Grimorum Cantiones

Hier können Grundregelwerke, Regional- und Ergänzungsspielhilfen bewertet werden.
Antworten

Wie hat dir die Spielhilfe "Grimorum Cantiones" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
17
63%
gut (4 Sterne)
8
30%
zufriedenstellend (3 Sterne)
2
7%
geht grad so (2 Sterne)
0
Keine Stimmen
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 27

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2179
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Thallion » 15.12.2022 14:14

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte der im 2022 erschienenen Spielhilfe DSA5 - Grimorum Cantiones.

Bild
Grimorum Cantiones

Vielleicht hast du Erfahrungen mit der Spielhilfe gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zum Band. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread die Spielhilfe auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du die Spielhilfe kennst!
Zuletzt geändert von Thallion am 27.01.2023 09:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Onkel Boron
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 226
Registriert: 11.05.2019 16:46

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Onkel Boron » 15.12.2022 16:39

Ich habe dem Buch 5 Punkte gegeben - es gefällt mir rundum:
* Schöner Einband
* mehrere Lesebänder und gutes Papier
* tolles Bebilderung und Gestaltung
* Übersichtlich, da jeder Zauber/Ritual eine ganze Seite bekommen hat
* alle Tricks, Zauber und Rituale endlich in einem Band und sinnvoll sortiert
* je Zauber/Ritual zwei neue Erweiterungen, die zum Großteil interessant/nützlich sind
* Beschreibung der Gesten und Formeln getrennt nach den verschiedenen Zauberwirkern und Sprachen
* Übersichtliche Listen nach Merkmalen usw.
* der Reversalis mit Vorschlägen je Zauber - toll, aber manche sind unnütz und manche zu mächtig]
Zuletzt geändert von Onkel Boron am 16.12.2022 07:37, insgesamt 1-mal geändert.
Meistert die Theaterritter
Spielt die G7
Spielt in Lowangen

torath77
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 154
Registriert: 12.12.2008 20:10

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von torath77 » 15.12.2022 17:55

5/5 (nur die PDF Version, seite heute Morgen zu kaufen)

Zahnschmerzen krieg ich aber von diesem kleinen Fehler:

"Paralysis Paralein – Sei so starr als wie ein Stein!"

Benutzeravatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1651
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 16.12.2022 11:13

torath77 hat geschrieben:
15.12.2022 17:55
"Paralysis Paralein – Sei so starr als wie ein Stein!"
Ist notwendig, um das Versmaß einzuhalten. Nennt sich dichterische Freiheit - auch wenn es nur ein Schüttelreim ist.

Benutzeravatar
Vraak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 86
Registriert: 26.05.2019 12:04
Wohnort: Großr. HH / HVV

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Vraak » 16.12.2022 11:54

ist das ein Ledereinband?
rein Schwarz-Weiß oder auch farbige Schrift(elemente) dabei?
-----------
* Vraak *

torath77
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 154
Registriert: 12.12.2008 20:10

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von torath77 » 16.12.2022 12:08

Doc Sternau hat geschrieben:
16.12.2022 11:13
torath77 hat geschrieben:
15.12.2022 17:55
"Paralysis Paralein – Sei so starr als wie ein Stein!"
Ist notwendig, um das Versmaß einzuhalten. Nennt sich dichterische Freiheit - auch wenn es nur ein Schüttelreim ist.
"... so wie ein Stein" ginge auch und ich meine so war es auch bei DSA 1.
rein Schwarz-Weiß oder auch farbige Schrift(elemente) dabei?
Farbig, mit schönen Bildern. Buch sieht so aus: https://www.f-shop.de/das-schwarze-auge ... -cantiones

Es kommt bestimmt irgendwann mal eine 300€ Ledersammlerausgabe - beim Crowdfunding hatten sie glaube ich mal gesagt, dass es aktuell nicht machbar wäre.

Benutzeravatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1651
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 16.12.2022 13:09

torath77 hat geschrieben:
16.12.2022 12:08
"... so wie ein Stein" ginge auch und ich meine so war es auch bei DSA 1.
Dann hättest du in einem Aufsatz ein 'WW' in Rot am Rand stehen. Der Ausdruck wird dadurch nicht schöner. :)

Die alte Formel war imho: "Paralü Paralein - Sei starr wie Stein" - da haut aber das Versmaß nicht hin (7 vs 4 Silben).

Schöner Ausdruck wäre in meinen Augen: "Paralü Paralein - Werde starr so wie ein Stein!"

