eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Liscom
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1110
Registriert: 22.06.2012 14:19

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Liscom » 25.12.2017 18:09

Ich hatte heute einmal den Einfall zu einer eigenen Profession und wollte einmal so hören/lesen, was ihr als Forengemeinde dazu zu sagen/schreiben habt. Die GP habe ich leider noch nicht ausgerechnet...

Auch wenn Magistra Ayla Salasandra ein gemütliches Leben an der Academia Arcomagia Scholaque Arcania in Punin haben könnte, zeiht es die Kraftlinienforscherin vor, ihre Studien „direkt am Objekt“ zu führen. Die meisten Monde des Jahres ist sie daher eher im Gelände unterwegs und untersucht Nodizes, Steinkreise und andere wundersame Orte – und da diese nur sehr selten an einer Reichsstraße oder gar neben einer Herberge liegen, ist die Magistra eine der wenigen Lehrmeister des Elfenbeinturms, die die Wildnis und ihre Gefahren nicht nur aus Büchern kennt.

Durch diese praxisnahe Ausbildung ist auch ihren Schülern die Arroganz und Weltfremde ihrer „Kollegen“ oftmals fremd. Stattdessen wissen Sie mit den Strapazen der Wildnis umzugehen. Die obligatorisch geforderte akademische Lehre wird dagegen oftmals während der kurzen „Heimataufenthalte“ in Punin im Schnellverfahren abgearbeitet. Durch diese naturnahe Ausbildung lässt es sich selbstverständlich nicht vermeiden, dass die theoretische Ausbildung leidet. So können viele ihrer Schüler einen Einbeerensud blind kochen, müssen aber das Rezept eines Heiltranks tatsächlich noch nachschlagen. So ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Schüler nach bestandener Ausbildung den Akademiemauern den Rücken kehren und sich Forschungsexpeditionen oder gar Glücksrittern anschließen.

Voraussetzungen: MU 12, KL 12, IN 13, CH 12, FF 11, KO 11

Modifikationen: ASP +9, MR +2 (Aus Vollzauberer, -1 ASP für die Bindung des Stabes, -2 ASP für die Schwertweihe)

Automatische Vor- und Nachteile: Neugier 7, Verpflichtungen, Vollzauberer

Stäbe +2, Körperbeherrschung +2, Athletik +2, Klettern +1, Selbstbeherrschung +2, Sinnesschärfe +2, Etikette +1, Lehren +2, Fährtensuche +2, Wettervorhersage +3, Wildnisleben +4 Geschichtswissen +2, Götter und Kulte +3, Magiekunde +6, Pflanzenkunde +4, Rechnen +4, Rechtskunde +2, Sagen/Legenden +4, Sternenkunde +4, Tierkunde +4, Alchemie +2, Heilkunde Wunden +2, Kochen +4, Malen/Zeichnen +4 Lehrsprache: Bosperano, Sprachen kennen Garethi oder Tulamidya +4, Sprachen kennen Goblinsch +4

Sonderfertigkeiten: Große Meditation, Objektritual: Bindung des Stabes, Repräsentation Gildenmagie, Ritualkenntnis Gildenmagie, Kraftlinienmagie 1, Merkmalskenntnis Hellsicht, Bannschwert, Verbotene Pforten, eine Geländekunde nach Wahl

Verbilligte Sonderfertigkeiten: Aufmerksamkeit, Kraftlinienmagie 2, Merkmalskenntnis Kraft, Regeneration 1 + 2

Hauszauber: Odem Arcanum +7, Oculus +6, Transversalis +4, Gardianum +4, Dschinnruf + 6, Invocatio minor +6, Unitatio +5

weitere Zauber: Adlerauge +2, Attributo +4, Analys +4, Balsam +2, Exposami +3, Flim Flam +4, Fulminictus +3, Pentagramma +3, Koboldvision (Sch) +2, Memorans +4, Nuntiovole +1, Wand aus Dornen +2

Gelehrte und bekannte Sprüche: Magistra Salasandra kann ihren Schülern alle Zaubersprüche bis Mag5 beibringen. Dadurch, dass sie jedoch auch öfters über längere Zeit an ihrer Heimatakademie in Punin verweilt, steht auch ihren Schülern eine große Bibliothek offen. Somit können auch alle in Punin bekannten Zauber durch Selbststudium gelernt werden - selten jedoch hat ein Schüler Zeit mehr als 2 dieser Formeln zu lernen, da er sich zur selben Zeit auch noch die akademischen Grundkenntnisse einstudieren muss.. Die Kenntnis des Koboldvision verdankt Ayla einer rahjagefälligen Bekanntschaft mit einem Satyr, welche ihr "seine" Weltsicht näher bringen wollte. Des Weiteren konnte Ayla über einen befreundeten Druiden den Eins mit der Natur (Dru) lernen, welchen sie auch an ihre Schüler weitergeben kann.
Schüler von Ayla haben bereits viele Kraftlinien besucht und untersucht, sodass die Einstimmung auf diese für sie oftmals eine gewisse Routine ist. Die IN-Probe um eine Kraftlinie zu nutzen ist für sie daher nur um 2 Punkte (anstelle von 3) erschwert.

