GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Der Platz für deine Ausarbeitungen, Vorstellungen von Hausregeln oder Fanprojekten.
Benutzeravatar
Zakkarus
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 545
Registriert: 25.10.2008 00:31
Wohnort: Hamburg

Errungenschaften

GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Ungelesener Beitrag von Zakkarus » 19.07.2021 20:17

Nur mal so am Rande ... da ich nun auch öfters hier wieder reingucke.
Ich hab (aus Dummheit?) begonnen die gute Schicksalsklinge-Kampagne für ein Gruppenspiel umzuarbeiten.
Die Idee ist - wie ich nun weiß - nicht neu, aber ich baue dies nicht für meine Gruppe, sondenr es soll für alle (?) spielbar werden - und regelneutral.
Hintergrundtechnisch greife ich auf das Thorwal-Heft von 1990 zurück, ergänzt um Beschreibungen aus dem Computerspiel (alt wie Hd) und regionale Einträge aus WikiAventurica.
Ich hab einen Freiwilligen (!) gefundne, der bereits die Spielerkarte zeichnete. An der "Schatzkarte" sind wir dran.
Die Dungeons mußte ich fast alle komplett überabeiten, und solcher Unsinn wie ein Fahrstuhl flog raus.
Als 'Gag' wird es -vielleicht- ein D&Dmäßiges Dungeon geben. Ein böses Bonus-Dungeon ist ebenfalls geplant.
Die wohl schwerste Arbeit werden die Texte sein, sicherlich eine kleine Thorwalspielhilfe anno 1008 BF, und Tabellen.

Benutzeravatar
Azazyel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 228
Registriert: 04.04.2011 23:27
Wohnort: Marburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Ungelesener Beitrag von Azazyel » 21.07.2021 09:18

Das klingt doch richtig nice :cookie: Ich hätte durchaus Interesse, sowas zu spielen, und ich denke, dass das noch deutlich mehr Leute genauso sehen.

Hab die Trilogie leider nie gespielt, aber mittlerweile sind sie ja auf Steam und GOG erhältlich, dann werde ich sie mir beizeiten vlt doch mal ansehen.

Wollt ihr irgendwelche Hinweise und Anknüpfpunkte zur Orklandkampagne einbauen? Dazu gibt's ja derzeit auch wieder einen aktiven Thread.
Meistert: Der schwarze Forst (VA 8); Die Seelen der Magier (A10); Der Zorn des Satuul (AvJb 1036)

Spielt: Das Erbe des Magiers (A 125.3)

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1062
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 21.07.2021 14:00

Ich bin auch gespannt auf die ersten Texte - besonders die Spinnenhöhle, die Zwergenbinge, die Daspota-Schatz-Höhle, die Drachenhöhle auf Runin und das Geisterschiff, denn die will ich mit meiner Gruppe spielen, wenn es irgendwann passen sollte.

Gorah, die Zwingfeste, die Kultisten auf Hjalland und Daspota selbst haben wir schon durch (für letzteres war Liebliche Prinzessin Yasmina sehr hilfreich). Die Kartenstücke habe ich etwas großzügiger in Thorwal verteilt und mit anderen Abenteuern verknüpft.

Bei dem Spukgasthaus, dem Schwarzmagier, den Piraten auf Manrek und der Orkhöhle zweifle ich noch am spielerischen Mehrwert. Aber vielleicht bekomme ich ja anhand deiner Ausarbeitung doch noch Lust.

Für Phexcaer, den Weg am Bodir und den Pass über die Hjaldorberge ist die Box "Das Orkland" eine gute Quelle. Der Einsiedlersee wird wiederum in Reich des Roten Mondes deutlich anders beschrieben. Musst du halt schauen, was für dich besser passt.

Numinoru
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 52
Registriert: 27.06.2021 15:39

Errungenschaften

GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Ungelesener Beitrag von Numinoru » 21.07.2021 15:40

Yay, Oldschool 😃
Tatsächlich ist der Ablauf des Computerspiels, mit viel Reisen, Zufallsbegegnungen, Informationen in Kneipen sammeln und ein paar nicht allzugroßen Dungeons ja den Abläufen der ganz alten DSA-Abenteuer sehr ähnlich. Wobei Spieler sicher auf viel abgedrehtere Ideen kommen, als im PC-Spiel möglich war…

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1062
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 21.07.2021 20:37

An welche Abenteuer denkst du da? Ich habe in letzter Zeit ziemlich viele sehr alte gespielt und kann mich an keine vergleichbare Sandbox erinnern. Löwe und Rabe soll so aufgebaut sein (so weit bin ich noch nicht), stünde damit aber ziemlich allein.

