Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Unser Blick über den Forenrand.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Hans
Team-Mitglied
Team-Mitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4040
Registriert: 27.02.2010 14:49
Wohnort: Transversalien
Kontaktdaten:

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Hans » 14.08.2018 10:08


Bild
In einem langen und sehr offenen Blogbeitrag erklärt Nico Mendrek von OrkenspalterTV, wie sich die Zusammenarbeit von OrkenspalterTV und Ulisses Spiele bislang gestaltet hat und was sich in Zukunft daran ändern wird. Anlass für die Änderung der Zusammenarbeit und diese Erklärung sind eine Reihe...

Read more

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8783
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Zorni » 14.08.2018 10:35

Auch in den DSA Communitys kann man vermehrt eine Art Verrohung der Teilnehmer feststellen. Dummerweise sind es immer ein paar Wenige, die vielen den Spaß verderben. Nicht ohne Grund haben beide großen Foren mittlerweile kein Interesse mehr an politischen und religiösen Themen. Auch die Handelsbereiche wurden in beiden Foren strenger gemaßregelt, einfach weil es notwendig ist.

Die Vorwürfe von (Schleich-)werbung bekamen wir auch schon. Nur in einem kleineren Ausmaß und in unserem Fall ist das natürlich ganz besonders lachhaft, verdienen wir ja keinen Cent mit irgend etwas an diesem Newsprojekt. Ganz im Gegenteil, das Betreiben kostet uns Geld…

Habt ihr so etwas auch vermehrt erlebt? Wie geht ihr damit um? Wie sollen Plattformen wie wir oder die Foren damit umgehen? Was denkt ihr? Ich denke das Thema ist wichtiger denn je, daher freue ich mich über eure Meinungen und Anregungen.

Benutzer/innen-Avatar
Zelemas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 113
Registriert: 01.07.2017 21:12

Auszeichnungen

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Zelemas » 14.08.2018 11:18

Mal nur auf den Punkt Verrohung (oder Diskussionkultur) eingegangen: Man sieht als User natürlich nur das, was man gerade mitbekommt. Da können ganze Threads "explodieren", ohne das man das selber mitbekommt, insofern ist es immer schwierig, die Arbeit eines Forenteams "im Krisenfall" zu beurteilen.

Was mir aber durchaus forenübergreifend aufgefallen ist, ist eine Tendenz zur Kollektivbestrafung der Communitys. Pauschal gesagt: Da laufen gewisse Themen oftmals auch wegen immer derselben User - die genau wissen, wie sie die Grenzen ausreizen können - aus dem Ruder, aber weil es einfacher ist, werden dann eben die Theman dicht gemacht, anstatt sich die User zu greifen. Im Ergebnis sind dann oftmals die User, die ursächlich dafür waren, natürlich weiter im Forum aktiv, während User, die ein oder zweimal erlebt haben, wie sie trotz "ordentlichen Diskussionsverhaltens" durch sowas abgewürgt wurden, dann auch gerne dazu neigen, ein Forum weniger zu besuchen, weil man dort eh nicht diskutieren kann. Letztlich schwächt man somit seine eigene Userbasis.

Und ja, ich weiß aus eigener Erfahrung ganz genau, wie viel aufwendiger es ist, bei in solcher Art ausufernder Diskussionen dann die einzelnen User am Kragen zu packen und notfalls auch mal Vielschreiber temporär zu sperren, als "einfach" nur das Schloss vor den Thread zu hängen. Und ja, ich weiß auch auseigener Erfahrung, das die Konflikte der User untereinander, die Verrohung der Diskussionskultur auch in harmlosen Themen, in einem Maße zugenommen hat, welches man vor 3oder 4 Jahren nicht erwartet hätte. Vor allem da jeder Mod und Admin diese Arbeit in seiner Freizeit macht, und diese nunmal begrenzt ist. Deswegen ist das auch bitte nicht als Vorwurf in diese Richtung zu verstehen.

