GA - Aventurischer Atlas

Hier können Grundregelwerke, Regional- und Ergänzungsspielhilfen bewertet werden.

Wie gefällt dir die Spielhilfe: Aventurischer Atlas?

sehr gut (5 Sterne)
7
8%
gut (4 Sterne)
20
22%
zufriedenstellend (3 Sterne)
13
14%
geht grad so (2 Sterne)
13
14%
schlecht (1 Stern)
38
42%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 91

Benutzeravatar
Der Gaukler und sein Äffchen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2255
Registriert: 04.12.2005 21:45
Wohnort: Hamburg

Errungenschaften

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Der Gaukler und sein Äffchen » 01.11.2011 10:11

3 von 5 Punkten

Ich finde, dass dieser Band seine Daseinsberechtigung hat, aber nicht in dieser Form!
Ein Mitspieler hatte ihn Samstag beim Spielen dabei und wir waren froh, weil wir ihn mehrfach nutzen konnten.
Hierbei muss ich die vergrößerte Dastellung loben!
Ich finde es aber schade, dass auf den Karten keine Grenzen von Baronien, Herzogtümern und dergleichen eingezeichnet sind. Bin mir jetzt nicht sicher aber Reichsgrenzen fehlen auch. OK, die gibt es bei der politischen Karte.
Für die verschiedenen Ebenen mit dieser Grenze oder ohne, hätte man auch mit
Folien arbeiten können. Hat in meinen Bertelsmann Lexikas auch bestens funktioniert!
Höhenunterschiede wäre auch noch nett, aber kein Muss!
Was aber überhaupt nicht geht sind die Fehldrücke. Es gibt mindestens 2 (glaube sogar 3 gesehen zu haben) Gebirgszüge wo der Name doppeltüberlappend gedruckt wurde.

Was den fehlenden Index betrifft bin ich zwar nicht überrascht, aber empfinde es auch als unnötige Erschwernis, gerade für Neueinsteiger, sich in dem Buch zurecht zufrieden.
Vielleicht könnte man ja hier im Forum einen Index selbst zusammen erstellen!
Zuletzt geändert von Der Gaukler und sein Äffchen am 01.11.2011 10:25, insgesamt 1-mal geändert.
There is a war coming. Are you sure you're on the right side?

Benutzeravatar
Nightcrawler
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1336
Registriert: 03.08.2004 21:42
Wohnort: Oberhausen, NRW
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Nightcrawler » 01.11.2011 10:54

Ich finde es aber schade, dass auf den Karten keine Grenzen von Baronien, Herzogtümern und dergleichen eingezeichnet sind. Bin mir jetzt nicht sicher aber Reichsgrenzen fehlen auch. OK, die gibt es bei der politischen Karte.
Ebenso die Baronien- und Grafschaftsgrenzen. Es gibt vom MR z.B. eine Karte, in der die Provinzgrenzen drin sind, und dann jede Provinz einzeln als Karte mit den Grafschaften und Baronien.

Was ich übrigens auch als Pluspunkt sehe, denn in den RSH sind solche Karten nicht drin.

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Radames » 02.11.2011 01:15

Nightcrawler hat geschrieben: Was ich übrigens auch als Pluspunkt sehe, denn in den RSH sind solche Karten nicht drin.
Heute haben wir gerade die Karte aus SdR genutzt, wo Baronie- und Provinzgrenzen der Schildlande eingezeichnet sind. Also ja, für einige RSHs gibt es dies. Andere müssen sich mit einer Graphik im Buch zufrieden geben, die aber zumindest nciht durch den Falz unbrauchbar wird...
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Gurney
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 96
Registriert: 30.07.2011 13:30

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Gurney » 02.11.2011 10:52

Ergänzung:

Ok, was die Buchrückenfarbe angeht, war das mein Fehler: ich ging tatsächlich davon aus, daß man das zu letzt erschienene Werk ans Ende (also hinter G14) setzt, wirklich farlässig von mir!
Wenn man es vor G0 stellt passen die Farbverläufe, ja stimmt. MEA CULPA!!!!

Also ich muß Inanna voll zustimmen: Es ist kein Atlas, sondern ein Bildband. Und dieser hat weiterhin erhebliche Mängel. Zu der Behauptung es lägen keine wichtigen Orte in den Knicken, Ferdok, Prem, Perricum sind mir nur beim durchblättern aufgefallen ...

