How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Der Platz für deine Ausarbeitungen, Vorstellungen von Hausregeln oder Fanprojekten.
Benutzeravatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 175
Registriert: 20.03.2011 18:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 16.12.2019 23:20

Dieser Thread soll dazu dienen DSA-Spielern, die Kämpfe mit Miniaturen darstellen möchten, eine Einführung und Hilfestellung zu geben. Leute die schon länger damit unterwegs sind, können gerne ihre Erfahrungen hier teilen.

Konkret geht es um den Figuren-Maßstab 1/72 ("eins zu zweiundsiebzig").

Das heißt es soll hier im Thread weder darum gehen, das Miniaturenspiel als solches in Frage zu stellen, noch den Thread mit anderen Maßstäben zu highjacken ;)

Vorab ein kurzer Abriss zu Miniaturen-Maßstäben im Pen&Paper-Rollenspiel:

Unterm Strich werden fürs Rollenspiel heutzutage vor allem drei verschiedene Maßstäbe genutzt: 15mm, 1/72 und 28mm.

BildBild
Von links nach rechts: 15mm (Hersteller: Alternative Armies), 1/72 (Hersteller: Zvezda), 28mm (Hersteller: Reaper Bones)

Was bedeuten die Zahlen?
15mm = normale Menschen sind ca. 15mm groß (in der Praxis oft etwas größer, da gerne von der Schuhsohle zum Auge gemessen wird)
1/72 = normale Menschen sind ca. 24mm groß (entspricht einem Maßstab von 1:72)
28mm = normale Menschen sind ca. 28mm groß (in der Praxis oft etwas größer, da gerne von der Schuhsohle zum Auge gemessen wird)

Gerade weil 15mm oft zu 17mm und 28mm oft zu 30mm abdriftet, liegt der 1/72 Maßstab in der Praxis ziemlich genau in der Mitte.

- 28mm ist der klassische D&D-Maßstab. Wenn ihr auf Youtube Amerikaner seht, die D&D mit Miniaturen zocken, dann höchstwahrscheinlich mit diesem Maßstab.
- 15mm ist ein Tabletop-Wargaming-Maßstab. Denn wegen der geringen Größe der Figuren, kann man sehr sehr viele Einheiten auf den Tisch bringen. 15mm ist vor allem in UK verbreitet.
- 1/72 ist ursprünglich ein Modellbau- und Wargaming-Maßstab (insb. historisches Wargaming). Inzwischen wird er aufgrund seiner Vorzüge zunehmend für Pen&Paper Rollenspiele genutzt


Warum ist der Maßstab 1/72 gerade für DSA so attraktiv?
  • Im Vergleich zu 28mm erfordert 1/72 deutlich weniger Platzbedarf auf dem Spieltisch und weniger Stauraum im Rucksack oder Schrank. Für mich persönlich ein großer Vorteil. Mein ganzes Miniaturenzeug (das ist viiel) passt daheim in ein einziges Schrankfach. Das würde bei 28mm niemals gehen. Außerdem kann ich bei 28mm nur schwer größere Battlemaps auf dem Spieltisch darstellen, weil sie zu viel Platz benötigen würden.
  • Im Vergleich zu 15mm Miniaturen sind 1/72er im gedämmten Licht deutlich besser erkennbar und leichter zu manövrieren. D.h. es fliegt nicht ständig alles um, wenn man mit seinen Wurstfingern auf der Battlemap hantiert :lol: Im Endeffekt ist 1/72 für mich der ideale Kompromiss zwischen 15mm und 28mm.
  • Als Mittelmaßstab zwischen 15mm und 28mm kann man bei Tieren und Kreaturen häufig "nach oben" (28mm) oder "nach unten" (15mm) wildern. Beispielsweise kann man problemlos einen 28mm-Shruuf nutzen oder 15mm-Wölfe. Diese Chance sinnvoll in den beiden anderen Maßstäben zu wildern, hat nur der Mittelmaßstab. Eine anregende Auswahl dazu findet ihr unten in der Tabelle.
  • Der Preis von 1/72 Miniaturen ist unschlagbar, da die Produzenten extrem hohe Stückzahlen aus ihren Spritzgussformen verkaufen und damit sehr billig produzieren können (Preis ca. 30 Cent pro Miniatur)
  • Die Auswahl von menschlichen Kulturen über alle Zeiten hinweg ist gigantisch und für mich der zweite große Vorteil. Gerade für ein Setting, in dem menschliche Kulturen im Mittelpunkt stehen wie Aventurien, ist es perfekt geeignet.

