Größe der Kontinente und Lage zueinander

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun, Den Dunklen Zeiten & Co.
MoonDaughter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 73
Registriert: 17.09.2020 18:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von MoonDaughter » 05.12.2020 14:36

Auf Dere gibt es wenn ich das richtig verstanden habe ja vier Kontinente, Aventurien, Myranor, Uthuria und das Riesland. Aber ich finde nirgendwo wirklich Quellen wie groß die insgesamt und in Relation zueinander sind, in welcher Lage sie sich zueinander befinden und wie einfach es ist vom einen zum anderen zu kommen. Gibt es da irgendwo Quellen zu? Eventuell sogar eine Weltkarte?

Und wo wir gerade beim Thema sind, ist Dere ein Planet der mit anderen Planeten um eine Sonne kreist, oder was völlig anderes? Wie verbreitet ist dieses Wissen in der Bevölkerung?
Wer Fehler findet darf mir gerne eine nette PN schicken damit ich dazu lernen kann.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1340
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 05.12.2020 15:13

Schau mal hier: http://www.dereglobus.org/

Reise zwischen Kontinenten:
Ganz unterschiedlich. Ich schreibe mal aus aventurischer Sicht, soweit ich es einschätzen kann:
Aventurien <-> Uthuria: In beiden Richtungen möglich, wenn man den Weg kennt.
Aventurien <-> Riesland: Das Eherne Schwert ist kaum zu überwinden, über den Seeweg müsste es möglich sein. https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Ruban_ibn_Dhachmani Er hat es versucht, warum es nie geklappt, hat, keine Ahnung ^^

Aventurien <-> Myranor: Richtung Myranor möglich und schon etliche Male bereist. Von Myranor nach Aventurien nicht möglich auf Grund des Efferdwalls (Ausnahmen bestätigen die Regel).

MoonDaughter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 73
Registriert: 17.09.2020 18:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von MoonDaughter » 05.12.2020 16:40

Gibt es eine Möglichkeit das zu nutzen ohne sich Software (in dem Fall Google Earth) runterzuladen deren Quellcode ich nicht einsehen kann? Gerade Google/Apple/Microsoft/Amazon/Facebook möchte ich echt gerne von meiner Platte fernhalten...

Noch ne Frage: das Eherne Schwert ist ein Gebirge und das Riesland damit kein eigener Kontinent?
Wer Fehler findet darf mir gerne eine nette PN schicken damit ich dazu lernen kann.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1340
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 05.12.2020 16:49

MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 16:40
Noch ne Frage: das Eherne Schwert ist ein Gebirge und das Riesland damit kein eigener Kontinent?
Exakt. Viele der Informationen, die du suchst, findest du übrigens in der wiki-aventurica

-> Ehernes Schwert

Zur Frage der Softwarenutzung kann ich nichts sagen. Aber mach doch mal eine Bildersuche nach Dere + DSA. Da findest du auch Karten. Die sind aber nicht alle einheitlich, weil es, soweit ich weiß, keine offizielle Setzung zur genauen Größe der Kontinente gibt (kann mich da aber auch irren).

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1550
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 05.12.2020 16:56

MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 14:36
Aber ich finde nirgendwo wirklich Quellen wie groß die insgesamt und in Relation zueinander sind, in welcher Lage sie sich zueinander befinden und wie einfach es ist vom einen zum anderen zu kommen. Gibt es da irgendwo Quellen zu? Eventuell sogar eine Weltkarte?
Es gibt eine Karte, Aventurien ist einer der kleinsten Kontinent. Das Riesland ist Riesig und im Nordosten Aventuriens verbunden, jedoch durch ein unüberwindbares Gebirge getrennt. Uthuria befindet sich südlich von Aventurien, wobei niemand weiss wie groß Uthurien genau ist und man kann davon ausgehen dass die Karte hier ungenau ist. Myranor liegt hinter dem Meer im Westen und ist einfach gigantisch.

https://i.pinimg.com/originals/07/66/38 ... 931f6a.jpg
MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 14:36
Und wo wir gerade beim Thema sind, ist Dere ein Planet der mit anderen Planeten um eine Sonne kreist, oder was völlig anderes? Wie verbreitet ist dieses Wissen in der Bevölkerung?
Es ist unter Gelehrtem allgemein bekannt dass Dere rund ist und ich gehe auch davon aus dass der Planet um eine Sonne kreist. Verbreitet ist das Wissen nur da wo es relevant ist, also unter Gelehrten und Seefahrern. Es gibt aber auch Aventurier die glauben Dere ist eine Scheibe (Maraskaner).

