Myranor: Drittes Auge

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun, Den Dunklen Zeiten & Co.
Olaf Michel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 136
Registriert: 27.08.2003 08:47
Wohnort: Bremen

Ungelesener Beitrag von Olaf Michel » 22.02.2006 22:27

Meisterinformation zu "G7": Das heißt nur, dass er (auch) mal einen Schlangenleib hatte und ist mittlerweile in LdES und MdD auch belegt. Jedoch heißt das keineswegs, dass es sich um die erste Inkarnation handelt, was ich auch kräftig bezweifle, da er in den Trollzacken auch eine Schwarze Festung hat, die aus Trollzeiten kommen soll.
Olaf

Benutzer/innen-Avatar
Alarion Nebelsee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 536
Registriert: 30.10.2004 19:57
Wohnort: Neuötting

Ungelesener Beitrag von Alarion Nebelsee » 22.02.2006 23:16

Außerdem steht in den MIs zu Meister der Dämonen eindeutig, Meisterinformation zu "": daß die beiden seit dem Zeitalter Madas, der Drachen und der Alten (also #3) immer wieder auftauchten.
Ich denke, die madagläubigen Alten wären doch gute Kandidaten sowohl für Mada als auch für die Nanduszwillinge was den ürsprünglichen sterblichen Teil der Elternschaft ausmacht, oder?
Zuletzt geändert von Alarion Nebelsee am 23.02.2006 17:03, insgesamt 1-mal geändert.

Olaf Michel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 136
Registriert: 27.08.2003 08:47
Wohnort: Bremen

Ungelesener Beitrag von Olaf Michel » 23.02.2006 06:34

Moin!
@Alarion: Wie wäre es mit Kennzeichnung der MI? Ich fände das nicht so lustig, "mal eben so" im Forum zu lesen.

Olaf

Benutzer/innen-Avatar
Alarion Nebelsee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 536
Registriert: 30.10.2004 19:57
Wohnort: Neuötting

Ungelesener Beitrag von Alarion Nebelsee » 23.02.2006 17:03

Meinetwegen.

Benutzer/innen-Avatar
Karmoth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 326
Registriert: 03.10.2003 19:25

Ungelesener Beitrag von Karmoth » 24.02.2006 13:44

Robert hat geschrieben:
Och irgendjemand muss Bobrarad doch auch in Myranor besiegen
Ich habe mich schon immer gefragt warum er nie nach Myranor ging um seine Lehren zu verbreiten. Jetzt weiß ich es. er hatte Angst :devil:
Borbarad war aber auch in Myranor tätig. Irgendwo - ich glaube im Fanpro-Forum - gab es eine längere Diskussion darüber, wo "Gyldhall" liegt (siehe "Krieg der Magier"). Wahrscheinlich Dorinthapolis.

Leider haben die Autoren des Myranor-HC oder der überarbeiteten 7G-Kampagne offensichtlich vergessen, es im Geschichtsteil zu erwähnen.

Benutzer/innen-Avatar
Finarfin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2374
Registriert: 09.07.2005 18:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Finarfin » 24.02.2006 15:28

Offensichtlich war Borbels Aktivität in Myranor nicht so intensiv, dass es den Leuten dort großartig aufgefallen wäre.

Ayas
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1515
Registriert: 28.08.2003 17:04

Ungelesener Beitrag von Ayas » 24.02.2006 17:58

Tja, so gross, so prächtig ist Myranor, das da noch nicht mal so ein aventurischer Lokalmatador wie Borbi auffällt. *g*

Benutzer/innen-Avatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1314
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 25.02.2006 00:35

Nunja, Borbels Portal führte nach Gyldhall, der Hauptstadt des Güldenlandes - wie wir aber alle wissen, kommt das beste Gold aus Draydalan. Und ist es nicht so, dass Borbel überall, wo er auftaucht, einen Nekromantenclub zurücklässt...? :wink:

Benutzer/innen-Avatar
Finarfin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2374
Registriert: 09.07.2005 18:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Finarfin » 25.02.2006 08:27

Borbarad als Graue Eminenz hinter Draydalan ....
Ich denke aber eher, dass die Draydal Diener des Namenlosen sind, und mit dem hat Borbel wieder nicht so viel zu schaffen.

Ayas
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1515
Registriert: 28.08.2003 17:04

Ungelesener Beitrag von Ayas » 25.02.2006 08:31

Heißt ja nicht, das Borbel diesen kleinen ilustren Verein nicht gegründet haben kann, der dann ein wenig später von einem gewissen Mr. X übernommen worden ist.

