A27/90.4 Inseln im Nebel

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
20
34%
gut (4 Sterne)
17
29%
zufriedenstellend (3 Sterne)
10
17%
geht grad so (2 Sterne)
8
14%
schlecht (1 Stern)
4
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 59

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

Errungenschaften

A27/90.4 Inseln im Nebel

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 09.04.2008 15:16

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des 1991 erschienenen DSA2 Abenteuers A27 "Inseln im Nebel" von Bernhard Hennen bestimmt. Das Abenteuer ist der vierte und letzte Band der "Phileasson Saga", auch bekannt unter dem Namen "Drachenhals Tetralogie", die mit "Folge dem Drachenhals" beginnt und mit "Auf der Spur des Wolfes" und "Wie der Wind der Wüste" fortgesetzt wird.

Bild

"Inseln im Nebel" wurde 1999 in einer von Bernhard Hennen und Florian Don-Schauen überarbeiteteten Version (DSA3) im Sammelband A90 "Die Phileasson-Saga (1999)", der auch die anderen Teile der Kampagne "Folge dem Drachenhals", "Auf der Spur des Wolfes" und "Wie der Wind der Wüste" enthält, neu aufgelegt.

Bild

Über eine erneute Neuauflage in einem DSA4-kompatiblen Sammelband, der die gesamte Kampagne enthält, ist bisher nichts ausser Andeutungen bekannt.

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Abenteuer "Inseln im Nebel" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 10.05.2013 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Benutzer/innen-Avatar
Elwin Treublatt
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1356
Registriert: 27.08.2003 00:20
Wohnort: Braaanschwaaag

Ungelesener Beitrag von Elwin Treublatt » 09.04.2008 19:11

Auch hier habe ich meine Schwierigkeiten. Die Inseln im Nebel sind zwar größtenteils gut, aber leider gab es auch zu viel zum Zuschauen. Es überwiegt allerdings das Positive.

Gruß
Chris

Benutzer/innen-Avatar
muskel-michi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 331
Registriert: 16.08.2005 15:51

Ungelesener Beitrag von muskel-michi » 09.04.2008 22:45

Ich kann garnicht verstehen, wie man diese supercoole, riesige Elfenwelt mit all ihren Möglichkeiten und Unmöglichkeiten nicht als DAS Highlight der Abenteuergeschichte ansehen kann. Dagegen sieht die ganze G7 doch aus wie olle Socke. 5 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 19502
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: tief im Westen
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 09.04.2008 22:53

Ich muss da eher Elwin zustimmen, die Inseln im Nebel waren zwar durchaus cool, aber leider wie ein riesengroßes Kino!
Aber der Schlangenkönig war geil!:lol:

Zurück auf Dere war das Abenteuer eher suboptimal:
Die Rückkehr in den Silvanden Fae'den Karen war gut gemacht, allerdings der Raubüberfall Phileassons in der Stadt, deren Namen mir gerade nicht einfällt, total unlogisch. Dort kam es dann auch zum Streit und unsere Gruppenmagier trennten sich vom Rest und kürzten mittels Weiße Mähn und Dschinnen die Reise ab!:P

Die Befreiung von Beorn gefiel wieder, allerdings hätte der Showdown mit Pardona ruhig ausgespielt werden können.:)

Naja, gibt 4 Punkte.
Nun hab ich zweimal 4 und zweimal 5 verteilt. Würde ja eigentlich auf gesamt 5 hinauslaufen, aber ich lasse es mal bewusst dazwischen stehen, da die Kampagne dafür zu viele Schwächen hat:
Sie hat große Teile, in denen sich die Helden quasi im Leerlauf befinden (Khom, Brocscal), doch wenn es dann einmal losgeht, dann richtig: Himmelsturm, Mactans, Mammut! Geil!:)

MfG,
Olvir Albruch

Benutzer/innen-Avatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1315
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 10.04.2008 09:09

Die Kinoinseln im Nebel - eines der wohl überflüssigsten Settings bei DSA. Zwar hat man hier eine riesige Welt, in der man wahrlich zig Spielabende rumgurken kann aber irgendwie läuft es darauf hinaus, dass man die Spieler langweilt. Warum? Weil es völlig sinnlos ist, dort irgendwas zu machen. Wir sind dann irgendwann bloß noch ausgestiegen, um uns den Film anzugucken und das wars.