MoonDaughter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 73
Registriert: 17.09.2020 18:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von MoonDaughter » 05.12.2020 17:14

Schon bisschen ironisch, dass die Gegend wo ein Großteil der Handlung spielt nur ein winziges Anhängsel an einem der drei großen Kontinente ist :D
Wer Fehler findet darf mir gerne eine nette PN schicken damit ich dazu lernen kann.

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3971
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Eadee » 05.12.2020 18:10

bzgl. dem Efferdwall gab es glaube ich mal die Setzung dass kein Schiff aus Güldenländischem Holz ihn überwinden könne (was auch Probleme bei der Rückkehr bedeutet wenn das aventurische Schiff mit myranischem Holz repariert wurde).

Ich muss aber gestehen dass ich da keine offizielle Quelle nennen kann nachdem ich davon vor Jahren über andere Mitspieler erfahren habe, mich aber nie als Spielleiter damit auseinandergesetzt habe.
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1613
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 05.12.2020 18:40

MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 16:40
Noch ne Frage: das Eherne Schwert ist ein Gebirge und das Riesland damit kein eigener Kontinent?
Er ist schon ein eigener Kontinent so wie Asien auch einer ist ;)
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Benutzeravatar
Shirwan
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1200
Registriert: 16.10.2018 10:00
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Shirwan » 05.12.2020 19:07

Desiderius Findeisen hat geschrieben:
05.12.2020 18:40
MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 16:40
Noch ne Frage: das Eherne Schwert ist ein Gebirge und das Riesland damit kein eigener Kontinent?
Er ist schon ein eigener Kontinent so wie Asien auch einer ist ;)
Auch lustig dass der Wurmfortsatz des Rieslands als Kontinent angesehen wird aber andersrum nicht.
Eadee hat geschrieben:
05.12.2020 18:40
Ich muss aber gestehen dass ich da keine offizielle Quelle nennen kann nachdem ich davon vor Jahren über andere Mitspieler erfahren habe, mich aber nie als Spielleiter damit auseinandergesetzt habe.
Das wurde auf jeden Fall in der Lameakampagne so dargestellt.

Dass Dere um was anderes rotiert, halte ich für sehr wahrscheinlich (ist aber in Aventurien nicht bekannt) da die aventurischen Astronomen auch mit der Epizykeltheorie arbeiten. Ob das worum man sich dreht die Sonne ist oder die erste Sphäre (oder beides zusammenfällt) wurde offen gelassen.

Viele Grüße
Shirwan

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1550
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 05.12.2020 21:15

MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 17:14
Schon bisschen ironisch, dass die Gegend wo ein Großteil der Handlung spielt nur ein winziges Anhängsel an einem der drei großen Kontinente ist :D
Dazu kann man auch erwähnen das Aventurien als der auserwählte Kontinent der 12 G gilt. Alle anderen Kontinente Deres sind von den Göttern verflucht oder werden zumindest stark vernachlässigt. Das Riesland gilt zum Beispiel als Hochburg des Namenlosen, Ingerimm hat das eherne Schwert errichtet um den "guten" Kontinent Aventurien vom korrumpierten Riesland abzuschrimen (wird vor allem in der TR Kampagne thematisiert). Das selbe gilt auch für den Efferdwall zwischen Aventurien und Myranor, zumindest in der Zeit in der er errichtet wurde war Dämonenanbetung in Myranor nichts ungewöhnliches. Mittlerweile wurde aber in Myranor eine völlig andere unabhängige Fantasywelt erschaffen.

