Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Unser Blick über den Forenrand.
Benutzer/innen-Avatar
Hans
Team-Mitglied
Team-Mitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4800
Registriert: 27.02.2010 14:49
Wohnort: Transversalien
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Hans » 13.03.2012 16:10

Frei nach dem Motto “Leute kann man nie genug haben” kommt nicht nur der Deluxe-Band Krieger, Krämer und Kultisten daher, sondern auch die entsprechende Folge von Durchgeblättert: Als zweite Stimme aus dem Off hören wir heute nicht nur wie gewohnt … Weiterlesen →

http://feedproxy.google.com/~r/nandurio ... tPb_QqIOg/

Twister23
Posts in diesem Topic: 5

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Twister23 » 13.03.2012 16:42

Ich finde die Präsentationsform mit den 2 Meinungen sehr interessant und gut.

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6970
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Talasha » 13.03.2012 18:05

*kichert*

Wird das nun zum Standard?


Mir gefällt es jedenfalls.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

↠13↞
Posts in diesem Topic: 5

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von ↠13↞ » 13.03.2012 18:12

Hmm, mir ist der Ton irgend wie zu aggressiv.

Frage zum Rondrageweihte und Soldaten: Hat der Soldat auch Wuchtschlag? Dann kann er ja auch auf sein Kampfkästchen verzichten, denn das wird er wohl dann auch verwenden. :P

Omethiklan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 456
Registriert: 01.04.2009 11:45
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Omethiklan » 13.03.2012 18:40

Sehr schöne Folge - danke Zwart, danke Zwarts Freundin! :)

Ich muss sagen, so vom "Durchblättern" finde ich den Band super, um DSA-Neulingen einen Einblick in die aventurische Alltagswelt zu geben. Da kann sich ein Interessent einfach inspirieren lassen, was für einen Charakter er/sie denn gerne spielen möchte. Vor allem diese kleinen Hintergrundgeschichten geben Neulingen ein Gefühl für das aventurische Flair. Das mag auch alten DSA1.0-Veteranen einen neuen Zugang zu Aventurien gewähren. Als Nachschlagewerk für Spielwerte vielleicht nicht perfekt, aber ganz ehrlich, Spielwerte werden doch ohnehin häufig an die Gegebenheiten der Spielgruppen angepasst, oder?

Benutzer 498 gelöscht
Posts in diesem Topic: 5

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 14.03.2012 06:20

"Deluxe - aber man braucht ihn nicht unbedingt, weil er zuwenig hergibt."

Das unterschreibe ich sofort. Kurzgeschichten plus eine Reihe tatsächlich sehr schöner Bilder ist mir für 35 € einfach zu wenig.

Benutzer/innen-Avatar
Cavia
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3309
Registriert: 01.02.2010 19:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Cavia » 14.03.2012 08:41

Sehr lustig mal wieder ;) Inhaltlich bin ich ja eher auf Zwarts Seite, bloß dass meine Meinung zu dem Buch noch weniger gut ist :censored:

Aber liebe Zwarts Freundin: KKK soll mehr taugen als "Wege der Alchimie"? Dem muss ich doch mal widersprechen. Also auf auf, neues "Durchgeblättert" über WdA, um mit diesem Irrtum aufzuräumen :lol:
Because no one else here will save you.

Jenseit des Horizonts - Charaktertagebuch.

Benutzer/innen-Avatar
Bjarni
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 74
Registriert: 22.11.2010 11:54
Wohnort: Regensburg

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Bjarni » 14.03.2012 10:52

Also ich bin auf der Seite von Fräulein Zwartanova! Für mich ist das der attraktivste DSA-Band seit langem. Lieber geb' ich dafür 35 Taler aus als für einen weiteren Band des eh schon völlig aufgeblähten Regelwerks. ... ... *in Deckung hüpf*

Definitiv tolle Bilder fürs "Kopfkino". Das Cover ist ebenfalls ansprechend. Die Namensvorschläge schön klischeehaft und einprägsam. Die Flufftexte sind eine 1A-Toilettenlektüre. :ijw:

Die Praiosgeweihte aus der Leseprobe hatte ich sogar schon am Spieltisch im Einsatz. Ist gut angekommen. (Nette Anregung mit den Sündensonnen. Auch die Beschreibung des heruntergekommenen Tempels ist nach meinem Geschmack.)
Ein Held hat der Geweihten direkt schöne Augen gemacht und ist gnadenlos abgeblitzt.

