Aventurisches Elementarium

Hier können Grundregelwerke, Regional- und Ergänzungsspielhilfen bewertet werden.
Antworten

Wie hat dir die Spielhilfe "Aventurisches Elementarium" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
3
18%
gut (4 Sterne)
5
29%
zufriedenstellend (3 Sterne)
7
41%
geht grad so (2 Sterne)
1
6%
schlecht (1 Sterne)
1
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 17

Benutzeravatar
Azazyel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 311
Registriert: 04.04.2011 23:27
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Azazyel » 22.09.2022 07:30

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte der im Juli 2022 erschienenen Spielhilfe Aventurisches Elementarium bestimmt.

Aventurisches Elementarium

Vielleicht hast du Erfahrungen mit der Spielhilfe gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zum Band. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread die Spielhilfe auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du die Spielhilfe kennst!

Ortak der Graue
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 255
Registriert: 02.05.2020 02:08

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Ortak der Graue » 22.09.2022 12:05

Dann mache ich hier einmal den Aufschlag:

Was findet sich im Band?
• Einige vollfarbige Karten für Settings mit elementarem Bezug im Einband
• 6 Kampfsonderfertigkeiten für Kreaturen
• Eine Besprechung der 6 Elemente und eine kurze Diskussion möglicher, weiterer Elemente (Magie, Geist, Zeit, das elementare Gleichgewicht als solches)
• Elementargeister
• Dschinne
• Elementare Meister
• Mindergeister: reine Mindergeister, gewöhnliche M., Furchtgeister, Astralgeister
• Ushgaral (bedeutsamer Dämon des Agrimoth)
• Unelementargeister
• Verdorbene (also Dschinne der Unelementare)
• Elementare Drachen
• Golemiden: Geschichte, Abgrenzung zu Golems (Golems sind dämonisch, Golemiden elementar), aktueller Stand der Forschung, Arten
• Bedeutung des Elementarismus/Geschichtlicher Überblick (Entstehen der Zitadellen, Madas Frevel, elementare Schlüssel, Pyrdacors Herrschaft, Elementarkriege, Hochelfen, Pyrdacors Ende, Urtulamiden, Güldenländer)
• Elementarismus in den verschiedenen Zaubertraditionen (Gildenmagie, Druiden, Geoden, Animisten, Elfen)
• Elementare Konzepte (Hexalogien, Hexagramm, 2. Sphäre, Artefakte, Fachliteratur)
• Koryphäen
• Eine ausführliche Vorstellung von Drakonia inkl. Geschichte, Persönlichkeiten, Rundgang mit Karten, Leben, Fakultäten, Glaube/Weltbild, Verwendung im Spiel, Geheimnisse und Szenarien
• 6 ausführlich dargestellte Abenteuerschauplätze mit jeweiligen Hintergründen, Karten und Szenarien
• Regeln zur Beschwörung von Elementaren und Unelementaren sowie zur Erschaffung von Golemiden
• Profession Elementarist
• Regeln zu Meistern der Elemente, zum Ahnenblut, zu Elementarpakten inkl. Paktgeschenken
• 7 neue Zaubertricks
• 11 neue Zaubersprüche
• 6 neue Rituale
• 1 neue Zeremonie
• 5 neue magische Sonderfertigkeiten
• Skizzen zu Abenteuer mit elementarem Bezug

Was gefällt mir?
• Der Band strotzt nur so von Plothooks, Anspielungen auf Romane und Abenteuer, Lore und Background.
• Ich mag die High-Fantasy-Komponenten von DSA, die bisher meiner Ansicht nach zu wenig in den aktuellen Abenteuern einbezogen wurden.
• Es wird eine angenehme Balance zwischen Story und Regel gehalten.
• Der Band bemüht sich um eine hohe Relevanz am Spieltisch über die vielen Karten, Abenteuervorschläge und die schöne Vorstellung Drakonias.
• Die Redaktion hat dazu gelernt und fasst nun sowohl die Wesen als auch die Zauber unter einer Kategorie zusammen. Statt noch wie bspw. in den Magiebänden den Feuerlauf/Eislauf/Wasserlauf usw. jeweils gesondert aufzuführen, findet sich hier der (Element-)lauf. Begrüßenswert! Der Platz wird konstruktiver genutzt!

