Aufteilung der DSA5-Bücher

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3783
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 16.09.2016 12:22

"Lieber habe ich eine Information doppelt und dreifach" trifft den erwünschten Effekt von Redundanzen nicht. Es gibt mehr oder weniger sinnvolle Redundanzen. Sie sind dort sinnvoll, wo sie Orientierungshilfen bieten und Ordnungsstrukturen schaffen oder erhalten.
Die Effekte von geweihten Waffen hätten vollständig in WdZ oder WdG genügt. Das Problem war keines der Redundanz, sondern eines der Inhaltsstruktur. Es fehlte eine vollständige Darstellung, keine doppelte.
Vielleicht wäre es auch sinnvoll gewesen, die Regeln in beiden Bänden - je vollständig und nicht anteilig - zu berücksichtigen. Sinnvoller als das aktuelle Ergebnis auf jeden Fall.

Bei DSA5 gibt es hingegen das Problem fehlender und überflüssiger Redundanz: Sie fehlt dort, wo eine Ordnungsstruktur nicht erkennbar ist, etwa bei den Kreaturen, von denen sich einige im GRW, manche im Almanach und andere im Bestiarium finden. Hier wären Dopplungen mit Schwerpunkt auf dem Bestiarium sinnvoll gewesen.
Relativ überflüssig sind Redundanzen dort, wo sie wiederum keine Ordnung schaffen. Denn das Problem, "dass ich immer nicht weiß, wo ich danach muss" wird nicht dadurch gelöst, dass Regeln an abwegigen Stellen zu finden sind - außer, dass man mehr Gelegenheiten hat, zufällig auf sie zu stoßen. Die thematische Sortierung von Regeln (Kampf, Zauberei, Geweihtes) ist eben viel sinnvoller und schlüssiger als eine nach Regionen. Man kann Druiden eindeutiger dem Bereich 'Magie' zuordnen als dem Bereich 'Andergast und Nostria', denn Druiden sind immer magisch (viel eher als 'Kampf' und schon gar nicht 'Geweihtes'), hingegen kommen sie auch in anderen Regionen vor. Relativ überflüssig ist eine solche Ordnung deshalb, weil sie erlaubt, Druiden auch dann zu spielen, wenn man sich das Regelwerk zur Magie nicht zulegen will bzw. dass man schon jetzt Druiden umfangreich spielen kann. Ich vermute aber, dass dieser Vorteil eingeschränkt wird dadurch, dass die Optionen von Druiden mit dem Magieregelwerk erweitert werden, so dass der Teil in der Nostergast-RSH bestenfalls als Basisregelwerk (im 4.1-Sinne) durchgehen kann.

Es fällt vermutlich schwer, der Informationsverteilung in DSA5 allzu viel Gutes abzugewinnen - und im Gegenzug: sehr viel Kritikwürdiges anzumerken -, weil ein System nicht recht erkennbar ist. Auf der einen Seite werden Informationen willkürlich verteilt (Kreaturenwerte), auf der anderen Seite kommt es zu kaum oder nicht langfristig sinnvollen Dopplungen (Zauberei-Regeln in RSH).

tarendor
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von tarendor » 14.04.2018 13:44

Ich habe mir jetzt das DSA5-GRW gekauft und zum Großteil gelesen.
Eigentlich nur als Vorbereitung auf Myranor 5E.
Ich hätte mich allerdings auch zum Wiedereinstieg in Aventurien überreden lassen.

Die 4. Edition habe ich nie gekauft und von der Weltbeschreibung kenne ich nur die 90er-Boxen.

Mit dem 5er-GRW hatte mich Ulisses also kurz am Haken.
Schnelle Regeln für das am meisten gespielte RPG in Deutschland? Gerne.

20,00 EUR für die Taschenbuchausgabe, kein Ding.

Dann schaute ich weiter, was es sonst noch zu kaufen gibt.
Tja, und hier hört meine DSA5-Freude schon auf.

Wie eine riesige Kiste von Legosteinen, die random in einzelne Tüten abgefüllt und zum Verkauf angeboten wird.