Benutzeravatar
Azazyel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 318
Registriert: 04.04.2011 23:27
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Azazyel » 16.12.2022 13:13

torath77 hat geschrieben:
15.12.2022 17:55
Sei so starr als wie ein Stein
Dem ollen Goethe haben wir's aber durchgehen lassen, es ist sogar ein geflügeltes Wort daraus geworden:
J. W. v. Goethe hat geschrieben: Da steh' ich nun, ich armer Tor
Und bin so klug als wie zuvor!
Meistert: Borbaradkampagne, Zyklopeninseln, Star Wars: Beyond the Rim
Spielt: DnD Rime of the Frostmaiden

Benutzeravatar
DnD-Flüchtling
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2155
Registriert: 18.11.2018 19:25

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von DnD-Flüchtling » 16.12.2022 19:31

Irgendwie muss ich bei dieser Diskussion an das hier denken :ijw:
Bildlink (kein SSL)

Kapaneus
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 689
Registriert: 17.08.2020 19:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Kapaneus » 17.12.2022 08:27

Ich hab 5 Sterne gegeben. Da ist schon viel schönes dabei. Gleichzeitig hätte es aber auch Möglichkeit für noch ein wenig mehr Änderung gegeben. Insgesamt wurde aber gut auf die Community eingegangen und das Buch rundet die Magie gut ab - mit kleineren Fehlern, die bestehen bleiben.
4.7 von 5 und daher aufgerundet.

Benutzeravatar
Talron
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5104
Registriert: 23.03.2004 13:28
Wohnort: LB

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Talron » 18.12.2022 16:26

4 Sterne von mir. Mich störten ein wenig Kleinigkeiten wie zum Beispiel die "aufgeteilte" Wirkungsdauer beim Movimento.
Sehr gut fand ich, dass jetzt genau gesagt wird, welche Elementaren Zauber welchem Element zuzuordnen sind.
Die Bewertung betrifft jetzt das PDF.

Für das Buch würde ich wohl 5 Sterne vergeben, da ich da die sehr schöne Aufmachung stärker gewichte.
Ich glaube es ist wirklich eines der Bücher, die ich nochmal extra als Buch erstehen werde.

Benutzeravatar
POMG
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 339
Registriert: 24.06.2020 20:03
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von POMG » 18.12.2022 19:31

Mal das Fiasko der Buchentstehung außen vor gelassen, bietet der Band dennoch was er verspricht. Man hat alle Zaubersprüche, Zaubertricks und Rituale an einem Ort und laut Redaktion sollen wohl auch keine weiteren mehr dazu kommen.

Design ist immer Geschmackssache, Qualitativ ist es aber meiner Auffassung nach etwas unterhalb der Norm der anderen DSA5 Publikationen einzuordnen. Das Seitendesign ist durch das ganze Buch hindurch genau gleich, es wird selten einmal durch wenige, manchmal abstrakt mit dem Inhalt verknüpften, manchmal willkürlich eingefügten Zeichnungen aufgebrochen. Keine der Zeichnungen erscheint mir auf dem ersten Blick neu, alles wird wie üblich wiederverwendet. Es gibt zwar eine sinngemäße Buchstrukturierung, diese wird aber nicht vom Design aufgegriffen. Für ein Nachschlagewerk also denkbar unangenehm. Die Lesebänder sind aus dem gewöhnlichen Material, dass sich schnell abnutzt, der Einband ist schon nach dem ersten Abstellen im Schrank angekratzt. Alles also denkbar schlecht für einen Nachschlageband. Dazu kommt noch, dass das Seitenpapier, was ebenfalls der Norm entspricht, aufgrund des abweichenden Formats, zu steif wirkt und damit einen bequemen Buchaufschlag, ohne, dass der Einband zusätzlich aufgedrückt werden muss, verhindert. Das mag mit der Abnutzung des Buchs etwas abmildern, hilft aber ja alles nichts.

Inhaltlich ist wie gesagt "alles" drin. Die Erweiterungen sind ganz nett und der ein oder andere neue Spruch ist auch dabei, man will ja was für sein Geld in die Hand, wenn man schon etwas kauft, was es eigentlich schon gibt. Die Gesten sind völlig einfallslos und eigentlich immer je Tradition das Gleiche. Die Formel ist quasi nur für Gildenmagier und Scharlatane relevant und dahingehend ganz brauchbar. Kreativ sind sie trotzdem nicht. Für mich ist das ein großes Manko, da ich denke, dass der Mehrwert aus kreativen Alternativen und nicht aus dem Naheliegensten und Einfachsten entsteht.

