RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun, Den Dunklen Zeiten & Co.
Antworten
Benutzeravatar
Danilo von Sarauklis
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4266
Registriert: 27.08.2003 08:42
Wohnort: Hochspessart
Geschlecht:

Errungenschaften

RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Danilo von Sarauklis » 31.08.2009 21:05

Eine kurze Zusammenfassung des Dunkle-Zeiten-Workshops von Uli Lindner am vergangenen Samstag auf der RatCon:

Die Box zu den Dunklen Zeiten http://www.alveran.org/index.php?id=179 ... tionID=621 wird dieses Jahr nicht mehr erscheinen. Alveran nennt Mai 2010, im Workshop sagte Uli "Anfang 2010".

Die Box wird vier Hefte/Bücher enthalten. Mit Abstand am dicksten (200 Seiten + x) wird die Hintergrundbeschreibung. Aufgrund der Ausdehnung des Beschriebenen in Raum (ganz Aventurien) und Zeit (400 Jahre) wird der Hintergrund in weiten Teilen eher knapp bschrieben werden (jedenfalls verglichen mit den grünen Regionalbeschreibungen). Der Schwerpunkt sind die beiden Großreiche der Zeit, das Bosparanische Reich und das Diamantene Sultanat. Intensiver beschrieben werden auch die Reiche der Alhanier im modernen Tobrien und das Großsultanat Elem. Ausführlichere Stadtbeschreibungen wird es nur für Bosparan, Khunchom, Elem und Bey-el-Unukh (? bin mir beim letzten nicht mehr sicher) geben.
Weiter enthalten sind ein Regel-/Generierungsheft, ein Abenteuerband und ein Heft mit In-Game-Texten.

An Karten sind geplant:
- eine A2-Karte doppelseitig, auf der einen Seite "Aventurien aus Sicht der Bosparaner", auf der anderen Seiteaus Sicht der Tulamiden.
- Stadtkarten: Bosparan, Khunchom, Elem, Bey-el-Unukh und entweder Cuslicum oder Belenas (Liste unter Vorbehalt, vielleicht habe ich was verdreht)

Herumgereicht wurden 4 gezeichnete "Kulturbilder", also diese ganzseitigen Illustrationen, die man aus WdH kennt, auf der typische Vertreter einzelner Kulturen argestellt werden: Bosparanisches Kernland, Nordprovinzen, Tulamiden und Südaventurien. Die Bosparaner sind im Stil spätrömisch, Nordprovinzen erinnert an den Film "King Arthur" mit Clive Owen, die Tulamiden eine leicht finstere Version von 1001 Nacht, bei den Südaventuriern sticht der Wudu-Priester bei der Arbeit hervor (nur so viel: die Floskel "Hand aufs Herz" sollte man sich bei diesen Leuten verkneifen :devil: ).

Einen Schwerpunkt der Kampagnen sieht Uli im Aspekt der Entdeckung: Der Norden und Nordosten Aventuriens und Maraskan sind weitgehend Terra incognita, der südliche Dschungel und seine (insbesondere menschlichen) Bewohner kaum erforscht; allgemein sind die Menschen in den Dunklen Zeiten auch weniger "kosmopolitisch", so dass auch das Entdecken fremder Großkulturen einen besonderen Reiz hat. Multikulturelle Heldengruppen seien dabei nicht so passend, "Gehen ein Bosparaner, ein Elemer und ein Wudu in eine Kneipe - so fängt eher ein Witz an, aber kein Abenteuer", so Uli.
Es werden aber auch viele Großereignisse mit dem Schwerpunkt Abenteuertauglichkeit beschrieben, so dass man gezielt eine Kampagne etwa zum Orkensturm des Nargazz Blutfaust planen kann.

