Das Chimären-Komplott

Hier können Romane bewertet und rezensiert werden.
Antworten

Wie gefällt dir der Roman "Das Chimären-Komplott"?

sehr gut (5 Sterne)
1
17%
gut (4 Sterne)
2
33%
zufriedenstellend (3 Sterne)
1
17%
geht grad so (2 Sterne)
1
17%
schlecht (1 Stern)
1
17%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2101
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Das Chimären-Komplott

Ungelesener Beitrag von Thallion » 10.02.2021 13:20

Dieser Thread dient zur Diskussion der Inhalte des im 2021 erschienenen Romans Das Chimären-Komplott von Ina Kramer.

Bild
Das Chimären-Komplott

Vielleicht hast du Erfahrungen mit diesem Roman gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Fragen oder Meinungen zum Buch. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread den Roman auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Leser zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du den Roman kennst!

DerKater
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 63
Registriert: 18.10.2020 00:53

Errungenschaften

Das Chimären-Komplott

Ungelesener Beitrag von DerKater » 16.02.2021 22:22

ein schönes lesenswertes Buch.
Schön das Kramer wieder schreibt.
Nachdem ich Greetja gelesen habe (sehr zu empfehlen) habe ich mich schon im Vorfeld auf dieses Buch gefreut.
Und habe es genossen.

Benutzeravatar
Shruuf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2010 15:26
Wohnort: München
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Das Chimären-Komplott

Ungelesener Beitrag von Shruuf » 14.05.2021 15:06

Insgesamt ein schönes Buch mit stimmigen Charakteren.
Allerdings ist der DSA-Bezug insoweit nicht voll gegeben, als das die magischen Effekte nur mit Mühe (oder gar nicht) mit den Zaubern oder Ritualen im DSA-Universum herbeiführbar sind (Stärkung eines Protagonisten im Mutterleib für den Rest seines Lebens; Schutz von Orks aus der Ferne, wobei der Effekt bzw. dessen Aufhebung; zeitweise Wegnahme der Zauberkraft...).

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 868
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

Das Chimären-Komplott

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 23.08.2021 13:46

Wie so manches Buch von Ina Kramer, lebt auch dieser Roman von der Liebe, welche die Autorin Aventurien und ihren Bewohnern entgegen bringt.

Der grundlegende Plot ist beinahe schon klassisch zu nennen: Verschiedene Individuen schließen sich mehr oder minder freiwillig zusammen, um einer vermeintlich finsteren Schwarzmagierin ein für allemal das Handwerk zu legen.

Allerdings sind sowohl die verschiedenen Charaktere als auch die Handlung, welche sich durch deren Wirken ergibt, mit "skurril" noch reichlich positiv beschrieben. Wenn man sich auf den Protagonisten konzentriert, welchem der Roman wohl den meisten Raum gibt, so hätte man den Buchtitel auch gerne an zwei Klassikern der Literatur anlehnen können: "Der Medicus oder hin und zurück und wieder hin und nochmal zurück".
SpoilerShow
Die einzige Figur, welche im Verlauf der Handlung überhaupt irgendetwas auf die Kette bekommt, heißt Asleif-Hayatepe [sic!] und ist dermaßen überzeichnet, dass man auch diese nicht wirklich ernst nehmen kann.
Obwohl der Roman, im Gegensatz zu einigen Werken von Witzko, nicht darauf angelegt ist, komödiantisch zu erscheinen, hat man an ganz vielen Stellen ob der Skurrilität der Ereignisse ein Lächeln auf den Lippen.
SpoilerShow
Und insbesondere das Ende ist sowas von plemplem, wie einer der Protagonisten sagen würde, ich war nicht wenig überrascht.
Wie beinahe schon von Frau Kramer gewohnt ist der Roman alles andere als spannend geschrieben. Aber ich fand ihn dennoch weitestgehend kurzweilig zu lesen. Wie gesagt: Man merkt die Liebe der Autorin ihren Figuren gegenüber in jeder Zeile.

Da ich es dennoch an einigen Stellen etwas zu verquer fand und der Weg zum Finale etwas holprig gewesen ist (wahrscheinlich schlug hier eine Seitenbegrenzung durch?!?), bleiben noch 3 Punkte übrig.

Kreuzberg
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1
Registriert: 24.04.2017 23:32

Errungenschaften

Das Chimären-Komplott

Ungelesener Beitrag von Kreuzberg » 10.09.2021 19:49

Leider fällt es mir schwer, etwas positives über dieses Buch zu schreiben - trotz des wohlklingenden Namens der Autorin.
Der spannende Titel verpufft im Laufe des Lesens. "Hin und wieder weg" wäre als Titel treffender gewesen.

Die Handlung: Sie besteht im wesentlichen aus einer Aneinanderreihung von unerheblichen Ereignissen und einer Vielzahl von "zufälligen" Begegnungen - ständig treffen sich Leute, die sich kennen, an zufälligen Orten. Mit dem Brecheisen wird auf diese Weise die Gruppe der Protagonist*innen zusammengetackert. Die Handlung könnte als Roadmovie bezeichnet werden, ohne aber einen solchen Spannungsbogen aufzuweisen. Über die "Gegnerin" der Truppe und ihre Beweggründe erfährt man so gut wie nichts. Ihr Handeln bleibt im Verborgenen. Auch die Protagonist*innen durchleben keine bzw. kaum Entwicklung. Das Ende lässt den Lesenden nur noch irritiert zurück.

Der DSA-Bezug ist weit entfernt. Zwar spielt die "Handlung" in Aventurien, etliche Ortsnamen und regionale Bezüge werden aufgegriffen. Aber nur wenig Aventurisches atmet zwischen den Zeilen. Die Handlung über die Nivesensippe bildet hier die Ausnahme. Andere Aspekte der Erzählung wirken dem sogar eher entgegen, wie es bereits in anderen Kommentaren angesprochen wurde (Magiewirken).

Hinzukommt, dass das Buch fürchterlich lektoriert wurde. Es finden sich zahlreiche Tipp- und Rechtschreibfehler. Ärgerlich!

Antworten