Was sollten absolute Miniaturen-Neulinge als "Starterset" für ca. 40€ kaufen?
  • Zum Einstieg drei beliebige Sets an Figuren kaufen. Ein Set kostet in der Regel um die 10€ und enthält 40 Miniaturen. Die in der Tabelle fett gedruckten Sets sind die, die wir in unserer DSA-Gruppe am häufigsten nutzen und damit macht ihr nichts falsch. Aber die Auswahl hängt natürlich stark mit eurer Kampagne zusammen (D.h. wer ständig im Bornland spielt, sollte natürlich bornländische Figuren kaufen).
  • Sekundenkleber (bitte kein Markenprodukt zu Apothekenpreisen! Im T€di gibt es richtig billigen Sekundenkleber und der ist chemisch identisch)
  • Ein-Cent-Münzen (Tipp: regelmäßig bei jeder Spielsitzung die Portemonnaies der Mitspieler plündern)
  • Cutter-Messer (besser: Bastel-Skalpell)
  • Grundierung von z.B. Army Painter (Meine Empfehlung: Braun oder Grau)
  • Optional: Farbset (Painting-Tutorials gibt es zu Genüge auf Youtube, bspw. hier. Wenn euch Farbe oder Grundierung abblättert, tragt verdünnten weißen (Holz-)leim dagegen auf (englisch: PVA Glue))
Die absolute Basisvariante: Miniaturen mit dem Cutter auseinander trennen und mit dem Sekundenkleber auf die 1-Cent-Münzen kleben. Fertig.

Selbst wer die Miniaturen nicht bemalen möchte, sollte die Figuren trotzdem mit einem Grundierungsspray ansprühen. Denn das Plastik der Miniaturen verschluckt häufig optisch die Konturen. Mit einer Grundierung treten die Details dann wie durch Zauberhand wieder hervor.

Wenn ihr beim Einstieg noch keine Figuren habt, die optisch eure Helden repräsentieren, nehmt einfach weiterhin Würfel oder Glasmarker für die Helden und nutzt die Miniaturen nur für NSCs. Das ist kein Problem, denn wie die Helden aussehen, wissen die Spieler ja ohnehin. Die NSCs und Ungeheuer sind viel wichtiger!


Völkerübergreifende Figuren
Menschliche Völker (1/2)
Menschliche Völker (2/2)
Sonstiges
KategorieBeispielfiguren 1Beispielfiguren 2Beispielfiguren 3
GladiatorenItaleri - Set 6062 GladiatorsUltima Ratio - Set UR013 Gladiatorstbd
StreitwägenCaesar - Set H024 Ancient Egyptian ChariotsItaleri - Set 6062 Gladiatorstbd
Tulam. KriegselefantenZvezda - Set 8011 War Elephantstbdtbd

Bei Magiebegabten muss man oft etwas suchen. Es ist aber auch kein wirkliches Problem eine kleine Magier-Sammlung aufzubauen. Hier seht ihr meinen "Magierhaufen":
Bild


Zauberer/Druiden/Hexen/usw.

