Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Organisation von großen und kleinen Treffen der Community.
Antworten
Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 17770
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 13.03.2020 09:33

Da es nur auf Facebook zu lesen ist (oder hoffentlich noch an die Besucher direkt kommuniziert wird), hier eine Meldung von Ulisses Spiele zum KRK

Hallo liebe KRK-Besucher,
Corona und die Ereignisse überschlagen sich. Gerade eben gab es eine Pressekonferenz der Bundesregierung, die ungefähr das Folgende beinhaltete:
„Wenn es möglich ist, sollte man auch auf Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen verzichten und wenn es für Unternehmen wirtschaftlich machbar ist, wird empfohlen, Veranstaltungen zu prüfen.“
Daraufhin haben Markus, Niko und ich uns zusammengesetzt und lange beraten, wie wir mit der Situation umgehen sollen.
Nach einigem hin und her haben wir uns zu Folgendem entschlossen:
1.) Wir werden den Kaiser Raul Konvent 2020 wie geplant stattfinden lassen. Jeder ist uns willkommen, muss sich aber genau so wie wir darüber bewusst sein, dass damit ein gewisses Risiko verbunden ist. Dieses Risiko kann man durch Hygiene und umsichtiges Verhalten minimieren, ein Restrisiko bleibt aber dennoch bestehen.
2.) Jeder, der sich damit unwohl fühlt und nicht zum Kaiser Raul Konvent kommen will, kann uns das mitteilen und bekommt den vollen Preis für sein KRK-Ticket zurückerstattet.
Warum machen wir das? Auch die Bundesregierung hat gesagt, dass es bei der ganzen Entscheidung nicht darum geht, dass der Krankheitsverlauf ein besonders bedrohlicher wäre, sondern darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Im Hinblick auf diese Aussage werden wir den Kaiser Raul Konvent stattfinden lassen. Die Veranstaltung ist überschaubar und das Risiko lediglich mäßig.
Wenn wir allen Teilnehmern ihr Geld jetzt auf diese Empfehlung hin zurückzahlen, würde das uns als Unternehmen einen ernsthaften Schaden zufügen, denn natürlich bleiben wir in jedem Fall auf den Hotelkosten und etlichen weiteren Investitionen sitzen. Der Kaiser Raul Konvent ist für uns keine Gewinnveranstaltung, sondern trägt sich gerade so selbst.

Aus diesem Grund möchten wir euch zwei Möglichkeiten anbieten, falls ihr vom KRK zurücktreten wollt:

a) Ihr bekommt den vollen Preis für euer Ticket für den KRK zurücküberwiesen.
b) Ihr bekommt den vollen Preis für euer Ticket für den KRK in Form von F-Shop-Gutscheinen. Weil ihr uns damit unterstützt und uns vor einem großen finanziellen Schaden bewahrt, bekommt ihr als Dankeschön von uns nochmal weitere 100 € in Form von Gutscheinen oben drauf.
Nun aber genug der vielen Worte. Wenn ihr euch für eine Erstattung entscheidet, teilt uns bitte spätestens bis zum 20.03.2020 mit, für welche Erstattungsform ihr euch entschieden habt. Denn nur so können wir planen und für alle die unkomplizierteste und schnellste Lösung anbieten.
Bleibt tapfer und gesund,
Markus, Niko und Jens

PS.: Wenn ihr vor hattet mit Kindern zum KRK anzureisen, möchten wir euch nachdrücklich darum bitten für diese Kinder von der Möglichkeit der Rückerstattung Gebrauch zu machen, und eure Kinder zu Hause zu lassen.

Benutzeravatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 9560
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 13.03.2020 09:40

Starke Ankündigung von Ulisses - und definitiv richtig. Ich habe bereits von einigen TN teilweise persönlich die Absagen erhalten, da sie in einer meiner Runden spielen - und nicht garantieren können sich bereits angesteckt zu haben. - Auch eine Entscheidung, die Respekt verdient.

Mal sehen, wie viele TN noch da sein werden.

Sky
Alle Infos zu Sky's DSA-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Zorni » 13.03.2020 13:28

@Skyvaheri Die einzige richtige und verantwortungsvolle Maßnahme wäre ein Absage / Verschiebung.

Benutzeravatar
StipenTreublatt
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5823
Registriert: 15.06.2005 14:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von StipenTreublatt » 14.03.2020 18:57

Aber das würde ja wirtschaftlichen Schaden bedeuten, und dem gegenüber sind Menschenleben natürlich nachrangig.

Und wer das jetzt zu heftig findet: Es sterben Leute an diesem Virus. Genau in diesem Moment. Und zwar auch, weil die medizinischen Kapazitäten (z.B. in Italien) erschöpft sind. Jede Möglichkeit, die Ausbreitung zu verlangsamen, muss daher ergriffen werden, um ein ähnliches Szenario in Deutschland zu verhindern.

