[FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Der Platz für deine Ausarbeitungen, Vorstellungen von Hausregeln oder Fanprojekten.
Seulaslintan
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 29
Registriert: 12.11.2010 00:12

[FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Seulaslintan » 29.03.2011 23:40

Das PC-Rollenspiel "Sternenschweif", der zweite Teil der Nordlandtrilogie, soll eine Würdigung in literarischer Form erhalten. Die Arbeiten an einem inoffiziellen Begleitroman zu diesem Klassiker sind in vollem Gange.

Selbstredend ist die Handlung im Svellttal angesiedelt.

Klappentext:
Eine uralte, vergessene Zwergenmine im Rorwhed. Dunkle Adern, gesättigt mit einem dunklen, unbekannten Erz, durchziehen die finsteren Stollen. Das Grab eines Geoden der Erzzwerge tief in der Mine birgt den Schlüssel: Das Buch vom Schattenstahl.

Das Svelltland, 17 Hal

Mitten im Orkenstum gelangt der Andergaster Hochverräter Grimhag von Garstenbüttel nach Tiefhusen. Zusammen mit dem Jäger Fingolf, dem Söldner Rottwulf, dem Hufschmied Hövensson und dem Fährtenleser Pergolax wird er dort von dem Hesindegeweihten Lokratz Faldem angeheuert, das Buch vom Schattenstahl zu bergen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn nicht nur die Orks strecken ihre Klauen nach dem Folianten aus. Im Schatten der Rorwhed-Berge lauern noch andere, schlimmere Zeitgenossen. Und eine Reise durch das Hinterland jenseits des Ror geht über Pässe und Pfade, durch Wälder und Schluchten, die nur wenige Abenteurer wieder lebend verlassen haben …
Zuletzt geändert von Seulaslintan am 10.11.2011 00:08, insgesamt 7-mal geändert.

Denarion Mogelbaum
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 239
Registriert: 16.08.2009 11:53

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Denarion Mogelbaum » 31.03.2011 19:35

Einen stimmigen DSA-Roman finde ich immer gut! Aber eine kurze Frage: Das ist aber nicht die Handlung von Sternenschweif, oder? inwiefern plant ihr denn Kreuzungen mit der dortigen Handlung?

Seulaslintan
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 29
Registriert: 12.11.2010 00:12

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Seulaslintan » 31.03.2011 20:20

Guten Abend, Denarion,

in der Tat werden die Handlungsstränge von Sternenschweif nicht bedient. Das heißt, die Charaktere werden nicht von der legendären Wurfaxt Sternenschweif erfahren und werden sich leider auch nicht durch die unterirdischen Gänge der Orkfeste in den Blutzinnen bewegen.

Der Bezug zum Computerspiel soll vielmehr über die Wiedererkennung von Land und Leuten hergestellt werden. In längerer Vorarbeit wurden/werden z.Bsp. verschiedene NPCs, Landschaftsteile und Ortsbeschaffenheiten, wie man sie im Spielverlauf vermittelt bekommt, herausgefiltert und kleinen Beschreibungsmustern (Deskriptoren) zugeordnet.
So findet man schon im ersten Kapitel die Magistra Usdiane wieder, die in Lowangen anzutreffen ist, wenn man mit seiner Spielgruppe in der Akademie der Verformungen vorsprechen will. Im Roman wurde sie zwar der Halle der Macht zugeordnet. Allerdings trägt sie die rote Robe und tritt überaus kühl in Erscheinung - etwa, so wie man den NPC in Lowangen empfinden könnte. In den nachfolgenden Kapiteln sollten sich die Wiedererkennungseffekte häufen und noch mehr verdeutlichen.

Bis jetzt habe ich immer wieder den Regionalband "Das Orkland" zur Hand nehmen müssen, um so manche Unstimmigkeiten zwischen offiziellem DSA-Hintergrund und Sternenschweif-Konzept zu begradigen. Hin und wieder fiel dann dabei jedoch die Entscheidung zugunsten des Sternenschweif-Konzepts aus.
Alles in allem durchwandern die Romanfiguren ein "Svelltland", wie der Spieler es in Sternenschweif durch den Blick seiner Heldengruppe erlebt hat.
Zuletzt geändert von Seulaslintan am 31.03.2011 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Denarion Mogelbaum
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 239
Registriert: 16.08.2009 11:53

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Denarion Mogelbaum » 01.04.2011 19:20

Aha! Dann bin ich auf Ansvell gespannt :-) Macht weiter!

