Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Benutzer/innen-Avatar
Raykyn
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 18
Registriert: 24.08.2014 15:48

Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Raykyn » 15.03.2016 12:20

Den Zwölfen zum Grusse, ihr Lieben,
ich hab eine Frage, weil mich ein Spieler mit einem recht ausgefallenen Charakterkonzept überrascht hat.

Er hat einen Fähnrich zur See (aus Festum) erstellt, aber ich möchte nicht "mit einer nadel" kämpfen. Stattdessen hat er sich für Hiebwaffe als Hauptwaffe und Breitschwert als Zweitwaffe entschieden.

Er wollte das, dann als Beidhändigen Kampfstil führen, ungeachtet, dass man dann Abzüge erhält.

Nun frage ich mich, was wären denn die Alternativen, wenn er eine Hiebwaffe als Hauptwaffe führen möchte?
Hiebwaffe und Schild oder Zwei identische Hiebwaffen wären wohl das übliche, passen aber eher schlecht zur Profession, da man Parierwaffen I umsonst erhält. Ist denn Hiebwaffe mit Parierwaffe erlaubt? Im Aventurischen Arsenal werden ja zu den jeweiligen Parierwaffen auch die möglichen Hauptwaffen angegeben, aber im WdS kann ich dazu nichts finden.

Nun, ich drifte etwas ab, aber meine eigentliche Frage ist, kann man Hiebwaffen mit Parierwaffen zusammen benutzen? Macht es Sinn?
Was wäre, wenn er ein Kurzschwert als improvisierte Parierwaffe verwenden würde, der einzige Nachteil wäre da, dass er Parierwaffen II nicht nutzen kann, richtig?

Ich würde mich über eure Meinung freuen,
Ray
Eine Schwarze-Auge-Mod für Crusader Kings 2:

viewtopic.php?f=9&t=40106

Sylvatica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 74
Registriert: 13.02.2016 18:59

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Sylvatica » 15.03.2016 12:43

Ich würde ihm nahelegen mit Axt und Bock zu kämpfen (WM -1/1; mit PW1 -1/0, mit PW2 -1/3). Der Bock lässt sich als Parierwaffe führen und mit Tod von Links hat man einen Zusatzangriff.
Die anderen Parierwaffen kann man afaik nicht mit Hiebwaffen verwenden.
Das Kurzschwert als Parierwaffe hätte einen WM von -1/0 ich glaube aber das man Parrierwaffen II voll anrechnen darf (also -1/2). Da man damit aber keine angriffe ausführen kann (S65 Tod von Links) da dies nur mit Parierwaffen geht.

Edit: mit dem Kurzschwert könnte er auch die Zweite Parierwaffen-Parade aus PW2 nicht verwenden, der Bonus auf die Parade wird aber angerechnet.
Zuletzt geändert von Sylvatica am 15.03.2016 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5210
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 15.03.2016 12:57

Sylvatica hat geschrieben:Ich würde ihm nahelegen mit Axt und Bock zu kämpfen (WM -1/1; mit PW1 -1/0, mit PW2 -1/3). Der Bock lässt sich als Parierwaffe führen und mit Tod von Links hat man einen Zusatzangriff.
Die anderen Parierwaffen kann man afaik nicht mit Hiebwaffen verwenden.
Das Kurzschwert als Parierwaffe hätte einen WM von -1/0 ich glaube aber das man Parrierwaffen II voll anrechnen darf (also -1/2). Da man damit aber keine angriffe ausführen kann (S65 Tod von Links) da dies nur mit Parierwaffen geht.
Steht das so im WdS? (Markierung durch mich)

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 739
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 15.03.2016 12:58

Grundsätzlich geht das glaube ich schon (mir fällt im WdS keine Passage ein, die die Kombination Hiebwaffe mit PW untersagt). Allerdings entfallen mit die besten Manöver für den PW-Stil (Binden mit Haupt- und Parierwaffe, Entwaffnen aus der Parade mit beiden Waffen), die beide mit Hiebwaffen nicht nutzbar sind. Mit dem Breitschwert ginge das natürlich...

