Fragen zu Eine vergessene Mine

Der Plot will es! Diskussionen und Anregungen zu offiziellen und inoffiziellen Abenteuern.
Antworten
Krak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 806
Registriert: 17.08.2012 08:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Fragen zu Eine vergessene Mine

Ungelesener Beitrag von Krak » 09.11.2021 08:22

Liebe Foris,

ich habe Probleme mit dem Heldenwerk-AB, Eine vergessene Mine.
1. Wer kauft von wem die Mine und warum?
2. Wie soll ich mir die Mine vorstellen?

zu 1.: Eichbart hat einen alten Plan gefunden und besticht Jassaf, dass er die Mine kauft? Von wem? Und warum soll der die Mine kaufen, wenn Eichbart die eh für sich ausbeuten will? Ich habe die verschiedenen Stellen mehrfach genau gelesen, aber ich kapiers nicht. Sorry.

zu 2.: Da gibt es eine Einsturzstelle. Die ist etwa kreisrund mit einem Durchmesser von 10 Schritt und 100 Schritt Tiefe. Soweit so gut. Ich stelle mir also einen etwa zylindrischen Schacht vor. Dann gibt es aber noch weitere Schächte. Gehen die dann vom Boden aus weiter in die Tiefe? Sind die nicht verschüttet? Und die Stollen sind teilweise verschüttet und teilweise offen. Sind die dann auch am Boden? Oder sind die offenen dann auch weiter oben. Sorry nochmal. Vlt. ist das ja ganz einfach und steh´ nur wieder auf´m Schlauch. Wäre echt nett, wenn da jemand helfen könnte. :cookie:

Danke
Krak

Benutzeravatar
landiandi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 111
Registriert: 18.12.2018 13:35
Geschlecht:

Errungenschaften

Fragen zu Eine vergessene Mine

Ungelesener Beitrag von landiandi » 18.11.2021 21:50

Hallo Foris,

die "Besitzverhältnisse" gehen aus der Einleitung hervor "vgl. Jassaf hat das Fundrecht für eine alte Bleimine beansprucht". Das Fundrecht ist quasi eine bezahlte Erlaubnis dort nach Schätzen zu schürfen und dem Schutzrecht der Uhdenberger Legion zu unterstehen. Das Geld, das dabei fließt geht an die Minenloge. Eichbart möchte aber nicht einfach dort schürfen. Er braucht eine Marionette, sodass er unter offiziellem Deckmantel dort arbeiten kann, Schutz von Söldnern bekommt, Werkzeug und Ausrüstung aus Uhdenberg bekommt und niemand Fragen stellt. Das Fundrecht wird wohl Düstermann fast aus eigener Tasche gezahlt haben da Jassaf annähernd pleite ist. Jassaf bekommt als Entschädigung nur einen Teil vom Kuchen. Was EIchbart an der Mine macht und was er da findet weiß Jassaf nicht.

Zu 2.: Die Redaktion war der Meinung, dass eine Karte der Mine nicht nötig wäre als dann haben wir auf eine solche verzichtet. Ich weiß nicht ob du dir grundsätzlich vorstellen kannst wie Minen aufgebaut sind, aber Minen haben horizontal laufende "Sohlen" quasi Etagen, die über vertikale Tunnel etc. über Aufzüge oder Leitern verbunden sind. Unter der Oberfläche existieren also bis tief in die Erde mehrere Sohlen. Der Einsturz ist dadurch entstanden, dass einige der Etagen nicht gut genug befestigt waren und nach einander eingestürzt sind und das ganze nach unten gezogen haben. Daher die "Gänge" die überall zu sehen sind, das sind die freiliegenden Etagen. Ist das halbwegs vernünftig erklärt? Lege dir 10 Strohhalme im Abstand von 2 cm parallel zueinander, die Halme sind die Gänge, die Etagen. Jetzt schneidest du aus den oberen 4 jeweils ein Stück aus der Mitte raus, was bleibt ist ein Loch und die Gänge liegen offen. Darunterliegende Gänge sind von dem EInsturz nicht betroffen, dabei ist es aber letztenendes Entscheidung des Meisters welche Ausmaße die Mine annimmt.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.

Antworten