Liber Cantiones

Hier können Grundregelwerke, Regional- und Ergänzungsspielhilfen bewertet werden.

Wie gefällt dir die Spielhilfe: Liber Cantiones

sehr gut (5 Sterne)
94
49%
gut (4 Sterne)
62
32%
zufriedenstellend (3 Sterne)
26
13%
geht grad so (2 Sterne)
7
4%
schlecht (1 Stern)
4
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 193

Benutzeravatar
Wurm
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 955
Registriert: 27.08.2003 10:28
Wohnort: München
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Wurm » 08.03.2010 13:11

Ich bin soweit mit meinem (roten) LC ganz zufrieden. Einzig ärgerlich sind einige verbliebene Fehler (sind soweit ja schon genannt worden). Mit der Überarbeitung des braunen hatte ich nur einmal zu tun. Der Spinnenlauf erfordert nun keinerlei Kletternproben mehr. Nunja, wenn's denn sein muss.

Alles in allem vergebe ich 3 Sterne, weil ich das Buch an sich gut finde aber wegen der Fehler Abzüge geben muss. Also 3 Sterne.

Wurm

Heldi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 11077
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Heldi » 17.03.2010 17:06

Auf der Grundlage des äußerst bescheidenen Wissens, welches ich von den Magieregeln habe, sowie -daraus resultierend- nicht besonders kritischer Lektüre und Auseinandersetzung mit konkreten Inhalten, halte ich dieses Buch für das Beste der Regelspielhilfen.

Die Aufmachung ist toll, die Anordnung auf den Seiten und das Papier gut. Der Band und die Zauber sind übersichtlich gestaltet und die Einteilung der einzelnen Angaben auf den ersten Blick zu übersehen. Der Band ist bekanntlich als Zauberbuch am Spieltisch verwendbar.

Einzig negativ sind die Vermischung von Regelangaben mit Beschreibungen unter dem Punkt (afaik) "Wirkung" zu sehen.

Unter nochmaliger Betonung auf die eingeschränkte Beurteilungsperspektive gebe ich daher so gerade noch 4 Punkte. Ein wirklich toller Band.
Zuletzt geändert von Heldi am 17.03.2010 17:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Veldran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 102
Registriert: 28.11.2006 21:39
Wohnort: Landau/Pfalz

Re: Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Veldran » 20.03.2010 13:21

Ich bewerte den braunen Band, da dieser aktuell der zu erwerbende ist.

Zunächst halte ich die Trennung von Zaubersprüchen und Regeln in zwei Bänden für angebracht. Die Rituale vermisse ich nicht, da, wenn sie voll umfänglich aufgenommen worden wären, den Band unnötig aufgebläht hätten. Zudem sind sie das einzige, was man zielsicher im WdZ findet.

Die sonstigen knappen Ausführungen zu Repräsentationen und SpoMo`s halte ich für gut.

Eine alphabetische Sortierung ist eine gute Wahl, da so am wenigsten dran gemeckert werden kann.

Kleinere Schreibfehler oder ähnliches sind verzeihbar, da ohnehin jeder weis, was gemeint ist (Menetekel Flammenstrahl).

Die Aufmachung gefällt mir gut, auch der Abdruck innen hebt sich deutlich positiv von den Wegen Bänden ab.

Mein Hauptkritikpunkt, den vielleicht nicht jeder verstehen kann:

Der Band ist mir einfach zu leicht und das Format gefällt mir nicht. Man hat einfach beim Rollenspiel nicht das Gefühl, ein echtes Zauberbuch in der Hand zu halten. Da gefällt mir der rote Band einfach deutlich besser.

4 Punkte.

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Radames » 20.03.2010 17:45

Veldran hat geschrieben:Die Rituale vermisse ich nicht, da, wenn sie voll umfänglich aufgenommen worden wären, den Band unnötig aufgebläht hätten.
Im Roten sind die Rituale in vollem Umfang drin, und von aufgebläht kann keine Rede sein.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4796
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Whyme » 04.04.2010 11:05

Dem ersten Hardcover-LCD hätte ich problemlos 5 Punkte geben können. Es hatte zwar auch Fehler aber trotzdem war der Gesamteindruck so gut, dass ich die hohe Punktzahl absolut rechtfertigen kann.

Der neue LC nach 4.1 muss sich jedoch ein paar Abstriche gefallen lassen:
- es fehlen die Rituale
- das Format ist unglücklich gewählt
- das Layout der Seiten ist schlechter
- das Papier ist schlechter
- zumindest bei mir ist die Bindung so fest, dass man das Buch nicht ganz aufschlagen kann

Daher kommt das neue LCD gerade mal auf 3 Punkte, weil es trotzdem noch ganz brauchbar ist aber nicht mehr so optimal wie die erste Ausgabe.