Ausführlicher eingegangen wurde auf die Aspekte Magie und Geweihte:
Die grundsätzlichen Regeln zur Magie behalten natürlich ihre Gültigkeit. Es gibt teilweise andere Repräsentationen (Kophtanim, Mudramulim, Druiden und Geoden mit gemeinsamer Rep), viele moderne Zauber sind verfügbar mit geänderter Verbreitung, es gibt aber auch neue Zauber; ähnliches gilt für die Ritualgegenstände/Objektzauber. Es gibt natürlich teilweise andere Akademien, genannt wurden die Bosparanische Reichsakademie und die Mudramulim-Schule zu Yasra mit dem Schwerpunkt Zeitmagie.
Uli hat betont, dass die Entwicklung neuer Zauber durch die Spieler und Meister ausgesprochen erwünscht ist. Es ist angedacht, eine Webpräsenz zu den DZ aufzubauen, die auch als Plattform für solchen "user-generated content" dienen soll.

In den Dunklen Zeiten gibt es keine Kirchen als überregionale bzw. aventurienweite Organisationen. Entsprechend können Geweihte ein und desselben Gottes sehr unterschiedlich sein - abgebildet wird dies durch ein Baukastenmodell, bei dem "Geweihter" ein Professionsaufsatz mit großen Wahlmöglichkeiten sein soll. Auch "Priester ohne KE" ("Prediger" ist wohl ein passendes Wort) soll es als Professionsaufsatz geben; solche Prediger sollen auch leitende Positionen in ihrem Kult einnehmen können und in der (bescheidenen) kultischen Hierarchie nicht benachteiligt sein. Verehrt werden in den Dunklen Zeiten auch Entitäten, die kein Karma spenden (wie verkappte Erzdämonen) oder die heute kein Karma spenden, früher aber schon (genannt wurden Marbo, Ucuri und [weil heute als Kult ausgerottet] Shinxir).
Es soll auch keine Liturgien (also standardisierte Karmalgebete) geben, sondern ein, wie ich es verstanden habe, "gepimptes Mirakelsystem", mit dem auch "liturgische" Effekte erreicht werden können.

Soweit die wichtigsten Punkte aus meiner lückenhaften Erinnerung, mit der Bitte um Ergänzungen und Korrekturen.
Zuletzt geändert von Danilo von Sarauklis am 31.08.2009 21:14, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Muhadib
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1200
Registriert: 26.09.2003 14:15
Wohnort: Würzburg

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Muhadib » 01.09.2009 11:45

Was die Regelung für die Geweihten und Kirchen anbelangt wird wohl einiges aus dem Myranischen Götterbuch übernommen, zumindest wurde auf den diesbezüglichen Workshop zu den myranischen Regel gesagt:
Dieses gesamte System ist „interkontinental“ ausgelegt – von Uthuria war nicht die Rede, aber von der „Dunkle Zeiten“-Spielhilfe für Aventurien.
Wen es interessiert: Zusammenfassung des Workshops zu myranischen Göttern

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 732
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 01.09.2009 12:52

Wobei hier eher gilt: Die Dunklen Zeiten und das myranische Götterbuch werden abgestimmt erstellt, es wird nichts von einem ins andere einfach übernommen. Klingt ja so als würden die sich die Arbeit machen und wir es copy-pasten. ;)

Und danke für den Bericht, Danilo! Wer sonst noch seine Eindrücke schildern möchte, den möchte ich ganz stark dazu animieren. Bei uns vorne ist die Wahrnehmung ja immer anders als im Publikum. Auch für etwaige Rücksprachen stehe ich hier gerne zur Verfügung.

Winzige Korrekturen zu Danilos Angaben:
- Stadtkarten wird es von Bosparan (A2), Elem, Khunchom (je A3), Fasar, Havena, Bey-el-Unukh und entweder Cuslicum oder Belenas (je A4) geben.
- Richtig große Stadtbeschreibungen erhalten nur Bosparan und Khunchom, Elem eingeschränkt. Die anderen Stadtplan-Städte noch eingeschränkter. Und weitere städte meist noch weniger.
- Priester ohne KE sind kein Aufsatz, die gibt es als eigene Profession (für in dieser Funktion ausgebildete Priester) und ansonsten kann auch jede andere Profession diesen Zweck (so passend erfüllen). Auf diese passenden Profs kann dann der Geweihten-Aufsatz wie von Danilo beschrieben draufgepackt werden.

