Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Benutzer/innen-Avatar
Helmar
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 558
Registriert: 27.10.2009 21:53
Wohnort: München

Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Ungelesener Beitrag von Helmar » 11.11.2009 22:28

Spielt es in den weiteren drei Bänden der Drachenchronik eine besondere Rolle wann das Abenteuer spielt? Habe ich entsprechende Hinweise im ersten Band überlesen, oder ist es bis jetzt noch nicht bekannt?

Benutzer/innen-Avatar
Gwydon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 100
Registriert: 19.04.2008 13:34
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Ungelesener Beitrag von Gwydon » 11.11.2009 23:46

Meinst Du, in welchem Jahr die Drachenchronik spielen sollte oder welches Datum/welche Jahreszeit in den weiteren Bänden eingehalten werden sollte?

Benutzer/innen-Avatar
Helmar
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 558
Registriert: 27.10.2009 21:53
Wohnort: München

Re: Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Ungelesener Beitrag von Helmar » 12.11.2009 00:45

Ich meine, ob es zwingend nach bereits geschehenen Ereignissen spielen muss und auch ob es dringend vor anderen geschehen muss. Also wie strikt ich mich an die Positionierung in der aventurischen Geschichte halten muss, wenn ich konsistent mit dem offiziellen Aventurien bleiben will.

Benutzer/innen-Avatar
Elwin Treublatt
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1356
Registriert: 27.08.2003 00:20
Wohnort: Braaanschwaaag

Re: Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Ungelesener Beitrag von Elwin Treublatt » 12.11.2009 09:59

Soweit ich weiß, wird es außerhalb der Kampagne keine Positionen in der aventurischen Geschichte geben, die zwingend Einfluss auf die Kampagne nehmen. Naja, von ein paar allfälligen Dingen abgesehen (z.B. die Umwälzungen der Borbarad-Zeit), die in ganz Aventurien Auswirkungen hatten.
In Band 3 wird man meiner Kenntnis nach die Abenteuer auch in beliebiger Reihenfolge spielen können.

Gruß
Chris

Benutzer/innen-Avatar
Gwydon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 100
Registriert: 19.04.2008 13:34
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Ungelesener Beitrag von Gwydon » 12.11.2009 10:43

Plusminus ein paar Jahre sollten jedenfalls kein Problem sein; gerade Vorverlegen geht sicher (da muss man nur bei manchen NSCs drauf achten, ob sie nicht zu jung werden, bzw. die dann gegebenenfalls austauschen). Die Kampagne selber macht da gar keine eigenen Schwierigkeiten, es geht wirklich nur um den Stand der Spielwelt, der in den Abenteuern angenommen wird. Soll heißen: wenn man die DC vor Borbarad spielen will, ist Tobrien halt arg anders, als es in "Aus Hass geboren" dargestellt wird, Prinz Stipen ist noch ein verwöhntes Kind und nervt die Bediensteten daheim, und so weiter. Solange man grundsätzlich im selben "Zeitstreifen" (also schon nach Jahr des Feuers, aber angesichts möglicher künftiger Veränderungen nicht allzuweit in der Zukunft) bleibt, sollte sich der Aufwand in ziemlich erträglichen Grenzen halten. Vorverlegen in die Zeit zwischen Borbarad und Jahr des Feuers geht wahrscheinlich auch noch, macht aber mehr Arbeit.

Zur Datumsplanung auf "Mikro-Ebene": kaum ein Ereignis in der DC ist an ein bestimmtes Datum gebunden. Gerade mal Abenteuer 4 geht relativ stark von einer geplanten Jahreszeit aus (geplanter Spielzeitraum: Rahja bis Rondra), damit man nicht im Herbst oder Winter durchs Hochgebirge latscht, aber selbst das kann man im Notfall ignorieren.

Benutzer/innen-Avatar
Helmar
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 558
Registriert: 27.10.2009 21:53
Wohnort: München

Re: Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Ungelesener Beitrag von Helmar » 13.11.2009 00:43

Vielen Dank für die Informationen, damit wäre meine Frage auch beantwortet.

Gruß Helmar

Debaris
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4
Registriert: 01.02.2012 13:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Ungelesener Beitrag von Debaris » 05.03.2019 15:26

zwar sehr alt, aber ich frag mal willkürlich nach aus Interesse: Könnte man also theoretisch die DC nach "Mit wehenden Bannern" spielen oder würde das dann doch etwas weit nach hinten geschoben sein bzw. müsste einiges angepasst werden?

Benutzer/innen-Avatar
Fiieri
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 112
Registriert: 22.03.2018 12:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Zeitlicher Ansatz der Drachenchronik

Ungelesener Beitrag von Fiieri » 25.03.2019 10:47

Etwas späte Antwort :oops: :

Soweit ich weiß spielt "Mit wehenden Bannern" im Jahr 1035 BF

Die Drachenchronik selbst ist nicht zu sehr zeit gebunden, solange sie grob in die Zeit um 1034BF rum fällt, sollte also keine großen Probleme machen.
Die wichtigsten NPCs der DC sind auch noch im Jahr 1035 vorhanden und auch die Schauplätze haben soweit ich das sehe keine Schnittmenge mit "mit wehenden Bannern".

Antworten