Benutzer/innen-Avatar
Finarfin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2374
Registriert: 09.07.2005 18:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Finarfin » 25.02.2006 09:31

Was dann auch erklärt, warum er nicht in Myranor mehr den großen Zampano macht:
Wenn Draydalan die private Spielwiese des Namenlosen ist, der nunmal zwei Ligen über Borbel spielt, geht dieser lieber nach Aventurien.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 25.02.2006 10:10

Draydalan wurde vor über 8000 Jahren gegründet.

Benutzer/innen-Avatar
Finarfin
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2374
Registriert: 09.07.2005 18:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Finarfin » 25.02.2006 10:27

Und seit wann gibt es Borbarad?

Gulmond
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 25.02.2006 12:56

Seit 500 Jahren.
Vorher trat er unter anderen Namen auf.
Außerdem war der andere Nanduszwilling selten weit.
Und mit dem Namenlosen hatte der Alveraniar des verbotenen Wissens wohl auch nie enge Beziehung.

Ayas
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1515
Registriert: 28.08.2003 17:04

Ungelesener Beitrag von Ayas » 25.02.2006 13:36

Seit 500 Jahren.
Vorher trat er unter anderen Namen auf.
Aber er trat auf. :wink:
Außerdem war der andere Nanduszwilling selten weit.
Schliesst das Ganze nicht aus.
Und mit dem Namenlosen hatte der Alveraniar des verbotenen Wissens wohl auch nie enge Beziehung.
Muss er auch nicht, damit dieser ihm irgendwelche Spielzeuge abnimmt.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 25.02.2006 15:05

Die Draydal waren ein Menschenstamm, die vom "Propheten des einen Gottes" zum Glauben an den Namenlosen bekehrt wurden und von diesem ins Gelobte Land geführt wurden.
Später haben sie diesem Land die Lebensenergie entzogen, so das es zur leblosen Wüste wurde.

Borbarad hat damit nun gar nichts zutun.

Ayas
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1515
Registriert: 28.08.2003 17:04

Ungelesener Beitrag von Ayas » 25.02.2006 15:09

Vieleicht hat Borbarad ja früher eine etwas andere Strategie gewählt und diesen netten Menschenstamm in das Gelobte Land geführt, wo ihm dann Mr. X die Leute dankend abgeknüpft hat. :wink:

Gulmond
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 25.02.2006 15:14

Tja und vielleicht waren es kleine grüne Menschen vom Kor.
Es ist eine ziemlich haltlose Spekulation für die es keine stichhaltigen Argumente gibt.

Ayas
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1515
Registriert: 28.08.2003 17:04

Ungelesener Beitrag von Ayas » 25.02.2006 19:20

Mindestens genauso haltbar, wie das Gegenteil davon. :P

Gulmond
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Gulmond » 26.02.2006 14:54

Das glaube ich nicht, Tim. :rolleyes:

Benutzer/innen-Avatar
Nikodemus von Hohenstein
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9
Registriert: 25.03.2016 12:53
Geschlecht:

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von Nikodemus von Hohenstein » 12.06.2019 13:24

Da ich keine weiteren Threads zu diesem Thema finden konnte und inzwischen mehr Setzungen zum Ea'Myr bestehen betreibe ich mal etwas der berühmt berüchtigten Thread-Nekromantie.

In der Wächter des Imperiums Kampagne Achtung Spoiler! werden Isphirmene sana-Chrysotheos und Arsinoa na Tharamnos beide als Träger eines Solchen beschrieben.

Zu Isphirmene wird gesagt:
Sie kann Magie vollkommen natürlich wahrnehmen, wie andere Licht sehen
außerdem
konnte sie fast unbegrenzt Astrale Energie durch sich fließen lassen und ihr Form verleihen
Anders als Isphirmenes angeborenes-, ist Arsinoas Ea'Myr durch lange Meditation geöffnet worden.

Durch diese Beschreibung scheint mir das Machtlevel eines Ea'Myr als deutlich zu krass für die Hände von Spielercharakteren die unter dem Niveau von Alveraniaren spielen wollen.

Andererseits scheint es nicht notwendig mit einem Ea'Myr geboren zu werden.

Gibt es weitere Setzungen die die Macht eines Ea'Myr einschränken, oder anderes was ein solches in Spielerhänden spielbar macht?
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Benutzer/innen-Avatar
pmd
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 649
Registriert: 29.11.2010 09:39
Wohnort: Darmstadt

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von pmd » 12.06.2019 14:09

Nikodemus von Hohenstein hat geschrieben:
12.06.2019 13:24
Gibt es weitere Setzungen die die Macht eines Ea'Myr einschränken, oder anderes was ein solches in Spielerhänden spielbar macht?
Offizielle Setzungen sind mir keine bekannt. Aber der aus diesem Abenteuer würde ich auch keine allzugroße Priorität einräumen.