MoonDaughter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 73
Registriert: 17.09.2020 18:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von MoonDaughter » 05.12.2020 23:26

Hab ich das jetzt richtig verstanden: Das Riesland wird fast komplett vom Namenlosen beherrscht, in Myranor wurden lange massenhaft Dämonen angebetet, das hat sich aber geändert und was ist mit Uthuria? Und Aventurien ist quasi die "letzte Bastion des guten", weshalb es für die Dämonen und den Namenlosen auch so interessant ist?

Spannend dabei: Wenn das Riesland soviel größer ist als Aventurien, müsste der Namenlose ja inzwischen mächtiger als die 12 sein, auch was Seelenausbeute und so angeht?
Wer Fehler findet darf mir gerne eine nette PN schicken damit ich dazu lernen kann.

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3971
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Eadee » 05.12.2020 23:57

MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 23:26
müsste der Namenlose ja inzwischen mächtiger als die 12 sein, auch was Seelenausbeute und so angeht?
iIrc gibt es mehr namenlose Geweihte als Geweihte aller 12 Götter zusammen. Der wesentliche Grund warum die noch nicht die ganze Welt übernommen haben ist dass der größte Feind eines Anhängers des Namenlosen idR andere Anhänger des Namenlosen sind. Jemand der mit voller Inbrunst den Tugenden des Namenlosen fröhnt wird sich nunmal keinem anderen Herrn unterwerfen.
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Benutzeravatar
Herr der Welt
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4449
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 06.12.2020 09:00

MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 23:26
Hab ich das jetzt richtig verstanden: Das Riesland wird fast komplett vom Namenlosen beherrscht [...]
Offiziell gibt es wenige Informationen und das wird sich - nach aktuellem Stand - auch nicht ändern. Will heißen: Das Riesland wird als Fanprojekt derzeit konzeptionell nicht von Ulisses betreut. Die Rakshazar-Spielhilfen erzählen nichts von der Übermacht NL Kulte im Riesland, weder bei den dort beschriebenen Trollen oder Riesen, noch bei den Menschen oder Orks. Unmittelbar jenseits des Ehernen Schwertes hätten die Kriege der Vergangenheit eher eine gewaltige Ödnis hinterlassen, die einstigen Heerscharen des NL seien völlig degeneriert. Andererseits sind gerade diese Gebiete nur oberflächlich dargestellt und es gibt buchstäblich genug Platz für eine hinreichende Zahl NL-Anhänger, um aventurische Landstriche zu bedrohen, sollten sie dorthin gelangen.
Wie Lande des Namenlosen aussehen können, zeigt in Myranor Draydalân. Dergleichen wird für Rakshazar nirgends angedeutet.
MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 23:26
Spannend dabei: Wenn das Riesland soviel größer ist als Aventurien, müsste der Namenlose ja inzwischen mächtiger als die 12 sein, auch was Seelenausbeute und so angeht?
Wenn das mit der Seelenausbeute so wichtig wäre, dann würde die myranische Oktade bzw. würden die Myranor besonders verbreiteten Götter die Plätze in Alveran stellen. Dass Aventurien besonders wichtig sein soll, ist leider nur von außen motiviert: weil die meisten DSA-Produkte sich um Aventurien drehen. Derzeit hat man ja sowohl Uthuria als auch Myranor seitens Ulisses mehr oder weniger eingestellt. Und obgleich die aventurische Seefahrt in den letzten Jahren doch einige Neutungen erfahren hat, werden es die Tulamiden auf absehbare Zeit wohl nicht schaffen, in die maritimen Fußstapfen ihrer Ur-Ahnen zu treten.
Insofern ist es sicher spannend, sich zu überlegen, wie die gesamte Welt und die jeweils dominierenden Kulte zusammenhängen - und z.B. Aventurien als "Hort der wahren Zwölfe von Alveran" zu betrachten o.Ä. -, aber von offizieller Seite wird diesbezüglich sehr wahrscheinlich nichts kommen.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 54273
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 06.12.2020 10:04