Benutzer/innen-Avatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 247
Registriert: 01.08.2014 11:16

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von B.O.B. » 25.12.2017 19:32

Die Beschwörungszauber, Merkmal Hellsicht, der Oculus als Hauszauber und Kraftlinienmagie I/II , abgerundet durch Gardianum und Transversalis als neue Hauszauber wirkt sehr wie Rosinenpicken aus Punin I und II und allem, was dort sonst noch so unterrichtet wird.

Und auch wenn es aus Spielersicht sinnvoll erscheint, nur Oculus oder Analys mitzunehmen, wirkt es für eine Punier Magierin, die Kraftlinien erforscht eigenartig den Hellsichtszauber beider Puniner Lehrgänge zu vernachlässigen. Zumal da noch gut Platz für einen zusätzlichen Hausspruch wäre, denn Hauszauber Odem Arcanum mit bei Merkmal Hellsicht ab Start ist echte Verschwendung.

Ich würde mich klarer an Punin II orientieren (mit deutlich mehr Wildnis als theoretischem Wissen), dann auch gern mit etwas "reisetauglichem" wie dem Transversalis anstatt Arcanovi etc.; deine Kombination wirkt irgendwie schief. Du hast Beschwörung ohne passendes Merkmal oder die Möglichkeit zur Austreibung auf der einen Seite, dann aber das Merkmal Hellsicht und den Oculus plus Kraftlinienmagie II auf der anderen Seite, verzichtest dann aber auf Analys, Reversalis und Metamagie, an denen in beiden Lehrgängen kein Schüler in Punin vorbeikommt.

PS: Und wer bezahlt das Alles eigentlich? Sprich: wohin verschwinden die Schulden der regulären Schüler?

Benutzer/innen-Avatar
Sanyarion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 544
Registriert: 29.08.2003 09:05
Wohnort: Leverkusen

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Sanyarion » 25.12.2017 20:07

Ich würde die gesellschaftliche Seite nicht völlig vernachlässigen. Auf Reisen trifft man zwangsweise viele Leute, ein paar mehr Punkte in "Menschenkenntnis, Überreden, Ettikette, eventuell sogar Gassenwissen aus der Erfahrung heraus machen da Sinn. Auch Kraftknoten liegen nicht alle nur in der kompletten Wildnis und der ein oder andere Steinkreis wird durchaus noch "betrieben".

Auch ist die Frage, wie Du Dir die "Expeditionen" vorstellst: Entweder Magistra reist mit 1-2 Schülern allein, oder es sind "echte" Expeditionen, mit zumindest Geländeführern, Dienern, Leibwache usw. im ersteren Fall sollte der Zögling schon irgendeine Möglichkeit bekommen, sich den "Strapazen der Wildnis" in Ihrer agressiven Form entgegenzustellen (Tiere, Ungeheuer, Räuber usw). Der Fulminictus +3 als einziger "Offensivzauber", dazu Stäbe nur +2 (Mindestwert) würden für den ersten Räuberüberfall kaum als Überlebenshilfe reichen. Im zweiten Fall würde ich wiederrum noch stärkeren Fokus auf Gesellschaftliche Talente legen.

Auchwürde ich auf zumindest einen der beiden Beschwörungen verzichten. Die passen zwar zu Punin, sind aber eher etwas für lang vorbereitete Ritualkammern als für Expeditionen.

Du hast die Schriften vergessen. Geographie sollte auch rein.
Ilaris-Fanboy

Teferi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 374
Registriert: 31.08.2015 12:26

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Teferi » 28.12.2017 04:01

Der Kritik oben - v.a. Rosinenpickerei - schließe ich mich an,
trotzdem hab' ich vielleicht ein Schmankerl für dich;
der Gildenmagier meiner Wildermarkrunde nämlich interessiert sich auch für Kraftlinien, weshalb ich diese Karte hier erstellte:

https://thomads3890.deviantart.com/art/ ... 1514430017

LG

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 358
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 28.12.2017 06:17

Ich hätte da auch noch zwei Fragen:

Warum sollte Punin den Schülern von Magistra Salasandra das Akademiesiegel geben, wenn diese den hohen Erwartungen und Anforderungen der Akademie an die Ausbildung nicht entsprechen?

Warum wird das Beschwören von niederen Dämonen gelehrt, wenn keine Möglichkeit besteht, sie zu bannen? Weder der Pentagramma noch der Reversalis (für den Invocatio) noch Bann- oder Schutzkreise werden gelehrt. Das Bannschwert bringt in dieser Konstellation überhaupt nichts.

Die SF Verbotene Pforten ist ebenfalls unlogisch bei einem TAW Selbstbeherrschung von nur +2.