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8783
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Zorni » 14.08.2018 11:56

Das mit dem Zusammenschreien ist ja immer das Problem im Netz, eigentlich überall: Die Leute, denen etwas gefällt äußern das nicht, weil sie Angst vor den Schreihälsen haben, die sich dann auf sie stürzen. Sowohl Lob als auch Kritik sind eigentlich überall erwünscht, das Problem das ich sehe ist einfach, dass gerade die Kritiker oftmals gar nicht wissen, wie man Kritik äußert und so kommen halt irgendwelche mistigen Posts zusammen, oft ohne Sinn und Verstand und völlig unreflektiert. Oder man wird totgelabert, auch nicht selten. Die Kampfposter hauen dann halt mal 50 Posts raus in dem sie sich eigentlich nur immer wiederholen. Die Gegner des Kampfposters tun dann das Selbe und es dreht sich im Kreis und nutzt niemandem.

Wenn du als Host solche Dinge löschst, oder die Nutzer kickst, wird dir vorgeworfen nur im Sinne des Herstellers zu moderieren, wenn du es stehen lässt, wird dir das vorgeworfen und die moderaten Meinungen gehen unter - das genau ist ja eines der Probleme jeder Community heutzutage.

Diesen Vorwürfen entzieht man sich, in dem man Themen in denen es heiß her geht im Idealfall beruhigen kann, das klappt aber oftmals nicht oder nur kurz - daraufhin wird dann eben der Thread geschlossen.

Vasall
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1046
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Vasall » 14.08.2018 12:09

Ich finde man stellt die "Verrohung" zunächst auch an sich selbst fest. Man fragt sich wieso man jetzt zu dem Thema und zu dieser Meinung ubedingt noch Stellung beziehen muss und warum man diese andere Meinung nicht unkommentiert stehen lassen kann.

Verrohung passt auch nicht so Recht. Klar die gibt es, die kann man im Netzt vielfach nachweisen, aber verroht finde ich die Diskussionen hier nicht wirklich.
Eher werden sie vehementer geführt.

Je mehr Zeit man im Netz verbringt, desto wichtiger werden die Meinungen im Netz und desto häufiger antworte ich, ein klassischer Teufelskreis :)
Und alles und jeder dreht sich immer mehr ums Netz.

Den Teufelskreis kann man halt am leichtesten durchbrechen, in dem man sich ausklinkt aus dem Forum, aus den Netzwerken.
Die häufigst geschriebene Meinung bleibt dann am Ende präsent, aber eigentlich wollte man doch gut fundierte Meinungen sammeln.
Möchte man später ein Thema wieder aufgreifen muss man jedenfalls erneut seinen ggf. abweichenden Standpunkt artikulieren. Die große Stärke der Foren ist dass man hier problemlos an ältere Beiträge und damit die Meinungsvielfalt anknüpfen kann. Nur wird diese Vielfalt seit einiger Zeit durch die mainstreamschaffende Bedankenfunktion gleich wieder entkräftet und man muss schnell wieder gegen die Meinungsmache anschreiben.
Das und die Oberflächlichkeit schneller Briträge fokussiert die Diskussion ständig auf einfache parolenartige Standpunkte. Die mit Vehemenz verteidigt, nicht aber mit Prägnanz gegenübergestellt werden können.
Zuletzt geändert von Vasall am 14.08.2018 12:19, insgesamt 1-mal geändert.

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8783
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Zorni » 14.08.2018 12:17

Vasall hat geschrieben:
14.08.2018 12:09
Den kann man halt am leichtesten durchbrechen, in dem man sich ausklinkt aus dem Forum, aus den Netzwerken.
Genau das sollte ja weder Konsequenz noch Ziel einer solchen Plattform sein - aber genau deswegen habe ich ja das Fass mal aufgemacht um zu erfahren, wie die Nutzer das Thema sehen. Diese Diskussion habe ich in 2 FB Gruppen, auf DSAnews und beim Orkenspalter aufgemacht. Bisher recht spannend und sachlich.

Wie würdet ihr denn mit Diskussionen, wie der WdV Debatte und alles was da so geschrieben wurde, umgehen wenn ihr entscheiden müsstet, wie man das in vernünftige Bahnen leitet?

