Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun, Den Dunklen Zeiten & Co.
Benutzeravatar
Nikodemus von Hohenstein
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 161
Registriert: 25.03.2016 12:53
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Nikodemus von Hohenstein » 04.09.2020 12:01


color=#408080
Ist Menchal ak'Taran selbst in der Lage Dämonen zu beschwören?

Edit: Er scheint Viertelzauberer zu sein und lediglich über die Kenntnis alchimistischer Rituale zu Verfügen.

Zuletzt geändert von Nikodemus von Hohenstein am 14.09.2020 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
Krieger retten Prinzessinnen,
Magier Retten Zeitalter 🐍

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 125
Beiträge: 2229
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 07.09.2020 13:32

FRAGE
Wenn ein Horasier nach Süden fährt, sich dort eine Sklavin freikauft und dann ins HR fährt, um sie dort als Freie, Dienstmagd oder gar Ehefrau zu behalten/behandeln... Gibt es irgendeine bürokratische Instanz, an die er sich wenden muss?

Oder juckt es niemanden, was er auf seinem Landgut macht, und die Städte interessieren sich nur für Bürgerbrief Dukaten?

Sprich: Was ist nötig, damit diese ehemalige Sklavin juristisch als "Freie Bürgerin des Horasreiches" betrachtet wird?


Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 7489
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 07.09.2020 15:43

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
07.09.2020 13:32
Sprich: Was ist nötig, damit diese ehemalige Sklavin juristisch als "Freie Bürgerin des Horasreiches" betrachtet wird?
Erzähl es niemanden...
Spätestens nach Jahr und Tag in der Stadt, hat das sich ganze so oder so erledigt.
Und wenn er sie Heiratet, solltet sich das mit dem Schluss des Bundes ebenso erledigt haben.

Es dürfte allerdings Sinnvoll sein, eventuell vorhandene Erkennungszeichen der sklavischen Herkunft zu entfernen...

Aber so etwas wie ein "Bürgeramt", wo man die Staatsbürgerschaft beantragen kann... das gibt es dann selbst im Horasreich nicht (jedenfalls meines Wissens nach)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 2115
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 10.09.2020 16:31

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
07.09.2020 13:32
FRAGE
Wenn ein Horasier nach Süden fährt, sich dort eine Sklavin freikauft und dann ins HR fährt, um sie dort als Freie, Dienstmagd oder gar Ehefrau zu behalten/behandeln... Gibt es irgendeine bürokratische Instanz, an die er sich wenden muss?


Nicht dass ich wüsste. Einwohnermeldeämter für ganze Staaten gibt es in Aventurien nicht.

Sprich: Was ist nötig, damit diese ehemalige Sklavin juristisch als "Freie Bürgerin des Horasreiches" betrachtet wird?


Frei ist sie, sobald sie horasischen Boden betritt, denn im Horasreich ist das Halten von Menschen als Sklaven verboten. Sollte sie allerdings Halbelfe, Achaz oder sonstwie Nichtmensch sein, bleibt sie auch im Horasreich Sklavin, bis ihr Besitzer sie freilässt.

Wenn sie das Bürgerrecht einer horasischen Stadt will muss sie dort vermutlich ein Haus besitzen oder sonstwie ein Mindestmaß an Steuern zahlen und sich in ein entsprechendes Bürgerverzeichnis eintragen lassen. Für Zugereiste mag es da Hürden geben, die nicht überall gleich sein müssen.
Um auf dem Land als "dem Bürgerstand zugehörig" angesehen zu werden, mit gewissen Rechten vor Gericht und bei Vertragsabschlüssen, wird sie vermutlich Zeugen brauchen, die bestätigen, dass sie dort wohnt, ihren Tempelzehnt zahlt, ein ehrliches Gewerbe ausführt, im Kriegsfall für Waffendienst beim Baron zur Verfügung steht oder solche Sachen. Man muss sie vor Ort kennen und als Einheimische behandeln.