Den Nuntiovolo halte ich für - bestenfalls - problematisch für einen Graumagier, vor allem, wenn er/sie sich nicht innerhalb der Akademiemauern befindet.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 318
Registriert: 04.07.2014 06:11

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 28.12.2017 08:21

Warum eine eigene Profession für eine Lehrmeisterin, die eigentlich zu den Lehrmeister der Akademie gehört, auch wenn sie selten da ist?
Wie wahrscheinlich ist es, dass sie da Schüler hat, die von Anfang an hauptsächlich von ihr ausgebildet werden? Die wird doch auf ihre Expeditionen keine Erstklässler mitnehmen. Wie sollte sie die auswählen? Oder geben befreundete Familien ihre Kinder lieber direkt zu ihr statt an die Akademie? Warum sollte eine Familie das erstrebenswert finden? Oder nimmt sie Schüler, die bei der Aufnahmeprüfung der Akademie durchgefallen sind? Warum sollte sie das tun? Wäre es nicht wahrscheinlicher, dass sie als angesehene Feldforscherin immer ein bis zwei Gehilfenstellen zu vergeben hat, die an besonders begabte/fleißige ältere Semestern vergeben werden (ähnlich den HiWi-Stellen an deutschen Unis)? Wäre es nicht passender, dies in Regeln so darzustellen, dass man einen gewöhnlichen Puniner Magier baut, dessen Start-AP in Kraftlinienmagie I und Wildnistalente investiert werden?
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Liscom
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1110
Registriert: 22.06.2012 14:19

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Liscom » 01.01.2018 19:53

Vielen Dank für eure Antworten!
Das Argument der Rosenpickerei kommt ja leider ständig (wenn nicht immer) vor, wenn es um einen persönlichen Lehrmeister geht. Ich habe ehrlich gesagt versucht, dies zu vermeiden und sehe auch ehrlich gesagt nicht, warum die Zauber Rosinen sein sollen. Bitte versteht dies nicht als arrogante Gegenrede, ich verstehe es nur gerade nicht.
Ich habe versucht die Zauber passend zum Forschungsgebiet zu wählen: Oculus ist Pflicht um überhaupt Linien zu finden (Analys reicht nicht), Odem hielt ich für einen Pflichtzauber, Transversalis und die beiden Beschwörungen dann sind nur die Werkzeuge, um überhaupt etwas mit den Kraftlinien anstellen zu können. Ich hielt letztere beiden jedoch eher für theoretisches Wissen, da ansonsten schlicht die SF fehlen um vernünftig Beschwören zu können. Auch den Gardianum würde ich als Pflicht ansehen, um sich eben vor Geisterwesen (und ähnliches), welche sich gerne an Kraftpunkten aufhalten, schützen zu können. Ich hätte dem Magier statt dessen natürlich auch nen Haufen Schutzkreise mitgeben können, aber eben dies schien mir dann Rosinenpickerei zu sein.
B.O.B. hat geschrieben:
25.12.2017 19:32
(...) wirkt sehr wie Rosinenpicken aus Punin I und II und allem, was dort sonst noch so unterrichtet wird.
Dieses Argument kann ich nun eigentlich gerade nicht als Rosinenpicken gelten lassen, da jedem Puniner Magier auch die Zauber beider Zweige offen stehen (wenn auch nicht als Hauszauber). Da "echte" Puniner dann aber auch noch Zugang zu massig SF und die automatische akademische Ausbildung haben, sollten echte Puniner eigentlich um einiges stärker sein.

Warum ist der Nuntiovolo denn problematisch? Klar, es ist eine dämonische Kreatur, aber eben trotzdem kein Dämon. Es ist ein Botenzauber und gerade in Punin ist man meines Erachtens nach solcher Zauber doch recht aufgeschlossen.

smarrthrinn hat geschrieben:
28.12.2017 06:17
Warum sollte Punin den Schülern von Magistra Salasandra das Akademiesiegel geben, wenn diese den hohen Erwartungen und Anforderungen der Akademie an die Ausbildung nicht entsprechen?
Ich denke halt, dass die Schüler die Erwartungen nicht unbedingt gut erfüllen, aber sie eben doch noch erfüllen. Kiranyas Schüler hat man ja auch zeitweise in Punin prüfen lassen, obwohl diese auch sehr große Defizite haben.
B.O.B. hat geschrieben:
25.12.2017 19:32
Zumal da noch gut Platz für einen zusätzlichen Hausspruch wäre, denn Hauszauber Odem Arcanum mit bei Merkmal Hellsicht ab Start ist echte Verschwendung.
Du hast schon Recht, dass er Verschwendung ist - aber hier wollte ich eben dem Argument des Rosinenpickens entgegenwirken. Vielleicht sollte ich das noch ändern, denn wie du schon sagtest bringt es dem OA nichts, ein Hauszauber zu sein - durch die MK ist er ja schon A+.
B.O.B. hat geschrieben:
25.12.2017 19:32
Ich würde mich klarer an Punin II orientieren (mit deutlich mehr Wildnis als theoretischem Wissen), dann auch gern mit etwas "reisetauglichem" wie dem Transversalis anstatt Arcanovi etc.; deine Kombination wirkt irgendwie schief. Du hast Beschwörung ohne passendes Merkmal oder die Möglichkeit zur Austreibung auf der einen Seite, dann aber das Merkmal Hellsicht und den Oculus plus Kraftlinienmagie II auf der anderen Seite, verzichtest dann aber auf Analys, Reversalis und Metamagie, an denen in beiden Lehrgängen kein Schüler in Punin vorbeikommt.
Mir kam es so vor, dass Kraft als MK öfters aufaucht, als Meta. Meta halte ich persönlich tatsächlich auch für ein besseres MK, aber ich hatte mich an den vorkommenden MKs orientiert (Ich habe gezählt, bevor ich ein paar Abstriche machte. Kann daher sein, dass sich die Anzahl verschoben hat).
B.O.B. hat geschrieben:
25.12.2017 19:32

