Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

Ulisses-Expansion ins Ausland

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Megabeowulf
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 31
Registriert: 19.04.2017 11:29
Wohnort: Offenbach am Main

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Megabeowulf » 09.05.2018 08:45

Mich würde mal der Neugier halber der Stand der Dinge bzgl. der Expansion von Ulisses ins Ausland interessieren. Vor allem der Versuch mit DSA in angelsächsischen Ländern Fuß zu fassen. Hat jemand irgendwelche ungefähren Informationen darüber?

Wenn ich mir die Follower-Zahlen auf Facebook oder das Forum der Web-Seite von Ulisses North-America so anschaue, dann macht das auf mich doch einen sehr mauen Eindruck. :grübeln:
Spielertyp: Powergamer: 10% Butt-Kicker: 10% Tactican: 20% Specialist: 0% Method Actor 30% Story Teller: 30% Casual Gamer: 0%

Aktuelle Chars: Selim ibn Kerime (Leibwächter)

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1147
Registriert: 11.09.2004 17:04

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 09.05.2018 10:09

Die Kickstarter Zahlen vom Grundregelwerk, Warring Kingdoms , Almanac und Compendium kann man anschauen:
z.B. https://www.kickstarter.com/projects/12 ... on?lang=de

Scheint mir wenig für den großen amerikanischen Markt, aber dennoch lohnenswert für Ulisses.

Aber da kann vielleicht jemand mit mehr Marktwissen etwas sagen.

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 280
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Exar » 09.05.2018 10:47

Hier noch ein Bericht der Teilzeithelden:
https://www.teilzeithelden.de/2016/10/0 ... sen-teich/

Viel Material gibt es zu dem Thema aber nicht. Mir ist das auch eher selten untergekommen.

Benutzer/innen-Avatar
SteamTinkerer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1
Registriert: 25.10.2017 20:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von SteamTinkerer » 09.05.2018 11:22

Megabeowulf hat geschrieben:
09.05.2018 08:45
Mich würde mal der Neugier halber der Stand der Dinge bzgl. der Expansion von Ulisses ins Ausland interessieren. Vor allem der Versuch mit DSA in angelsächsischen Ländern Fuß zu fassen. Hat jemand irgendwelche ungefähren Informationen darüber?

Wenn ich mir die Follower-Zahlen auf Facebook oder das Forum der Web-Seite von Ulisses North-America so anschaue, dann macht das auf mich doch einen sehr mauen Eindruck. :grübeln:
Die Konkurrenz im englischsprachigen Raum ist für DSA enorm. Gerade D&D ist allgegenwärtig und die 5. Edition rockt gerade (auch hier in Deutschland ;)). Da hat es DSA nicht leicht. Aber ich bin mir sicher, dass DSA auch im Ausland seine Fans hat und sich eine Expansion ins Ausland lohnt. Und wenn für DSA in anderen Sprachen regelmäßig neues Material erscheint, wird sich vielleicht auch die Fanbase vergrößern. Ich hoffe es zumindest. ;)

Ich war überrascht, als ich in meiner letzten Lieferung vom F-Shop eine Ausgabe des "Aventurian Herald" fand. Eine englische Ausgabe des Aventurischen Boten? Eine coole Sache!
Faras Damion hat geschrieben:
09.05.2018 10:09
Die Kickstarter Zahlen vom Grundregelwerk, Warring Kingdoms , Almanac und Compendium kann man anschauen:
z.B. https://www.kickstarter.com/projects/12 ... on?lang=de

Scheint mir wenig für den großen amerikanischen Markt, aber dennoch lohnenswert für Ulisses.

Aber da kann vielleicht jemand mit mehr Marktwissen etwas sagen.
Die Summe von 147.512 $ finde ich aber schon beachtlich. Da träumt so manch anderes Crowdfunding-Projekt von. ;)

Viele Grüße

SteamTinkerer
SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns
...von Fantasy, Horror, Science Fiction & Steampunk

www.steamtinkerer.com

Benutzer/innen-Avatar
Megabeowulf
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 31
Registriert: 19.04.2017 11:29
Wohnort: Offenbach am Main

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Megabeowulf » 09.05.2018 11:41