Vasall
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 1841
Registriert: 15.05.2015 18:31

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Vasall » 11.09.2020 08:35

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
07.09.2020 13:32
Sprich: Was ist nötig, damit diese ehemalige Sklavin juristisch als "Freie Bürgerin des Horasreiches" betrachtet wird?


Ein beleumundeter Hausstand unterscheidet fahrende von nicht fahrenden Ständen.

Entweder sie wird also direkt mit Mitteln ausgestattet um in der Stadt eine Bude bei einem Kaufmann zu mieten und so als Einwohner gelistet zu sein, oder um auf dem Land als Häuslerin oder Dienstmagd irgendwo eine Bleibe zu finden. In dem sie nachweislich (> es gibt Zeugen und Leumund) bei jemandem wohnt und sich den Lebensunterhalt verdient wird sie freie Einwohnerin des Landes, aber natürlich noch keine Bürgerin.

Oder sie wird in den Haushalt eines Freundes aufgenommen.
Wenn die Hausfrau oder der Hausherr künftig öffentlich bekundet, dass sie von nun an zum Hausstand, der Familia gehört. Damit begibt sie sich natürlich in Abhängigkeit, genießt aber auch den Rechtsschutz durch den Vormund.

Um sie unfrei zu machen müsste es jemanden geben der Anspruch auf ihre Hörigkeit oder Leibeigenschaft erhebt und dies innerhalb der jeweiligen Gemeinde glaubhaft machen kann, was ja im Horasreich verboten ist.
Im Falle der Hörigkeit müsste er ihr entsprechendes Land zur Bewirtschaftung überlassen. Leibeigenschaft führt zu Dienstbarkeit im Gesinde eines Bauern oder Grundherren. Im Horasreich wären das dann entsprechende Pacht- und Dienstbotenverhältnisse

Krak
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 751
Registriert: 17.08.2012 08:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Krak » 11.09.2020 19:03

Gibt es Karten oder Lagebeschreibungen zur flammenden Eiche? Danke krak

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 125
Beiträge: 2229
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 13.09.2020 22:24

Krak hat geschrieben:
11.09.2020 19:03
Gibt es Karten oder Lagebeschreibungen zur flammenden Eiche? Danke krak

Schau mal in Weiden -Land der Ritter (DSA3) bzw. Schild des Reiches (DSA4) oder in der Blauen Reihe, im Band, in dem es einen zu den Rhodensteinern gibt.



Mal wieder eine Frage zum Horasreich:
Welchen Stand / Status haben eigentlich ausländische Adlige im Horasreich?
Wir spielen nämlich gerade ein Abenteuer, in dem wir die Tochter eines nostrischen Grafen an einen reichen, nichtadligen Händler in Vinsalt verheiraten sollen (also bzw. wir transportieren die Grafentochter nach Vinsalt).
Es ist das typische System: Armer Adliger will Reichtum, reicher Händler will sein (Außen)Handelsnetzerweitern und sich mit adligen Titeln schmücken.
Wir haben uns nun überlegt: Kann eine Ehe mit einer ausländischen Adligen diesem Händler helfen, im Horasreich selbst ins Nobiliat aufzusteigen?


Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 1264
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 13.09.2020 22:49

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
13.09.2020 22:24
Mal wieder eine Frage zum Horasreich:
Welchen Stand / Status haben eigentlich ausländische Adlige im Horasreich?
Wir spielen nämlich gerade ein Abenteuer, in dem wir die Tochter eines nostrischen Grafen an einen reichen, nichtadligen Händler in Vinsalt verheiraten sollen (also bzw. wir transportieren die Grafentochter nach Vinsalt).
Es ist das typische System: Armer Adliger will Reichtum, reicher Händler will sein (Außen)Handelsnetzerweitern und sich mit adligen Titeln schmücken.
Wir haben uns nun überlegt: Kann eine Ehe mit einer ausländischen Adligen diesem Händler helfen, im Horasreich selbst ins Nobiliat aufzusteigen?


