Thorwalerin /Navigatorin

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Friseria
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2017 22:52
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Friseria » 16.01.2018 22:07

hallo zusammen.

Ich hab da eine Vorstellung von einer Heldin, der ich eventuell gerne Leben einhauchen möchte,
aber auf Grund einiger (großer) Wissenslücken bin ich mir nicht sicher ob das so geht..

vielleicht hat de ein oder andere ja Anregungen oder Verbesserungsvorschläge zu meiner Figur:

Clivia Ingvarson

Rasse: Thorwaler/Mittelländer
Kultur: Thorwal oder Mitteland? (bin mir noch nicht schlüssig wo ich sie mehr ansiedeln soll)
Profession: Navigatorin ?

Wie sieht dein Held aus?
Clivia hat rotblondes , mittellanges Haar , das sie meist etwas hochsteckt damit es nicht
umherfliegt. Dafür verwendet sie sie neben den üblichen Nadeln , einen kleinen verzierten Wurfdolch, den ihr Vater als Geschenk extra anfertigen ließ. Ihre Augen lassen einen an Bernstein denken.
Sie hat immer ein leicht spöttisches lächeln auf den Lippen. Ihr Körper würde ich nicht als anmutig, schlank bezeichnen, da sie den etwas stämmingen Körperbau ihrer thorwalschen Verwandschaft geerbt hat, bei durchschnittlicher Größe. Dafür hat sie ein recht hübsches Gesicht. Sie hat in ihren Bewegungen was Katzenhaftes.

Hintergrund

Mittlers Kind eines thorwalschen Händlers zur See. Mutter ist eine Mittelländerin . Ihr Vater hatte sie, bei seinen ersten Reisen, bei einen
seiner Geschäftspartner, als jüngste Tochter, kennen gelernt.

Sie selber ist Navigatorin auf eines der Schiffe ihres Vaters , nachdem sie die Seekardettenschule (Harben oder Havena) abgeschlossen hatt.
hier ist die frage: muss sie dafür adeligen Ursprungs sein oder reicht dafür das Bürgertum?

Aufgrund ihrer Herkunft spricht sie Thorwalsch , Garethi.
Durch ihre Ausbildung beherscht sie Sternkunde (navigation).
Was die Waffen angeht bin ich mir nicht sicher.. Schwert oder Säbel...
Zumindest haben die Seeleute, auf den Schiffen ihres Vaters, ihr die Kunst mit dem Umgang eines Wurfmessers(dolch), schon als Kind beigebracht.


Soweit so gut..oder auch nicht.. bin für Meinungen offen.
Friseria

Benutzer/innen-Avatar
X76
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4057
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von X76 » 16.01.2018 22:40

Bei der Beschreibung musste ich sofort an einen Halbelf denken - Katzenhaft und Bernsteinaugen sind typisch DSA Elf und in der Regel nicht bei Menschen zu finden, es sei denn da war mal ein Elf mit in der Erblinie. Da Halbelfen auch noch ein gutes Geschäft sind, spricht viel für einen Halbelfen - zumal nicht nur Halbelfen aus der ersten Generation "Halbelfen" sind. Natürlich kann der Elf auch tiefer im Stammbaum verankert sein, so dass der Held regeltechnisch "nur" ein Mensch mit Auffälligkeiten ist.

Bei der Kultur hast Du die freie Wahl. Beides ist passend und es kommt nur darauf an, ob Dein Held Thorwaler sein soll oder nicht - das ist ja nicht gerade unerheblich fürs Verhalten und die Weltansicht!

Die Ausbildung macht in meinen Augen keinen Sinn, denn wenn man einen Navigator für das eigene Schiff braucht, schickt man sein Kind nicht an eine Militärakademie (ich nehme mal an, dass der Fähnrich zu See gemeint ist?), wo man über Jahre automatisch verpflichtet ist und aktuell ein ehrenhafter Abgang kaum erwartet werden kann (man ist schließlich schon lange im Krieg, da lässt man seine Offiziere nicht einfach gehen).

So jemanden bildet man entweder direkt oder an einer entsprechenden Schule aus (siehe Profession Navigator WDH S. 132). Egal ob Militär oder ziviler Navigator, das wichtigste Talent ist der Seefahrer (Steuermann) und nicht Sternkunde, denn diese Spezi macht erst den Navigator aus dem Seefahrer.

"Dienstwaffe" der gesamten Westflotte ist das Entermesser (genauer die lokalen Formen albernisches Entermesser bzw. Harbener Säbel), welches sowohl als Waffe als auch als Werkzeug eingesetzt wird und das natürlich durch seine Vielseitigkeit auch auf zivilen Schiffen beliebt ist.