BildBild
(Rotpelze = 15mm Goblins des Herstellers Horde of Things/Alternative Armies) (Schwarzpelze = Dark Alliance: Ork mit Axt / Goblin mit Morgenstern)


Humanoide
KategorieBeispielfiguren 1Beispielfiguren 2Beispielfiguren 3
OrksDark Alliance - ALL72001 Orcs (alle Sets)Dark Alliance – ALL72015 Half-orcs (alle Sets)Dark Alliance – ALL72042 Goblin Warriors (alle Sets; die Dark Alliance Goblins sind von der Größe her eher Orks und lassen sich mit den Dark Alliance Orks gut mischen)
Goblins15mm Goblins von HOT (Hordes of Things)KC1 Coblynau Lesser Goblinstbd
ZwergeDark Alliance - ALL72007 Dwarves (alle Sets)18mm Dwarves der Firma Eurekatbd
ElfenDark Alliance - ALL72004 Elves (alle Sets)Caesar - Fantasy 102 – Elvestbd
AchazCaesar - F107 Lizardmen Warriorstbdtbd
Marusdiverse 28mm Lizardmantbdtbd
OgerReaper Bones OgerAndere Oger aus dem 28mm MaßstabKleinere Oger: VNT18 Orrid Ogres II
Minotauren oder MannwidderDark Alliance - ALL72047 Minotaurstbdtbd


BildBild
(Shruuf des Herstellers Armalion/Ral Partha, noch nicht zusammengebaut ;) )


Ungeheuerliches
KategorieBeispielfigur
Shruufvon Armalion/Ral Partha
Duglumvon Armalion/Ral Partha
Karmothvon Armalion/Ral Partha
Tatzelwurmvon Armalion/Ral Partha
Zantvon Armalion/Ral Partha
Riesenamöbeselbst machen (mit Heißkleber einen Schleimbatzen herstellen, fertig)
HarpyienHE06 The Harpies
SkeletteDark Alliance - ALL72011 LIGHT WARRIORS OF THE DEAD (alle Sets)
ZombiesDark Alliance - ALL72023 ZOMBIES (alle Sets)
MumienDark Alliance - ALL72045 Mummies
Schlangenmensch (Chimäre)Yuan-Ti: Nolzurs Marvelous Unpainted Minis
MantikorHOT28 Manticore
Greif oder IrrhalkHOT27 Griffen
HeshthotHeroes and Horrors - 01-041 Wraiths
WerwolfElhiem - P43 Werewolves
Minotauren oder MannwidderDark Alliance - ALL72047 Minotaurs
mehr folgtmehr folgt


Tiere
KategorieBeispielfiguren 1Beispielfiguren 2
Riesenhirschkäfervon Armalion/Ral Partha-
Wölfe15mm Wölfe-
Sumpfranzen552 Savage Ape-
Maraskantarantelvon Armalion/Ral Partha-
mehr folgtmehr folgtmehr folgt


Wir nutzen am Spieltisch einen Battlemap-Maßstab von 1:100 (d.h. 1cm = 1m) und nutzen kein Raster (Entfernungen schätzen wir einfach oder messen sie notfalls mit einem Maßband aus). Die 1:72 Figuren passen optisch wunderbar zum 1:100 Maßstab. Und die Tischfläche, die man für eine Battlemap damit benötigt, ist viel kleiner als bei 28mm Figuren. Das heißt man kann auch einfach mal ein ganzes Dorf oder eine Burg auf dem Tisch darstellen.

Wenn irgendwie möglich, sollten die Miniaturen auch die Bewaffnung der NSCs so korrekt wie darstellen. Also es ist mMn sehr ungeschickt zu sagen "Dieser Speerträger da trägt eigentlich Schwert und Schild". Denn gerade die nichtverbale und ständige Präsentation von derlei Informationen ist ja ein Vorteil von Miniaturen. Und wer etwas länger dabei ist, hat irgendwann sowieso eine gigantische Auswahl an Miniaturen und kann alles darstellen, was er möchte.

Wo kaufen?

Definitiv lohnt sich ein Preisvergleich, denn die Preise und auch die Verfügbarkeit schwanken zwischen den Shops häufig. Außerdem gibt es eigentlich keinen Shop, der wirklich alle Sets im Sortiment hat. Ausverkaufte Sets werden nach einiger Zeit meistens wieder nachproduziert oder gibt es in anderen Shops, also keine Panik.