Man sollte sich vermutlich von dem Gedanken verabschieden, dass es irgendeine Form von sinnvollem Worldbuilding bei der Schaffung der Kontinente gegeben hat. Myranor ist sehr inkompatibel mit Aventurien, Riesland ist quasi das Äquivalent zu Mordor (von da kommen immer besonders böse Bedrohungen aus dem Osten, die inoffizielle Lesart aus dem Fanprojekt habe ich nicht auf dem Schirm) und Uthuria ist quasi die Impuls-Erfindung eines Kolonialisierungs-Abenteuers, welches schnell an Gravitas verloren hat (und auch eine wahre Stolperfalle an europäisch-rassistischen Klischees werden könnte, wenn man es nicht sinnvoll bearbeitet).

Aventurien ist daher besonders bedeutsam weil es eben als einziger Teil der Spielwelt einigermaßen regelmäßig fortgeschrieben wird und auch dort kommt man schlicht schon nicht hinterher. Ein Umstand, der natürlich enorme Freiheiten mit den anderen Kontinenten erlaubt. Zu Myranor gibt es dann schon die ausführlichsten Quellen.

Btw, der Namenlose ist vermutlich auch der mächtigste Gott mit mehr Geweihten als alle anderen Zwölfgötter zusammen.^^
Nur für kurze Zeit: Das Donnerhaus Crowdfunding, Karten und Geschichten für alle Fantasywelten. Klickt rein!

Benutzeravatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1934
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 06.12.2020 10:40

MoonDaughter hat geschrieben:
05.12.2020 23:26
Spannend dabei: Wenn das Riesland soviel größer ist als Aventurien, müsste der Namenlose ja inzwischen mächtiger als die 12 sein, auch was Seelenausbeute und so angeht?
Wir spielen aber nicht Populous, die Zahl der Anhänger hat gar nichts mit der mächtigkeit der Götter zu tun. Oder weshalb spielen reine Insektengötter kaum eine Rolle? Die Geburtenrate ist doch sehr hoch, also auch sehr viele Seelen. Wie schaut es mit Meeresgöttern aus? Planktongötter wären doch der Renner.
Das Stockholm-Syndrom ist eine anerkannte Methode um neue Freundschaften zu schließen.

Galliad
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 639
Registriert: 30.12.2015 11:29

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Galliad » 06.12.2020 10:57

@AngeliAter Da liegst du zweifach falsch. Zum einen können nur bewusstseinsfähige Wesen, also solche mit einer Seele, Götter anbeten und anschließend ihnen ihre Seele überlassen. Siehe Historia.
Zum zweiten legt die Menge der Anhänger fest, wer im nächsten Zeitalter in Alveran sitzt.

Was die eigentliche Frage angeht: Dere ist etwa 36.000 km Umfang. Daher etwas kleiner als die Erde, wenn auch nicht viel. Ich nehme daher mal Bezug auf irdische Vergleichsmaße. Aventurien ist zwar der am meisten bespielte aber kleinste Kontinent. Er ist mit seinen 3000x1500 km Größe und seiner Lage etwa so lang wie die Inseln von Japan von Hokaido bis nach Okinawa. Da hast du auch in etwa die klimatischen Bedingungen von Tundra bis Tropen.
Dann hast du Uthuria, etwa so groß wie Südamerika, bzw. mindestens so groß wie Brasilien. Eine vollständige Karte liegt uns aber nicht vor. In "An fremden Gestaden" ist im Einband eine Karte des Nördlichen Teils gedruckt. Dieser Kontinent ist der am zweitleesten, aber wird nach und nach gefüllt. Abgesehen von "An fremden Gestaden" gibt es inzwischen sogar eine Kampagne, die dort spielt. Der Kontinent liegt recht weit südlich von Aventurien, aber genau kann man es nicht sagen. Die Überfahrt dauert auf jeden Fall mehrere Wochen und man überquert dabei den Äquator.
Myranor ist westlich von Aventurien, der am dichtesten besiedelte Kontinent. Er ist riesig und geht vom Nord- bis zum Südpol des Planeten. Dann gibt es da noch das myranische Imperium und eine Menge Magie. Mehr weis ich darüber nicht, nur dass Myranor quasi der High Fantasy Bereich von Dere ist. Ich denke er dürfte etwa doppelt so groß wie Asien sein.
Und zuletzt haben wir das Riesland. Man merkt schon, dass der Kontinent praktisch keinen richtigen Namen hat, da er unbespielt ist. Wir wissen nur sehr wenig darüber. Wir kennen die Aventurien nahen Küsten. Wir wissen, dass die Tulamiden dort herkommen, wir wissen, dass man vor langer Zeit eine Handelsroute dahin hatte, aber seit der unbezwingbare Ozean da ist, ist das abgeschnitten. (Abenteuermaterial) Auf jeden Fall kennen wir seine restliche Größe nicht. Und da wir auch nicht wissen, wie groß die Entfernung von Myranor zum Riesland ist, können wir diesen Teil von Dere als wahrhaftige Terra Incognita bezeichnen.
Zuletzt geändert von Galliad am 06.12.2020 11:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1934
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 06.12.2020 11:09