Ich kann leider nichts speziell zum Horasreich sagen aber in der historische Vorlage (mittelalterliches Europa) ist das auf jeden fall möglich, das heisst insbesondere innerhalb Europas (Mittelländer) wurde da garkein Unterschied gemacht und meistens hat man sich auch untereinander ständig verheiratet da der Adel als überregionale Klasse galt. Sogar kulturfremde Titel (arabische/afrikanische/asiatische) wurden einfach irgendwie in die eigene Kultur "übersetzt". Ein arabischer Sultan oder ein afrikanisches Stammesoberhaupt galt dann zum Beispiel in Europa als König, obwohl das eigentlich etwas anderes ist. Ich würde daher davon ausgehen dass es in Aventurien nicht anders ist, ausländische Titel werden nach wie vor zum Adel gezählt und haben entsprechende Privilegien, das gilt vor allem bei Ländern wie Nostria und Horasien die zum selben Kulturkreis gehören und die selbe Sprache sprechen.

Krak
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 751
Registriert: 17.08.2012 08:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Krak » 14.09.2020 09:41

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
13.09.2020 22:24
Krak hat geschrieben:
11.09.2020 19:03
Gibt es Karten oder Lagebeschreibungen zur flammenden Eiche? Danke krak

Schau mal in Weiden -Land der Ritter (DSA3) bzw. Schild des Reiches (DSA4) oder in der Blauen Reihe, im Band, in dem es einen zu den Rhodensteinern gibt.

Das erste habe ich nicht, in den beiden anderen steht dazu nix. Trotzdem danke.


Svalja
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 104
Registriert: 03.05.2017 12:19

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Svalja » 15.09.2020 14:54

Mal so eine richtig verpeilte, kurze Frage - ich hätte irgendwie erwartet, dass ich das im Wiki oder in Herz des Reiches finde, aber entweder steht es nirgends, oder ich bin zu doof ... und mir ist erst heute aufgefallen, dass ich noch nie über diese Frage gestolpert bin: Wie ist Kaiser Reto eigentlich gestorben?

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 2935
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 15.09.2020 15:07

Es war eine unbekannte Krankheit, durch die er immer schwächer wurde. Etwa zwei Jahre dauerte sie an. Eines Tages kehrte er von einem Jagdausflug nicht zurück, er war vom Pferd gefallen und konnte sich nicht mehr bewegen. Er wurde gefunden und in den Kaiserpalast gebracht, wo er dann im Kreis seiner Angehörigen starb. Er selber war der festen Überzeugung, dass die Krankheit die Folge des Fluches war, den sein Schwiegervater über ihn ausgesprochen hatte als er diesen bei der Eroberung Maraskans tötete.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 7489
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 15.09.2020 18:37

Wo findet sich das denn?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 2935
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 15.09.2020 18:46

DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 7489
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 15.09.2020 18:48

Danke.
Aber Romane als Quelle..... mäh...
Nja, der eine so, der andere so.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 2935
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 15.09.2020 18:58

Romane sind doch immer soweit kanonisch, bis sie anderen Produkten widersprechen. Vielleicht steht aber auch in älteren Produkten etwas entsprechendes?
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 125
Beiträge: 2229
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 16.09.2020 23:18

FRAGE
Gibt es Ifirngeweihte im Horasreich bzw. Südlich der Linie Grangor, Punin, Perricum?

Und: Sind die Geweihten da ein wenig weniger mit Potential zur Naivität behaftet, sodass man plausibel bei der Generierung Etikette steigern kann?

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 2115
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 17.09.2020 03:34

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
16.09.2020 23:18
FRAGE
Gibt es Ifirngeweihte im Horasreich bzw. Südlich der Linie Grangor, Punin, Perricum?


Da müsstest du alle südlichen Kulturen durchsehen, ob eine davon Ifirngeweihte erlaubt.
Ich vermute, eher nicht, denn selbst Firungeweihte sind so weit südlich ja selten.
Dass einzelne Geweihte dorthin reisen ist natürlich vorstellbar. Man denke zB an die Hammerfaust-Ottajasko in Brabak. Eine etablierte Ifirnkirche im Lieblichen Feld sehe ich eher nicht.