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 34840
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 09.06.2010 17:28

Ich hatte noch nie eine Version in der Hand die keine Fehler hatte. In meiner roten Version gibt es immer mal wieder doppelte Absätze, bei den elementaren Leibern hat man einfach mal einen Fehler durch alle Varianten bis auf eine gezogen und inzwischen fällt es auch auseinander. genauer gesagt das Innenleben fällt komplett heraus und das Kunstleder ist noch gut.
Die braune Version besitze ich nicht, habe sie aber mal in der hand gehabt und schließe mich da Whyme an.

Durchschnittliche zwei Punkte, egal welches. Es erfüllt seinen Zweck.
Zuletzt geändert von Farmelon am 09.06.2010 17:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12105
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Robak » 28.06.2012 01:31

Nachricht der Moderation

Bitte bleibt bei der Spielhilfenbewertung
Fragen über Reime gehören hier nicht hin

Benutzeravatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 462
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Bluthandel » 14.03.2013 14:52

Für 30 EUR kriegt man mit der aktuellen Ausgabe des Liber Cantiones ein vermeintlich gutes Produkt. Das Buch wirkt im großformatigen Hardcover von außen wertig. Manch einer mag sich nur wundern, warum das gute Stück so wenig wiegt?


Ein Vergleich zur früheren Auflage von 2004 offenbart dann einige Mängel, die mich vom Kauf abhalten würden (ich vergleiche meine ältere Ausgabe mit der neuen eines Freundes):

-es fehlen die 50 Seiten zu allen Ritualen, die in der älteren Auflage noch enthalten waren !!

-das dunkle Papier ist von insgesamt deutlich schlechterer Qualität, Text sind außerdem schlechter lesbar

-das gesamte Buch ist von insgesamt deutlich niedrigerer Wertigkeit. Seiten lösen sich schnell, wenn man das Buch richtig aufschlägt und öfters benutzt. Das ist für mich ein no-go.


Fazit: Wer kann und nicht unbedingt die neuesten Errata in den Regeln braucht, dem empfehle ich definitiv eine ältere Auflage.
3 Sterne für diese Ausgabe, da das Buch trotzdem sehr hilfreich ist. Aber auch kein Deut mehr, vor allem auch wegen des Preises vs. dem reduzierten Inhalt und der nur vorgetäuschten Wertigkeit.
Zuletzt geändert von Bluthandel am 14.03.2013 15:01, insgesamt 2-mal geändert.
Meistere: 2 Gruppen (langfristiges "MPA") Postapokalyptisches DSA 1029 BF (Spielberichte im Forum); Al Anfa vs Horasreich (wechselnde SL)
Spiele: VeG; QuanionsQueste
Der größte Coup des Namenlosen war es, die DSA-Community jahrelang glauben zu machen, es gäbe ihn nicht mehr und alles derisch fortschreitende "Böse" sei stets einem skurrilen Nandus-Alveraniar anzulasten...

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6590
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Loirana » 31.05.2018 12:24

Disclaimer: Diese Rezension betrifft die Neuauflage "Liber Cantiones (HC)"

Als ich 2012 mit DSA angefangen habe und mir das Spiel immer besser gefiel, habe ich nach und nach einige Regelwerke bestellt, die ich für notwendig erachtete. Neben dem WdH war auch das WdZ und natürlich das Liber Cantiones gleich als erste dabei, auch wenn ich selbst keine magischen Charaktere gespielt habe zu dem Zeitpunkt (meine Frau schon ;-) )

Das Liber Cantiones gehört in die Sammlung eines jeden Spielers eines magisch begabten Charakters, aber nicht zuletzt ist es auch ein großartiges Regelwerk für Spielleiter. Für jeden Zauber, den jemand in Aventurien wirken könnte, sind genau beschrieben wie die Zauber gewirkt werden (ggf. Gestiken, Zaubersprüche oder andere Umstände) und nebst Wirkung auch zusätzliche Nebeneffekte, Varianten und Spezialfälle. Es ist selten (kommt aber vor), dass eine Frage zu einem Zauber mit dem LC nicht beantwortet werden kann.

Ich gestehe, dass als SL ich das LC vor allem für zwei Zauber brauche: Odem und Analys. Hier finde ich die Texte, was der Zauberwirker ab wie viel ZfP* sieht besonders hilfreich.


Ein wichtiger Aspekt aber, wieso mir das LC so gut gefällt, ist die Verarbeitung. Der dicke Ledereinband und die verschnörkelten Seiten geben einem ein richtiges Gefühl für ein "Zauberbuch". Mit den goldenen Symbolen auf dem Umschlag macht es optisch einiges her und sieht auch im Schrank gut aus, wenn man mal kein DSA spielt.