Der Rest des Bandes ist plätscherplätscherplätscher, völlig banal und dann ist irgendwann die große Monsterkampagne vorüber. Von Spannungsbogen merkt man leider nicht viel.

Regeltechnisch ist der Band, wie die restlichen, völliger Humbug und enthält - natürlich - diverse Instant-Kill-Gelegenheiten.

2 Punkte mit viel Augen zudrücken.

Niwor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 86
Registriert: 08.05.2007 16:39

Ungelesener Beitrag von Niwor » 10.04.2008 09:18

Die Inseln im Nebel sind der Hoehepunkt der Kampagne. Bestuende der Band tatsaechlich nur aus dem Teil auf den Elfeninseln, haette ich fast fuenf Punkte gegeben - aber wegen des eher maessigen Ausklangs finde ich vier angebrachter. Den "Kino"-Effekt kann ich hier auf den Inseln kaum nachvollziehen - die Helden koennen doch sehr wohl oft eingreifen, es gibt eine betraechtliche Anzahl an Begegnungen und Ereignissen, und der Schlangenkoenig ist einfach super. Aber das haengt natuerlich stark von den Schwerpunkten ab, die der Spielleiter setzt.
Oliver Albruch hat geschrieben: Himmelsturm, Mactans, Mammut!
Da fehlt hier eindeutig noch der Leviathan! :)

Benutzer/innen-Avatar
Vogue
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 236
Registriert: 27.08.2003 18:02

Ungelesener Beitrag von Vogue » 10.04.2008 11:00

Mit Abstand bester Teil der Kampagne (hab ihn aber nur gespielt)
Wir hätten locker 1 Jahr dort verspielen können. Jeder von uns bekam ein Szenario für eine Insel und leitete dort ein Mini-Adventure.

Benutzer/innen-Avatar
Herzblut
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2069
Registriert: 13.10.2004 15:06
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Herzblut » 10.04.2008 11:19

Ich habe .. uff .. mist hab ich jetzt 3 oder 4 gedrückt? Ich weiß es nichtmehr ...

Die Inseln sind super! Soviel Kino war bei uns garnicht ... naja gut, gewissermaßen schon ... vom Setting her. Jut. Ausgespielt sah es nichtmehr so schlimm aus. Gefühlt warens wohl knappe 4.5 Punkte bei uns .. v.a. da hier sehr viel schönes Charakterplay dabei war .. erste entstehende Liebe eines Charakters etc.
Die Belagerung von Tie'Shianna war bombastisch und kam supergut an bei meinen Spielern. Hat allen Spaß gemacht, und hier war ausnahmsweise das Kino-Gefühl richtig geil! =D

GANZ GROßER SCHWACHPUNKT sind die letzten beiden "Abenteuer" wenn man sie denn so nennen will. Der Namenlose Kerker ist arg mau ...der Besuch bei Niamh natürlich wieder cool ... aber die ganzen letzten beiden Abenteuer sind einfach .. kein richtig würdiger Abschluss .. bei mir gabs noch nen würdigen Abschlusskampf gegen den Grakvaloth von P. in welchem sich sogar ein Charakter opferte um die anderen durchzubringen (ebenso wie dies vorher Beorn tat) .. es war der Abend der Überraschungen bei uns.

So wurden die letzten 2 Abenteuer auch schnell abgehandelt und brauchten mit Epilog (ich glaube insgesamt 4 oder 5 Sotzungen).


Wie schon in der ganzen Kampagne gilt das Fazit:
Mit viel Arbeit kann der Meister etwas richtig tolles aus der Kampagne machen, und die Beschreibungen aus dem Abenteuer aus dem gehobenen Mittelmaß hiefen.

Alles in allem, sehr schön! Wir sind aber auch alle froh, dass die Saga rum ist (auch wenn einige NSC's richtig fehlen werden!).

Benutzer/innen-Avatar
muskel-michi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 331
Registriert: 16.08.2005 15:51

Ungelesener Beitrag von muskel-michi » 10.04.2008 15:00

@ Leute, die die Inseln im Nebel für Kino halten: Ihr habt es aber schon geschafft, über die äußeren Inseln hinaus zu kommen? In die Städte der Alten? In die Clans der Wilden? Ja? Dann bitte, wo ist da Kino?

