“Spuren der Verheißung” als Bundle

Unser Blick über den Forenrand.
Benutzeravatar
Hans
Team-Mitglied
Team-Mitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6401
Registriert: 27.02.2010 14:49
Wohnort: Transversalien
Kontaktdaten:

Errungenschaften

“Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Hans » 21.06.2013 22:55

Das nächste Bündel kündigt sich an: Auch die bald erscheinende Anthologie Spuren der Verheißung kann demnächst als Print/PDF-Kombiprodukt erworben werden. Der Preis beträgt 31,60 €, womit das Bundle 8,10 € mehr kostet als die gedruckte Version alleine. Das Erscheinen für alle … Weiterlesen →

http://feedproxy.google.com/~r/nandurio ... -WmYh-jvk/

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Cifer » 22.06.2013 00:53

Für ein Bundle eines Abenteuers mal eben die Hälfte des Preises draufzulegen, finde ich schon ein wenig dreist.

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 10408
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

“Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 22.06.2013 01:17

Für Abenteuer sehe ich den Bedarf für Bundles, zumindest für mich, eher nicht. Ein Regel/Nachschlagewerk habe ich gerne auch als Buch im Regal, für ein Abenteuer reicht mir das PDF, die Zeiten von Textmarkern sind seit kommentierbaren PDFs für mich vorbei.

Aber grundsätzlich ist das Bundle eine gute Idee und für die nächsten nicht-AB Publikationen werde ich es sicher nutzen.
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Delta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 341
Registriert: 23.09.2006 22:55

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Delta » 22.06.2013 11:00

Cifer hat geschrieben:Für ein Bundle eines Abenteuers mal eben die Hälfte des Preises draufzulegen, finde ich schon ein wenig dreist.
Eben dies. 5 Euro Aufpreis hätte ich okay gefunden, fast 10 ist ziemlich dreiste Preispolitik IMHO.

Benutzeravatar
Hanfmann
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2172
Registriert: 31.12.2010 19:56
Wohnort: Wo es der Bund verlangt

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Hanfmann » 22.06.2013 11:12

Cifer hat geschrieben:Für ein Bundle eines Abenteuers mal eben die Hälfte des Preises draufzulegen, finde ich schon ein wenig dreist.
Sie habe ja nicht irgendeinen Preis sufgeschlagen, sondern Buch und .pdf addiert. Dazu kommt dann noch ein Rabatt.

Zu erwarten, dass sie das .pdf unter Herstellungskosten verramschen finde ich dreist.
Freiheit vor Ordnung

Gulmond
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 22.06.2013 13:04

Wie sehen denn die Herstellungskosten eines pdfs aus?
Letztlich schlagen sie doch so aus einem Kasuf gleich zweimal Gewinnspannen heraus. So als wenn du dir die Druckversion zweimal kaufst.

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 10408
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

“Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 22.06.2013 13:15

Auch wenn es gerne so empfunden wird, das Erstellen eines PDF ist nicht umsonst. Insofern ist durchaus verständlich, daß es einen Aufpreis gibt, aber im Vergleich mit dem anderen angekündigten Bundle erscheint mir das Liber Liturgium attraktiver von der Preisgestaltung.
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
Hanfmann
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2172
Registriert: 31.12.2010 19:56
Wohnort: Wo es der Bund verlangt

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Hanfmann » 22.06.2013 13:19

Gulmond hat geschrieben:Wie sehen denn die Herstellungskosten eines pdfs aus?
Letztlich schlagen sie doch so aus einem Kasuf gleich zweimal Gewinnspannen heraus. So als wenn du dir die Druckversion zweimal kaufst.
Siehe diesen Post.
Auch bei einem Buch besteht der Preis nicht nur aus dem Text, und auch bei einem .pdf gibt es noch Kosten, die bei einem Buch nicht anfallen.
Zuletzt geändert von Hanfmann am 22.06.2013 13:21, insgesamt 2-mal geändert.
Freiheit vor Ordnung

Benutzer 498 gelöscht

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 22.06.2013 14:00

Erschwerend kommt hinzu, dass die Preisgestaltung sich idR nicht an den Erzeugungskosten orientiert, sondern an dem, was der Markt zu zahlen bereit ist. Werbung und Marketing vermitteln da natürlich gerne mal ein anderes Bild.