Hiebwaffe könnte dann für später auch interessant sein, falls er an einen Kriegsfächer kommt oder Lindwurmschläger/Haumesser o.ä. als PW nutzen will.

was die improvisierten PW betrifft hätte ich das Kurzschwert da nicht dazu gezählt, sondern die Passage im WdS nur auf Mantel und Schemel bezogen. Das Kurzschwert wäre für mich eine reguläre PW mit WM -1/0, die wegen DK HN den TvL auch in DK N ohne Abzüge für falsche DK ermöglicht.

Benutzer/innen-Avatar
Raykyn
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 18
Registriert: 24.08.2014 15:48

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Raykyn » 15.03.2016 13:11

Sylvatica hat geschrieben:Ich würde ihm nahelegen mit Axt und Bock zu kämpfen (WM -1/1; mit PW1 -1/0, mit PW2 -1/3). Der Bock lässt sich als Parierwaffe führen und mit Tod von Links hat man einen Zusatzangriff.
Die anderen Parierwaffen kann man afaik nicht mit Hiebwaffen verwenden.
Das Kurzschwert als Parierwaffe hätte einen WM von -1/0 ich glaube aber das man Parrierwaffen II voll anrechnen darf (also -1/2). Da man damit aber keine angriffe ausführen kann (S65 Tod von Links) da dies nur mit Parierwaffen geht.

Edit: mit dem Kurzschwert könnte er auch die Zweite Parierwaffen-Parade aus PW2 nicht verwenden, der Bonus auf die Parade wird aber angerechnet.
Hast du eine Regelstelle dazu, dass Hiebwaffen nicht mit Parierwaffen kombinierbar sind?
Mir kommt es ja eigenartig vor, aber ich kann dazu nichts explizites finden.

Die Idee mit dem Bock hört sich sehr gut an, ich werde es ihm mal vorschlagen.
Eine Schwarze-Auge-Mod für Crusader Kings 2:

viewtopic.php?f=9&t=40106

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 3269
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 15.03.2016 13:41

WdS, S.70, Parade mit einer Parrierwaffe hat geschrieben:Experte: Auch nicht ausdrücklich als Parrierwaffen genannten Waffen können bei den entsprechenden Manövern eingesetzt werden,[...]
Damit sollte doch eigentlich jedes Manöver mit einer Parrierwaffe auch mit einer "improvisierten" Parrierwaffe möglich sein, weil diese für das Manöver als Parrierwaffe gilt und somit die Forderung nach einer Parrierwaffe erfüllt ist, obwohl sie "improvisiert" ist.
Die "" habe ich gesetzt, weil hiermit auch improvisierte Waffen gemeint sein könnten, die auch als solches definiert wurden, und dann als Parrierwaffe geführt werden. Das gäbe in meinen Augen auch mehr Sinn, denn der Bruchtest bei einem Schwert, was zur Parade genutzt wird, leuchtet mir nicht ein. Hier wäre zB die Fackel als improvisierte Waffe eine improvisierte Parrierwaffe; Sieht cool aus, geht aber schnell kaputt und eignet sich sicherlich auch nicht optimal als PW, aber für PW-Kämpfer besser als ohne zweite Hand.

Im WdS steht lediglich implizit beim Kriegsfächer, dass er sich nicht mit Hiebwaffen zusammen führen lässt, weil die explizit geeigneten Hauptwaffen keine Hiebwaffen enthalten. Bei den anderen Parrierwaffen fehlt diese Einschränkung.

Beim Binden wird weiterhin gesagt, dass dort entweder mit Hauptwaffe und/oder Parrierwaffe gebunden werden kann. Binden wird aber nicht durch Hiebwaffen unterstützt, sodass nur Binden mit der Parrierwaffe bleibt. Dies sollte aber ohne weiteres möglich sein. Die Formulierung "Mit den folgenden Kampftalenten ist es möglich, die generische Waffe zu binden: [Aufzählung ohne Hiebwaffen]; dazu mit Parrierwaffen" legt nahe, dass die Kombination mit Parrierwaffe nicht zwingend erforderlich ist und eine PW alleine ausreicht, um zu binden. Er kann aber kein binden +7 ansagen, sondern nur ein binden +4 (oder höhere gegnerische Ansage).
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 890h