Ich würde ja 50,00 EUR pro Buch zahlen. Aber nur für komplette Werke (wie die "Wege"-Buecher), nicht wenn alles verstreut wird.
Vom so genialen Hintergrund Aventurien, der ja als Hauptargument genannt wird, kriege ich als quasi Neueinsteiger nichts mit.
Im GRW sind 3 Seiten Hintergrundwelt.
M.E. ist nur Andergast/Nostria draußen, nach fast 3 Jahren!
Natürlich mit regionaler Rüstkammer usw.

Ein drittes Buch zur Magie ist angekündigt, Tendenz steigend.
Das Bestiarium soll auch nach zwei Bänden nicht wirklich komplett sein.

Stattdessen Merchandising hoch zehn: Würfel, Sammelkarten und was weiß ich noch.
Ich will Rollenspielbücher und keine Tradingcards.

Wäre das nicht so abschreckend genug für mich als Neukunden/Wiedereinsteiger, schockt bereits das "Kompendium".

Was ich dazu lese, das ist ja grauenhaft. Die Prämisse "schlankes Regelwerk", das mir im GRW so erzählt wird, ist bereits mit dem ersten Erweiterungsband komplett unterlaufen. Ungeachtet der Tatsache, dass der Inhalt ebenfalls zu wünschen übrig lässt.

Kurz: Bereits mit dem GRW endet meine DSA5-Reise als solventer Käufer.

Käufer, sogar für Aventurien,nicht nur Myranor, wäre ich geworden, wenn man Produkte kaufen könnte, die in sich geschlossen und umfassend wirken. So wie z.B. einst die Boxen für DSA3.

Der als so wichtig erachtete Hintergrund Aventurien hat es auch im 3. Jahr nicht über einen schmalen Andergast./Nostria-Band gebracht, der (so liest man) weniger Inhalt hat als die RSH voriger Editionen.

Sollte Ulisses seine Verkaufspolitik aendern, und mir als Kunde komplette Themenbände anbieten, würde ich mir wohl weitere DSA5-Produkte zulegen.

Der Status Quo mag aus Verlagssicht ein Geniestreich sein, ich als interessierter und eigentlich zahlungswilliger Kunde fühlt sich hingegen veralbert. Und "klug" genug, die Haeppchen-Sales nicht zu unterstützen.

Das Artwork ist allerdings Klasse. Nur zuwenig, um als Kaufargument zu dienen.

Benutzer/innen-Avatar
Tütenclown
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 741
Registriert: 26.03.2015 10:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Tütenclown » 14.04.2018 17:22

Man darf da jetzt nicht den Regionalband "Die Siebenwindküste (Albernia und der Windhag)" [ersch. 03/17] vergessen, sowie den aktuellen "Aventurischer Almanach" [ersch. 02/16], der grundsätzlich einen schönen Überblick über Aventurien gibt - aber bei den anderen Sachen kann ich dir zustimmen.
Power Gamer: 54% | Butt-Kicker: 33% | Tactician: 75% | Specialist: 46% | Method Actor: 42% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 46%

Benutzer/innen-Avatar
Halbblut
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 536
Registriert: 26.08.2005 12:35

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Halbblut » 14.04.2018 18:14

Ich hoffe Sie bleiben der Maxime treu: zum Spielen alleroffizielen ABs reicht das GRW und der Almanach. Insofern fallen für mich die beiden Bücher in die Kategorie: Must have.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2250
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 14.04.2018 18:19

Halbblut hat geschrieben:
14.04.2018 18:14
Ich hoffe Sie bleiben der Maxime treu: zum Spielen alleroffizielen ABs reicht das GRW und der Almanach. Insofern fallen für mich die beiden Bücher in die Kategorie: Must have.
Und ich hoffe, das sie das endlich mal seien lassen, damit ich bei einem 64-Seiten Abenteuer nicht mehr 10+ Seiten Copy-paste von Zeug das ich eh schon im Schrank stehen habe mitkaufen muss, sondern lieber mal auch wirklich 64 Seiten Abenteuer bekomme.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Tütenclown
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 741
Registriert: 26.03.2015 10:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Tütenclown » 14.04.2018 18:48

Oder 64 Seiten AB + Regelteil. Dass der mitgerechnet wird, versteh ich auch nicht :rolleyes:
Power Gamer: 54% | Butt-Kicker: 33% | Tactician: 75% | Specialist: 46% | Method Actor: 42% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 46%