Was mag ich nicht so besonders?
• Ich begrüße es, dass es so viele Illus gibt. Allerdings stören mich drei Dinge (in nicht dramatischem Maße): 1) Bin ich der Einzige, der beim Betrachten des Covers den Eindruck hat, hier würde eine Magierin mit dem Anus einer riesigen Schildkröte reden, in welchem ein glühender Diamant steckt??? 2) Der Zeichenstil im Innenteil ist fast durchgehend cartoonesk-computerspielstyle – also genau der Zeichenstil, den ich als zu niedlich, generisch und wenig immersiv empfinde. 3) Man könnte spekulieren, dass der Rotstift bei Ulisses die Kosten für neue Zeichnungen weitgehend streicht. Gefühlt kommen mir 80% der Zeichnungen aus anderen Kontexten bekannt vor, wobei teilweise unterschiedliche Wesen mit derselben Zeichnung versehen wurden.
• Die Trennung von Golems und Golemiden habe ich als irritierend empfunden: Hatte ich so nicht auf dem Schirm, dass es da einen so bedeutsamen Unterschied gibt, dass man sie in unterschiedlichen Publikationen getrennt besprechen muss. Ich hatte es auch irgendwie nie in der Drastik wahrgenommen, dass Golembauer letztlich mit dämonischen Kräften arbeiten. Das hätte im Transmutarium-Band für mich gerne prominenter betont werden können, weil es ingame durchaus andere Implikationen mit sich bringt. Kann aber auch alles mein Fehler sein, weil ich es überlesen habe…
• Der Ushgaral scheint für die Präsenz Agrimoths einen hohen Stellenwert zu haben. Warum taucht er nicht vorher in einem der beiden Pandämonium-Bänden auf? Ist ne Kleinigkeit, aber wieder eine unnötige Zersplitterung.

Fazit: Ein schöner Band mit vielen HF-Elementen, vielen Plothooks/Szenarien, viel Lore und viel Mühe. Irgendwie konnte die ganz große Begeisterung auf mich nicht überspringen, aber so ganz kann ich mit dem Finger nicht darauf zeigen. Deshalb wähle ich
4 Punkte
Contra principia negantem non est disputandum!

Benutzeravatar
Azazyel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 311
Registriert: 04.04.2011 23:27
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Azazyel » 22.09.2022 15:07

Ortak der Graue hat geschrieben:
22.09.2022 12:05
4 Punkte
Klingt doch nach einem guten Band! Dann hast du allerdings, ob absichtlich oder nicht, noch nicht abgestimmt: eine 4-Punkte-Wertung wurde hier bislang noch nicht vergeben.
Ortak der Graue hat geschrieben:
22.09.2022 12:05
Bin ich der Einzige, der beim Betrachten des Covers den Eindruck hat, hier würde eine Magierin mit dem Anus einer riesigen Schildkröte reden, in welchem ein glühender Diamant steckt
So habe ich es (bisher noch) nicht gesehen... :ijw: ich fand das Artwork eigentlich sehr stimmig, weil es ein Humus- (oder Erz-?) Elementar mal nicht einfach als großen muskulösen Humanoiden darstellt.

Ortak der Graue
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 255
Registriert: 02.05.2020 02:08

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Ortak der Graue » 22.09.2022 19:02

Hatte tatsächlich vergessen abzustimmen... :oops:
Contra principia negantem non est disputandum!

Benutzeravatar
pimpfl
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 176
Registriert: 06.12.2015 22:16

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von pimpfl » 22.09.2022 19:18

Azazyel hat geschrieben:
22.09.2022 15:07
So habe ich es (bisher noch) nicht gesehen... :ijw: ich fand das Artwork eigentlich sehr stimmig, weil es ein Humus- (oder Erz-?) Elementar mal nicht einfach als großen muskulösen Humanoiden darstellt.
Für mich schaut der aus wie ein riesiger Maulwurf, abgesehen davon ist das Cover wieder mal viel zu dunkel.

