A124.3 Nach Rastullahs Willen (Ränkespieler & Rivalen)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
7
22%
gut (4 Sterne)
12
38%
zufriedenstellend (3 Sterne)
8
25%
geht grad so (2 Sterne)
4
13%
schlecht (1 Stern)
1
3%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 32

Benutzeravatar
JR
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 616
Registriert: 27.02.2006 10:05

Errungenschaften

A124.3 Nach Rastullahs Willen (Ränkespieler & Rivalen)

Ungelesener Beitrag von JR » 16.12.2007 22:07

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion der Inhalte des Abenteuers A124.3 Nach Rastullahs Willen von Ira Bagusat und Tobias Hamelmann vorgesehen, das 2004 im Band A124 "Ränkespieler & Rivalen" erschienen ist.

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Abenteuer "Nach Rastullahs Willen" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Benutzeravatar
JR
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 616
Registriert: 27.02.2006 10:05

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von JR » 16.12.2007 22:09

Neben "Imuhar" das wohl sympathischste DSA-Abenteuer, das sich mit der Kultur der Novadis beschäftigt. Es ist fordernd, dazu aber auch noch szenenweise sehr amüsant. Durch die verschiedenen Parteiungen in diesem Intrigenabenteuer ist echte Detektivarbeit gefordert und es kann leicht passieren, dass Spieler mit weniger Erfahrungen im Intrigenspiel zu völlig falschen Schlüssen gelangen, weil sie alles auf einen Gegner zurückführen. So ist es jedenfalls uns passiert ;)

Das ist aber eher eine Stärke des Abenteuerplots. Eine kleine Schwäche des Abenteuers ist dagegen, dass man als Spieler zu Beginn etwas zu viel zuschauen muss, aber das legt sich mit der Aufnahme der Detektivarbeit sehr schnell. Alles in allem besticht das Intrigenabenteuer durch eine gelungene Mischung von Elementen, die die Fähigkeiten aller Helden ansprechen dürften, denn auch Wildnis und Kampf kommen nicht zu kurz.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 17.12.2007 08:46

Mir gefiel das Abenteuer wenig, bis gar nicht.
Vor allem die Auflösung am Ende war dann doch etwas albern.

Benutzeravatar
Scoon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4527
Registriert: 26.01.2004 05:23
Wohnort: Dresden

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Scoon » 17.12.2007 12:09

Ich meistere es gerade und muss sagen ich finde es sehr gelungen. Die Auflösng ist etwas gewagt, aber in meinen Augen nicht zwingend albern. Doch gerade die verschiedenen Stränge haben etwas für sich. In der Tat haben die Helden am Anfang eine eher passive Funktion, doch dies versuche ich dadurch zu lösen, dass sie zu den einzelnen Prüfungen immer nur kurz Zeit haben sie vorzubereiten, was einiges an Bewegung in das AB bringt. Dazwischen darf gegrübelt und Infos beschafft werden . Ich gebe 4 von 5 Punkten.

Benutzeravatar
najjm
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 86
Registriert: 14.11.2006 16:16
Wohnort: Zürich

Ungelesener Beitrag von najjm » 20.12.2007 11:36

IMO der "Star" aus dem Band, obwohl viele eher von "Ein Hauch von Schmerz" sprechen. Bei ersten mal durchlesen dachte ich zwar, das wird wohl nichts, mit der Zeit gefiel mir die Idee aber immer besser.

Der Schluss ist natürlich gewagt, aber ich halte es gar nicht für verkehrt ab und zu mal an die Grenzen des (kulturell) Möglichen zu gehen. Passiert ja zum Glück auch nicht in jedem Abenteuer.

4 Punkte

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 12106
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 21.12.2007 10:07

Ich habe das Abenteuer als Spieler erlebt und als SL bei einer späteren Wüstendurchquerung noch mal aufgegriffen.
Als Spieler ist meine Meinung subjektiver als bei Abenteuern die ich selbst geleitet habe.
Ich schwanke zwischen 4 und 5 Punkten und gebe dann doch mal 5 Punkte.
Die Auflösung war zwar etwas gewagt (Nicht die Liebesgeschichte sondern die doch etwas zu einfache zum Mann erklärung), aber ich hatte bei dem Abenteuer viel Spaß.

Gruß Robak

Heldi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11117
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Heldi » 05.09.2008 12:02

Ich habe das AB vor mehreren Jahren mal in einem Kurzurlaub 1on1 für meine Freundin geleitet, um ihr zu zeigen, wie Rollenspiel eigentlich so ist. Zu ihr passte es recht gut, weil sie ein eine novadische Zauberin gespielt hat und an der Seite eines almadanischen NSC-Helden recht viel Spaß hatte.

Rollenspielerin ist sie trotzdem nicht geworden.... :oops: :???: , aber das war auch nicht beabsichtigt. :censored:

Es verwundert mich etwas, dass die Mannsprechung hier so kritisiert wird. Immerhin wird dieses Ritual in allen Novadi-RSH immer wieder angesprochen. Es stimmt vlt., dass nach dem AB die Mannsprechung etwas einfach zu haben ist, aber wenn man die Leistungen der Verehrerin entsprechend betont, dann kommt man auch darum herum und kann die Taten der Verehrerin entsprechend stark darstellen. Gerade die Sippengemeinschaft bietet viel Platz zur facettenreichen Darstellung des Oasenlebens, aber hier muss der SL schon selber Hand anlegen und Ideen und Stereotypen entwickeln.

Ich vergebe 3 Punkte.
Zuletzt geändert von Heldi am 13.01.2009 16:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 12106
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 05.09.2008 13:06

Es geht mir nicht um die Mannsprechung als solche, sondern darum, dass allein die Anrede der Teilnehmer als Teilnehmer ausreicht um aus der Teilnehmerin einen Mann zu machen.
Normalerweise ist die Mannsprechung ein Ritual.