PS: Und wer bezahlt das Alles eigentlich? Sprich: wohin verschwinden die Schulden der regulären Schüler?
Gute Frage. Vielleicht sollte ich noch den Nachteil Verpflichtungen mit einbauen.
Sanyarion hat geschrieben:
25.12.2017 20:07
Du hast die Schriften vergessen. Geographie sollte auch rein.
Sehr guter Einwand, das hole ich nach!
Sanyarion hat geschrieben:
25.12.2017 20:07
Auch ist die Frage, wie Du Dir die "Expeditionen" vorstellst: Entweder Magistra reist mit 1-2 Schülern allein, oder es sind "echte" Expeditionen, mit zumindest Geländeführern, Dienern, Leibwache usw. im ersteren Fall sollte der Zögling schon irgendeine Möglichkeit bekommen, sich den "Strapazen der Wildnis" in Ihrer agressiven Form entgegenzustellen (Tiere, Ungeheuer, Räuber usw). Der Fulminictus +3 als einziger "Offensivzauber", dazu Stäbe nur +2 (Mindestwert) würden für den ersten Räuberüberfall kaum als Überlebenshilfe reichen. Im zweiten Fall würde ich wiederrum noch stärkeren Fokus auf Gesellschaftliche Talente legen.
Ich dachte überwiegend an ersteres, ab und zu mal wird sich aber eine "echte" Expedition finden.
Sanyarion hat geschrieben:
25.12.2017 20:07
Auchwürde ich auf zumindest einen der beiden Beschwörungen verzichten. Die passen zwar zu Punin, sind aber eher etwas für lang vorbereitete Ritualkammern als für Expeditionen.
Leider lassen sich Kraftlinien für wenig mehr als den Transversalis und Beschwörungen gebrauchen - zumindest nicht allgeimein. Daher habe ich einfach mal von beiden Beschwörungszweigen etwas eingepackt. Sollte ich mich lieber auf einen der beiden Zweige konzentrieren? Ich fand es passend zur Lehrphilosophie von Punin, dass man eben beide Arten der Beschwörung kennenlernt.
smarrthrinn hat geschrieben:
28.12.2017 06:17
Warum wird das Beschwören von niederen Dämonen gelehrt, wenn keine Möglichkeit besteht, sie zu bannen? Weder der Pentagramma noch der Reversalis (für den Invocatio) noch Bann- oder Schutzkreise werden gelehrt. Das Bannschwert bringt in dieser Konstellation überhaupt nichts.

Pentagramma wird gelehrt, ist nur kein Hauszauber. Ich bin geneigt, entweder den Pentagramma oder eben den Reversalis zum Hauszauber anstelle des Odems zu machen. Ich denke, dass der Pentagramma aber eher Sinn macht. Auch noch den Reversalis zu nehmen, kam mir etwas zu dekadent vor.
smarrthrinn hat geschrieben:
28.12.2017 06:17
Die SF Verbotene Pforten ist ebenfalls unlogisch bei einem TAW Selbstbeherrschung von nur +2.

Wie hoch sollte ich das wohl bringen?
Advocatus Diaboli hat geschrieben:
28.12.2017 08:21
Warum eine eigene Profession für eine Lehrmeisterin, die eigentlich zu den Lehrmeister der Akademie gehört, auch wenn sie selten da ist?
Der Grundgedanke war es, einen Analytiker zu erstellen, der jedoch eher bodenständig und wildniserfahren ist. Puniner Magier sind durch ihren Nachteil Stubenhocker eigentlich kaum als naturverbunden darstellbar.

Bei der Motivation der Lehrmeisterin dachte ich natürlich als erstes daran, dass sie sicherlich ein oder zwei Gehilfen brauchen kann - anfangs ganz profan und später dann auch mittels Unitatio.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 318
Registriert: 04.07.2014 06:11

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 01.01.2018 23:18

Hm. Ich würde da immer noch eher einen Puniner bauen und den mit Start-AP anpassen. Aber dass dir der Nachteil Stubenhocker bei dem Konzept nicht passt, das verstehe ich. Wie wäre es mit einer Variante Punin III, die den Stubenhocker raus nimmt? Das scheint vielleicht nicht weit weg zu sein von einer völlig neu erstellten Profession, die sich am Puniner Magier orientiert, aber es bildet besser ab, dass diese Lehrmeisterin erst Schüler höherer Semester und keine kleinen Kinder ausbildet. Denn das will mir wirklich nicht einleuchten! Ja, es gibt private Lehrmeister, die Kinder ausbilden und dann an ner Akademie ihr Siegel machen lassen... aber die hocken in nem Haus oder Turm und lassen die Kinder das Labor aufräumen. Die gehen nicht mit den Kindern auf wochenlange Campingtouren. Wochenlange Campingtouren sind in Aventurien nichts, wo man Kinder mit nimmt, wenn man zur gehobenen Gesellschaft gehört. Magier sind gehobene Gesellschaft, selbst wenn ihre Eltern es nicht sind. Nicht mal die Belhankaner schicken ihre Schüler so durch die Welt. Sie warten damit, bis die Schüler ihren Abschluss haben.