Von mir daher die Bewertung "zufriedenstellend". Ich persönlich würde es vor allem Neueinsteigern empfehlen, die beispielsweise noch nicht die Magiebände besitzen, aber trotzdem alle Zauber haben wollen. Für Veteranen springt nicht viel Mehrwert dabei heraus, als wenn ich das Wiki nutze und für Sammler habe ich einen simplistisch verkünstelten, anders-formatischen, Nachschlageband, der beim 5ten mal aus-dem-Regal-ziehen wohl schon auseinanderfallen könnte.

Spreu
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 13
Registriert: 15.07.2022 19:11
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Spreu » 18.12.2022 20:58

Bester Codex aller Zeiten
5/7

Benutzeravatar
GraueEminenz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 64
Registriert: 08.09.2022 15:18
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von GraueEminenz » 19.12.2022 08:28

Genau SO hab ich mir das Teil vorgestellt. Ich geize normalerweise nicht mit Kritik, aber man muss auch mal loben können.
5 Punkte weil das Design & Layout einfach gefällt und man einfach mal vieles richtig gemacht hat...fast.
Fragen offen lassen die Qualität des Einbandes, der Lesezeichen und der Papierwahl. Mein Exemplar kam zumindest äußerlich schon leicht ramponiert daher. Schätze eine dauerhaft stehende Lagerung im Regal und eine hohe Frequentierung am Spieltisch wird dem Schinken nicht gut bekommen, aber wir werden sehen.

Benutzeravatar
Teetroll
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 34
Registriert: 07.08.2015 15:22
Wohnort: Rheingau
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Teetroll » 26.12.2022 14:27

Ich habe das „Büchlein“ jetzt zu Weihnachten bekommen und bin von der Optik wirklich beeindruckt! Es ist schon sehr schön anzusehen und auch das durchblättern und stöbern macht einiges an Freude.
Ich bin auch mit dem strukturellen Aufbau des Bandes sehr zufrieden und glaube das es diesbezüglich keine Probleme am Spieltisch geben wird.
Aber 2 Kritikpunkte hätte ich dann doch.
- Der Einband scheint mir tatsächlich etwas anfällig. Mein Buch kam direkt aus der Verpackung vom F-Shop und hatte auch die erste Macke. Ob das wirklich so lange hält wie der Liber bleibt fragwürdig.
- Teilweise wird auf Magie 1 - 3 und andere Bücher verwiesen, deren Regelinhalte bald als Codex erscheinen. Ich hätte mir gewünscht das dort ebenfalls ein Vermerk zu gewesen wäre.

Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden mit dem Buch und würde eine Bewertung von 4 1/2 von 5 Teetässchen geben.

Mit weihnachtlichem Zimt-Apfeltee,
Teetroll
Der von dem schon Tolkien sagte :"Kenn ich net!"

crioder
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 90
Registriert: 07.10.2020 14:42

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von crioder » 14.01.2023 17:15

Das Grimorium Cantiones war sicher der am sehnlichsten erwartetste Band des Rohals Erben Crowdfundings und auch ich konnte es kaum abwarten ihn in den eigenen Händen zu halten (oder als PDF zu lesen). Nachdem ich es jetzt die letzten 4 Wochen lang studiert habe, aber leider noch nicht dazu gekommen bin es auch am Spieltisch auszuprobieren, möchte ich das Buch mit 4/5 Sternen bewerten. Einen Punkt ziehe ich für die sehr unausgereiften "Regeln" zum Reversalis ab. Besonders loben möchte ich das die Community beim Balancing mit einbezogen wurde.
Meine Kritik lässte das physische Buch außen vor, denn ich besitze noch nur die PDF.


Das Positive zuerst:

- Das Buch sieht meiner Meinung nach hübsch aus, wie bei DSA5 zu erwarten.


- Es ist sehr übersichtlich gestaltet und man sucht nicht lange nach bestimmten Inhalten. Allerdings denke ich, dass das Regelwiki noch immer das bessere Nachschlagewerk ist, wenn es sicher auch nicht so atmosphärisch ist.


- Die Inhaltsdichte ist sehr hoch. Ja viele Regeltexte etc. konnten zwar aus AMA 1-3 kopiert werden, aber ich denke man sollte hier auch den Aufwand der Überarbeitung bedenken. Die 60€ für das Buch und 30€ für die PDF sind hier sicher sehr gerechtfertig und meiner Meinung nach sogar ein ziemlicher Preisleistungsschnapper. Das wird sich aber bestimmt ändern, sobald die Informationen im Regelwiki ein Update bekommen.