Ganz subjektiv ist das Ding keinesfalls unnütz, aber echt billiger Kram!
Die Karten sind schön, bleiben aber mangelhaft durch Bindung und Schnittkanten und die Tabellen ohne weitere Texte sind ein billiger Aufguß. Was ebenso "günstig" aber dennoch schön gewesen wäre wären zumindest die RSH Karten der wichtigen Städte, aber selbst dafür hat es nicht gereicht. Er strotzt einfach nur so vor fehlendem Willen zu einem guten Produkt: Warum nicht nochmal ne richtige Aventurienkarte im Atlas? Warum Keine Stadtkarten, weshalb nicht mal ein achtelseiter über die Veränderungen in den Reichen seit der G0?!? Habt ihr mal das Vorwort gelesen? Das ist einfach keine Aktualisierung zur Geografika, nur weil da ne Handvoll Tabellen drinn sind!
Fazit bleibt für mich: Man hätte viel daraus machen, man hätte sogar recht billig viel daraus machen können (Stadtkarten z.B. sind ja schon vorhanden=keine Zeichenkosten mehr, ein paar kurze Texte die die jüngere Historie aufbereiten damit das Vorwort auch zutrifft und die vollst. pol. Karten) aber nein ...

Kann man das Buch als Kartensammlung trotzdem nutzen? Ja klar! Aber ist das den Preis wert?
Natürlich gibt es auch einige, die mit dem Band zufrieden sind, jedem das seine. Aber gab es nicht auch eine Handvoll zufriedener H&K Käufer ..?
Zuletzt geändert von Gurney am 02.11.2011 12:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Inanna
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 251
Registriert: 11.08.2010 15:26
Wohnort: Österreich

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Inanna » 02.11.2011 12:32

Was meiner Meinung nach den Wert des Bandes steigern würde, wäre zumindest ein ganz normaler Index, es muss gar kein Raster mit Register sein, aber wenn ich weiß, auf welcher Seite sich ein Ort befindet, wäre schon viel an Benutzerfreundlichkeit gewonnen.
LG,
Inanna
_________________
Die tut nix, die will nur spielen. Bildlink (kein SSL)

Benutzeravatar
Kreggen
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 88
Registriert: 04.12.2005 19:24
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Kreggen » 02.11.2011 12:40

Inanna hat geschrieben:Was meiner Meinung nach den Wert des Bandes steigern würde, wäre zumindest ein ganz normaler Index, es muss gar kein Raster mit Register sein, aber wenn ich weiß, auf welcher Seite sich ein Ort befindet, wäre schon viel an Benutzerfreundlichkeit gewonnen.
Einen Index hätte ich auch gerne, und ich bin ziemlich sicher, dass irgendwer irgendwo bereits daran arbeitet. Aber der Seiten sind es viele, ich würde daher noch ein paar Tage warten, bis/ob da was kommt. Ich würde mich auch alleine - oder mit ein paar Helfern - dransetzen, aber meine momentane Arbeitszeit lässt mir dazu leider keinen Freiraum.
Micha

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 20334
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 02.11.2011 12:43

Stimmt, das würde schon helfen, aber weniger Zusatzkosten verursachen (und eventuell auch gewisse Probleme mit den Kartenzeichnern vermeiden, da ein Raster ja eine Veränderung der gezeichneten Karte wäre...)

Das Register klingt mal wieder nach einem Wiki-Projekt, dessen Ergebnis als offizielle Errata rauskommen könnte (und dann in der zweiten Auflage, wo die Bindungs-Probleme usw behoben wurden, als Anhang integriert wird).

Benutzeravatar
Logen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 259
Registriert: 04.04.2011 18:30

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Logen » 03.11.2011 13:09

Also ich hatte das Buch auf der Spiele in Essen in der Hand und muss ehrlich sagen, nachdem ich es aufgeschlagen, hatte lächelte mich ein fast komplett blaues Bild mit 2 Inselrändern.

WTF was sollen wir denn damit anfangen. Naja immerhin schöner Blauton.

Ich habs nicht gekauft ich finde es total überflüssig bei uns hat jeder 2. ein Laptop dabei und der Meister macht nen screenshot malt mit Paint Punkte rein lädt das Bild hoch und schickt uns den link. Passt perfekt und es fummeln nicht 6 Leute auf einer kleinen Karte rum.

Für uns als Gruppe komplett überflüssig.

