X04: Das Jahr des Greifen

Hier können Romane bewertet und rezensiert werden.
Antworten

Wie gefällt dir der Roman X04: Das Jahr des Greifen?

sehr gut (5 Sterne)
33
65%
gut (4 Sterne)
15
29%
zufriedenstellend (3 Sterne)
1
2%
geht grad so (2 Sterne)
2
4%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 51

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2096
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Thallion » 22.05.2017 11:02

Dieser Thread dient zur Diskussion der Inhalte des im April 1995 erschienenen Romans Das Jahr des Greifen von Bernhard Hennen, Wolfgang Hohlbein und Ulrich Kiesow.

Bild
Das Jahr des Greifen

Vielleicht hast du Erfahrungen mit diesem Roman gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Fragen oder Meinungen zum Buch. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread den Roman auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Leser zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du den Roman kennst!

Namenlos
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 51
Registriert: 10.03.2004 12:19

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Namenlos » 08.02.2018 11:00

Einer der allerbesten DSA Romane, ganz klar 5 Punkte.

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9640
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 08.02.2018 20:46

!!!!!Exzellent!!!!!

Perfekt, wenn man mit den beiden Abenteuerbänden UND dem Roman zusammen das Spiel meistert!
Genau genommen reicht der Roman eigentlich aus.

Hotzenplotz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 317
Registriert: 20.09.2010 14:48

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Hotzenplotz » 07.03.2018 09:46

Ich bin auch endlich durch. Ich habe die ersten beiden Teile gerne gelesen, mich aber ab der Mitte durchgequält. Den dritten Teil habe ich mir dann als Hörbuch gegönnt.

Die Charaktere sind auch nach zwanzig Jahren noch toll. Nicht mehr alles stimmt mit dem heutigen Kanon überein, was ich allerdings nicht als störend empfinde. Insgesamt ist mir das Buch etwas zu langatmig.

Zur Vorbereitung des Orkensturms in meiner Runde hat es mir gut geholfen, was die zu übertragende Stimmung und natürlich den Hintergrund allgemein angeht.

Ich habe 4 Punkte vergeben.

Benutzeravatar
Jyivindar
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 344
Registriert: 06.10.2017 10:18

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Jyivindar » 12.03.2018 10:38

Ich gebe dem Buch/Band 5 Punkte.
Denn das müsste auch ungefähr der Anzahl entsprechen wie oft ich das Buch gelesen habe. :-)
War lange Jahre mein absolutes Lieblingsbuch. Sicher hat es stellenweise einige Schwächen aber alles in allem ein tolles Werk.

.. muss ich definitiv wieder rauskramen!

Benutzeravatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 862
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 16.03.2018 10:03

ich finde Das Jahr des Greifen sehr gut (5), weil es mich in meiner Jugend (vor ca. 22 Jahren) bereits angesprochen hat, und ich mit Minimum einmal pro Jahr das Hörbuch dazu reinziehe.
Und Zervas ist auch einer meiner Helden.

Hat jemand eine Ahnung wo man "Die Amazone" und "Die Entdeckung" noch Auf CD's bekommt?
In der Würze liegt die Kraft!

Und würzen kann man auch durch reduzieren.

Benutzeravatar
Overator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 332
Registriert: 20.06.2016 09:41
Wohnort: Bad Urach
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Overator » 09.04.2018 16:25

Zunächst muss ich sagen, dass ich das Jahr des Greifen (bisher) nicht gelesen habe. Ich habe es als Hörbuch erlebt.

Ich habe JdG bis jetzt drei oder vier mal gehört. Mir gefällt das Hörbuch immer wieder, nicht nur die tollen Sprecher überzeugen sondern auch der Inhalt des Werkes selber. Zur Zeit höre ich es wieder als Vorbereitung auf die Orkensturmkampagne meiner Gruppe, die ich meistern werden.
Meiner Meinung nach ist der Roman praktisch Pflicht für die Abenteuer, da sie viele Lücken schließen (ich beziehe mich hierbei auf die Neuauflage des Abenteuerbandes).

