Projekt: Welzelianische Häresie

Der Platz für deine Ausarbeitungen, Vorstellungen von Hausregeln oder Fanprojekten.
Bogumil Welzelin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2020 12:16
Geschlecht:

Errungenschaften

Projekt: Welzelianische Häresie

Ungelesener Beitrag von Bogumil Welzelin » 13.01.2020 15:57

EDIT: am 14.01.20 habe ich die Götter im Pantheon noch einmal geändert um auf eine Primzahl zu kommen.

Ich bin neu im Forum und möchte von meinem Projekt erzählen, welches ich mit euch teilen will. Vielleicht interessiert es ja wen :)

Ich habe mir einen Charakter erstellt, Bogumil Welzelin, der Philosph/Metaphysiker ist und Häretiker. Er will den Zwölfgöttlichen Glauben ersetzen durch seine eigene Vorstellung und war zuvor ein Mitglied der Ilaristen. Aufgrund dessen habe ich mich hineingesteigert, alles mögliche über Götter und Äonen gelesen und mir überlegt, wie diese neue Ordnung der Religion aussehen sollte: der Welzelianische Glaube.
Der Charakter wird eventuell früh sterben (Scheiterhaufen zb), ohne entsprechendes Wissen wirklich erlangen zu können, aber ich versuche nun ein Glaubensbuch zu verfassen, welches dabei herauskommen würde, wenn er lange genung lebt um viel viel geheimes Wissen zu sammeln und abzuwägen. Ein entscheidender Punkt in seiner Lehre ist, dass er die Version der Ilaristen glaubt, Charypta wäre gegen die Niederhöllen gezogen um gegen Agrimoth zu kämpfen. Bogumil Welzelin ist als junger in einen Brunnen gefallen und seitdem hat er prophetische Träume in denen er unter Wasser ist und Charypta oder Charyptoroth zu ihm spricht. Er glaubt sie würde zurück wollen und bräuchte dafür ein heiliges Ritual und Verehrung. Laut ihm, ist Efferd der böse, der ihr aus Machthunger in den Rücken fiel. Die Diskussion es würde gehen Charypta als Göttin zurück zu holen, gab es hier schon einmal, ich sage es ist möglich wenn die Chroniken von Ilaris recht haben und Charypta sowohl zurück will aus auch bereit ist, sich zu spalten in gut und böse, auch wenn das Gegenteil wahrscheinlicher ist. Aber es ist für den Gebrauch des Welzelianischen Glaubensbuches nicht nötig, dass er recht hat, was ich anbiete ist die Idee einer Sekte die glaubt, gutes zu tun, aber böses tun kann, wenn sie nämlich zum Beispiel im Ritual letzten Endes Charyptoroth als Dämon auf die Erde holt.

Für meinen Char und meinen Spaß bin ich also drauf und dran das Glaubensbuch zu verfassen, was es dann in PDF Form geben soll, mit fluffigen Texten und so, es wird aber noch Zeit brauchen. Man kann dies dann verwenden, wenn man eine Häretische Sekte ins Abenteuer einbauen will.

Der Welzelianische Glaube kennt 19 Götter. 11 davon sind Hochgötter, 7 sind Hilfsgötter und einer plus die lokalen Götter (flussvater etc.) sind Ehrbare (niederere Götter). Die Kirchen teilen sich auf in eine Kirche für Kampf mit vier Hochgöttern und sieben friedlichen Kirchen. Bogumil Welzelin legt großen Wert darauf, dass alle Zahlen unteilbar sind, weil er glaubt dies wäre wichtig, damit sie sich nicht in Zwietracht bekämpfen. Unteilbares ist schwer zu trennen, sagt er. Bei den vier Göttern des Krieges redet er sich darauf aus, dass 4 auch 3 und 1 sein kann und Charypta eine spezielle Rolle einnimmt. Sie ist als Streiterin wider die Höllen, eine Kriegsgöttin, ist aber auch als Herrin des Wassers eine zivile Göttin. In letzterer Form darf sie sogar eigene Tempel besitzen (man sieht wer Bogumils Gedankengang leitet).
Die vier Götter des Kampfes werden gleichzeitig verehrt, je nach Gegner und Zweck wird fokusiert und teilen sich den Tempel.
Bei den friedlichen Kirchen finden sich immer ein Hochgott unterstützt von einem Hilfsgott. Beide teilen sich den Tempel. So sollen Tempel immer mehrere Götter zusammenfassen.

Die Kapitel sehen vorerst so aus, Namen der Kirchen sind noch nicht fix, aber man sieht hier die Ränge und Götter die vorkommen sollen:

Offenbarungen des Propheten Bogumil Welzelin

Septim des Friedens

Kirche der Lebensfreude
Tsa – die ewig Junge, die Schöpferin
Hilfsgöttin Rahja – die Schöne, die Heitere

Kirche des Landvolkes
Peraine – Hüterin des Lebens, die Gebende
Hilfsgöttin Travia – die Strenge und Gütige, heilige Mutter

Kirche des Schaffens
Ingerimm – der himmlische Schmied, der Zornige
Hilfsgott Simia – der Erneuerer, der junge Meister

Kirche der Natur
Ifirun – die Milde, der wilde Jäger
Hilfsgöttin Mokoscha – Herrin der belebten Natur

Kirche des Wagemutes
Phex – der Listige, Herr der Nacht
Hilfsgott Aves – der Reisende, der Wanderer

Kirche der Weisheit
Hesinde – die Allweise, die große Weberin
Hilfsgott Nandus – der Freie, der Erkennende

Kirche des Seelengeleits
Boron – der Schweigsame, Herr der Toten
Hilfsgöttin Mada – Herrin der Träume, die Magische