Ich sehe keinen Grund, warum
a) eine Lehrmeisterin es für eine gute Idee halten sollte, kleine Kinder auf ihre Expeditionen mitzunehmen, die noch nix können, nur Risiko und zu beschützen sind
und b) Eltern egal welcher Herkunft es vorziehen sollten, ihre Kinder zu solch einer Lehrmeisterin zu geben statt hinter den Mauern einer Akademie in Sicherheit zu wissen. Selbst, wenn sie ihre Kinder nicht mögen - ein Magier in der Familie kann nur von Vorteil sein und das kann er nur lebend.

Wenn es aber höhere Semester sind, dann sollten die Werte den Puninermagiern noch ähnlicher sein. Nimm Stubenhocker raus und senke dafür die Wissenstalente, nimm weniger SF und weniger Zauber bzw. die niedriger.


Wissen

Die Puniner haben:
Geschichtswissen +4
Götter/Kulte +4
Magiekunde +8
Pflanzenkunde +4
Philosophie +3
Rechnen +6
Rechtskunde +3
Sagen/Legenden +2
Sternkunde +4
Tierkunde +4


Du hast oben:
Geschichtswissen +2
Götter/Kulte +3
Magiekunde +6
Pflanzenkunde +4
Rechnen +4
Rechtskunde +2
- Bis hier hin alles wie die Puniner, nur niedriger bis auf Pflanzenkunde gleich, passt. Pflanzenkunde könnte 3 auch reichen.
Sagen/Legenden +4 -> Warum 2 mehr? Könnte man damit erlären, dass sie mehr mit einfachen Leuten zu tun haben, aber das haben Söldner auch und die kriegen da 0.
Sternenkunde +4 -> Würde ich senken. Bloß, weil sie den Himmel öfter sehen, gleicht das das Studium von Sternkarten nicht aus.
Tierkunde +4 -> Wie Pflanzenkunde... kann man noch senken, kann auch so bleiben.
Alchemie +2 -> Warum? Unterwegs hat man dafür keine Zeit und erst recht nicht die Ausrüstung! Wenn Puniner das nicht kriegen, warum dann diese hier?


SF

Die Puniner I haben:
Merkmalskenntnis Beschwörung oder Herbeirufung
Merkmalskenntnis Metamagie
Verbotene Pforten
Verbilligt:
Eiserner Wille I
Kraftlinienmagie I
Matrixverständnis
Merkmalskenntnis Herbeirufung oder Beschwörung (das andere)
Regeneration I, Regeneration II
Bannschwert

Die Puniner II haben:
Kraftlinienmagie I
Merkmalskenntnis Hellsicht
Merkmalskenntnis Metamagie
Verbilligt:
Matrixverständnis
Regeneration I
Regeneration II
Signaturkenntnis
Bindung der Kugel

Du hast:
Kraftlinienmagie I
Merkmalskenntnis Hellsicht
Bannschwert
Verbotene Pforten
eine Geländekunde nach Wahl -> Sehe ich nicht als notwendig an, kann man aber machen. Sind ja nicht teuer.
Verbilligt:
Aufmerksamkeit -> Ähm, warum? Die Andergaster und Rivas Leibwächter kriegen das, Stab und Schwert kriegt's verbilligt... aber die werden im wirklichen Kampf trainiert! Okay... die komischen Pseudoelfen aus den Salamandersteinen haben auch ne Verbilligung hier. Aber die sind auch "den Elfen viel ähnlicher als ihren menschlichen Kollegen". Ich sehe nicht, dass Expeditionen in die Natur so etwas rechtfertigen. Klar will man als Spieler dem Held sowas mitgeben. Durch sowas riecht es nach Rosinenpickerei. :/
Kraftlinienmagie II
Merkmalskenntnis Kraft
Regeneration I und II

Du hast hier schon abgespeckt. Gut. Aufmerksamkeit würde ich wie gesagt definitiv weglassen. Bannschwert und Verbotene Pforten würde ich vermutlich den GP-Kosten der Profession zuliebe auch eher nach verbilligt verschieben.

Was die Zauber angeht... ich bin müde. Vielleicht nehme ich mir die morgen noch vor. Allgemein sage ich hier aber auch schon mal, dass ich hier alles niedriger ansetzen würde als es die Stubenhocker haben - es sei denn, es ist für die praktische Tätigkeit des Erforschens(!) der Kraftlinien sehr wichtig. Was man dann hinterher mit dem Wissen über die Linien anfängt - transversalen oder beschwören oder was auch immer - das ist für den eigentlichen Forscher doch erstmal zweitrangig. Ein Magierheld kann das in seiner Heldenkariere ausbauen. Der frische Absolvent ist erstmal nur ein Forscher.
Oh... ich würde auf Extrawürste wie Druiden- und Schelmenzauber verzichten, wenigstens in den automatisch vergebenen Zaubern. Und defintiv keine Verrringerung der Probenerschwernis! Hier erfindest du ja quasi eine neue SF. All das - Rosinenpickerei!
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Darjin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 437
Registriert: 08.07.2016 10:03

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Darjin » 01.01.2018 23:20

Analytiker zu erstellen, der jedoch eher bodenständig und wildniserfahren
-> Schule der Hellsicht in Thorwal?