Letztendlich hast Du bei deinem Helden natürlich die freie Wahl. Mein Vorschlag: Wenn der Held kein Hauptkämpfer werden soll, nimm "Säbel" und spare ein paar AP. Für den Profi ist "Schwerter" besser, u.a. auch für den Waffenmeister (mehr Punkte, mehr Manöver).

Benutzer/innen-Avatar
Friseria
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2017 22:52
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Friseria » 16.01.2018 23:02

:) danke für die Antwort.
Wegen der Ausbildung bin ich ja auf die Militärakademie gekommen. .durchs wiki:http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Schul ... en_Reiches da wird dann als gelehrte Profession Fähnrich zu See und Navigator angegeben.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 18559
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 16.01.2018 23:14

Ja, aber eben für die (Kriegs-)Flotte.

Zivile Einrichtungen sind da eher (mittlerweile):
Seekadettenschule von Havena
Kartographisches Institut
Schule der Kapitäne (ist halt am anderen Ende Aventuriens...)
Kapitänsschule der Schiffergesellschaft

Die findet man übrigens, wenn man auf Navigator links unten unter 'Seitenwerkzeuge' den Link Links auf diese Seite benutzt. :wink:

Oder Du suchst auf Lehreinrichtung/Automatische Liste nach 'Navigator'.

Benutzer/innen-Avatar
Friseria
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2017 22:52
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Friseria » 16.01.2018 23:25

Aha ok . Dann passt die Seekadettenschule von Havena denke ich, doch besser. Danke alle beide.. das hat mir schon mal sehr geholfen :)
Da mein Held ja eigentlich kein Krieger sein möchte, sondern auf Grund ihrer Abenteuerlust diesen Weg wählt, denke ich das ich als Waffe den "Säbel" nehme.
(wo es sie dabei hin verschlägt kann man ja jetzt noch nicht wissen ..)

Benutzer/innen-Avatar
X76
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4057
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von X76 » 16.01.2018 23:28

So eine Ausbildung geht normalerweise mit einer Dienstverpflichtung (wenigstens 5 Jahre) einher. Das heute viele Soldaten unerwartet im zivilen Bereich landen, konnte man damals (als man den Held auf die Akademie geschickt hat) nicht wissen. Wollte man einen Offizier in der Familie (-> Akademie), wollte man jemand für die eigenen Schiffe (-> Navigator).

Letztendlich kommt es natürlich vor allem darauf an, ob Du einfach einen besseren Seemann oder einen Kämpfer und vor allem Offizier spielen möchtest. Der Charakter unterscheidet sich je nach Berufsweg sicherlich erheblich in seinen Ansichten, Auftreten etc.

Vorschlag zur Geschichte:
Die Händler sind oft nicht die Kapitäne (siehe eigene Profession Kauffahrer WDH S. 124) und diese Profession wäre für den Held viel wahrscheinlicher als der Navigator, insbesondere wenn man einige Schiffe besitzt.

Unter diesem Gesichtspunkt, bietet es sich an den Militär zu wählen (-> man wollte einen Offizier in der Familie, nur sollte das eben nicht sein und da er sonst nix kann, tut er eben Dienst als Navigator...) oder aber die Familie des Helden zum Kapitän zu machen (sie kann dann z.B. auf dem Schiff ihres Vaters zum Navigator ausgebildet worden sein oder eine der genannten Schulen besucht haben). Die Eltern bzw. der Held sind dann Angestellte eines Handelshauses. Das bedeutet für Dich "Mehr Seefahrer, weniger Händler".

Benutzer/innen-Avatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 265
Registriert: 01.08.2014 11:16

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von B.O.B. » 16.01.2018 23:52

Für jemanden, der wie du im Hintergrund schreibst, schon als Kind die Zeit auf den Schiffen des Vaters verbracht hat, fände ich eine reine Ausbildung an Bord von klein an irgendwie passender, vorallem, wenn man dann noch den thorwaler Teil der Kultur hinzu nimmt. Also das ganze entsprechend dargestellt über Profession Seefahrer, Variante Navigator.

Benutzer/innen-Avatar
Friseria
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2017 22:52
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Friseria » 17.01.2018 00:02

ok. war auch eigentlich mein erster Gedanke .. nur dann hab ich mich gefragt .. so nun bist du mitten in ein Abenteuer reingerutscht und must dich zu mindestens gescheit mit Schwert oder Säbel verteidigen können .. wo soll ich das gelernt haben .. klar die Männer meines Vaters haben sich ein Spaß draus gemacht mir als 3 Käsehoch das Messerwerfen bei zu bringen.. aber welcher gestandene Mann will ernsthaft einem Mädchen das Kämpfen bei bringen? :grübeln:

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 880
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 17.01.2018 01:14

Friseria hat geschrieben:
17.01.2018 00:02
wo soll ich das gelernt haben .. klar die Männer meines Vaters haben sich ein Spaß draus gemacht mir als 3 Käsehoch das Messerwerfen bei zu bringen.. aber welcher gestandene Mann will ernsthaft einem Mädchen das Kämpfen bei bringen? :grübeln:
Das Problem hast du in Aventurien erstens generell nicht und zweitens unter Thorwalern schon dreimal nicht.