Die Konkurrenz im englischsprachigen Raum ist für DSA enorm. Gerade D&D ist allgegenwärtig und die 5. Edition rockt gerade (auch hier in Deutschland ;)). Da hat es DSA nicht leicht. Aber ich bin mir sicher, dass DSA auch im Ausland seine Fans hat und sich eine Expansion ins Ausland lohnt. Und wenn für DSA in anderen Sprachen regelmäßig neues Material erscheint, wird sich vielleicht auch die Fanbase vergrößern. Ich hoffe es zumindest.
Da wird es sich zeigen, wie der Verteilungskampf im angelsächsischen Markt ablaufen wird. Wird Ulisses sich um die gleiche Menge Kuchen mit allen anderen Partygästen prügeln müssen oder wird mit dem Eintreffen von Ulisses mehr Kuchen gebacken? Letzteres wäre die zweifelsfrei günstigere Option, denn die Platzhirsche am Buffet herauszufordern dürfte ein ziemlich waghalsiges Unterfangen sein. Dann könnten sie froh sein, wenn sie am Ende nur ein "Black Eye" haben. :)
Spielertyp: Powergamer: 10% Butt-Kicker: 10% Tactican: 20% Specialist: 0% Method Actor 30% Story Teller: 30% Casual Gamer: 0%

Aktuelle Chars: Selim ibn Kerime (Leibwächter)

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 280
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Exar » 09.05.2018 11:45

SteamTinkerer hat geschrieben:
09.05.2018 11:22
Ich war überrascht, als ich in meiner letzten Lieferung vom F-Shop eine Ausgabe des "Aventurian Herald" fand. Eine englische Ausgabe des Aventurischen Boten? Eine coole Sache!
Da müsste es aber auch einige Ausgaben von geben.
Laut obigem Kickstarter waren das ja alles Stretchgoals.

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1147
Registriert: 11.09.2004 17:04

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 09.05.2018 13:09

Der amerikanische Markt ist soviel größer als der deutsche, dass viel mehr Personen ihren Lebensunterhalt damit verdienen können. Sprich: Auch mit einem kleinem Stück vom Kuchen kann Ulisses mehr Geld verdienen, als als Marktführer in Deutschland.

Achtung reine Spekulation: Es könnte sich für Ulisses rentieren, Publikationen des amerikanischen Geschmacks vorzuziehen. d.h. weitere Armory und Bestinary-Bände vor Regionalspielhilfen oder Abenteuern.

Dennoch wünsche ich TDE alles Gute.

Übrigens denke ich, dass Ulisses Us auf jeden Fall Erfolg haben wird, denn sie haben Torg und WH40k. Ob da aber TDE langfristig dabei ist, wird sich zeigen.

Ein paar Zahlen aus Kickstarter:

Mai 16 The Dark Eye RPG 147.512 $
Nov. 16 Aventuria Almanac 48.516 $
Jul. 17 Warring Kingdoms 46.235 $
Dez. 17 Aventuria Compendium 51.709 $

Im Vergleich dazu
Torg mit 355.992 $
Living Land 217.024 $ (Regionalspielhilfe zu Torg)

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 53683
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 09.05.2018 17:34

Hoffen wir einfach mal, dass du US-amerikanischen Autoren und kreativen Köpfe mehr drauf haben, damit es dort erfolgreich wird.

Finanziell lohnt sich DSA vermutlich bedeutend weniger als andere Sparten. DSA ist ja auch relativ generisch und den aufgebauten Hintergrund kann man auch nicht sonderlich gut transportieren.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

tarendor
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von tarendor » 09.05.2018 17:55

Die Expansion von Ulisses ist ein netter Wirtschafts-Move, allerdings aus meiner Sicht nichts sonderlich Weltbewegendes.

In den anderen Ländern sind RPGs wie DnD, RuneQuest/BRP & Co. sehr viel angesagter und bilden dort quasi das, was hierzulande DSA darstellt.
Vor allem mit dem aktuellen Wiedererscheinen des legendären RuneQuest (mit Glorantha) kommt da was wirklich Mächtiges zurück auf den Markt.

Aventurien bietet "auf den ersten Blick" generische Fantasy, die es so schon zigtausendmal gegeben hat. Historische/Archaische Settings werden seit Ende der 70er mit RQ gezockt. Für die Besonderheiten muss man sich schon ziemlich reinlesen, da sie einen nicht sofort anspringen.

