R098: In den Nebeln Havenas

Hier können Romane bewertet und rezensiert werden.
Antworten

Wie gefällt dir der Roman In den Nebeln Havenas?

sehr gut (5 Sterne)
7
23%
gut (4 Sterne)
17
57%
zufriedenstellend (3 Sterne)
5
17%
geht grad so (2 Sterne)
1
3%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 30

Benutzeravatar
Thallion
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2033
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

R098: In den Nebeln Havenas

Ungelesener Beitrag von Thallion » 21.01.2011 11:41

Dieser Thread dient zur Diskussion der Inhalte des im Oktober 2007 erschienenen Romans In den Nebeln Havenas von Daniel Jödemann.

Bild

In den Nebeln Havenas
Vielleicht hast du Erfahrungen mit diesem Roman gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Fragen oder Meinungen zum Buch. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread den Roman auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Leser zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du den Roman kennst!

Wie gefällt dir der Roman In den Nebeln Havenas?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 25.04.2013 23:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Benutzeravatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4795
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: R098: In den Nebeln Havenas

Ungelesener Beitrag von Whyme » 09.04.2011 23:04

Guter, solider DSA-Romane. Die Geschichte war interessant, die Charaktere haben mir gefallen und wenn ich ein gewisses Abenteuer nicht gekannt hätte in dem eine der Protagonistinnen dieses Romans auch eine Rolle spielt, wäre sogar noch eine richtig gute Wendung dringewesen...

Hat Spaß gemacht, 4 Punkte.

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Voland
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2011 17:03

Re: R098: In den Nebeln Havenas

Ungelesener Beitrag von Voland » 28.10.2011 21:05

Von mir warens 5 Punkte. 4 wären es geworden, wenn ich nicht den zusätzlichen Bezug aus einem Abenteuer gehabt hätte. Unsere Gruppe wurde damals von Vilai beauftragt und wir waren Zeuge einiger im Roman vorkommender Geschichten. Grundsätzlich aber ein sehr stimmiger Roman, von allem etwas. Es war spannend, mysteriös, verzwickt und verwinkelt. Hatte den Roman auch in kürzester Zeit durch, der ging ziemlich locker zu lesen.

Sehr positiv fand ich die Einzelstränge, die nach und nach zusammengeführt wurden. Noch dazu mit so unterschiedlichen Charakteren wie einer Händlerin, einem Efferd-Geweihten und einer Gildenmagierin.

Nadine1988
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 24
Registriert: 25.11.2011 14:27

Re: R098: In den Nebeln Havenas

Ungelesener Beitrag von Nadine1988 » 29.01.2012 10:55

Durchaus ein solider Roman aber dazwischen oft etwas trocken zu lesen. Die 3 Hauptpersonen sind sehr gut beschrieben und auch Havena wird sehr bildlich dargestellt. Schön fand ich die kleine Passage rund um Lata die Ur Schildkröte unter dem Efferd Tempel in Havena! Die Geschichte nimmt ein Ende wie erwartet und bekommt 4 Sterne!

Benutzeravatar
Hina
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 108
Registriert: 08.06.2011 11:06
Geschlecht:

Errungenschaften

R098: In den Nebeln Havenas

Ungelesener Beitrag von Hina » 01.04.2019 19:28

Als Hoerbuch genossen kann ich dieses Werk nur empfehlen. Gerade in Stimmungsvorbereitung auf eine Havena-Kampagne liefert es wundervolle Ideen. Ausserdem bewegt sich die Handlung ausreichend im ueberschaubaren Rahmen, um auch als "Zweitbeschaeftigung", was Hoerbuecher ja nun einmal oft sind, nachvollziehbar zu bleiben. Es ist auch allgemein sehr erfrischend, statt des ueblichen manisch lachenden Widersachers Einblick in die (wenn auch etwas klischeebehaftete) Gedankenwelt eines psychopathischen Charakters zu gewinnen, bei dem das Paktiererdasein fast rational erscheint.

Antworten