- Die Redaktion hat sich getraut einzugestehen, dass die meisten der Zauber aus dem GRW und später auch AMA 1-3, um es überspizt zu sagen regeltechnisch einfach schlecht designt sind. 7 Jahre lang hat die Spielerschaft gejammert, dass die Abschwächung der Magie von DSA4 auf DSA5 zu sehr über die stränge geschlagen ist, doch dies hat nun ein Ende, denn gefühlt 99% aller Änderungen an Zaubern sorgen dafür, dass sie stärker werden.
Mit 1100AP waren die meisten Magie Charaktere nur als Karikatur eines Magiewirkers spielbar. Zwar war es trotzdem möglich auf 1100AP auch wirklich mächtige Konzepte zu bauen (Stufenzauber, Kraftfoki, etc.), dies bedurfte aber eines sehr tiefen Verständnisses aller Regeln, sodass es jedem normalsterblichen Spieler verwährt war einen passablen Magiewirker zu spielen, wenn er nicht zuvor einen Bachelor in Regelkunde abgelegt hatte. Mindestens 80% aller Zaubersprüche und Rituale waren nach Berücksichtigung von variablen und fixen AP kosten (Steigerungsfaktor des Zaubers und Tradition+Vorteil), sowie Asp. Kosten regeltechnischer Junk verglichen mit den profanen equivalenten. Als Anfänger, der dies nicht wusste, konnte es also gut mal passieren, dass man 10h in den Bau eines neuen Charakters investierte, nur um dann nach der ersten Session festzustellen, dass der Chrakter nach 6 Jahren Akademiestudium nicht ansatzweise mit "Alrik Bauernschlau" mithalten kann der dank fehlender Tradition tatsächlich noch AP hatte, um Wissenstalente zu steigern. :grübeln:
Dies ist jetzt anders. Mittlerweile bieten die meisten Zauber (auch Fluff-Zauber) ein gutes Verhältnis aus AP, Asp und Zeitkosten zum erzielten Effekt. Diese Änderung steigert den Spielspaß enorm und macht das Spiel grade für Anfänger viel zugänglicher. Außerdem ist es der Redaktion hoch anzurechnen, dass sie sich diesen Schritt getraut haben. Immerhin haben sie so ihren Kritikern indirekt recht gegeben, dass Magie-Wirker regeltechnisch unverhältnismäßig stark durch hohe AP, Asp und Zeitkosten, sowie regiede unflexible Wirkungsweisen von Zaubern beeinträchtigt wurden.


- Die Einbindung der Community in das Regeldesign durch ausgiebige Feedbackrunden macht sich meiner Meinung nach sehr bezahlt gemacht. Viele der Regeln haben Hand und Fuß und auch nach vielen Stunden des Suchens leißen sich nur sehr wenige Regellücken finden, welche sich z.B. für Powergaming ausnutzen lassen oder unlogisch sind. Meiner Meinung nach sollte sich die Einbindung der Community auf diese Weise ruhig für die Überarbeitung aller DSA5.0 zu DSA5.1 Regeln gerne weiterhin so durchsetzten. Hier nochmal ein ganz großes Dankeschön an Zoe und alle anderen aus der Redaktion, die dies möglich gemacht haben!


Das Negative:

- Regeln zum Reversalis sind so unvollständig, dass ich mich frage, warum sie überhaupt Teil des Buches geworden sind. Hier hat man sich keinen Gefallen getan sie zu inkludieren. Ja ich verstehe, dass hier das ultimative Nachschlagewerk für Zauber in DSA5 geschaffen werden sollte, welches alle Regeln beinhaltet, aber die Regeln zum Reversalis sind so halbgar und lassen so viel Raum zur Interpretation, dass die Bezeichnung "Regel" fast schon nicht mehr angemessen ist. Ich als Kunde gebe das Geld für ein Regelbuch aus, weil ich so schnell und unkompliziert mit meinen Freunden spielen kann. Unklare Regeln sorgen in meiner Runde schnell für Diskussionen und machen das Spiel aus meiner Sicht sogar mehr Kaputt, als keine Regeln.
Es wäre aus meiner Sicht hier besser gewesen den Reversalis nicht im Grimmorium Cantiones zu integrieren und ihn lieber einige Wochen/Monate später in einem gesondertem kleinen Band herauszubringen, der dann auch gerne nochmal extra kostet, dafür aber inhaltlich durchdacht ist.
Hier ein Beispiel warum ich kein Fan vom aktuellen Reversalis bin. Ein "Eigene Dummheit" Zauber, welcher zuerst in der Zauberwerkstatt in ein Ritual umgewandelt und danach reversalisiert und mit Zaubererweiterungen kombiniert wird sollte es erlauben für die nächsten 60 Tage eine Erleichterung von bis zu +6 auf alle Fertigkeitsproben mit einer Teilprobe auf KL zu erhalten. Selbiges ist übrigens auch mit allen anderen Eigenschaftswerten möglich. Die Combo kostet zwar ~140AP je Eigenschaftswert und ist sicher nichts für Start-Charaktere, aber im allgemeinen schafft der Reversalis in seiner jetzigen Form einfach Probleme die es nicht geben müsst. So bin ich z.B. auch kein Fan vom Reversalisierten Fulminictus, da sich die eine Schmerz-Stufe leicht umgehen lässt und so sehr viel sehr schnelle Heilung im Kampf möglich ist.
Aber naja hier wird man vermutlich viel Hausregeln müssen, was ja sicher auch von den Autoren so gedacht war, aber als Kunde bin ich eigentlich nicht bereit einen Autoren dafür zu bezahlen mir zu sagen ich sollte mir die Regeln einfach selbst ausdenken. Dazu sage ich "Danke für fast nichts!".