Sprich: Wenn der Bundlepreis für Buch & Abenteuer zu vielen als zu hoch erscheint - wovon ich durchaus auch ausgehe, das LL liegt da mMn in einem erfolgsversprechenderem Bereich - werden künftige Bundles zu Abenteuern mit Sicherheit dann günstiger. Ich selbst würde aktuell bei der Preisgestaltung beim Abenteuer auch nur zum PDF greifen, bei Regelwerken zum Bundle.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 22.06.2013 16:40

Hanfmann hat geschrieben:
Gulmond hat geschrieben:Wie sehen denn die Herstellungskosten eines pdfs aus?
Letztlich schlagen sie doch so aus einem Kasuf gleich zweimal Gewinnspannen heraus. So als wenn du dir die Druckversion zweimal kaufst.
Siehe diesen Post.
Auch bei einem Buch besteht der Preis nicht nur aus dem Text, und auch bei einem .pdf gibt es noch Kosten, die bei einem Buch nicht anfallen.
Schon klar. Und wenn man Abentewuer als illuminierte Kalligraphie auf Pergament heraus bringt, wird man wohl auch Preise von einigen tausend Euro verlangen müssen.Muss ich nicht sinnvoll finden.

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Cifer » 22.06.2013 22:12

Hanfmann hat geschrieben:
Cifer hat geschrieben:Für ein Bundle eines Abenteuers mal eben die Hälfte des Preises draufzulegen, finde ich schon ein wenig dreist.
Sie habe ja nicht irgendeinen Preis sufgeschlagen, sondern Buch und .pdf addiert. Dazu kommt dann noch ein Rabatt.

Zu erwarten, dass sie das .pdf unter Herstellungskosten verramschen finde ich dreist.
Die Herstellungskosten pro Stück für das PDF dürften irgendwo unterhalb der 5 Cent liegen, plus ggf. der Vertrieb durch die Drivethru-Seite. Was teuer ist, ist die einmalige Konvertierung. Das ist ja der Unterschied zwischen materiellen und Informationsgütern - materielle Güter verkauft man zwischen dem Preis, den man für die Produktion braucht und dem, den Kunden gerade noch zu zahlen bereit sind. Bei Informationsgütern fällt die untere Schranke quasi weg und man sieht "nur" zu, dass Preis x verkaufte Exemplare mehr als die in die Entwicklung versenkten Kosten ergeben, indem man einschätzt, welchen Wert Kunden dem Produkt zumessen.

Und als prospektiver Eigentümer der Hardcopy ist für mich schlicht der zusätzliche Nutzen des PDFs nicht groß genug, dass dieser Preis noch gerechtfertigt wäre, ergo werde ich mir das Bundle nicht holen. Ob Ulisses jetzt mehr Gewinn macht, wenn sie weniger Exemplare des Bundle zum hohen Preis verkaufen oder mehr zum niedrigen müssen sie selbst wissen - die Kosten, die sie mit dem PDF haben, bleiben sich ziemlich gleich, ob ich nun eins kaufe oder nicht. Ich hoffe jedenfalls, dass es sich bei dem Abenteuer um einen Testballon handelt, mit dem man die Akzeptanz für einen solchen Preis austestet.
Zuletzt geändert von Cifer am 22.06.2013 23:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7393
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Talasha » 22.06.2013 23:39

Das ist so nicht korrekt, da du auch Infrastruktur bereit stellen musst um die PDFs zu vertreiben.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Hanfmann
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2172
Registriert: 31.12.2010 19:56
Wohnort: Wo es der Bund verlangt

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Hanfmann » 22.06.2013 23:47

Der Verkaufspreis hängt von den Fix- laufenden Kosten und verkauften Exemplaren (also der vorher abgeschätzten) Menge ab. Dazu ist natürlich zu berücksichtigen, wie viele sich statt eines Buches das .pdf kaufen und damit dessen Absatz drücken.