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3241
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Tarmstedt
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 11.04.2008 23:31

Doc Sternau hat geschrieben:2 Punkte mit viel Augen zudrücken.
Aber gerade so eben! Gebe auch 2 Punkte wie für alle Teile der Kampagne.

Wäre nicht der 10. Teil (Inseln im Nebel) gewesen, dann ganz klar 1 mickriger Punkt für die anderen zwei richtig schlechten Teile einer langweiligen Kampagne.

Mysticus

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10938
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Alecto » 12.04.2008 09:04

Auch hier gilt we bei den anderen Teilen: Wenn der SL nicht die ganze Sache gut in die Hand nimmt verkommt das Abenteuer zu einer äußerst öden Angelegenheit.
Auf den Inseln im Nebel darf man erst ein wenig auf Entdeckertour gehen um dann anschließend etwas Krieg zu spielen. Auch hier tut man sich als SL überhaupt keinen Gefallen wenn man zu sehr am Abenteuertext klebt.
Die letzten beiden Aufgaben wirken ziemlich überhastet, hier hätte man wesentlich mehr daraus machen können.
Dank des starken Teils der Inseln im Nebel trotzdem 4 Sterne meinerseits.

Benutzer/innen-Avatar
Carragen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2129
Registriert: 21.09.2004 14:32

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Carragen » 16.04.2008 11:09

Viel verschenktes Potenzial auf den Inseln, vor allem die Belagerung von Tie'Shianna ist ein großes Stück Arbeit für den Spielleiter, damit die Helden es angemessen erleben können.
Die Eroberungen Beorns fand ich unglaubwürdig, denn für eine Zivilisation von Elementarzauberern sollte eine Flotte doch keine Gefahr sein.
Der Sturm auf die Echeninsel war ganz okay, obwohl das Auswürfeln des Kriegsglücks wohl nicht mehr zeitgemäß ist.
Die zwei letzten Abenteuer dann sind allenfalls mittelmäßig. Vor allem aufgefallen ist mir die vollkommene nicht-Beachtung der Namenlosen Tage, da werden keine Hinrichtungen ausgeführt, ja nichtmal Waffen getragen.
Das Finale ist dann recht schwach und irgendwie ungenügend als Abschluss der Kampagne.

Die Insel und ihre Ideen rettet das Abenteuer noch auf drei Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 54025
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 16.04.2008 11:15

Also vielleicht liegt es am Meister, aber unsere Inseln im Nebel waren absolut genial. Es hat sehr viel Spaß gemacht als Elfenspieler und war sehr gelungen. Allerdings hat der Meister sich auch viele tolle Sachen selbst ausgedacht und so konnten wir sicherlich 2 Dutzend Abende nur da zubringen. War klasse.

Benutzer/innen-Avatar
Vogue
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 236
Registriert: 27.08.2003 18:02

Ungelesener Beitrag von Vogue » 16.04.2008 11:34

Sumaro hat geschrieben:Also vielleicht liegt es am Meister, aber unsere Inseln im Nebel waren absolut genial. Es hat sehr viel Spaß gemacht als Elfenspieler und war sehr gelungen. Allerdings hat der Meister sich auch viele tolle Sachen selbst ausgedacht und so konnten wir sicherlich 2 Dutzend Abende nur da zubringen. War klasse.
Dito
Wir haben auch sehr viel Zeit mit der Kampagne verbracht und sicher 1.5 Jahre gespielt (1x / 1-2 Wochen), haben ein Tagebuch geführt, indem jeder unserer Helden die Geschehnisse niedergeschrieben hat, wie er sie erlebte.
Allgemein habe ich diese Kampagne als SEHR gut empfunden, hat viel Spass gemacht und mir hängen Elfen eigentlich zum Halse raus.