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19524
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 15.03.2016 13:46

Ich vermute mal, dort steht die 'gegnerische' Waffe, nicht die 'generische' ;)

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 3269
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 15.03.2016 13:57

*schwafel* also *schwadronier* nicht wahr? *sülz* wenn man es so sieht *laber* aber unter Umständen *Forumtypischewaswärewennaberminderheitendiskutier* ja, es muss natürlich 'gegnerische' Waffe heißen :D

Mir sind die Aussagen aus dem AA auch bekannt, aber die Waffenmeister und auch die Nutzungseinschränkungen der Parrierwaffen sind nicht mit ins WdS übernommen worden. Ich würde daher das AA nur als nice to know werten und crunch aus WdS eher werten.

An sich finde ich persönlich die Verwendung mit einer Hauptwaffe per Regel auch etwas blöd. Wenn es der Runde gefällt oder "cool" aussieht, dann sollte jede Waffen/Parrierwaffenkombi möglich sein, vor allem wenn man sich mit der Hauptwaffe schon an die entsprechenden Manöver hält. Und ob man jetzt mit einem Binden einen Todesstoß vorbereitet, oder einen Hammerschlag...der Effekt ist weitestgehend der gleiche, außer bei Skeletten, Dämonen etc.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 890h

Merlin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 29
Registriert: 04.05.2015 12:14

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Merlin » 15.03.2016 14:46

Wenn man nach dem WDS spielt und die Einschränkungen aus dem 4. Arsenal ignoriert ist Hiebwaffe + Parierwaffe ein ziemlich starker Kampfstil.
Umgeht den fehlenden Wuchtschlag der Fechtwaffen und kann dadurch ordentlich reinhauen.
Ob Binden nur mit +4 geht oder uneingeschränkt ist diskussionswürdig, würde ich mit der Gruppe bereden. Mit Binden ordentlich vorbereitete Hammerschläge sind eine ziemlich miese Sache.

Spiele selbst ab und an mal einen Thorwahler Krieger der in "Zivilen" Situationen mit Sax(Kurzschwert) und Orknase kämpft einfach weil nen Schild nicht immer gesellschaftsfähig ist. (der hat aber auch PW2 und Shildkampf 3)

Benutzer/innen-Avatar
bluedragon7
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 10150
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 15.03.2016 14:56

Das Arsenal 4.1 enthält weiterhin die Kombinationseinschränkungen des 4.0er Arsenal
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Nachricht der Moderation

Moderatorenpostings von mir sehen so aus

Merlin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 29
Registriert: 04.05.2015 12:14

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Merlin » 15.03.2016 15:36

bluedragon7 hat geschrieben:Das Arsenal 4.1 enthält weiterhin die Kombinationseinschränkungen des 4.0er Arsenal
Es giebt meiner Meinung, noch immer kein 4.1 Arsenal, da 90% der nötigen Äderungen um das Arsenal 4.1 Kompatibel zu machen nicht gemacht wurden.
Zumindestens habe ich noch kein Arsenal gesehen wo wirklich was geändert wurde(wie z.b. die ko/2 Geschichte)

Sylvatica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 74
Registriert: 13.02.2016 18:59

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Sylvatica » 15.03.2016 15:59

Raykyn hat geschrieben:
Sylvatica hat geschrieben:Ich würde ihm nahelegen mit Axt und Bock zu kämpfen (WM -1/1; mit PW1 -1/0, mit PW2 -1/3). Der Bock lässt sich als Parierwaffe führen und mit Tod von Links hat man einen Zusatzangriff.
Die anderen Parierwaffen kann man afaik nicht mit Hiebwaffen verwenden.
Das Kurzschwert als Parierwaffe hätte einen WM von -1/0 ich glaube aber das man Parrierwaffen II voll anrechnen darf (also -1/2). Da man damit aber keine angriffe ausführen kann (S65 Tod von Links) da dies nur mit Parierwaffen geht.

