Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Antworten
Airsin
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9
Registriert: 12.01.2022 17:44

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Airsin » 12.01.2022 17:56

Hallo liebe Community,

wir möchten demnächst mit unserer kleinen P&P-Gruppe die Borbarad-Kampagne spielen. Bisher haben wir in Aventurien aber nur die Einsteiger-Kampagne "Das Geheimnis des Drachenritters" gespielt (welche um ehrlich zu sein aber relativ langweilig war).^^
Da wir jedoch soviel positives über die Borbarad-Kampagne gelesen haben und wir auch große Fans davon sind mit unseren erstellten Charakteren über Monate/Jahre zu spielen, haben wir uns dazu entschieden es mit der Kampagne mal zu versuchen.

Nun hätte ich einige Fragen dazu:
1) Wir sind eine vierer Gruppe (ich selbst der Spielleiter). Wäre die Borbarad-Kampagne mit 1 GM + 3 Spielern gut spielbar?
2) Welche Abenteuer sollten wir noch spielen bevor wir mit der Borbarad-Kampagne beginnen?
3) Da wir mit den Charakteren, die wir demnächst erstellen werden, auch die Borbarad-Kampagne spielen möchten, wollte ich fragen, ob es bestimmte Charaktere gibt, die für die Kampagne ungeeignet wären?
4) Bin ich richtig in der Annahme, dass die BK aus mehreren Abenteuern besteht, die man sozusagen in einer gewissen Reihenfolge nacheinander spielt? Wenn ja, sollte ich als Spielleiter bereits alle Abenteuer der BK gelesen haben, bevor wir anfangen zu spielen?

Ich danke euch bereits im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen

Airsin

Benutzeravatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1833
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Skalde » 12.01.2022 18:33

Hallo und willkommen!

Na, da hast du dir ja was vorgenommen. Die Borbarad-Kampagne gilt zwar vielen als der "Heilige Gral" von DSA, aber für Neulinge ist das eine ganz schöne Herausforderung.

Da ihr mit der Drachenritter-Box eingestiegen seid, nehme ich an, ihr spielt DSA5? Da gäbe es zunächst das kleine Problem, dass die Kampagne aufgrund von Copyright-Problemen vermutlich nicht mehr für DSA5 erscheinen wird. Ihr solltet also (je nachdem, welche Ausgabe ihr kriegen könnt) entweder auf eines der früheren Regelsysteme umsteigen oder du hast ein ordentliches Stück Arbeit mit dem Umschreiben vor dir. Wovon ich aber ehrlich gesagt abraten würde, der Bombast und die Herausforderungen der Borbarad-Kampagne beißen sich ein wenig mit dem Low-Power-Ansatz von DSA5.
Airsin hat geschrieben:
12.01.2022 17:56
1) Wir sind eine vierer Gruppe (ich selbst der Spielleiter). Wäre die Borbarad-Kampagne mit 1 GM + 3 Spielern gut spielbar?
Das ist ganz schön wenig. Die Helden sollen schließlich zu den sieben Gezeichneten werden, und auch wenn einige der Zeichen theoretisch von NSC getragen werden können, sind 3 Spielerhelden eine ziemlich kleine Gruppe.
Airsin hat geschrieben:
12.01.2022 17:56
2) Welche Abenteuer sollten wir noch spielen bevor wir mit der Borbarad-Kampagne beginnen?
Damit Borbarad nicht einfach nur irgendein Typ ist, könntest du ein paar "Klassiker" wie Staub und Sterne oder die Seelen der Magier davorpacken. Am besten ist es zudem, wenn deine Helden die Welt, die sie retten sollen, gut kennen - vielleicht möchtest du sie ja sogar mit Phileasson auf die Reise schicken.
Airsin hat geschrieben:
12.01.2022 17:56
3) Da wir mit den Charakteren, die wir demnächst erstellen werden, auch die Borbarad-Kampagne spielen möchten, wollte ich fragen, ob es bestimmte Charaktere gibt, die für die Kampagne ungeeignet wären?
Ein guter Spielleiter kann fast jeden Charaktertyp in eine Kampagne einbauen, aber es wäre schon praktisch, wenn die Helden in der Mehrzahl religiös, mittelreichstreu und edelmütig bis zur Selbstaufgabe sind. Es ist dann halt doch eine sehr "klassische" Heldengeschichte.
Airsin hat geschrieben:
12.01.2022 17:56
4) Bin ich richtig in der Annahme, dass die BK aus mehreren Abenteuern besteht, die man sozusagen in einer gewissen Reihenfolge nacheinander spielt? Wenn ja, sollte ich als Spielleiter bereits alle Abenteuer der BK gelesen haben, bevor wir anfangen zu spielen?
Erstens ja, zweitens ja, definitiv. Und das sind eine Menge Seiten, also rechne damit, viel Zeit mit der Vorbereitung zu verbringen.