Pauschal "unter 5 Cent" zu sagen finde ich da schon waghalsig. Nur weil es eine Druckvorlage gibt heißt das nicht, dass das .pdf hinten einfach raus fällt (dazu gibt es Mittel und Wege, aber offensichtlich nicht auf dem, den Ulisses nutzt).

Die bisherigen .pdfs waren je nach Produkt schon nur halb so teuer (!) wie das Buch, da finde ich einen zusätzlichen Rabatt von 80% für das doppelte Produkt schon in Ordnung. Das sich dann Leute über den Preis aufregen kann ich echt nicht verstehen ...
Zuletzt geändert von Hanfmann am 22.06.2013 23:47, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit vor Ordnung

TeichDragon

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von TeichDragon » 23.06.2013 00:32

Cifer hat geschrieben:
Hanfmann hat geschrieben:Die Herstellungskosten pro Stück für das PDF dürften irgendwo unterhalb der 5 Cent liegen, plus ggf. der Vertrieb durch die Drivethru-Seite.
Wie kommst Du jetzt auf dieses schmale Brett?
Ich verweise nochmal auf obigen Link:
Siehe diesen Post.
(Und vor allem dem darin enthaltenen Link...)

Inhalt ergänzt am 23.06.2013 00:41
Hanfmann hat geschrieben:Nur weil es eine Druckvorlage gibt heißt das nicht, dass das .pdf hinten einfach raus fällt (dazu gibt es Mittel und Wege, aber offensichtlich nicht auf dem, den Ulisses nutzt).
Doch, aber das nutzt nichts. ;)
Ulisses ist inzwischen sehr darauf bedacht, das die PDFs möglichst auf allen möglichen Endgeräten einwandfrei laufen. Das war am Anfang zum Beispiel nicht immer so. Besonders iOS (bzw. iBooks) ist da ziemlich zickig.
Der Verlauf ist also:
- PDF erstellen
- Möglichst auf vielen verschiedenen Endgeräten testen
- Lesezeichen einfügen
- Falls es Sinn macht, komprimierte Version erstellen
- Komprimierte Version nochmals testen
Und wenn da irgendwo zwischendrin ein Fehler auftritt -> rinse, repeat.

Das nimmt Dir aber leider kein Automatismus ab.
Und bei älteren ABs/Regelwerken wird das nochmals im Vorfeld schwieriger, weil da niemand an PDFs gedacht hat. ;)
Zuletzt geändert von TeichDragon am 23.06.2013 00:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5647
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von hexe » 23.06.2013 09:29

Ich schreibe hier schon seit Jahren, was man alles machen muss, auch wenn man bereits ein Druck-pdf hat. Aber so richtigen glauben tut es nie einer.

Und vergesst nicht die Grafiken. Die Anforderung an diese für den Druck sind völlig andere als für die Darstellung am PC. Am Besten bearbeitet man jedes Bild noch einmal. Und genau das kostet eine Menge Zeit und damit Geld für den Grafiker.
"Zulhamid ist aber gerade auch wieder Zucker!" - Lanzelind

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12106
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Robak » 23.06.2013 17:12

Bei Regelbüchern ist es echt nützlich sie als PDF zu haben, da man dann nicht mit Gepäckstücken, die aussehen als wären sie für einen 4 Wöchigen Urlaub gedacht, zum Spieltermin muss.
Abenteuer habe ich aber eigentlich immer nur eines dabei und da hat ein aufgeschlagenes DSA Abenteuer einfach 3 mal mehr Oberfläche als ein Tablet.

Gruß Robak

TeichDragon

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von TeichDragon » 23.06.2013 18:21

Robak hat geschrieben:Bei Regelbüchern ist es echt nützlich sie als PDF zu haben, da man dann nicht mit Gepäckstücken, die aussehen als wären sie für einen 4 Wöchigen Urlaub gedacht, zum Spieltermin muss.
Jepp!
Platzersparnis, Suchfunktion, Copy&Paste, Drucken...
Ich bin da inzwischen ein ziemlicher Fan von, auch wenn ich mir die Tot-Baum-Bücher trotzdem ins Regal stelle. ;)

Gulmond
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 23.06.2013 20:37

Kommt darauf an. Bei manchen Abenteuern bin ich doch zu geizig für die Druckversion.