Benutzer/innen-Avatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1315
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 16.04.2008 14:40

Also vielleicht liegt es am Meister, aber unsere Inseln im Nebel waren absolut genial.
Ich bewerte aber nicht unsere Meisterin, die uns durchaus einige unterhaltsame Spielabende im Nebel bescherte, sondern das Abenteuer - bzw. die Baustelle, die sich hier Abenteuer schimpft - und das ist einfach nur: *schnarch*

Yeto
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 71
Registriert: 03.01.2005 15:09
Wohnort: NRW

Ungelesener Beitrag von Yeto » 16.04.2008 19:11

Obwohl die Inseln im Nebel noch mal ein richtiges Highlight waren und sowohl Meister als auch Spieler auf ihre Kosten kamen muss ich das Abenteuer eher als schlecht bewerten.
Die erste Ankunft in Thorwal war ja noch spannend und das Treffen mit Beorn erheiternd (alle Spieler beharrten darauf, dass er weniger Punkte hatte und wir waren fuchsteufelswild, dass er so gut wegkam), aber dann ging es stetig bergab.
Die Meerreise wurde gar nicht mehr ausgespielt, die Flußreise erschien unglaubwürdig und selbst Fenvarien konnte die "Endzeitstimmung" nicht mehr rausreißen... der Meister hat das Finale gegen Pardona ein wenig aufgemotzt, aber mit den wirklich klasse Szenen aus dem restlichen Abenteuer hielt auch das nicht mit! Die Rückkehr nach Thorwal und den Abschluß habe ich leider nicht mitgespielt, allerdings zeigte die Reaktion meiner Mitspieler, dass es auch nicht so dolle gewesen war.
Danach haben wir die Helden beiseite gelegt (ich war mit ~6000 AP der stärkste Held) und die Gruppe zerfiel mehr oder weniger. Ob das jetzt an den Spielern (Zivildienst, Studium) lag oder an der Kamgagne weiß ich nicht zu sagen, aber alle bisherigen Versuche die Gruppe mit neuen Helden wieder ans Laufen zu bekommen sind bisher unfruchtbar geblieben...

---
ui! und dann kann ich natürlich nicht darauf verzichten mein persönliches Highlight der Inseln im Nebel zu posten:
Der Barde im Boot und die Elfe auf der schwimmenden Insel "können" laut Abenteuer nach mehreren Monaten zusammengeführt werden, aber nur unter ganz kruden Voraussetzungen, wie uns der Meister später erzählte.

Wir lockten den Barden auf unser Boot, belaberten ihn und schläferten ihn schließlich ein, sein Boot per Leine im Schlepptau. Dann kletterte mein Elf auf den Mast und
[aufgrund der Verbesserung aller Elfenzauber um 7 [bei uns 5] Punkten]
verbesserte mithilfe des Adlerauge (Augen) seine Sinneschärfe um ein Vielfaches (von 15 auf 25-35) und sprach den Exposami mit Reichweitenvergrößerung auf Horizont.
Dann wurde jede noch so kleine Insel bespitzelt und innerhalb kürzester Zeit die richtige schwimmende Insel gefunden. Hach, der Barde meinte noch, dass er schon seit EWIGKEITEN suchen würde und wir garantiert nicht Erfolg haben würden :lol:
Dann meinte unser Magier ganz trocken: "Wir haben ein tolles Schiff, das hat einen hohen Mast und obendrauf sitzt unser schöner Elf... singt uns ein Liel, Herr Barde und macht euch keine Gedanken darum, was wir nicht können, sondern wie ihr eure Geliebte begrüßen wollt!" :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12103
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 16.04.2008 19:17

Nur von 15 auf 35? Da muss die Elfe aber noch was lernen. Unser Thorwaler Hellsichtsmagier kam dank der Variante Einzelsinnschärfen ein gutes Stück höher und hat die Insel immer vorher mit Oculus Astralis auf vorherschende Realitätsdichte und weitere Besonderheiten durchleuchtet.
Im übrigen sind die Inseln im Nebel für eure Suchaktion dann doch noch etwas zu groß. (Ich komme auf 6 Millionen km².)

Gruß Robak

Yeto
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 71
Registriert: 03.01.2005 15:09
Wohnort: NRW

Ungelesener Beitrag von Yeto » 17.04.2008 00:27

pah, Herr Robak. :wink:

Wir hatten die Elfe noch kurz vorher getroffen und wußten daher die ungefähre Richtung, in die wir zu segeln hatten. Und leider ist das Ganze viel zu lang her, so dass ich wirklich nicht mehr weiß, wie hoch mein Sinneschärfe wert war - ich meine mich an die drei an der zweiten Dezimalstelle zu erinnern, bin mir aber nicht sicher.
Es ging eher um die Entscheidung, ob wir wegen der Liebe zweier Elfen einen großen Umweg riskieren wollten oder lieber in Richtung Kern weiterfahren... und da hat die Sinneschärfe von >30 und der Exposami auf Horizont den Meister doch geschockt und ihn davon überzeugt den Umweg zu verringern.