(neben SuS und Bethana übrigens die einzige Schule mit einem richtigen Waffendispens, wenn auch ohne Boni - aber irgendwie habe ich mich gerade spontan in die Vorstellung verliebt, dass der Korb des Kusliker Säbels ein Pentagramm oder ähnliches darstellt - wenn man von der Klingenspitze schaut).

Übrigens sind nur etwa die Hälfte der Schüler Thorwaler, der Rest kann auch von anderswoher nach Thorwal geschickt worden sein, da Hellsicht "als nicht besonders herausforderndes Merkmal" gilt.

Entsprechend wird der Schwerpunkt bei den Puninern als Elite der Magierschaft wohl vor allem auf der Metamagie und Beschwörungen liegen. Hellsicht bei Punin II ist da eher ein nettes Beiwerk. Da wirkt es dann ein wenig komisch wenn die Lehrmeisterin die eigenen Schüler nur auf das Beiwerk und nicht die eigentliche Kernkompetenz unterrichtet - allerdings kann das auch gut der Grund sein, weshalb diese Schüler gerade eben nicht unter Punin I oder Punin II laufen. Ihnen fehlt es da einfach und aus Akademiesicht wären die Alternativen mit diesen weniger geeigneten Schülern wohl, sie entweder an eine andere Akademie abzuschieben (die nähste graue ist wahrscheinlich Grangor wenn man Drakonia und Fasar aus unterschiedlichen Gründen nicht mitzählt) oder halt der Lehrmeisterin anvertrauen. Allerdings würde ich sie dann auch eher etwas loser mit der Akademie assoziieren - vielleicht regelmäßige Gastdozentin, aber kein festes Mitglied des Lehrkörpers.
„Man muß uns, glaube ich, nie so viel Verachtung zeigen, wie wir verdienen.“
Michel de Montaigne (1533-1592)

Benutzer/innen-Avatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 202
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 02.01.2018 17:15

Ich würde Kraftlinienmagie 2 auch weg lassen, oder eine Prinzipientreue die den Magier einschrenken mit dieser Fähigkeit.
Mit Kraftlinienmagie 2 bist du an einem Kraftknoten, nahezu einem Freizauberer gleichgestellt, das iat in meinen Augen viel zu krass.

Und der variante mit der Thorwaler Akademi, kann ich nur beipflichten. Paar diesen durch ein Zweitstutium mit der Olporter Akademi und spezialisiere dich auf LUFT und UMWELT, so bekommst du einen extrem praktisch veranlagten Magier dem noch dazu die reiselust im blut steckt.

Liscom
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1110
Registriert: 22.06.2012 14:19

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Liscom » 02.01.2018 22:26

Ugo Baersgarjew hat geschrieben:
02.01.2018 17:15

Mit Kraftlinienmagie 2 bist du an einem Kraftknoten, nahezu einem Freizauberer gleichgestellt, das iat in meinen Augen viel zu krass.
Gibt es hierzu eine Quelle? Soweit ich es verstanden habe werden durch KLM2 nur die Boni von 1 ein wenig verstärkt.

Benutzer/innen-Avatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 202
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 02.01.2018 23:48

@Liscom ich lese gerade im WDZ auf s. 368, was man mit Kraftlinienmagie 1&2 alles kann.
Da muss ich das mit der Freizauberei zurücknehmen.
Entschuldigt wir haben das immer anders gehandhabt. Bei uns konnte einer mit Kraftlinienmagie 2 quasi unbegrenzte ASP nutzen. Ein GROSSES SRY

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 358
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 03.01.2018 00:04

Die SF Kraftlinienmagie II ist meiner Meinung nach für die Charaktererstellung sowieso komplett gesperrt.

WdZ. S. 76: Voraussetzungen:
Magiekunde 15;
Kraftlinienmagie I;
Zugang zu den unten angegebenen Büchern (und Verständnis derselben) oder
einem entsprechend gebildeten Lehrmeister (aventurisch vielleicht
– inkl. der Verhüllten Meister – ein Dutzend Personen)
Verbreitung: 2;
außerdem in so seltenen und komplizierten Büchern wie Systeme der Magie,
Porta Aithericca oder Die Astralebene enthalten.
Kosten: 400 AP; halbe Kosten bei Merkmalskenntnis Hellsicht, Kraft
oder Metamagie

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1345
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 03.01.2018 02:33

Dem Wahnwitz zum Gruße!

Ach kommt schon Kinder, was dem einen sein 'trotz-ultra-selten-und-unerfüllte-Vorraussetzung-zur-Generierung-Marwan-Sahib-BhK-II' ist, darf doch sicherlich des anderen sein Kraftlinienmagie II sein. :P

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2935
Registriert: 30.03.2007 11:53

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 03.01.2018 10:31

Es ist nur verbilligt, nicht fester Teil der Profession, also sind die Voraussetzungen hier eher irrelevant. Die müssen erfüllt werden, wenn der Charakter irgendwann später das Zeug lernen will.


Insgesamt finde ich die Profession nicht schlecht. Würde ich so für das Spiel zulassen.

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 358
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 03.01.2018 15:32

Nicht mal in Punin selbst wird Kraftlinien2 verbilligt angeboten und die haben wohl die besseren Ausbildner.