Es ist schon peinlich genug, dass die Bundesregierung mal wieder so zögerlich reagiert. Denen ist die Wirtschaft halt auch wichtiger.
Aufgeben ist was für Schwächlinge.--Melek ibn Cherek, Richter der neun Streiche

Benutzeravatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3501
Registriert: 11.11.2013 22:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 14.03.2020 19:06

Absolut unverantwortlich. Die Karnevalssitzung, die mit für den nun deutschlandweiten Ausbruch und die ersten Toten hier verantwortlich ist, hatte auch "nur" 300 Teilnehmer ...

(Im Übrigen ist es ja echt toll, dass das Virus weiterhin so verharmlost wird, obwohl in manchen Bevölkerungsgruppen 1 in 10 oder mehr Personen daran sterben ... und in Italien die Ärzte Patienten sterben lassen müssen, weil sie nicht allen helfen können, und daher entscheiden, wer die größeren Überlebenschancen hätte.)

Jadoran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 10876
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 14.03.2020 19:29

Ich möchte wirklich um Angemessenheit bitten. Das Virus tobt seit Wochen, und in keinem Land mussten bisher Massengräber ausgehoben werden. Ja, es ist nicht harmlos, und verbesserte Hygiene und eine gewisse Vorsicht sind angebracht. Aber ich bitte nachdrücklich darum, hier keine "Die gehen für ihr Geschäft über Menschenleben"-Rhetorik einzuführen und das Thema politisch aufzuladen. Niemand wird gezwungen, zu dem Konvent zu gehen. Jeder, der nicht will, kriegt sein Geld zurück. Sie könnten sich auch auf höhere Gewalt berufen... also bitte die Kirche im Dorf lassen und die Kapitalismuskritik in der Schublade.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 9560
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 14.03.2020 20:36

Die Bundesregierung hat die Verantwortung an die Veranstalter delegiert; Ulisses hat jedem die Wahl gelassen und ist das finanzielle Risiko eingegangen, dass alle TN das Angebot annehmen (und Ulisses damit auf alle Kosten alleine sitzen bleibt).

Ihnen Verantwortungslosigkeit vorzuwerfen ist mMn nicht angebracht. Jeder TN auf dem KRK ist freiwillig dort.

Wenn jemand die Verantwortung nicht wahrgenommen hat, ist es die Bundesregierung, die eine Empfehlung ausgesprochen hat, statt ein klares Verbot auszusprechen und Ausgehverbot anzuordnen.

Sky
Alle Infos zu Sky's DSA-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 651
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 15.03.2020 01:55

Ich möchte darauf hinweisen, dass das eine starke Antwort vom Veranstalter ist.
Es wird jedem die Entscheidung überlassen, hinzugehen oder sich den Preis erstatten zu lassen.
Nach wie vor gilt üblicherweise: bei stattfindenden Events kann der Ticketkäufer nicht einfach so vom Vertrag zurücktreten. Angst vor einer Ansteckung oder „präventives Handeln“ beinhalten nicht das Recht auf Erstattung.
Hier Verantwortungslosigkeit vorzuwerfen halte ich, bei aller berechtigten Kritik am Kapitalismus, für nicht gerechtfertigt.
Oder anders rum. Wie groß wäre das Geheule, wenn es ab 2021 kein KRK mehr geben würde weil der wirtschaftliche Schaden in diesem Jahr zu hoch gewesen ist? Also mowl.

Benutzeravatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 9560
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 15.03.2020 08:01

Zorni hat geschrieben:
13.03.2020 13:28
@Skyvaheri Die einzige richtige und verantwortungsvolle Maßnahme wäre ein Absage / Verschiebung.
Genau! Leider nicht den eigenen Mitarbeitern gegenüber, von denen man vielleicht einigen kündigen muss um eine Insolvenz zu verhindern… Oder im Falle einer Insolvenz auf jeden Fall kündigen muss… siehe Uhrwerk...

Versucht mal die Sache aus Sicht von Ulisses zu betrachten:
„das Richtige“ tun und ...abzusagen, Kosten erstatten, aber damit die Firma und die eigenen Mitarbeiter wirtschaftlich gefährden?
„das Richtige“ tun die Veranstaltung komplett abzusagen und den Teilnehmern die Kosten nicht erstatten, damit die Firma zwar nicht (sofort) gefährden aber damit die wichtigsten und treuesten Kunden total verärgern? Den Shitstorm, der da losgebrochen wäre, kann ich mir kaum vorstellen.