Es ist eine Setzung, dass Männer und Frauen bei DSA exakt dieselben Berufe erlernen können, wenn sie es denn wollen, und größere Unterschiede bezüglich Körperkraft etc. nicht bestehen. Religiös motivierte Geschlechtsstereotypen wie "Das Weib sei dem Manne untertan" gibt es so nur bei den Novadis.

Wenn jedes Besattzungsmitglied wenigstens die Grundbegriffe des Fechtens mit Entermesser oder Säbel erlernt, um sich notfalls gegen Piraten zu verteidigen, gilt das also für Männlein wie Weiblein. Und den Aberglauben, dass Frauen an Bord eines Schiffes Unglück bringen, gibt es so nicht. Das gilt eher für Elfen. (Dachte ich jedenfalls, vielleicht bin ich da ganz auf dem Laufenden). Darum ist davon auszugehen, dass schon an Bord eines mittelländischen Schiffs einige weibliche Besatzungsmitgliedern sind.

Bei Thorwalern herrscht wirklich ziemliche Gleichstellung, die die im Mittelreich noch übersteigt. Dort ist zu erwarten, dass wirklich nahezu die Hälfte der Besatzung aus Frauen besteht. Denen dann nicht das Kämpfen beizubringen wäre unpraktisch.

Übrigens meine ich mich zu erinnern, dass die Thorwaler Nachnamen ähnlich wie die isländischen gebildet werden. Heißt: Es gibt keinen Familiennamen in dem Sinne, sondern der Zuname ist der des Vaters oder der Mutter (die Eltern müssen sich da einigen - manchmal knobeln sie es auch, oder fechten das in einem Ringkampf aus) ist der Nachname. Bei Männern wird ein -son angehängt... "Ingvarsson - Sohn von Ingvar". Bei Frauen heißt es -dottir: 'Ingvarsdottir' - Tochter von Ingvar.

(Falls das irgendwann gestrichen wurde, korrigiert mich bitte. )
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 18559
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 17.01.2018 08:04

Die thorwaler Namensgebung stimmt so.
Patronymikum

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 880
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 17.01.2018 09:00

X76 hat geschrieben:
16.01.2018 22:40
Bei der Beschreibung musste ich sofort an einen Halbelf denken - Katzenhaft und Bernsteinaugen sind typisch DSA Elf und in der Regel nicht bei Menschen zu finden, es sei denn da war mal ein Elf mit in der Erblinie.
Dazu ist mir auch noch was eingefallen...

Ich hätte bei "bernsteinfarbene Augen" nicht zuerst an Halbelfen gedacht, sondern an Nivesen (und sei es in der Ahnenreihe). - Oder hat sich da die Setzung geändert?
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Friseria
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2017 22:52
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Friseria » 17.01.2018 09:29

Aja also so wie früher in Schweden oder Norwegen..

Dann wird daraus Ingvardottir und die Schule wird gestrichen.. und mit der Augenfarbe dachte ich an ein leuchtendes Hellbraun.. Vielleicht unglücklich beschrieben. Könnte man eventuell auch Honigbraun nennen.. oder zimtbraun .. die sie von ihrer mittelländischen Mutter geerbt hat.

Darjin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 574
Registriert: 08.07.2016 10:03

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Darjin » 17.01.2018 10:29

Ich würde von einer Halbelfe abraten - Matrosen sind ein abergläubisches Volk, und Thorwaler eh allemal. Nivesen gibt es aber auch in Thorwal und kann ja auch mehr als 1-2 Generationen entfernt im Stammbaum liegen.
„Man muß uns, glaube ich, nie so viel Verachtung zeigen, wie wir verdienen.“
Michel de Montaigne (1533-1592)

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 880
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 17.01.2018 11:36

Darjin hat geschrieben:
17.01.2018 10:29
Nivesen gibt es aber auch in Thorwal und kann ja auch mehr als 1-2 Generationen entfernt im Stammbaum liegen.
Dachte ich auch.Außerdem haben die leicht schräg stehende Augen - da wäre man vielleicht dann wieder bei 'wirkt etwas katzenartig'. Das passt doch! :)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
X76
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4057
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von X76 » 17.01.2018 16:41

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
17.01.2018 09:00
Ich hätte bei "bernsteinfarbene Augen" nicht zuerst an Halbelfen gedacht, sondern an Nivesen (und sei es in der Ahnenreihe). - Oder hat sich da die Setzung geändert?
Du hast Recht, diese haben in der Tat auch "Bernsteinaugen". Bei Elfen (v.a. Firnelfen) sind diese aber ebenfalls weit verbreitet. Wobei die Elfen ja so gut wie jeden edlen Stein und auch so manches andere Edelmaterial "in den Augen haben" ^^. Aber bei Katzenhaft anmutig denke ich sicher nicht an Nivesen, denn die sind dafür viel zu sehr Wolf im Kopf :wink: . Beide passen zum gewünschten Aussehen bzw. Auftreten auf jeden Fall besser, als ein grober Thorwalermischling.