@Zwart: Ein großes Dankeschön für die Reihe "Durchgeblättert"! *Daumen hoch* Ich schau jede Folge und bin voraussichtlich auf ewig dein Fanboy. :censored:
@Zwart und Zwarts Freundin: Die KKK-Folge war besonders super. Ich würde mich über weitere Gastauftritte freuen. :)

Lieben Gruß
Bjarni

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 14.03.2012 12:13

Eigentlich findet Zwart den Band selber voll super, kann das jedoch auf Grund der negativen Auswirkungen für seine Street Credibility nicht zugeben und hat deswegen seine Freundin dazugeholt! :ijw:

Sehr coole Folge, zugegebenermaßen auch die erste, die ich bis zum Ende durchgehalten habe. Hat mehr Spaß gemacht als die anderen Bände, da es v.a. viel zum Angucken gab.

Ansonsten in allen Punkten Zustimmung zu Zwarts Freundin! :lol:

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Gulmond
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 14.03.2012 12:17

Ich finde es ein wenig seltsam, das Zwarts Freundin so einen Bilderband braucht um sich von einem eingeschränkten Aventurienbild zu emanzipieren.

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 14.03.2012 12:22

Ich kann das nachvollziehen. Da ich (auch) ein recht visueller Typ bin, setzt sich Aventurien in meiner Vorstellung primär aus den Bildern zusammen, die ich in diesen Zusammenhang gesehen habe.
Und so ein Bildband erweitert das Repertoire da enorm.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Dietrad
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 633
Registriert: 11.11.2010 13:34

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Dietrad » 14.03.2012 12:26

Eine zweite Meinung bei dieser Präsentation finde ich großartig. Eigentlich will das Format ohne kritik auskommen, hats aber eh nie geschafft, von daher: daumen hoch!

Zwarts Freundin macht einen starken Eindruck, das hat aber offensichtliche Gründe: Sie ist dazu genötigt Gründe für ihre Position anzugeben, wogegen Zwart immer nur sein Urteil wiederholt. Da Zwart sie zu seinem Projekt einlädt, ihr Rederecht gibt, was er alles nichts muss, und auch in seiner Meiung unbeirrt bleibt, muss man die Hosen doch an ihm vermuten - wenn man unbedingt eine ungleichberechtigte Partnerschaft annehmen will. :wink:

Zwart hält mit seiner (Ver-)Urteilung ohne Gründe nicht hinterm Berg. Das ist nichts neues, in den anderen Folgen seiner Serie machts er ja genauso flach, wobei er ja auch nur das Ziel hat die Bücher durchzublättern, damit sich der Zuschauer selbst die Meinung bilden kann. Das finde ich toll, ein tolles Angebot besonders für solche die nicht 10 Minuten Fußweg zum local dealer haben. Er schaffts zwar nie seine Meinung außen vor zu halten, um damit den Zuschauer doch zu prägen mit seinen Gefühlen, aber gut, man ist ja erwachsen. Vielleicht würde es seine Videos aufwerten, wenn er gar nichts sagt, oder sich vorher mal genau überlegt, was er eigentlich sagen will, damit unbewusste Kritik draußen bleibt und die neutrale Präsentation tatsächlich stattfindet - und dem Fluss könnte es auch helfen :wink: Aber so wie es ist erfüllts auch seinen Zweck, grade die Vorführung KKK und Untotenbuch fand ich erkenntnisreich und daher wertvoll!
Zuletzt geändert von Dietrad am 14.03.2012 13:03, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Bjarni
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 74
Registriert: 22.11.2010 11:54
Wohnort: Regensburg