Für normale Plastiksets habe ich gute Erfahrungen mit Linear-A gemacht: https://www.linear-a.de/shop-figuren/

Übersicht von Shops, die einzelne Spezialfiguren im Maßstab 1/72 verkaufen:

Elhiem: https://www.elhiem.co.uk/ (Renaissance und Pulp)
Kamar: https://kamar-zinnfiguren.de/
Speira: https://www.speira.net
Germania Figuren: https://germania-figuren.eu
Fredericus Rex: https://www.fredericus-rex.eu
IRONGATESCENERY: https://www.irongatescenery.co.uk/ (druckt auf Anfrage auch in 1/72)
Hecker & Goros: http://www.hecker-goros.de
Munich Kits: http://www.munich-kits.com
CP models: https://cpmodels.co.uk
Newline Designs: https://newlinedesigns.co.uk/
uvm.

Fragen, Anregungen, Ergänzungen oder weitere Figurenvorschläge gerne immer hier rein. Wenn irgendein Link broken ist, dann auch gerne Bescheid geben :ijw:
Zuletzt geändert von Fridolin am 07.08.2020 14:18, insgesamt 11-mal geändert.
Günstige Miniaturen zum DSA-Spielen: How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Vasall
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1795
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Vasall » 17.12.2019 05:54

Wow sehr schön, danke @Fridolin!

Auch wenn das Thema günstige Minis in den Fokus nimmt, ist vielleicht für viele der Hinweis interessant, dass es natürlich auch im 1/72-Maßstab Hersteller hochwertiger Miniaturen gibt. Die haben im Gegensatz zu den flachen Spritzgußfiguren oft auch eine tolle Körperdynamik und Szenerie und eigenen sich z.B. für Helden oder besondere NSC. Zudem gibt es Anbauwaffen, Accessoires, Maschinen und Gebäude jeglicher Art.

Hier mal nur der erste Hersteller meiner Suche - Valdemar Minatures

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Pelenthor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 144
Registriert: 09.06.2015 13:18
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Pelenthor » 17.12.2019 12:15

Tolle Auflistung!
Muss ich mir unbedingt näher ansehen, sobald ich Zeit dafür habe!
Danke dafür!

Benutzeravatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 175
Registriert: 20.03.2011 18:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 17.12.2019 19:46

Vasall hat geschrieben:
17.12.2019 05:54
Auch wenn das Thema günstige Minis in den Fokus nimmt, ist vielleicht für viele der Hinweis interessant, dass es natürlich auch im 1/72-Maßstab Hersteller hochwertiger Miniaturen gibt. Die haben im Gegensatz zu den flachen Spritzgußfiguren oft auch eine tolle Körperdynamik und Szenerie und eigenen sich z.B. für Helden oder besondere NSC. Zudem gibt es Anbauwaffen, Accessoires, Maschinen und Gebäude jeglicher Art.

Hier mal nur der erste Hersteller meiner Suche - Valdemar Minatures
cooler Fund, danke! Da sind ja richtig geile Miniaturen dabei
Gerne wenn ihr sowas findet, einfach hier reinposten. Das hilft ja allen! 8-)


  • Und aus einem dieser Pilger habe ich einen Druiden gemacht (zu sehen auf dem Magiebegabten-Sammelfoto im Startpost :wink: ). Die können natürlich irgendwelche Geweihte (hier wirkt die Bemalung in den Götterfarben sicher wunder, z.b. knallorange für Travia), Meuchelmörder oder ganz normale Zivilisten abgeben.
    https://kamar-zinnfiguren.de/de/KAMAR-F ... ilger.html
    Bild
  • Und die beiden Burschen würden irgendwie ziemlich gut etwas schnöselige, modebewusste Magier abgeben:
    http://www.plasticsoldierreview.com/Review.aspx?id=1969
    Vielleicht kann man aus der Kanone mit etwas Bastelgeschick eine Rotze oder andere aventurische Artillerie-Waffen bauen und hat dann gleich die Bedienmannschaft dazu. Oder man nimmt die anderen Figuren einfach als Zivilisten o.ä.
Günstige Miniaturen zum DSA-Spielen: How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 679
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 02.01.2020 16:13

Tolle Einführung!
Du hast dir verbeten, etwas zu anderen Maßstäben zu schreiben. Trotzdem wäre ja interessant zu wissen (beispielsweise wenn jemand noch Restbestände hat oder dergleichen auf ebay angeboten wird):

Welche Maßstäbe hatten den die diversen DSA-Miniaturen - die aus den 80ern, Armalion und Schicksalspfade?