Letztendlich ist die Rasse aber auch egal und so lange der Held genug GE hat, passt es auch mit grazilen Bewegungen.
Friseria hat geschrieben:
17.01.2018 00:02
must dich zu mindestens gescheit mit Schwert oder Säbel verteidigen können .. wo soll ich das gelernt haben
Irgendeine Waffe können die meisten Aventurier schwingen. Von wirklicher Waffenbeherrschung kann man jedoch nur bei echten Kämpfern ausgehen.

Da DSA 4 hier leider schon bei der Generierung die Weichen stellt (Kämpfer bekommen die wichtigen SF etc. stark vergünstigt), solltest Du auf jeden Fall eine Kämpferprofession wählen, wenn Du kämpfen möchtest. Zwar kann man jeden Held auch später noch zum Kämpfer machen, aber man zahlt fürs gleiche Endergebnis viele hundert AP drauf.

Der ursprünglich angedachte Fähnrich ist unter diesem Blickpunkt auf jeden Fall einen zweiten Blick wert. Günstige Alternativen sind die Soldaten und Söldner zur See (WDH S. 115 bzw. 117). Eine Idee in diesem Zusammenhang könnte auch ein Artillerist (S. 114 bzw. 117) sein - dieser ist fürs Schiffsgeschütz zuständig und auch so manches zivile Handelsschiff hat solche Waffen an Bord.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 456
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 19.01.2018 20:18

Wenn dir wichtig ist, der beste/einer der besten Kämpfer der Gruppe zu sein, sollte eine Profession her, die von Beginn an Kampfsondefertigkeiten und evt. passenden Vorteile vergibt: Fähnrich zur See, Schwertgeselle nach Uinin, Seesoldat oder -Söldner, Thinskari, eine der Kämpfermischprofessionen aus Unter dem Westwind... es gibt vieles, was zur See fahren und gut kämpfen kann und wo man auch das Navigieren unterbringt.
Wenn dir das nicht wichtig ist, bzw. dir wichtiger ist, deine Idee umzusetzen vom Mädchen auf dem Schiff des Vaters, was dort von klein auf gelernt hat... dann passt das alles nicht so. Die werden alle irgendwie für die See ausgebildet, aber nicht unbedingt auf ihr. Nach der Story, die du beschreibst, scheint mir ein einfacher Matrose am passendsten, allerdings mit einem hohen SO und vielleicht ein paar Punkten in Gebildet, um Seefahrt, Orientieren, Sternenkunde und vielleicht Geographie deutlich höher zu steigern, als der standard Leichtmatrose das hätte.

Aber ein Tipp: Bevor du dich für eine Profession entscheidest, solltest du dich für die Kultur entscheiden. Ob Thorwal oder Mittelreich macht einen großen Unterschied! Wikinger mit Drachenboot oder Hanse-Kogge? Oder soll es vielleicht moderner sein? Da hier der recht moderne Begriff Navigatorin gebraucht wird statt Steuerfrau, will ich mal drauf hinweisen, dass auch das Horasreich eine Seemacht ist. ;) Wenn du im Stile Kolumbus auf Fernreise gehen willst, wärst du hier vielleicht besser aufgehoben.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Vasall
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1019
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Vasall » 20.01.2018 08:26

Hallo Friseria,

Ich hab hier den Sohn einer Nostrischen Kauffahrerdynastie kurz umrissen.
Der wurde in Havena zum Krieger ausgebildet und tritt ritterlich auf, und ist ansonsten auf den Koggen und in den Kontoren seiner Familie zu haus. Daher hat er seine Seemännischen Fähigkeiten, auch wenn er sich dann mehr auf seine Spätweihe fokussierte.

Im Prinzip hat er die typischen Patrizier der Norddeutschen Hansestädte zum Vorbild, mit all ihrem Seemännischen Know-how.

Vielleicht auch ne Inspiration für Dich?

Benutzer/innen-Avatar
Friseria
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2017 22:52
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

Ungelesener Beitrag von Friseria » 21.01.2018 13:55

ja Danke klingt auch interessant.
Ich danke allen für ihre Hilfe und Ansätze :)

Mal sehen wie ich das für mich verwerten kann .

Antworten