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 7802
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.04.2018 18:57

Gut, wäre wohl ein Zwischenweg. Es könnte jedes Abenteuer einen Code enthalten mit dem es den Regelteil zum Download gibt.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
bluedragon7
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9820
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 14.04.2018 20:15

Die Totholz Variante sollte ohne digitale Inhalte funktionieren, sonst wäre die Aussage daß man nur das AB und zwei weitere Bücher braucht hinfällig.
MMn ist das festhalten an dieser Aussage zwar eine schlechte Entscheidung aber solange man die hat sollte man die auch umsetzen
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Nachricht der Moderation

Moderatorenpostings von mir sehen so aus

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 604
Registriert: 09.02.2016 20:37

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Rhanaya » 14.04.2018 20:28

Ich habe bei DSA 5 echt Schmerzen, was die Verteilung betrifft. Ich gebe gerne nochmal Geld aus um die Regionalbeschreibungen zu kaufen. Die habe ich in DSA 4 übersprungen und jetzt Lust up to Date zu gehen.
AAAAAAAAABER....dieses ganze Zusatzzeug ala Rüstkammer und Brevier finde ich echt übel. Da wäre doch ein neu aufgelegtes Arsenal mit einem allgemeinen Teil und einem für die Regionen für wirklich spezielle Waffen & Rüstungen. Wieviele Dolchvarianten kann es wohl geben, die sich in Werten unterscheiden?
Gleiches für die Zoo, im GRW ein paar Monster und in den AB Monster die nicht im GRW sind ist Ok und macht Sinn aber es würden sich genug Käufer für ein Monsterhandbuch ala D&D finden, dass dann auch wirklich alle Viecher abdeckt. Gott habe ich die alten AD&D Monsterhandbücher geliebt.

Irgendwie bin ich mit den Regionalbeschreibungen nicht glücklich. Der Nostergast Band hat nominel mehr Infos (Seiten) über Nostergast als Westwind aber irgendwie fühle ich mich doch nur öberflächlich informiert und dazu auch noch an vielen entscheidenden Stellen über wichtige NSC nur kurz drübergebügelt. Dazu noch eine Verschwendung an Platz für Regeln und Proffesionsvarianten die zum Himmel schreien, Deichbauer in X-Deichbauspezialisierungen, örg.
Dafür keine Beschreibungen der Magierakademie und Kriegerschulen.
GRW + Almanach + Regionalbeschreibung, wenn ich einen Helden aus der Region spielen will.

Irgendwie habe ich das Gefühl, DSA 5 sollte ein Kartenspiel werden mit angeschlossener App die alle Werte in allen Varianten gleich ausrechnet. Da hat wohl einer vergessen, dass man immernoch in Büchern hin und her schlagen muss.

tarendor
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von tarendor » 14.04.2018 21:17

Was ich als Neukunde/Zurückkehrer seltsam finde, ist, dass Ulisses "mir" erzählt, dass Aventurien ein in 30 Jahren entwickelter, total detaillierter Kontinent sei; so umfassend beschrieben wie noch kein anderes Setting. Es sei das Kaufargument No. 1.

Komisch nur, dass man von diesem so fast unendlichen Fundus an Infos nix merkt. Gut, in den 3 Jahren sind zwei RSH erschienen (den "Almanach" nehme ich mal raus). Nach dem, was ich nun von Rezis und Videos weiß, sind die ja entsetzlich dünn und zum Großteil wieder voller Regeln.
Das ist ziemlich wenig Material und Output für ein Setting, das seit 30 Jahren entwickelt wird. Eigentlich müsste doch Ulisses auf 100.000-Seiten Background sitzen und sollte in der Lage sein, eine gewichtige RSH nach der anderen rauszukloppen. Gerne für je 50,00 EUR der Band.

Stattdessen wird (siehe "Siebenwindküste") eher an der Oberfläche gekratzt plus Spielwerte für die Wildkatze.

Der Settingoutput wirkt auf mich als wäre Aventurien mit DSA5 erst aus dem Boden gestampft worden, und man würde nun bei jeder RSH quasi bei 0 beginnen und nur auf den Infos des "Almanachs" aufbauen.