Dingens
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 391
Registriert: 02.01.2015 00:07

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Dingens » 14.08.2018 12:25

Persönliche Sichtweise, als jemand, der ab und an sporadisch Orkenspalter-Videos schaut (eigentlich ausschließlich DSA) und die Ulisses-News lose verfolgt:

Ich hatte bis zur laufenden (hier vielleicht beendeten) Kontroverse keine Ahnung, wie die vertragliche Situation zwischen Orkenspalter und Ulisses aussieht. Was ich gesehen habe war, dass in den letzten Jahren sehr häufig Ulisses-Mitarbeiter in Orkenspalter-Produktionen aufgetaucht sind oder umgekehrt Orkenspalter-Leute offenbar tief in Ulisses-Produktionen involviert waren (Crowdfundings). Der einzige Schluss, der mir als "Gelegenheitsnutzer" blieb war, dass Orkenspalter irgendwie mit Ulisses kooperiert.

Eine klare Trennung "das machen wir für Geld", und "das machen wir nur für unsere Zuschauer" war für mich nicht erkennbar. Es fiel mir schwer, Orkenspalter-Rezensionen als neutral-objektive Rezensionen wahrzunehmen - einem Auto-Journalisten, der regelmäßig in VW-Werbevideos auftaucht und für einzelne VW-Fahrzeuge Innenausstattungen designed, würde ich auch keine neutrale Bewertung eines VW-Fahrzeugs zutrauen. Das heißt nicht, dass ein Testfahrt-Bericht von jenem Journalisten für mich nicht interessant und lesenswert sein könnte, aber es wäre keine Grundlage für einen Kaufentscheid. Genauso ging es mir mit den Orkenspalter-Rezensionen. Manchmal unterhaltsam, oft gute Argumente und Ideen - aber ob ich ein Produkt gekauft habe, habe ich dann doch eher von den anderen Rezensenten abhängig gemacht, die nicht finanziell von Ulisses abhängig sind. Vielleicht habe ich Orkenspalter damit unrecht getan, vermutlich hat man sich wirklich um Objektivität bemüht. Aber wie objektiv kann ich sein, wenn ich privat und beruflich ständig mit den Leuten zu tun habe, die ich eigentlich kritisieren sollte, wenn einige dieser Leute mit ihren Entscheidungen sogar über meine finanzielle Existenz entscheiden können?

Um das deutlich zu sagen: Ich kann die Entscheidung von Niko und Mhaire, Auftragsarbeiten von Ulisses anzunehmen, sehr gut nachvollziehen. Sie müssen von irgendetwas leben, von heißer Luft und (Fan-)Liebe kann man keine Brötchen kaufen, und ab einem gewissen Alter möchte man vielleicht auch nicht mehr wie ein Student hausen. Und die meisten Beiträge der beiden zu Ulisses-Produkten kamen ja offenbar auch gut an, bei Ulisses und den Fans.

Ich glaube entsprechend ehrlich gesagt, dass der von Orkenspalter jetzt gegangene Weg der Falsche ist. Als "neutral" kann ihre Berichterstattung über Ulisses-Produkte nicht mehr wahrgenommen werden, egal ob sie von jetzt auf gleich alle geschäftlichen Beziehungen kappen. Warum nicht einfach weiter machen, bezahlte Dienstleistungen deutlicher kennzeichnen und zu besseren DSA-Produkten und zu einer besseren Kommunikation zwischen Fans und Verlag beitragen? Davon profitieren am Ende der Verlag, Niko und Mhaire und Mitarbeiter, und schlussendlich auch wir Spieler. Wichtig ist für mich am Ende des Tages nur Offenheit - wenn für ein Video bezahlt wurde, möchte ich das wissen. Man sollte dann auch zu seiner Nähe zum Verlag mit seinen Autoren stehen - und vielleicht keine Punktbewertungen für Produkte verteilen, die man aufgrund persönlicher Bezüge nicht mehr neutral bewerten kann.

Benutzer/innen-Avatar
Tütenclown
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 742
Registriert: 26.03.2015 10:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Tütenclown » 14.08.2018 12:32

+1 zu allem was Dingens sagt! Ich mag OrkenspalterTV sehr und mir wäre es auch lieber, wenn sie in den Videos deutliche Kennzeichnungen machen, "was das jetzt genau ist", statt finanziell zurückrudern zu müssen, wenn die Zusammenarbeit bzw. die Auftragsarbeit! von Ulisses doch eigentlich lukrativ und für OrkenspalterTV förderlich ist... aber wer bin ich oder wir, ihre Entscheidung zu hinterfragen? Ich werde wenn ich flüssiger bin, überlegen als Patreon mitzumachen, und gut. :)
Power Gamer: 54% | Butt-Kicker: 33% | Tactician: 75% | Specialist: 46% | Method Actor: 42% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 46%