Vergleiche es mal mit dem Ritterschlag. Auch Bürgerliche können zum Ritter geschlagen werden. Keine Frage. Aber sich inkognito auf ein Ritterturnier einzuschmuggeln reicht wohl kaum um in Zukunft als Ritter zu gelten.

Gruß Robak

Heldi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11117
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Heldi » 05.09.2008 14:15

Puh. So war das im AB vorgesehen? Tatsächlich sehr merkwürdig.

Ich hatte das nicht mehr so im Kopf und weiß nur noch, dass ich das dann ganz anders gemacht habe, d.h. das formelle Ritual abgehalten und mit der Begründung gerechtfertigt habe, dass die Verehrerin ihre Männlichkeit durch den Wettkampf belegt hätte. Da gab es dann für die Novadis nichts mehr groß aufzuregen, dass ursprünglich eine Frau teilgenommen hatte. Die Mannwerdung war schon durch das Bestehen der Prüfungen erfolgt und musste nur noch vor der "novadischen Öffentlichkeit" in dem Ritual verkündet werden.

Minual
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5189
Registriert: 21.06.2005 22:02
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Minual » 09.09.2008 16:15

Ich habe es vor einiger Zeit mal gespielt und fand es aufgrund des überraschenden Endes recht gelungen. Auch wenn mein Char schon auf nem Recht guten Weg war, kam es für die Gruppe doch unvorbereitet. Vll lag es auch zum Gutteil an der guten Gruppenzusammensetzung.

Moebius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 262
Registriert: 31.05.2004 23:00

Errungenschaften

Re: A124.3 Nach Rastullahs Willen (Ränkespieler & Rivalen)

Ungelesener Beitrag von Moebius » 20.01.2010 17:27

Ein nettes, abwechslungsreiches Konzept mit einigen Logiklücken. Man kann was draus machen, auf der anderen Site ist es nichts für gute Metagamer (meine Gruppe hat die korrekte Lösung nach einem Drittel des AB vorhergesagt *seufz*). 3 Punkte mit Tendenz zu 4.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1856
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Auszeichnungen

Errungenschaften

A124.3 Nach Rastullahs Willen (Ränkespieler & Rivalen)

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 07.06.2021 16:49

Ich habe noch nicht abgestimmt, weil ich das Abenteuer erst noch leiten werde und daher die Geschichte nur ganz
kurz überflogen habe.

Aus Neugier habe ich auch gleich mal den Frau/Mann NSC angeschaut. Das ergibt sogar Sinn, da bei der Personenbeschreibung
mit dabei steht, dass sie die letzte Frau ihrer Sippe ist.

"Die Achmad'sunni sind novadische Kriegerinnen, die rechtlich als Männer gelten. Dies kann geschehen, wenn alle männlichen Angehörigen ihrer Sippe verstorben sind, oder wenn sie ihre Sippe am Tag des Schmucks beeindruckt."

https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Achmad%27sunni
Bei Fragen o.ä. bitte eine PN an die Mail schicken.

Beendet: Sagenhaftes Lolgrolmosch - Jalesch groscho Ugrosch
Beendet: Falkenherz - Geron Fredor
Abgebrochen: Der Baum und das Mädchen - Dastan ibn Surkan ibn Aytan
Abgebrochen: Ein selbstgeschriebenes Abenteuer in Grangor - Charaktername vergessen

Beendet als SL: Spielsteinkampagne - Abenteuer 1, 2 u. 3 Nr. 4 nicht mehr gespielt

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1856
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Auszeichnungen

Errungenschaften

A124.3 Nach Rastullahs Willen (Ränkespieler & Rivalen)

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 15.07.2021 12:35

Ich tendiere zwischen 3 und 4 Punkten, wobei ich dem Abenteuer 4 Punkte gab.

Das Abenteuer bietet mehrere Beschreibungen von novadischen Reiterspielen und auch die Sprache der Tulamiden ist schön gemacht.
Die Handlung ist spannend und meistens (nicht immer aber welches Abenteuer ist das schon) Stimmig (siehe Achmad'Sunni vom vorherigen Post).
Es liegen viele Materialien vor denen man den Spielern aushändigen kann.

Was nicht so optimal ist, ist das meiner Erachtens das Turnier um die Braut zu vollgestopft ist mit Sachen die passieren. Teilweise drei Dinge in der Nacht wo die Charaktere hin sollen/können, mitbekommen können/sollen was auf diesen Zeitraum eben zu viel ist. Lieber ein Intrigenfaden weniger und dafür mehr Rollenspiel.
Für den entstandenen Platz hätte man dann auch noch ein Paar Kontrahenten ausschreiben können und wenn es jeweils nur fünf Zeilen gewesen wären.

Insgesamt hat mir das Abenteuer beim Lesen sehr gefallen und beim Meistern musste ich noch etwas ausarbeiten und habe wie schon gesagt das ein oder andere Geschehnis gestrichen, wenns nicht unbedingt stattfinden musste.
Bei Fragen o.ä. bitte eine PN an die Mail schicken.

Beendet: Sagenhaftes Lolgrolmosch - Jalesch groscho Ugrosch
Beendet: Falkenherz - Geron Fredor
Abgebrochen: Der Baum und das Mädchen - Dastan ibn Surkan ibn Aytan
Abgebrochen: Ein selbstgeschriebenes Abenteuer in Grangor - Charaktername vergessen

Beendet als SL: Spielsteinkampagne - Abenteuer 1, 2 u. 3 Nr. 4 nicht mehr gespielt

Antworten