Seulaslintan
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 29
Registriert: 12.11.2010 00:12

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Seulaslintan » 07.07.2011 17:11

Liebe Interessenten, liebe Forenfreunde,

bei Einholung von offiziellen Genehmigungen für mein Roman-"Fanprojekt" kam heute vom Ulisses-Verlag eine unversehene Rückmeldung mit einer Ablehnung.

In dem betreffenden Bescheid wurde in wenigen Zeilen bekanntgegeben, daß keine Genehmigung gegeben werden könne und eine Ablehnung erteilt wird. Daneben wurde noch darauf verwiesen, daß die Markenrechte von DSA und Aventurien bei Ulisses liegen.

Diese Entscheidung trifft die Entwicklung meines Projekts entscheidend. Da nicht zuletzt noch von verschiedener Seite darauf hingewiesen wurde, daß ich für einen (auch inoffiziell/nichtkommerziellen) Roman in jedem Falle eine Genehmigung des Verlags brauche, ist das vorzeitige "Aus" meines ambitionierten Projekts nach 337 000 Anschlägen und 156 Seiten leider so gut wie besiegelt.
Es tut mir leid, wenn ich gegenüber potentiell Interessierten meine Ankündigung somit nicht einlösen kann.

Mir ist damit die Lust an "Das Schwarze Auge" merklich vergangen! Ich werde mich aus diesem Bereich, was das Produktive angeht, gänzlich zurückziehen.

Den Zwölfen zum Gruße
Seulaslintan
Zuletzt geändert von Seulaslintan am 13.07.2011 22:57, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7434
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 07.07.2011 17:21

Das klingt eher so, als wenn man deine Anfrage in den falschen Halz bekommen hat...

Seulaslintan
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 29
Registriert: 12.11.2010 00:12

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Seulaslintan » 07.07.2011 17:29

Definitiv: Nein.

Dazu Auszüge aus meiner E-Mail Anfrage vom 6. 7. 2011:

[Zitat]
Geplant ist dies als "Fanprojekt" mit dem Ziel, einen inoffiziellen, nichtkommerziellen Begleitroman zu Sternenschweif in Form eines gestalteten E-Books auf der Nordlandtrilogieseite [...] interessierten Fans von "Sternenschweif" zum Download anzubieten.

und nochmals

[Zitat]

Aus diese genannten Gründen bitte ich Sie, mir eine Genehmigung zur inoffiziellen, nichtkommerziellen Veröffentlichung meines Werkes im Oktober 2011 auszustellen. Ich bitte zugleich um einen Hinweis, wie der entsprechende "Disclaimer" im Impressum meines Romans zu lauten hat.


Da kann man leider nicht sehr viel in den falschen Hals bekommen.

aRestless
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 156
Registriert: 15.04.2011 16:06

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von aRestless » 07.07.2011 19:04

Schade. Aber ich muss mich doch ein wenig wundern. Dass ein Verlag seine Marke schützen will mag eine Sache sein - aber nicht einmal in Betracht zu ziehen dich unter Vertrag zu nehmen (und den Roman dann kommerziell zu verwerten) halte ich für ökonomisch ziemlich fahrlässig. Schließlich hast du ja schon was vorzuweisen.

Schade für dein Projekt. Und schade für den Verlag, dass da niemand merkt, wenn jemand mit einem Geldsack nach ihm wirft.


Gruß,
aRestless
smartSound - Der Musikplayer für's Rollenspiel. Besuche unser Blog unter http://www.smartsound-project.org

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Zorni » 07.07.2011 19:16

In wie fern Ulisses da überhaupt etwas gegen machen könnte, sei mal dahingestellt. Ich möchte nur mal hier hin verweisen.

http://openjur.de/u/140801.html

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7434
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 07.07.2011 19:28

@Zornbold
Nunja... Soalnge DSA, Dere und andere Geschütze "DingeE auftauchen, kann Ulisses viel dagegen tun...



Aber ja, schade drum. Mich wundert, das Ulisses so was macht.