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 19509
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: tief im Westen
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 24.06.2013 08:54

Ich bin da ganz bei Robak. PDFs von Regelwerken eignen sich gut, um bestimmte Stellen nachzuschlagen, sofern man weiß, wonach oder wo man sucht. Für das Leiten eines Abenteuers ist mMn jedoch nach wie vor das gedruckte Buch der Goldstandard, da man oft zwischen zahlreichen Seiten hin und her springen muss und sich damit ewiges bzw. ständiges Gescrolle erspart.

Auch hier gibt es sicherlich individuelle Unterschiede in der Nützlichkeit eines Abenteuer-PDFs. Wer die Abenteuer nur nutzt, um sich eine Anregung zu holen, anschließend eh frei Hand leitet oder mit eigenen Notizen, kommt auch mit dem PDF gut aus. Leitet man jedoch vom Abenteuerband weg, ist das PDF eher suboptimal.
Sehr nützlich ist jedoch allemal die Druckfunktion, da man sich so das Pressen des Bandes auf den Kopierer erspart!

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 10408
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 24.06.2013 09:25

Ich finde eigentlich zum leiten das pdf ziemlich optimal, da ich eigene Bookmarks setze meine gelben Zettelchen in leserlicher Schrift habe und bei der Kampfszene einen Link zu den Kampfwerten setzen kann :wink:

Aber das ist sicher Gewoehnungs- und Geschmackssache.

Einig sind wir uns aber, dass ein Bundle bei Regelwerken mehr Sinn macht als bei Abenteuern.
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Cifer » 24.06.2013 12:24

TeichDragon hat geschrieben:
Cifer hat geschrieben:
Hanfmann hat geschrieben:Die Herstellungskosten pro Stück für das PDF dürften irgendwo unterhalb der 5 Cent liegen, plus ggf. der Vertrieb durch die Drivethru-Seite.
Wie kommst Du jetzt auf dieses schmale Brett?
Ich verweise nochmal auf obigen Link:
Siehe diesen Post.
(Und vor allem dem darin enthaltenen Link...)
Weil ich hier recht klar die Produktion und die Reproduktion trenne. Development (Produktion) sind Sunk Costs, die einmalig auftreten - der Layouter wird bezahlt, vermutlich eine proprietäre Konvertierungssoftware angeschafft, Autoren und Illustratoren werden eventuell für die zweite Nutzung entschädigt und diverses anderes, was eben so ansteht. All das passiert, bevor das erste Exemplar über die virtuelle Ladentheke geht und unabhängig davon, ob es ein-, zehn-, oder zehntausendmal verkauft wird.

Das, was bei materiellen Gütern hingegen die (Re-)Produktionskosten wären, also Material, Arbeitskosten für die Erstellung, Logistik, Energie, ist bei Informationsgütern lächerlich niedrig - effektiv sind es ein paar Sekunden Rechenzeit, die Drivethru braucht, um mein PDF mit dem Wasserzeichen zu versehen und für mich zum Download bereitzustellen.
Als Reproduktionskosten sehe ich also exakt die Kosten an, die Ulisses hat, wenn ich mich entscheide, das PDF tatsächlich zu kaufen, im Vergleich dazu, wenn ich es nicht kaufe. Wenn ich es nicht kaufe, ändert das nichts daran, dass es schon entwickelt wurde, dass also all die Autoren, Layouter und sonstigen unsichtbaren Gestalten schon ihren Lohn erhalten haben, in Waldems die Miete gezahlt wurde und so weiter. Im Gegensatz dazu steht das Auto, das jenseits der Entwicklung noch in seinen Materialien gekauft, dann gebaut, gelagert, transportiert und vieles mehr werden muss - oder eben nicht, wenn ich es nicht kaufe.