An deiner Stelle würde ich zuerst überlegen, ob das Ea'Myr im normalen Rahmen, der auch SCs zugänglich ist, liegen soll oder nicht. Falls es das soll, dann macht man sich dazu passende Regeln. Falls nicht, dann kannst du es auch gleich DSA tpyisch handwedeln, ala Borbarad, Pardona oder was auch immer.

Die einfachste Regelung für das Ea'Myr wäre, dass es ein paar Magische Vorteile mitbringt (z.B. Hohe Astralmacht, Astrale Regeneration, Hohe Magieresistenz, Herausragender Sechster Sinn, Magiegespür). Entsprechende Spielercharaktere können dann nach den gewöhnlichen Regeln mit diesen ausgestattet werden.

Für eine etwas ausgefeiltere Variante bietet es sich an, den Vorteil "Liebling der Götter" als "Liebling Madas" etwas umzugestalten. Statt der Verbilligung von Liturgien eine Verbilligung auf Zauber, ggf auf wenige Quellen beschränkt. Günstigere Steigerung bezieht sich auf die Leiteigenschaft. Passende Vorteile s.o.. Die Erleichterung für Gesellschaftliche Proben lässt sich zumindest für Optimaten im Imperium auch 1 zu 1 übernehmen.

Benutzer/innen-Avatar
Nikodemus von Hohenstein
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9
Registriert: 25.03.2016 12:53
Geschlecht:

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von Nikodemus von Hohenstein » 12.06.2019 15:31

pmd hat geschrieben:
12.06.2019 14:09
Offizielle Setzungen sind mir keine bekannt. Aber der aus diesem Abenteuer würde ich auch keine allzugroße Priorität einräumen.
Wie kommt das?
Weil es ein Abenteuer ist oder ist diese Kampagne im besonderen zweifelhaft?
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1234
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 12.06.2019 15:34

In dem Abenteuer stehen doch auch die Regeln, wenn ein SC ein Ea'Myr bekommt.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzer/innen-Avatar
pmd
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 649
Registriert: 29.11.2010 09:39
Wohnort: Darmstadt

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von pmd » 12.06.2019 15:48

Nikodemus von Hohenstein hat geschrieben:
12.06.2019 15:31
Wie kommt das?
Weil es ein Abenteuer ist oder ist diese Kampagne im besonderen zweifelhaft?
Hauptsächlich weil es ein Abenteuer ist und ich das noch mehr, als sowieso schon bei allen Regeln, als Vorschlag sehe, statt als verbindlich. Zum anderen finde ich die dortigen Regeln (für meinen Geschmack) übertrieben.

Ein (Spieler-)Charakter mit Ea'Myr ist sowieso etwas, das von den Standardregeln nicht abgedeckt wird und daher immer individuell besprochen werden sollte. Wenn man es eh schon abspricht, dann kann man auch gleich passende Regeln vereinbaren.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 6929
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 12.06.2019 19:14

Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
12.06.2019 15:34
In dem Abenteuer stehen doch auch die Regeln, wenn ein SC ein Ea'Myr bekommt.
Hu?
Wo das?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzer/innen-Avatar
Nikodemus von Hohenstein
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9
Registriert: 25.03.2016 12:53
Geschlecht:

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von Nikodemus von Hohenstein » 12.06.2019 20:35

Die Autoren haben einen inoffiziellen Anhang veröffentlicht
Die ewige Mada Anhang
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 6929
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 12.06.2019 20:57

Ah danke.
Allerdings sind das keine "Regeln für SC's die ein Ea'Myr bekommen".
Sondern lediglich Faustformeln, falls jemand einen Orientierungspunkt für die Macht der beiden NSCs braucht.
Und auch hier wird letztlich gesagt "Meister-Ermessen" und "können als Freizauberer behandelt werden".
Es wird natürlich nirgendwo gesagt, das ein geöffnetes Ea'Myr nichts in der Hand von SC zu suchen hat...
Aber auf was für einen Niveau will man mit solchen Spielen?
Zumal auch die Regeln eher nicht für so ein Machtlevel gemacht sind.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1234
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 12.06.2019 22:12

Ah okay!
Das ganze ist schon ein wenig her, dass ich das gelesen habe, ich dachte die Liste sei dafür da, wenn ein Held das Auge erobert.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 6929
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Myranor: Drittes Auge

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 13.06.2019 20:20

"Das Auge" in dem AB sit mehr ein Artefakt, aus dem man einen Geist befreit ôO
Das Ding hat eher indirekt etwas mit dem "dem dritten Auge" zu tun. :)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Antworten