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Bjarni » 14.03.2012 12:49

Gulmond hat geschrieben:Ich finde es ein wenig seltsam, das Zwarts Freundin so einen Bilderband braucht um sich von einem eingeschränkten Aventurienbild zu emanzipieren.
Ich glaub nicht, dass sie den Band braucht, sondern, dass sie ihn gerne will. Genau wie viele andere DSA-Spieler (ich zum Bleistift) auch. Ich glaube, keiner von denen muss sich damit von irgendwas emanzipieren.
Dietrad hat geschrieben:Da Zwart sie zu seinem Projekt einlädt, ihr Rederecht gibt, was er alles nichts muss, und auch in seiner Meiung unbeirrt bleibt, muss man die Hosen doch an ihm vermuten - wenn man unbedingt eine ungleichberechtigte Partnerschaft annehmen will.
:???: Bitte was?!
Ich finde es "nicht gut" (= Euphemismus) sich als Außenstehender irgendwelche Urteile über die Gestalt einer Beziehung erlauben zu wollen. Darum sollte es mMn überhaupt nicht gehen! Die beiden Meinungen sachlich zu kritisieren ist in Ordnung - hier den ferndiagnostizierenden Beziehungspsychologen zu spielen hingegen nicht.
Zuletzt geändert von Bjarni am 14.03.2012 12:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Dietrad
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 633
Registriert: 11.11.2010 13:34

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Dietrad » 14.03.2012 13:01

Bjarni hat geschrieben: :???: Bitte was?!
Ich finde es "nicht gut" (= Euphemismus) sich als Außenstehender irgendwelche Urteile über die Gestalt einer Beziehung erlauben zu wollen. Darum sollte es mMn überhaupt nicht gehen! Die beiden Meinungen sachlich zu kritisieren ist in Ordnung - hier den ferndiagnostizierenden Beziehungspsychologen zu spielen hingegen nicht.
Sry, hab die Thrads zu den themen wohl durcheinandergebracht, in anderen wurde scherzhaft über die Verteilung der Hosenrolle debattiert, da wollte ich, genauso scherzhaft, miteinsteigen, passt nur hier leider gar nicht hin. Ich wollte niemanden beleidigen, sondern nur eine Lanze für Zwart brechen, der in den anderen Gesprächen eher schlecht wegkam :wink: Ich kleb nen smilie dran, damit's niemand mehr ernst nimmt, sry.
Zuletzt geändert von Dietrad am 14.03.2012 13:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 54010
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 14.03.2012 13:14

Also mir hat diese Folge durchgeblättert geholfen für mich zu entscheiden, dass ich den Band trotz Farbe und bunt nicht brauche. Unabhängig von den Kommentaren, finde ich es nun keine großartige Innovation den Wirt XY vorzustellen mit ein paar Namensalternativen und seine Dienstleistungen aufzulisten.

Und ich hoffe ja eigentlich, dass bei Kampfstrategien dieses Beispiel mit "Wann setzt er Wuchtschlag ein" nicht repräsentativ für den Inhalt der Kästchen steht, denn unter Kampfstrategien stelle ich mir etwas deutlich brauchbareres vor als "Setzt Wuchtschlag ein, wenn Gegner am Boden liegt". Aber das kann ich nur aufgrund der durchgeblättert-Folge nicht beurteilen.

Mein Eindruck ist, dass man ein mehr oder weniger hübsches Bilderbuch verkauft das vor allem für Sammler und wenig kreative Personen gut geeignet ist um sich an einem Fundus aus NSC zu bedienen. Ich brauche es allerdings definitiv nicht um eine Botenläuferin oder einen Zuckerbäcker darzustellen.^^
Ein toller Rollenspielblog mit Geschichtskrümeln, Waffenkunde und vielem mehr: Besucht das Donnerhaus!