Heroforge.com ist wahrscheinlich bei den 28mm einzuordnen? Wobei kleinere Figuren ja möglich sind...
Wegen Zeitmangel kann ich erst ab 18./19.7. wieder regelmäßig ins Forum schauen, werde aber noch auf Nachrichten antworten.

Benutzeravatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 175
Registriert: 20.03.2011 18:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 04.01.2020 16:13

Alrik Normalpaktierer hat geschrieben:
02.01.2020 16:13
Welche Maßstäbe hatten den die diversen DSA-Miniaturen - die aus den 80ern, Armalion und Schicksalspfade?
dürften alle unter 28mm laufen. Die aus den 80er Jahren tendenziell wohl ein bisschen kleiner. Aber soll in diesem Thread wie gesagt nicht um die anderen Maßstäben gehen, sonst wird das mega unübersichtlich hier :ijw:

Es lohnt sich btw immer wieder mal eBay abzugrasen hinsichtlich gebrauchten 1/72 Miniaturen. Manchmal kann man entweder riesige Kisten mit hunderten Figuren für wenige Euros erstehen. Oder einzelne Gussrahmen (in der Szene "Sprues" genannt) von speziellen Sets, die der Vorbesitzer öfter hat als er selbst benötigt.


P.S.: die Dark Alliance Nomads habe ich selbst erst seit wenigen Tagen. Ich bin wirklich beeindruckt von der Qualität. Dark Alliance wird von Set zu Set besser. Ich bin extrem gespannt, was die in Zukunft noch rausbringen 8-) 8-)

Bild
Zuletzt geändert von Fridolin am 14.01.2020 18:05, insgesamt 1-mal geändert.
Günstige Miniaturen zum DSA-Spielen: How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Benutzeravatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 175
Registriert: 20.03.2011 18:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 12.01.2020 18:12

Ich habe heute mal ein paar "Barbaren" bemalt, die ich als Trollzacker, Fjarninger oder Gjalskerländer nutzen möchte. In meinem nächsten Abenteuer werden diese als Gegner eine wichtige Rolle spielen.

Für solche Projekte suche ich mir zunächst mal 14-18 passende unbemalte Figuren aus meiner Sammlung zusammen. Meiner Erfahrung nach macht es Sinn gleich 14-18 Figuren zu bemalen, auch wenn man zunächst nicht alle benötigt. So habe ich auch für die nächsten Jahre einfach eine solide große Gruppe Barbaren mit verschiedenen Waffen, die ich in verschiedenen Konstellationen als Meister immer wieder verwenden kann (bspw. mal mehr Fernkämpfer, mal mehr Zweihandwaffen usw.). Und im Notfall kann ich damit auch eine richtige kleine Streitmacht auffahren, wenn ich einfach alle gleichzeitig den Spielern entgegen schicke :lol:

Als nächstes überlege ich mir ein Farbschema, damit die Figurengruppe einigermaßen einheitlich aussieht und ich nicht mit tausend Farben malen muss. Ein gemeinsames Farbschema macht optisch wirklich was her, auch wenn es vielleicht nicht "realistisch" ist. Ich habe mich für die Barbaren für klassische "Herbstfarben" entschieden (siehe Fotos unten)