Das mit dem Ushgaral ist mir auch negativ aufgestoßen, obwohl er sonst ein "cooler" Dämon ist.

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8321
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 22.09.2022 19:43

Ne Frage von einem Unbeteiligten:
Wieso taucht bitte überhaupt ein Dämon in einem Buch über Elementare auf??
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Ortak der Graue
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 255
Registriert: 02.05.2020 02:08

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Ortak der Graue » 22.09.2022 20:28

Der taucht im Kontext der Unelemente auf.
Contra principia negantem non est disputandum!

Benutzeravatar
pimpfl
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 176
Registriert: 06.12.2015 22:16

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von pimpfl » 23.09.2022 00:08

Ortak der Graue hat geschrieben:
22.09.2022 20:28
Der taucht im Kontext der Unelemente auf.
Würd mal sagen a) kann man den als Erklärung hernehmen wo die Unelementare überhaupt herkommen (abgesehen von anderen Erklärungen) und b) kann man ihn auch als Alptraum für Elementarmagier/beschwörer hernehmen, um zB im DSA4.x (oder halt dann wenn Spielerbeschwörer/Elementaristen zu mächtig werden - however) die hin und wieder zu nerven/nerfen :)

barret
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 469
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von barret » 23.09.2022 09:37

Hallo zusammen,

ich spiele DSA4 und nicht 5, aber für mich ist Elementare Gewalten das am schönsten illustrierte DSA Buch, was ich kenne. Aus diesem Grund spiele ich mit dem Gedanken das Elementarium zu kaufen, um noch mehr solch wunderschön illustrierte Anregungen zu elementaren Wesen zu bekommen. Werde ich damit bei dieser Spielhilfe belohnt eurer Meinung nach?

Viele Grüße

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1137
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 23.09.2022 14:32

@barret Die Illustrationen sind nach erstem Überfliegen allesamt von guter bis sehr guter handwerklicher Qualität. Ob man den Stil jedoch mag bzw. man sich bisher nicht Bebildertes wie präsentiert vorstellt, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Als Laie würde ich die Abbildungen als "jugendgerecht" bezeichnen. Persönlich gefallen mir die Elementare am besten, den elementaren Drachen kann ich jedoch nichts abgewinnen. Diese schauen allesamt ein gutes Stück zu freundlich drein, da Lefzen, Kiefer und Mundwinkel einen leicht nach oben geschwungenen Verlauf aufweisen. Insgesamt aber detailreiche Zeichnungen. Besitzer des von dir angesprochenen "Elementare Gewalten" werden so einige Abbildungen bekannt vorkommen.


Als 4.1 (ink. Hausregeln) SL kann ich zu den Regeln nichts sagen, daher konzentriere ich mich nur auf die für mich relevanten Stellen im Buch.

Verwurstbares
Einige hübsche Ideen, vor allem der Dämon ist interessant. Drakonia ist mMn der Hammer und ich muss ehrlich sagen - zum Glück haben wir mit der Drachenchronik erst begonnen! Etwas wahllos finde ich dagegen die potentiellen Schauplätze für Abenteuer. Prinzipiell hübsch anzuschauen, aber bei manchen frage ich mich, was eine (Helden-)Gruppe dort zu suchen haben könnte. Insgesamt aber eine überraschend große Anzahl an Ideen für Szenarien und Abenteuer. 4/5 Wurstbrote. Damit kann ich definitiv arbeiten.
Bilder
Wie bereits oben angesprochen, die Illustrationen sind alle mindestens "gut". Abzüge gibt es aber für die Drachen. Ich will fieses Zeug, keinen elementaren Weihnachtsmann in alternativer Verkleidung. Dass einzelne Bilder aus "Elementare Gewalten" hier wieder auftauchen, finde ich nicht schlimm. Zum einen sind die wirklich toll und zum anderen bleibt wenigstens das bisschen Gute erhalten, das es über EG zu schreiben gibt. 4/5 Filzstifte.

Ich habe also mit 4 Punkten abgestimmt.

Ortak der Graue
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 255
Registriert: 02.05.2020 02:08

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Ortak der Graue » 23.09.2022 17:46

Wie angesprochen, bin ich mit den Illus alles andere als zufrieden (siehe meine ausführliche Darstellung oben).
Contra principia negantem non est disputandum!

