DSA4 DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 752
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 09.01.2019 14:00

Kanedias hat geschrieben:
09.01.2019 09:00
und den Gez. Stich mit dem Dolch beim Tod von Links machen. Das müsste dann gehen, oder?
Soweit ich weiß kann man beim Manöver Tod von Links nur die Finte dazunehmen und keinen gezielten Stich, aber das vielleicht gruppenintern klären.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3269
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 10.01.2019 09:30

Um mit dem Tod von Links auch einen gezielten Stich ansetzen zu können, darf der Gegner keine Rüstung tragen. Der TvL erlaubt Manöver mit 4 Erschwernis, was der Stich erfüllt - wenn keine Erschwernis durch Rüstung dazu kommt. Ein möglicher Workaround ist ein Waffenmeister, der die Erschwernis des gezielten Stichs um 4 Punkte senkt. Dann darf der Gegner bis zu RS8 auch von links gestochen werden. Trägt er einen Großschild, wird es nie was *g*

Und was den Einsatz vom gezielten Stich mit dem Reitersäbel angeht; Naja. Das kommt wohl ein bisschen auf die Auflage vom WdS an. In meiner Version steht auf S. 50 (noch) nix von einer Einschränkung. Der Teil kommt erst mit einer späteren Errata rein.
Errata zu WdS hat geschrieben:[...]Seite 50; Talent Schwerter: Bei Mögliche Manöver und Besonderheiten bitte ergänzen: “Mit etlichen Säbeln (Amazonen-, Kusliker, gewöhnlicher, Robbentöter), dem Wolfsmesser und dem Rapier sind auch bei der Führung als Schwert keine Niederwerfen- Manöver möglich. Mit Schwertern sind bei Kenntnis der SF Halbschwert Gezielte Stiche und auch Todesstöße möglich; ausgenommen hiervon sind als Schwerter geführte Amazonen- und gewöhnliche Säbel. Mit dem Kurzschwert sind keine Befreiungsschläge möglich; ebenso ist das Kurzschwert von der TP-Erhöhung im Reiterkampf ausgenommen; dafür benötigt man mit dem Kurzschwert für Gezielten Stich oder Todesstoß nicht die SF Halbschwert.”

Link zu Errata
Ich persönlich ziehe dieses Errata in Zweifel. Zahlreiche Säbel/Schwerter werden nicht ausgeklammert, obwohl sie wahrscheinlich genau so schlecht zum Stich geeignet wären, beispielsweise das Barbarenschwert, was auch als Hiebwaffe geführt werden kann oder das hölzerne, extra stumpfe und daher TP(A) verursachende Turnierschwert. Und darüber hinaus heißt es an einigen Stellen, dass es optisch anders geartete Varianten gibt.
Gleichzeitig bleiben aber auch noch schöne Säbel übrig. Der Arbach ist ein großer Säbel, der Kusliker heißt sogar so und könnte als optische Variante auch mal etwas gebogener auftreten.

Wenn der TaW Säbel offensiv verteilt ist, rechts und links ein Säbel geführt wird, können es über TvL also 3 AT zur Monsterhatz sein. Monsterhatz funktioniert prima ohne Stiche.
Der defensive TaW Schwerter für einen zivilen Stil funktioniert dann vielleicht nicht mit dem originalen Reitersäbel, sehr wohl aber mit einer ganz breiten Auswahl an anderen Waffen. Das Errata sollte aber vorher vielleicht nochmal im Gruppenkonsens abgelehnt oder explizit angenommen werden. Oder man duelliert sich und nutzt auch da lieber Wuchtschläge :D
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 890h

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3320
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Eadee » 10.01.2019 13:20

BenjaminK hat geschrieben:
10.01.2019 09:30
Um mit dem Tod von Links auch einen gezielten Stich ansetzen zu können, darf der Gegner keine Rüstung tragen. Der TvL erlaubt Manöver mit 4 Erschwernis, was der Stich erfüllt - wenn keine Erschwernis durch Rüstung dazu kommt.
1. Das verwechselst du mit der Zusatzaktion aus BHK II, beim Tod von Links steht nur die Einschränkung dass die eigene BE maximal 4 betragen darf und man die DK damit nicht ändern darf aber nichts darüber dass Manöver eingeschränkt wären.
2. Darf man mit der BHK II-Zusatzaktion nur keine Manöver verwenden die einen automatischen höheren Aufschlag als +4 haben. Der Gezielte Stich hat genau +4 als automatischen Aufschlag, der Rest ist situationsbedingt durch die Rüstung.
"It’s dangerous to deceive the Centre." - Dr. Raines

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3269
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 10.01.2019 13:31

Eadee hat geschrieben:
10.01.2019 13:20
1. Das verwechselst du mit der Zusatzaktion aus BHK II
Asche auf mein Haupt!