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Zorni » 07.07.2011 19:30

Es gibt ja keinen wirklichen Grund diese wenigen, geschützten Begriffe zu nutzen.

aRestless
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 156
Registriert: 15.04.2011 16:06

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von aRestless » 07.07.2011 19:55

Zornbold: Das Urteil bezieht sich vor allem auf abstrakte Dinge wie Genre und Regeln. Seulaslintan möchte sich aber auf eine ganz bestimmte Region Aventuriens und auch Personen aus anderen Publikationen (namentlich Sternenschweif) beziehen. Da ist viel Angriffsfläche da - viel mehr als in dem Urteil das du verlinkt hast.

Außerdem will sich nicht jeder auf einen Rechtsstreit einlassen. Eine einstweilige Verfügung ist schnell beim Autor und kostet ihn bereits. Das Risiko würde ich als Privatperson nicht eingehen.
smartSound - Der Musikplayer für's Rollenspiel. Besuche unser Blog unter http://www.smartsound-project.org

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Zorni » 07.07.2011 20:48

Ich finde das ganz gut übertragbar - so als nicht Jurist. Aber egal.

Fakt ist, das wäre ja nicht der erste DSA Fanroman gewesen. Das ein "Verlag" da so einen Aufstand macht, ist mir in seeeehr vielen Jahren noch nicht bekannt geworden.

Das ist in meinen Augen extremst lächerlich.

Quits
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.2011 21:08

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Quits » 07.07.2011 21:15

Seulaslintan hat geschrieben:Mir ist damit die Lust an "Das Schwarze Auge" merklich vergangen! Ich werde mich aus diesem Bereich, was das Produktive angeht, gänzlich zurückziehen.
Sorry, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen (dass Ulisses auf seine Rechte achtgibt dagegen schon!) ... FanPro sucht immer neue Autoren für die DSA-Romanreihe. Warum fertigst Du denn nicht ein Exposé Deines Romans an und reichst dies ganz offiziell ein?

Am Ende könnte statt eines Fanprojekts ein offizieller Roman stehen. Und so ganz nebenbei verdienst Du dann auch noch was daran.

Daniel

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Zorni » 07.07.2011 21:25

Es gibt eben halt auch Leute, die gerne etwas für die Community machen - einfach aus Spaß an der Freude. (Für Ulisses -> das nennt man oft "Fan").

Das hat den Vorteil, dass man sich üblicherweise nicht mit dem "Verlag" herumschlagen muss, sondern seiner Idee einfach freien Lauf lässt - so ganz ohne Druck. Geld spielt hier keine Rolle, was daran schwer zu verstehen ist, ist schwer zu verstehen.

Benutzeravatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 07.07.2011 22:00

Ich glaube auch, dass da jemand etwas falsch verstanden hat. Inoffizielles Zusatzmaterial herauszugeben ist rechtlich doch in Ordnung, insbesondere wenn hierbei die eigene kreative Arbeit deutlich wird, und es sich nicht um reine "Plagiate"/Transkripte aus Sternenschweif/Das Orkland handelt. Ansonsten muesste man alle Briefspieler einsperren, die sich staendig neue Geschichten in ihren Lehen ausdenken und das in Regionalwikis auch noch verfuegbar machen. Du muesstest aber die jeweiligen Lizenzhinweise bei deinem Fanprojekt kennzeichnen.

Wenn dein Projekt aber schon so weit gediehen ist, dann solltest du dich wirklich mal an FanPro wenden und einfach anfragen, ob sie deinen Roman nicht doch verlegen wollen. Das wuerde deine Arbeit auch deutlich weiter verbreiten als ein einzelnes Fanprojekt.

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Zorni » 07.07.2011 22:05

Theaitetos hat geschrieben:...und es sich nicht um reine "Plagiate"/Transkripte aus Sternenschweif/Das Orkland handelt.
Klingt für mich nicht nach einem Plagiat: http://www.dsa4forum.de/viewtopic.php?p ... 4#p1005274

miro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 237
Registriert: 14.12.2007 18:30
Wohnort: Olten (CH)
Kontaktdaten:

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von miro » 07.07.2011 22:07

Theaitetos hat geschrieben:Wenn dein Projekt aber schon so weit gediehen ist, dann solltest du dich wirklich mal an FanPro wenden und einfach anfragen, ob sie deinen Roman nicht doch verlegen wollen. Das wuerde deine Arbeit auch deutlich weiter verbreiten als ein einzelnes Fanprojekt.
Ne, nix Fanpro, das ist jetzt auch Ulisses. Nur mit Fanpro-Logo in der Eingewöhnungszeit.