Benutzer/innen-Avatar
Bjarni
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 74
Registriert: 22.11.2010 11:54
Wohnort: Regensburg

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Bjarni » 14.03.2012 13:15

Dietrad hat geschrieben:Sry, hab die Thrads zu den themen wohl durcheinandergebracht, in anderen wurde scherzhaft über die Verteilung der Hosenrolle debattiert, da wollte ich, genauso scherzhaft, miteinsteigen, passt nur hier leider gar nicht hin. Ich wollte niemanden beleidigen, sondern nur eine Lanze für Zwart brechen, der in den anderen Gesprächen eher schlecht wegkam :wink: Ich kleb nen smilie dran, damit's niemand mehr ernst nimmt, sry.
Danke für die Klarstellung. Ich war recht baff, als ich deinen Kommentar las, hab es aber vielleicht auch in den falschen Hals bekommen. Sorry deshalb auch von meiner Seite.

Benutzer/innen-Avatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Korgash » 14.03.2012 13:19

Wenn du bei so etwas baff bist, bist du wohl recht neu in diesem "Internet".

@topic: Gute Folge, unnötiger Band.
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Benutzer/innen-Avatar
Cavia
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3309
Registriert: 01.02.2010 19:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Cavia » 14.03.2012 13:34

Sumaro hat geschrieben:Also mir hat diese Folge durchgeblättert geholfen für mich zu entscheiden, dass ich den Band trotz Farbe und bunt nicht brauche. Unabhängig von den Kommentaren, finde ich es nun keine großartige Innovation den Wirt XY vorzustellen mit ein paar Namensalternativen und seine Dienstleistungen aufzulisten.

Und ich hoffe ja eigentlich, dass bei Kampfstrategien dieses Beispiel mit "Wann setzt er Wuchtschlag ein" nicht repräsentativ für den Inhalt der Kästchen steht, denn unter Kampfstrategien stelle ich mir etwas deutlich brauchbareres vor als "Setzt Wuchtschlag ein, wenn Gegner am Boden liegt". Aber das kann ich nur aufgrund der durchgeblättert-Folge nicht beurteilen.

Mein Eindruck ist, dass man ein mehr oder weniger hübsches Bilderbuch verkauft das vor allem für Sammler und wenig kreative Personen gut geeignet ist um sich an einem Fundus aus NSC zu bedienen. Ich brauche es allerdings definitiv nicht um eine Botenläuferin oder einen Zuckerbäcker darzustellen.^^
Japp, seh ich auch so ;) Aber ich hab ja nu auch schon genug drüber gemeckert :censored:
Because no one else here will save you.

Jenseit des Horizonts - Charaktertagebuch.

Benutzer/innen-Avatar
teclis2000
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1052
Registriert: 06.11.2008 13:41
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von teclis2000 » 14.03.2012 13:56

Das wäre auch der einzige Grund für mich, den Band zu kaufen: um meiner Freundin Aventurien ein bisschen näher zu bringen. ;)
Wenn ich eine Stunde in WdA rumblättere und ihr danach versuche zu erklären, was das soll, hat sie dafür nicht so viel Verständnis. Für KKK könnte sie sich wohl eher interessieren. ^^

Benutzer/innen-Avatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9340
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Grinder » 14.03.2012 17:46

Es ist vielleicht auch eher unklug, jemandem ein Setting anhand eines Regelbands (und einem schlechten dazu) näherbringen zu wollen.
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzer/innen-Avatar
Michaelis
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 100
Registriert: 20.08.2011 18:38

AW: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Michaelis » 14.03.2012 21:26

Olvir Albruch hat geschrieben:Eigentlich findet Zwart den Band selber voll super, kann das jedoch auf Grund der negativen Auswirkungen für seine Street Credibility nicht zugeben und hat deswegen seine Freundin dazugeholt! :ijw:
Schön, dass es grade bei diesem Band so unterschiedliche Ansichten gibt. Inzwischen beschleicht einen in der DSA-Szene oftmals ein anderes Gefühl, nämlich das alles was rauskommt per Definition schlecht ist. Eigentlich kauft "jeder" "jeden" Band und heimlich liest man ihn er fließt zu 100 % in den Hintergrund ein, aber vordergründig motzen erstmal alle. Mir sind sehr viele Meinungen oftmals zu platt negativ, unbegründet und dem "Mainstream" entsprechend. Dazu gehört Ulisses dissen inzwischen ja auch. Ich will hier niemanden persönlich angreifen, ich sitze schliesslich vor nem anderen Bildschirm als jeder andere und schaue jedem nur vor die virtuelle Stirn.