Benutzeravatar
Kreggen
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 88
Registriert: 04.12.2005 19:24
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Kreggen » 04.11.2011 06:38

Logen hat geschrieben:Also ich hatte das Buch auf der Spiele in Essen in der Hand und muss ehrlich sagen, nachdem ich es aufgeschlagen, hatte lächelte mich ein fast komplett blaues Bild mit 2 Inselrändern.

WTF was sollen wir denn damit anfangen. Naja immerhin schöner Blauton.

Ich habs nicht gekauft ich finde es total überflüssig bei uns hat jeder 2. ein Laptop dabei und der Meister macht nen screenshot malt mit Paint Punkte rein lädt das Bild hoch und schickt uns den link. Passt perfekt und es fummeln nicht 6 Leute auf einer kleinen Karte rum.

Für uns als Gruppe komplett überflüssig.
Bei uns hat keiner nen Laptop und beim RUmzeigen in der letzten Runde wurde von meinen Mitspielern nicht nur Lobeshymnen sondern auch Kaufwünsche geäußert. So verschieden sind halt die Geschmäcker...

By the way, wenn alle - oder jeder 2. - beim Spielen sein laptop auf dem Tisch hätte, würde ich nicht mehr weiter mitspielen.

Benutzeravatar
Der Gaukler und sein Äffchen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2255
Registriert: 04.12.2005 21:45
Wohnort: Hamburg

Errungenschaften

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Der Gaukler und sein Äffchen » 04.11.2011 08:03

Kreggen hat geschrieben:
Bei uns hat keiner nen Laptop und beim RUmzeigen in der letzten Runde wurde von meinen Mitspielern nicht nur Lobeshymnen sondern auch Kaufwünsche geäußert. So verschieden sind halt die Geschmäcker...
Du findest ihn also toll? Was findest du denn
so gut daran. Ein paar Argumente wären schon gut.
Und was heißt rumzeigen? Einfach mal in die Hand gedruckt bekommen und ein wenig geblättert?
Ich fand ihn Samstag auch noch sehr schön, doch irgendwas passte mir da schon nicht, außer den von mit gefundenen Fehlern.
Und als ich die Berwertungen durchging war mir klar was es war: der Index.
Ein riesen Manko für mich. Ein Raster brauche ich nicht, aber die Seitenzahl um eine Ortschaft zu finden!
Ist also die Frage wie genau haben deine Leute sich das Buch angeschaut?
There is a war coming. Are you sure you're on the right side?

Benutzeravatar
Kreggen
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 88
Registriert: 04.12.2005 19:24
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Kreggen » 04.11.2011 09:03

Der Gaukler und sein Äffchen hat geschrieben:Ein paar Argumente wären schon gut.
Und was heißt rumzeigen? Einfach mal in die Hand gedruckt bekommen und ein wenig geblättert?
Ist also die Frage wie genau haben deine Leute sich das Buch angeschaut?
Ok, dann will ich mal ...

a) "rumgezeigt" heißt in diesem Fall, dass sich 5 weitere Spieler das Buch intensiv angesehen haben, geblättert, gelesen, mit vorhandenen Karten verglichen und über die "Negativ-Punkte" diskutiert haben

b) mir gefällt der Atlas, weil ich immer gerne alles Karten-Material dabei habe, schon darum, weil wir auch mal spontan wechselnde Meister haben. Es ist mir aber zu mühselig, immer alle Karten aus den RSH rauszuklauben. Seit es die HC-RSHs gibt, habe ich daher immer die Karten aus den alten Spielhilfen und Karten-Sets dabeigehabt, diese aber dann der Vollständigkeit halber beim Verramschen der Altlasten bei Ebay wieder mit zu den Bücher dazugepackt, so dass ich jetzt kaum noch "lose" Karten habe.

Deweiteren finde ich den Zoom-Faktor ziemlich gut, es sind nun auch mal kleinere Orte zu sehen, die auf den aktuellen RSH-Karten kaum oder gar nicht sichtbar sind.

Zum "Draufrumkritzeln" habe ich bisher Karten in SW kopiert oder - aktuell - aus dem Ulisses-Fanpaket ausgedruckt. Das reicht völlig.

c) Und ja, es gibt auch Negativ-Punkte, deswegen habe ich bei der Abstimmung nur "befriedigend" gewählt: der fehlende Index schmeckt mir nicht, aber ich bin ziemlich sicher, dass dieser Missstand noch korrigiert wird, daher halte ich in dieser Hinsicht mal die Füße still.

