DSA4 Repräsentationsbedingung vs. LC-Zaubertechnik

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 6977
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Repräsentationsbedingung vs. LC-Zaubertechnik

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 13.08.2019 19:48

Ja, "Laut und Deutlich" wird immer von Runde zu Runde etwas anderes heißen.
Die einzige Gemeinsamkeit wird sein: Flüstern ist nicht. Nuscheln ebensowenig.

(Hum.. Lispelnde Magier... könnte "interessant" sein ^^; )
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 1438
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Repräsentationsbedingung vs. LC-Zaubertechnik

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 13.08.2019 19:51

ChaoGirDja hat geschrieben:
13.08.2019 19:48
Hum.. Lispelnde Magier... könnte "interessant" sein ^^;
Tatsächlich könnte man daraus eine Interessante These ableiten.
Es gibt den Nachteil Sprachfehler, der Zauber mit verbaler Komponente erschwert. Aber auch nicht um 7 Punkte. Man könnte also per hausregel noch eine "kleine veränderte Technik" einführen. Für 4 Punkte muss man dann einen Zauber nur flüstern anstatt laut sprechen oder darf undeutlich reden oder muss weniger ausschweifende Bewegungen machen.

Es gab hier auch mal die Frage wie einarmige (oder sonstig verkrüppelte) Magier Zaubern können. Darf man die rechte Hand verwenden wenn in der Zaubergeste eindeutig die linke vorgeschrieben ist? Wie verschränkt man die Arme vor der Brust mit nur einem Arm?
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 6977
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Repräsentationsbedingung vs. LC-Zaubertechnik

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 13.08.2019 19:55

Nja, dem Buchstaben nach, muss man die SpoMo ja in der Tat nur und ausschließlich dann Anwenden, wenn man Komplett auf eine Komponente verzichten will/muss.
Eine Variation ist, jedenfalls als SpoMo, nicht vorgesehen.
(und wäre vielleicht auch "to much" für die Spielwelt...)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

McBaine
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 461
Registriert: 16.05.2005 22:23

Errungenschaften

Repräsentationsbedingung vs. LC-Zaubertechnik

Ungelesener Beitrag von McBaine » 13.08.2019 20:18

ChaoGirDja hat geschrieben:
13.08.2019 19:45
Tatsächlich war und ist der Name im LC allerdings schon immer auch gleich die Formel gewesen (bzw. genauer: Der weltliche Teil der Formel. Das Mantra, das einem Magier bei der Konzentration auf den Zauber hilft).
Davon war ich in meinem Beispiel jetzt auch ausgegangen. Mein Punkt war, dass ich nicht denke, das "Ignifaxius" als Teil einer Vorlesung oder beim Fachsimpeln genauso (Lautstärke und Betonung) ausgesprochen wird, wie in einer angespannten (Kampf-)Situation wenn tatsächlich gezaubert wird (da sollte es doch etwas auffälliger sein - Anspannung, Konzentration, Magiewirken). Wäre meiner Meinung nach jedenfalls auffälliger.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 6977
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Repräsentationsbedingung vs. LC-Zaubertechnik

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 13.08.2019 20:26

In Abenteuern, und anderen IG-Darstellungen, wird vor allem noch ein "-Cantus" an den Namen angehängt.
Aber ja, ich bin da voll bei dir :)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3999
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Repräsentationsbedingung vs. LC-Zaubertechnik

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 13.08.2019 20:51

Rasputin hat geschrieben:
13.08.2019 09:03
@Herr der Welt
Wie siehst du denn den Ignifaxius auf dem Marktplatz? Die Geste ist laut LC nicht auffällig und wenn die Formel (die ja maximal 6 Sekunden dauert) z.B. auf Tulamidia aufgesagt wird, dürfte auch niemand sofort aufspringen denke ich. Ein Magier der den Arm ausstreckt und dabei Tulamidia redet auf einem belebten Platz ist für sich genommen doch nicht so auffällig oder?
Oder gehst du so weit und ignorierst den LC sogar hier und veränderst die Geste so, dass sie immer auffällig ist?
Dazu hatte ich schon etwas geschrieben:
Herr der Welt hat geschrieben:
11.08.2019 22:42
Ein gemäß Codex Albyricus gekleideter Magier fällt sowieso schon auf - genau dazu dient die Festlegung des C.A. -, zumal, wenn er eine Formel spricht und entsprechende Gesten aufführt.
Magier sind nicht allgegenwärtig, selbst in Gareth dürften sie auffallen, wenn sie umherlaufen. Neben der Geste kann man auch den konzentrierten Sichtkontakt bemerken - wenn man schon mal einen Blick zum gewandeten Adepten wagt. Der ist nebenher von Stand und geht auch deshalb nicht so leicht in einer (standesbewussten) Menge unter.
Die Repräsentationsbeschreibung spricht nicht von einer auffälligen Geste. Es ist eben die Mischung aus Gewandung (ich bin schon geringfügig aufmerksamer, wenn ich jemanden in Handwerkerkluft sehe, wenn auch nur kurzzeitig), Formel, Geste und konzentriertem Blick, die durchaus die Aufmerksamkeit des einen oder anderen wecken kann. Da wird nicht zwingend gleich jemand Alarm rufen. Aber wenn Zauberei im Spiel ist, sind Nicht-Zauberer zur Vorsicht angeraten (mit oder ohne Aberglauben; es gibt ja gute echte Gründe).
(Für die ehemalige Diskussion ist diese Frage aber eher unwichtig: Selbst wenn jemand vorher merkt, dass der Magier zum Ignifaxius ansetzt, wird er das kaum verhindern können/wollen, eine findige Stadtwache vielleicht ausgenommen; eine allgemeine Panik o.a. Reaktionen entstehen wohl erst und dann auf jeden Fall, nachdem die Flammenlanze entfesselt wurde.)


"Laut und deutlich" würde ich nicht als übermäßig laut deuten. Bitte ich jemanden, laut und deutlich zu sprechen (weil ich ihn nicht recht verstanden habe), dann will ich jedenfalls nicht, dass er die Stimme über die Maßen (des eben Verständlichen) hebt. Ansonsten würde ich Steigerungspartikel nutzen wie richtig/wirklich/sehr laut - oder eine erhöhte Lautstärke signalisierende Verben (z.B. rufen, schreien, brüllen).

Offiziell ist keine Graduierung der Zaubertechnik-Komponenten möglich: d.h. laut und deutliche Formel oder keine Formel, die Modifikation wird binär genutzt oder eben nicht. Auch die Geste kann nicht für geringere Erschwernis etwas weniger auffällig sein.

Antworten