Warum gefällt mir JdG so gut? Zum Einen werden die Charaktere gut herausgearbeitet bzw. erleben eine Entwicklung, zum Anderen sind es aber auch gerade während der Belagerung die kleinen Geschichten, die mir ein Gefühl für die Lage Greifenfurts gab. Hierdurch erfuhr ich nicht nur von der Geschichte Greifenfurts, sondern ich tauchte tatsächlich ein. Auch die Antagonisten wurden gut dargestellt, auch wenn manche mir zu "böse" waren. Aber das gehört auch irgendwo dazu. Aber gerade die Orks werden hier als Spezies und Kultur dargestellt und verlieren dadurch ihr Flair als blutsaufende Tiere. Tatsächlich gibt es Etappen die etwas langatmig sind aber ich würde fast wetten, dass das für jeden andere stellen sind, Stichwort: Kleine Geschichten. Ich spreche eine klare Empfehlung für das (Hör-)Buch aus.

Meine Hörbuchnote ist eine 4,5 --> 5

Ergebnis: Ich huldige an allen 5 Tagen des Namenlosen diesem Werk
"Ich glaub ich hau dir mal ein paar aufs Maul."
- Der Namenlose

Benutzeravatar
Azazyel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 229
Registriert: 04.04.2011 23:27
Wohnort: Marburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Azazyel » 16.05.2018 11:58

Hier kann man beruhigt 5 Punkte geben, hab ich dementsprechend auch getan.
Meistert: Der schwarze Forst (VA 8); Die Seelen der Magier (A10); Der Zorn des Satuul (AvJb 1036)

Spielt: Das Erbe des Magiers (A 125.3)

Benutzeravatar
Adanos
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3139
Registriert: 26.08.2003 23:40

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Adanos » 04.01.2019 19:23

5 Punkte.

Gewohnte Hennen-Qualität. Mit Marcian hat man einen interessanten ambivalenten Protagonisten, der immer nur das beste im Sinn hat, es versucht allen recht zu machen und letztlich tragisch scheitert. Die Darstellung der Figur und seines Umfeldes ist definitiv gelungen.

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1206
Registriert: 04.07.2014 06:11

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 07.04.2019 23:01

Interessant, wie verschieden man sowas wahrnehmen kann. Ich fand keinen der Charaktere sympathisch. Zerwas und Marcian bilden ein interessantes Gegenpaar, aber der eine ist mir zu perfekt (kann alles) und der andere zu dumm. Insgesamt würde ich sagen, hat man hier viele gute Charakterkonzepte (sehr individuell, nicht schwarz-weiß) nicht ideal umgesetzt. Vielleicht blieb bei der großen Anzahl der Charaktere und der Dichte der Geschichte dafür nicht genug Raum. Positiv fand ich die ausführliche Darstellung des Lebens und Leidens der Bevölkerung in der belagerten Stadt.
Regeln sind dazu da, dass man nachdenkt, bevor man sie bricht. // 92% MA, 63% ST, 58% TT, 50% PG

( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
Tharnabal
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 115
Registriert: 24.01.2011 18:46
Wohnort: München

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Tharnabal » 03.08.2020 22:08

Das Jahr des Greifen ist auf jeden Fall einer der DSA Romane, die man auf jeden Fall gelesen haben sollte. Uneingeschränkt empfehlenswert!

Benutzeravatar
arcCaptainAlpha
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 267
Registriert: 01.04.2020 20:20
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von arcCaptainAlpha » 04.09.2020 14:52

Ich hab den Roman nun auch endlich gelesen und kann ihm glatte 5 punkte geben. Die Charaktere sind toll, die Handlung spannend und auch sprachlich ist das Buch top. In meinen Augen gehört es zur klaren Spitze der DSA-Romane und kann sich auch mit Fantasywerken aus anderen Hintergründen messen.

Benutzeravatar
Onkel Boron
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 55
Registriert: 11.05.2019 16:46

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Onkel Boron » 28.12.2020 11:44

Der Roman wurde mir hier im Forum empfohlen und das zu recht. Habe die drei Teile in wenigen Tagen gelesen und es war wirklich spannend, gut zu lesen und stimmungsvoll.
Die Handlung ist allerdings recht brutal - das sollte man vor dem Lesen wissen.

Aufsteigende Gaukelweihe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 21
Registriert: 08.01.2021 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Aufsteigende Gaukelweihe » 28.02.2021 15:14

spannend, Metaplott, Orks! Mit diesem Buch macht man nichts falsch. Auch das Hörbuch ist gut gelesen.

Benutzeravatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 506
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Bluthandel » 28.04.2021 12:29

Ich habe das Teil damals mit 13, 14 Jahren während meiner Fanatsy-Periode, in der ich einfach alles zum Thema gelesen habe, verschlungen. Ich hatte null Ahnung von DSA und vom Rollenspiel an sich. Aber wow, was für ein Augenöffner in dem Alter! Ich war absolut weg von dem Buch - das ich wegen diesem zweiten, komischen, mir damals noch unbekannten Autorennamen "Hennen" eher etwas skeptisch aus der örtlichen Bibliothek entliehen hatte.

Ein Einstieg der buchstäblich einschlägt, ein Antiheld, der ich damals auch gerne sein wollte, ein ultrakrasser Antagonist, der aber mit dem Anithelden über weite Strecken gemeinsame Sache macht und der ich auch gerne sein wollte. Dazwischen eine engmaschig und glaubwürdig beschriebene Stadt vor der Folie der drohenden Vernichtung und ein dunkles, aber glorreiches Geheimnis - ein closed room & crowded-in Szenario par excellance! Und jede Menge scharfe Weiber als Partners in Crime. Auch die waren nicht nur wegen dem Attribut "sexbombe" interessant und vergleichsweise nachvollziehbar (arme Sartassa Steppenwind, meine unerfüllte, frühe Liebe! :heart: ). Ja, das war Sex & Crime, der mir damals überwiegend nicht peinlich erschien, wie schön! Und dazu noch eine wohldosierte, für den 08/15 Steven King - Leser der 90ger Jahre gut dosierte Prise Gewalt!
Und woher hatte der Autor bitteschön diese genialen Ideen für diese hochdetaillierte Welt um die Stadt herum, die man nur erahnen konnte, die aber erfreulich realphantastisch wirkte?! Insgesamt war das eine Traummischung für mich.

Ich mag es, wenn es auch mal etwas subversiv und kontrovers wird, wenn ein Text sich was traut, wenn die Ideen gut eingesetzt sind und nicht alles perfekt gestreamlined und routiniert rüberkommt. All das trifft/traf auf den Roman zumindest seinerzeit zu. Ich vergebe volle 5 Punkte für meinen Lieblings-DSA-Roman.

__________________________________________________________

Über lange Jahre habe ich das Buch nach der damaligen Lektüre vergessen, nachdem mir das Thema Fantasy-Literatur zum Hals heraus hing. Ab dem Beginn meiner DSA Karriere viele, viele Jahre später erinnerte ich mich aber daran und habe es zahlreichen FreundInnen zur Lektüre empfohlen. Immer war die Rückmeldung recht positiv, woraus ich schließe, dass das Buch ganz solide gealtert ist.

Ich vermisse die Art der Weltdarstellung, wie sie nicht nur im Roman zum "Jahr des Greifen", sondern auch in der Kampagne (Stichwort: Einstieg und Eroberung von Greifenburg - neulich gelesen, rockt immer noch!) praktiziert wird, schmerzlich beim aktuellen DSA.
Diverse Mängel und Alternativlosigkeit in der Handlung Hin oder Her: hier wurde damals echt geiler Scheiss abgeliefert!
Meistere:
I+II. Postapokalyptisches DSA, aktualisiert irgendwann(tm), 2 Gruppen (nach A 176)
III. Bahamuth´s Calling (English) (A 190)
Spiele:
Al Anfa vs Horasreich, Schwarzmagierfarm im Reichsforst, VeG (A 159)
♥ Die Dämonologin, die mit Delphinen schwimmt. ♥

Benutzeravatar
Orik
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 738
Registriert: 03.01.2008 17:24

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Orik » 18.07.2021 08:43

Ein unglaublich toller und atmosphärischer Roman. Ich habe die Kampagne bisher nicht gespielt oder geleitet, aber der Roman ist grandios.
Die Charaktere sind detailliert und lebhaft, die aventurische Atmosphäre immer vorhanden.

Die Belagerung wird zu jeder Zeit deutlich, die angespannte, verzweifelte Situation toll vermittelt.

Für mich klare 5 Sterne. Gehört mit Witzkos Romanen zu den bestem was DSA vorweisen kann.

Benutzeravatar
natas666
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 252
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

X04: Das Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von natas666 » 19.07.2021 18:10

Ich weiß ja nicht, ob der Autor oder der Verlag für den Klappentext verantwortlich ist, aber dass Greifenfurt die größte Stadt Aventuriens sein soll, ist....äh...bizarr.
Esst mehr Käsetoast....

Antworten