Dass der Druck bin in die Falz geht, ist zwar nicht prickelnd, wurde aber weder von mir noch von meinen Mitspielern als großes Ärgernis empfunden. Wir haben sogar noch Witze gemacht ... "Wo liegt denn Chorhop?" "Irgendwo in der (P)Falz ..." Ob dadurch gemessene Entfernungen evtl nicht mehr stimmen, interessiert uns hier weniger, da dies beim Spielen keine Rolle spielt.

Zunächst hat mich das Fehlen einer Aventurien-Karte gestört, aber mir ist aufgefallen, dass ich seit 1989 alle Gesamtkarten im Schrank habe ... da kann ich mir eine aussuchen. Evtl. geht das allen so, andererseits hätte eine Kartentasche mit Gesamtkarte auch nix geschadet.

"Fehlende" Karten, sei es historische, Ingame oder Stadtkarten habe ich nicht vermisst, da ich sie entweder nicht benötige oder eh habe.

Alles in allem ist der Atlas ein Buch, bei dem jeder für sich selbst entscheiden muss, ob er das Ding kauft oder nicht. Mir ist klar, dass die Meinungen von einem Ende der Skala bis zum anderen reichen. Dieses Buch polarisiert. Jeder muss selber für sich entscheiden, ob bei ihm die Kosten/Nutzen-Rechnung aufgeht...

Mir und meiner Runde gefällt das Buch. Andere können nix damit anfangen. Wir haben Spieler in der Runde, die haben seit Erscheinen der Thorwal-Box nicht mehr in RSH oder Regelwerke reingeschaut. Jeder nach seiner persönlichen Spielweise ...

Benutzer 498 gelöscht

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 04.11.2011 13:07

So, ist gestern auch angekommen. Das schönste am Buch ist das geprägte Cover der limitierten Auflage. Positiv ist ansonsten der ordentliche Maßstab zu nennen, wenn auch statt 1:1100000 1:1000000 praktikabler gewesen wäre. Groß genug heisst für mich, ich kann tatsächlich die Flussnamen lesen und muss nicht raten, was bei der KArten der RSH ansonsten eher schwierig wird.

Das war es dann aber auch leider schon mit positiv von meiner Seite aus. Die meisten negativen Punkte, die mich nerven, wurdem schon genannt. Vor allem den Druck bis in die Pfalz statt zweier getrennter Blätter mit Rand finde ich dabei besonder ärgerlich. Die politischen Karten sind vom Layout her ziemlich unpraktisch und unübersichtlich aufgebaut, dazu sind diese dicken roten Grenzen auch völlig unnötig. Da wurde mehr auf pseudo-schicke Optik, statt auf Praktikabilität wert gelegt. Die Baronien-Übersichten in den RSH-Hilfen sind da, wenn auch optisch spartanischer, deutlich praktischer und übersichtlicher.

Des weiteren wurde ebenfalls die Chance versäumt die Kartendaten zu ergänzen und anzupassen. So fehlen weiterhin die Namensangaben bei Alavi- und Blauem See, Nualauki heisst wieder Naualauki, die Baronien Gadang, Gorbingen und Hengefeldt, die eigentlich (u.a. laut SdR S. 125) zur Rabenmark gehören sind wieder fälschlicherweise Perricum zugeschlagen worden (wie schon in der SdR-Übersicht), dafür wurde die Baronie Efferdträne vergessen, Vallusa ist mitsamt eines Streifens nördlich der Misa Tobrien zugeschlagen, Doppelung des nördlichen Regengebirge-Schriftzugs auf Karte 35, weder Saldersand noch Durbosch noch Burg Boronia sind als Ruinen vermerkt, Wehrheim sollte eigentlich auch endlich mal umgestaltet werden, der 7-Baronien-Weg ist weiter falsch aingezeichnet, das Yalaiad ist als Yalaid eingetragen... usw. usf.

Für mich ist der Atlas wie H&K die Spitze der verpassten Möglichkeiten. Das gibt so ingesamt von mir nur einen Punkt für ein nicht ausgereiftes Produkt, das mit etwas mehr Überlegung durchaus das Potential zu einer wirklich guten Spielhilfe gehabt hätte. Schade.