Da ich ja weiß, dass Aventurien seit 30 Jahren entwickelt wird und da draußen tausende Seiten Hintergrundbeschreibung in diversen Boxen und Wälzern liegt (DSA1-DSA4.1), steckt wohl wirtschaftliches Kalkül dahinter.

Denn mir als Neukunde will Ulisses anscheinend diesen so gigantisch ausgearbeiteten Kontinent nicht in Produkten (DSA5) vermitteln. Zumindest nicht in kundenfreundlicher Dosis (1 Thema = 1 Produkt), sondern kundenunfreundlicher (1 Thema = verteilt auf x Produkte).

Benutzer/innen-Avatar
bluedragon7
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9820
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 15.04.2018 03:13

Wobei man hierbei bedenken sollte daß viele der alten Texte nicht einfach weiterverwendet werden können. Teilweise ist nichtmal klar wer genau vor x Jahren was geschrieben hat. Die alten Verträge beinhalten auch nicht Übersetzungen und digitale Veröffentlichungen. Deswegen ist es für den Verlag rechtlich leider besser lieber alles neu zu schreiben statt das alte Material durchzugehen.
Du als Spieler kannst und sollst, so verfügbar, das Material ja weiterhin nutzen. Nur der Verlag kann (oder zumindest sollte) es nicht einfach neu veröffentlichen. Da ist die Entscheidung es lieber direkt komplett neu zu machen eigentlich verständlich.
Wenn man sich jetzt darauf konzentrieren würde Thema für Thema vollständig abzuhandeln würden ganz viele Themen erstmal garnicht angesprochen werden. Von allem ein bisschen ist eigentlich noch der beste Kompromiss für Neu/Wiedereinsteiger: man kann schonmal loslegen auf niedrigem detailgrad. Angesichts des Versuches auch international anzukommen sicherlich sinnvoll.
Ich mag das verteilen auch nicht, aber sinnvolle Sammlung geht bei .0 eben nicht so gut wie bei einer .1 Version
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Nachricht der Moderation

Moderatorenpostings von mir sehen so aus

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6705
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 15.04.2018 12:28

Ich würde sogar soweit und sagen:
Grade weil Aventurien seit über 35 Jahren beschrieben wird, dauert es so lange bis die einzelnen Bände raus kommen.
Es ist einfach verdammt viel Material vorhanden das Gesichtet, auf Aktualität abgeklopft und im neuen Sprachstiel von DSA5 neu geschrieben werden muss.
Dazu kommt auch, das Ulisses mit DSA5 tatsächlich ein Stückweit neu starten möchte. Darum beginnen die Regelwerke und RSHs von DSA5 auch 5 oder 10 (Afaik) Jahre nach dem letzten Werk zu DSA4.1 Das erhöht den Aufwand für die Redax noch einmal zusätzlich.
Und auch das neue Layout will erstmal in Fleisch und Blut übergehen. Zusätzlich. neben dem neuen Darstellungsstiel, erfordert es auch noch, das sämtliches(!) Bildmaterial neu gemacht werden muss. Die alten Bilder sind nämlich zu 90% in Graustufen gehalten. Und der Stiel der alten Zeichner von DSA war auch ein ganz anderer... Jedenfalls nach den paar Bildern die ich von DSA5 kenne.

Und ja, ein "wenig" wirtschaftliches Kalkül steckt auch dahinter. Insbesondere hinter dem "1 Thema auf x Heftchen verteilen".
Wobei man ihnen da jetzt auch keinen Vorwurf draus machen kann. Irgendwovon müssen Vollzeitautoren auch leben... Auch wenn grade diese Aufteilungswut ziemlich nervig ist (und einer der großen Gründe, warum Ulisses mich als Kunden von DSA verloren hat).
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1883
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Madalena » 15.04.2018 13:15

Ich empfand es als eine dezente Zumutung, mir für einen magiebegabten Char meine Zauber/SF aus drei (!) verschiedenen Büchern zusammen sammeln zu müssen, und diese auch am Spieltisch alle drei präsent haben zu müssen (samt einem Ordnungssystem auf dem Charbogen, das mir sagt in welchem Buch ich was nachschlage). Tendenz steigend, beim Druiden wären es dann schon 4 Bücher. Und das ist nur die Magie, andere Regelbereiche betrifft das ja auch.