Was DSA angeblich vorweisen kann ist ein Setting, das seit 30 Jahren bespielt wird und von Fans ausgestaltet. Wobei auch dies kein Alleinstellungsmerkmal ist. Nimmt man zB die Welt Glorantha, so wird diese seit 50 Jahren entwickelt und weltweit ausgestaltet. Das Fandom hat hier weit mehr Publikationen, Fanzines usw. ausgebildet als es DSA hat. Und Glorantha kommt gerade zurück.
Auch einige DnD-Settings werden hier seit Jahrzehnten bespielt und entwickelt.

Vor allem kann Ulisses die Bandbreite und Tiefe dieses Hintergrundes gar nicht auf dem ausländischen Markt vermitteln. 99% der DSA-Texte sind nur auf Deutsch, sodass für den ausländischen Spieler halt paar Regionalbeschreibungen und vor allem Regeln da sind. Sogar mir als deutschem Spieler kann DSA5 die 30jährige Spieltiefe von DSA nicht vermitteln, sodass ich wieder bei früheren DSA-Editionen gelandet bin. Diese wird ein Nicht-Deutscher aber nie in die Hände kriegen.

Ich kann mir vorstellen, dass die Trademark "RPG aus Deutschland" einige Käufer von Übersee lockt, denn Germany genießt dort einen gewissen Ruf. Dieser soll sich ja ein wenig im Hotzenplotz-DSA spiegeln, wobei DSA5 auch hiervon ziemlich abgerückt ist. Außerdem orientiert man sich an DnD/Pathfinder, was die Publikationsweise betrifft.
Das typisch "deutsche", schwergewichtige Buch, kleingeschrieben und bis ins Detail ausgewalzt, gibt es bei DSA5 gar nicht mehr. Man hat sich hier schon dem ausländischen Standard angenähert, der seit Jahrzehnten auf knackige, spielrelevante Hefte setzt (Glorantha mal außen vor).

Ich gönn's Ulisses.

Benutzer/innen-Avatar
Megabeowulf
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 31
Registriert: 19.04.2017 11:29
Wohnort: Offenbach am Main

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Megabeowulf » 12.05.2018 18:26

  • Was DSA angeblich vorweisen kann ist ein Setting, das seit 30 Jahren bespielt wird und von Fans ausgestaltet. Wobei auch dies kein Alleinstellungsmerkmal ist.
Ein mögliches Alleinstellungsmerkmal von DSA könnte, da bin ich mir nicht sicher, der ausgeprägte Feminismus sein. Ich weiß nicht wie es in den meisten anderen Systemen ist, aber in "The Witcher" weiß ich herrscht eine ziemlich klassische Rollenverteilung.

Eine Welt voller bis an die Zähne bewaffnete Frauen könnte vielleicht auf manche einen gewissen Reiz ausüben.
:wobble:
Spielertyp: Powergamer: 10% Butt-Kicker: 10% Tactican: 20% Specialist: 0% Method Actor 30% Story Teller: 30% Casual Gamer: 0%

Aktuelle Chars: Selim ibn Kerime (Leibwächter)

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 53683
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 12.05.2018 18:56

Wo hat das denn z.B. D&D nicht? Also die bewaffneten Frauen?
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzer/innen-Avatar
Megabeowulf
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 31
Registriert: 19.04.2017 11:29
Wohnort: Offenbach am Main

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Megabeowulf » 12.05.2018 19:23

Sumaro hat geschrieben:
12.05.2018 18:56
Wo hat das denn z.B. D&D nicht? Also die bewaffneten Frauen?
Ich bin relativ neu in der RPG-Szene, weshalb mein Blick über den Tellerrand nicht so ausgeprägt ist. Halbwegs Kontakt hatte ich lediglich mit Shadowrun und WOD.

Nun, ein paar bewaffnete Frauen findet man auch bei Witcher, was da aber schon bei den Kerlen für Schnappatmung sorgt.
Dass aber penibel darauf geachtet, das z.B. auf jeden Ritter es irgendwo eine Ritterin in der Spielewelt gibt, kenne ich so nur von DSA.
Spielertyp: Powergamer: 10% Butt-Kicker: 10% Tactican: 20% Specialist: 0% Method Actor 30% Story Teller: 30% Casual Gamer: 0%

Aktuelle Chars: Selim ibn Kerime (Leibwächter)

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 1

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 12.05.2018 20:19

Megabeowulf hat geschrieben:
12.05.2018 19:23
Dass aber penibel darauf geachtet, das z.B. auf jeden Ritter es irgendwo eine Ritterin in der Spielewelt gibt, kenne ich so nur von DSA.
Das ist aber in so gut wie allen D&D-Hintergrundwelten (Greyhawk, Forgotten Realms, Dragonlance und Eberron) genau so. In Golarion, der Hintergrundwelt von Pathfinder ebenfalls und zumindest bei der dritten und vierten Edition von Shadowrun (die Editionen danach habe ich nie gespielt) sind weibliche Straßensamurai, Ki-Adepten, Kopfgeldjäger, Decker, Rigger und Konzernchefs das normalste auf der Welt.