Leute, seid lieber froh, wenn ihr solche Entscheidungen nicht selbst treffen müsst und stattdessen nur folgenlos im Internet „brüllen“ dürft. :wink:

Sky
Alle Infos zu Sky's DSA-Runde gibt es hier:

Bild

Jadoran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 10876
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 15.03.2020 09:21

Wir sind alle erwachsen, der Veranstalter behandelt seine Kunden respektvoll, und er läßt ihnen, so gut informiert wie möglich, eine faire Wahl. Zur Freiheit gehört auch die Selbstverantwortung. Ich finde das Vorgehen :6F: Wie heisst es so treffend: "Freedom requires resolve."
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
StipenTreublatt
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5823
Registriert: 15.06.2005 14:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von StipenTreublatt » 15.03.2020 09:51

Jadoran hat geschrieben:
14.03.2020 19:29
Ich möchte wirklich um Angemessenheit bitten. Das Virus tobt seit Wochen, und in keinem Land mussten bisher Massengräber ausgehoben werden. Ja, es ist nicht harmlos, und verbesserte Hygiene und eine gewisse Vorsicht sind angebracht. Aber ich bitte nachdrücklich darum, hier keine "Die gehen für ihr Geschäft über Menschenleben"-Rhetorik einzuführen und das Thema politisch aufzuladen. Niemand wird gezwungen, zu dem Konvent zu gehen. Jeder, der nicht will, kriegt sein Geld zurück. Sie könnten sich auch auf höhere Gewalt berufen... also bitte die Kirche im Dorf lassen und die Kapitalismuskritik in der Schublade.
Eine Bitte um Angemessenheit sollte nicht mit einem Verweis auf fehlende "Massengräber" verbunden werden, speziell wenn bereits welche existieren:

https://www.fr.de/panorama/coronavirus- ... 59208.html

Es geht darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsam, um Zustände wie in Italien zu verhindern, wo Ärzte Menschen sterben lassen müssen, weil das System mit den vielen Patienten überlastet ist. Dazu müssen eben auch jegliche Spaßverantstaltungen abgesagt werden. Dass Ulisses in der Meldung mehrfach von den Finanzen spricht, aber kaum mal ein Wort darüber verliert, warum es überhaupt sinnvoll wäre, die Kon abzusagen, lässt jedenfalls tief blicken.
Skyvaheri hat geschrieben:
14.03.2020 20:36
Die Bundesregierung hat die Verantwortung an die Veranstalter delegiert; Ulisses hat jedem die Wahl gelassen
"Ulisses hat jedem die Wahl gelassen" ist die gleiche Delegierung der Verantwortung, die auch die Bundesregierung betrieben hat, und die du gerade völlig zu recht kritisiert hast. Mit anderen Worten: Ulisses ist genauso verantwortungslos wie die Bundesregierung. Herzlichen Glückwunsch.
Gerwulf_Treublatt hat geschrieben:
15.03.2020 01:55
Also mowl.
Wenn du der Meinung bist, hier irgendwem das "mowl" verbieten zu können, hast du dich stark geschnitten. Allein schon die Ausdrucksweise ist stark daneben.
Skyvaheri hat geschrieben:
15.03.2020 08:01
Genau! Leider nicht den eigenen Mitarbeitern gegenüber, von denen man vielleicht einigen kündigen muss um eine Insolvenz zu verhindern… Oder im Falle einer Insolvenz auf jeden Fall kündigen muss… siehe Uhrwerk...
Ulisses müsste wegen einem Kon Insolvenz beantragen? Halte ich für ein Gerücht. Und wenn es so wäre, hätten sie es verdient, weil sie schlecht gewirtschaftet hätten. Allein die Crowdfundings haben ja eine ganz nette Summe in die Kasse gespült.
Jadoran hat geschrieben:
15.03.2020 09:21
Wir sind alle erwachsen, der Veranstalter behandelt seine Kunden respektvoll, und er läßt ihnen, so gut informiert wie möglich, eine faire Wahl. Zur Freiheit gehört auch die Selbstverantwortung. Ich finde das Vorgehen :6F: Wie heisst es so treffend: "Freedom requires resolve."
Was manche Menschen offenbar nicht verstehen oder wahrhaben wollen: Es geht hier nicht nur um das eigene Risiko, sich anzustecken, es geht auch um das Risiko, das Virus weiterzutragen und andere anzustecken. Und genau in so einem Fall endet die eigene "Freiheit". Ich gestehe dir einfach nicht die Freiheit zu, andere anstecken zu dürfen. Und auch Ulisses sollte seiner Verantwortung gerecht werden und seinen Kunden eben nicht die "freie Wahl" lassen, ob sie nun zur Verbreitung des Virus beitragen wollen oder nicht.

edit: Auf moderative Bitte etwas umformuliert. Mea culpa.
Aufgeben ist was für Schwächlinge.--Melek ibn Cherek, Richter der neun Streiche

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Zorni » 15.03.2020 10:21

Gerwulf_Treublatt hat geschrieben:
15.03.2020 01:55
Also mowl.
StipenTreublatt hat geschrieben:
15.03.2020 09:51
Wenn du der Meinung bist, hier irgendwem das "mowl" verbieten zu können, hast du dich stark geschnitten. Allein schon die Ausdrucksweise ist stark daneben.
Ich formuliere es mal deutlicher, noch so ein Ding -> Abflug.