Benutzeravatar
Halbblut
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 931
Registriert: 26.08.2005 12:35
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Halbblut » 25.09.2022 20:13

Schöne Spielhilfe.

Was mich handwerklich stört, sind die Änderungen bei den elementaren Zauber zu den Traditionen. So sind einige Zauber nur noch eingeschränkt je nach Tradition verfügbar, was teilweise im Gegensatz zu AMIII steht. So dürfte Xenos von den Flammen nicht mehr die Feuerwand in geodischer Repräsentation beherrschen und diverse elementare Varianten von Druiden, Geoden und Gildenmagiern (vor allem aus dem Konzil) starten als Spezialisten des Elements nun mit Fremdzaubern in den Bereichen. Etwas unschön geretconned in meiner Wahrnehmenung.

Benutzeravatar
Twelwan_der_Wanderer
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11
Registriert: 19.10.2022 05:29
Geschlecht:

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Twelwan_der_Wanderer » 23.10.2022 11:10

Theoretisches Szenario:
Ich spiele einen Eis-Elementaristen, und nehme mir das Aventurische Elementarium zur Hand.
Ich will mich gerne in mein Element einlesen.
Ich finde... auf den Folgenden Seiten mein Element verteilt:
Seite 10 - Eis ( das Element )
Seite 25 - Eis ( Dschinn )
Seite 33 - Eis ( Meister )
Seite 56 - Eis ( Verdorbener Dschinn )
Seite 66 - Eis ( Drache )
Seite 78 f - Eis ( Golemiden )

Um mich in mein Element einzulesen muss ich quasi zwischen 6 verschiedenen Stellen die jeweils irgendwo zwischen 15 und 20 Seiten voneinander entfernt liegen durchblättern.

Warum formatiert die Redaktion weiter so ; wie sie redaktion formatiert?
Es ist für mich offensichtlich, dass sowohl für Meister als auch Spieler jeweils ein Element relevant ist, zu welchem man Dinge nachschlagen möchte - sei es weil der Bösewicht dieses oder jenes Element beherrscht, oder ich als Spieler eben ein bestimmtes Element. Es erscheint mir offensichtlich ; dass ein Band wie das Aventurische Elementarium solcherart gegliedert sein sollte ; dass man jeweils ein Kapitel hat, in welchem alles über das Element ( X ) von A bis Z steht, sodass ein Spieler oder Meister im Inhaltsverzeichnis nur dieses Element nachschlägt, und dann eine kleine überschaubare Zahl Seiten hat zwischen welchen er einfach hin und herblättern kann für alle Relevanten Spielwerte des Elements.

.

Die Art und Weise wie dieses Nachschlagewerk - in der unsäglichen Art und Weise mit dem Nekromanthäum stark und traurig Artverwandt - strukturiert ist, ist meiner Meinung nach Peinlich und Dilletantisch.

Viele (die meisten?) der Artworks sind recycelt - insbesondere die Artworks zu den Elementaren Meistern sind eher kleine Vignetten die nichteinmal "Concept Art-Skizze" an Qualitätslevel erreichen.

Und hintendrin, obwohl es endlich einen Liber Cantiones geben wird ; sind seitenweise .... Neue Zaubertricks ; Neue Zaubersprüche ; Neue Rituale ; Neue Zeremonien .... weil DSA5 nicht auskommt, ohne in einer Spielhilfe zwanzig Seiten *neue* Regeln zu packen.

Wisst ihr was ich gut gefunden hätte?
Wenn nicht nur neue Zauber ; sondern ALLE Zauber mit Merkmal (Elementar) in dieser Spielhilfe wären. Man stelle sich das vor, einer spielt einen Elementaristen, kauft das Aventurische Elementarium, und er hat *alle* seine Zauber in dieser Spielhlilfe, und alle seine Spielwerte für beschworene Kreaturen an einem Ort praktisch übersichtlich gegliedert.

.