Benutzeravatar
Inanna
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 251
Registriert: 11.08.2010 15:26
Wohnort: Österreich

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Inanna » 04.11.2011 13:45

Ich habe den Atlas gestern in der aktuellen Stunde angesprochen, die Antwort macht durchaus Hoffnung auf einen Index.
LG,
Inanna
_________________
Die tut nix, die will nur spielen. Bildlink (kein SSL)

Ifram

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Ifram » 04.11.2011 14:18

*löschmich*
Zuletzt geändert von Ifram am 15.08.2014 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 04.11.2011 15:30

Salaza Lautenspieler hat geschrieben:Vor allem den Druck bis in die Pfalz
Ach ein bisschen Druck kann da nicht schaden. :censored:

Benutzeravatar
Kreggen
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 88
Registriert: 04.12.2005 19:24
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Kreggen » 04.11.2011 15:49

Feyamius hat geschrieben:
Salaza Lautenspieler hat geschrieben:Vor allem den Druck bis in die Pfalz
Ach ein bisschen Druck kann da nicht schaden. :censored:
Ich sag ja ... die "Herren von Chorhop" sind im meiner Runde jetzt zu (P)Falzgrafen aufgestiegen ... :lol:

Benutzer 498 gelöscht

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 16.11.2011 20:10

Der Maßstab scheint übrigens auch nicht allzu genau zu sein. Messe ich die 50 Meilen-Angabe im Atlas, so erhalte ich bei dem guten Dutzend Karten, bei denen ich jetzt geschaut habe, ziemlich genau 4,5 cm (wirklich ziemlich genau, der Strich ist für das Messen ja dankenswerterweise sehr fein). Das entspräche einer Maßstab von 1:1.111.111 (1 cm = 11 1/9 Meilen). Der Fehler wäre aber nur 1% und damit eher klein (allerdings sind die 50 Meilen nie im Leben 4,55 cm, was sie beim angegebenen Maßstab sein müssten).
Mache ich jetzt aber Vergleichsmessungen mit den Regionalkarten, so wird der Fehler noch größer:

Beispiel 1, Bornland-Karte:
Maßstand der RSH-Karte: 100 Meilen entsprechen 5,2 cm
Entfernung Südost-Ecke Festum bis Nordende Rodebrannt
Karte: 9,3 cm -> 179 Meilen
Atlas: 15,9 cm -> 175 Meilen bei 11 Meilen je cm
-> 177 Meilen bei 11 1/9 Meilen je cm
-> für 179 Meilen: 1 cm entspricht 11,3 Meilen

Beispiel 2, Schildlande-Karte:
Maßstand der RSH-Karte: 100 Meilen entsprechen 5 cm
Entfernung Zentrum Gallys Festum bis Zentrum Rudein
Karte: 10,2 cm -> 204 Meilen
Atlas: 18,2 cm -> 200 Meilen bei 11 Meilen je cm
-> 202 Meilen bei 11 1/9 Meilen je cm
-> für 204 Meilen: 1 cm entspricht 11,2 Meilen

Beispiel 3, Al'Anfa-Karte:
Maßstand der RSH-Karte: 100 Meilen entsprechen 4,5 cm
Entfernung Zentrum Brokscal bis Ostende Selem
Karte: 6,6 cm -> 147 Meilen
Atlas: 13,0 cm -> 143 Meilen bei 11 Meilen je cm
-> 144 Meilen bei 11 1/9 Meilen je cm
-> für 147 Meilen: 1 cm entspricht 11,3 Meilen

Beispiel 4, Westliches Nivesenland:
Maßstand der RSH-Karte: 100 Meilen entsprechen 5 cm
Entfernung Zentrum Yrn bis Zentrum Glyndhaven
Karte: 9,65 cm -> 193 Meilen
Atlas: 17,1 cm -> 188 Meilen bei 11 Meilen je cm
-> 190 Meilen bei 11 1/9 Meilen je cm
-> für 193 Meilen: 1 cm entspricht 11,3 Meilen

Der Vergleich mit den Regionalkarten lässt demnach eine Abweichung von 2 bis 3 % vermuten. Das ist weder spielentscheiden noch besonders viel, aber doch spür- und messbar und in meinen Augen völlig unnötig. Beim Vergleich der Regionalkarten mit den ganz alten Regionalkarten hatte ich zumindest beisher quasi keine Abweichungen festgestellt (mit der Einschränkung, dass man bei den ganz alten Karten nicht wirklich über die Kartengrenze hinaus messen konnte, da beim Zusammenfügen die Karten nicht ganz 100%ig aneinander apssen).
Zuletzt geändert von Benutzer 498 gelöscht am 16.11.2011 20:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Radames » 16.11.2011 20:17

Das Ergebnis wurde durch die Messung verfälscht!
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzer 498 gelöscht

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 16.11.2011 20:41

:???:

Was willst du mir damit sagen?