Alsumur
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 30.07.2009 15:23

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Alsumur » 02.09.2009 11:06

Klingt toll! :)

Eine mögliche Ausbildung in Zeitmagie klingt für mich im ersten Moment etwas heftig. Schlicht weil die Zeitformeln im LC gar mächtig und scheinbar selten anwendbar sind( Und ich sehe jetzt mal von den wirklich übermächtigen Infinitum und Immortalis ab). Wird es dazu neue, verträglichere/"alltagstauglichere" ( :D ) Zeitformeln geben?

Aus Neugier:
Wird es neue Informationen zur damaligen Kultur der Goblins im hohen Norden geben?

Die Setting-Box ist jedenfalls so schon ein Pflicht-Kauf :)

Benutzeravatar
Danilo von Sarauklis
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4266
Registriert: 27.08.2003 08:42
Wohnort: Hochspessart
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Danilo von Sarauklis » 02.09.2009 11:17

Alsumur hat geschrieben:Aus Neugier:
Wird es neue Informationen zur damaligen Kultur der Goblins im hohen Norden geben?
Wird es, es wird zu jeder Region Aventuriens zumindest ein, zwei Seiten Text geben. Und sicher auch eine entsprechende spielbare Kultur(-variante).
Zuletzt geändert von Danilo von Sarauklis am 02.09.2009 11:18, insgesamt 1-mal geändert.

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 732
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 02.09.2009 12:04

Wobei ich das einschränken muss: Nicht zu jeder Fremdrasse gibt es neue Kultur(-varianten). Bei den Goblins eventuell aber schon zu denen im heutigen Bornland, das weiß ich aber noch nicht. Elfen hingegen kriegen beispielsweise definitiv keine neue Kultur(-variante).

Die Fremdvölker haben jeweils zwischen 1 und 3 Seiten

Leonor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4
Registriert: 09.09.2003 09:57
Wohnort: südl. von München / Bayern

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Leonor » 02.09.2009 13:14

Was mich interessieren würde ob eine Variante vorgesehen ist, in der es möglich ist normale Helden aus der heutigen Zeit in die Vergangenheit zu entsenden (z.B. magischer Unfall) bzw. wie sich dies Werte technisch Auswirken kann - dies würde ich als Option in dem Regelsetting zumindest gerne enthalten sehen

LG Leonor
Zuletzt geändert von Leonor am 02.09.2009 13:14, insgesamt 1-mal geändert.

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 732
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 02.09.2009 13:19

Im Regelteil absolut unnötig. Wer aus der heutigen Zeit nach da kommt, der benutzt natürlich seine heutigen Regeln (Reps, SFs, Liturgien, etc.). Wenn er was neues lernen will (Zauber, Reps, Göttliche Kräfte, etc.) funktioniert das ebenfalls nach den normalen Regeln. Oder was schwebt dir da vor?

Im Settingbuch werde ich ganz (!) knapp auf das Thema Zeitreisen und so eingehen, aber das ist definitiv nicht Fokus der Box. Aber es gibt auch keine Schwierigkeiten dabei.