Mit den doppelten ZfP* als Aufschlag auf die Sinneschärfe ist natürlich immer wieder eine feine Sache - da lacht das Spielerherz: "Ich presse mein Ohr an die Türe - Ich höre was, Meister, sag mir was ich NOCH höre!" :devil:

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 54025
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 17.04.2008 11:16

@ Doc

Nein, das stimmt nicht. Ich bewerte das Abenteuer wie ich es erlebt habe. Als Spieler. Mehr kann ich auch nicht machen.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Ungelesener Beitrag von Varana » 17.04.2008 23:34

Es stimmt schon - denn Doc hat geschrieben "ich bewerte das Abenteuer..." :lol:

Myr-Varnion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 115
Registriert: 16.11.2007 15:29

Ungelesener Beitrag von Myr-Varnion » 13.05.2008 20:49

Inseln im Nebel ist der missglückte Abschluss der Saga.

Die Inseln selbst sind eigentlich eine tolle Erfindung einer halbrealen Traumwelt. Allerdings verläuft ein großer Teil der Erkundung eher tierparkartig ohne Dynamik. Erst im Schlussteil werden die Helden in die Ereignisse verwoben. Die Kontakte mit den einzelnen Elfengruppen und die Schlacht werden aber nur ungenügend beschrieben. Der Schlangenkönig ist klasse. Die Lichtwelt ist eine gute Idee, allerdings darf nur ein Welt hin.

Die Teile 2 und 3 unterbieten aber dann alles, was vorher geboten wurde. Immerhin werden die Helden von einem Elfenkönig begleitet und der namenlose Oberbösewicht stellt sich zum Kampf. Stattdessen aber nochmal quälend weite Überlandreise ohne Ereignisse und kaum Spannungsbogen.

Insgesamt daher nur 2 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3320
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A27/90.4 Inseln im Nebel

Ungelesener Beitrag von Eadee » 02.11.2016 11:49

"Die Inseln im Nebel" von meinen Vorrednern als "Kinoinseln" abgetan bieten ein einzigartiges Setting. Die Charaktere können sich hier vollkommen frei entfalten, sie könnten Wochen und Monate damit zubringen für eine der Seiten zu kämpfen, eine Einigung der Seiten anstreben oder ihre ganz eigenen Pläne schmieden. Der Handlungsort bietet epische Szenarien, nicht nur als Kino, auch in den aktuellen Konflikten! Und trotz all diese Epik macht man sich nicht "Aventurien kaputt" weil: "was auf den Inseln passiert, bleibt auf den Inseln."

Wer hier nur Kino guckt verschenkt einen der besten Sandkästen!
Dazu vergeht die Zeit hier deutlich anders als auf Dere, dh auch nach Monatelangem Austoben der Spieler kann es gemäß Zeitplan weitergehen mit dem Wettrennen sobald man zurück auf Dere ist.

"Der Alte König" ist dagegen leider wirklich der Tiefpunkt der Saga. Hier gibt es nur eine einzige relevante Entscheidung durch die Spieler (Grab untersuchen, oder nicht) und ansonsten ist alles vorgescriptet und man hat eine Würfelorgie an deren Ende man entweder vor oder nach Beorn bei Fenvarien ist.

"Alte Freunde, Alte Feinde" bietet zwar keinen klassischen Showdown, was viele bemängeln, aber es gibt den Spielern die Chance endlich Beorns Seite nachzuvollziehen und Beorn die Chance den Heldentod zu sterben (Manche Charaktere mögen sich ihm gar anschließen und ihr fulminantes Ende finden). Der Abschluss der Saga ist so wie er hier vorliegt nhezu perfekt für mein Empfinden und das Abenteuer damit definitiv weit besser als z.B. der Auftakt bei der Mammutjagd.
"It’s dangerous to deceive the Centre." - Dr. Raines

Antworten