Ich bewerte das LC daher mit 5 Sternen, es ist ein gelungenes, hübsch verarbeitetes und sinnvolles Regelwerk, das bei fast jedem Spieltag genutzt wird!
Teilnehmer des "Größten MPAs aller Zeiten"™

"Wer hat das Buch geschrieben?"
-Tubarek / @Heldi

Benutzeravatar
Dreifach20
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 249
Registriert: 31.05.2015 23:08

Errungenschaften

Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Dreifach20 » 06.02.2020 23:06

Ich hab den Liber Cantiones in der Ausgabe von 2008, das müsste der braune sein.
Da ich erst mit der 4.Edition in DSA eingestiegen bin, kann ich keinen Vergleich mit Vorgänger-Ausgaben treffen.
Mit der Verarbeitung und der Anfassqualität bin ich größtenteils zufrieden. Allerdings blättert von dem "Leder"Einband außen am Rücken schon an ein paar Stellen Material ab und das Papier bzw. Karton kommt zum Vorschein. Da hatte ich mir bessere Alterung erhofft. So ein häufig benutztes Buch darf abgegriffen aussehen, aber nicht zerfallen.

Aber es gibt ein paar Punkte, die mich stören:
-Die hier schon ein paarmal erwähnte Beschreibung einer Repräsentation stellvertretend für alle.
-Bei den wenigsten Sprüchen steht drin, was der Zaubernde tatsächlich sagt. Und wenn es drinsteht, ist es meist nur die elfische Variante.
Vielleicht kennen alle, die seit DSA2 dabei sind, schon alle Sprüchen in allen Sprachen auswendig, aber für jemanden wie mich, der nur DSA4-Material kennt und besitzt, fehlt da eben eine wichtige Info.
-Die Rituale sollten in diesem Buch mit drinstehen, damit man eine einzelne Hauptnachschlagequelle am Spieltisch hat.
-Ich hätte mir eine günstige Softcover Variante zusätzlich gewünscht, die ich nach Belieben vollkritzeln und in nen Rucksack stopfen kann und die weniger Platz und Gewicht einnimmt. Grade die vermeintlich edle Aufmachung läßt mich mit dem Liber eher vorsichtig umgehen und sie selten zu irgendwelchen Runden mitnehmen.



(mein erster Beitrag in diesem Forum. cool 8-) )
...kurz vor'm Wahnsinn wird's nochmal lustig...

Benutzeravatar
Thancred
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 42
Registriert: 06.08.2015 11:25

Errungenschaften

Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Thancred » 20.06.2020 20:55

Wenn man einen Zauberkundigen Charakter in DSA-spielt, ist das Lieber absolut UNVERZICHTBAR.

Daher habe ich mal 5 Punkte vergeben. Es ist definitiv der Band, der in allen Runden am intensivsten benutzt wird. Ich persönlich bevorzuge auch die ältere Ausgabe in rot. Die Argumente (mehr Inhalt) wurden genannt. Es ist wirklich fast alles drin, was man beim Spielen braucht.

Dennoch habe ich eine Kritik: Warum wird das nicht mehr aufgelegt?! Man kauft es mittlerweile gebraucht zu horrenden Preisen. Ein Werk, das so essenziell ist, sollte eigentlich immer erhältlich sein. Und man zahlt mittlerweile für ein gebrauchtes Buch bei Amazon 200 €., neu kostet es 258 €. Das kann doch bitte nicht wahr sein. :angry: Was soll ich neuen Mitspielern sagen, die gerne einen magisch begabten Charakter spielen würden?

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2979
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 20.06.2020 21:02

Thancred hat geschrieben:
20.06.2020 20:55
Dennoch habe ich eine Kritik: Warum wird das nicht mehr aufgelegt?! Man kauft es mittlerweile gebraucht zu horrenden Preisen. Ein Werk, das so essenziell ist, sollte eigentlich immer erhältlich sein. Und man zahlt mittlerweile für ein gebrauchtes Buch bei Amazon 200 €., neu kostet es 258 €. Das kann doch bitte nicht wahr sein. Was soll ich neuen Mitspielern sagen, die gerne einen magisch begabten Charakter spielen würden?
Der DSA 4 Support ist eben eingestellt.
Soylent Green is people!

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7508
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Liber Cantiones

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 20.06.2020 23:44

Thancred hat geschrieben:
20.06.2020 20:55
Was soll ich neuen Mitspielern sagen, die gerne einen magisch begabten Charakter spielen würden?
"Hier, haste meins. Leider hat Ulisses 4.X für das schreckliche 5 aufgegeben..."
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Antworten