Ich für meinen Teil empfinde den Spielwert deutlich höher, als z. B. bei den Magierakademiebänden. Obwohl ich auch die cool finde. Aber das ist eben auch nur ne Meinung.

Lg
Micha


Gesendet von meinem LG-E720 mit Tapatalk

Josch
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 153
Registriert: 21.10.2004 22:05
Kontaktdaten:

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Josch » 14.03.2012 22:19

Davon auszugehen, dass der Band sich an unkreative Menschen richtet, greift etwas arg kurz, würde ich sagen. Zeitmangel ist auch ein nicht zu unterschätzender Faktor. Auch wenn sicher nicht alle gelungen sind, find ich viele der kleinen Aufhänger für Abenteuer in dem Band recht praktisch, wenn man z.B. mal nach 8 Stunden Arbeit spontan etwas aus dem Ärmel schütteln muss, weil der eigentliche Spielleiter abgesagt hat (auch wenn man es mit mehr Zeit natürlich alles problemlos selber machen könnte). Vielleicht ist es das Alter und die einsetzende Senilität, aber ich vermute, dass der Band von mir in Zukunft häufiger eingesetzt werden wird als irgend ein anderer Abenteuerband, den ich mir in letzter Zeit so gekauft habe. Wenn es statt Kurzgeschichten jetzt noch kurze archetypische Szenenbeschreibungen gegeben hätte, die man aus dem Stegreif vorlesen oder nacherzählen kann, wäre ich beinahe wunschlos glücklich.
Zuletzt geändert von Josch am 15.03.2012 00:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Thorias7
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 618
Registriert: 30.03.2010 18:18
Wohnort: Helpsen

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Thorias7 » 14.03.2012 22:23

Ich hab ihn mir jetzt bestellt. Ich mag Bilder, mir gefällt der Stil, und ich mag Geschichten. Und für Ideen, Lesespaß und einfach so weil ichs grad habe bin ich bereit 35 € auszugeben.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 14.03.2012 22:40

Josch hat geschrieben:Davon auszugehen, dass der Band sich an unkreative Menschen richtet, greift etwas arg kurz, würde ich sagen. Zeitmangel ist auch ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Inwiefern soll der Band denn bei Zeitmangel helfen? Dazu wären konkretere Hlfestellungen nötig, statt Kurzgeschichtensammlungen.


Auch wenn sicher nicht alle gelungen sind, find ich viele der kleinen Aufhänger für Abenteuer in dem Band recht praktisch, wenn man z.B. mal nach 8 Stunden Arbeit spontan etwas aus dem Ärmel schütteln muss, weil der eigentliche Spielleiter abgesagt hat
Sind die denn so ausfühlich? Ich habe eher den Eindruck, das so ein paar 08/15-Sätze da wenig helfen, da man sowieso noch Unmengen improvisieren müsste.

Josch
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 153
Registriert: 21.10.2004 22:05
Kontaktdaten:

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Josch » 14.03.2012 23:04

Die Kurzgeschichten helfen bei Zeitmangel natürlich nicht, das bezog sich allein auf die kurzen Abenteueraufhänger in Kombination mit Bild und Stichworten. Manche von denen sind in der Tat so generisch, dass ich damit nix anfangen kann, andere find ich hingegen von den Eckpunkten ausreichend konkret, um mir den Rest schnell selbst zusammen zu reimen - Improvisierhilfen, könnte man sagen, oder ein Fundus an Anregungen zum Weiterspinnen. Ich will nur sagen, dass ich manchmal schneller durch so etwas zu einem netten kleinen Plot für Zwischendurch komme, als wenn ich mich selbst hinsetze und mir einen Aufhänger überlege. (Der Aufwand bei der Durchführung ist natürlich der gleiche.) Und ich versuche mir halt krampfhaft einzureden, dass das nichts mit nachlassender Einbildungskraft und Kreativität zu tun hat sondern alles den bösen Umständen des modernen Lebens geschuldet ist ;)