Insgesamt würde ich allerdings dazu raten, es bei Aventurien-Neulingen erst mal eine Nummer kleiner angehen zu lassen. Viele Gruppen haben die Kampagne nicht zuende gespielt, weil sie sich Ingame sechs Jahre und Outgame oft eine vergleichbare Zeit hinzieht. Länger andauernde Kampagnen mit den gleichen Charakteren machen Spaß, keine Frage, aber vielleicht könntest du das auch erst mal mit "Jahr des Greifen" oder "Der Löwe und der Rabe" probieren. Die sind weniger umfangreich und soweit ich weiß besser zugänglich als die Borbarad-Kampagne, die man größtenteils nur noch auf dem Gebrauchtmarkt bekommt.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Airsin
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9
Registriert: 12.01.2022 17:44

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Airsin » 12.01.2022 19:04

Vielen Dank erstmal für deine schnelle und ausführliche Antwort, Skalde.

Dann nehmen wir uns also am besten "Jahr des Greifen", "Die Phileasson-Saga" oder "Staub und Sterne" vor. Ich nehme an, dass sind auch Kampagnen, die aus mehreren Abenteuern bestehen, die man dann eben nach eine gewissen Reihenfolge spielt, richtig?

Kannst du mir vielleicht sagen, worin sich die 3 Kampagnen am stärksten unterscheiden und ob es eine Rolle spielt, welche man zuerst spielt?

Roderyck von Belhanka
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 214
Registriert: 29.08.2003 02:04

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Roderyck von Belhanka » 12.01.2022 20:18

Phileasson-Saga: toll zum Erfahrung(en) sammeln und um berühmt zu werden, 12 Abenteuer von überschaubarer Länge, aber trotzdem recht zeitaufwändig, braucht wahrscheinlich ein ganzes Jahr.

Das Jahr des Greifen: etwas für erfahrenere Helden, toll um berühmte Persönlichkeiten des Vor-Borbrad-Mittelreiches kenne zu lernen. Es waren ursprünglich nur zwei Abenteuer mit verschiedenen Kapiteln, mittlerweile eine echte Kampagne. Kann sich durchaus über ein halbes Jahr oder länger ziehen.

Staub und Sterne: das kürzeste der drei Titel, braucht nur 2-4 Abende. Sehr gut um Borbarad den Helden nahe zu bringen, aber auch um der Truppe Geld/Wertgegenstände und dem obligatorischen Gruppenmagier (oder gar mehreren?) eine ordentliche Menge Bücher zukommen zu lassen.

Die Zeitangaben beziehen sich auf wöchentliche Spieltermine, natürlich mit den üblichen Unterbrechungen, von 4 bis max. 5 Stunden. Das sind die Erfahrungen, die wir in unserer Runde gemacht haben. Die Borbarad-Kampagne braucht definitiv lange. Unsere Erfahrungen sind da aber nicht besonders repräsentativ, da wir durch die ersten 3 Geschichten förmlich durchgerannt sind.