Ich bestreite nicht, dass die Kombination aus Produktion und Reproduktion bei einem PDF insgesamt durchaus teuer sein kann. Nur ist der allergrößte Teil der Kosten nach der Entwicklung bereits versenkt und nicht zurückholbar, bei der Reproduktion fallen minimale Kosten an (ich rate mal, Drivethru wird Prozente des Verkaufspreises nehmen). Und das wiederum bedeutet, dass Ulissses mit seiner Preisgestaltung sehr frei hantieren kann, um den Punkt zu finden wo Kunden*Verkaufspreis ihnen den größten Gewinn bringt. Zusätzlicher Bonus für sie: Sie können mittlerweile zwei Verkaufspreise setzen, einen für die Leute, die nur das PDF wollen und einen für die, die schon das Hardcover haben (und deswegen für ihren geringeren Mehrwert weniger zahlen wollen würden - bisher habe ich mir noch zu keinem von mir besessenen Hardcover das PDF geholt, das vernünftig gepreiste Liber Liturgium wird in der Hinsicht mein Erstling).

Und unter diesen Voraussetzungen sage ich: Wenn ich das Hardcover eines Abenteuers, was ich wahrscheinlich genau einmal leite, schon habe, dann ist mir als Kunde das PDF keine 8,10€ wert. Mit dieser Preisgestaltung verliert Ulisses also mich, Delta und einige andere als Kunden für das Bundle. Ob das durch die Kunden, die es zu diesem Preis doch noch kaufen, aufgewogen wird, müssen sie wissen.


(vergleiche dazu Shapiro, Carl & Varian, Hal: Information Rules. Harvard Business Press, 1998; insbesondere S. 20 ff. "The cost of producing information" und S.37 ff. "Pricing your product" - ein sehr interessantes und angenehm lesbar geschriebenes Werk zur Informations- und Netzwerkökonomie)

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9494
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Grinder » 24.06.2013 13:35

Cifer hat geschrieben:Das, was bei materiellen Gütern hingegen die (Re-)Produktionskosten wären, also Material, Arbeitskosten für die Erstellung, Logistik, Energie, ist bei Informationsgütern lächerlich niedrig - effektiv sind es ein paar Sekunden Rechenzeit, die Drivethru braucht, um mein PDF mit dem Wasserzeichen zu versehen und für mich zum Download bereitzustellen.
Ähm. Bis ein PDF in den Verkauf gehen kann, muss noch etwas mehr gemacht werden, als das Wasserzeichen einzufügen.
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Cifer » 24.06.2013 13:58

Bis *ein* PDF (das erste eines Produkts) in den Verkauf gehen kann, ja. Bis die siebenhundertdreiundzwanzigste Kopie des gleichen PDFs in den Verkauf gehen kann, AFAIK nein. Wie gesagt: Produktion vs. Reproduktion.
Ok, Rechnungsabwicklung über einen beliebigen Kreditkartenservice kommt noch dazu.

Oder was meinst du genau?

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7393
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Talasha » 24.06.2013 17:24

Cifer hat geschrieben:Bis *ein* PDF (das erste eines Produkts) in den Verkauf gehen kann, ja. Bis die siebenhundertdreiundzwanzigste Kopie des gleichen PDFs in den Verkauf gehen kann, AFAIK nein. Wie gesagt: Produktion vs. Reproduktion.
Ok, Rechnungsabwicklung über einen beliebigen Kreditkartenservice kommt noch dazu.
:???:
Wenn ich dich jetzt richtig verstehe dann soll nur der erste Käufer des PDFs die Produktionskosten tragen, alle anderen sollen nur die Serverunterhalt-, Abrechnungs- und Verwaltunskosten tragen? :???:
Cifer hat geschrieben:

Und unter diesen Voraussetzungen sage ich: Wenn ich das Hardcover eines Abenteuers, was ich wahrscheinlich genau einmal leite, schon habe, dann ist mir als Kunde das PDF keine 8,10€ wert. Mit dieser Preisgestaltung verliert Ulisses also mich, Delta und einige andere als Kunden für das Bundle. Ob das durch die Kunden, die es zu diesem Preis doch noch kaufen, aufgewogen wird, müssen sie wissen.
)
Wieso verlieren? Ihr kauft eben nur das Hardcover, und du zahlst nur das Hardcover, wenn du das Bundle willst dann kaufst du dir das Bundle.
http://www.berlinstory-verlag.de/blog/w ... stenlos/57
Zuletzt geändert von Talasha am 24.06.2013 17:30, insgesamt 2-mal geändert.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer 498 gelöscht