@Galliad Und du liegst falsch in der Annahme, das weder Insekten noch Plankton über Intelligenz verfügen können. Oder wie war das noch mal im Zeitalter der Vielbeinigen? Und... wenn die Menge der Anhänger festlegt, wer im nächsten Zeitalter in Alveran sitzt.. weshalb sind dann nur so wenige Echsengottheiten übrig geblieben? Und nein, bei der Historica hat man sich für eine "Lösung" entschieden und die dann mit Gewalt eingebaut, ob sie Sinn ergibt oder nicht war egal.
Das Stockholm-Syndrom ist eine anerkannte Methode um neue Freundschaften zu schließen.

Galliad
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 639
Registriert: 30.12.2015 11:29

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Galliad » 06.12.2020 11:19

@AngeliAter Ich sagte nichts über Intelligenz, sondern über eine Seele. Affen haben auch keine Seele, Wölfe und Steine auch nicht. Trotzdem gibt es Menschen, Nivesen und Zwerge. Da wird auch ein Unterschied gemacht. Bestes Beispiel für diesen klaren Unterschied ist die Effektivität von Blutmagie.
Die "Echsengötter" wurden von den Menschen übernommen. Ergo haben sie noch immer viele Anhänger. Die Menge der Anhänger ist vielleicht nicht DER eine Faktor, aber einer der größten. Auch bedeutsam ist die Bedeutung und Rolle im kommenden Zeitalter. Es ist klar, dass manche Götter mehr angebetet werden als andere. Aber du brauchst einen Götterfürsten, der da oben Ordnung hält, auch wenn er nur einige tausend statt einiger hunderttausend Anhänger hat.
Die Lösung ergibt durchaus Sinn. Bedenke, dass das nicht alles automatisch passiert, sondern von Kha, der alles weiß, vorbestimmt wird. Bedenke, dass der Namenlose noch immer der mächtigste aller Götter ist. Er ist nur sehr eingeschränkt in seinem Handeln, weshalb ihn die anderen in Schach halten können. Aber sie können ihn nicht vernichten. Sie können ihn nicht in die Niederhöllen gehen lassen. Klar, die Theorie, dass die Götter Seelen konsumieren um Macht zu erlangen ist...gewagt. Aber sie passt in das Prinzip der Energieerhaltung, die in Alveran gilt. Du willst etwas erschaffen, dann musst du etwas von dir selbst aufgeben. Wäre ja nur gerecht, wenn es zu dir zurückkommt.
Die Historia drückt nichts mit Gewalt durch. Sie lässt viel Mystik auf der Strecke, aber mehr auch nicht.

Benutzeravatar
Shirwan
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1200
Registriert: 16.10.2018 10:00
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Shirwan » 06.12.2020 11:25

Galliad hat geschrieben:
06.12.2020 11:19
Wir wissen, dass die Tulamiden dort herkommen
Das wissen wir in der Tat nicht, weil sie nicht von dort stammen. Die Tulamiden sind die Nachkommen der Sumurrer und neben den Nivesen die aventurischen (menschlichen) Ureinwohner des Kontinents.
Zuletzt geändert von Shirwan am 06.12.2020 12:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1340
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 06.12.2020 12:52

Shirwan hat geschrieben:
06.12.2020 11:25
Die Tulamiden sind die Nachkommen der Sumerer
Du meinst sicherlich die Sumurrer ;)
Aber hier geht es jetzt schon ziemlich off-topic zu. Vielleicht auslagern?