Edit: mit dem Kurzschwert könnte er auch die Zweite Parierwaffen-Parade aus PW2 nicht verwenden, der Bonus auf die Parade wird aber angerechnet.
Hast du eine Regelstelle dazu, dass Hiebwaffen nicht mit Parierwaffen kombinierbar sind?
Mir kommt es ja eigenartig vor, aber ich kann dazu nichts explizites finden.

Die Idee mit dem Bock hört sich sehr gut an, ich werde es ihm mal vorschlagen.

In WdS konnte ich nichts finden, nur im AA. Kann man also denke ich ignorieren und erlauben (Hiebwaffe und Hakendolch) wenn man möchte.
Ich muss eine Aussage wie weiter oben erläutert revidieren, TvL ist auch mit dem Kurzschwert möglich, die zweite Parade jedoch nicht.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19524
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 15.03.2016 16:01

Was meinst Du mit der KO/2-Geschichte?

In meinem Arsenal (aktuelles PDF, vorn steht "Copyright ©2011 by Ulisses Spiele GmbH" und "Vierte, überarbeitete Auflage") steht z.B. beim Kriegsbogen:
AvAr S. 44 hat geschrieben:Ein Treffer mit einem Kriegsbogen richtet automatisch eine Wunde an, sobald er beim Opfer mehr als KO/2 SP erzeugt.

Merlin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 29
Registriert: 04.05.2015 12:14

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Merlin » 15.03.2016 16:09

Gorbalad hat geschrieben:Was meinst Du mit der KO/2-Geschichte?

In meinem Arsenal (aktuelles PDF, vorn steht "Copyright ©2011 by Ulisses Spiele GmbH" und "Vierte, überarbeitete Auflage") steht z.B. beim Kriegsbogen:
AvAr S. 44 hat geschrieben:Ein Treffer mit einem Kriegsbogen richtet automatisch eine Wunde an, sobald er beim Opfer mehr als KO/2 SP erzeugt.
Genau, dieses ist noch immer falsch. Meins ist glaube ich eine Version von 2007 auch 4. Auflage. Dort ist es genaus und genauso falsch.
In Dsa 4 war es noch so das die Wundschwelle die Konsti war. Schusswaffen setzten sie auf KO/2 runter.
Im Arsenal wurde es noch immer nicht angepasst, dass es Ko/2 und Ko/2-2 sein muss. (was dann 4.1 wäre)

Zudem ist mein Aresenal voll mit Verweisen auf MBK was soweit ich weis nicht Wege des Schwerts meint sondern Mit blitzenden Klingen. In meinen Augen eindeutig ein 4. Buch und keines von 4.1 da sich die Redax einen feuchten Dreck drum gekümmert hat das Buch zu überarbeiten.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 3269
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 15.03.2016 16:11

Ich interpretiere AA auch als 4.0. Jetzt, wo ihr aus der vierten Auflage zitiert, sogar noch mehr :)
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 890h

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19524
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 15.03.2016 16:18

@Merlin:
Eine Suche nach MBK liefert keine Treffer, eine nach WdS allerdings ziemlich viele.
Die Waffenmeister wurden auch überarbeitet und weitgehend an WdS angepasst. (Der furchterregende Barbarenschwertfuchtelmeister ist z.B. draussen :))

Das mit der falschen Wundschwelle stimmt allerdings.

Mein Arsenal ist also offenbar 4.05 :)

Benutzer/innen-Avatar
berry
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2714
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von berry » 15.03.2016 17:49

Wieso sollte man mit einem Kurzschwert als Parrierwaffe und mit Pw2 nicht die zweite Parade nutzen können?
Ich persönlich hatte mal kurzzeitig einen brillantzwergischen Schwertgesellen auf den PW-Stil getrimmt, kurz gesagt, als Schild der eigentlichen Profession den Vollmetallbuckler genommen und dann gedacht Schwert defensiv, Hiebwaffne offensiv, so kann man bisl variieren. Nach ein paar abenden und weil ich gerade in ner Kampfsituation meinen Schild auf dem Zimmer gelassen hatte (wer rechnet schon in einem Praioskloster damit, dass der oberste Geweihte des Klosters in Wahrheit ein Dämon ist, der die Gestalt des Geweihten angenommen hat und nimmt dann seine volle Kampfmontur mit zum privatem Gespräch?) Folglich habe ich kurzerhand aus der Not eine Tugend gemacht und die zwergenskraja als Parrierwaffe missbraucht. Muss sagen, lief äußert gut. Der Tod von Links bekam ein gänzlich neues Feeling.
Muss aber gestehen, dass sich das ganze fast schon mehr wie BHK anfühlte, als PW