Anschließend klebe ich die Figuren mit Sekundenkleber auf 1-Cent-Münzen, klebe auf die Base noch ein wenig Spielplatzsand und grundiere das Ganze mit brauner Grundierung. Und dann geht es los mit der Malerei. Ich bin keiner, der sich da massiv verkünstelt, sondern höre einfach direkt auf, sobald ich einigermaßen mit der Bemalung zufrieden bin. Man kann sich da nämlich auch wirklich perfektionistisch reinknien, aber das dauert dann auch eewig :ijw:

Hier das Ausgangsmaterial:

Bild
(Dunkelgrau: Strelets - Ancient Germans, hellgrau: Dark Alliance - Cimmerians (Set 1), blau: Dark Alliance - Cimmerians (Set 2), rot: Dark Alliance - Corsairs (Set 2))

Und hier fertig bemalt:

Bild Bild Bild Bild

Entgegen allen Gerüchten sind 1/72 Figuren übrigens nicht schwieriger zu bemalen als 28mm Figuren. Ganz im Gegenteil, als jemand, der beides kennt, kann ich sagen man ist sogar deutlich schneller. Das liegt hauptsächlich daran, dass die zu bemalende Oberfläche viel kleiner ist und weniger Oberfläche = weniger Arbeit. Außerdem kann man sich ein paar Feinheiten wie Augen malen oder Layering sparen, weil das auf der kleinen Figuren ohnehin keinen Unterschied macht. Der rote Pinsel, der auf einem der Fotos zu sehen ist, ist der kleinste Pinsel, den ich verwendet habe. Also alles kein Hexenwerk. Wichtig ist für mich vor allem gutes helles Licht!

Bei Fragen könnt ihr euch gerne einfach melden! 8-)
Günstige Miniaturen zum DSA-Spielen: How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Littiti
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 34
Registriert: 23.09.2018 12:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Littiti » 15.01.2020 09:46

Tolle Ausführung. Vielen Dank.

Im Imps Shop gibt es zu sehr günstigen Preisen die Wiederauflagen der alten DSA Figuren von
Ralpartha.

http://www.impsshop.de/shop/

Und auf Pyromancers (ganz unten auf der homepage) gibt es einen kostenlosen Mapmaker. Da kann man tolle Karten aus recht guten Bibliotheken erstellen und anschließend als pdf speichern.

http://pyromancers.com/

Littiti
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 34
Registriert: 23.09.2018 12:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Littiti » 15.01.2020 09:55

Mich würde noch interessieren, mit welchen Regeln ihr mit den Minis spielt? Normale DSA Regeln (welche Edition) oder abgeänderte Hausregeln?
Uns ist beim Miniaturenspiel aufgefallen, dass es nun plötzlich Möglichkeiten gibt die im PnP aufwändig beschrieben werden müssen, aber nun ganz leicht von der Hand gehen. Entsprechend haben wir Hausregeln entwickelt.

Habe ein eigenes Regelwerk im DSA Scriptorium erstell, weil wir es etwas Actionlastiger wollten

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1235
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 17.01.2020 15:48

Littiti hat geschrieben:
15.01.2020 09:55
Mich würde noch interessieren, mit welchen Regeln ihr mit den Minis spielt? Normale DSA Regeln (welche Edition) oder abgeänderte Hausregeln?
Uns ist beim Miniaturenspiel aufgefallen, dass es nun plötzlich Möglichkeiten gibt die im PnP aufwändig beschrieben werden müssen, aber nun ganz leicht von der Hand gehen. Entsprechend haben wir Hausregeln entwickelt.

