Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun, Den Dunklen Zeiten & Co.
Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 2505
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 14.03.2019 10:35

Der Roman spielt 1008 BF, Unabhängigkeit war 995 BF.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 1237
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 14.03.2019 23:17

Tjorse hat geschrieben:
14.03.2019 08:41
Die Exotik ist das wichtigste. Der NPC soll möglichst unbekannt wirken, dabei aber nicht wie ein Wilder, sondern eher als Angehöriger einer fremden Hochkultur.


Die Herrscherfamilie aus H'Rabaal (Charazzar?) beruft sich wohl stark auf die archaische echsische Kultur, so mit Bewahrer des alten Wissens etc; wenn man darauf ein bisschen abhebt, vielleicht passt dir das.

Exotische Hochkultur wären natürlich auch Hochelfen, oder Auelfen, die versuchen daran anzuknüpfen, aber wenig Kontakt zu Menschen haben. Oder auch die Wüstenelfen - so man denn beschließt, davon noch einige in seinem Aventurien zu haben.

Ansonsten fallen mir als exotisch und nicht klassische Wilde noch die Miniwatu ein, ein an Polynesier angelehntes Waldmenschenvolk. Die übernehmen so gut man sie lässt Technik, Waffen, Handel und Regierungsform der Kolonialmächte, haben eine Königsfamilie, ein Lehenssystem und Sklaven. Miniwatu-Prinz oder -Prinzessin in diplomatischer Mission auf Reisen? Kein Problem. Und da die Inseln da für ausländische Investoren interessant sind, würde man ihn/sie wohl auch empfangen. (Port Stoerrebrandt liegt im Miniwatu-Königreich. Der Gründer Vicco Stoerrebrandt ist möglicherweise der Vater oder Großvater - wie es zeitlich hinkommt - der aktuellen Königin.)
Achaz oder vielleicht sogar Maru als Leibwächter ist vorstellbar, oder auch ein Utulu.

Tiyadan
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 384
Registriert: 13.08.2009 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Tiyadan » 15.03.2019 10:49

Ich weiß nicht, ob da kulturell etwas dabei ist, das für dich passt, aber deine NSCs könnten ja -auf welchem Weg auch immer- aus Myranor gekommen sein. In Aventurien sicher auch exotisch genug. :)

Antworten