Quartett des Kampfes und der Orden der Quartettisten

Rondra –die Unbesiegte, Alverans Leuin
Charypta – Schlächterin der Dämonen, Herrin der Meere
Braziraku – Herr des Sturmes, Vater der Krieger
Kor – Herr der Schlachten, der Unbarmherzige

Ehrbare und Lokale Unsterbliche und der Umgang mit diesen
Ehrbarer Praios - Richter Alverans

Verbotene und schlechte Götter
(va Efferd und der Namenlose)


Meinungen?
Zuletzt geändert von Bogumil Welzelin am 14.01.2020 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 178
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Efringen/Deutschland, Zermatt/Schweiz

Errungenschaften

Projekt: Welzelianische Häresie

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 13.01.2020 16:34

Öh geklaut?
Bin gerade eh daran ein größer angelegtes Abenteuer im Horasreich vorzubereiten.
Spielt zeitlich nach dem Sternenfall und behandelt unter anderem auch wieder erstarkende Entitäten und alte Glaubensrichtungen.
Warum dann also nicht auch sowas mit einbauen?
Bei mir wird dein lieber Bogumil wohl das Zentrum einer ketzerischen Sekte sein. Dann aber weniger Charypta sondern eher Numinoru, der angebetet wird.

Bogumil Welzelin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2020 12:16
Geschlecht:

Errungenschaften

Projekt: Welzelianische Häresie

Ungelesener Beitrag von Bogumil Welzelin » 13.01.2020 17:56

Danke für deine Antwort!

Geklaut ist nichts meiner Meinung nach, aber es ist natürlich alles im echten Aventurien angesiedelt. Charyptoroth macht sowas von Zeit zu Zeit, dass sie jemandem vorgaukelt sie wäre noch Charypta, also das ist nicht neu, wenn du das meinst.

Charypta will ich beibehalten weil ich sie toll finde und sie lange zeit mächtig war, also es gibt auch viel Hintergrundinformation.

Mir ist bezüglich Zahlenspielchen jetzt jedoch aufgefallen dass 21 Götter nicht unteilbar wären. Das heißt ich müsste noch 2 entfernen oder hinzufügen. Du meintest du fändest komplett vergessene Götter nett, in deiner eigenen Kampagne. Fallen die welche ein die du spannend findest die ich genauer betrachten sollte? Numinoru ist allerdings als Widersacher charyptas für mich aus dem Spiel

Ich überlege auch Ifirn und Firun zu Ifirun oder sowas zusammen zu legen, aber ich weiß noch nicht.

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 178
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Efringen/Deutschland, Zermatt/Schweiz

Errungenschaften

Projekt: Welzelianische Häresie

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 13.01.2020 18:50

Mit geklaut meinte ich natürlich, dass ich deine Idee super finde und sie deshalb schamlos klaue. :D
Tut mir Leid für das Missverständnis!

Edit: Shinxir geht immer. In unserem Aventurien begehren gerade die alten Götter aus bosparanischer Zeit im Horasreich wieder auf.
Die „Dunkle Zeiten“ Box bietet ganz viel Material.

Bogumil Welzelin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2020 12:16
Geschlecht:

Errungenschaften

Projekt: Welzelianische Häresie

Ungelesener Beitrag von Bogumil Welzelin » 13.01.2020 21:22

Alles klar, gerne steht zur Bedienung :D
Ja stimmt, da gibt's einige Möglichkeiten

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 178
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Efringen/Deutschland, Zermatt/Schweiz

Errungenschaften

Projekt: Welzelianische Häresie

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 13.01.2020 21:39

In dem Abenteuer „Dunkler Mhanadi“ und im Band „Grabräuber am Mhanadi“ gibt es auch etwas, das in die Richtung geht. :)
Im Wiki Aventurica kann man übrigens ganz leicht Entitäten aufstöbern. Da schaue ich für sowas eigentlich immer zuerst nach und recherchiere dann in den Quellen.

Benutzeravatar
Fred Ericson
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 24
Registriert: 08.11.2019 19:18
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Projekt: Welzelianische Häresie

Ungelesener Beitrag von Fred Ericson » 17.01.2020 16:59

Grundsätzlich eine coole Idee.

Ein paar Anmerkungen:

Dass die 21 nicht unteilbar ist, hast du ja erkannt. Ich würde also zwei Götter hinzufügen. Einer davon sollte meiner Meinung nach ein Kriegsgott sein, da mir die 4 = 3+1 doch ein seeehr wackeliger Versuch ist, die angestrebte Unteilbarkeit beizubehalten.

Mein Vorschlag wäre:

Ersetze Mada durch Marbo - die hat mit dem Götterwirken II interessante Möglichkeiten für ihre Diener dazugewonnen.
Bringe die Kirche der Himmelsgestirne (oder ähnliches) mit hinein: Praios mit Hilfsgöttin Mada. Wäre ein Gespann mit Zündstoff. ;)

Als Kriegsgott könnte man - auch wenn es ein paar Verrenkungen erfordert - https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Bylmaresh anvisieren. Heimliche Kriegsführung, Einsatz von Gift, etc.

23 Götter, davon 5 für den Krieg - nix unteilbares.


Weitere Anmerkung: Was hälst du von der Idee, eine Kurzgeschichte zu verfassen und bei diesem Kurzgeschichtenwettbewerb https://www.orkenspalter.de/blog/index. ... ettbewerb/ einzusenden. Über das Projekt könntest du auch eine größere Leserschaft erreichen + du hättest einen Schüler oder Schülerin des Welzelin (geboren am 23. Ingerimm 1021), der nach dem Feuertod des Visionärs seine Botschaft verbreiten könnte.

Antworten