Dann müssten doch auch bald die ganzen Abenteuerwettbewerbe vom Hexenkessel oder den Selemner Tagebüchern usw. nicht mehr erlaubt sein. Da werden doch reihenweise Begriffe aus den Publikationen benutzt, um der Fanschar "umsonst" Abenteuer in den gierigen Rachen zu werfen. Was die alles hätten kaufen können...

Benutzeravatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 07.07.2011 22:09

Soweit ich weiss liegen die Lizenzen bei Ulisses, aber FanPro ist weiterhin der Ansprechpartner fuer Romane.

Und ich unterstelle auch nicht Plagiarismus, sondern habe das nur als allgemeinen Vergleich beschrieben.

Seulaslintan
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 29
Registriert: 12.11.2010 00:12

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Seulaslintan » 07.07.2011 22:17

In einem letzten Beitrag möchte ich, wenigstens um Mißverständnisse zu vermeiden, ein letztes Mal etwas über die eigentliche Triebfeder und auch von den rechtlichen Problemen erzählen, die eine freie Publikation zu einem Wagnis werden lassen.

Es war die Idee, eine eigenständige Geschichte zu erzählen, die schon seit meiner ersten Begegnung mit diesem PC - Spiel zurzeit der 1990er Jahre in meinem Hinterkopf brodelte. Auf gewisse Akzente meinerseits wollte ich nicht verzichten. Ich bin von einer gewissen vorgegebenen Ordnung und Genauigkeit im DSA-Universum überzeugt. Letztlich war ich aber auch überzeugt, ganz ungezwungen meine eigene Betrachtung über ganz eigene Akzente frei heraus erzählen zu dürfen.

Und wenn es nicht erlaubt sein soll, eigene Konzepte zu publizieren, dann muß ich das hinnehmen. Eine Überarbeitung wäre nicht möglich gewesen, ohne etwas völlig Neues zu schreiben. Es gab nun einmal eigene Setzungen (Ein bestimmtes Vulkanerz aus dem Rorwhed; bestimmte Verhältnisse während des Orkkrieges, bestimmte Vorgehensweisen von NSCs aus Sternenschweif), die den Kern der 334 000 Anschläge ausgemacht haben.

Seit der kürzlichen Übernahme der DSA-Lizenzen durch Ulisses liegen dennoch die Urbheberrechte bei Ulisses, wie ich durch den Verlagsdirektor und auch durch eine andere Zuschrift erfahren habe. Das ist also sicher!
Welche Rechte bzw. Ansprucherhebungen genau Fanpro gegenüber einer solchen freien Publikation machen kann, ist nicht sicher.
Doch sicher ist, daß Ulisses diese Rechtsansprüche erheben kann und ich will nicht ausprobieren, ob das wirklich der Fall wäre ...

Allen Ratgebern meinen besten Dank.
Zuletzt geändert von Seulaslintan am 07.07.2011 22:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Feyana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1699
Registriert: 11.03.2004 14:25
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Feyana » 08.07.2011 00:03

In Deutschland geht man von einem einheitlichen Urheberrecht aus, bei dem der Schutz der ideellen sowie der wirtschaftlichen Interessen eng mit einander verbunden sind (sog. monistische Theorie). Das Urheberrecht wird deshalb für grundsätzlich unübertragbar erklärt. Die einzige Möglichkeit ist die Übertragung durch Erbfolge. Nach der ausdrücklichen Regelung des § 28 Abs. 1 UrhG ist das Urheberrecht vererblich. Dagegen schließt § 29 Abs. 1 UrhG eine Übertragung des Urheberrechts, die nicht in Erfüllung einer Verfügung von Todes wegen oder im Rahmen einer Erbauseinandersetzung erfolgt, aus; die Kommerzialisierung des Urheberrechts wird hierdurch also deutlich eingeschränkt.
Zuletzt geändert von Feyana am 08.07.2011 00:04, insgesamt 2-mal geändert.
Mfg Feyana

http://www.barneyvongalkos.de
@BarneyvonGalkos

- hesindianischer Blutrausch -

Benutzeravatar
Feyana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1699
Registriert: 11.03.2004 14:25
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Feyana » 08.07.2011 00:08

Zornbold hat geschrieben:(Für Ulisses -> das nennt man oft "Fan").
Das muss auffälliger, das Ulisses das mal liest...