Benutzeravatar
Shirwan
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1200
Registriert: 16.10.2018 10:00
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Shirwan » 06.12.2020 12:55

Ja Autokorrektur :). Danke für den Hinweis habe es korrigiert.

Benutzeravatar
Thorias7
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 634
Registriert: 30.03.2010 18:18
Wohnort: Helpsen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Thorias7 » 28.12.2020 18:42

Zwei Sachen:
Dere mag zwar Kugel sein, kreist aber afaik nicht um eine Sonne, sondern ist doch stattdessen in das Zwiebelartige Sphärensystem eingebunden. Dies ist mWn sowohl einigen Aventurischen Gelehrten (Limbolog*innen, einigen Theolog*innen) bekannt, als auch offizielle 'Richtungsangabe', wenn sich Abenteuer um sowas drehen (zumindest nach 4.1 Stand...), es ist aber schlichtweg nicht Abenteuerzentral genug, dass es einer Festschreibung bedarf.
Ich habe irgendwo mal eine Theorie gehört, die zumindest bei mir sehr praktikabel begründet, warum Aventurien im Mittelpunkt steht: Es ist von Alveran gewissermaßen am zugänglichsten. Hier haben die Götter - vielleicht festgelegt durch das Mysterium von Kha, vielleicht durch ähnliches anderes - am meisten Weltumspannenden Einfluss, weswegen hier vielleicht auch die strengsten Regelungen bezüglich Einflussnahmen gelten. Seelen hier zu gewinnen ist für das kommende Zeitalter daher vielleicht einfach wichtiger, als anderswo. Das erklärt auch, weswegen es die Götter historisch regelmäßig erschweren, Aventurien zu betreten - sei es Ingerimm mit dem Eherenen Schwert, Efferd mit dem Efferdswall, etc.

Btw: Eine Planktongöttin gibt es, diese Froschleute vor Selem beten neben Charyptoroth auch, wenn auch nur gering, zu Peraine als Göttin der Algen und des Planktons - ich meine aber, Geweihte gibt es dort laut EW nicht.

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 7625
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 28.12.2020 19:06

Thorias7 hat geschrieben:
28.12.2020 18:42
Dere mag zwar Kugel sein, kreist aber afaik nicht um eine Sonne, sondern ist doch stattdessen in das Zwiebelartige Sphärensystem eingebunden.
Dazu finden sich schlicht keine Angaben.
Wohl aber dazu, das dass Zwiebelschalenmodell von Rohal lediglich den Aufbau der Welt auf der sog. Spährenachse verdeutlichen soll. Diese macht aber nicht zwingend Aussagen darüber, wie die Welt auf den 3 Achsen des Raumes aussieht (WdZ 356).
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 36104
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 28.12.2020 19:58

Dere kann im Zwiebelschalenmodell die dritte Sphäre sein und als Planet um eine Sonne kreisen. So wie ChaoGirDja schreibt.

Das Modell ist ein Modell, auch wenn das offensichtlich ein sollte. Wer zum Erdkern bohrt landet nicht irgendwann in der zweiten Sphäre, wer mit einer Rakete zum Mond fliegt nicht irgendwann in der sechsten Sphäre. Zwerge die Tunnel graben landen nicht in den elementaren Untersphären, ein Vulkanausbruch ist kein Auswurf aus der ersten Sphäre, die fliegende Hochelfenstadt ist im derischen Himmel aber stößt deswegen nicht plötzlich an Alverans Fußboden.

Die Sphären sind nicht räumlich getrennt sondern im Sinne von höheren/niederen Dimensionen. Oder eben auch Nebenwelten. Pratchetts Lange Erde finde ich da sehr passend, um sich das etwas besser vorstellen zu können. In der Esoterik gibt es auch einige System die mit höheren und niederen Bewusstseins- oder Existenzebenen arbeiten, auch eine gute Annäherung an Dere und seine Mehrdimensionalität.