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1345
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 03.01.2018 15:49

Na und? In offiziellen Packeten herrscht so oder so das totale Chaos (mit Professionen die was sie leisten sollten, es einfach nicht leisten können weil sie es nicht ins Packet bekamen, oder noch zusätzlichen Scheiß hinein bekamen der einfach nicht gemußt hätte... besonders wo er bei denen die es Benötigen würden fehlt...). Darauf würde ich kaum ein deut geben, denn die Autoren hatten in der Hinsicht durch aus hier und dort ein blindes Auge.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 358
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 03.01.2018 16:31

Aha, weil also andere Fehler machen, muss man hier ebenfalls Fehler gutheißen?

So argumentieren 8jährige, wenn der Nachbarsjunge das neue Nintendospiel schon hat und er selbst ncoh nicht (er hat aber, er darf aber, ...). :cookie:

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1345
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 03.01.2018 17:17

Unterstell du mir ruhig Grundschülerargumentationen. Aber ich zumindest habe nicht gesagt das es OK wäre eventuelle Fehler zu machen, weil andere ebenfalls solche fehler begehen (zumal ich hier überhaupt keinen wirklichen Fehler erkennen kann in einer neuerstellten Profession die sich expliziet mit solchen Shit auseinandersetzt entsprechende SF auch vergünstigt zu vergeben).
Meine Argumentation beläuft sich darauf, das man sich nicht(/oder bestenfalls nur schwer) darauf berufen kann welche offizielle Profession bestimmte Sonderfertigkeiten nicht vergeben, wenn bei den offiziellen Paketen so oder so einiges fehlerhaft und dem eigenen Hintergrund wiedersprüchlich läuft.

So long... usw
Ich
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 247
Registriert: 01.08.2014 11:16

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von B.O.B. » 03.01.2018 17:49

smarrthrinn hat geschrieben:
03.01.2018 15:32
Nicht mal in Punin selbst wird Kraftlinien2 verbilligt angeboten und die haben wohl die besseren Ausbildner.
Die unterrichten aber auch noch jede Menge andere Theorie, Signaturkenntnis, Matrixverständnis und weitere Späße. Kraftlinien2 verbilligt anzubieten für jemanden, der sich genau auf den Bereich konzentriert, ist also erstmal nicht zu übertrieben. Es sei denn man geht davon aus, die SF sei so selten, daß auch die Puniner Lehrmeister sie nicht beherrschen.

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 358
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 03.01.2018 20:36

B.O.B. hat geschrieben:
03.01.2018 17:49
smarrthrinn hat geschrieben:
03.01.2018 15:32
Nicht mal in Punin selbst wird Kraftlinien2 verbilligt angeboten und die haben wohl die besseren Ausbildner.
Die unterrichten aber auch noch jede Menge andere Theorie, Signaturkenntnis, Matrixverständnis und weitere Späße. Kraftlinien2 verbilligt anzubieten für jemanden, der sich genau auf den Bereich konzentriert, ist also erstmal nicht zu übertrieben. Es sei denn man geht davon aus, die SF sei so selten, daß auch die Puniner Lehrmeister sie nicht beherrschen.
Dann schlag mal nach, was "Verbreitung 2" heißt.

Und erklär uns, was "Zugang zu den unten angegebenen Büchern (und Verständnis derselben) oder
einem entsprechend gebildeten Lehrmeister (aventurisch vielleicht
– inkl. der Verhüllten Meister – ein Dutzend Personen)"


heißen könnte :cookie:

Benutzer/innen-Avatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 247
Registriert: 01.08.2014 11:16

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von B.O.B. » 04.01.2018 00:55

smarrthrinn hat geschrieben:
03.01.2018 20:36
Dann schlag mal nach, was "Verbreitung 2" heißt.
Ok, hab ich gemacht. Hier ein paar Beispiele für V2:

- Zauber "Eigene Ängste quälen dich!": Erlernbar in Perricum, Punin, Mirham
- Zauber "Körperlose Reise": Erlernbar in Thorwal, Belhanka
- Zauber "Nebelwand": Hauszauber in Nostria, Festum, Olport und (je nach Richtung) Drakonia
- Zauber "Traumgestalt: Erlernbar in Belhanka, im Kreis der Einfühlung, Perricum und Thorwal
- SF "Elementarharmonisierte Aura": verbilligt in Rashdul
- SF "Golembauer": erlernbar in Mirham (nur nicht an Außenstehende und Zweitstudenten, "um keine Konkurrenz herran zu züchten")
- SF "Matrixregeneration II": verbilligt für alle Kristallomanten

Soll ich noch ein bißchen weitersuchen, damit sich mein Verständnis vertieft und ich verstehe, warum VerbreItung 2 "nicht an der Akademie, die gezielt in diese Richtung forscht erlernbar" heißt? :lol:
Da paßt einfach wie so oft der hintendrangehängte Fluff nicht zu den angegebenen Regeln. Man kann natürlich statt mit V2 auch nach dem Fluff spielen...

