Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Der direkte Draht zur Administration des Forums.
Antworten
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 19876
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 18.03.2020 22:20

Folding@home ist ein verteiltes Rechenprojekt, mit dem Du medizinische Forschung, unter anderem zu Corona, unterstützen kannst.

https://foldingathome.org/
https://foldingathome.org/start-folding/

https://de.wikipedia.org/wiki/Folding@home

Aus gegebenem Anlass startet das DSA-Forum da ein eigenes Team.

Wenn Du mitmachen willst, lade Dir den Client runter und tritt dem Team "Rollenspiel vs. Corona" (Nummer 244157) bei.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 18.03.2020 22:39

Habe das ganze schon vor Tagen versucht, leider produziert das Programm bei mir nur Fehler. Es gibt wohl irgendwelche Probleme mit der Kommunikation mit dem Server und Portfreigabe.
Bis jetzt gibt es auch noch keine Aufgaben, die die CPU benutzen. Man muss also bei dem Programm manuell seine GPU hinzu fügen und kann seine CPU raus nehmen.
Alternativ kann jeder auch "Boinc" benutzen und das Projekt "Rosetta@home" hilft wohl auch viel beim Coronavirus. Ich empfehle aber jedem seine Grafikkarte zu untertaken, sonst kann das ganze schnell teuer werden. Meine Vega56 braucht bei 50% Taktfrequenz nur 20-25% der Energie.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 19876
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 18.03.2020 22:50

Bei mir funktioniert es out-of-the-box, ich hatte schon jobs für CPU und GPU. Manchmal nur eins davon, manchmal beide.

EDIT: Derzeit rechnen CPU und GPU für die Corona-Forschung.

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 585
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 18.03.2020 23:55

Oh, schöne Sache. Ich bin schon seit kürzerer Zeit dabei. Dann schließe ich mich euch morgen mal an.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1706
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 19.03.2020 00:01

Ich hab nen sehr alten Rechner, der ziemlich lahm ist.

Prozessor Itel COre 2 quad CPU Q6700
2,66 Ghz
4GB RAM, davon 3,44 GB verwendbar,

mit Windows 10.

Für meine Bedürfnisse reicht das gute Stück an sich aus, aber schon grafiklastigere Manuskripte sind ein Problem.

Ich vermute, ich müsste damit rechnen (haha), dass das Ganze im Zweifel noch langsamer wird, wenn es im Hintergrund für die Wissenschaft rechnet?
Oder täte es das nur, wenn ich gerade nicht daran arbeite?
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 19876
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 19.03.2020 06:59

Das kannst Du einstellen. Es gibt 3 Stufen der Intensität und "when I'm working" bzw. "idle"

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1706
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 19.03.2020 08:00

Der Rechner müsste dann aber immer laufen, oder?
Wenn das für hier zu banale Fragen sind, zieh ich sie auch gern zurück, ich möchte nicht alles zuspammen.
Aber wenn ich lese, man muss die Grafikkarte anders Takten, sonst wird es teuer, oder CPU huxmuxhbrunz, krieg ich Muffensausen. Mir scheint das nix für engagierte Techniknulpen wie mich zu sein.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 19876
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 19.03.2020 08:04

Der rechnet nur, wenn er läuft.
Je länger das ist, desto mehr rechnet er.
Aber er muss nicht rund um die Uhr laufen.

Das anders Takten ist eine Optimierung nach bestimmten Gesichtspunkten - Rechenleistung je Watt - die man machen kann, aber nicht muss.


:cookie:

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8944
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Zorni » 19.03.2020 09:38

Es gibt auch Alternativen: BOINC mit dem Projekt Rosetta@home zum Beispiel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rosetta@home

Fold.it
Spieler setzen dort die Proteinstruktur eines Impfstoffs nach Art eines Puzzles zusammen. Die vielversprechendsten Proteine testen Forscher anschließend auf einen möglichen Einsatz als Impfstoff.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 19876
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 23.03.2020 13:45

Zorni hat angeregt, den Teamnamen auf Rollenspiel vs. Corona zu ändern, um das ganze größer zu machen.

Dem bin ich gern nachgekommen, Ihr müsst aber nichts tun, nur wundert Euch nicht über den neuen Namen.