Andwari
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7404
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Andwari » 12.05.2018 22:21

Wenn in DSA auch die weiblichen Schurken mal eine ordentliche Story kriegen - die mit Galotta, Haffax oder Answin mithalten könnte, glaube ich auch an die gleichberechtigte Spielwelt. Natürlich gerne mit zu rettenden zarten Prinzen oder fälschlich als Hexer verdächtigten gutaussehenden Jungs (gerade unter Hexen werden ziemlich ungleiche Klischeebilder gepflegt, mMn eher zu- als abnehmend).

Ansonsten haben sich andere Spiele/Spielwelten durchaus auch Gedanken darüber gemacht, ob man Spielwerte für SC nach Geschlecht modifizieren soll - und viele dagegen entschieden. Wie groß wäre denn die Spielerklientel, die ein Spiel wegen des Features "gleichberechtigte Spielwelt" spielen und sonst nicht spielen würde?

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 965
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 13.05.2018 02:47

FanPro hat doch auch schon versucht, in den englischsprachigen Markt zu gehen, aber das lief nicht so, oder?
Damals hieß es, soweit ich gehört habe, es gebe da Interesse an der Welt Aventurien, also: wie Europäer eine Fantasy-Welt gestalten - vielleicht detailreicher, historisch korrekter oder sonstwie interessant anders.
Ich hätte es deswegen damals am ehesten mit einer Übersetzung der Phileasson-Kampagne versucht, als Weltentdeckungsabenteuer.
Keine Ahnung, ob das so stimmt und wie aktuell die Stimmungslage ist.

Was ich mich frage ist, ob der arabische Sprachraum ein interessanter Markt sein könnte. Gibt es da schon viel Konkurrenz?

tarendor
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von tarendor » 13.05.2018 02:51

Damals hieß es, soweit ich gehört habe, es gebe da Interesse an der Welt Aventurien, also: wie Europäer eine Fantasy-Welt gestalten - vielleicht detailreicher, historisch korrekter oder sonstwie interessant anders.
Wobei hier eine andere Welt aus deutscher Schmiede treffender wäre: Midgard.

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1147
Registriert: 11.09.2004 17:04

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 14.05.2018 10:52

Die Systeme ohne nomineller Gleichberechtigung, die ich kenne, sind echt in der Unterzahl. Das sind vor allem diejenigen in historischen Settings, z.B. Cthulhu oder Steampunk-Systeme. Dass die Gleichberechtigung bei genauerem Hinsehen nicht im Detail gilt, ist auch bei DSA so. Minions sind "immer" männlich. :rolleyes:
Übrigens gibt es ein großes amerikanisches System mit homosexuellen Archetypen.

Es ist natürlich immer einfach, von außen Verbesserungsvorschläge zu bringen, aber ich hätte mich darauf konzentriert, gute DSA-Abenteuer aus der DSA Vergangenheit zu übersetzen, z.B. die Königsmacherkampagne samt Vorabenteuer oder die Wildermarkkampagne. :grübeln: Dazu die Botenartikel und eine Regionalbeschreibung. Aber vielleicht ist das auch so ein Rechteproblem.

Btw: Ich finde es erstaunlich, dass die Theaterritterkampagne nicht bei Ulisses US sondern bei Paizo erscheint.

tarendor
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Ulisses-Expansion ins Ausland

Ungelesener Beitrag von tarendor » 14.05.2018 11:23

Hat Jmd eigentlich verlässliche, aktuelle Quellen zu Besprechungen des TDE von echten, DSA-fremden Spielern?

Was ich so im Netz bisher (zugegeben: bei oberflächlicher Suche) entdeckt habe, waren entweder schräge Verfechter von TDE, die total missionarisch und manisch darüber sprechen und Diskussionsforen wie z.B. rpg.net, wo im Grunde deutsche DSA-Fans in englischer Sprache über ihr Lieblingsspiel referieren.

Mich würden mal die Stimmen echter, "normaler" Fremder interessieren.

Antworten