Jadoran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7014
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 14.08.2018 13:02

Ich nehme beruflich schon eine Tendenz zu "Verrohung" und "Unprofessionalität" wahr, vielleicht auch einfach, weil viele mittlerweile damit groß geworden sind, sich im Internet (oder gar RL) quasi ungestraft daneben benehmen zu können, ohne eine schmerzhafte Konsequenz dafür zu bekommen.
Es wird mit grober Kelle ausgeteilt, selbst aber fordert man Rücksichtnahme und Höflichkeit ein, und im Internet, ohne ein spürbares "echt menschliches Gegenüber", bleibt da nur die eigene Selbstbeherrschung um das zu dämpfen. (Denn die Mods sind auch nur Menschen) Das ist allerdings ein Breitenphänomen, und oft genug muss man sich an die eigene Nase fassen..

Es ist zunehmend ein Problem, dass Leute Verträge - sei es Miet- oder Arbeitsverträge unterschreiben und sich dann nicht daran gebunden fühlen ("Oh, ich hab schon was anderes und ganz vergessen abzusagen, sorry."), andersherum aber keinen Deut von ihren "Rechten" abrücken.

Begegnen kann man dem nur mit "fairer Strenge" und dem Versuch, Community herzustellen. Ich sehe ja an mir selbst, dass ich gegenüber Leuten, die ich durch Forentreffen oder -stammtisch "echt" kennen gelernt habe, mir eher mal verkneife, sie "offen und ehrlich auf den Schwachsinn ihrer faktenfreien Meinung" hinzuweisen und stattdessen eher mal die Klappe halte oder versuche, das Plausible in dem zu sehen, was mir wie Blödsinn vorkommt.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 53690
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 14.08.2018 13:43

Kontroversen waren mir nicht bewusst, das Statement von Orkenspalter ist daher auch für mich überraschend.

Allerdings ist meine Meinung auch recht eindeutig dort zu verorten, dass ich Orkenspalter nicht für eine neutrale Plattform halte und auch ihre Berichterstattung ist das nicht. Sie betreiben das offizielle Ulisses-Forum (nachdem das hauseigene plattgemacht wurde) und sie verdienen gutes Geld mit dem Verlag zusammen, das ist eben nicht die Basis für eine unabhängige Bewertung von diesen Produkten. Daher war für mich eigentlich schon immer klar, dass es da eine enge Verbindung gibt, die natürlich nichts von journalistischer Neutralität hat, sondern mehr von Imagevideos, wie ja auch zum Auftragsportfolio gehörend beschrieben.

Das man nun offen dazu steht finde ich gut. Ich bin ein großer Freund der Transparenz. Ich verstehe auch, dass man um Verständnis wirbt, bin aber auch jemand, der dann, wenn er ein Let's Play sieht, was ihm nicht gefällt, auf "gefällt mir nicht" klickt und auch eine Person, die selbst einem bekannten oder befreundeten Autor durchaus sagen würde "Sorry, dein Werk ist Murks, aus Gründen x, y und z". Das sind für mich aber auch verschiedene Schuhe. Kritik, auch solche, die wenig wohlwollendes am Werk lässt, gehört zum kreativen Prozess dazu. Diese komplett auszuklammern finde ich, gerade wenn man Rezensionen schreibt, auch nicht sinnvoll. Doch das ist ja nur ein Randthema.

Wenn ich jetzt erneut den advocatus diaboli spielen darf, ich sehe gerade im letzten Absatz auch eine schwierige Aussage verborgen. Denn mit der Suche nach "Für wen ist das Buch denn gut und wo könnte ich mir das vorstellen, dass es jemandem Spaß macht" komme ich doch ganz schnell weg von irgendwelchen nachvollziehbaren Bewertungen hin zu einem reinen Kaffeesatz-lesen, womit ich auch den letzten "Schund" noch rechtfertigen kann als gutes Produkt. Das kann dann auch gut ein weiterer Punkt sein, um eben nicht als wertvolle Bewertungsplattform begriffen zu werden. Für Verlage allerdings durchaus interessant, wenn das Wohlwollen des Rezensenten bereits ankündigt selbst nach "Entschuldigungen" für qualitativ nachlässige Produkte zu suchen und vor allem die positiven Aspekte zu beleuchten. Das ist dann allerdings auch wieder ein Stück weit weg von einem Rollenspiel-Journalismus.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8783
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Zorni » 14.08.2018 13:45

Sumaro hat geschrieben:
14.08.2018 13:43
Sie betreiben das offizielle Ulisses-Forum (nachdem das hauseigene plattgemacht wurde) und sie verdienen gutes Geld mit dem Verlag zusammen, das ist eben nicht die Basis für eine unabhängige Bewertung von diesen Produkten.