Für Ulisses -> das nennt man oft "Fan"


sry für doppelpost
Zuletzt geändert von Feyana am 08.07.2011 00:08, insgesamt 1-mal geändert.
Mfg Feyana

http://www.barneyvongalkos.de
@BarneyvonGalkos

- hesindianischer Blutrausch -

Benutzeravatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 08.07.2011 00:26

Seulaslintan hat geschrieben:Seit der kürzlichen Übernahme der DSA-Lizenzen durch Ulisses liegen dennoch die Urbheberrechte bei Ulisses, wie ich durch den Verlagsdirektor und auch durch eine andere Zuschrift erfahren habe. Das ist also sicher!
Welche Rechte bzw. Ansprucherhebungen genau Fanpro gegenüber einer solchen freien Publikation machen kann, ist nicht sicher.
Hier geht es nicht um Ulisses vs. FanPro. Bei FanPro arbeiten mWn die ganzen "Roman-Experten", die DSA-Romane produzieren, verlegen, etc. Die Lizenz liegt bei Ulisses ja, aber wenn es um Autoren und Konzepte geht, dann ist iirc auch weiterhin FanPro zustaendig (die Computerspiele liegen ja auch weiterhin bei den jeweiligen Firmen, auch wenn Ulisses jetzt Lizenzgeber ist; Ulisses hat ja auch gar nicht die Leute fuer Romanarbeiten). Wenn du also, und das ist nur ein Vorschlag, deine Arbeit fuer einen DSA-Roman zur Verfuegung stellen moechtest, dann wende dich an jemanden von dort - k.a. vielleicht Bernard Craw, der scheint sehr viel von anderen zu lesen. :lol:

Aber wenn du auch weiterhin eine von dir erfundene Geschichte, die in Aventurien spielt, schreiben und dann unentgeltlich veroeffentlichen willst, sehe ich ehrlich gesagt keine Probleme, denn deine kreative Romanschoepfung ist auch nicht anders zu handhaben als die unzaehligen Fanprojekte, Abenteuer, Spielhilfen, etc. die miro auch erwaehnte. Wie du siehst, bist du hier im Unterforum fuer DSA-Fanprojekte, und die muessen ja auch nicht alle ihre Arbeit einstellen.

Daher verhaelt es sich genau so, wie Chao anfangs richtig bemerkte: Da hat jemand deine Anfrage in den falschen Hals bekommen. Interpretiere also nicht zuviel in diese "Absage" hinein, denn es ist ein einfaches Missverstaendnis.

Benutzeravatar
Thamor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 183
Registriert: 03.10.2008 18:54
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Thamor » 08.07.2011 10:40

Ich finde das Signal was Ulisses damit gibt recht alarmierend. Vor allem wenn man sich die Begründung für das Verbot anschaut:
Ich kann Ihnen keine Genehmigung zur Veröffentlichung eines Romans mit Schwarze-Auge- und Aventurien-HIntergrund geben.
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN und DERE sind eingetragene Markenzeichen von Ulisses Spiele oder deren Partnern.
Dieser Roman wäre ja nicht das einzige Fanprojekt, welches die Markenzeichen von DSA verwendet, da gibt es ja hunderte Abenteuer, Spielhilfen, Programme und mehr. Legt man hier die gleichen Maßstäbe an, müsste Ulisses die vollständig verbieten. Das dies die Absicht des Verlags ist möchte ich nicht hoffen. Wahrscheinlich liegt der Grund für das Verbot in einer anderen Sache, nur welcher? Aus dem E-Mail-Ausschnitt geht das nicht hervor. Das ganze ist etwas undurchsichtig. Und das Verbot konnte Seulaslintan als er angefangen hat den Roman zu schreiben wohl kaum voraussehen. Aber die Zeiten ändern sich...

