R067: Sand und Blut

Hier können Romane bewertet und rezensiert werden.
Antworten

Wie gefällt dir der Roman R067: Sand und Blut?

sehr gut (5 Sterne)
26
68%
gut (4 Sterne)
5
13%
zufriedenstellend (3 Sterne)
4
11%
geht grad so (2 Sterne)
1
3%
schlecht (1 Stern)
2
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 38

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 19503
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: tief im Westen
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 23.09.2010 19:15

Dieser Thread dient zur Diskussion der Inhalte des im Juli 2002 erschienenen Romans Sand und Blut von Alexander Wichert.

Bild

Sand und Blut
Vielleicht hast du Erfahrungen mit diesem Roman gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Fragen oder Meinungen zum Buch. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread den Roman auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Leser zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du den Roman kennst!

Wie gefällt dir der Roman R067: Sand und Blut?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 25.04.2013 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Benutzer/innen-Avatar
Arlisin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 123
Registriert: 22.09.2009 01:22

Re: R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Arlisin » 24.09.2010 02:44

Spannender Roman. Beste Unterhaltung, wie überhaupt alle Al'Anfa Romane von sehr hoher Güte sind.
5 von 5
Zuletzt geändert von Arlisin am 25.02.2011 02:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1171
Registriert: 06.09.2009 04:53

Errungenschaften

Re: R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 20.02.2011 16:26

5 Punkte von mir.
Harteschales Hausregeln 2019 - frei fair funktional! Neues Layout, Generierungstool- klickt rein!

Benutzer/innen-Avatar
maigla
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1721
Registriert: 25.01.2009 23:33

Re: R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von maigla » 02.03.2011 01:15

Mein bisher einziger gelesener DSA-Roman. Lag jahrelang im Regal rum. Dann mal gelesen. Viel besser als erwartet. Mir fällt nichts negatives ein.

5 Sterne.

Drachenbrut
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5
Registriert: 31.03.2011 15:21

Re: R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Drachenbrut » 31.03.2011 16:14

Ein großartiger Roman. Schade, dass Alex Wichert nichts mehr schreibt. Ich hatte übrigens den Eindruck starker Shakespeare-Entlehnungen bei "Sand und Blut", das hat dem Roman aber nicht geschadet. Eher im Gegenteil.

Benutzer/innen-Avatar
Logen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 259
Registriert: 04.04.2011 18:30

Re: R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Logen » 04.04.2011 19:46

Ich finde grade das Thema rund um die Gladiatoren sehr intressant. Außerdem ist es mal eine etwas andere Liebesgeschichte =)

Volle 5 Sterne ein super Buch!

Aelyn
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 112
Registriert: 25.09.2010 14:04

Errungenschaften

Re: R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Aelyn » 13.07.2011 15:07

Ein gutes Buch aus gleich drei Gründen:

1) Es ist spannend. Habe bis zum Ende mitgefiebert, wessen Intrige aufgehen würde.
2) Es ist überraschend. Viele der Dinge enthüllen sich erst im Laufe der Zeit, aber trotzdem hat man nicht das Gefühl, über 300 Seiten ahnungslos gehalten zu werden.
3) Es ist kurz. Es mag Leute geben, die gerne 1000-Seiten-Wälzer durcharbeiten, aber ich mag es, wenn Autoren sich auf das konzentrieren, was wichtig und spannend ist, und nicht mit ausschweifenden Landschaftsbeschreibungen die Dürftigkeit der Handlung kaschieren.

Darum volle 5 Punkte.
Now that the warm fuzzy part is over we can get back to the ritual dismemberments. Oh wait, it's not Tuesday is it?

Benutzer/innen-Avatar
Der Rattenpilz-Koch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 315
Registriert: 23.11.2010 16:08
Wohnort: Die Niederhöllen

Errungenschaften

Re: R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Der Rattenpilz-Koch » 13.07.2011 15:29

Geniales Ende!

5 Punkte
Beliebigen dummen Spruch einfügen.

Benutzer/innen-Avatar
Praios-Paktierer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 42
Registriert: 25.08.2012 18:09

Re: R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Praios-Paktierer » 15.12.2012 19:11

5 Punkte.
"Ist der Beschluß auch noch so schlecht - der BGH hat immer Recht!"

(gehört am AG Dortmund)

Benutzer/innen-Avatar
Amina
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 147
Registriert: 26.09.2004 18:37

Errungenschaften

R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Amina » 28.10.2018 18:29

Ich hatte den Eindruck, einen Roman zu lesen, der stellenweise anderen Büchern entsprungen zu sein scheint, ich musste immer wieder an Episoden aus "das Geisterhaus" denken, aber auch an Rom.. mir gefiel die Darstellung Al'Anfas und der Granden sehr, und die Darstellung hat mir auch geholfen, als ich in der Rabenstadt gespielt habe. Für mich ist es bis jetzt der beste (oder besser literarischste) DSA-Roman den ich bisher gelesen habe. Die Charaktere bleiben im Hinterkopf und ich hoffe sie tauchen mal im Spiel meiner Gruppe auf.

5 Punkte.

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 650
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 30.10.2018 12:09

Bester DSA-Roman, den ich bisher gelesen habe. 5 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
Adanos
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3139
Registriert: 26.08.2003 23:40

Errungenschaften

R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von Adanos » 04.01.2019 19:09

Tatsächlich einer der besten DSA Romane überhaupt. Al'Anfa und seine Granden kommen sehr glaubwürdig rüber. Die Intrigenspiele sind glaubwürdig aufgezogen und das Ende mit dem Sohn des Protagonisten passt super ins Bild. 5 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2725
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

R067: Sand und Blut

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 27.10.2019 20:58

Der Roman hat mich sehr gut unterhalten. Die Handlung ist bis zuletzt spannend und ungewiss. Der größte Pluspunkt für mich ist, dass die Geschichte keinen klaren Helden oder Bösewicht hat. Man weiß nicht wirklich für welche Figur man sich freuen soll und welche man hassen soll. Am Anfang wirken noch Vittorio und Amato wie die guten, Irato und Severo wie die Bösen, doch je weiter die Geschichte voranschreitet, umso mehr verschwimmt diese ursprüngliche Einteilung. Das Ende ist dann natürlich nochmal ein besonderes Highlight.
Auch bezüglich Aventurität gibt es nichts wirklich zu meckern. Nur die etwas hohe Anzahl an Gladiatoren aus dem Norden (ein Ork, eine Elfe, eine Halborkin, mittelreichische Kriegerinen, Mittelreichischer Bannerträger,...) viel mir auf, da hätten ein paar Mohas oder Novadi mehr nicht geschadet. Ansosten war es Al'Anfa wie es seien sollte!
Das Buch schafft es dabei aber trotzdem extrem wenig Wissen vorauszusetzen. Man kann es problemlos einem DSA-Anfänger in die Hand drücken.


Fazit: Toller Roman, 5 Punkte!
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Antworten