Nachricht der Moderation

Halt, Stop: Erstes großes Missverständnis: Orkenspalter.de hat nichts mit Orkenspalter.TV zu tun. Die sind vollkommen unabhängig voneinander. Das verwirrt mit dem Namen etc. ist aber historisch einfach so gewachsen. Das heißt die Einnahmen von TV sind für TV und nicht für das Forum oder andere Dinge aus der Community dort. Das ist wichtig zu wissen!

Das zweite Missverstädnis ist, dass Orkenspalter.de nicht das offizielle Forum zu DSA ist, so eines gibt es nicht mehr. Offizielle Kommunkation bzgl. DSA findet in den soz. Netzwerken statt.

Benutzer/innen-Avatar
Zelemas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 113
Registriert: 01.07.2017 21:12

Auszeichnungen

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Zelemas » 14.08.2018 13:52

Zornbold hat geschrieben:
14.08.2018 12:17
Wie würdet ihr denn mit Diskussionen, wie der WdV Debatte und alles was da so geschrieben wurde, umgehen wenn ihr entscheiden müsstet, wie man das in vernünftige Bahnen leitet?
Das ist schwierig zu beantworten, vor allem weil ich die WdV-Debatte eher im Nachbarforum verfolgt habe, und ich nun ungerne sozusagen "quer" im Nachhinein den Eindruck erwecken will, eine Beurteilung von hieraus abzugeben, das sieht immer blöde aus. Auch habe ich aufgrund meiner früheren jahrelangen Tätigkeit als Moderator eines Forums eines großen Fußball-Bundesligisten mit über 23.000 Usern (und davon ca. 1.000 regelmäßig aktiv) sicherlich eine vollkomen andere Hemmschwelle, sowohl was die Tonlage von Diskussionen angeht, bevor diese als aggressiv oder unpassend zu werten ist, wie auch was die Art des Eingreifens als Mod angeht. Ich hätte wahrscheinlich nur ein oder zwei User (beider Diskussionsseiten), die letztlich nur immer wieder mit anderen Worten immer das Gleiche gepostet haben, mal darauf hingewiesen das zu unterlassen und ihnen ansonsten danach mal temporär den Stecker für diesen Thread (oder wenn technisch nicht möglich auf für das ganze Forum )gezogen, um die Diskussion zu versachlichen und andere Meinungen damit wieder zur Geltung kommen zu lassen. Den bzw. die Threads hätte ich persönlich aber sogar offen gelassen, weil sich auch die Stimmungslage, die entstanden war, auf diese User bezog. Dazu bin ich der Auffassung, das eine Community auch mal den einen oder anderen kontroverseren Thread aushalten muss unddies auch kann. Das dies in einer eher familieren Com. ebenso wie Sanktionen durchaus schwerer fällt, ist mir dabei bewusst. Mehr will ich dazu hier nicht schreiben, denn eigentlich ist es aus oben genannten Grünen ("quer") schon zu viel...

Das es dann auch Kritik von wegen "Zensur" oder "ihr moderiert ja nur pro Verlag" gegeben hätte, ist wahrscheinlich. Aber das muss man letztlich abkönnen. Die kommt beim nächsten Mal wieder, oder aus der genau anderen Ecke, je nachdem, wie es den betroffenen Usern dann passt.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 53690
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 14.08.2018 16:12

Zornbold hat geschrieben:
14.08.2018 13:45
Das zweite Missverstädnis ist, dass Orkenspalter.de nicht das offizielle Forum zu DSA ist, so eines gibt es nicht mehr. Offizielle Kommunkation bzgl. DSA findet in den soz. Netzwerken statt.
Also auf der offiziellen Ulisses-Seite findet sich ein Link zum Orkenspalter-Forum. Das ist also schon deren offizielles Forum. Wer bei Ulisses anklopft und ins Forum möchte landet beim Orkenspalter. Was da für Vereinbarungen getroffen wurden, ist eben eine andere Geschichte.