- Die Bilder sehen zumindest in der PDF oftmals etwas fehl am Platz aus.

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9685
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Grinder » 16.01.2023 09:17

crioder hat geschrieben:
14.01.2023 17:15
Mit 1100AP waren die meisten Magie Charaktere nur als Karikatur eines Magiewirkers spielbar. Zwar war es trotzdem möglich auf 1100AP auch wirklich mächtige Konzepte zu bauen (Stufenzauber, Kraftfoki, etc.), dies bedurfte aber eines sehr tiefen Verständnisses aller Regeln, sodass es jedem normalsterblichen Spieler verwährt war einen passablen Magiewirker zu spielen, wenn er nicht zuvor einen Bachelor in Regelkunde abgelegt hatte. Mindestens 80% aller Zaubersprüche und Rituale waren nach Berücksichtigung von variablen und fixen AP kosten (Steigerungsfaktor des Zaubers und Tradition+Vorteil), sowie Asp. Kosten regeltechnischer Junk verglichen mit den profanen equivalenten. Als Anfänger, der dies nicht wusste, konnte es also gut mal passieren, dass man 10h in den Bau eines neuen Charakters investierte, nur um dann nach der ersten Session festzustellen, dass der Chrakter nach 6 Jahren Akademiestudium nicht ansatzweise mit "Alrik Bauernschlau" mithalten kann der dank fehlender Tradition tatsächlich noch AP hatte, um Wissenstalente zu steigern.
Hätten dann niciht mehr AP für alle SC zu Beginn Wunder gewirkt?
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
sagista
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2558
Registriert: 29.03.2005 09:45

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von sagista » 18.01.2023 23:25

Ein sicherlich schöner Band, der durch den Fluff, insbesondere die Zaubergesten jeder Repräsentation, auch das DSA 4.1-Spiel bereichern kann.
Als schaler Beigeschmack bleibt, weil sich mir immer noch die Frage stellt, warum man für DSA 5 nicht auch gleich einen Band mit allen Zaubern herausgebracht hat. Aber das fließt sicherlich nicht in die Bewertung dieses Bandes ein, der wirklich gut gelungen ist.

Benutzeravatar
Pfeiltänzer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 264
Registriert: 17.01.2014 20:27
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Pfeiltänzer » 19.01.2023 15:03

Was mir besonders gut gefällt, ist, dass die Formeln in verschiedenen Sprachen aufgelistet sind. Es bereichert das Rollenspiel enorm, wenn der Olporter seinen Spruch völlig anders formuliert als es der Fasarer tut. Ansonsten bin ich insgesamt sehr begeistert und habe 5 Zauberstäbe gegeben.
Viel zu lernen du noch hast, junger thara.
- ein kleiner, grüner Elf zu seinem Schüler, gehört in Donnerbach.

Benutzeravatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4108
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

DSA5 - Grimorum Cantiones

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 23.01.2023 10:46

Grinder hat geschrieben:
16.01.2023 09:17
Hätten dann niciht mehr AP für alle SC zu Beginn Wunder gewirkt?
Die Probleme von "Fallenoptionen", die einfach nur verschwendete AP ohne Spielnutzen sind, lässt sich nur sehr eingeschränkt duch "Mehr AP für alle" beheben - vor allem, da jene Spieler, die mangels Regelmeisterschaft in die Fallen laufen, dazu neigen, auch die Zusatz-AP weniger effizient zu benutzen.

Antworten