Benutzeravatar
Danilo von Sarauklis
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4266
Registriert: 27.08.2003 08:42
Wohnort: Hochspessart
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Danilo von Sarauklis » 05.09.2009 18:30

Michael Masberg macht in seinem Blog Appetit auf den enthaltenen Abenteuerband: http://blog.michael-masberg.de/2009/09/ ... mittnacht/

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 07.09.2009 18:20

Michael Masberg hat geschrieben:Die Geburt der Mittnacht

Unter diesem Titel werden Daniel Simon Richter und ich einen Szenario-/Kampagnenhintergrund für den Abenteuerband beisteuern, in dem die Helden an der Seite von Isegrein dem Alten den unentdeckten Norden erschließen werden. Es ist das erste Abenteuer in Weiden - früher geht nicht. Natürlich werden einige Wesen, die auch heute noch dort wirken, eine Rolle spielen. Ein Vorbild ist für uns der Abenteuerklassiker Schatten über Travias Haus: Versorgt mit der Beschreibung der wichtigsten Meisterpersonen und Örtlichkeiten sowie Plotelemente bekommt der Spielleiter einen Baukasten an die Hand, mit dem er ein Siedlerszenario in einem unerschlossenen Gebiet gestalten kann.
Wird dieser "Baukasten zum Besiedeln von unerschlossenem Gebiet" abgestimmt mit dem doch sehr ähnlichen Vorhaben der Uthuria-Macher?


Bye, Feyamius.
Zuletzt geändert von Feyamius am 07.09.2009 18:21, insgesamt 1-mal geändert.

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 732
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 07.09.2009 19:11

Im Gegensatz zu Uthuria gibt es bei uns nur einige wenige Druckseiten (ich glaube 8 waren es, müsste aber nochmal nachschauen) - insofern ist eine Abstimmung kaum nötig, da gänzlich anders an die Sache herangegangen wird.

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12104
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Robak » 08.09.2009 11:58

Zumindest die Grundlagen des Herangehens sollte man, meiner Meinung nach, mit Uturia abstimmen. Sonst hat man nachher zwei Regeln für die selbe Situation.

Gruß Robak

Keideran Labharion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 502
Registriert: 17.07.2007 15:31
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Keideran Labharion » 08.09.2009 19:47

Hi Robak!

Es wird bei uns keine "Regeln zum Besiedeln" geben. Erstens fehlt uns dafür tatsächlich der Platz, zweitens wollen wir keine Wirtschaftssimulation erstellen, sondern ein Setting für spannende Geschichten schaffen. :wink: In diesem Fall gibt es tatsächlich nichts mit Uhturia abzustimmen. Das wird erst fünfzehn Jahrhunderte später entdeckt.

Preiset die Schönheit!

Keideran Labharion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 502
Registriert: 17.07.2007 15:31
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Keideran Labharion » 08.09.2009 19:54

Oder anders: Es wird garantiert keine zwei Regeln für eine vergleichbare Situation geben. :)

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 732
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 08.09.2009 20:59

Zustimmung zu Keideran, das meinte ich mit "gänzlich andere Herangehensweise". Ich kenne ja die Grundlagen des Herangehens beider Projekte und sehe da Null Kollisionsmöglichkeiten.

Benutzeravatar
Danilo von Sarauklis
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4266
Registriert: 27.08.2003 08:42
Wohnort: Hochspessart
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Danilo von Sarauklis » 13.09.2009 01:24

Die Fotos der oben erwähnten Kulturtafeln sind auch online: http://forum.aves-dsa.de/viewtopic.php?t=1418

Benutzeravatar
Gorin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 664
Registriert: 17.09.2004 17:13
Kontaktdaten:

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Gorin » 13.09.2009 14:42

Die Kulturtafeln sind umwerfend! Der Helm, den die Hjaldingerin auf dem Kopf trägt, sieht aber geklaut aus, die war wohl gerade erst auf den Zyklopeninseln "einkaufen". Am besten gefällt mir aber die Ziege. ;)

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 732
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RatCon: Neues zu den Dunklen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 13.09.2009 20:27

Die Hjaldingerin ist gar keine Hjaldingerin, sondern eine Syllanerin. :lol: Die Tafel zeigt nur den aventurischen Süden. Vom höchsten Norden gibt es keine Kulturtafeln, da gibt es dann nur Bilder im entsprechenden Kapitel.

Bin jedenfalls mit den Bildern auch sehr zufrieden. :)

Antworten