Die andere Info war mir so, mangels interessierter Recherche, auch nicht bekannt. Aber Orkenspalter-TV habe ich schon immer als Werbeplattform für Ulisses bzw. DSA-Produkte verstanden. Das dort auch irgendwas kritisch rezensiert werden sollte war mir nicht einmal bekannt. Wobei die Kernaussage von mir auch war, dass Kritik auch keineswegs nur dann sinnvoll ist, wenn man sie nur wohlwollend betreibt. Mit klar formulierten Kriterien und deutlich gemachten Ansprüchen kann ich als Rezensent viel mehr mit einer Rezension anfangen, als mit einer, bei der gemutmaßt wird, für wen das im Spiel wohl passen würde, zumal die Leute ohnehin vollkommen abstruse Vorstellungen von anderen Spielstilen haben (jetzt wieder festgestellt, als mal wieder über Powergamer debattiert wurde).

Was die Verrohung der Community betrifft, so halte ich das für eine subjektive Wahrnehmung und auch zu einem gewissen Teil in der Tat zu einem Kommunikationsverhältnis, welches man aushalten muss.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzer/innen-Avatar
orkenspalter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 25
Registriert: 03.09.2003 11:38
Kontaktdaten:

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von orkenspalter » 14.08.2018 16:25

Nur kurz zwei OT-Penunzen meinerseits:
Sumaro hat geschrieben:Also auf der offiziellen Ulisses-Seite findet sich ein Link zum Orkenspalter-Forum. Das ist also schon deren offizielles Forum. Wer bei Ulisses anklopft und ins Forum möchte landet beim Orkenspalter. Was da für Vereinbarungen getroffen wurden, ist eben eine andere Geschichte.
Ulisses "empfiehlt" das Orkenspalter Forum, weil sie userseitig dort vertreten sind. Aber das sind sie eben auch bei Facebook und Instagram. Der Orkenspalter ist und bleibt privat, eigenständig und finanziell unabhängig. Das wurde damals auch stets so angekündigt:
Ulisses Spiele im Orkenspalter Forum hat geschrieben:Wichtig: Orkenspalter bleibt auch weiterhin ein eigenständiges Privatprojekt von Thomas Stolz, der hier nur die Plattform, den technischen Support und die Moderation selbst stellt.
Wer auf der Ulisses Webseite auf "Forum" klickt bekommt zudem prominent den Hinweis
Sie verlassen gerade das Angebot von Ulisses Spiele und werden zu Orkenspalter.de weitergeleitet!
Das Team von Orkenspalter TV um Nico (nicht Niko) & Mháire agiert organisatorisch autark und leiht sich den Namen von Orkenspalter.de. Auch das steht stets prominent (fast) überall. ;)
Zuletzt geändert von orkenspalter am 14.08.2018 16:36, insgesamt 1-mal geändert.

Vasall
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1046
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Vasall » 14.08.2018 16:29

Zornbold hat geschrieben:
14.08.2018 12:17
Wie würdet ihr denn mit Diskussionen, wie der WdV Debatte und alles was da so geschrieben wurde, umgehen wenn ihr entscheiden müsstet, wie man das in vernünftige Bahnen leitet?
Im Gegensatz zu Zelemas hab ich keine Online-Moderationserfahrung. Es muss ja auch irgendwie schaffbar für die Moderatoren bleiben.
Der Moderator kann in persönlichen Runden Argumente hervorheben und Wiederholungen, oder zu häufige Wortmeldungen mit einer einfachen Geste unterbinden.
Online einzelne Nutzer temporär rauszunehmen bedeutet halt Aufwand und ist unbeliebt, aber effektiv. Ne Verwarnung klingt wie Strafe dabei soll es nur Gesprächsführung sein.
Und noch schwieriger aber sicher wertvoll wäre es einzelne Beiträge hervorzuheben und nur Antworten und Kommentare darauf zuzulassen.
Unleistbar für Online-Moderatoren.

Man könnte aber vielleicht den Themenerstellern besondere Rechte geben, die ihnen erlauben ihr Thema ein Stück selbst zu moderieren.
Z.B. Zeitsperren und besondere Markierungen.