Airsin
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9
Registriert: 12.01.2022 17:44

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Airsin » 12.01.2022 20:39

Wir würden uns dann vielleicht erstmal an die "Staub und Sterne"-Kampagne halten. Ich sehe aber, dass für die Kampagne das Regelwerk DSA2 empfohlen ist? Wenn wir dann später doch die Borbarad-Kampagne spielen müssten wir das DSA4-Regelwerk kennen. Ist es empfehlenswert alle Kampagnen mit dem DSA4 Regelwerk zu spielen bzw. ist das überhaupt möglich?

Benutzer 23325 gelöscht

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Benutzer 23325 gelöscht » 12.01.2022 21:13

Airsin hat geschrieben:
12.01.2022 17:56
Nun hätte ich einige Fragen dazu:
1) Wir sind eine vierer Gruppe (ich selbst der Spielleiter). Wäre die Borbarad-Kampagne mit 1 GM + 3 Spielern gut spielbar?
2) Welche Abenteuer sollten wir noch spielen bevor wir mit der Borbarad-Kampagne beginnen?
3) Da wir mit den Charakteren, die wir demnächst erstellen werden, auch die Borbarad-Kampagne spielen möchten, wollte ich fragen, ob es bestimmte Charaktere gibt, die für die Kampagne ungeeignet wären?
4) Bin ich richtig in der Annahme, dass die BK aus mehreren Abenteuern besteht, die man sozusagen in einer gewissen Reihenfolge nacheinander spielt? Wenn ja, sollte ich als Spielleiter bereits alle Abenteuer der BK gelesen haben, bevor wir anfangen zu spielen?
1) Drei sind besser als zwei, vier oder fünf wären imo schon gut.
2) Das finde ich nicht wichtig. Wichtiger ist, dass ihr - SL und Spieler - ein Gefühl für die Welt und ihre Darstellung habt. Kenntnisse der Mythologie sind wichtig und sollten ggf. entsprechend durch Erlebnisse und Abenteuer vermittelt werden. Ein solides Verständnis der Funktionsweise insbesondere von gildenmagischer Magie ist für den Spielleiter und min. einen Spieler unerlässlich. Die Spieler müssen über Borbarad wenig bis gar nichts wissen; es reicht, wenn sie wissen, dass Borbarad ein böser Schwarzmagier war, der vor einigen hundert Jahren gelebt hat.
4) Eine Übersicht über die Kampagne solltest du schon haben, weil Orte und das Leben an ihnen sich verändern werden. Von daher kann es Sinn machen, die Spieler und bestimmte Helden eben jetzt bestimmte Orte kennen- und schätzenlernen zu lassen, die später im Zuge der borbaradianischen Invasion zerstört werden. Gleiches gilt für Meisterpersonen, die getötet werden oder überlaufen. Für den Spielleiter besteht ja die Herausforderung, die Geschichte spannend zu erzählen und zu gestalten.
3) Die Kampagne ist eine klassisch-epische Heldengeschichte. Magier, Krieger, Geweihte sollten imo auf jeden Fall dabei sein. Es macht auch durchaus Sinn, dass die Spieler eine zweite Garnitur Helden haben. Auf diese Weise wäre es auch möglich, dass die Spieler mehrere Gezeichnete spielen, die dann halt nicht zusammen in einem Abenteuer auftauchen können oder temporär vom Spielleiter gespielt werden müssten.

Roderyck von Belhanka
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 214
Registriert: 29.08.2003 02:04

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Roderyck von Belhanka » 12.01.2022 21:15

"Staub und Sterne" ist ein einzelne Abenteuer, keine Kampagne. Ursprünglich ist es im DSA2-Regelwerk erschienen, es gibt aber auch eine DSA4-Neuauflage von 2009.

Airsin
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9
Registriert: 12.01.2022 17:44

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Airsin » 12.01.2022 22:24

Okay, ich werde mir jetzt das Regelwerk von DSA 4.1 besorgen. Wenn ich das richtig verstehe gibt es ein Mal das Basis-Regelwerk und ein Mal die jeweiligen Regelwerke "Schwert" "Zauberer" "Götter". Brauche ich alle 4?