Sylvatica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 74
Registriert: 13.02.2016 18:59

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Sylvatica » 15.03.2016 18:24

Es ist nicht erlaubt weil es dann faktisch BHK2 mit zusätzlichem WM von 0/2 aus PW2 ist.
Steht darum auch auf S. 71 WdS.

Benutzer/innen-Avatar
berry
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2714
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von berry » 15.03.2016 18:45

Ah, okay, der Nachsatz nachdem der Copy-Paste fehler vom Schildkampf erfolgt ist. K ich sehe es, danke. Gut für mich, dass das TvL nicht ausschließt ;)

Benutzer/innen-Avatar
bluedragon7
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 10150
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 16.03.2016 00:43

Die neuste Auflage des Arsenal verweist eindeutig auf das WdS ( unter anderem dadurch dass bei Unklarheiten das Arsenal gegenüber dem WdS vorzuziehen sei)
Das kann man gut finden oder nicht, aber faktisch ist das Arsenal in neuester Auflage damit ein Regelwerk der 4.1 Edition. Trotzdem kann man es ignorieren wenn die Regelungen einem nicht gefallen, dann spielt man halt mit Hausregeln.

Zum Kurzschwert: als improvisierte Parrierwaffen gelten nur Schemel und Mantel da nur für diese beiden der Bruchtest bei jeder Parade erforderlich ist. Siehe Expertenregel auf Seite 70 letzter Satz.
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Nachricht der Moderation

Moderatorenpostings von mir sehen so aus

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1729
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 16.03.2016 01:58

Dem Wahnwitz zum Gruße!
bluedragon7 hat geschrieben:Das kann man gut finden oder nicht, aber faktisch ist das Arsenal in neuester Auflage damit ein Regelwerk der 4.1 Edition.
Eine Aussage die prinzipiell zwar so stimmt, aber in der Praxis sich häufig als gerade zu fahrlässig faltsch herausstellt und lieber mit vorsicht zu genießen ist.

An vielen stellen finden sich im Arsenal wirklich schlechte Copy&Past-Fehler die einfach nur von stronzender Faul-/Halbherigkeit zeugen wenn man einfach den Großteil der Texte nach den alten DSA 4.0 Seitenangaben durchleuchtete und diese mit den 4.1sern ersetzte, ein Paar änderungen einfügte (allen voran an der einen oder anderen Meisterschaft die man abgespeckt hat) und besonders große Textblöcke einfach unreflektiert übernahm.

Mein Lieblingsbeispiel findet sich auf Seite 8 wo es um den Rüstungsschutz geht. Verweis auf WdS Seiten, aber Text und erläuterung der Begrifflichkeiten zum Grund und Zonensystem immer noch nach DSA 4.0 (such doch mal im WdS im Kontext mit den Zonen System die Abkürzung "Ges.")...
=> FAIL.
Und ab S.100 geht es weiter weil kein Schwein auf die Idee kam das "Ges." Aus den Tabellen zu entfernen, wodurch man Gesamt-RS sowohl als 'Ges.' aus DSA 4.0 und gRS (urschprüngluch Grund-RS nach 4.0) aus dem WdS besitzen xDDD!
Diese Schlamperei findet sich übrigens im 4.1 Zoobot und SRD wieder...

Was will ich eigentlich damit ausdrücken?
Ja die R-Reihe ist in DSA 4.1 angekommen, ja man kann und sollte sie benutzen wenn man dem Spiel mehr tiefe verleihen möchte. Aaaaaaaaber! Man sollte sie unter keinen Umständen unreflektiert verwenden und im Zweifelsfall sollte man daran denken das es Erweiternde Regelwerke sind, die im zunächst einmal als Optional zu betrachten sind und dann, wenn man sich wirklich entschließt sie zu verwenden ist das AA mit seinen Angaben gegenüber dem WdS erhaben (...trotz unschöner Copy&Past-Schlamperei...)