Während das kürzlich erschienene Eynmaleyns der Kreutherkunde eine fast perfekte Spielhilfe ist, und das allerbeste was DSA5 zu bieten hat, ist das Elementarium das allerschlechteste was DSA im allgemeinen zu bieten hat - und für DSA5 verhältnisse leider "normal".

Benutzeravatar
Herr der Welt
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4688
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 24.10.2022 17:33

Nachricht der Moderation

Die Diskussion zur Strukturierung des Elementariums wurde ausgelagert. Ich bitte zu beachten, dass hier ausschließlich Bewertungen zu den jeweiligen Büchern/Produkten unterzubringen sind.

KleinerIrrer
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 790
Registriert: 06.12.2011 00:54

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von KleinerIrrer » 25.10.2022 10:16

Mir gefallen die Bilder zum Teil sehr gut. Gerade das Cover finde ich super. Allerdings passen viele Bilder nicht zu den Beschriebenen Wesen. So sind als Eis- und Erzgeist jeweils recycelte Bilder von Flugwesen dargestellt (Hagelfalke und Gargoyle). Laut Werteblock können die aber nicht fliegen. Oder der Meister der Luft, der als Bild eine hunderte Schritt hohe, von Blitzen umzuckte Tornadogestalt hat, die beiläufig mit einem Arm eine Festungsstadt zerbröselt. Wertekasten: Größe 2-5 Schritt, LeP 50... Und auch das Cover, das einen Meister des Erzes darstellen soll, ist für dessen Werte deutlich zu bombastisch. (So gut es mir gefällt.)

Die gebotenen Regeln sind nicht gut durchdacht. Schlimmstes Beispiel: Bei den Paktgeschenken werden Status als Resourcen herangezogen, für zum Teil extrem mächtige Effekte. So kann man zum Beispiel für eine Stufe Betäubung auf 4 Ziele einen gemaxxten Ignifaxius schießen (geflufft als Flammensäulen, keine Probe, keine AsP kosten, Ausweichen -2, 4x 2W6+15 TP).

Mal abgesehen davon, ob das für sich schon zu stark wäre, hat diese Mechanik das Problem, dass es Zauber gibt, die gegen Status immun machen: Die elementaren Leiber. Dadurch sind Status als Ressourcen für spambare Fertigkeiten ungeeignet. Dieses Problem gab es bereits vorher bei Gegenhalten und Berserkerangriff. Allerdings kommen diese wohl eher selten in Kombination mit Zaubern wie Federleib vor. Nun gibt man aber Elementaristen solche Status-Resourcen-Fresser in die Hand. Und die haben literally im selben Buch die elemenatern Leiber drinnen. Aus meiner Sicht eine Bescheinigung dafür, dass die Autoren keinen Überblick über die eigenen Regeln hatten.

Trotz der zum Teil groben Schnitzer finde ich den Band nett. Hat ein paar schöne Inhalte und schicke Bilder.

Benutzeravatar
Frostgeneral
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1641
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Lüneburg - Niedersachsen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral » 25.10.2022 13:55

Darf ich dich nach einer Bewertung in Punkten fragen oder möchtest du davon Abstand nehmen?
Sind für dich Bilder und Layout ähnlich relevant wie Regeln, wenn du Punkte vergibst?

Danke für deine Ausführungen bisher :cookie:

KleinerIrrer
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 790
Registriert: 06.12.2011 00:54

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von KleinerIrrer » 25.10.2022 16:11

Ich habe 3 Punkte vergeben.

Bilder sind mir wichtig, da ich gerne welche fürs online Spiel verwende. Wenige die mir richtig gut gefallen sind mir dabei mehr Wert, als viele, die mir einigermaßen gefallen. (Letztere finde ich auch so im Internet.) Bei sonstigen Inhalten geht es mir eigentlich ähnlich. Wenn ein paar Sachen dabei sind, die mir gut gefallen, bin ich zufrieden. Den Rest ignoriere ich halt.

Auf Layout achte ich nicht besonders. Es ist mir weder positiv noch negativ aufgefallen. Das pdf hat ein digitales Inhaltsverzeichnis, was die Navigation der Inhalte am PC sehr einfach macht.