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 19509
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: tief im Westen
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 16.11.2011 21:07

Da soll noch mal einer behaupten, Feyamius hätte zu viel Zeit - der ist damit jedoch aus dem Schneider! ;)

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 17.11.2011 00:16

Olvir Albruch hat geschrieben:Da soll noch mal einer behaupten, Feyamius hätte zu viel Zeit - der ist damit jedoch aus dem Schneider! ;)
Ähm ... wart mal ab, bis die Rezi des Atlas bei Nandurion erscheint ... :censored:

Benutzer 498 gelöscht

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 17.11.2011 18:41

:ijw: Hey... ich hatte doch gar keine Zeit... mein vermutlich letzter Unterrichtsbesuch für dieses Jahr war erst heute! Jetzt, nachdem der erfolgreich erledigt ist, habe ich Zeit... Ach nee - Die Hausarbeit muss ja bis Weihnachten fertig sein... :censored:

(Ansonsten: Das Nachmessen dauert auch nicht so lange. Ich habe ein langes Lineal und die Karten stehen direkt vor meinem Arbeitszimmer :wink: )

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 17.11.2011 18:42

Wie man sich hier neuerdings immer dafür rechtfertigen muss, dass man seinem Hobby nachgeht. :censored:

Benutzeravatar
Inanna
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 251
Registriert: 11.08.2010 15:26
Wohnort: Österreich

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Inanna » 18.11.2011 14:12

Anlässlich des Index und des Blogeintrages zum Konzept will ich meinen Kommentar aus einem anderen Thread auch hier reinstellen:

Etwas erstaunlich finde ich allerdings die Erklärung des Konzeptes im Blogbeitrag: Ich bin wohl eine der Vielspielerinnen hier, ich spiele mindestens dreimal die Woche. Alles, was ich wollte, war den dicken Ordner mit den Karten nicht mehr benutzen zu müssen. Genau den Zweck erfüllt der Atlas allerdings nicht, da er
- die Regionen in kleine Ausschnitte aufteilt, viele Karten bestehen nur aus Wasser und Wildnis und erschweren so den Überblick, den man für das Abenteuer benötigt. Wirklich brauchbar sind nur die Seiten mit den Ballungsräumen.
- man ohne den Index einfach nichts gefunden hat - besonders nett ist da das Beipiel der Zyklopeninseln, bei denen man nicht alle Namen auch neben die Insel geschrieben hat, sondern sich einer auf einer anderen Karte befindet, auf der man auf einer ganzen A4-Seite voller Wasser nur ein Zipfelchen der Insel mit dem Namen findet (ich glaube, es war Phrenos).

Der Index macht es besser, aber wie gesagt, der Atlas ist mehr ein Bildband für Sammler als was für Vielspieler.
LG,
Inanna
_________________
Die tut nix, die will nur spielen. Bildlink (kein SSL)

Benutzer 498 gelöscht

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 18.11.2011 20:22

Die Aufteilung der Karten ist in meinen Augen tatsächlich ein Ärgernis. Schaut man sich diese einmal an -

Bildlink (kein SSL)

- dann kommen zumindest mir bei manchen Regionen die Tränen:

Tobrien: verteilt auf 6 Karten
Aranien: verteilt auf 4 Karten (man schaue sich nur mal an, wo man Elburum findet)
Maraskan: verteilt auf 4 Karten
Altoum und die Waldinseln: verteilt auf 5 Karten (40-43 sind... kurios...)
Thorwal: verteilt auf 5 Karten
Firnklippen/Yeti-Land: verteilt auf 4 Karten
Grimfrostöde: verteilt auf 4 Karten
Zyklopeninseln: verteilt auf 2 Karten