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Sylvatica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 74
Registriert: 13.02.2016 18:59

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Sylvatica » 16.03.2016 08:46

bluedragon7 hat geschrieben:Die neuste Auflage des Arsenal verweist eindeutig auf das WdS ( unter anderem dadurch dass bei Unklarheiten das Arsenal gegenüber dem WdS vorzuziehen sei)
Das kann man gut finden oder nicht, aber faktisch ist das Arsenal in neuester Auflage damit ein Regelwerk der 4.1 Edition. Trotzdem kann man es ignorieren wenn die Regelungen einem nicht gefallen, dann spielt man halt mit Hausregeln.

Zum Kurzschwert: als improvisierte Parrierwaffen gelten nur Schemel und Mantel da nur für diese beiden der Bruchtest bei jeder Parade erforderlich ist. Siehe Expertenregel auf Seite 70 letzter Satz.
Da steht aber auch das alle Waffen die man in H führen kann auch als improvisierte Parierwaffen geführt werden können. Man muss für diese wohl nur nicht immer einen Bruchtest durchführen.

Benutzer/innen-Avatar
bluedragon7
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 10150
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 16.03.2016 09:02

Sylvatica hat geschrieben:
Da steht aber auch das alle Waffen die man in H führen kann auch als improvisierte Parierwaffen geführt werden können.
Nein, genau das steht da nicht, das Wort improvisiert steht nur im Zusammenhang mit den Alternativen Schemel und Mantel, die _beide_ den Bruchtest durchführen müssen.
Die nicht explizit als Parrierwaffen genannten Waffen können alle Manöver durchführen, also auch die zweite PW-PA.
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Nachricht der Moderation

Moderatorenpostings von mir sehen so aus

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19524
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 16.03.2016 09:03

Man muss wohl unterscheiden, ob eine improvisierte Waffe (erfordert mMn Bruchtest) oder eine normale Waffe (mMn kein Bruchtest) improvisiert (oder nicht-improvisiert) als Parierwaffe geführt wird.

Benutzer/innen-Avatar
bluedragon7
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 10150
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 16.03.2016 09:19

@Arsenal
Vorsicht, nur weil es einige/viele Fehler enthält kann man nicht einfach den kompletten Inhalt als Fehlerhaft deklarieren. Es enthält die Sonderregeln zu einzelnen Waffen die es nicht ins WdS(MBK) geschafft haben. Daß Hakendolche z. B. im Horasreich nicht verbreitet sind oder eben Parrierwaffen nur mit bestimmten Waffen geführt werden können. Da dies innerweltlich begründete Regeln sind gibt es keinen Grund anzunehmen sie seien per se fehlerhaft
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Nachricht der Moderation

Moderatorenpostings von mir sehen so aus

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19524
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 16.03.2016 09:31

Merlin hat geschrieben:In Dsa 4 war es noch so das die Wundschwelle die Konsti war. Schusswaffen setzten sie auf KO/2 runter.
Im Arsenal wurde es noch immer nicht angepasst, dass es Ko/2 und Ko/2-2 sein muss. (was dann 4.1 wäre)
KO/2 und KO/2-2 sind WdS.
AvAr S. 6 hat geschrieben:Wenn einige der hier präsentierten (Sonder-)Regeln den Aussagen aus WdS widersprechen, dann haben die hier getroffenen Aussagen Vorrang.
Ganz streng RAW überschreibt somit das Arsenal die WdS-Sonderregeln mit KO/2-2, und alle Waffen machen bei KO/2 eine Wunde (da entweder Basisregel aus WdS oder Ausnahmeregel aus AvAr, die laut obigem Zitat die KO/2-2 des WdS überschreibt).