Ich hab nochmal nachgelesen. Tatsächlich steht da nix von maximalem Manöveraufschlag. Allerdings wird die Manöverauswahl hart eingeschränkt, die Finte ist allerdings dabei. Da es beim GS heißt "...bei dieser Variante der Finte...." könnte man das durchgehen lassen.
Eadee hat geschrieben:
10.01.2019 13:20
[...]der Rest ist situationsbedingt durch die Rüstung[...]
Und die Aussage Quelle ausufernder Diskussionen :D die Situation sollte unabhängig von Manöver Bedingungen schaffen, egal ob einfache AT, Wuchtschlag-Derivat oder Gezielter Stich. Die Gesamtansage besteht aus automatischer Erschwernis und selbstgewählter Ansage. Die Rüstung kann man aber nicht als Ansage selbst wählen, also muss es auch zu automatischen Erschwernis gehören. Wie gesagt, darüber kann man Seiten füllen *g* und am Ende hat dann doch keiner "recht" *gg*
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 890h

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 752
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 10.01.2019 14:02

BenjaminK hat geschrieben:
10.01.2019 13:31
Da es beim GS heißt "...bei dieser Variante der Finte...." könnte man das durchgehen lassen.
also doch gruppenintern klären :)

Benutzer/innen-Avatar
Kanedias
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 184
Registriert: 21.02.2011 19:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Kanedias » 12.01.2019 10:03

Ja, letztendlich muss ich vorher mal mit meinem Speilleiter reden, bevor ich eine abschließende Entscheidung treffe.
In meiner Edition des WdS steht allerdings leider auch auf S.50, dass Halbschwert nur mit Barbaren-, Bastard-, Breit-, Lang-, und Turnierschwert benutzbar ist.

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 777
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 12.01.2019 13:49

... und dass Halbschwert beide Hände braucht.

Mit Rapier (und den Elfenwaffen) brauchst du kein Halbschwert, da ist es effizienter auf Fechtwaffen abzuleiten; da GS auch bei Schwertern als mögliches Manöver aufgeführt ist, darf der dann verwendet werden.

Dass es mit Säbel und Reitersäbel nicht gehen soll, sehe ich darin begründet, dass die Klingen zu dünn und biegsam sindn (was gut zum Schneiden und für die Agilität ist, aber schlecht zum Stechen). Und selbst die stabilisierende zweite Hand nicht ausreicht, um das durchbiegen zu verhindern, wenn die Spitze auf dickeren Stoff oder gar Metallrüstung trifft.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1476
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 12.01.2019 14:40

Denderajida_von_Tuzak hat geschrieben:
12.01.2019 13:49
Mit Rapier (und den Elfenwaffen) brauchst du kein Halbschwert
Steht das so irgendwo?
Meine Meinung zum Schwerter GSAnzeigen
Mit dem Talent Schwerter kann man mMn nur mit Kurzschwert "einfach so" einen GS setzten. Wer mit einem normalen Schwert (über Schwerter geführt) einen GS machen will, muss sich bei mir in Halbschwertstellung befinden. Ich glaube das steht aber so nicht in den Regeln.
Alternativ würde ich mich drauf einlassen, dass wenn man einen GS mit einem Schwert setzt, für eine Aktion die Halbschwerstellung angenommen und wieder verlassen wird (man muss also keine aktion position aufwenden). Trotzdem würde ich dafür aber verlangen, dass sich der Spieler in DK:H befindet (weil halbschwert nur DK:H hat), ich würde den Schaden (gemäß halbschwert) um 2 reduzieren und den AT-WM der halbschwerstellung anpassen. Und der Spieler muss die zweite Hand frei haben.
Es ist mMn aber nicht vorgesehen, dass jemand mit einem Langschwert über Schwerter, bessere gezielte Stiche setzt, als jemand mit Rapier über Fechtwaffen.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 777
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 12.01.2019 14:59

Ich sehe das genauso sie du (im Normalfall Halbschwertstellung notwendig, Ausnahme ist das Kurzschwert).

Problem ist, dass Halbschwert angeblich beim Rapier nicht geht (was ich komisch finde und prinzipiell zulasse). Führung als FW (Abgeleitet von Schwertern) ist aber sinnvoller, weil du bei gleichem Abzug auf die AT (-2) den vollen Schaden behältst, während der in Halbschwert ja auch reduziert wird.

Geht natürlich nur bei den Rapier-Artigen. Mit Langschwert musst du in Halbschwert, mit -2 AT und -2 TP...

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 752
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 12.01.2019 15:13

Der Unterschied zwischen Rapier und Langschwert liegt nicht im Stil begründet, sondern in der Machart. Deswegen kann der Rapier den gezielten Stich auch ohne Halbschwert, weil er einfach anders aufgebaut ist, mehr auf Stich denn auf Hieb. Er ist ja auch um einiges leichter (45 Unzen gegen 80 Unzen) und etwas kürzer als ein Langschwert.

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 777
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 12.01.2019 16:03

naja, du kannst ein Rapier als schnelles Schwert mit weniger Durchschlagskraft führen (+1 ini, -1 TP gegenüber dem Langschwert). Oder in einem anderen Stil, als Fechtwaffe (nach meiner Interpretation mit anderer Handhaltung, aber das ist so nicht ausgearbeitet). Was mMn der größere Unterschied ist...