Habe ein eigenes Regelwerk im DSA Scriptorium erstell, weil wir es etwas Actionlastiger wollten
Wir spielen mit selbstgebastelten Minis (günstigste Variante :D) und benutzen die normalen DSA 5 Regeln mit kleinen Ausnahmen. Eine Hausregel die wir eingeführt haben ist dass Aktionen in bestimmten Situationen vorher eingesetzt werden können. Da beim Miniaturenspiel doch recht auffällig war dass durch das Rundenbasierte Spiel manche Sachen einfach keinen Sinn ergeben. Wir haben also die jeweiligen Initiative Werte zueinander relativiert. Sprich hat ein Held Initiative 16 und ein 8 Meter entfernter Bogenschütze Initiative 12 dann werden die Werte verglichen (3:4) in der Bogenschütze darf dann seine erste Aktion/freie Aktion machen nachdem der Held 1/4 seiner Aktionen verwendet hat. Das klingt viel komplizierter als es ist und findet nur in Ausnahmesituationen Anwendung. Aber es führt dazu dass ein Held nicht 8 Meter laufen kann (1 freie Aktion also die Hälfte seiner gesamten Aktionen in der Runde) ohne dass der Bogenschütze der seinen pfeil schon angelegt hat auf ihn schießen darf. Wenn der Held 4 oder weniger Meter entfernt wäre würde er noch rechtzeitig in Nahkampfdistanz sein um den Bogenschützen beim Schießen zu behindern (weil 4 Meter laufen ist quasi eine halbe freie Aktion). Auch wenn die Iniative doppelt so hoch ist also zum Beispiel 10 und 20 wäre es mögliche dass er die kompletten 8 Meter läuft ohne dass der Gegner reagieren darf. Auf diese Weise wird das Prinzip das innerhalb einer Runde alles mehr oder weniger gleichzeitig passiert simuliert und es wird verhindert dass zum Beispiel solche Situationen entstehen wo ein Nahkämpfer übers Schlachtfeld stürmt und die Fernkämpfer in Nahkampfdistanz hat bevor sie reagieren dürfen. Diese Regel wird auch in Bedrohungsszenarien eingesetzt wenn z.B. ein Charakter einem anderen mit einer Waffe bedroht aber noch nicht angreifen will, selbst wenn der Bedrohende eine langsamere Initiative hat hat er immer noch eine Chance regulär anzugreifen bevor der Gegner seine Waffe gezogen hat.

Benutzeravatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 175
Registriert: 20.03.2011 18:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 17.01.2020 20:30

Littiti hat geschrieben:
15.01.2020 09:55
Mich würde noch interessieren, mit welchen Regeln ihr mit den Minis spielt? Normale DSA Regeln (welche Edition) oder abgeänderte Hausregeln?
wir zocken DSA 4 mit sehr stark vereinfachten Hausregeln bei den Kampfregeln :6F: Also vor allem entschlackt, schneller und tödlicher gemacht
Littiti hat geschrieben:
15.01.2020 09:55
Uns ist beim Miniaturenspiel aufgefallen, dass es nun plötzlich Möglichkeiten gibt die im PnP aufwändig beschrieben werden müssen, aber nun ganz leicht von der Hand gehen.
Ja, das ist auch in meinen Augen ein ganz großer Vorteil vom Miniaturenspiel: durch die optische Darstellung sieht jeder am Tisch ständig die aktuelle Kampfsituation und es gibt nicht Missverständnisse am laufenden Band. Früher gab es bei uns in der Gruppe quasi ständig massiv abweichende Vorstellungen des Kampfgeschehens und daher Ungereimtheiten ("Wie du stehst jetzt da??", "Ich dachte wir beiden laufen gerade zu dem Oger")
Inzwischen spielen wir nach dem Motto „What You See Is What You Get“ und das beschleunigt Kämpfe sehr stark (einfach weil nicht ständig nachgefragt werden muss) :lol:

Übrigens hat Elhiem ein Crowdfunding zum Thema 1/72 Fantasy-Heldengruppe eröffnet:
https://www.elhiem.co.uk/ourshop/prod_6 ... ASE-1.html
Es fehlen aktuell nur noch £17 zur Realisierung :headbanger:

______
Wizard, pointy hat (Human Male)
Cleric in robes (Elf Female)
Warrior in Armour (Human)
Ranger (Elf)
Thief (halfling)
Barbarian Male human
Evil Wizard in hooded robe
Sorceress
Death Knight
Female Warrior
Lich
Special Figure: Halfling with a Tankard
______

Ich bin besonders gespannt auf die ganzen Magiebegabten (2x Wizards, 1x Sorceress, 1x Lich) und die Klerikerin!!