Ach und, gibt es ein Grund wieso ich von DSA 4.0 irgendwas bräuchte? Oder reicht es wenn ich ab jetzt nur noch alles von DSA 4.1 besorge?

Danke für euren Antworten.

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2719
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 12.01.2022 22:37

Airsin hat geschrieben:
12.01.2022 22:24
Okay, ich werde mir jetzt das Regelwerk von DSA 4.1 besorgen. Wenn ich das richtig verstehe gibt es ein Mal das Basis-Regelwerk und ein Mal die jeweiligen Regelwerke "Schwert" "Zauberer" "Götter". Brauche ich alle 4?

Ach und, gibt es ein Grund wieso ich von DSA 4.0 irgendwas bräuchte? Oder reicht es wenn ich ab jetzt nur noch alles von DSA 4.1 besorge?
Diese Fragen könntest du vielleicht im Neulings-Forum nochmal stellen, um mehr Antworten zu kriegen.

Ich selber kann dazu nichts sagen, weil ich bei DSA3 geblieben bin.

Wenn dein Hauptziel immer noch ist, die G7 bzw Borbarad-Kampagne zu spielen: Die Originalversion (DSA3-Regeln) gibt es angeblich als PDF.
Das ist jetzt aber kein Grund, nach DSA3-Regeln zu spielen. Das kann man schon in DSA4 konvertieren, denke ich. Wobei es hilft, dass man in DSA4 und den folgenden Editionen Helden gleich zu Beginn auf das geforderte Machtniveau für ein Abenteuer setzen kann, während man in den älteren Editionen einen Helden erstmal jahrelang durch einfachere Abenteuer hochspielen sollte, bis er G7-tauglich war.

Es gibt zu allen angesprochenen Abenteuern eigene Threads hier im Forum, wo du als Meister dich einlesen kannst, wie andere sie empfunden haben und welche Tipps es dazu gibt. Bei den G7 geht es dabei oft auch um Gruppengröße, -zusammensetzung und die Verteilung der Zeichen auf die Helden.

Um Aventurien kennenzulernen würde ich dir auch zunächst die Phileasson-Kampagne empfehlen, weil das eine Rundreise um den Kontinent ist. Außerdem kommt ein wichtiger NSC daraus später bei Borbarad nochmal vor.
Aber auch diese Kampagne ist lang. Ich glaube, wir haben so zwei Jahre daran gespielt damals.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Mallkalai
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 203
Registriert: 28.05.2019 08:41

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Mallkalai » 12.01.2022 22:53

Phileasson Saga als erste große Kampagne kann ich auch empfehlen und die Reihenfolge wäre Saga->Jahr des Greifen->Borbaradkampagne mit Staub & Sterne dazwischen wo es passt, wenn man alles spielen will.
Die Saga gibt es auch hier bequem als PDF zu kaufen, an die Borbaradkampagne zu kommen, wird etwas schwieriger.
Zu der Wahl des Regelsystems kann ich den ersten Beitrag in Auflistung: Welche Regelsystem für den (Wieder-)Einstieg in DSA empfehlen.

Airsin
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9
Registriert: 12.01.2022 17:44

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Airsin » 12.01.2022 23:15

Mallkalai hat geschrieben:
12.01.2022 22:53
Zu der Wahl des Regelsystems kann ich den ersten Beitrag in Auflistung: Welche Regelsystem für den (Wieder-)Einstieg in DSA empfehlen.
Vielen Dank. Aber dort steht, dass Anfängern das DSA5 Regelwertk empfohlen wird. Mit dem DSA5 Regelwerk können wir doch aber z.B. die G7-Kampagne oder Staub und Sterne usw. nicht spielen? Wäre es dann nicht trotzdem empfehlenswert mit DSA 4.1 einzusteigen? Damit man eben diese gelobten Kampagnen auch spielen kann?

Benutzeravatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1833
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Skalde » 12.01.2022 23:26

@Airsin Für diese epischen Großkampagnen ist DSA 4.1 definitiv die bessere Wahl. Es hat seine Fehler und sein schierer Umfang ist einer davon, aber Charaktere auf vergleichbarem Level können in DSA4.1 einfach mehr, die meisten Zauber sind wirksamer und Kämpfer halten mehr aus. Und spätestens in der G7, wenn die Gruppe mit Überzahl-Kämpfen und Dämonen nur so bombardiert wird, passt das System deutlich besser, weil die Epik auch Helden erfordert, die diesen Anforderungen gewachsen sind.

Edit: Ja, wenn du das volle Paket willst, brauchst du Wege der Helden, Wege des Schwertes, Wege der Zauberei und Wege der Götter. Alles andere ist erst einmal optional, aber Fragen dazu solltest du eher im Novizenforum stellen.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Mallkalai
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 203
Registriert: 28.05.2019 08:41

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Mallkalai » 12.01.2022 23:52

Skalde hat geschrieben:
12.01.2022 23:26
@Airsin Für diese epischen Großkampagnen ist DSA 4.1 definitiv die bessere Wahl. Es hat seine Fehler und sein schierer Umfang ist einer davon, aber Charaktere auf vergleichbarem Level können in DSA4.1 einfach mehr, die meisten Zauber sind wirksamer und Kämpfer halten mehr aus. Und spätestens in der G7, wenn die Gruppe mit Überzahl-Kämpfen und Dämonen nur so bombardiert wird, passt das System deutlich besser, weil die Epik auch Helden erfordert, die diesen Anforderungen gewachsen sind.
Normales DSA4.1 ist ein totaler Albtraum, in vielerlei Hinsicht. Harteschales Hausregeln und Ilaris sind zum Bespiel tolle Alternativen.
@Airsin Die G7 ist keine Kampagne für Einsteiger, dementsprechend sind die einsteigerfreundlichen Regelwerke auch nicht unbedingt die beste Empfehlung, ich würde aber dringend zu einem der beiden oben genannten raten, anstatt zu normalem DSA4.1/DSA4.1 Vanilla.

Thorgrimma
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 828
Registriert: 16.01.2013 17:58

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Thorgrimma » 13.01.2022 07:40

Nachtrag: Man sollte nichts schreiben, wenn man krank ist und die ganze Nacht wach war, weil man wegen Gliederschmerzen und Kopfweh nicht schlafen kann... irgendwie habe ich übersehen, dass es schon eine ganze Menge Beiträge vor mir gab, die thematisieren, dass die Borbaradkampagne nicht der beste Start ist. Ich hab keine Ahnung, wie ich das übersehen konnte, bei meiner Antwort hatte ich selbst nur vier Antworten gesehen... *Kopfkratz* insofern ist mein Beitrag obsolet, ich lass den jetzt trotzdem mal stehen.


Hallo Airsin,

ganz unabhängig vom Regelwerk würde ich euch nicht die Borbaradkampagne als Einstieg in DSA empfehlen. Die Borbaradkamagne ist eher etwas für Leute, die schon länger in DSA spielen und wo zumindest ein oder zwei Leute viel Wissen zur Welt und ihrer Geschichte haben. GErade die vielen Anspielungen der Kampagne auf ältere Abenteuer und Ereignisse der DSA-Geschichte sowie die Bekanntheit gewisser NSCs durch die Spieler:innen macht viel Flair für die Borbaradkampagne aus. Wenn die Borbaradkampagne wirklich umfassend gelingen soll, dann ist es sinnvoll, eine ganze Reihe an Abenteuern vor der Kampagne zu spielen, mit denen die Kampagne verknüpft ist (dazu finden sich einige Threads hier - die ich jetzt interessanterweise nicht finde, aber in Erinnerung habe -, bei dem solche Abenteuer aufgelistet werden, etwa hier Vorbereitung und Einführung in die G7).