Den :cookie: behalt ich aber gern... :)

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 358
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 04.01.2018 08:00

Nett, dass Du Dir den Keks behältst, uns aber die 2. Hälfte der Erklärung schldig bleibst. Also was ist nun mit "Zugang zu den unten angegebenen Büchern (und Verständnis derselben) oder einem entsprechend gebildeten Lehrmeister (aventurisch vielleicht – inkl. der Verhüllten Meister – ein Dutzend Personen)""

Also ich kenne keinen verhüllten Meister, der an der Akademie in Punin lehrt. Und die Bücher

"Systeme der Magie (V0; K15; KL 17, IN 12; Magiekunde 14)",
"Porta Aithericca (V0; K10; KL 16; Magiekunde 8)" und
"Die Astralebene (V1* (Originalabschrift); K13 (Bosparano); KL 15; Magiekunde 15);V1 (erweiterte Fassung); K13 (Bosparano); KL 15; Magiekunde 15) "

(wahrscheinlich in der Bibliothek vorhanden) werden wohl kaum Teil des Unterrichts sein, schon gar nicht, wenn die Scholarengruppe die meiste Zeit außerhalb der Akademiemauern unterwegs sein sollte.

edith: zitiert aus "Die Magische Bibliothek - nach DSA4" von Lutz Berthold (Raskir)

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2000
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Eadee » 04.01.2018 08:46

Besonderer Besitz für eines der genannten Bücher ausgeben und fertig.

Oder man vereinbart mit dem Meister dass der Lehrmeister des Helden einer der erwähnten (aber nicht namentlich genannten!) 12 Personen. Gerade wenn der Lehrmeister als Kraftlinienforscher ausgelegt wird ist es nicht nur denkbar sondern sogar höchstwahrscheinlich dass dieser zu diesem exklusiven Kreis gehört.

Nachricht der Moderation

Allgemein bitte ich darum den Thread nicht eskalieren zu lassen. Wenn jemand persönlich wird lösche ich den entsprechenden Post ohne Rücksicht auf sonstige Inhalte.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1345
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 04.01.2018 10:01

smarrthrinn hat geschrieben:
04.01.2018 08:00
wenn die Scholarengruppe die meiste Zeit außerhalb der Akademiemauern unterwegs sein sollte.
Zu doof nur das die Angänger dieses stubenhockerischen 'Elfenbeinturms' so gut wie nie frischluft erlebt haben, weil man innerhalb der Akademie meint das 'da-draußen' sei zu ablenkend und alles was man als Schüler wissen müsste, findet man in der Bibliothek der Akademy... :P ...schon klar, stimmt.
Aber jemand der auf der Akademie war und sich als Privaterlehrmeister verdingt könnte diese Bücher kennen (wenn dieser bis dahin als vertrauenswürdig genug galt), wie Eadee sagt eine der 12-nicht-verhüllten-Meister sein oder so eine Person kennen/als-Lehrer-gehabt-haben und dann ist es auch egal ob dessen Schüler diese Bücher kennt den der Privaterlehrmeister kann ja trotzdem das extrahierte Wissen welches dazu nötig ist weitergeben.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
vanDyck
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 105
Registriert: 17.08.2015 09:46
Geschlecht:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von vanDyck » 04.01.2018 12:43

Denkbar wäre auch der Vorteil Verbindungen (zu einem der ca. 12. Leute die den Kram kennen).

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 642
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 04.01.2018 13:40

Ich versteh das Problem grad net. Wieso sollte man nicht Kraftlinienmagie 2 verbilligt bekommen, wenn der Lehrmeister das kann? Auch wenn man nicht Zugriff auf die genannten Bücher hat? Btw. gehe ich mal davon aus, das zum Unterricht bestimmt Auszüge aus diesen Büchern und aus anderen geeigneten Bücher die nicht genannt wurden (Schließlich sind die Aufzählungen aus "Die Magische Bibliothek - nach DSA4" bestimmt nicht vollumfänglich).
Ich meine wenn die SF dann aktiviert wird braucht es ja immernoch einen Lehrmeister. Und wenn man einen Lehrmeister hat, dann braucht man ja nicht mehr unbedingt die Bücher, korrekto?

Allerdings seh ich grad
smarrthrinn hat geschrieben:
03.01.2018 00:04
Kosten: 400 AP; halbe Kosten bei Merkmalskenntnis Hellsicht, Kraft
oder Metamagie
Insofern würde ich sagen das Kraftlinienmagie 2 verbillgt durch Profession nichts bringt, da ich denke bis man dazu kommt diese SF zu kaufen hat man bestimmt eine der genannten MK. UN zweimal Kosten halbiert wird in dem Fall denke ich nicht. Also ist dieser Vorteil einfach nutzlos.
Leben = Wahrheit + Gott
=>
Wahrheit = Leben - Gott

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1345
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 04.01.2018 14:35

Das WdS sagt das Vergünstigungen für Sonderfertigkeiten Kommulativ sind. 2x vergünstigt bringt also sehr wohl was.
Der größte Vorteil bei einer durch die R/K/P vergünstigten SF ist aber, das man sie entweder:
a) Während der Generierung erlernen kann ohne ihre Voraussetzungen zu erfüllen (dann ruhend).
b) Die Grundkenntnisse der SF gelernt hat, so das man nach der Generierung die SF ohne das aufsuchrn eines Lehrmeisters erlernen kann, sobald man die Voraussetzungen der SF erfüllt.

In diesenfall muss man also nur noch Magiekunde 15 und Kraftlienienmagie I aufweisen um nach der Generierung Kraftlinienmagie II zu erlernen (... da sich das ja mit dem 'gebildeten-Lehrmeister' vorher erledigt hat...).

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Antworten