A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
0
Keine Stimmen
gut (4 Sterne)
6
23%
zufriedenstellend (3 Sterne)
11
42%
geht grad so (2 Sterne)
2
8%
schlecht (1 Stern)
7
27%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 26

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10691
Registriert: 23.09.2003 18:49

Errungenschaften

A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 07.05.2008 17:37

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des Abenteuers A93.4 "In Sklavenketten" von Heike Kamaris und Jörg Raddatz aus dem im Oktober 1999 erschienenen Band A93 "Schwarze Splitter" bestimmt.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu geben.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Abenteuer "In Sklavenketten" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 10.05.2013 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Benutzeravatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3247
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Tarmstedt
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 08.05.2008 02:43

Böses Abenteuer, was man besser so nicht spielen sollte, sondern als Notlösung verwenden kann, wenn die Helden eigentlich mit dem Leben abgeschlossen haben - so ist es auch vorgeschlagen.

Hier kommt Oron voll durch, ziemlich üble Szenen, so wie man sich das vorstellt. Natürlich absolute Geschmacksfrage, aber die Ideen sind schon ganz brauchbar. Meiner Meinung nach einer der stärkeren Teile des Bandes, hier vergebe ich mal knappe 4 Punkte.

Mysticus

Benutzeravatar
Perkeo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2007 15:51
Wohnort: Bonn

Ungelesener Beitrag von Perkeo » 10.05.2008 01:20

Also man sollte zumindest die Spieler davor warnen, einen magiebegabten zu spielen... Ich würde es meiner Gruppe nicht antun wollen, und wohl auch nicht als Spieler erdulden wollen, aber eine gewisse Dramaturgie will ich dem Abenteuer nicht absprechen. Gebe mal 3 Punkte.

Reist

Ungelesener Beitrag von Reist » 18.05.2008 19:05

Also wir haben es gespielt.

Allerdings in leicht abgeschwächter form.

Ich war magiebegabt aber obwohl ich mich kaum einbringen konnte fand ich das Abenteuer sehr gut.
Ich konnte mich halt nur nicht mit meinen Fähigkeiten einbringen..
reden konnte ich genug.

Tja es ist halt dreckig schmutzig und böse.

Aber es hat mir so gefallen wie wir es gespielt hatten.


Was war das für ein Schwert in dem "geschändeten" Efferd Tempel.
Da ich Spieler war mache ich mal keine MI.

Satyr
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1560
Registriert: 09.09.2003 13:24
Wohnort: Bremerhaven/Osnabrück
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Satyr » 23.05.2008 17:33

Eines der wenigfen Abenteuer, dass zeigt wie die Spielwelt ist, und nicht wie die Welt sein sollte. im Gegensatz zu dem anderen Oron-Abenteuer im gleichen Band, dass ein echter Griff ins Klo ist, ein sehr angemessener und drastischer Einstieg in die schwarzen Landen.
Natürlich nichts für die Ponyreitzer, aber das spricht ja auch eher für das Abenteuer.

3 Punkte.

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2103
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 12.02.2010 10:24

Das Abenteuer erfüllt seinen Zweck, auch wenn ich es nur ungern als Spieler oder Meister erleben würde. Als absolute Notlösung aber durchaus denkbar.

Ich bin aber ohnehin kein Freund von Oron.

3 Punkte von mir.

Benutzeravatar
Shezael
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 143
Registriert: 17.11.2009 13:24
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Ungelesener Beitrag von Shezael » 12.02.2010 11:42

Ich sehe es ähnlich wie meine Vorrednder : Das Abenteuer spiegelt Oron wider, wie es ist / sein sollte. Und damit ist es zumindest für mich absolut unspielbar. Ich möchte es nicht als Spieler erleben und somit werde ich es auch SL nicht meiner Gruppe antun. So realtistisch das Szenario ist - für meinen Geschmack geht es weit darüber hinaus, was ich als Zumutbar erachte.
Da es aber totzdem ein stimmiges Abenteuer ist, gibt's auch von mir 3 Punkte.
Zuletzt geändert von Shezael am 12.02.2010 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Drognar
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 17052
Registriert: 26.05.2006 18:03
Wohnort: Vogtsburg/Achkarren
Kontaktdaten:

Re: A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Ungelesener Beitrag von Drognar » 12.02.2010 12:13

Ein Abenteuer was ich sehr gut in erinnerung habe, ja es ist etwas grob aber um erhlich zu sein fand ich das damal durchaus Stimmig. Liegt aber wohl auch daran das ich es manchmal ganz Nett finde wenn man über die Stränge schlägt, es sorgt für Abwechslung.

Also wenn man einen Meister hat der etwas Zeit investiert und wenn man Spieler hat die sich nicht davor schrecken mal ein solches Setting mit all seiner Härte zu bespielen kannn es ein tolles Erlebnis werden.

Daher 4 Punkte von mir.

Algorton
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 756
Registriert: 10.05.2005 23:29
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Re: A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Ungelesener Beitrag von Algorton » 26.11.2012 15:38

Hallo zusammen,

hatte vor das Abeneteuer in meiner Gruppe zu meistern.

Habe den Magierspieler vorher gefragt ob es für ihn ok sei, länger nicht Zaubern zu können. Er meinte, er würde den Harts Schmelze auf einen Sklavenreif in 50% aller Fälle schaffen.
Hat jemand ein Idee, wie das Abenteuer nicht so früh beendet wird?

zendijian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 159
Registriert: 18.05.2009 14:27

Re: A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Ungelesener Beitrag von zendijian » 26.11.2012 16:37

Der Ring könnte aus Eisen sein (vielleicht noch mit Koschbasalt durchsetzt, was die Zauberprobe erschwert und die Erfolgschance deutlich senkt.

Algorton
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 756
Registriert: 10.05.2005 23:29
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Re: A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Ungelesener Beitrag von Algorton » 26.11.2012 22:35

Ich gehe davon aus, der Spieler wird das schon durchdacht haben.

Benutzeravatar
Iwanomi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2594
Registriert: 13.04.2010 19:24
Wohnort: Mittelhessen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A93.4 In Sklavenketten (Schwarze Splitter)

Ungelesener Beitrag von Iwanomi » 27.11.2012 07:04

Da er als Magier erkennbar sein wird, werden sich die Sklavenhalter wohl nicht bloß auf den Halsring verlassen.

Weitere Möglichkeiten die mir auf die schnelle einfallen:
- Magischer Raub. => Da der Magier mit dem Ring um den Hals nicht regeneriert müsste er dann schon die verbotenen Pforten haben/benutzen zum zaubern.
- Mehr Eisen => Arm- und Beinketten, das Kettenhemd des Gruppenkriegers, Helm, Arm- und Beinschienen wenn mehr Bewegungsfreiheit notwendig ist, etc. Das schraubt die Erschwernisse schonmal in Höhen, in denen der Magier das zaubern doch lieber lässt.
- (Anti-)magische Artefakte, gerne auch in Form eines besonderen Sklavenrings, die das zaubern erschweren
- Bannstaub

Antworten