191
Beiträge: 2692
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 19.02.2020 16:58

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
19.02.2020 16:56
FRAGE:
Regelfrage dsa4. 1:

Man kann ja die Zauberzeit verdoppeln um sich die Probe um 3 zu erleichtern.

Kann man sich die Zauberzeit darüber hinaus noch verlängern (ggf. Mit Selbstbeherrschungsproben zum Aufrechterhalten der Konzentration)?

Also wenn ich bspw. Weiß, dass ich in ca. 5-10 Kampfrunden auf einen Gegner treffen werde, dass ich dann bspw. Einen Ignifaxius vorbereite, aber länger als 8Aktionen, damit ich dann, sobald ich auf die Gegner treffe, meinen um 3 (ok beim Beispiel Ignifaxius als Gildenmagier um 4) erleichterten Ignifaxius sofort (ggf./max 1Aktion zum Zielen/Spruch auslösen) loslassen zu können?



Ließ dir mal "Zauber bereithalten" durch :)

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 2237
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 19.02.2020 17:22

Wolfio hat geschrieben:
19.02.2020 16:58
Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
19.02.2020 16:56
FRAGE:
Regelfrage dsa4. 1:

Man kann ja die Zauberzeit verdoppeln um sich die Probe um 3 zu erleichtern.

Kann man sich die Zauberzeit darüber hinaus noch verlängern (ggf. Mit Selbstbeherrschungsproben zum Aufrechterhalten der Konzentration)?

Also wenn ich bspw. Weiß, dass ich in ca. 5-10 Kampfrunden auf einen Gegner treffen werde, dass ich dann bspw. Einen Ignifaxius vorbereite, aber länger als 8Aktionen, damit ich dann, sobald ich auf die Gegner treffe, meinen um 3 (ok beim Beispiel Ignifaxius als Gildenmagier um 4) erleichterten Ignifaxius sofort (ggf./max 1Aktion zum Zielen/Spruch auslösen) loslassen zu können?



Ließ dir mal "Zauber bereithalten" durch :)

Kenn ich, dachte, man könnte nicht den bereits gesprochenen Spruch, sondern die Zauberdauer hinauszögern.

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 526
Beiträge: 7489
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 19.02.2020 19:34

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
19.02.2020 16:56
FRAGE:
Regelfrage dsa4. 1:

Man kann ja die Zauberzeit verdoppeln um sich die Probe um 3 zu erleichtern.

Kann man sich die Zauberzeit darüber hinaus noch verlängern (ggf. Mit Selbstbeherrschungsproben zum Aufrechterhalten der Konzentration)?

Also wenn ich bspw. Weiß, dass ich in ca. 5-10 Kampfrunden auf einen Gegner treffen werde, dass ich dann bspw. Einen Ignifaxius vorbereite, aber länger als 8Aktionen, damit ich dann, sobald ich auf die Gegner treffe, meinen um 3 (ok beim Beispiel Ignifaxius als Gildenmagier um 4) erleichterten Ignifaxius sofort (ggf./max 1Aktion zum Zielen/Spruch auslösen) loslassen zu können?


Nur mit dem Zauberspeicher im Stab (Artefakte sind da dann vielleicht doch etwas to much).
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

TauMax
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 28.12.2019 23:45

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von TauMax » 20.02.2020 13:10

Ist es streng regel konform richtig dass das Wirken eins Armatrutz als Magiedilettant aufrechterhalten werden muss und somit jede AT/PA oder Manöver um 1 erschwert ist? (Talente um 3)

Benutzeravatar
Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 953
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 20.02.2020 13:22

Ja, ist es.

Man könnte fluffig entgegnen, dass die ja intuitiv zaubern und daher diese Konzentrationssache nicht gelten sollte. Oder man kann Ihnen Simultanzaubern zugänglich machen, auch wenn’s eigentlich nicht erlaubt ist.
Streng RAW ist es aber do wie du sagst.

Benutzeravatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 941
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 20.02.2020 13:42

Man könnte das Aufrechterhalten (A) auch wegmodifizieren also spontane Modifikation wenn das erlaubt ist beim Spruch (durch 1*WD verlängern glaub ich und wäre mit +7 ganz schön happig).

Wir hausregeln das indem wir einen Mittelweg von Grakvaloths Vorschlag nehmen. Wir behandelen die intuitiven Zauber eines Magiedilettanten so als ob er Simultanzauberer wäre, wodurch die Zuschläge durch (A)-Zauber minimiert werden.
Ein Herz für Schwarzmagier

Benutzeravatar
Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 953
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 20.02.2020 13:52

Wobei das Magiedilletanten glaub ich nichtmal dürfen, da sie nur wenige Modifikationen vornehmen können. (Mal ganz abgesehen von den 7 Abzug, die heftig sind für jemanden, der das auf F steigert...)

Benutzeravatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 1018
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 20.02.2020 14:01

@ TauMax

bitte hier Farben verwenden.

Und beim Axxel kann man die Wirkungsdauer nicht auf fest modifizieren.
Sprich jeder Zauberer muss ihn aufrechterhalten.

Boronjew
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 238
Registriert: 22.05.2015 13:59

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Boronjew » 20.02.2020 18:58

Tharex hat geschrieben:
06.02.2020 18:54
Boronjew hat geschrieben:
06.02.2020 00:09
Farbe ist 008080

Es geht um den Dämonenbann. Dieser Zauber hat laut LC das Merkmal "Dämonisch". Ich finde das verwirrend, da ich damit rechne, dass er eigentlich nur das jeweilige dämonische Merkmal des jeweiligen Erzdämons hat. Beispielsweise ein Dämonenbann, der in der Variante Thargunitoth gelernt wurde, hätte als Merkmale Antimagie und Dämonisch (Thargunitoth).
Wie ist eure Meinung dazu bzw. hat jemand eine Quelle, wo dies bereits diskutiert wurde oder geklärt ist?
Klar kann ich den Zauber auch für andere Domänen nutzen, aber dafür gibt es dann ja schon die Erschwernis der Variante.

Des Rätsels Lösung nennt sich schlicht und einfach Grundformel. :rohal:

Das ist Magie Historie
Von manchen Formeln gab es früher tatsächlich nur die einzelnen Varianten.
In OiC aus DDZ wird es explizit genannt: Da finden sich Agrimothbann, Asfalothbann etc.
Die allgemeine Grundformel Dämonenbann ist erst später entdeckt worden.
Es gibt da noch andere Beispiele, aber da müsste ich erst suchen.
Gruß
Tharex


Halte ich für Quatsch. Magiehistorie ja, aber dann bitte richtig umgesetzt. Entweder es gibt die einzelnen Formeln mit den einzelnen Merkmalen dazu, die man separat erlernen und steigern kann, sowie eine Grundformel (Dämonenbann mit Dämonisch allgemein), für die man sich nicht festlegen muss.

Im LC ist beides miteinander verwurschtelt. Da steht nämlich die Grundformel drin mit der Bedingung, dass sich der Zauberer beim erlernen auf eine Domäne festlegen muss, faktisch also beispielsweise den Thargunitothbann erlernt mit dem Markmal Anti, Däm (allg), anstatt Däm (Tgt). Dafür machen dann auch wieder die Regelungen Sinn und es wäre sinnvoll den Zauber dann auf B zu stellen. Oder man stellt den Dämonenbann nach D, aber dann wird es extrem teuer und noch seltener angewendet.

Fazit: Dämonenbann ist alles andere als durchdacht ins Regelwerk geflossen und wir dürfen - mal wieder - eine sinnvolle Regelung finden.
Es ist normalerweise nicht meine Art, so viel zu schweigen...

Antworten