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 651
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 15.03.2020 10:59

Hi Stipen,

ich bitte hiermit meine blöde Ausdrucksweise zu entschuldigen.
Es ist natürlich überhaupt nicht mein Anliegen, hier jemandem dem Mund zu verbieten.
Jeder hat ein Recht darauf, seine Meinung kundzutun, solange man dabei nicht grob die Mitmenschen beleidigt.
Als, zugegeben recht erfolgreicher, Selbstständiger sehe ich die enormen Kosten, die ein kompletter Ausfall des KRK mit sich bringt.
Ulisses ist schlicht eine zu kleine GmbH, um die Unkosten einer ausfallenden und von vorne rein als nicht gewinnbringend angegebenen Veranstaltung diese Größe ohne Weiteres abzufangen.
Die Firma hat durchaus auch während einer Pandemie ein Recht darauf, im Rahmen des Gesetzes mögliche Verluste ausgleichen zu dürfen.
Ich weiß, die Meinungen bezüglich Corona differenzieren stark.
Nochmals, es tut mir Leid, falls ich dich oder andere persönlich angegriffen habe.
Ich schreibe das aus Eigeninitiative, nicht weil mich Zorni oder sonst wer dazu aufgefordert hat. Es ist üblicherweise nicht mein Niveau, mit „mowl“ zu reagieren.
@Zorni Jop, ist dein gutes Recht, in letzter Instanz darüber zu entscheiden.

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Zorni » 15.03.2020 11:53

Der KRK wurde übrigens von Amtswegen heute morgen abgebrochen...

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 651
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 15.03.2020 11:58

Habe ich auch gehört.
Wow stehen da Infos? Weder auf der KRK-Seite noch sonst wo habe ich etwas gefunden.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 17770
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 15.03.2020 11:59

Offiziell scheint es keine zu geben bislang, nur von Leuten die da waren.

Edit: Hessen hat wohl Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern untersagt

Benutzeravatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 9560
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kaiser-Raul-Konvent und Corona

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 15.03.2020 20:19

Fenia_Winterkalt hat geschrieben:
15.03.2020 11:59
Edit: Hessen hat wohl Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern untersagt
Das ist richtig, daher wurden die Teilnehmer um 10:00 Uhr auf zwei Räume verteilt informiert, dass die Veranstaltung mit der Anordnung des Landes Hessen direkt beendet ist.
StipenTreublatt hat geschrieben:
15.03.2020 09:51
Ulisses müsste wegen einem Kon Insolvenz beantragen? Halte ich für ein Gerücht. Und wenn es so wäre, hätten sie es verdient, weil sie schlecht gewirtschaftet hätten. Allein die Crowdfundings haben ja eine ganz nette Summe in die Kasse gespült.
Hast Du Dich mit den Ulisses Mitarbeitern direkt über den Sachverhalt unterhalten - oder ich?! ;-) Insolvenz beantragen sicher nicht sofort, aber um einen Liquiditäts-Engpass zu verhindern, wenn man plötzlich (und völlig unvorhersehbar) einige Zehntausend Euro Verlust macht, einigen Mitarbeitern mit sofortiger Wirkung kündigen zu müssen, wäre sehr real gewesen. Den Hinweis auf die Crowdfundings hättest Du Dir auch sparen können. Der klingt für mich wie ein versteckter Vorwurf, dass jemand Geld verdient oder an Kunden direkt ohne Zwischenhändler verkaufen will. Da stehen schließlich ebenfalls Produktions-& Personal-Kosten dagegen, die damit finanziert werden müssen.

Ich sehe das mal so: Ulisses hat niemand vorgeschrieben, was er machen soll. Weder uns Panthergardisten, noch den Kunden. Sie haben versucht es allen Recht zu machen: Denen die lieber wegbleiben wollten haben sie zwei Möglichkeiten geboten, Geld oder Waren (zurück) zu bekommen. Denjenigen, die lieber kommen wollten, haben sie es nicht verboten. Das waren etwa 3/4 der TN.

Sky
Alle Infos zu Sky's DSA-Runde gibt es hier:

Bild

Antworten