Ich sehe keine andere Zukunft als dass das irgendwann in einer Art 5.1 noch mal gesammelt und strukturiert heraus gegeben wird. Wo ich schwanke, weil es eben heißt dass die Spielerschaft sich erneut alles von vorne kaufen muss, andererseits aber eh relativ normal ist dass sich das System alle paar Jahre häutet (war mit 4.1 ja nicht anders). Ich bin mir grad nicht ganz sicher, ob ich das als Zumutung empfinden soll - zumal mir der Vergleich zur Konkurrenz fehlt. Vielleicht ist das ja auch marktüblich, und ein Hobby muss einfach einen Haufen Kohle kosten... Jetzt kann man von dem eingeschlagenen Pfad eh erstmal kaum noch abweichen, also muss DSA 5 da wohl durch. Trotzdem bin ich dezent entsetzt, und auch wenn ich mittlerweile DSA5 spiele in einer Gruppe, bin ich im Herzen nach wie vor bei DSA4 (auch wenn ich vieles daran kritisch sehe).

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 7802
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 15.04.2018 13:21

Die Aufteilung der Magiebücher ist wirklich nicht sonderlich schön. Ich kanns noch verstehen, dass sie einen extrem dicken Wälzer wie WdZ vermeiden wollten, denn das Buch rumzuschleppen, macht wirklich keinen Spaß und enthält noch nicht einmal die Zauber. Also Seitenzahl WdZ + Liber Cantiones ist wohl wirklich zu viel für ein Buch.

Ich hätte es nur versucht anders aufzuteilen, dass man nicht mehr für einen Charakter alle Magiebücher braucht. Für jene die nur magische Handlungen nutzen wie Schelme und Zaubertänzer ist das ja schon der Fall, also hätten im Grunde alle, die Zaubersprüuchen nutzen in ein Buch gemüsst und alle, die nur magische Handlungen benutzen in ein anderes (oder mehrere, da ist es ja wieder egal, da ein Schelm keine Tänze lernen kann oder umgekehrt)
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

tarendor
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von tarendor » 15.04.2018 14:30

aber eh relativ normal ist dass sich das System alle paar Jahre häutet (war mit 4.1 ja nicht anders). Ich bin mir grad nicht ganz sicher, ob ich das als Zumutung empfinden soll - zumal mir der Vergleich zur Konkurrenz fehlt. Vielleicht ist das ja auch marktüblich, und ein Hobby muss einfach einen Haufen Kohle kosten...
Marktüblich ist es nur bei den kommerziell orientierten Rollenspielverlagen/RPGs wie z.B. DSA oder DnD.
Zumindest sind es ja auch nur noch die einzigen großen Fische im Becken.

Inhaltlich/Qualitativ orientierte Rollenspielverlage wie z.B. The Design Mechanism funktionieren anders. Im Vergleich zu Ulisses winziger Output, aber dafür jedes Produkt qualitative Spitzenklasse.
Leider spielt soetwas kaum Jemand in Deutschland, deshalb landet man bei DSA.

"Eine Zumutung" ist es nur bedingt. Aus Sicht von Ulisses, die kommerziell orientiert sind (und nicht qualiativ), macht das alles sicherlich Sinn.
Versetzt man sich in die Lage eines Neukunden, ist es natürlich äußerst ärgerlich.

Für mich habe ich daher beschlossen, es bei dem DSA5-Regelwerk bewenden zu lassen. Regionalspielhilfen kann ich mir auch in besserer (inhaltlicher) Qualität gebraucht kaufen und zahle damit wohl fast genauso viel als würde ich DSA5 erwerben.

Nur schade, dass mich Ulisses regelrecht dazu zwingt, alte Boxen und Bücher gebraucht zu erwerben, statt dass sie qualitativ gutes Material in steter und absehbarer Zeit publizieren. Bevor ich nun 15 Jahre warte, bis von jeder Region eine schmale RSH + Rüstkammer + Würfelbecher + Pappschachtel et cetera draußen ist, kaufe ich lieber als "Neukunde" die RSH innerhalb von paar Monaten früherer Editionen nach.
Vor allem da mich im Grunde nur der Fluff interessieren würde, nichtmal die Regeln.

