Manöver nach DK Veränderung

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Benutzeravatar
Wulf Dulgar
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 199
Registriert: 12.11.2010 15:58
Kontaktdaten:

Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Wulf Dulgar » 22.09.2013 17:16

Mit der Suchfunktion habe ich keine passenden Antworten gefunden. Ist irgendwo geklärt, was mit einem in der umgekehrten INI-Reihenfolge angesagten Manöver passiert, dessen Voraussetzungen nicht mehr erfüllt sind, sobald man mit seiner INI-Phase dran ist?

Konkret: A (INI 14, DK N) kämpft gegen B (INI 12, DK S). B sagt einen Gezielten Stich an, darauf sagt A eine Verkürzung der DK an. Der Kampf begint (in DK S). A gelingt die Attacke und B pariert nicht; die Kämpfenden sind nun also in DK N. Nach WdS 59 muss man in der optimalen DK sein, um ein Manöver auszuführen (abgesehen von ein paar grundlegenden Manövern).
Was passiert nun? Die Attacke von B geht automatisch daneben? Er macht nur eine normale Attacke? Kann er die DK vergrößern (was automatisch die Frage beinhaltet, ob dies ein Manöver ist, das über eine grundlegende Attacke hinausgeht)? Oder ist es etwas ganz anderes?

tziktzal
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 247
Registriert: 07.08.2012 16:40

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von tziktzal » 22.09.2013 17:22

Also in meinem Verständnis sagt WdS S. 53 nicht, dass man sagen muss, welches Manöver man verwendet, sondern nur, ob man längerfristige Aktionen durchführt oder umwandelt. Dadurch hat man auch das Problem, welches du ansprichst, gar nicht. Man sagt an, dass man eine Attacke und eine Parade macht und wenn es soweit ist, sagt man, ob das ein Manöver wird und mit welcher Ansage etc...

Durch Aufmerksamkein und Kampfgespür ändert sich das natürlich nochmal.

Benutzeravatar
Wulf Dulgar
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 199
Registriert: 12.11.2010 15:58
Kontaktdaten:

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Wulf Dulgar » 22.09.2013 17:52

Ja, die Stelle hätte etwas genauer sein können ^^
In den Überlegungen gehe ich entsprechend von aus, dass mit "...ob und wie die Helden kämpfen wollen (Angriffs- und Abwehraktionen)..." (WdS 53) gemeint ist mit welchen Angriffsaktionen, also welchen Manövern gekämpft werden soll.

Jeordam
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3138
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 22.09.2013 18:36

Da stimme ich tziktzal zu. Ob es ein Manöver wird, wird erst später festgelegt.

Ausserdem ist es ein eher theoretisches Problem. Mit Aufmerksamkeit stellt es sich nicht mehr, und da jeder, der Manöver einsetzt, sich lange, lange vorher Aufmerksamkeit zulegt kommt es garnicht zu der Situation.
Und mit der rückwärts ansagen Regel spielt man eh maximal einen Abend. :censored:
Für alle meine Aussagen bezüglich des Kampfsystems von DSA 4 gelten folgende Axiome:
1. Ein professioneller Kämpfer kann die in seiner Ausbildung gelernten Sonderfertigkeiten sinnvoll einsetzen.
2. Die Stochastik von DSA-Würfelergebnissen entspricht der Stochastik gleichverteilter Würfel.

Benutzeravatar
Wulf Dulgar
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 199
Registriert: 12.11.2010 15:58
Kontaktdaten:

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Wulf Dulgar » 22.09.2013 19:29

Ob sich das bei uns durchsetzen wird, wird sich noch zeigen. Allerdings gehe ich davon aus, dass Aufmerksamkeit (und Kampfgespür) sich nur auf das Umwandeln beziehen. Manöver erwähnen die SF nicht weiter. Das könnte ein Hinweis sein , dass man eh direkt vor der Attacke das Manöver ansagen kann. Allerdings wird im Gegensatz zum Angriff bei der Parade explizit erwähnt, dass man sich für das Manöver (oder die Art der Parade) vor der Parade entscheidet.

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12106
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Robak » 25.09.2013 13:52

Ich kenne niemanden der mit der "Zu Beginn der KR sagen alle Beteiligten in umgekehrter INI Reihenfolge an was sie tun möchten"-Regelung spielt. Deshalb wirst du im Forum wahrscheinlich kaum Antworten zu dem Problem finden.

Gruß Robak

Kieren
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1122
Registriert: 02.02.2009 09:14
Kontaktdaten:

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Kieren » 25.09.2013 14:28

Ok dann muss ich mich mal hier outen wenn das sonst kaum jemand so handhabt.

Wir spielen in der Tat seit längerem mit dem Ansagen in negativer INI Reihenfolge und sind damit sehr zufrieden.
Damit das Reibungslos läuft haben sich in der Praxis ein paar Dinge ergeben.
Zum teil haben wir die in unsern Hausregeln niedergeschrieben damit es für uns keine Diskussion mehr gibt.