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 752
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 12.01.2019 16:15

Denderajida_von_Tuzak hat geschrieben:
12.01.2019 16:03
Was mMn der größere Unterschied ist...
Du meinst also, das halbe Gewicht spielt keine Rolle? :) Versuch mal mit 1 kg etwas zu schwingen und damit zu stechen oder mit 2 kg.

Benutzer/innen-Avatar
pseudo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1679
Registriert: 17.07.2011 20:04

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von pseudo » 16.01.2019 03:57

Bitte nicht mit DSA 4 Waffengewichten argumentieren.
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 752
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 16.01.2019 06:43

pseudo hat geschrieben:
16.01.2019 03:57
Bitte nicht mit DSA 4 Waffengewichten argumentieren.
Die gerade in diesem Fall in der Realität nur wenig abweichen. Ein Langschwert! hat fast 2 kg.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1476
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 16.01.2019 07:16

Ein (Lang)Schwert wiegt in der Realität 900-1300g. Nix mit 2KG.
Mit Langschwert ist (wie auch in DSA) in diesem Fall das "normale" einhändige Schwert gemeint, welches fast immer mit einem Schild benutzt wurde. Das typische Schwert für Ritter.

Ein Rapier wiegt genau so viel wie ein Langschwert. Ein Rapier ist aber nochmal deutlich länger (bei selbem Gewicht).
In Filmen wird der Rapier immer als Waffe für Frauen und Schwächlinge dargestellt, was von der Realität gar nicht weiter entfernt sein könnte. Durch die andere Stellung im Fecht/Duell-kampf mit dem Rapier, ist es deutlich anstrengender eine vernünftige Haltung zu wahren.

Das ist vor allem mein Problem mit Fechtwaffen in DSA. Das System bildet diesen Vorteil, den Fechtwaffen haben, überhaupt nicht ab. Wenn es nach mir ginge, hätten alle Fechtwaffen eine Bonus ähnlich wie Kettenwaffen, in diesem Fall eine Mini-DK. Alle Attacken mit N-Waffen unter einer Länge von 100cm hätten einen Malus von 3 auf AT. Oder pro 10cm unter einer Länge von 120cm, gibt es einen AT-Malus, bis max. 3.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 752
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 16.01.2019 07:52

Ok, da muss ich Dir zustimmen, hatte als Langschwert eher den Anderthalbhänder (real) im Sinne.

Aber wenn wir bei der Realität bleiben, dann erklär mir bitte, wie ich bei einem Rapier die Halbschwertstellung einnehmen soll? Da die Klinge schlanker ist, hab ich da nix zum Angreifen. Außerdem ist das Design des Rapiers mehr auf Stich ausgerichtet als auf Hieb. Und genau deswegen ist der GS mit dem Rapier auch unter Verwendung des Talents Schwerter möglich, ohne die SF Halbschwert zu benutzen. Womit wir wieder bei meiner ursprünglichen Aussage wären, die da lautet:
smarrthrinn hat geschrieben:
12.01.2019 15:13
Der Unterschied zwischen Rapier und Langschwert liegt nicht im Stil begründet, sondern in der Machart.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1476
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 16.01.2019 07:57

Warum sollte man mit einem Rapier nicht das Halbschwert benutzen können? Da ist genug zu greifen. Wir reden hier nicht vom Degen oder Florett. Natürlich kann man mit einem Rapier das Halbschwert benutzen.
Und selbst wenn man da nichts greifen könnte, darauf kommt es beim Halbschwert nicht an. Man verkürzt die Klinge um mehr Präzision zu bekommen. Das geht auch mit Stichwaffen.

Und ich sehe das genau andersherum. Der Grund warum man den GS mit dem Rapier auch so benutzen kann liegt am Stil und nicht an der Machart. Deshalb kann man mit Rapier unter Schwerter geführt auch nicht einfach so nen GS benutzen. Wer einen Rapier unter "Schwerter" führt, benutz ihn genau wie er ein Bereitschwert benutzen würde.

[Edit] Ein Rapier hat eine Klingenbreite von 3 - 2,5cm in der nähe vom Griffkorb.
Zuletzt geändert von Rasputin am 16.01.2019 08:26, insgesamt 1-mal geändert.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 752
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 16.01.2019 08:09

Dann greif mal ... bei einem Durchmesser von 5 mm
https://www.amazon.de/Rapier-geriffelte ... B0030D82WM

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3320
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA4 G7 Kampfstil (Keine Spoiler)

Ungelesener Beitrag von Eadee » 16.01.2019 08:16

Nachricht der Moderation

Ich denke spätestens an diesem Punkt hat der Themenersteller erkannt dass er gruppenintern klären muss wie das mit dem Gezielten Stich und Halbschwert ist. Wenn noch Diskussionsbedarf zum Gezielten Stich, Halbschwert und Details der Waffenfertigung besteht weicht bitte auf entsprechende Themen aus (Es gibt diese bereits und ihr wisst das auch). Hier bitte wieder zurück zum ursprünglichen Thema, also zur Beratung bzgl eines Kampfstiles für die G7. Danke.
"It’s dangerous to deceive the Centre." - Dr. Raines

Antworten