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 604
Registriert: 09.02.2016 20:37

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Rhanaya » 15.04.2018 22:37

Hmm, irgendwie kommt mir der Output bei Splittermond wesentlich höher und qualitativ auch besser vor, vom Kontakt und Umgang zu Fans ganz zu schweigen.
Dabei ist Uhrwerk doch kleiner als Ulisses. Also irgendwas scheint da grundsätzlich schief zu hängen bei Ulisses.

tarendor
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von tarendor » 15.04.2018 23:17

Also irgendwas scheint da grundsätzlich schief zu hängen bei Ulisses.
Wenn es wirklich so ist, dass die "großen" Autoren von DSA alle zu Splittermond oder in die Walachei gewechselt sind, und Ulisses sich alle Texte nun selbst aus den Fingern saugen muss, dann mag die geringere Qualität erklärbar sein.

Wobei das DSA5-Regelwerk an sich gar nicht so schlecht gemacht ist. Die Qualität konnte Ulisses mit den weiteren DSA5-Produkten leider nicht halten; außer optisch.

Wahrscheinlich muss man wirklich auf 5.1 hoffen, wenn das Leipziger Allerlei an Regeln am Ende nocheinmal generalüberholt und sinnvoll zusammengefasst in Komplettbänden rauskommt.
Es verwundert mich nur, da ja bei DSA einst (z.B. in der DSA3-Phase) die Dinge auch komplett erschienen sind. Publikationen wie die "Götter, Geweihten"-Box: eine Box mit allen Regeln zu Geweihten, allen Regeln zu Magiern, allen Regeln zu Zaubern, allen Regeln zu Dämonen&Beschwörungen&Limbus. Oder die spätere Kreaturen-Box mit allen Kreaturen und Pflanzen. So schwer kann das nun nicht sein.

Ulisses hat wohl ein anderes Verkaufsmodell für sich entdeckt.

Benutzer/innen-Avatar
Ogremage
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 100
Registriert: 27.08.2003 12:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Ogremage » 16.04.2018 07:38

Ich pers. glaube nicht so recht dran, das es DSA5.1 wirklich geben wird. Der Buchstil ist bei DSA halt wie bei jeden anderen großen US Rollenspiel auch (Splatbooks usw., siehe Pathfinder/D&D, Shadowrun...). Deswegen sind auch überall Regeln mit drin.
Da DSA5 sich auch auf dem us-amerikanischen Markt zu etablieren versucht, kommt diese Aufteilung den Vorstellungen der dortigen Käuferschaft halt sehr entgegen. Vermutlich stehen die Amis auf Aventurian Magic 1-5 und Beastiary 8 - drölfzig :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Zohltan
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 303
Registriert: 12.01.2006 12:31

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Zohltan » 16.04.2018 08:36

tarendor hat geschrieben:
15.04.2018 23:17
Ulisses hat wohl ein anderes Verkaufsmodell für sich entdeckt.
Viel schlimmer - ich habe mich eigentlich auf die Havena Box gefreut. Aber so wie es aussieht und aus den Internet tropft, wird es wohl ein CF... ich könnte im S***l k***n.

https://www.orkenspalter.de/index.php?t ... post817087

Ich denke mal das der Trend zu mehr CF geht. Zum einen führt das zu einer riesigen Flöte (was für ein Wort/Bedeutungsding) an Produkten, die ich nicht brauche. Die Schwarze Katze soll ja auch als CF laufen...