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8783
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Zorni » 14.08.2018 16:36

Vasall hat geschrieben:
14.08.2018 16:29
Man könnte aber vielleicht den Themenerstellern besondere Rechte geben, die ihnen erlauben ihr Thema ein Stück selbst zu moderieren.
Z.B. Zeitsperren und besondere Markierungen.
Das kam irgendwann schon mal im Feedbackbereich als Wunsch, evtl. sogar von dir? Ich weiß es nicht mehr.

Letztlich ist es zum Einen technisch nicht mal eben machbar, weil die Engine das so nicht vorsieht und es ein enormer Aufwand wäre. Zum anderen kommt da sicher nichts gutes bei rum, wenn jeder andere "bestrafen" kann oder Diskussionen abwürgt, weil sie ihm gerade nicht genehm sind. Nicht jede Diskussion ist ja sinnlos und geht auch oft gesittet weit darüber hinaus, was der Threadersteller wollte - das aber genau ist ja oft auch das schöne an Foren. Wenn es zu einem anderen Thema wird, trennen die Mods es ab und gut ist. Zu guter Letzt würde man mit "Markierungen" einem User Deutungshoheit gewähren - das würde nur böses Blut schaffen, da bin ich mir sicher.

Vasall
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1046
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Vasall » 14.08.2018 16:41

Ja, ich hab das glaub ich schon Mal vorgeschlagen.

Jeder Verein hat seinen Zeitpräsident für die Diskussionen. Wieso sollte es nicht auch Projektthemen geben, die durch den Themen erstellen geführt werden können.
Offene und geführte Themen würden sich ja nicht ausschließen.

Aber Du hast schon Recht, wir wissen es nicht.
Ich hab nur uns Blaue überlegt wie man Elemente der RL-Moderation nach online transferieren könnte.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 53690
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 14.08.2018 16:43

@orkenspalter
Ist bekannt und wurde von mir auch begrüßt, aber nach außen hin hat es eben genau die Wirkung. Orkenspalter.de ist eng verbunden mit Ulisses. Welches Unternehmen würde auf seiner eigenen Homepage ein Forum empfehlen, welches es nicht nahesteht?

Ich spreche vom Eindruck, der entsteht. Gehe ich das erste Mal auf Ulisses-Spiele und will ins Forum lande ich im Orkenspalter, wo prominent auch Produkte des Verlags von Verlagsvertretern beworben werden. Eine gewisse Nähe daraus abzuleiten sehe ich nicht als Fehlschluss an. Genauso wie es auch bei Orkenspalter-TV der Punkt ist. Unabhängig ja, die existieren auch ohne Ulisses, neutral und ohne deutliche Verbindungen? Nein, denn die Beteiligten sind ja auf dem Wege des Geldes mit dem Verlag verbunden. Das muss ja beim Forum nicht so sein (keine Ahnung ob da was über die Patreon-Kasse von Ulisses kommt oder so, ist aber auch egal). Es geht darum, wie es miteinander verflochten ist.

@Zornbold
Auch der Bedankomat wäre eigentlich sowas, was mehr Unfrieden bringt als er Nutzen generiert. Selbst wenn man sich egotechnisch geschmeichelt fühlen kann, ist er doch häufig auch nur Teil eines Politikums und nicht unbedingt ein sinnvoller Beitrag zur Diskussionskultur. Diese darf mMn auch durchaus mal etwas rauer sein, solange sie nicht beleidigend wird.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8783
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[DSAnews.de] Das Wesen der Verbindung von OrkenspalterTV und Ulisses

Ungelesener Beitrag von Zorni » 14.08.2018 16:58

Sumaro hat geschrieben:
14.08.2018 16:43
@Zornbold
Auch der Bedankomat wäre eigentlich sowas, was mehr Unfrieden bringt als er Nutzen generiert. Selbst wenn man sich egotechnisch geschmeichelt fühlen kann, ist er doch häufig auch nur Teil eines Politikums und nicht unbedingt ein sinnvoller Beitrag zur Diskussionskultur. Diese darf mMn auch durchaus mal etwas rauer sein, solange sie nicht beleidigend wird.
Bei mir rennst du offene Türen ein, ich wollte ihn ja abschaffen, die Boardies haben aber protestiert: Zorni @ Ansprache an die Forennation

Antworten