Numinoru
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 52
Registriert: 27.06.2021 15:39

Errungenschaften

GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Ungelesener Beitrag von Numinoru » 21.07.2021 20:47

Alrik Normalpaktierer hat geschrieben:
21.07.2021 20:37
An welche Abenteuer denkst du da? Ich habe in letzter Zeit ziemlich viele sehr alte gespielt und kann mich an keine vergleichbare Sandbox erinnern. Löwe und Rabe soll so aufgebaut sein (so weit bin ich noch nicht), stünde damit aber ziemlich allein.
Der Streuner soll sterben (Landweg), der Wald ohne Wiederkehr, der Wagenzug durch das Nebelmoor, die Göttin der Amazonen, der Purpurturm… Viel Wandern, paar Stationen zum Informieren, am Ende ein Dungeon. Sogar der Strom des Verderbens lief im Grunde so.

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1062
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 21.07.2021 21:37

Den Unterschied sehe ich darin, dass es meistens ein von vorne herein klares Ziel gibt und sich die Zufallsbegegnungen nur auf dem Weg ergeben.
Bei Schicksalsklinge ist die Location des End-Dungeons unbekannt. Die Gruppe sucht zunächst nicht unmittelbar danach, sondern nach verstreuten Kartenstücken.
Insofern gibt es zu Beginn keine falschen und richtigen Wege, sondern gleichrangige Alternativen und ein Gebiet "abzugrasen" und dafür einen vorgegeben (langen) Zeitraum. Das ist, was ich mit Sandbox meinte.

Das sehe ich so bei keinem der von dir genannten. (Der Extremfall Strom des Verderbens hatte eine tagegenau vorgegebene Zeitschiene.) Im Rahmen von DSA war Schicksalsklinge damit ziemlich innovativ, glaube ich.

Ardor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 919
Registriert: 15.04.2011 21:42
Geschlecht:

Errungenschaften

GRIMRING - Schicksalsklinge als PnP

Ungelesener Beitrag von Ardor » 22.07.2021 16:55

Lieber @Zakkarus !

Wer, wenn nicht Du! ;-)

Finde ich super, da ich die Schicksalsklinge auch gerne in meinem Wahnsinns-Projekt "von-DSA 1-Basisbox-plus-adaptierten-DSA-Junior-Dungeons-bis-G7-inklusive-Metaplot-alle-Abenteuer-durchspielen" einbauen will.

Hilfreiches findest Du eventuell hier: https://www.crystals-dsa-foren.de/

Da sammeln sich wirklich DIE Spezialisten für die Nordlandtrilogie und dort wurden auch ähnliche Projekte gestartet. Es wird allerdings erwartet das man sich im Forum entsprechend einbringt, bevor man Zugriff auf alle Inhalte bekommt. Aber die einzelnen Threads sind schon sehr informativ.

Ungefragter Weise (wobei Du vielleicht auch Input willst, wenn Du Dein Projekt hier kundtust), ein paar Überlegungen meinerseits:
Gamba könnte man als Antagonisten einbauen, der ab einem beliebigen Punkt gegen die Helden arbeitet, um den Zeitdruck zu erhöhen (ohne gleich mit der Eroberung Thorwals zu drohen). Er kann auch als Lehrmeister/Auftraggeber für den Wölfe kontrollierenden Druiden dienen, oder durch diesen wirken (ihn persönlich einzubauen bringt natürlich das Risiko, dass die Helden ihn erledigen - Plot-Rüstung ist für Spieler einfach nur deprimierend...).

Sehr schön lässt sich das Ganze auch mit Fuchsspur kombinieren, da wir es hier ja mit demselben Ober-Ork zu tun haben. Mit der Orkland-Trilogie gibt es natürlich auch Verbindungsmöglichkeiten – im Orkenhort könnte z.B. ein Teil der Karte zu finden sein (wobei da die Spieler ja erst so eine Schatzkarten-Sache hinter sich haben…).

Liebliche Prinzessin Yasmina als Quelle für Daspota hat ja @Alrik Normalpaktierer schon erwöhnt.

Die Schnitzeljagd nach den Teilen der Karte lässt sich bei Bedarf ja auch in andere „thorwalsche Gebiete“ (Brabak, Llanka) ausdehnen, falls gewünscht. Wer weiß, wohin es die diversen Erben verschlagen hat…

In Armalion - Der Orkensturm gibt es ein Szenario um Hyggeliks Grab. Bin mir aber nicht sicher, ob da was für Dich verwertbar ist.

Wenn ein Held die Waffe beim ersten Mal berührt, würde ich - analog zu der Szene in Die Dunkle Halle ihm eine Vision von Lar'Lovreen zukommen lassen, in der er erfährt, das es zwar sein Schicksal ist (oder das des passenden Kameraden) die Waffe im Zweikampf zu führen aber dass das Schwert dann an Tronde gehen muss. Und natürlich kriegt Tronde dann auch seine Vision laut dem genannten Abenteuer, was die Spieler mitkriegen sollten.

Auf jeden Fall bekunde ich hiermit mein Interesse an Deiner Ausarbeitung (falls meine Euphorie bisher nicht ausreichend bemerkbar war ;-) )

Antworten