Dabei wollte ich nur eine Fluffspielhilfe zu Havena kaufen... :rolleyes:

Zornbold
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8677
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Zornbold » 16.04.2018 08:41

Zohltan hat geschrieben:
16.04.2018 08:36
Viel schlimmer - ich habe mich eigentlich auf die Havena Box gefreut. Aber so wie es aussieht und aus den Internet tropft, wird es wohl ein CF... ich könnte im S***l k***n.
Das ist ja ein offenes Geheimnis. Havena wird de facto ein CF. Hätte auch schon längst angekündigt werden sollen, aber da hat sich wohl irgendwas verzögert :D

Benutzer/innen-Avatar
ProfEwig
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 242
Registriert: 26.03.2017 15:07

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von ProfEwig » 16.04.2018 10:12

Zornbold hat geschrieben:
16.04.2018 08:41
Das ist ja ein offenes Geheimnis. Havena wird de facto ein CF. Hätte auch schon längst angekündigt werden sollen, aber da hat sich wohl irgendwas verzögert :D
Hey wir wissen immerhin fast 2 Monate nach dem KRK schon, dass es innerhalb der nächsten Monate ein Kompendium 2 geben wird; wenn das mal keine Neuigkeiten sind.

Ich denke, es wird mit Sicherheit noch ein 5.1 kommen und wenn es nur ein erratierte Zusammenfassung von 5.0 ist. Es wäre doch geradezu seltsam, wenn sich Ulisses bei seiner jetzigen Produktstrategie ein CF für Deluxe-Bände im Wegestil entgehen ließe, in ein paar Jährchen jedenfalls.

Benutzer/innen-Avatar
Zohltan
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 303
Registriert: 12.01.2006 12:31

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Zohltan » 16.04.2018 10:23

ProfEwig hat geschrieben:
16.04.2018 10:12
Hey wir wissen immerhin fast 2 Monate nach dem KRK schon, dass es innerhalb der nächsten Monate ein Kompendium 2 geben wird; wenn das mal keine Neuigkeiten sind.
Gibt's den jetzt irgendeine neue Regio-Spielhilfe oder so? Selbst beim Orkenspalter finde ich da nichts Neues...

Benutzer/innen-Avatar
ProfEwig
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 242
Registriert: 26.03.2017 15:07

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von ProfEwig » 16.04.2018 10:37

Zohltan hat geschrieben:
16.04.2018 10:23
Gibt's den jetzt irgendeine neue Regio-Spielhilfe oder so? Selbst beim Orkenspalter finde ich da nichts Neues...
Ulisses hält sich bedeckt, aber in 2 Wochen kriegen dann ja wenigstens die Newsseiten den Mund auf, wenn die "Pressesperre" fällt.

Benutzer/innen-Avatar
Ogremage
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 100
Registriert: 27.08.2003 12:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Ogremage » 16.04.2018 11:55

Nur das es nichts zu berichten gibt wenn die Pressesperre fällt ... :rolleyes:
Zumindest nichts was nicht ohnehin schon bekannt wäre: Kompendium 2, Magie 3 mit Geoden, Havena wird CF mit alter Havena Box...

Benutzer/innen-Avatar
ProfEwig
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 242
Registriert: 26.03.2017 15:07

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von ProfEwig » 16.04.2018 12:31

Na das klingt ja vielversprechend :rolleyes: :lol:

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 604
Registriert: 09.02.2016 20:37

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Rhanaya » 16.04.2018 15:41

Bin ja mal gespannt, die alte Havena Box wird bei mir immer noch genutzt, aleine die ganzen Häuserpläne waren ano dazumal ein rießen Ding. Wenn man dann noch bedenkt, dass die alte Box so konzipiert war, dass man sie für alle möglichen Rollenspiele nutzen können sollte,hach gute alte Zeit :rohal:

Benutzer/innen-Avatar
Thymian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 154
Registriert: 07.11.2017 16:04
Wohnort: München

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Thymian » 16.04.2018 16:20

tarendor hat geschrieben:
15.04.2018 23:17
Es verwundert mich nur, da ja bei DSA einst (z.B. in der DSA3-Phase) die Dinge auch komplett erschienen sind. Publikationen wie die "Götter, Geweihten"-Box: eine Box mit allen Regeln zu Geweihten, allen Regeln zu Magiern, allen Regeln zu Zaubern, allen Regeln zu Dämonen&Beschwörungen&Limbus. Oder die spätere Kreaturen-Box mit allen Kreaturen und Pflanzen. So schwer kann das nun nicht sein.