EDIT: Genderneutralisiert

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8944
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Zorni » 24.03.2020 16:36

Ich habe uns schnell ne Infoseite gedengelt:

https://pnpnews.de/foldinghome/

Benutzeravatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 434
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Bluthandel » 27.03.2020 02:21

Hätte mich gerne mit meinem Killersystem beteiligt, aber es gab einen Freeze in der Anwendung nach einigem Rumrechnen (nur der Mauszeiger ließ sich noch bewegen aber nix ging mehr, und das bei Auslastung auf "Mittel") -- und nach dem forcierten Neustart war meine Windows-Partition direkt zerschossen.
Hatte zum Glück ein erst 2 Monate altes Image parat, so dass der Schaden ziemlich begrenzt ist. Trotzdem: :(

EDIT: Es zeigte sich: Mein RAM-Overclocking war doch nicht so ganz stabil - wenn man halt mal eben übersieht, dass man noch CR 1 statt 2 eingestellt hat (der Rest zum Glück aber doch, hihi). Also keine Schuld bei Foldingathome!
Zuletzt geändert von Bluthandel am 27.03.2020 20:51, insgesamt 2-mal geändert.
Meistere: Postapokalyptisches DSA 1029 BF (Spielberichte im Forum); Bauernrunde Weiden 645 BF
Spiele: VeG; QuanionsQueste
Not enough mana!

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.03.2020 07:53

Leider funktioniert Folding bei mir nicht. Benutze aber schon seit Jahren BOINC. Kann ich nur empfehlen. Hat hier jemand Erfahrung mit underclocking von Ryzen-Prozessoren?
Anmerkung 2020-03-27 081149.png
Folding@home hat inzwischen so viele Nutzer, dass sie nicht genug Bandbreite haben. Zusätzliche Nutzer sind also erst einmal nicht notwendig. Auch hier kann ich auf rosetta@home verweisen.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 28.03.2020 09:10

Ich habe gerade mal etwas mit meinem Rechner gespielt.
Ryzen CPUs sind bei 800mv extrem effizient. Vor allem wenn der Takt unter 3000 liegt.
Ich schaffe bei meinem Ryzen 2600x etwa 2-3 Watt pro Kern bei einem Takt von 2200.

Der einfachste Weg das zu erreichen ohne die chance etwas falsch ein zu stellen, ist es einfach einen "Windows Energiesparplan" zu erstellen und den Prozessor dort auf 60% maximale Leistung zu stellen. So habt ihr eure Rechenpower nur um 40% reduziert, euer Prozessor frisst aber nur 20% der normalen Energie. So kann man den Rechner auch mal über Nacht rechnen lassen, wenn man möchte.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 434
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Bluthandel » 28.03.2020 15:11

Die Effizienz der Ryzens ist schon nahezu atemberaubend. Und es ist für dieses Projekt wohl eine empfehlenswerte Sache, wenn man die Rechenleistung vs den Stromverbrauch optimiert. Insofern ist Undervolting erstmal eine attraktive Option. Allerdings bin ich nicht sicher, inwieweit Deine Bemühungen wirklich etwas bringen. Das Absenken der VID bedeutet zumindest nur ein sehr bedingtes Einsparpotential (weiss nicht, ob das bei einem 2000er günstiger ist, aber hier ein guter Artikel zu Undervolting bei Ryzen 3000): https://www.hardwareluxx.de/index.php/n ... v-ist.html

Ich gehe den anderen Weg: 5 Jahre altes 14nm und Bruteforce IPC und an die 200 Watt Spitze aus der Steckdose nur für die CPU. Das Zweitsystem (32nm Westmere) schlägt in eine ähnliche Kerbe. Intöööl halt! :heart:
Bild Bild
Werde das Folding wieder aufsetzen und dann mal sehen, was bei rumkommt.
Meistere: Postapokalyptisches DSA 1029 BF (Spielberichte im Forum); Bauernrunde Weiden 645 BF
Spiele: VeG; QuanionsQueste
Not enough mana!

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2192
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Forenaktion - Rechnen gegen Corona

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 03.04.2020 14:38

https://boinc.bakerlab.org/rosetta/foru ... 3702#93153
With the recent COVID-19 outbreak, R@h has been used to predict the structure of proteins important to the disease as well as to produce new, stable mini-proteins to be used as potential therapeutics and diagnostics, like the one displayed above which is bound to part of the COVID-19 spike protein.

To help our research, we are happy to announce a new application update, and thanks to the help from the Arm development community, including Rex St. John, Dmitry Moskalchuk, David Tischler, Lloyd Watts, and Sahaj Sarup, we are excited to also include the Linux-ARM platform. With this update we will continue to make protein binders to COVID-19 and related targets using the latest Rosetta source.

Thank you R@h volunteers for your continued support to this project. Your CPU hours are used not only to accurately model the structures of important proteins, but to design new ones as well. Let's band together and fight COVID-19!

More details will be available in the Discussion of this news post.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Antworten