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 14.03.2012 23:07

Probleme beim Improvisieren können nicht nur das WIE, sondern v.a. auch das WAS betreffen.
Ich selber habe fast keine Schwierigkeiten damit, irgendeinen x-beliebigen NSC dann auch am Tisch rüberzubringen. Meist hapert es bei mir eher daran, dass mir auf Anhieb nicht einfällt, wen oder was ich auftauchen lassen könnte. Dabei hilft mir dieser Band, da ich kurz blättern und bei dem NSC, der mir gefällt/der passt, stehen bleiben kann.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Gulmond
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 14.03.2012 23:30

Da ist mir aber die Trefferquote geeigneter NSC bei nur 60 beschriebenen deutlich zu niedrig.
Wenn es dann mal keine junge blonde Praiotin sein soll, schaut man doch wieder in die Röhre.

Einer Improvisier-SH hätte ich etwas abgewinnen können. Die hätte dann aber die Archetypen in verschiedenen Varianten präsentieren müssen

Statt "der Wirt" dann der "schmierige Kaschemmenwirt, der "freundliche Herbergsvater" usw.

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 14.03.2012 23:55

Gulmond hat geschrieben:Die hätte dann aber die Archetypen in verschiedenen Varianten präsentieren müssen

Statt "der Wirt" dann der "schmierige Kaschemmenwirt, der "freundliche Herbergsvater" usw.
Das finde ich witzig. Das ist eine der häufigsten Forderungen von jenen, die dem Band nix abgewinnen können. Ich jedoch kann dieser Idee überhaupts nichts abgewinnen, ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einen Mehrwert davon hätte, 5 verschiedene Typen von Wirten vorgestellt zu bekommen.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Josch
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 153
Registriert: 21.10.2004 22:05
Kontaktdaten:

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Josch » 15.03.2012 00:00

Jup, jeden Typus in mehrfacher Ausführung mit jeweils unterschiedlichen Kurzbeschreibungen zu haben wäre in der Tat für meine Zwecke noch praktischer gewesen. Aber man kann ja nicht alles haben ;)

Und irgendwie lustig, dass ich da jetzt von Olvir abweiche, obwohl ich bis grade noch dachte, wir hätten dieselben Zwecke. Die Welt ist vielfältig und schön, wie immer :)
Zuletzt geändert von Josch am 15.03.2012 00:02, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: Durchgeblättert #19: Krieger, Krämer und Kultisten

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 15.03.2012 00:15

Ich bin da sehr zwiegespalten.

Ich hab mir auch schon überlegt, dass es für den Zweck des Bandes, generische Meisterpersonen vorzustellen, viel besser gewesen wäre, mehrere unterschiedliche des gleichen Typs anzubieten. Der Gedanke an einen Band mit drei Wirten, fünf Schmieden und zwei Bürgermeistern behagt mir trotzdem irgendwie nicht richtig.

Aber es war ja erst ein Band bisher. Vielleicht wird daraus ja ne Reihe und die enthaltenen Professionen überschneiden sich immer mal wieder, sodass wir in ein paar Jahren jeweils mehrere Ausgaben eines Berufsstandes im Angebot haben. Wenn in der hypothetischen Tulamidenmeisterpersonenspielhilfe ein tulamidischer Dieb drin vorkommt, kann man dessen Bild sicherlich auch etwa in Almada verwenden.

Grundsätzlich hätte ich mich aber auch über eine etwas spielfreundlichere Präsentation gefreut. Ich hätte aber auch nicht gedacht, dass es so viele Freunde dieser Kurzgeschichtensammlung gibt.

Antworten