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 24.06.2013 18:04

Im Endeffekt ist es latte, wie hoch die tatsächlichen Kosten sind - das schränkt bei der Planung hauptsächlich das Budget ein. Wenn genügend Leute bereits sind einen Preis zu zahlen, dann wird das Produkt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zu dem Preis verkauft, selbst wenn seine Produktion keine Kosten verursachen würde. Das nimmt natürlich niemanden das Recht zur Entscheidung das Paket als zu teuer zu empfinden. Kaufen es jedoch genug, dann ist diese Meinung für die Firma aber irrelevant.

Ich vermute aber, dass bei diesem Bundle nicht so wahnsinnig viele zugreifen werden, denn die vielen hier vorgebrachten Meinungen scheinen schon stark in die Richtung zu gehen, dass ein großer Teil der potentiellen Käufer den Mehrwert eines zusätzlichen PDFs (oder Buchs) nicht in dieser Größenordnung sieht. Die Chancen stünden in dem Fall gut, dass bei neuen Abenteuer-Bündeln die Preiskalkulation anders verläuft.

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Cifer » 24.06.2013 18:19

@Talasha
Wenn ich dich jetzt richtig verstehe dann soll nur der erste Käufer des PDFs die Produktionskosten tragen, alle anderen sollen nur die Serverunterhalt-, Abrechnungs- und Verwaltunskosten tragen? :???:
Natürlich nicht. Der Punkt ist der: Bei einem materiellen Produkt hat man für jedes einzelne Exemplar Produktionskosten. Der Überlegung, mit niedrigeren Preisen mehr Kunden anzulocken, ist also ein ganz offensichtliches Limit gesetzt - wenn die Produktion eines einzelnen Exemplars mehr Geld kostet, als dessen Verkauf einbringt (übrigens ist das auch das Limit, welches die armen uthurischen Kartoffelbauern unterschritten haben).

Bei Hardcopybüchern muss also ein Exemplar erstens so viel Geld kosten, dass es die Druckkosten einspielt und zweitens zusätzlich soviel, dass die gesamte Auflage mehr Geld einbringt, als in die Entwicklung des Buches (Autorenhonorare, Grafiker, Waldemser Miete, etc.) gesteckt wurde. Bei PDFs fällt der erste Betrag auf nahezu null. Sobald das Produkt einmal in PDF-Form existiert, kann es für sehr geringe Kosten reproduziert und zum Kunden gebracht werden. Die einzige Größe, die also für den Verlag zählt, ist wieviele Kunden das Produkt zu einem Preis X kaufen würden, so dass eben Kundenzahl * Verkaufspreis möglichst viel Geld einspielt. Ein niedriger Preis zieht mehr Kunden an, ein hoher Preis spielt mehr pro Exemplar ein. An der Stelle ist es ein simples Optimierungsproblem, wie man es in der Schule mit der Größe von Milchdosen durchrechnet.
Das interessante daran ist nun, dass Ulisses zwei Preise festsetzen kann: Den Preis für diejenigen, die das Buch auch in physischer Form kaufen und den für die reinen PDF-Käufer. Für letztere ist das Buch mehr wert, da sie die Informationen des Buches (aka das Abenteuer) anderweitig nicht haben. Für erstere hingegen sinkt der Nutzen deutlich - sie haben die Information schon und bezahlen nur für einen etwas flexibleren Zugang zu etwas, was man im Vergleich zu einer Spielhilfe vermutlich seltener verwenden wird.
Wieso verlieren? Ihr kauft eben nur das Hardcover, und du zahlst nur das Hardcover, wenn du das Bundle willst dann kaufst du dir das Bundle.
Verlieren, weil Ulisses so eben exakt die 22,50€ von mir sieht, statt beispielsweise 26-27,50€, die ich für das Bundle zu zahlen bereit wäre. Diesen Betrag werden sie auch nicht von jemand anders bekommen, wie es bei einem Buch der Fall wäre, das halt eine gewisse Auflage hat und wo jedes Exemplar nur einmal gekauft werden kann - das PDF kann buchstäblich nicht ausverkauft werden, jeder entgangene Verkauf ist eben direkt weniger Einnahme.
Stattdessen bekommen sie die 31,60€ von denjenigen, denen aus welchem Grund auch immer das Bundle eben diesen Preis wert ist. Ob diese Personenzahl so viel geringer ist, dass sie den höheren Preis nicht ausgleichen? Keine Ahnung. Mal schauen, was der Preis des nächsten Bundles ist.