Hier die Details wie das Crowdfunding bei Elhiem funktioniert: [klick]

Außerdem bin ich gespannt was in Phase 2 des Crowdfundings kommt, sobald Phase 1 finanziert ist :ijw:
Günstige Miniaturen zum DSA-Spielen: How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Benutzeravatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 175
Registriert: 20.03.2011 18:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 10.02.2020 20:03

Fridolin hat geschrieben:
17.01.2020 20:30
Übrigens hat Elhiem ein Crowdfunding zum Thema 1/72 Fantasy-Heldengruppe eröffnet:
https://www.elhiem.co.uk/ourshop/prod_6 ... ASE-1.html
Das wurde übrigens in wenigen Tagen in Rekordzeit gefunded. Soweit ich weiß beginnt Elhiem im März/April mit der Modellierung von den Figuren. Ein paar Wochen später dürften sie dann im Handel erscheinen :lol:


Ich habe derweil mal einen großen feisten Tatzelwurm bemalt:

Bild Bild Bild

Irgendwie habe ich mich in dieses Tatzelwurm-Modell* verliebt. Ich finde diese waranhafte, verschlagene Feistigkeit irgendwie cooler als viele andere DSA-Tatzelwurm-Abbildungen :ijw:
Das Farbschema "grau" gefällt mir unterm Strich auch recht gut. Natürlich hätte man ihn auch grün oder braun malen können. Aber das ist eben Geschmackssache

*gibt es natürlich auch in anderen Shops. Einfach nach Ral Partha Tatzelwurm suchen
Günstige Miniaturen zum DSA-Spielen: How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Littiti
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 34
Registriert: 23.09.2018 12:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Littiti » 11.03.2020 21:39

Hi, bei dem Tatzewurm handelt es sich um eine der alten DSA TT Figuren. Gerade die Monster und Ungeheuer sind sehr cool. Trift auf die Helden und Orks leider nicht zu.

Benutzeravatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 175
Registriert: 20.03.2011 18:03

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 30.03.2020 20:31

jap, ich finde die alten Armalion-Ungeheuer und -Dämonen auch schick und hab quasi auch alle. Die passen auch wunderbar in den 1/72 Maßstab, oft sogar besser als in den 28mm Maßstab (beispielsweise beim Karmoth) :lol:
Die sind übrigens, trotz ihres Alters, nicht "Out-of-Production", sondern die Firma Ral Partha in UK hat die Lizenz gekauft und gießt sie weiterhin 8-)
Günstige Miniaturen zum DSA-Spielen: How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Alrik aus Beilunk
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1131
Registriert: 27.08.2003 00:19

Errungenschaften

How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Ungelesener Beitrag von Alrik aus Beilunk » 31.03.2020 20:47

Tip noch zum Bemalen: wenn am Schluß der Klarlack drauf kommt sehen die Miniaturen viel besser aus, als man beim Bemalen noch glaubte... :wink:
Für die meisten Miniaturen ist ein matter Klarlack das Beste, mit glänzenden Klarlack kann solides Metall (Plattenpanzer, Schwertklingen, Helme) eventull besser rauskommen.
Dito für magische Wesen wie Elementare.

Wer nicht malen will kann auch Lego Figuren nehmen, und die Battlemaps mit Dungeon Painter (pyromancer) erstellen.
Auf ein DIN A3 Blatt gehen Kampfplätze mit 7x10 Feldern (größte Feldgröße, 1,5 Zoll) was für die meisten Innenräume ausreichend ist.
Der kleinere Maßstab (1 Zoll ?) geht mit Lego auch noch.
DIN A3 ist als Farbdruck auf 250 g Papier in den meisten Copyshops recht günstig, so das man ein paar Standard-Maps (Straße, Bach, Felder, Wald) machen kann die man dann mit Bäumen, Brücken, Straßensperren ect anpassen kann.
Die Brücke kann man z.B. auf DIN A4 Klarsicht-Folie drucken bzw ausschneiden und laminieren.

Antworten