Ansonsten würde ich noch sagen, dass der Band relativ wenig Mehrwert bietet, wenn man schon Elementare Gewalten hat. Das hab ich aber nicht in die Wertung einließen lassen.

Benutzeravatar
Scoon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4581
Registriert: 26.01.2004 05:23
Wohnort: Dresden

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Scoon » 23.11.2022 18:33

Ich finde es sehr schade, dass viele der Fragen zu Elementaren und Elementarismus, welche in diesem Band beantwortet werden sollten, offen gelassen werden. Auch gefällt mir nicht, dass einige Regeln zu Dämonen einfach per C&P übernommen wurden. Den Rest beurteile ich erst, wenn ich es vorliegen habe.

Benutzeravatar
Twelwan_der_Wanderer
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11
Registriert: 19.10.2022 05:29
Geschlecht:

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Twelwan_der_Wanderer » 23.11.2022 20:20

Scoon hat geschrieben:
23.11.2022 18:33
Ich finde es sehr schade, dass viele der Fragen zu Elementaren und Elementarismus, welche in diesem Band beantwortet werden sollten, offen gelassen werden. Auch gefällt mir nicht, dass einige Regeln zu Dämonen einfach per C&P übernommen wurden. Den Rest beurteile ich erst, wenn ich es vorliegen habe.
Hi! Darf ich fragen welche Fragen das sind, welche offen gelassen wurden, aber hätten beantwortet werden sollen?

Benutzeravatar
Scoon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4581
Registriert: 26.01.2004 05:23
Wohnort: Dresden

Errungenschaften

Aventurisches Elementarium

Ungelesener Beitrag von Scoon » 23.11.2022 22:48

Ich kopiere mal meinen Beitrag aus dem Orkenspalter-Forum..."
Im Thema zu den Antworten der Redax auf Regelfragen wurde sehr häufig auf eine kommende Publikation zu dem Thema (Elementarismus) verwiesen. Wenn das Elementarium diese Publikation nicht ist, welche dann? Daher hier mal die Fragen:
  1. Wie regenerieren Elementare und Dämonen AsP und LeP? Elementare, wenn sie in ihrem Element sind und falls dem so ist, wie hoch ist die Reg-Rate?
  2. Wie weit können z.B. Luftschinne am Tag fliegen? Es gibt leider nur eine GS-Angabe, es fehlt eine Angabe zur strategischen Bewegung.
  3. Warum gibt es nur eine GS-Angabe bei den Elementaren? Kann man nicht davon ausgehen, dass sie sich in ihrem eigenen Element viel schneller bewegen können?
  4. Dämonen scheinen ja eine eigene Zaubertradition zu haben. Haben auch Elementare eine eigene Zaubertradition und falls ja, wie sieht diese regeltechnisch aus?
  5. Plant ihr weitere Dschinnenblut Vorteile?
  6. Können feuergeister/Feuerdschinne fliegen? Oder haben sie immer Bodenkontakt? ( das ist im Zusammenhang mit der Frage davor denn dann würden Feuergeister ja quasi jeden Holzboden Anzünden.)“
  7. Können Elementare...
    1. ...ihr Element bannen?
    2. ...ihr Element in der Reinheit verändern?
    3. ...Astralsinn einsetzen?
    4. ...Elementare Hellsicht einsetzen?
    5. ...jemanden heilen (Humus (Kann den Balsam nicht einsetzen, da nicht Merkmal elementar))?
    6. ...Lebenssinn einsetzen?
    7. (bisherige) Antwort: Prinzipiell ja, sind mit großer Wahrscheinlichkeit Wesenseigenschaften, die wir noch nicht immer vorgestellt haben, vermutlich eher in einem Band, der sich mit Elementarismus beschäftigt.
    8. Oft wird erwähnt, dass Elementare verschieden Daseinsformen annehmen können…Wasserlementare z.B. als Nebel. Warum besitzt kein einziges Elementarwesen die Fähigkeit „Formlos“?
Häufige Antwort der Redax: "Das wird ebenfalls in einem gesonderten Band noch mal beschrieben..."

Meine Frage: Haben Sie ihr Versprechen eingehalten? Wurden diese Fragen im Elementarium geklärt?

Antworten