Ulisses hat wohl ein anderes Verkaufsmodell für sich entdeckt.
Und das macht einem schon bisschen Sorgen. Eigentlich hätte man ja 2015 den Überblick gehabt, welche Inhalte es bisher gibt, und hätte dann einen Masterplan aufstellen können. Was haben wir, was davon wollen wir behalten, was reichen wir wann anders nach, und wie publizieren wir das sinnvoll? Aus wie vielen und welchen Büchern soll unser Kernregelwerk bestehen? Was bedeutet das für die Art und Weise der Präsentation? Dann hätte man das Pferd von vorne aufzäumen können, und gesagt ok, wir wollen ein Regelwerk, ein Aventurische Magie, ein Aventurisches Götterwirken und ein Aventurisches Kompendium. Da muss alles drinstehen, was wir (und die Mehrheit der Spieler) als essentiell für das Spiel in Aventurien sehen. Ich glaube auch dass die meisten Spieler sich das bei Ankündigung von DSA 5 so vorgestellt hatten.

Vielleicht hätte man dann auch gesagt: Oh, das wird aber schwierig mit dem Layout und der Regeltiefe die wir uns so vorstellen. Da kommen dann ja 500-seitige Bände dabei raus. Und dann hätte man hinterfragen können, ob es denn wirklich Sonderfertigkeiten für ALLES braucht. Ob wirklich jede Tradition IMMER ein Traditionsartefakt nötig hat, auch und gerade wenn noch niemand vorher etwas von Zauberstirnbändern der Nanduskirche gehört hatte. Ob die zwei Finger breiten Abstände zum Seitenrand WIRKLICH notwendig sind. Ob es nötig ist, zu JEDEM einzelnen Talent die kleine, überlayoutete Tabelle mit typischen Modifikatoren abzudrucken, die im Endeffekt nur dazu dient, dem Meister das Leben schwer zu machen.

Das wurde aber entweder versäumt, oder ignoriert, oder bewusst in die Richtung getrieben in die jetzt alles läuft - und das ist die, dass DSA 5 dieses oder nächstes Jahr in seinem Kernregelwerk mehr Bücher hat als DSA 4 insgesamt Wegebände hatte. Wohlgemerkt ohne die selbe Vollständigkeit oder auch nur Übersichtlichkeit zu erreichen. Und dann nicht mal systemintern vollständig, weil immer noch ein Viertel der jeweiligen Regionalbeschreibungen aus Crunch besteht.

Für mich war der Kontakt mit DSA 5 erst sehr frustrierend, und dann sehr erhellend. Ich bin sehr bewusst, nachdem ich DSA 4 als überkompliziert ausgelassen hatte, zurückgekommen zu DSA, weil ich zurück nach Aventurien wollte. Und nicht zuletzt, weil mich die Publikationsstrategie von den Systemen die ich in der Zwischenzeit gespielt hatte - D&D, Dark Heresy, Edge of the Empire - immer mehr irritiert hat. Und jetzt macht DSA den selben Unfug.

Das Resultat ist, dass ich über die letzten Monate den gesamten Fluff von DSA 4 (Grüne, Blaue, Rote Reihe) per eBay zusammengehamstert habe und ihn mit Ilaris anwende. Das ist, nach 25 Jahren, endlich das DSA das ich wahrscheinlich immer spielen wollte. Es ist nur überhaupt keine Option für Leute, die nicht auf unvernünftig viel entbehrlichem Einkommen sitzen.

PS: Die kleine Version davon, nämlich sich Fluff aus DSA3-5 zusammenzusuchen und mit Ilaris (oder Savage Worlds, oder oder...) zu bespielen, ist natürlich sehr wohl eine Option, gerade für Leute mit weniger Geld. Allerdings ist das jetzt auch nichts für Leute, die neu im Rollenspiel sind.
Auch Satinav fragt das Leben nicht, dem er Stunde für Stunde und Atemzug für Atemzug raubt - und doch:
Ohne sein Vorüberschreiten gäbe es kein Wachsen, wäre Leben nicht Leben, sondern Vorhanden-Sein.

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 604
Registriert: 09.02.2016 20:37

Errungenschaften

Aufteilung der DSA5-Bücher

Ungelesener Beitrag von Rhanaya » 02.05.2018 12:55

Hat einer Einblick welche Region und Wann als Nächstes erscheinen soll?

Antworten