Jasper Stoßenheimer
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 851
Registriert: 03.07.2018 13:58

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Jasper Stoßenheimer » 18.09.2020 10:21

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
16.09.2020 23:18
FRAGE
Gibt es Ifirngeweihte im Horasreich bzw. Südlich der Linie Grangor, Punin, Perricum?

Und: Sind die Geweihten da ein wenig weniger mit Potential zur Naivität behaftet, sodass man plausibel bei der Generierung Etikette steigern kann?

Ich würde die Frage nicht verneinen. Der Aspekt von Firun/ifirn würde sich eben mehr in Richtung Jagd verschieben, ähnlich den Pendanten im MR. Wobei sich ein ifirn Geweihter in der Zivilisation sogar leichter tun müsste als ein Eigenbrödler wie Firun. Seltenhheitswert und Exotisch ja aber bestimmt nicht unmöglich.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 5343
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 20.09.2020 17:16

color=#BF0000 Werden in Das Dornenreich die Militäreinheiten in den Städten absichtlich nicht erwähnt oder überlese ich da was?
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Rübezahl
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 104
Registriert: 11.12.2019 09:11
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Rübezahl » 21.09.2020 17:39

color=#008000 Nehmen wir an Aranien würde Anchopal zurück erobern würde sich Keshal Rohal aus eurer Sicht wieder neutral verhalten?

Benutzeravatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 460
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 21.09.2020 18:02

Ziemlich sicher ja. Der ODL hat 1028 BF die Füße stillgehalten, weil Hasrabal ihnen (und sich) 7 Jahre vorher gegen Belizeth geholfen hat. Hasrabal ist aktuell (noch) Spektabilität einer einflussreichen graumagischen Akademie. Das heißt aber nicht, dass sie sich an der Verteidigung der Stadt beteiligen und möglicherweise gegen Gildenkollegen kämpfen. Sie werden sich vermutlich wieder einschließen und warten bis es vorbei ist.
Amaryllion im Wiki Aventurica
Aurentian bei orkenspalter.de
amaryllion bei Artbreeder

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 125
Beiträge: 2229
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 24.09.2020 13:05

FRAGE
Dsa 4.1, Frage zum Maximieren des Socializing (im Horasreich)

Ist der SO das Maß aller Dinge, oder die Organisation, die hinter dir steht?

Beispiel: Magier haben ein SO Maximum von 12, der Kavalleriefähnrich von 13.

Die M. Akademien Methumis und Bethana haben aber sowohl laut FHI (3) als auch nach der Blauen Reihe (4.1) sehr großen Einfluss im HR.

Was zählt nun mehr: SO 13 oder SO 12 und die Gilde+Akademie im Rücken?

Oder kann man davon ausgehen, dass der SO 13-Max beim Fähnrich daher rührt, dass man mit dem 'Militär', in welchem man ja sogar einen Offiziersrang inne hat, auch eine starke 'Organisation' im Rücken hat?

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 7489
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 24.09.2020 18:20

Du solltest vor allem davon ausgehen, das der SO auf dem Heldenbogen erstmal nur ein Basiswert ist.
Dazu rechnen sich dann noch etliche Modifikatoren dazu, die von Ort zu Ort unterschiedlich sind und auch praktisch garnicht in Regeln gefasst werden können. Und Folgerichtig auch nie wurden...
Im Basisabentuer "Die Zuflucht" wird dem SL hier eine kleinere Hilfestellung gegeben, wie er den SO auf dem Heldenbogen an die Begebenheiten vor Ort anpassen kann (bzw. soll, weil.. is halt so).
Ein Fremder steht so z.B. schlechter da, als ein einheimischer in gleicher Position. Jemand der Jemanden kennt, der noch jemanden kennt, besser, als jemand der nur jemanden kennt. Außer dieser Jemand ist ein JEMAND(!!) usw. usv.

Und zu guter Letzt: Der SO ist vor allem ein Maß an ansehen, weniger das Einflusses. Es gibt natürlich einen Zusammenhang, aber so ganz zwingend ist der nicht. Ein bekannter Experte ins einem Gebiet, kann dennoch eher wenig Ansehen haben (außer halt in diesem Gebiet).
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Antworten