Warum das Ganze? Weil der Großteil der Karten leider nach Schema F in Zeilen und Spalten ageordnet wurde wie im Autoatlas. Gerade an den Küsten hätten einige Karten deutlich eingerückt werden können und so mehr als nur schmale Landstreifen gezeigt. Ich frage mich auch, warum nicht neben Hochformat-Doppelseiten auch Querformat-Doppelseiten eingesetzt wurden. Den Atlas drehen wird man eh häufiger. Gerade Maraskan und Olportsteine (neben anderen Regionen) sind hochkant extrem schlecht abzudecken.
Ich habe mal versucht Aventurien unter der Prämisse "Regionen möglicht ganz zeigen" mit Hoch- und Querformat Seiten abgedeckt. Das Format entspricht ansonsten dem Format der Atlas-Doppelseiten. Ich bekomme so nicht nur weniger zerstückelte Seiten, sondern brauche statt 43 auch nur 38 Karten (die 5 eingesparten Karten könnte man zum weiteren Entzerren nutzen):

Bildlink (kein SSL)

Folge:
Tobrien: 3 statt 6 Karten
Aranien: 2 statt 4 Karten
Maraskan: 2 statt 4 Karten
Altoum und die Waldinseln: 3 statt 5 Karten
Thorwal: 2 statt 5 Karten
Firnklippen/Yeti-Land: 2 statt 4 Karten
Grimfrostöde: 1 statt 4 Karten
Zyklopeninseln: 1 statt 2 Karten
Garetien, Kosch, Nordmarken, Albernia, Windhag, Perricum, Almada, Liebliches Feld alle jeweils fast komplett auf 1 Karte

Ich denke, hier hätte ein bisschen Flexibilität die Nutzbarkeit extrem erhöht. Ich bleibe bei meinem Urteil: Die Menge an verschenktem Potential schlägt das genutzte leider um Längen.

Hinweis:
Die beiden Karten sind mit Material aus dem Kartenpaket erstellt. Sie werden unter folgenden Lizenzbedingungen veröffentlicht.
Zuletzt geändert von Benutzer 498 gelöscht am 18.11.2011 20:23, insgesamt 1-mal geändert.

Ifram

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Ifram » 18.11.2011 20:41

*löschmich*
Zuletzt geändert von Ifram am 15.08.2014 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer 498 gelöscht

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 19.11.2011 09:55

Die Aufteilung hat etwa 2 h Zeit gebraucht, dann noch etwas, um die Bilder so zu bauen, dass sie vernünftig zu erkennen sind. Mein Eindruck ist, dass man sich über die Praktikabilität im Endeffekt viel zu wenig - wenn überhaupt - Gedanken gemacht hat. Ich meine, die Karten der Waldinseln sind sowas von ohne Überlegung aufgebaut, dass sich mir die Zehennägel hochrollen. Umso unverständlicher als man beim Übergang zur Halbinsel von Al'Anfa ja das Schema F wenigstens einmal durchbrochen hat.
Aber schon die allerserste Karte zeigt schon den Unsinn: Warum zum Henker setzt diese mitten im Meer an, so dass Yeti-Land auf zwei Karten zerteilt wird? Am linken Kartenrand sind etwa 13,5 cm Platz mit Meer verschwendet. Von Yeti-Land fehlen auf der Karte noch rund 12,5 cm. Hätte man also einen halben cm Platz für Meer gelassen, Yeti-Land wäre auf dieser Karte ganz drauf gewesen. Solche Gedanken hat sich aber anscheinend - leider - niemand gemacht.

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Varana » 19.11.2011 10:01

Sehe ich das richtig, daß man es geschafft hat, vier Karten für die Waldinseln zu verbraten?!? :lol:

Selbst ohne Hochkantformat ginge das besser...
Zuletzt geändert von Varana am 19.11.2011 10:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9477
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Grinder » 19.11.2011 10:08

Salaza Lautenspieler hat geschrieben:[...]Gedanken hat sich aber anscheinend - leider - niemand gemacht.
Scheint mir das Grundproblem dieses (und einiger anderer) Bandes zu sein. :devil:
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
Inanna
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 251
Registriert: 11.08.2010 15:26
Wohnort: Österreich

Re: GA - Aventurischer Atlas

Ungelesener Beitrag von Inanna » 19.11.2011 11:35

Was mich besonders ärgert: Dass sich anscheinend niemand Gedanken über den Einsatz im Spiel gemacht hat, aber man behauptet, genau das getan zu haben. So, wie von Salaza Lautenspieler vorgeschlagen, hätte man ohne wirklichen Mehraufwand ein besseres Ergebnis erreicht.
LG,
Inanna
_________________
Die tut nix, die will nur spielen. Bildlink (kein SSL)

Antworten