Damit andere Fanprojekte nicht das gleiche Schicksal erleiden müssen, wären klare Richtlinien für diese sehr hilfreich. So dass von vorneherein klar ist, was erlaubt ist und was nicht.

@Seulaslintan: Um die Mühe und den Enthusiasmus den du zweifellos in dein Projekt gesteckt hast tut es mir leid.

aRestless
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 156
Registriert: 15.04.2011 16:06

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von aRestless » 08.07.2011 11:55

Das Lexikon des Schwarzen Auges (1995) hat geschrieben: MANCH EIN LESER mag sich nun darüberwundern, dass so wenig "Vollprofis" am Schwarzen Auge Arbeiten. Wir meinen, gerade dieser semiprofessionelle Touch hat sehr viel zum Erfolg unseres Spiels beigetragen. Eben weil auf allen Ebenen echte Rollenspiel-Freunde das Spiel gestalten - und nicht etwa Marketing- trategen und Produkt- Manager - hat sich Das Schwarze Auge bis heute eine spontane, den Wünschen der Spieler folgende Lebendigkeit bewahrt, und wir alle werden tun, was wir können, damit die "alte Tante DSA" für immer jung bleibt.
Amen.
Zuletzt geändert von aRestless am 08.07.2011 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
smartSound - Der Musikplayer für's Rollenspiel. Besuche unser Blog unter http://www.smartsound-project.org

Quits
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.2011 21:08

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Quits » 08.07.2011 12:30

Seulaslintan hat geschrieben:Und wenn es nicht erlaubt sein soll, eigene Konzepte zu publizieren, dann muß ich das hinnehmen. Eine Überarbeitung wäre nicht möglich gewesen, ohne etwas völlig Neues zu schreiben. Es gab nun einmal eigene Setzungen (Ein bestimmtes Vulkanerz aus dem Rorwhed; bestimmte Verhältnisse während des Orkkrieges, bestimmte Vorgehensweisen von NSCs aus Sternenschweif), die den Kern der 334 000 Anschläge ausgemacht haben.
Wurde Dir denn bereits von einem Verantwortlichen für die Romanreihe gesagt dass Dein Konzept sich nicht darin einfügt?

Mir tut es wirklich leid um die Mühe, die Du Dir gemacht hast und Du solltest wirklich versuchen, aus Deinem Fan-Projekt ein offizielles Werk zu machen. Bei einem "historischen" Roman wie Deinem sehe ich da erst einmal gar keine großen Probleme und die Verknüpfung mit "Sternenschweif" wäre schon mal für viele ein Kaufanreiz.

Wenn Du dann feststellst dass es nicht klappt, z.B. weil der Verlag Änderungswünsche hat, mit denen Du nicht einverstanden bist, dann kannst Du immer noch alles hinwerfen. (Aber natürlich sollte man als Autor auch kompromissbereit sein.)

DSA gibt es heute nur noch weil immer wieder engagierte Fans dazu übergegangen sind, ganz offiziell an Publikationen mitzuarbeiten. Warum Du nicht auch?

Ich würde mich freuen wenn Du nicht so schnell aufgeben würdest :)

Daniel

Alrik
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 21
Registriert: 12.03.2007 17:22

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Alrik » 08.07.2011 14:56

Solche Sachen sind auch der Grund, warum ich gar nichts mehr in der Richtung mache.
Ich habe mir meine eigene, kleine Fantasy-Welt aufgebaut, ausschließlich für mich, für die ich nun schreiben werde.
Ergebnis : Keine Urheberrechtsdiskussionen mehr.

Ifram

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Ifram » 08.07.2011 17:10

*löschmich*
Zuletzt geändert von Ifram am 08.01.2014 02:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 20250
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 08.07.2011 17:19

Ifram: Bin zwar kein Anwalt, aber ich kann mir schon vorstellen, dass die Rechts-/Vertragslage so aussieht. Dann könnte man aber auch 'bis Zeitpunkt X vergibt Y diese Rechte, bitte wenden Sie sich dorthin' zurückschreiben.

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 733
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: [FANPROJEKT] DSA-Roman: Hinterland und Schattenpfade

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 08.07.2011 17:21

Die Romanrechte liegen inzwischen bei Ulisses, die sind nicht unterverteilt.

Antworten