Dass das Ganze einfach ein 4.0er Rest ist, glaube ich allerdings auch :)

Benutzer/innen-Avatar
bluedragon7
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 10150
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 16.03.2016 09:54

Meiner Ansicht nach ist die "überschreibt WdS"-Aussage vor allem bezogen gerade auf die Waffenspezifischen Sonderregeln und nicht dazu gedacht hinterrücks nochmal die Wundschwellen zu ändern ;-)
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Nachricht der Moderation

Moderatorenpostings von mir sehen so aus

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19524
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 16.03.2016 10:27

Was sich Autoren gedacht haben, ist schwer zu ergründen. Fix ist, was sie geschrieben haben. Das das nicht immer das ist, was sie sagen wollten bzw. anderen Stellen widerspricht ist bei DSA aber auch nicht so richtig neu :)

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 3269
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 16.03.2016 10:29

Mit anderen Worten übersetzt: Nicht unreflektiert, also nicht RAW das AvAr als bindend annehmen, sondern als optionalen (<- nicht gehausregelten) Regelbereich.

@Keine zweite PW-PA mit Umfunktionierten, regulären Waffen, die sich in DK:H führen lassen
Die "improvisierten" Parrierwaffen müssten erst definiert werden, bevor man sich auf den Satz, was mit improvisierten Parrierwaffen möglich ist und was nicht, bezieht.
Dass jede Waffe als PW genutzt werden kann steht so da. Dass sie deswegen als improvisiert gelten, steht nirgendwo. Im gleichen Absatz kommt nur vor, dass wenn sie als improvisiert gelten, eine besondere Situation herrscht.
Es gibt aber eine explizite Definition von improvisierten Waffen, nämlich das 'i' bei den Bemerkungen. Würde man eine solche i-Waffe als PW umfunktionieren, würde sich daraus eine i-PW ergeben. Somit ermöglicht ein Stuhlbein, eine Fackel, ein Haumesser etc. keine zweite PW-PA, aber ein Kurzschwert ermöglicht das ohne Einschränkung. Der Einwand, dass es dann faktisch BHK mit WM-Bonus als PW ist, ist nicht wirklich haltbar. Wer eine reguläre PW führt, erhält auch faktisch BHK mit WM-Bonus, da er jede Runde zwischen TvL und 2. PW-PA entscheiden kann.

Übrigens, selbst wenn man das Arsenal als optionalen und gleichzeitig federführenden Teil der Regeln her nimmt und die Einschränkungen gelten lässt, gibt es auch PW, die sich ohne Einschränkung mit Hiebwaffen führen lassen (zB Bock), selbst ohne AT-Malus (Langdolch). Hier ist man also noch nicht einmal auf eine umfunktionierte PW, bei denen dann - weil hier sich keiner explizit damit beschäftigt hat - ohnehin möglich mit allen Waffen zu kombinieren.
Das interessante am Kurzschwert ist ja im Übrigen auch nicht die zweite PA, die in DK:H statt findet und mit zB einem Langdolch möglich wäre, sondern der recht explizit erlaubte TvL, der mit dem Kurzschwert auch in DK:N statt finden kann.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 890h

Sylvatica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 74
Registriert: 13.02.2016 18:59

Errungenschaften

Re: Hiebwaffe mit Parierwaffe?

Ungelesener Beitrag von Sylvatica » 16.03.2016 15:04

Mein Einwand das es dann wie BHK2 ist war ehr auf den erhöhten Schaden und die bessere TP/KK bezogen.
Ist zwar beim Kurzschwert nicht so schlimm (ich dachte das macht 1W+3 und nicht 1W+2) aber Schwert oder Reitersäbel + Lindwurmschläger (als Parrierwaffe) wäre imho ganz schön stark.
Man könnte Binden, hier darf man Ansagen machen und den vollen Bonus mitnehmen weil der Lindwurmschläger ja eine Parierwaffe ist.
Dazu darf man sich die TvL Attacke beliebig erschweren (zwar nur als Finte, aber OK - im Gegensatz zu BHK2 wo +4 max ist) dazu ist es vergleichbar mit einem zusätzlichem Wuchtschlag +3 im Bezug auf Linkhand und Hakendolch.

Antworten