Oder kurz: Was Salaza sagt.

TeichDragon

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von TeichDragon » 25.06.2013 01:21

Cifer hat geschrieben:Bei Hardcopybüchern muss also ein Exemplar erstens so viel Geld kosten, dass es die Druckkosten einspielt und zweitens zusätzlich soviel, dass die gesamte Auflage mehr Geld einbringt, als in die Entwicklung des Buches (Autorenhonorare, Grafiker, Waldemser Miete, etc.) gesteckt wurde. Bei PDFs fällt der erste Betrag auf nahezu null. Sobald das Produkt einmal in PDF-Form existiert, kann es für sehr geringe Kosten reproduziert und zum Kunden gebracht werden. Die einzige Größe, die also für den Verlag zählt, ist wieviele Kunden das Produkt zu einem Preis X kaufen würden, so dass eben Kundenzahl * Verkaufspreis möglichst viel Geld einspielt.
Falsch!
Wenn ich ein Produkt sowohl als Tot-Holz-Variante, als auch PDF, als auch als Bundle anbiete, dann müssen ALLE drei Varianten ZUSAMMEN das Geld für die Entwicklung des Buches einbringen. (Autorenhonorare, Grafiker, Waldemser Miete, etc.)
Und ja, es gibt schon Hinweises darauf dass das PDF den Papier-Büchern DEUTLICH Mengen/Margen abnimmt. (Keine Quelle bei Ulisses - aber bei anderen Buchsektoren.)
Deine Rechung ist damit also hinfällig oder eine Milchmädchen-Rechnung.

Und ja, sicherlich wird Ulisses die Preisgestaltung beobachten oder anders austarieren (müssen), dazu hatten wir (Reiter) gerade einen Chat mit einigen Ulisses-Leuten, bei dem u.a. dieses Thema auch behandelt wurde.
Das IST Neuland für Ulisses und man muss das ganze erst mal beobachten.
Die Entwicklungskosten werden bei bestimmten Produkten aber möglicherweise wirklich vom Papier- zum E-Buch wandern (müssen).

Nachtrag: Von den Ebook-only-Sachen mal völlig abgesehen, wie dem Kurzgeschichten-Band.
Zuletzt geändert von TeichDragon am 25.06.2013 01:50, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Cifer » 25.06.2013 08:49

@Teichdragon
Wie die Bundlekäufe in die Hardcopykäufe einschneiden musst du mir nochmal erklären - nur auf das Bundle bezog sich meine Argumentation, das reine PDF finde ich durchaus fair im Preis.

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 10408
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

“Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 25.06.2013 08:56

Wer das Bundle kauft, der kauft nicht die normale Hardcopy.
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8794
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: “Spuren der Verheißung” als Bundle

Ungelesener Beitrag von Cifer » 25.06.2013 12:10

Allerdings kauft er ein Produkt, das
-Ulisses ungefähr das gleiche kostet wie eine Hardcopy (nämlich Produktion, Lagerung und Vertrieb einer Hardcopy, plus die geringen Kosten des PDF)
-Ulisses mehr Geld einbringt als die Hardcopy

Wenn man postuliert, dass die Menge derer, die zum vollen Preis PDF und Buch kaufen, nahezu null sein dürfte, ist jeder Bundleverkauf für Ulisses im Vergleich zum Verkauf der Hardcopy ein Gewinn.

Antworten