Mein Ratschlag wäre also, entweder mit Vorabenteuern zur G7 zu starten - dann könnt ihr euch auch ein Bild davon machen, ob euch DSA überhaupt gefällt (und welche Abenteuer das sein könnten, dazu können wir euch hier im Thread beraten) oder mit einer anderen Kampagne zu starten. Ich fände etwa für Einsteiger:innen die Phileassonkampagne viel sinnvoller. Diese führt euch als lange Reise eher an die Ränder Aventuriens, so dass ihr nicht so viel aventurienspezifische Kenntnisse als Held:innen und Spieler:innen haben müsst, sondern euch ganz auf die Entdeckungen einlassen könnt. Für sowohl die Held:innen als auch die Spieler:innen ist nämlich das meiste neu, was man da so bereist.
Zuletzt geändert von Thorgrimma am 13.01.2022 15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1241
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 13.01.2022 09:06

Zum Regelwerk: Früher oder später werdet ihr wahrscheinlich ohnehin Material aus einer anderen Edition verwenden als ihr spielt.

Es ist unendlich viel weniger Aufwand (Zeit, Geld, Nerven), ein AB anzupassen als in ein neues System einzusteigen. Mit dem Vorbereitungsaufwand, den die SL üblicherweise mit einem AB hat, machen die erforderlichen Wertänderungen nach meiner Erfahrung maximal 20% aus.

Legt euch also unbedingt auf ein System fest, dass zu euren Vorlieben und eurem Spielstil passt und passt die Abenteuer daran an. Nicht umgekehrt!

Ich spiele Ilaris und halte es für das beste DSA aller Zeiten. Argumente für andere Systeme sind im genannten Thread von mike-in-the-box akribisch aufgelistet worden.

Lukr
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12
Registriert: 14.06.2021 22:07
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Lukr » 14.01.2022 00:59

Dem kann ich mich nur anschliessen, benutzt das Regelwerk, das ihr bevorzugt.

Als jemand, der auch gerade (vor 1 Jahr) mit der Borbarad Kampagne begonnnen hat, kann ich bisher sagen, dass ich schon soo viel Zeit mit Vorbereitung und Recherche zugebracht habe. Um einige Szenen stimmungsvoller zu gestalten, bzw. zusaetzliche motivation fuer die Gruppe zu schaffen, habe ich schon hier und dort NSCs ersetzt, an anderen Orten nauftauchen lassen oder Soloabenteuer fuer den Magier eingeschoben. Wenn man sich als Meister sowieso so viel Muehe und Gedanken macht, ist das Anpassen von ein paar NSC-Werten oder dem noetigen Skill um ein Schloss zu knacken, sicher nicht das groesste Hindnernis. Wir spielen die "Neu"auflage in DSA4.1, mit einigen Hausregeln zur Vereinfachung.

Wenn ihr wirklich Bock habt so tief und lange in die Welt einnzutauchen, sollte das Regelsystem kein Hindernis sein, wesentlich wichtiger koennten die Regionalbaende sein, bei denen man etwas drauf achten sollte, auf welche Zeit sie sich beziehen, da sich waehrend der Kampagne doch einiges in Aventurien veraendert. Aber wenn ihr noch weiter rumschnuppern wollt, oder noch Zeit fuer Beruf oder Familie uebrig behalten wollt, waehren die anderen Kampagnen vielleicht ein besserer Start. Staub und Sterne gibt es als einzelnes Abenteuer neu aufgelegt als PDF, da es ein paar Jahre vor der Kampagne spielt ist es so oder so ein gutes Intro, womit man danach weiter macht, kann man sich ja immer noch entscheiden. Soweit ich weiss kann das Abenteuer sonst auch in die Philleason-Saga "eingeschoben" werden.
-
Discord: Lukr#2632

Iwan von Tschreklitsch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 147
Registriert: 24.09.2009 23:19
Wohnort: Bochum

Auszeichnungen

Errungenschaften

Hilfe vor/zum Start der Borbarad-Kampagne

Ungelesener Beitrag von Iwan von Tschreklitsch » 25.01.2022 14:15

Skalde hat geschrieben:
12.01.2022 23:26
Wege der Helden, Wege des Schwertes, Wege der Zauberei und Wege der Götter.
Ich möchte noch ergänzen: LCD und Liber Liturgium.

Antworten