MoonDaughter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 73
Registriert: 17.09.2020 18:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von MoonDaughter » 29.12.2020 17:18

Sumaro hat geschrieben:
06.12.2020 10:04
Myranor ist sehr inkompatibel mit Aventurien
Wieso das?
Wer Fehler findet darf mir gerne eine nette PN schicken damit ich dazu lernen kann.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 36104
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 29.12.2020 17:56

Das Powerlevel und die Möglichkeiten von Magie und Karma sind ein Teil davon.

Wo die fliegende Festung in Aventurien over the Top und außerhalb aller Regeln ist, kann sich in Myranor jedes Herrschaftsgebiet mehrere Armada fliegender Kriegsmachinerie leisten. Mit unzähligen Kraftspeichern. Die jede Spielrunde 1 ASP regenerieren, wenn sie nur Wochen oder Monate halten sogar ohne pASP-Kosten. Die werden dann zu hunderten jeden Tag voll automatisch in der industrialisierten Magomechanik gepresst und direkt von den passenden Matrixgebern verzaubert, da müssen nur billige Arbeitskräfte die Lager auffüllen damit genügend Nachschub vorhanden ist. So dass man Nichtmagier als Piloten für Kriegshubschrauber ausbilden kann und dabei das volle Spektrum eines Kampfmagiers nutzt das mittels dieser Kraftspeicher jederzeit ausgelöst werden kann.
Oder Panzer, U-Boote, Schnellfeuergewehre und all die lustigen Dinge die wir in der realen Welt haben gepaart mit Magie.

Gegen eine kämpferische Auseinandersetzung zwischen zwei Provinzen des Imperiums sehen Dämonenschlachten oder die Schlacht an der Trollpforte aus wie primitives verkloppen mit Steinen und Holzknüppeln.

High Fantasy sind beide Settings, aber wenn man die im Hintergrund etablierten Möglichkeiten nutzt, etwa das in etwas vermögenderen Haushalten so einige Luxus- und Sicherheitsratefakte Standard sind, dann sprengt man Aventurien schon lange ehe man überhaupt mit so was die Freizauberei in Teilmerkmalen anfängt. oder damit das dort einige Dämonenkronensplitter und Artefakte ähnlicher Art als Massenvernichtungswaffen genutzt wurden und in besitz sind, für das Gleichgewicht der Schrecken unseres Kalten Krieges.
Wohlgemerkt meist ohne die negativen Auswirkungen von Splitter oder ähnlichem, da man damit Jahrtausende Erfahrung hat. Aventurien ist einfach eine sehr, sehr rückständige und zurückgeblieben Provinz mit äußerst begrenzten Möglichkeiten. Und auch außerhalb des Imperiums geht es verdammt hefttig ab je nachdem auf welcher Ebene und wo man spielt.

-------------------------------

Aber gut, das ich recht OT. Aber genau deshalb wurde z.B der Efferdwall eingeführt, oder deswegen gibt es das Eherne Schwert. Als Ingamebegründung warum die Kontinente so stark voneinander islosiert waren und auch Großteils noch sind. DSA ist ein Flickenteppich aller möglicher Settings und Szenarien. Da gibt es keinen großen Zusammenhang der alles miteinander verbindet oder plausibel macht. Wenn man sich das vor Augen führt macht auch die Lage und Beziehung der Kontinente zueinander direkt wieder viel mehr Sinn.