1. Die Ansagen werden nur innerhalb der Kampfgruppierungen in negativer INI Reihenfolge gemacht. Das heißt wenn mehrere Zweikämpfe gemacht werden beeinflussen diese sich gegenseitig nicht. Möchte man sich in einen Zweikampf einmischen dann wird man halt da per INI einsortiert.
2. Es werden auch die Manöver am Anfang mit Angesagt, diese Ansage können zwar je nach SFs vor der Aktion noch mal geändert werden, aber der mit Kämpfer mit der Höheren INI muss seine endgültige Aktion immer zu Letzt bekannt geben und hat zu Zeitpunkt das genaue Wissen was sein Gegner "vor" ihm tut
3. Aktionen die auf Grund der Situation nicht mehr möglich sind verfallen oder werden in eine mögliche Basis Aktion umgewandelt. z.B. Wuchtschlag wird zu Angriff über Distanzklasse wenn der Gegner sich entfernt. Diese Aktion muss dann aber auch gemacht werden.
4. Es muss zudem angesagt werden welche Attacke und Parade(!) gegen welchen Gegner eventuell auch welche Attacke durchgeführt wird.
z.B. Held vs 2 Orks, Held hat niedrigste INI wegen Wunden. Spieler ich greife den Ork an den ich vorhin schon getroffen habe und pariere(Meisterparde+5) die erste Attacke von dem Anderen der 2 Säbel führt.
Wenn der BHK2-Ork jetzt einfach weg läuft verfällt die PA des Spielers
Wenn der BHK2-Ork mit der ersten Attacke daneben Schlägt darf er trotzdem parieren und den Meisterparde Bonus bekommen wenn es ihm gelingt

Erfolge am Spieltisch:
a)INI ist wirklich viel Wert bei uns!
b)Hohe PA-Werte(PW2) können endlich sinnvoll mit Finte gekontert werden sobald man die höhere INI hat. Da der langsamere PW2 Kämpfer sein Binden/Meisteparde/etc. Ansagen muss bevor er weiß ob eine Finte geschlagen wird oder nicht.
c)DK verkürzen und Erhöhen kann einem das leben Retten. Hatten schon das man trotz eigener N-Waffe (Schwert oder so) die DK verkürzt/verlängert hat um den Wuchtschalg eines Babarenstreitaxt-Schwingers zu verhindern.
d)Misslungene Attacken des Gegners sind nicht mehr von Nachteil für Kämpfer die auf Parade-Manöver vertrauen.
e)Kämpfe gegen mehrere Gegner sind ohne gute SFs sehr gefährlich geworden da man sich entscheiden muss wen man parriert.

Probleme:
-Hohe INI ohne entsprechende SF's führt manchmal zu komischen Situationen. z.B. Magier mit Axxel. Der Magier erfährt zwar die Intention des Gegners aber wenn der gute SFs hat kann dieser sich unmittelbar vor der Aktion eventuell noch um entscheiden ohne das der Magier drauf reagieren kann.
-Die Regelstellen dazu sind nicht sehr klar daher muss man es einfach einmal in der eigenen Gruppe klären.

Auch wichtig ist da damit sich bei uns Abwarten ein wenig verändert hat. Bei uns kann eigentlich nur noch der Spieler mit höherer INI sinnvoll Abwarten haben beschlossen. Sollte der langsamere Kämpfer das auch tun verfällt seine Aktion in INI-Phase0, der mit höherer INI darf aber dann noch agieren.

PS:
Das ist fast alles Spielpraxis, initiiert natürlich durch die Spärlichen Informationen im WDS.
Und es kommt doch regelmäßig vor das einfach unabhängig von der INI Angesagt wird weil man eh schon weiß was man machen will, oder man das schon die letzten 10KR so gemacht hat :D
Zuletzt geändert von Kieren am 25.09.2013 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
Garom goroscho Gandrim Amboszwergischer Historiker in Simyala
Werte zum Zeitpunkt: Athletik14 GE15 KO15 KK20
Wurf 3x20
Bildlink (kein SSL)

Benutzeravatar
Wulf Dulgar
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 199
Registriert: 12.11.2010 15:58
Kontaktdaten:

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Wulf Dulgar » 25.09.2013 14:34

Das Gefühl habe ich auch. Bisher habe ich auch keine weiteren Regelstellen gefunden, die die Situation irgendwie klären würde. Dann wird es wohl ein Gruppenentscheid und evtl. eine Hausregel werden. >.<

Danke trotzdem =)

Okay, das war der Text den ich getippt hatte und als ich dann Absenden geklickt hatte war Kierens Antwort da ^^
Das klingt schon mal spielbar im Vergleich zu den Infos in WdS. Danke, das werden wir mal durchgehen.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 25.09.2013 14:52

Kieren +1, nicht in allen Details, aber im Grunde genauso. Wir fahren gut damit.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 11283
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 25.09.2013 16:06

Ich darf mich dann auch outen, wir spielen es in "dramatic scene" auch so!
Uns macht die taktische Variante Spaß, versuchen auch möglichst wenig Regeldiskussionen am Spieltisch zu erzwingen, wenn es mal komisch wird (von daher Kierens version in light).

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Radames » 25.09.2013 16:46

In einer Runde spielen wir auch zeitweise mit umgekehrter-Ini-Ansage, wobei wir das recht locker handhaben, im Sinne von AT/PA, Umwandeln oder längerfristige Aktion (die dann genannt wird).
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Conchita Consuela
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 702
Registriert: 24.09.2013 11:14

Re: Manöver nach DK Veränderung

Ungelesener Beitrag von Conchita Consuela » 26.09.2013 11:05

Kieren hat geschrieben:Ok dann muss ich mich mal hier outen wenn das sonst kaum jemand so handhabt.
Wir spielen in der Tat seit längerem mit dem Ansagen in negativer INI Reihenfolge und sind damit sehr zufrieden.

Ja, das machen wir auch. Es ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang, aber nun hat man als schneller Held wirklich das Gefühl, jemanden an etwas hindern zu können, was dieser vorhat.

Antworten