Borbarads Zauberstab und der Aarenstein

Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Mescalor
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 382
Registriert: 18.03.2011 19:58
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Borbarads Zauberstab und der Aarenstein

Ungelesener Beitrag von Mescalor » 29.11.2017 16:50

Hallo liebe Foren-Ideensuch-Gemeinde :)

Ich habe dieses Wochenende mit den Zweithelden meinen Gezeichneten-Spieler das Abenteuer 'Unter dem Adlerbanner' beendet. Die gleichen Charaktere haben auch schon das Abenteuer auf Arras de Mott hinter sich gebracht und sind dabei auch auf Borbarads Vorhaben, aus der riesigen Blutulme seinen Zauberstab zu erschaffen, gestoßen.

Gegen Ende von UdA haben die Spieler dann auch mehr über den Hintergrund des Aarensteins erfahren: Alt, mächtig usw.. (Karfunkel ist noch nicht bekannt). Einer meiner Spieler hat dann die Befürchtung geäußert, dass Blutulme + Aarenstein = Borbarads Zauberstab sein könnte.

Nun finde ich die Idee bzw. die Befürchtung gar nicht mal so übel... Hat sich jemand in diese Richtung schon einmal etwas überlegt? Ich selbst bisher noch nicht, aber je mehr ich darüber nachdenke, desto besser gefällt mir das Ganze. Immerhin ist ja auch der Aarenstein rot, wurde schon von Fran- und Hela-Horas getragen usw... :)
www.heldenarchiv.de

abgeschlossen: Philly, SuS, JdG, KdM
aktuell: G7 (252 Std.) - Pforte des Grauens

Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 77
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Borbarads Zauberstab und der Aarenstein

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 29.11.2017 17:16

Spielverderber Frage: Sollte der Aarenstein nicht am Ende des Abenteuers in Shafirs Hort aufbewahrt werden? Ich weiß nicht in wie weit (falls überhaupt) der nochmal relevant wird und wie da die (evtl. kurzzeitige) Benutzung an BigBs Zauberstab stört.

Ansonsten spricht für mich erstmal nichts dagegen Borbi den als Kristallkugel nutzen zu lassen. Spieltechnisch ändert sich da wohl so ziemlich gar nichts für den werten Herrn, aber ich finde das könnte man als super Gelegenheit nutzen den Helden später noch einen minderen Sieg zu geben.

So könnte man den Aarenstein wieder vom Stab trennen nachdem man ihn im Tuzaker Fürstenpalast errungen hat, selber oder vielleicht schafft die Institution der die Helden Stab anvertrauen es.

Prinzipiell lässt sich das auch für alle Szenen sagen in denen die Gezeichneten Borbarad gegenüber stehen. Wenn man sie in das Duell der Alveraniare direkter einbeziehen will, kann der Karfunkel als Zentrum des Zaubers von B. beschrieben werden und die Helden versuchen da was zu reißen. Auch möglich wäre eine Aktion des 4. Gezeichneten auf dem Beschwörungshügel bei der 3. Dämonenschlacht.

Natürlich kann man den Spielern schön die Versuchung darbieten den Stein selbst zu benutzen wenn sie es schaffen ihn an sich zu reißen.
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Benutzer/innen-Avatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4880
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Borbarads Zauberstab und der Aarenstein

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 01.12.2017 12:57

Prinzipiell eine nette Idee. Allerdings wissen wahrscheinlich weder Spieler noch Charakter, dass der Aarenstein Teil des alten horasischen Staatssiegels ist. Solange das nicht als gestohlen gemeldet wird, wird es wohl kaum in Borbarads Zauberstab sein.

@Mescalor
Mir stellt sich folgende Frage:
Wenn du meinst, dir gefalle die Idee, wird eine deiner Charaktergruppen die Aarensteinkampagne noch spielen? Falls ja, zöge die Realisierung, dass der Aarenstein Teil von Borbarads Stab wird, eine gewaltige Umarbeitung mindestens von Shafirs Schwur nach sich. Denn der Aarenstein in ein direkter Abenteuergegenstand von Shafirs Schwur. Ich empfehle an dieser Stelle mal unsere Tagebücher. Falls du Shafirs Schwur nicht planst, dann ließe sich das einfacher umsetzen.

Ansonsten ist es einfach eine nette falsche Spur, die der Spieler da ganz von selbst ausgegraben hat. :wink:

Edit: Ich sehe gerade, dass du eine andere Charaktergruppe die Aarensteinkampagne spielen lassen willst. Dann gilt obiges: Der Aarenstein ist Teil des Siegels, dem die Gruppe gerade hinterherjagt. Lies dir erst mal Shafirs Schwur durch und entscheide dann in Ruhe. Denn die Idee bietet viel Potential, sowohl für tolle Szenen als auch für heillose Verwirrung durch Widersprüche, die diese Idee birgt. :censored:
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Benutzer/innen-Avatar
Mescalor
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 382
Registriert: 18.03.2011 19:58
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Borbarads Zauberstab und der Aarenstein

Ungelesener Beitrag von Mescalor » 01.12.2017 13:04

Hallo Salix,

danke für deine Antwort. Eure HP / Tagebücher kenne ich tatsächlich schon und nutze sie auch fleissig zum Ideen-Klauen ähm ich meine Ideen-Sammeln :)

Shafirs Schwur ist mit derselben Gruppe als Folgeabenteuer geplant, insofern ist das tatsächlich eine größere Umstrukturierung der Aarenstein-Kampagne. Wenn also nicht zufällig jemand in diese Richtung schon was einigermaßen Spruchreifes in seinen Meister-Aufschrieben hat, dann werde ich den Plot des Aarensteins auch so lassen wie er ist. Ich tendiere also eher zur "falschen Spur", denn für eine eigene Überarbeitung habe ich nicht so recht Lust, immerhin sind das ja nur die ungeliebten Zweithelden :wink:
www.heldenarchiv.de

abgeschlossen: Philly, SuS, JdG, KdM
aktuell: G7 (252 Std.) - Pforte des Grauens

Amadeus
Posts in diesem Topic: 1

Borbarads Zauberstab und der Aarenstein

Ungelesener Beitrag von Amadeus » 30.12.2017 13:52

Wir hatten die Aarenstein Kampagne auch in die G7 integriert, sogar in die Hauptlinie. Allerdings haben wir es vom Ergebnis her dabei belassen, dass der Aarenstein nachher bei Shafir liegt. Der Plot war somit nicht direkt auf Borbarad zugeschnitten sondern auf Saya di Zeforika die als seine Statthalterin im Horasreich operieren sollte und hier eben von den Helden geschlagen wurde.

Antworten