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 7625
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 29.12.2020 19:10

Farmelon hat geschrieben:
29.12.2020 17:56
Wo die fliegende Festung in Aventurien over the Top und außerhalb aller Regeln ist, kann sich in Myranor jedes Herrschaftsgebiet mehrere Armada fliegender Kriegsmachinerie leisten. Mit unzähligen Kraftspeichern. Die jede Spielrunde 1 ASP regenerieren, wenn sie nur Wochen oder Monate halten sogar ohne pASP-Kosten. Die werden dann zu hunderten jeden Tag voll automatisch in der industrialisierten Magomechanik gepresst und direkt von den passenden Matrixgebern verzaubert, da müssen nur billige Arbeitskräfte die Lager auffüllen damit genügend Nachschub vorhanden ist. So dass man Nichtmagier als Piloten für Kriegshubschrauber ausbilden kann und dabei das volle Spektrum eines Kampfmagiers nutzt das mittels dieser Kraftspeicher jederzeit ausgelöst werden kann.
Oder Panzer, U-Boote, Schnellfeuergewehre und all die lustigen Dinge die wir in der realen Welt haben gepaart mit Magie.
Oh ha...
Das ist jetzt aber eine SEHR hoch gegriffene Darstellung des offiziellen Hintergrundes ^^;
Ja, es gibt alle diese Dinge. Offiziell gibt von dem ganzen aber nur recht wenige und sind entsprechend sehr sehr sehr teuer. Selbst das Imperium hat keine "Arme von Kriegsmaschinen" und schon garkeine Armadas. Weder zu Boden, noch in der Luft...
Aber im großen und ganzen stimmt es dennoch: Myranor hat deutlich mehr high Magic Elemente, als Aventurien. Eine fliegende Festung ware aber auch dort "over the Top" und jenseits der Regeln.
Farmelon hat geschrieben:
29.12.2020 17:56
Aber gut, das ich recht OT. Aber genau deshalb wurde z.B der Efferdwall eingeführt, oder deswegen gibt es das Eherne Schwert. Als Ingamebegründung warum die Kontinente so stark voneinander islosiert waren und auch Großteils noch sind.
Nur eine kleine Korrektur: Denn Efferdswall gab es schon, da war Myranor noch der Sagen und Legendenumwobene Westkontinet namens Güldenland. Und die Spielerschaft hat, ob des Namens, sich gefragt ob der nicht vielleicht sogar was mit dem Namenlosen zu tun hat.
Hier wird eher umgedreht ein Schuh draus: Da es dieses Wall gibt, musste man sich auf der anderen Seite nicht alt zu sehr einschränken. :D
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5702
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 30.12.2020 10:48

Ich finde die Welten auch nicht so inkompatibel! Zumindest bei uns in der Gruppe stellt es kein Problem dar – auch wenn das Güldenland bei uns „Aventurierern“ oft Erstaunen und Entsetzten erzeugt! :)
In der Realwelt gab es auch verschiedene Tech-level zur gleichen Zeit z.B. Samurai, die mit Schwert und Bogen kämpften während im amerikanischen Bürgerkrieg „moderne“ Schusswaffen eingesetzt wurden und Urvölker noch mit primitiven Waffen Krieg führten – wenn man bei Waffen bleiben möchte! Es lassen sich aber auch Vergleiche zu unterschiedlichen Erfindungen und Fortschritt finden.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 54273
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 30.12.2020 15:34

Bevölkerung alleine macht die Kontinente absolut inkompatibel. Myranor hat davon, zumindest soweit ich mich entsinne, deutlich mehr. Sollten die beschließen, dass man Aventurien gerne wiederhaben möchte ist man, vollkommen unabhängig von einem ganz anderen Grad an Technologie, ziemlich schnell aufgeschmissen. Daher braucht es sowas wie den Efferdwall, denn was inneraventurisch schon eigentlich nicht existieren kann, die starken Gefälle der geographisch direkt miteinander verbundenen Regionen, funktioniert kontinental erst recht nicht. Daher macht es schon sehr viel Sinn, dass es da eine "Zaubermauer" gibt, die das kleine Aventurien beschützt.
Nur für kurze Zeit: Das Donnerhaus Crowdfunding, Karten und Geschichten für alle Fantasywelten. Klickt rein!

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 7625
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Größe der Kontinente und Lage zueinander

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 30.12.2020 16:01

Äh sorry... Aber GRADE Kontinental funktioniert das.
Regional... okay, Streitbar.
Aber Kontinental ist das ganze kein Problem. Weder in der Phantasy, noch in der Realität.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Antworten